PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XTR 2011



marvin
20.01.2010, 21:16
Nur so am Rande für die Bergradler hier (und auch nicht mehr taufrisch):
Die XTR kommt in 2011 offenbar 10-fach mit Zweifach-Kurbel.
Quelle (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=1&t=68108)

SpacemanSpiff
20.01.2010, 21:22
Interessant hierbei ist auch, dass anscheinend auch xt und slx in 10f kommen werden. Laut Light-Bikes.de schon 2011, ich glaube aber eher, dass das im üblichen Abstand von einem Jahr passiert.

Für Shimano/Sram 10 fach Fahrer wären somit problemlos "Bergkassetten" erhältlich (mMn vor allem für Reiseradler etc. interessant welche ein Randonneur mit 10f fahren).

marvin
20.01.2010, 21:24
...Für Shimano/Sram 10 fach Fahrer wären somit problemlos "Bergkassetten" erhältlich (mMn vor allem für Reiseradler etc. interessant welche ein Randonneur mit 10f fahren).
Wenn das unser Gooldi liest :eek: :eek:

marathonisti
20.01.2010, 21:25
Nur so am Rande für die Bergradler hier (und auch nicht mehr taufrisch):
Die XTR kommt in 2011 offenbar 10-fach mit Zweifach-Kurbel.
Quelle (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=1&t=68108)

Das sie kommt war ja klar nachdem die XX auf dem Markt ist und aussehen tut das ganze ja mal gar nicht so schlecht .
Wobei es mich wundert warum auch hier keine Carbonkurbel im Angebot ist .

Rex Felice
20.01.2010, 21:30
(...) Für Shimano/Sram 10 fach Fahrer wären somit problemlos "Bergkassetten" erhältlich (mMn vor allem für Reiseradler etc. interessant welche ein Randonneur mit 10f fahren).

Ich frage mich gerade, ob diese neuen XTR-/XT-Schaltwerke und ggf. auch -Umwerfer mit den aktuelle Shimano-RR STIs (DA7900, Ultegra 6700) kompatibel sind; denn ich bezweifle ob die RR-Schaltwerke Kassetten mit 32er und 34er Ritzel vernünftig schalten können.

Damit könnte man interessante Sachen basteln. Zweifach, versteht sich. :D

medias
20.01.2010, 21:31
Das könnte der Tod aller Entfaltungsfred sein, oder fängt es jetzt erst recht an.:ä:rolleyes:

SpacemanSpiff
20.01.2010, 21:35
Wobei es mich wundert warum auch hier keine Carbonkurbel im Angebot ist .
Nun ja, Shimano hat bei Aluminium enormes know how, ich denke dass ihnen das bei Carbon einfach fehlt. Eine sehr gute Carbonkurbel (Und etwas anderes könnten sie bei der XTR nicht bringen) entwickelt sich halt nicht so mal eben, vor allem wenn die Kompetenz beim Aluminium liegt, was wirklich eine absolut andere Baustelle ist.
Dass Aluminium als Kurbelwerkstoff immernoch absolut konkurenzfähig ist zeigt ja Cannondale mit seiner Hollowgram SL recht eindrücklich.

Es wird sich zeigen ob Shimano irgendwann dafür büßen muss, dass sie so lange nicht auf den Carbonzug aufgesprungen sind...
Aber sollten in diese Richtung Probleme entstehen (d.h. enorme Marktanteilsverluste) wäre Shimano sicher in der Lage die entsprechenden Experten an Land zu ziehen und so relativ schnell zu reagieren.

Bergkönig Sylt
20.01.2010, 21:36
Nur so am Rande für die Bergradler hier (und auch nicht mehr taufrisch):
Die XTR kommt in 2011 offenbar 10-fach mit Zweifach-Kurbel.
Quelle (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=1&t=68108)

Und wo soll da der Vorteil sein? Also ich habe bisher an meinem MTB nicht das Gefühl, zu viele Gänge zu haben oder zu viel schalten zu müssen.

Rex Felice
20.01.2010, 21:37
Das könnte der Tod aller Entfaltungsfred sein, oder fängt es jetzt erst recht an.:ä:rolleyes:

Lästermaul. :D

Wobei Gooldi ist ja noch nicht hier. Aber es ist zu befürchten dass irgendwann ungefragt die Fraktion der "3fach-brauchts-am-MTB-sowieso-nicht"-Fraktion auftaucht und ihr Dogma der Welt kund tut. Im Zusammenspiel mit Gooldi könnte das durchaus amüsant werden... :respekt:

Nordisch
20.01.2010, 21:40
Das bedeutet wohl, dass man sich so langsam von 9X verabschieden kann auch am Rennrad. :ü

gregi78
20.01.2010, 21:41
Und wo soll da der Vorteil sein? Also ich habe bisher an meinem MTB nicht das Gefühl, zu viele Gänge zu haben oder zu viel schalten zu müssen.

nirgends.....muss halt immer was Neues geben....damit einige kluge Leute mit dem neuesten Zeugs rumfahren können....mit diesem Prinzip wird Geld verdient und Arbeit geschaffen. Wären alle auf dieser Welt vernünftig....stünden wir wohl alle noch aufm Acker beim Kartoffelglaub´m ( zu deutscht: Kartoffelernten ) :D

Nordisch
20.01.2010, 21:42
Nun ja, Shimano hat bei Aluminium enormes know how, ich denke dass ihnen das bei Carbon einfach fehlt. Eine sehr gute Carbonkurbel (Und etwas anderes könnten sie bei der XTR nicht bringen) entwickelt sich halt nicht so mal eben, vor allem wenn die Kompetenz beim Aluminium liegt, was wirklich eine absolut andere Baustelle ist.
Dass Aluminium als Kurbelwerkstoff immernoch absolut konkurenzfähig ist zeigt ja Cannondale mit seiner Hollowgram SL recht eindrücklich.

Es wird sich zeigen ob Shimano irgendwann dafür büßen muss, dass sie so lange nicht auf den Carbonzug aufgesprungen sind...
Aber sollten in diese Richtung Probleme entstehen (d.h. enorme Marktanteilsverluste) wäre Shimano sicher in der Lage die entsprechenden Experten an Land zu ziehen und so relativ schnell zu reagieren.

Wer braucht schon Carbon. Ich jedenfalls nicht. (außer an der Gabel, dort war es ein Segen)

cc1
20.01.2010, 21:43
"3fach-brauchts-am-MTB-sowieso-nicht"

Am CC MTB, das artgerecht bewegt wird, sicher nicht. Mit 10 fach noch weniger als zuvor.

So, jetzt zufrieden.?:D

Nordisch
20.01.2010, 21:44
nirgends.....muss halt immer was Neues geben....damit einige kluge Leute mit dem neuesten Zeugs rumfahren können....mit diesem Prinzip wird Geld verdient und Arbeit geschaffen. Wären alle auf dieser Welt vernünftig....stünden wir wohl alle noch aufm Acker beim Kartoffelglaub´m ( zu deutscht: Kartoffelernten ) :D

Bedürfnisse wecken, die man sonst nie gehabt hätte :D

marvin
20.01.2010, 21:44
Und wo soll da der Vorteil sein? Also ich habe bisher an meinem MTB nicht das Gefühl, zu viele Gänge zu haben oder zu viel schalten zu müssen.
Im Rennen fahren etliche Leute schon seit Jahren vorne Zweifach. Mit einer klug gewählten Abstufung hast Du damit vorne weniger Schaltvorgänge und somit eine geringere Chainsuck-Gefahr.

marathonisti
20.01.2010, 21:47
Im Rennen fahren etliche Leute schon seit Jahren vorne Zweifach. Mit einer klug gewählten Abstufung hast Du damit vorne weniger Schaltvorgänge und somit eine geringere Chainsuck-Gefahr.

Das gibt es aber schon 10 Jahre mit 2 fach vorne ist also nix neues ,Cannondale hat das schon ewig im Angebot

medias
20.01.2010, 21:52
Das gibt es aber schon 10 Jahre mit 2 fach vorne ist also nix neues ,Cannondale hat das schon ewig im Angebot

Plus PMP.

Nomade
20.01.2010, 22:05
10fach bei MTB? Wers eilig hat kann sich ja die Ultegra Flatbar-Shifter R770 ans Bike bauen.

Gruß Nomade

Nordisch
20.01.2010, 22:10
10fach bei MTB? Wers eilig hat kann sich ja die Ultegra Flatbar-Shifter R770 ans Bike bauen.

Gruß Nomade

Beim MTB/Crosser, hatte ich es nie eilig gehabt aufgrund von Verschleiß und Schaltbarkeit. In den engen Ritzelabständen sammet sich der Mist so schön und kommt dann vor allem nicht wieder raus.

Oliver73
20.01.2010, 22:14
Man kann das Rad wohl wirklich nicht mehr neu erfinden.:D

Nachdem die 10fach Technik auf aufs MTB überspringt stellt sich für mich nur die Frage ob Shimano das neue Design ihrer RR-Gruppen dann auch von der DA und Ultegra auf die 105er ausweitet und noch spannender.....

Wird die Tiagra auch 10fach :eek:

Logisch begründet ja wenns Sora nun auch 9fach gibt.


Das gehört aber nicht unbedingt in einen XTR Fred:ü

Nordisch
20.01.2010, 22:18
Man kann das Rad wohl wirklich nicht mehr neu erfinden.:D

Nachdem die 10fach Technik auf aufs MTB überspringt stellt sich für mich nur die Frage ob Shimano das neue Design ihrer RR-Gruppen dann auch von der DA und Ultegra auf die 105er ausweitet und noch spannender.....

Wird die Tiagra auch 10fach :eek:

Logisch begründet ja wenns Sora nun auch 9fach gibt.


Das gehört aber nicht unbedingt in einen XTR Fred:ü

Dann kann ich 9fach am Crosser mit vernünftigen preisgünstigen Shimano Hebeln abschreiben. :ü
(Es sei denn die Sora wird endlich mit dem kleinen Schalthebel den anderen STIs angepasst.)

Clouseau
20.01.2010, 22:21
Das bedeutet wohl, dass man sich so langsam von 9X verabschieden kann auch am Rennrad. :ü

Warum?

So lange es noch Kassetten und Ketten dafür gibt.

:Angel:

Maxe_Muc3
20.01.2010, 22:31
Mir egal, ich warte auf die elektrische Super-Record OR mit vorne einem Kettenblatt :D

Oliver73
20.01.2010, 22:36
Mir egal, ich warte auf die elektrische Super-Record OR mit vorne einem Kettenblatt :D

Elektrisch?

Irgendwann müsste es mal eine Erfindung geben mit der man die Kette ohne Muskelkraft bewegen könnte.:eek:

So ein Motor vielleicht, der irgendwie die Kette antreibt die ihre Kraft dann ans Hinterrad abgibt.

Aber das ist wohl eine Utopie, so eine Spinnerei von mir.:D

Nordisch
20.01.2010, 22:37
Warum?

So lange es noch Kassetten und Ketten dafür gibt.

:Angel:

Die werden dann aber auch nicht mehr so günstig zu haben sein (in 105er/Ultegra Quali) und die verfügbaren Abstufungen werden wohl abnehmen.
Zudem geht es mir schon um die STIs (ohne Daumenhebel). Die sind nun mal auch alle 30.000 km in etwa fertig und bei einem Sturz eventuell noch früher.

Nordisch
20.01.2010, 22:40
Elektrisch?

Irgendwann müsste es mal eine Erfindung geben mit der man die Kette ohne Muskelkraft bewegen könnte.:eek:

So ein Motor vielleicht, der irgendwie die Kette antreibt die ihre Kraft dann ans Hinterrad abgibt.

Aber das ist wohl eine Utopie, so eine Spinnerei von mir.:D


Mit so etwas könnte man auch endlich solche Poser wie Lance Armstrong,Fabian Cancellara und Andre Greipel in ihre Schranken weisen, goil. :rolleyes::D

Oliver73
20.01.2010, 22:42
Mit so etwas könnte man auch endlich solche Poser wie Lance Armstrong,Fabian Cancellara und Andre Greipel in ihre Schranken weisen, goil. :rolleyes::D

Mit dem Elektrorad gabs mal im Schweizer Fernsehen einen netten Bericht wie ein Redakteur auf einem solchen locker mit Cancellara mitfahren konnte und ihn an einer Steigung dann sogar stehen liess.

Natürlich kein Ernstfall aber sehr lustig:D

Clouseau
20.01.2010, 22:46
Die werden dann aber auch nicht mehr so günstig zu haben sein (in 105er/Ultegra Quali) und die verfügbaren Abstufungen werden wohl abnehmen.
Zudem geht es mir schon um die STIs (ohne Daumenhebel). Die sind nun mal auch alle 30.000 km in etwa fertig und bei einem Sturz eventuell noch früher.

Von den Kassetten kann man sich ja 1-2 oder 3 auf Halde legen, ist ja nicht so die extreme Investition. Und wenn man sieht wieviel 8fach Geraffel noch angeboten wird dauert es bis zum letzten Abverkauf von 9fach noch ein paar Jährchen.

30.000km reichen bei meinen bescheinen Jahreskilometer auch ne Weile und ich fall auch nicht alle paar dutzend Kilometer auf die Fresse. Von daher seh ich das ganze recht entspannt. :D

(Jetzt lass die XTR erstmal rauskommen. Wer sagt den das das ganze nicht ein Fake ist... ;) ).

Nordisch
20.01.2010, 23:29
Von den Kassetten kann man sich ja 1-2 oder 3 auf Halde legen, ist ja nicht so die extreme Investition. Und wenn man sieht wieviel 8fach Geraffel noch angeboten wird dauert es bis zum letzten Abverkauf von 9fach noch ein paar Jährchen.

30.000km reichen bei meinen bescheinen Jahreskilometer auch ne Weile und ich fall auch nicht alle paar dutzend Kilometer auf die Fresse. Von daher seh ich das ganze recht entspannt. :D

(Jetzt lass die XTR erstmal rauskommen. Wer sagt den das das ganze nicht ein Fake ist... ;) ).

Mein STI ist bald fertig. Neu müsste ich mir 2 Paar auf die Halde legen. Zusammen mit 2 Kassetten sind das schnell über 300 €.
Zudem habe ich 3 Crosslaufräder im ständigen Wechsel. Jedes bräuchte in 1-2 Jahre eine Kassette oder zumindest Austauschritzel.

Nun ja eins ist Fakt, die gaaaanz billigen 9X Zeiten sind damit vorbei.

Da stellt sich mir die Frage, ob meine betagte 10X vom Renner nicht bald an den Crosser kommt und der Renner eine komplett neue Gruppe bekommt.

Hilft nur eins, viel Geld verdienen, damit ich in der Masse mitschwimmen kann.

Hans_Beimer
20.01.2010, 23:34
Mein STI ist bald fertig. Neu müsste ich mir 2 Paar auf die Halde legen. Zusammen mit 2 Kassetten sind das schnell über 300 €.
Zudem habe ich 3 Crosslaufräder im ständigen Wechsel. Jedes bräuchte in 1-2 Jahre eine Kassette oder zumindest Austauschritzel.

Nun ja eins ist Fakt, die gaaaanz billigen 9X Zeiten sind damit vorbei.

Da stellt sich mir die Frage, ob meine betagte 10X vom Renner nicht bald an den Crosser kommt und der Renner eine komplett neue Gruppe bekommt.

Hilft nur eins, viel Geld verdienen, damit ich in der Masse mitschwimmen kann.


Ich habe mir letztes Jahr erst für meine 600AXer ein Ritzelpaket gegönnt. Das ist noch 5-fach wohlgemerkt und aus Zeiten als man nicht an eBay und Klassikersammler gedacht hat.

9-fach wird man sicherlich noch in 40 Jahren kriegen. Da sehe ich kein Problem.

Und zur neuen XTR. Das Beste daran wird wohl sein, dass die Alte verhökert wird (hoffentlich).

Clouseau
20.01.2010, 23:38
Mein STI ist bald fertig. Neu müsste ich mir 2 Paar auf die Halde legen. Zusammen mit 2 Kassetten sind das schnell über 300 €.
Zudem habe ich 3 Crosslaufräder im ständigen Wechsel. Jedes bräuchte in 1-2 Jahre eine Kassette oder zumindest Austauschritzel.

Nun ja eins ist Fakt, die gaaaanz billigen 9X Zeiten sind damit vorbei.

Da stellt sich mir die Frage, ob meine betagte 10X vom Renner nicht bald an den Crosser kommt und der Renner eine komplett neue Gruppe bekommt.

Hilft nur eins, viel Geld verdienen, damit ich in der Masse mitschwimmen kann.


"Endlich ein Grund zur Panik. Los Panik."

*sing*

:D

http://www.youtube.com/watch?v=0UICOYd4oWw

(Zur Erinnerung wir haben Januar 2010, die Gruppe kommt irgendwann 2011 raus...)

Nordisch
20.01.2010, 23:43
Ich habe mir letztes Jahr erst für meine 600AXer ein Ritzelpaket gegönnt. Das ist noch 5-fach wohlgemerkt und aus Zeiten als man nicht an eBay und Klassikersammler gedacht hat.



Wann verschleißt das 5er schon mal, wahrscheinlich kannst du es sogar beidseitig nutzen. :D

STIs sollten eher das Problem sein. 8X STI kostet z.B. 180 - 220 €. Das sind Preise der 7801er 10X Dura Ace !!!

2x7 STIs alla RSX bekommt man afaik gar nicht mehr. So einen Renner hatte ich mir Anfang 1997 neu gekauft. Das ist keine 15 Jahre her (und bereits vor 5 Jahren gab es so etwas nicht mehr).

Hans_Beimer
20.01.2010, 23:47
Wann verschleißt das 5er schon mal, wahrscheinlich kannst du es sogar beidseitig nutzen. :D

STIs sollten eher das Problem sein. 8X STI kostet z.B. 180 - 220 €. Das sind Preise der 7801er 10X Dura Ace !!!

2x7 STIs alla RSX bekommt man afaik gar nicht mehr. So einen Renner hatte ich mir Anfang 1997 neu gekauft. Das ist keine 15 Jahre her (und bereits vor 5 Jahren gab es so etwas nicht mehr).


Die 8-fach STIs haben damals auch ganz andere Summen gekostet. Die hat man kaum unter 600 DM gekriegt. Dura Ace haben am Anfang 800 DM gekostet. Die verhökert jetzt auch keiner. Waren andere Zeiten.

Oliver73
20.01.2010, 23:48
2 x7 und 2 x 8 er STI bekommst du neu schon noch, allerdings wieder nur von der ungeliebten Sora.:D

Und dann stimmen im Verhältnis nicht mal die Preise:rolleyes:

Nordisch
20.01.2010, 23:57
"Endlich ein Grund zur Panik. Los Panik."

*sing*

:D

http://www.youtube.com/watch?v=0UICOYd4oWw

(Zur Erinnerung wir haben Januar 2010, die Gruppe kommt irgendwann 2011 raus...)

Hoffentlich bleibt die Tiagra uns noch lange 9X erhalten. Sollte ja dann erst 2012 der Fall sein.

Denn 2011 ist ja erst mal die 105 mit dem Generationswechsel dran.


EDIT

Panik habe ich nicht, nur ein weinendes Auge und die Überlegung wie ich zukünftig (weiß nicht wann meine STIs versagen) das Schalten an meinem Crosser gestalte. Der wirtschaftlichere Weg auf mindestens selben Schaltniveau sollte es eigentlich werden. Vielleicht nehme ich dann halt doch mit SRAM Kassetten und Campa 10X Ergos (und dann halt doch Daumenhebel) Vorlieb und sattele auf eventuell auf 8X um.

Nordisch
21.01.2010, 00:03
Die 8-fach STIs haben damals auch ganz andere Summen gekostet. Die hat man kaum unter 600 DM gekriegt. Dura Ace haben am Anfang 800 DM gekostet. Die verhökert jetzt auch keiner. Waren andere Zeiten.

Das war ja auch so ziemlich die Umstellung von Rahmenschalter auf STIs, kein Wunder.

So wie jetzt die Umstellung von mechanischen STIs auf die elektrischen.

Ich habe 1998 die gerade 1 Jahr auf dem Markt vorhandene KOMPLETTE Dura Ace INKLUSIVE Naben für 1500 DM bekommen. (Das war die Preisentwicklung eine Generation weiter als STIs Standard waren.)

LukeNRG
21.01.2010, 09:58
Hi,
bei den Weightweenies gibt es anscheinend Bilder:

Die 2x10 Schaltung wird wohl Dyna-Sys heißen und zeitgleich für XT und SLX kommen...

http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=1&t=68108

Ich übersetz das heute Abend noch ins deutsche und fass es in meinem Blog (http://www.pietsch.ro/) zusammen...

Vlg Luke

Oberschorsch
21.01.2010, 10:27
2 x7 und 2 x 8 er STI bekommst du neu schon noch, allerdings wieder nur von der ungeliebten Sora.:D

Und dann stimmen im Verhältnis nicht mal die Preise:rolleyes:

Und bei Ebay gibt es aus der 600-Gruppe auch noch die STIs min. 5 mal im Jahr neu und ovp. Kostet ungefähr 150€/Pärchen.

7-fach Kassetten giobt es auch noch überall. Ich seh noch keinen Notstand.

Clouseau
21.01.2010, 11:40
Panik habe ich nicht, nur ein weinendes Auge und die Überlegung wie ich zukünftig (weiß nicht wann meine STIs versagen) das Schalten an meinem Crosser gestalte. Der wirtschaftlichere Weg auf mindestens selben Schaltniveau sollte es eigentlich werden. Vielleicht nehme ich dann halt doch mit SRAM Kassetten und Campa 10X Ergos (und dann halt doch Daumenhebel) Vorlieb und sattele auf eventuell auf 8X um.

Es werden Bilder (aus irgendwelchen Quellen) von einer Gruppe die möglicherweise in über einem Jahr verfügbar ist gezeigt. Und du fängst an zu sinnieren wie du deine Räder ausstattest. Wenn das keine Panik ist dann weiss ich auch nicht. ;)

(Ich spekulier jetzt einfach mal und die 10fach wird zunächst als Ergänzung zur bestehenden Gruppe angeboten. Ähnlich wie die XX bei SRAM. Je nach dem wie die einschlägt werden weitere Schritte von Shimano durchgeführt. Das dauert m.A.n. sicherlich auch nochmal. Also gehen wir mal von 2-3 Jahren aus bis das Thema aktuell wird. Man bekommt heute ja auch noch "problemlos" Teile für 8fach das ja noch viel veralteter ist. Also würde ich sagen bis das Problem AKUT wird mit keine Teile mehr für 9fach (Kassetten, Ketten und Schalter) vergeht sicher noch ein paar Jährchen.)

Und falls es einen fernen Tages wirklich keine Teile mehr für 9fach gibt, steigen wir halt um auf 10fach und nehmen die billigeren Ketten Kassetten. ;)

Also entspann dich. (Hol dir bei Gelegenheit noch gut erhaltene 9fach STI für die Halde und gut ist. ;) ).

Was mir viel mehr Sorgen macht ist das es bis dahin keine schönen Rahmen mehr gibt. Nur noch so unförmiges Klumpp.... :D

Gruß

C.

Nordisch
21.01.2010, 12:04
Es werden Bilder (aus irgendwelchen Quellen) von einer Gruppe die möglicherweise in über einem Jahr verfügbar ist gezeigt. Und du fängst an zu sinnieren wie du deine Räder ausstattest. Wenn das keine Panik ist dann weiss ich auch nicht. ;)



Darüber (wann die Tiagra 10x werden könnte) habe ich schon viel früher sinniert. Und jetzt wird es konkreter.

Für mich ist es halt auch eine Frage, günstig gute Teile ran zu bekommen.

Panik mache ich deswegen trotzdem nicht, die Baldrian-Perlchen stehen jedenfalls nicht auf meiner EK-Liste. :D

Was mir mehr Sorgen macht sind integrierte Steuersätze, die zudem immer verrücktere Dimensionen annehmen und Einpressinnenlager.

Warum muss immer wieder das Rad neu erfunden werden?

Rex Felice
21.01.2010, 12:12
Die werden dann aber auch nicht mehr so günstig zu haben sein (in 105er/Ultegra Quali) und die verfügbaren Abstufungen werden wohl abnehmen.

Wo ist da der Zusammenhang mit neuen MTB-Gruppen?

Dass das Angebot an Althardware abnimmt weil Auslaufmodelle und rare Ersatzteile zu Sammlerpreisen angeboten werden, war ja schon immer so.


Zudem geht es mir schon um die STIs (ohne Daumenhebel). Die sind nun mal auch alle 30.000 km in etwa fertig und bei einem Sturz eventuell noch früher.

dito.

Nordisch
21.01.2010, 12:24
Wo ist da der Zusammenhang mit neuen MTB-Gruppen?



Wenn schon bei MTB Gruppen die sehr lange vorherrschende Ritzelzahl 9 aufgegeben wird (etwa 10 Jahre parallel), dann verschwindet diese auch bald vom Rennradmarkt.

Alpenmonster
21.01.2010, 12:32
D

Warum muss immer wieder das Rad neu erfunden werden?

Weil das Geld bringt, egal ob die "Verbesserung" sinnvoll ist oder nicht, irgendwelche Deppen werden das Zeug schon kaufen. Solange es kein Standard wird und man die Wahl hat, kann das mir ja egal sein, manchmal bleibt aber von der technisch besseren Lösung kraft Marktmacht nicht viel übrig. Da sind die Steuersätze ein sehr gutes Beispiel. Punkto Zuverlässigkeit und Langlebigkeit kommt an einen klassischen Steuersatz nichts heran. Alle paar Jahre aufmachen und neue fetten reicht vollkommen. Bei integrierten Steuersätzen hingegen (die ich optisch sogar schön finde) ist die Abdichtung unten am Gabelkopf einfach lausig.
Bei der Schaltung würde ich mir keinen Kopf machen. Irgendwann musste ich wegen defektem STI auch von 8- auf 9-fach umsteigen (Sora kommt mir nicht ans Rad). Kostet ja nicht die Welt und wird bei 9- auf 10-fach auch wieder so sein, weil dann die DA wahrscheinlich schon 11-fach oder superhypervollelektronisch ist. Brauchbare und günstige Komponenten wirst Du also immer finden, keine Angst.

Alpenmonster

Nordisch
21.01.2010, 12:48
Bei der Schaltung würde ich mir keinen Kopf machen. Irgendwann musste ich wegen defektem STI auch von 8- auf 9-fach umsteigen (Sora kommt mir nicht ans Rad). Kostet ja nicht die Welt und wird bei 9- auf 10-fach auch wieder so sein, weil dann die DA wahrscheinlich schon 11-fach oder superhypervollelektronisch ist.

Aber auf Kosten eines höheren Verschleißes und preislich wirst du dank Inflation und der Neuerungen (Carbonhebelchen lassen sich teurer verkaufen siehe aktuelle Ultregra) auch nicht mehr auf dem selben Niveau liegen. Als Kunde muss man so manche Kröte schlucken.

Eine weitere Kröte, die neuen Kettenblätter bei den Rennradgruppen. Hast du dir mal die Ersatzteilpreise angeschaut. :eek:

Wenn ich sehe, was da so an Neuerungen auf uns zukommt, dann kann ich mir gar nicht so viele Teile auf die Halde legen. Aus Geldmangel sowieso aber auch aus Platzmangel.

Clouseau
21.01.2010, 13:00
Aber auf Kosten eines höheren Verschleißes und preislich wirst du dank Inflation und der Neuerungen (Carbonhebelchen lassen sich teurer verkaufen siehe aktuelle Ultregra) auch nicht mehr auf dem selben Niveau liegen. Als Kunde muss man so manche Kröte schlucken.

Eine weitere Kröte, die neuen Kettenblätter bei den Rennradgruppen. Hast du dir mal die Ersatzteilpreise angeschaut. :eek:

Wenn ich sehe, was da so an Neuerungen auf uns zukommt, dann kann ich mir gar nicht so viele Teile auf die Halde legen. Aus Geldmangel sowieso aber auch aus Platzmangel.

Jesses Gott... :nonono:

Nordisch
21.01.2010, 13:06
Jesses Gott... :nonono:

Der hilft bei der Produkten der Hersteller auch nicht mehr ... :D

medias
21.01.2010, 13:08
Es wird immer Leute geben die machen sich Sorgen um nicht existierende Probleme.
Wenn du kein Geld hast diverse Räder zu unterhalten, lass es, oder beschränke dich auf eins.

Nordisch
21.01.2010, 13:26
Es wird immer Leute geben die machen sich Sorgen um nicht existierende Probleme.


Stimmt ein Großteil der Klientel der Tourforums braucht sich darüber keinen Kopf zu machen. Deswegen existieren für sie bestimmte Probleme auch nicht.
Aber mein lieber Medias, ich habe schon drastisch abgespeckt.
Wenn du meine Tipps mal ernsthaft lesen würdest, dann wüsstest du das. Ich fahre bereits die günstigsten (nicht billigsten) Teile und habe mein 2. Hobby so gut wie und viele andere Dinge im Leben eingestellt. Aber in Grunde genommen, brauche ich mich deswegen nicht zu rechtfertigen und belasse es hiermit.

medias
21.01.2010, 13:43
Rennradfahren kostet, eine alte Tatsache, da braucht es nicht mal Carbon oder das Neuste, ist ein teures Hobby.

LukeNRG
21.01.2010, 13:47
Es wird immer Leute geben die machen sich Sorgen um nicht existierende Probleme.
Wenn du kein Geld hast diverse Räder zu unterhalten, lass es, oder beschränke dich auf eins.
So würde ich das nicht ausdrücken! Aber naja, es kann halt nicht jeder einen Porsche fahren oder es erwarten, diesen fahren/finanzieren zu können. Deswegen reicht vielleicht dann ja auch die SLX Gruppe für ca. 1/3 des Preises der XTR... Oder wie heißt es doch so schön: Butterbrot statt Schnitzel kaue!!! :ä

Vlg

P.S. Ist eh gesünder...

Nordisch
21.01.2010, 13:50
Rennradfahren kostet, eine alte Tatsache, da braucht es nicht mal Carbon oder das Neuste, ist ein teures Hobby.

Was du nicht sagst.

Wenn es nur nicht immer teurer werden würde (und das wird es in vielerlei Hinsicht), das ist mein Kritikpunkt.

In diesem Sinne hoffe ich auf weitere Hersteller, die älteres Material in vernünftiger Qualität produzieren.

Halt so etwas wie den Dacia Logan auf dem Rennradmarkt.

Rex Felice
21.01.2010, 13:52
Aber auf Kosten eines höheren Verschleißes und preislich wirst du dank Inflation und der Neuerungen (Carbonhebelchen lassen sich teurer verkaufen siehe aktuelle Ultregra) auch nicht mehr auf dem selben Niveau liegen. Als Kunde muss man so manche Kröte schlucken.

Ja, wobei z. B. die DA7800 günstiger war als ihre Vorgängerin DA7700. Und wenn man die Augen aufhält, findet man immer wieder Schnäppchen und Gelegenheiten im Abverkauf. Gerade kürzlich bei der Berechnung des EKs einer 105 festgestellt, dass im selben Shop die DA7800er STIs gleich teuer sind wie die 105er.


Eine weitere Kröte, die neuen Kettenblätter bei den Rennradgruppen. Hast du dir mal die Ersatzteilpreise angeschaut. :eek: (...)

Z. B. bereits bei der FC7703 und FC7803 waren die mittleren Kettenblätter teuer. Alternative Kurbel resp. Kettenblätter und gut ist.

Nordisch
21.01.2010, 13:52
So würde ich das nicht ausdrücken! Aber naja, es kann halt nicht jeder einen Porsche fahren oder es erwarten, diesen fahren/finanzieren zu können. Deswegen reicht vielleicht dann ja auch die SLX Gruppe für ca. 1/3 des Preises der XTR... Oder wie heißt es doch so schön: Butterbrot statt Schnitzel kaue!!! :ä

Vlg

P.S. Ist eh gesünder...

Und damit bist du mit deiner Überheblichkeit voll am Ziel vorbeigeschossen. ;)

Nordisch
21.01.2010, 13:59
Ja, wobei z. B. die DA7800 günstiger war als ihre Vorgängerin DA7700. Und wenn man die Augen aufhält, findet man immer wieder Schnäppchen und Gelegenheiten im Abverkauf. Gerade kürzlich bei der Berechnung des EKs einer 105 festgestellt, dass im selben Shop die DA7800er STIs gleich teuer sind wie die 105er.



Z. B. bereits bei der FC7703 und FC7803 waren die mittleren Kettenblätter teuer. Alternative Kurbel resp. Kettenblätter und gut ist.

Erstes stimmt nicht. 750 € für eine komplette DA inklusive Naben hat man bei der 7800(1) nie bekommen, EDIT schon gar nicht 1 Jahr nach der Markteinführung.


Zweites lag an den Besonderheit an des mittleren Kettenblattes der DA 7703. An ihm wurde das kleine Kettenblatt befestigt.

Clouseau
21.01.2010, 14:20
Stimmt ein Großteil der Klientel der Tourforums braucht sich darüber keinen Kopf zu machen. Deswegen existieren für sie bestimmte Probleme auch nicht.

Ich bin ein absoluter Durchschnittsverdiener (und gemessen an hier ein armer Schlucker), aber DEINE Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Habs bereits hier in einigen Posts geschrieben.

Und ausserdem über was für "immense" Summen unterhalten wir uns eigentlich die eine 10fach teurer ist als eine 9fach Schaltung? Zum einen im Unterhalt und zum anderen in der Anschaffung. Ich geh jetzt einfach mal davon aus man sucht ein bisschen nach Teile, kauft nicht in der erstbesten Apotheke und hat nicht Kingtoms Jahreskm. :D

(Stichwort laufende Kosten: STI (wohl der teuerste Teil an der Schaltung), bei normalem Gebrauch (wohl nicht auf Rügen) halten die Dinger ja schon ein paar Jährchen und überstehen auch ein paar leichtere Stürze. Kette und Kassette sind Verschleissteile und hier kann man sofern es das Ego zulässt auch gern zu rangniedrigeren Gruppen greifen...usw).



Ich fahre bereits die günstigsten (nicht billigsten) Teile und habe mein 2. Hobby so gut wie und viele andere Dinge im Leben eingestellt. Aber in Grunde genommen, brauche ich mich deswegen nicht zu rechtfertigen und belasse es hiermit.


Nein du musst dich für nichts rechtfertigen, aber bei manchen "Problem"stellungen von dir frag ich mich manchmal kann das sein und wäre ein anderes Hobby nicht vielleicht zielführender. ;)

Maxe_Muc3
21.01.2010, 14:24
ist ein teures Hobby.

Das stimmt doch garnicht- selbst wenn man im Jahr 20000 km fährt (was wohl die wenigsten tun) reicht es, zwei Ketten und eine Kassette pro Jahr zu kaufen.

Gesamtkosten unter 100 Euro.

Vergleich das mal mit anderen Hobbies.....

LukeNRG
21.01.2010, 14:27
Und damit bist du mit deiner Überheblichkeit voll am Ziel vorbeigeschossen. ;)
Warum? Ich fahre ja kein Porsche... Altbekanntes Problem Familie <--> Porsche! Beides geht nicht! ;-) Der Wert eine Gruppe misst sich ja nicht mehr nur an den Funktionen, sondern daran, wieviel die Leute bereit sind für das Image zu bezahlen. Die wenigsten fahren ja mit Ihrem Porsche auf ner GP Strecke und fröhnen dabei dem Fahrspaß. Und so ist es bei XTR und der Dura Ace genau gleich! Es kommt den meisten doch bei solchen Produkten darauf an, was die Anderen deswegen über Sie denken... In der Betriebs- bzw. Volkswirtschaftslehre wird das auch als Snop-Effekt (http://de.wikipedia.org/wiki/Snobeffekt) bezeichnet!

Die TdF oder jedes andere Rennen, kann doch auch zweifelsohne mit einer Rival, 105er oder Chorus gewonnen werden...

Das stimmt doch garnicht- selbst wenn man im Jahr 20000 km fährt (was wohl die wenigsten tun) reicht es, zwei Ketten und eine Kassette pro Jahr zu kaufen.

Gesamtkosten unter 100 Euro.
Naja... Aber jede zweite Saison brauchst Du dann auch neue Kettenblätter! Zumindest das Kleinere der Beiden.

Vlg Luke

Maxe_Muc3
21.01.2010, 14:41
Naja... Aber jede zweite Saison brauchst Du dann auch neue Kettenblätter! Zumindest das Kleinere der Beiden.

Vlg Luke

Stimmt, macht nochmals 19,90 (Ultegra bei Bike24.de) alle zwei Jahre.

Schonmal überlegt, was Segeln, Reiten, Reisen, Photografieren, Modellbau etc. kosten?

Wenn die laufenden Kosten für Material beim Radfahren zu hoch sind hilft nur noch Joggen (obwohl, könnte sein, dass die Schuhe sogar teurer sind als die Verschleissteile beim Rennrad).

Kjeld
21.01.2010, 14:51
Elektrisch?

Irgendwann müsste es mal eine Erfindung geben mit der man die Kette ohne Muskelkraft bewegen könnte.:eek:

So ein Motor vielleicht, der irgendwie die Kette antreibt die ihre Kraft dann ans Hinterrad abgibt.

Aber das ist wohl eine Utopie, so eine Spinnerei von mir.:D

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/52/Harley-Davidson_Museum_Serial_Number_One.JPG/800px-Harley-Davidson_Museum_Serial_Number_One.JPG

LukeNRG
21.01.2010, 14:51
Stimmt, macht nochmals 19,90 (Ultegra bei Bike24.de) alle zwei Jahre.

Schonmal überlegt, was Segeln, Reiten, Reisen, Photografieren, Modellbau etc. kosten?

Wenn die laufenden Kosten für Material beim Radfahren zu hoch sind hilft nur noch Joggen (obwohl, könnte sein, dass die Schuhe sogar teurer sind als die Verschleissteile beim Rennrad).

Hehe... Also 110€ im Jahr + die Wasserrechnung für Getränke... :ft:

Aber Du hast schon recht!

Laufen: Beim Laufen verschleiß ich 2-3 Paar Schuhe pro Jahr. Macht 200-300€, sofern man sich nicht die billigsten Schuhe besorgt. Die Besuche beim Orthopäden in 20 Jahren lassen wir auch außen vor... :heulend:
Modellbau: Keine Ahnung!
Fotogtaphieren: Bringt doch Geld, sofern man sein Mädel beim Baden... Falls Du das liest: Sorry Schatz! :ü
Reisen: Sehr teuer! Vorallem in Verbindung mit Segeln, Reiten, Reisen, Fotografieren usw...
Reiten: Kostet mich nichts... :Angel: Für mein viertes Rad war Ihr zweites Pferd fällig... :rolleyes:
Segeln: Keine Ahnung!

Vg Luke

medias
21.01.2010, 15:06
Das stimmt doch garnicht- selbst wenn man im Jahr 20000 km fährt (was wohl die wenigsten tun) reicht es, zwei Ketten und eine Kassette pro Jahr zu kaufen.

Gesamtkosten unter 100 Euro.

Vergleich das mal mit anderen Hobbies.....

Was kümmert mich der Spritpreis, ich tanke immer für 20.:D
Etwas mehr kommt da schon dazu.

marathonisti
21.01.2010, 15:11
Das stimmt doch garnicht- selbst wenn man im Jahr 20000 km fährt (was wohl die wenigsten tun) reicht es, zwei Ketten und eine Kassette pro Jahr zu kaufen.

Gesamtkosten unter 100 Euro.

Vergleich das mal mit anderen Hobbies.....

Den will ich sehen der bei 20000km das Jahr mit 100€ auskommt :Applaus::Applaus:

Rex Felice
21.01.2010, 15:13
Stimmt ein Großteil der Klientel der Tourforums braucht sich darüber keinen Kopf zu machen. Deswegen existieren für sie bestimmte Probleme auch nicht. (...)

Ich bin ein "Materialzerstörer": Ketten halten zwischen 500 und 2500 km, Kassetten weniger als 10000 km, Kettenblätter sind nach 8000 - 12000 km durch. Trotzdem scheint mir dein Problem etwas übertrieben.

Ich brauche auf sechs/sieben Räder pro Jahr durchschnittlich etwa vier Ketten und einen Satz Kettenblätter. Man muss es nur intelligent anstellen und die Augen offen halten. Ultegra- und XT-Ketten kosten kosten 20 €/Stück, die Kettenblätter kosten 100 €. Macht 200 € für die Verschleissteile des Antriebs. Das ist nicht wesentlich mehr, als mich Reifen, Bremsklötze, Kartuschen, Schläuche etc. kosten.

Nordisch
21.01.2010, 15:17
Nein du musst dich für nichts rechtfertigen, aber bei manchen "Problem"stellungen von dir frag ich mich manchmal kann das sein und wäre ein anderes Hobby nicht vielleicht zielführender. ;)

Bei den anderen Hobbys ist es das selbe Elend.

Außer Beamtenmikado, nur das entspricht nicht meinem Bewegungsdrang. :D

Fakt ist, unser Hobby wird nicht billiger und das missfällt mir.

Clouseau
21.01.2010, 15:19
Fakt ist, unser Hobby wird nicht billiger und das missfällt mir.

Gegenfrage, was wird den billiger?


marathonisti
21.01.2010, 15:21
Gegenfrage, was wird den billiger?



Milch :rolleyes:

Nordisch
21.01.2010, 15:21
Die TdF oder jedes andere Rennen, kann doch auch zweifelsohne mit einer Rival, 105er oder Chorus gewonnen werden...



Ich gebe mich teilweise mit weniger zufrieden.

Nordisch
21.01.2010, 15:25
Gegenfrage, was wird den billiger?



Leider nichts. :ü

Shimano ist/wird teurer durch:

Währungsschwankungen

neue Technologien, die niemand benötigt

Umstieg von 9X auf 10X

Da kommen mehrere Sachen auf einmal.

LukeNRG
21.01.2010, 15:51
Ich gebe mich teilweise mit weniger zufrieden.
So oder so, war keine meiner Aussagen persönlich gemeint!

Außer Beamtenmikado, nur das entspricht nicht meinem Bewegungsdrang. :D

Was ist denn Beamtenmikado???


Währungsschwankungen

Sorry! Aber gerade jetzt müssten die Sachen dann ja eher billiger sein! Die Sachen werden in Asien produziert und in Dollar bezahlt. Momentan bekommt man aber recht viele Dollars für weniger Euros... Schlimm wird es nur, wenn über mehrere Jahre das Währungsungleichgewicht anhält! Dann kann man dagegen sich nicht mehr wirklich absichern und muss ggf. Produktion und eventuell Entwicklung auch in eben solche Länder verlagern...

Währungsschwankungen werden immer nur als Ausrede von Managern herangeführt, wenn die Geschäfte schlecht laufen oder Tarifrunden anstehen...


Es wird interessant sein, wie lange die Chinesen noch auf den Dollar setzen und in Höhe des amerikanischen Außenhandelsdefizit, Dollars bzw. US Staatsanleihen aufkaufen... Sollten die China mehr und mehr z.B. auf den Euros setzen, verliert der Dollar noch mehr an wert...

Nordisch
21.01.2010, 16:03
1.

Was ist denn Beamtenmikado???

2.

Sorry! Aber gerade jetzt müssten die Sachen dann ja eher billiger sein! Die Sachen werden in Asien produziert und in Dollar bezahlt. Momentan bekommt man aber recht viele Dollars für weniger Euros... Schlimm wird es nur, wenn über mehrere Jahre das Währungsungleichgewicht anhält! Dann kann man dagegen sich nicht mehr wirklich absichern und muss ggf. Produktion und eventuell Entwicklung auch in eben solche Länder verlagern...



1.

Wer sich zuerst bewegt, hat verloren!

So lautet die Spielregel.

2.

Damit wurde der kürzlich Preisanstieg begründet. Ketten sind im Schnitt 2-4 € teurer. Kassetten sind auch um die 5 € teurer geworden. (Und dabei spielt der Yen wohl eine Rolle.)

LukeNRG
21.01.2010, 16:23
Damit wurde der kürzlich Preisanstieg begründet. Ketten sind im Schnitt 2-4 € teurer. Kassetten sind auch um die 5 € teurer geworden. (Und dabei spielt der Yen wohl eine Rolle.)

Ja das stimmt wohl! Ende 2008, also mit Beginn der "Bankenkrise", hat der Yen von 1€ zu 170Yen auf 1€ zu 130 bis 140Yen zugelegt. Aber die Tendenz der letzten Monate zeigt wieder in Richtung 170Yen für 1€. Aber hier ist mehr "Ausrede" als wirkliche Begründung dabei, weil die Ketten, so viel ich weiß, in China produziert werden. Und da wird nachwievor in Dollar bezahlt! :Applaus: Nur die höherwertigen Schmiedeteile und kompliziertere Bauteile wie Shifter werden noch in Japan gefertigt. Die meisten LRS kommen jeher nicht aus Japan... Auch hat der Stahlpreis, also das Ausgangsprodukt der Ketten ebenfalls erheblich nachgelassen, weil die Wirtschaftskrise die nachfrage insbesondere nach Baustahl uns somit auch für viele andere Stahlsorten hat nachlassen. Aber das sagt dann niemand dazu... ;-) Würde sich ja bei einer Preiserhöhung auch schlecht machen...

Vlg

Nordisch
21.01.2010, 16:26
Ja das stimmt wohl! Ende 2008, also mit Beginn der "Bankenkrise", hat der Yen von 1€ zu 170Yen auf 1€ zu 130 bis 140Yen zugelegt. Aber die Tendenz der letzten Monate zeigt wieder in Richtung 170Yen für 1€. Aber hier ist mehr "Ausrede" als wirkliche Begründung dabei, weil die Ketten, so viel ich weiß, in China produziert werden. Und da wird nachwievor in Dollar bezahlt! :Applaus: Nur die höherwertigen Schmiedeteile und kompliziertere Bauteile wie Shifter werden noch in Japan gefertigt. Die meisten LRS kommen jeher nicht aus Japan...

Vlg

Na toll! :ü

pinguin
21.01.2010, 16:39
Nordisch, schau' dir Microshift-Hebel an. Das Zeug ist günstig und für allerlei Ritzelzahlen zu bekommen.

Dann haste noch günstige Campa-Hebel, die du stressfrei mit 9-fach Japan kombinieren kannst.

Lenkerendschalthebel gäbe es auch noch usw.

Und, was ich mich frage: 30' km und STI sind fertig? Was machst du damit? Ich habe DA- und Ultegra-STI in Betrieb, beide erheblich mehr km runter als dein genannter Wert. Null Probleme....

Das wir 9-fach Fahrer irgendwann auf dem Trockenen stehen, das halte ich für die nächsten vielen Jahre für ausgeschlossen.

Nordisch
21.01.2010, 17:01
Nordisch, schau' dir Microshift-Hebel an. Das Zeug ist günstig und für allerlei Ritzelzahlen zu bekommen.

Dann haste noch günstige Campa-Hebel, die du stressfrei mit 9-fach Japan kombinieren kannst.

Lenkerendschalthebel gäbe es auch noch usw.

Und, was ich mich frage: 30' km und STI sind fertig? Was machst du damit? Ich habe DA- und Ultegra-STI in Betrieb, beide erheblich mehr km runter als dein genannter Wert. Null Probleme....

Das wir 9-fach Fahrer irgendwann auf dem Trockenen stehen, das halte ich für die nächsten vielen Jahre für ausgeschlossen.

Hallo

Microshift ist im Blickfeld. Ich warte nur auf noch mehr Erfahrungsberichte. Bisher ist die Meinung recht durchwachsen.

Meine 9X Hebel nutze ich bei Dreckswetter.

Die 10X Hebel werden meist bei schönem Wetter genutzt werden, sind aber auch nicht ganz fehlerfrei. Der rechte zerfleddert mir alle 3000 - 4000 km den Zug, der linke muss manchmal mehrmals angetippt werden damit es aufs kleine Kettenblatt zurück geht. Die Hebel sind gerade 12.000 km alt und haben schon bei 4000 km ersten Ärger gemacht.

Campa ist hochinteressant (weil günstig und Schnellentspannung für Bremszug). Aber wie sie bisher 2 Reklamationen von mir abgehandelt haben, war unter aller Sau. Von einem Mitarbeiter eines großen Versandunternehmen hörte ich, es wäre kein Einzelfall. Zudem bin ich noch skeptisch wegen dem Daumenhebel.

Lenkerendschalthebel hatte ich zuerst am Crosser, ist im Gelände aber nicht ganz so praktisch.
Hatte dann recht günstig gebraucht meine jetzigen STIs gekauft. Die liefen auch fast 10.000 km ganz gut. Jetzt bekommt sie aber erste Anzeichen von Schwäche, wie sie meine Dura Ace STIs früher hatten. Ich hoffe, dass ich sie noch 1-2 Jahre fahren kann, dann habe ich genug Zeit für Nachfolger zu sparen. (Derzeit bin ich dabei meine Laufräder wieder aufzufrischen.)


Grüße
Nordisch

Nordisch
21.01.2010, 17:04
Noch ein Nachsatz.

Die Welt sieht wieder freundlicher aus. Habe mir die Kettenpreise bei BC gerade angeschaut. :Applaus:

EDIT

Weiß jemand, wo man noch eine 13-25 Kassette 9X 105 günstig bekommt?

marvin
21.01.2010, 17:16
Soll ich eventuell beantragen, dass der Thread ins Klassiker-Forum verschoben wird? Es wird hier schon eine Weile am Thema vorbeigeredet.

:ontopic: please.

Rex Felice
21.01.2010, 17:20
Soll ich eventuell beantragen, dass der Thread ins Klassiker-Forum verschoben wird? Es wird hier schon eine Weile am Thema vorbeigeredet.

:ontopic: please.

Sinnvollerweise würde man den eher themenfremden Teil abtrennen und ins Klassikerforum verschieben. Die 2011er XTR wäre dort doch etwas falsch... :D

Nordisch
21.01.2010, 17:21
Soll ich eventuell beantragen, dass der Thread ins Klassiker-Forum verschoben wird? Es wird hier schon eine Weile am Thema vorbeigeredet.

:ontopic: please.

OK.

Was haltet ihr von den Umstieg 3x9 auf 2x10 bei den neuen MTB Gruppen?

Der gewählte Weg bedeutet ja, dass man die kleinsten Gänge auf mehr Zähne verteilt. Das wirkt zumindest etwas dem Verschleiß entgegen.
Einige 10X Rennfahrer wird das sicherlich auch freuen, weil sie mit den neuen MTB Kassetten und Schaltwerken ihr Rad schnell und einfach für steilste Berge fit machen können.

victim of fate
21.01.2010, 17:51
Um mal die auf der ersten Seite gestellte Frage, was denn 2fach am MTB bringen würde: neben der geringeren Chainsuckgefahr fällt mir noch der bessere Q-Faktor ein (außerdem sieht es besser aus)
Außerdem kann man dann bei 10fach auch endlich mal sinnvolle Übersetzungen an Crossrädern fahren (ja ich gehöre zu denen die 39 - 27 am Crosser sinnlos finden)

Nordisch
21.01.2010, 18:06
Um mal die auf der ersten Seite gestellte Frage, was denn 2fach am MTB bringen würde: neben der geringeren Chainsuckgefahr fällt mir noch der bessere Q-Faktor ein (außerdem sieht es besser aus)
Außerdem kann man dann bei 10fach auch endlich mal sinnvolle Übersetzungen an Crossrädern fahren (ja ich gehöre zu denen die 39 - 27 am Crosser sinnlos finden)

Von meinen Versuchen am Crosser mit verschiedensten Übersetzungen, bin ich der Meinung, dass eine Kompaktkurbel am Crosser mit Rennkassette am besten geeignet ist. Eine MTB Kassette ist ja doch ein bissel grob gestuft (verbessert sich minimal mit 10X) und ich hatte zudem das Problem, dass die lange Kette+MTB SW schnell anfing zu "schlagen".

marvin
21.01.2010, 18:22
Damit keine Missverständnisse aufkommen:
2x10 am MTB wird ja nicht der allgemeine Trend werden.
Das wird immer auf die Topgruppen beschränkt bleiben und sich an Rennfahrer und solche die sich dafür halten richten.
So wie es aussieht, wird es die XTR aber auch weiterhin Dreifach geben.

Mit dem MTB fahre ich überwiegend Marathons und CrossCountry. Da halte ich 2x10 aus den schon gennanten Gründen für eine gute Sache und würde eine neue XTR wohl in der Ausführung fahren. Für einen MTB-Alpencross würde dagegen eher 3-fach nehmen - aber über die Alpen fahre ich sowieso lieber mit dem Rennrad.

speedy gonzalez
21.01.2010, 18:32
Den will ich sehen der bei 20000km das Jahr mit 100€ auskommt :Applaus::Applaus:

du gehst einfach mit dem gleichen kassenbon wieder in den laden und sagst, ups, ich hab wohl kassette und kette vergessen, packst es ein und gehst wieder raus, allerdings solltest du dann den vorgang auch 4-5 mal wiederholen.

es hängt halt vieles von deinem sicheren auftreten ab.:D

Wonko
21.01.2010, 19:08
Um mal die auf der ersten Seite gestellte Frage, was denn 2fach am MTB bringen würde: neben der geringeren Chainsuckgefahr fällt mir noch der bessere Q-Faktor ein


Drauf wetten würde ich nicht - Kurbelarm und Fuß müssen auch bei einer Zweifach-Kurbel noch an den Kettenstreben vorbei passen, die bei MTBs ja meist recht ausladend sind. Ein paar Millimeter mag's bringen.

victim of fate
21.01.2010, 19:17
Ich fahre am MTB eine Rennrad Kompaktkurbel und das geht problemlos.
Gut, die hat jetzt auch einen Q-Faktor von knapp 160 mm (meine Chorus am Renner hat 145 mm) aber das ist allemal besser als bei MTB-3fach

Oliver73
21.01.2010, 19:31
Wobei der Q-Faktor nicht für jeden ausschlaggebend sein dürfte.

Vermutlich hat die Mehrzahl der Leute noch nie davon gehört.

LukeNRG
21.01.2010, 19:42
Vermutlich hat die Mehrzahl der Leute noch nie davon gehört.

Klar: Ist doch auch unter der Schwingkreisgüte (http://de.wikipedia.org/wiki/Gütefaktor) bekannt! :eek:

Vlg Luke

Nordisch
21.01.2010, 22:16
Ich fahre am MTB eine Rennrad Kompaktkurbel und das geht problemlos.
Gut, die hat jetzt auch einen Q-Faktor von knapp 160 mm (meine Chorus am Renner hat 145 mm) aber das ist allemal besser als bei MTB-3fach

Glaube bis 175 mm ging es seit den außen liegenden Innenlager hoch.

Sonst waren die 3x Kurbeln zur 4 Kant Zeiten nicht ganz so ausladend. 160-165 mm wenn ich mich recht erinnere.

Nordisch
21.01.2010, 22:17
Wobei der Q-Faktor nicht für jeden ausschlaggebend sein dürfte.



Außer, dass sie nach ein paar Stunden MTB Fahrt wie John Wayne rum gelaufen sind. :D

Clouseau
21.01.2010, 22:24
Damit keine Missverständnisse aufkommen:
2x10 am MTB wird ja nicht der allgemeine Trend werden.
Das wird immer auf die Topgruppen beschränkt bleiben und sich an Rennfahrer und solche die sich dafür halten richten.
So wie es aussieht, wird es die XTR aber auch weiterhin Dreifach geben.



Ach Mann, jetzt ist mein schöner "Notfallplan" dahin...

http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_flucht3.gif

Oliver73
21.01.2010, 22:28
Außer, dass sie nach ein paar Stunden MTB Fahrt wie John Wayne rum gelaufen sind. :D

Könnte ich so nicht bestätigen.

Nur das der direkte Wechsel vom RR aufs MTB sich sehr komisch anfühlt.

Muss man ja aber nicht jeden Tag machen.:D


Solange der Bewegungsapparat Schwankungen in diesem Ausmaß ohne größere Einschränkungen mitmacht kann mich der Q-Faktor gern haben:)

Nordisch
21.01.2010, 22:35
Könnte ich so nicht bestätigen.

Nur das der direkte Wechsel vom RR aufs MTB sich sehr komisch anfühlt.

Muss man ja aber nicht jeden Tag machen.:D


Solange der Bewegungsapparat Schwankungen in diesem Ausmaß ohne größere Einschränkungen mitmacht kann mich der Q-Faktor gern haben:)

Dann kannst du dich glücklich schätzen. Ich musste mein MTB, mit damals noch gemäßigtem Q-Faktor wieder verkaufen.

Dafür fahre ich nun ein Cyclocrossrad. :Angel:

pinguin
22.01.2010, 11:32
Q-Faktor? Nehme ich nicht wahr abseits der Zahl selbst, spielt keine Rolle für meinen Bewegungsapparat.

Weiter oben stand was von RR-KK am MTB. Mit welcher Innenlagerlänge geht das denn?

cc1
22.01.2010, 11:36
Q-Faktor? Nehme ich nicht wahr abseits der Zahl selbst, spielt keine Rolle für meinen Bewegungsapparat.

Weiter oben stand was von RR-KK am MTB. Mit welcher Innenlagerlänge geht das denn?

Q-Faktor von 3fach mit HT2 (170mm!) nervt mich hoellisch. Und macht immer wieder mal schmerzen im Knie.

RR Kompakt am MTB? Na dann Prost! Das geht aber auch nur in Flachen Gelaende gut, oder? Was geht da als kleinstes KB? 33?:quaeldich

pinguin
22.01.2010, 11:40
Q-Faktor von 3fach mit HT2 (170mm!) nervt mich hoellisch. Und macht immer wieder mal schmerzen im Knie.

RR Kompakt am MTB? Na dann Prost! Das geht aber auch nur in Flachen Gelaende gut, oder? Was geht da als kleinstes KB? 33?:quaeldich

Jepp, 33t ist kleinstes.

HT2 kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, meine Welt besteht aus 4-kant und Octalink. Aussenliegende Lager, BB30, Pressfit und wie der ganze Rotz heißt, never ever...

Die Frage nach RR-KK oder, sagen wir allgemeiner RR-Kurbel allgemein: Ich habe einen Eimer voller alter RR-Kurbeln in 4-Kant hier rumschwimmen. Und die könnte ich für mein Singlespeed-MTB über die nächsten Jahre einfach auffahren :D Wenn ich allerdings ne Wellenlänge von 2,5 Meter brauche, damit die Kurbel an den Streben vorbei geht, dann isses wohl eher nix, das verwindet sich dann wohl zu arg.

jkd
22.01.2010, 11:56
Lenkerendschalthebel hatte ich zuerst am Crosser ......


Hast du die noch. :rolleyes:

cc1
22.01.2010, 12:06
HT2 kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, meine Welt besteht aus 4-kant und Octalink. Aussenliegende Lager, BB30, Pressfit und wie der ganze Rotz heißt, never ever...

Eine weise Entscheidung! Am RR stoerts mich ja nicht gross. Aber beim MTB wuerd ichs mir def. nicht noch mal geben, das HT2.

Nordisch
22.01.2010, 12:23
Hast du die noch. :rolleyes:

Ja nun am Reiserad.

Nordisch
22.01.2010, 12:38
Eine weise Entscheidung! Am RR stoerts mich ja nicht gross.

Kein Wunder die Q-Faktoren sind so ziemlich gleich beblieben.

Am MTB müsste insofern die Kröpfung der Kurbel am hohen Q-Faktor Schuld sein.
Hier muss man genau gucken, welche Kurbel aus welcher Gruppe aus welchen Jahrgang man nimmt, dann hat man auch den fast den selben Q-Faktor wie einst mit 4Kant und Octalink.

Aber eins kann HT2 nicht bieten, das Spielen mit Kettenlinie und Q-Faktor.

Ich habe z.B. eine Centaur 4Kant Kurbel (die für 111 mm gedacht ist) am Crossrad inzwischen auf ein 107 mm Innenlager gesetzt. 103 mm könnte auch noch drin sein.

Was HT2 auch anspruchsvoller macht. Die Außenkanten des Tretlagergehäuses sollten sauber gefräst sein, damit die Lager lange halten. Und versuche mal einen Händler vor Ort zu finden, der so ein Werkzeug hat. Bei uns ist diesbezüglich Wüste angesagt. :ü

328
22.01.2010, 12:56
Rennradfahren kostet, eine alte Tatsache, da braucht es nicht mal Carbon oder das Neuste, ist ein teures Hobby.

Find ich absolut nicht. Gerade jetzt, in Zeiten von sauteuren
Komponenten wie Sram Red, XX, Camp SR, Lightweight,
Cervelo & Co, ist es trotzdem noch nie so einfach und günstig
gewesen, so gute, leichte und top funktionelle Räder zusammen zu
stellen wie jetzt.

Gerade die "billigen" Gruppen waren noch nie so super wie heute,
bei akzeptablen Gewichten und zu fairen Preisen und beinahe
gleicher Funktion wie die ums 2 oder 3 Fache teureren Top-Gruppen.

Wer das neueste De Rosa mit 11 Fach SR und Lightweights haben
will muss halt extremst dafür ablegen, aber wem ein schönes, top
funktionelles Rennrad mit 7kg um ~€ 2700.- genügt, kann das auch
haben, was vor einigen Jahren noch ein Ding der Unmöglichkeit war.

[On Topic]
Ich finds schade das die bei den Kurbeln/Kettenblättern wieder ein
eigenes Süppchen kochen. Meine Lieblingsübersetzung konnte
ich bei der "neuen XTR" bis jetzt noch nicht finden. Ist wohl
weiterhin Bastellösung angesagt. :(

pinguin
22.01.2010, 13:02
Find ich absolut nicht. Gerade jetzt, in Zeiten von sauteuren Komponenten wie[...]aber wem ein schönes, top
funktionelles Rennrad mit 7kg um ~€ 2700.- genügt kann auch
das haben. Was vor einigen Jahren noch ein Ding der Unmöglichkeit
war.

Öhm? 5400 Mark für ein Fahrrad? Und das ist dann deiner Meinung nicht teuer? Uiuiuiui... Ich meine, wenn ich Bock hätte, dann könnte ich mir mal eben den Betrag nein Fahrrad ummünzen. Aber nee, das ist def. zuviel Kohle für ein Radl.

Wo fängt denn teuer für dich an, neugierig gefragt?

328
22.01.2010, 13:08
Öhm? 5400 Mark für ein Fahrrad? Und das ist dann deiner Meinung nicht teuer? Uiuiuiui... Ich meine, wenn ich Bock hätte, dann könnte ich mir mal eben den Betrag nein Fahrrad ummünzen. Aber nee, das ist def. zuviel Kohle für ein Radl.

Wo fängt denn teuer für dich an, neugierig gefragt?

Wenn man hier durch die Threads ließt, kommt einem vor das
für viele hier 5000.- peanuts wären. Laufräder um € 2000
kaufen und nach dem ersten Foto machen um € 1300 weiter-
verckecken, weil die neuen LW Gen 3 besser zum Rad passen.

Ich find 2700.- für ein 7kg Rennrad nicht teuer. Noch dazu
bei fast gleicher Funktion wie die 2, 3 mal so teuren Räder.

Auf Mark umrechnen blödsinn. Wenn ich zurück denke das
ich vor ~12 Jahren für ein Leberkässemmerl 1,4 Mark bezahlt
habe, und heute etwa 1,5 € ablegen muss.....

Vor 12 Jahren kostete mein absolutes Traum MTB mit
komplett XTR, SID, WCS Teilen 5200.- Mark, etwas
gleichwertiges (Gleiche Marke, komplett XTR, SID WCS)
steht jetzt um € 5000.- im Laden.

Nordisch
22.01.2010, 13:18
Wenn man hier durch die Threads ließt, kommt einem vor das
für viele hier 5000.- peanuts wären.

Ich find 2700.- für ein 7kg Rennrad nicht teuer.

Auf Mark umrechnen blödsinn. Wenn ich zurück denke das
ich vor ~12 Jahren für ein Leberkässemmerl 1,4 Mark bezahlt
habe, und heute etwa 1,5 € ablegen muss.....

Vor 10 Jahren hat man aber auch schon für 3000 - 3500 DM richtig gute Räder bekommen.

Mit Dura Ace inkl. Naben und Steuersatz. Easton Alu Rahmen. 3T Forma SL Lenker 3T Forged Ahead. Open Pro Felgen. Flite Sattel.
Das waren damals sehr feine Räder.

Colnago, Pinarello und Co hatten ihre exorbitanten Preise hauptsächlich durch Image und damals viel Handarbeit.

pinguin
22.01.2010, 13:21
Wenn man hier durch die Threads ließt, kommt einem vor das
für viele hier 5000.- peanuts wären. Laufräder um € 2000
kaufen und nach dem ersten Foto machen um € 1300 weiter-
verckecken, weil die neuen LW Gen 3 besser zum Rad passen.

Ich find 2700.- für ein 7kg Rennrad nicht teuer. Noch dazu
bei fast gleicher Funktion wie die 2, 3 mal so teuren Räder.

Auf Mark umrechnen blödsinn. Wenn ich zurück denke das
ich vor ~12 Jahren für ein Leberkässemmerl 1,4 Mark bezahlt
habe, und heute etwa 1,5 € ablegen muss.....

Machen wir's mal andersrum. Ich habe vor etwa 10 Jahren ein sehr gut ausgestattetes Rennrad auf dem Schirm gehabt (Alu, Top-Gruppe sortenrein, sonstige Teile auch nicht billig), 7.000 DM wurden dafür ausgerufen. (Ich habe es nicht gekauft, aber das ist eine andere Baustelle.)

Das müsste ja nun, um deinen ca. 1:1 Leberkäsweck zu strapazieren, 7.000 Euro und mehr sein (Wobei ich hier in der Gegend keine 1,5 € für'n LKW investieren muss, Bier für <2 € geht auch). Deine genannten 5k Euro für ein teures Rad würde ich auch so sehen. Allerdings wäre das für mich schon Luxusvariante im Segment der Räder von der Stange. Dass mancher dann gerne nochmal tausende in oftmals sinnloses Anbauzeugs investiert, andere Geschichte. Hobby halt...

Nicht teuer würde bei mir sein: <1,5k, Mittelklasse 2-2,5k und teuer dann ab 3-3,5k

Nordisch
22.01.2010, 13:23
Auf Mark umrechnen blödsinn. Wenn ich zurück denke das
ich vor ~12 Jahren für ein Leberkässemmerl 1,4 Mark bezahlt
habe, und heute etwa 1,5 € ablegen muss.....



OT

Das ist kein Blödsinn. Blöd ist wer diese Preise so akzeptiert. (Klar musste es etwas teurer werden, aber halt nicht um das doppelte. )

Bei uns können und wollen es viele nicht tun. Inzwischen gibt es daher wieder Gaststätten die deftiges Essen für 5-8 € anbieten und nicht wie sonst üblich, dass ein Mittagsessen erst ab 10-12 € los geht.

328
22.01.2010, 13:26
[Offtopic]



Nicht teuer würde bei mir sein: <1,5k, Mittelklasse 2-2,5k und teuer dann ab 3-3,5k

Nun ja, dann schaust halt mal auf Canyon.com. Dort gibts schon
sehr feine Räder für 1599,-. Komplett Ultegra, etc.. Ich bleib dabei:
So einfach, so billig wie heute war es noch nie ein fesches Rad zu
bekommen. Trotz den ganzen krassen Sachen wie SR, XX, Lightweigt,..

[Jetzt reichts mit OffTopic]

pinguin
22.01.2010, 13:29
[Offtopic]



Nun ja, dann schaust halt mal auf Canyon.com. Dort gibts schon
sehr feine Räder für 1599,-. Komplett Ultegra, etc.. Ich bleib dabei:
So einfach, so billig wie heute war es noch nie ein fesches Rad zu
bekommen. Trotz den ganzen krassen Sachen wie SR, XX, Lightweigt,..

[Jetzt reichts mit OffTopic]

Kann schon sein, dass man einfach was bekommt. Nur, ganz ehrlich, wenn ich mir diese ganzen Versenderquietschkisten mit unsinnigsten Geometriedaten, noch garniert mit "tollem Design" ansehe, dann wird mir ganz anders.

Da gehe ich dann lieber her und baue selbst mit Mühe, Geduld usw.

B-17
22.01.2010, 13:36
Vor 10 Jahren hat man aber auch schon für 3000 - 3500 DM richtig gute Räder bekommen.

Mit Dura Ace inkl. Naben und Steuersatz. Easton Alu Rahmen. 3T Forma SL Lenker 3T Forged Ahead. Open Pro Felgen. Flite Sattel.
Das waren damals sehr feine Räder.

Colnago, Pinarello und Co hatten ihre exorbitanten Preise hauptsächlich durch Image und damals viel Handarbeit.

Viel zu teuer.

Ich habe für mein Gios mit kompletter Campagnolo Super Record Ausstattung, originalen Werksgravuren, Clemet Criterium Schlauchreifen, gelochter Regina Kette usw. gerade mal 2100 DM bezahlt und bekam noch einen Ersatzschlauchreifen gratis hinzu.













War allerdings 1977 :D

Nordisch
22.01.2010, 13:38
[Offtopic]



Nun ja, dann schaust halt mal auf Canyon.com. Dort gibts schon
sehr feine Räder für 1599,-. Komplett Ultegra, etc.. Ich bleib dabei:
So einfach, so billig wie heute war es noch nie ein fesches Rad zu
bekommen.

[Jetzt reichts mit OffTopic]

So einfach ... ein feines günstiges Rad, da stimme ich zu.

Die Frage ist halt, wie sich der Markt entwickelt hätte, wäre Rennradfahren nicht so ein großer Erfolg geworden.
(Diesbezüglich haben wir auch Ulle ein Menge zu verdanken, ob wir es nun wahr haben wollen oder nicht.)

Und was wäre, wenn der Euro nicht so stark wäre.

Und dann guck dir die Oberflächen der damaligen und heutigen Rennradgruppen an. Heute ist es doch ein einziges Gruselkabinett.

Funktional sind die Gruppen oft besser geworden, ohne Frage.

328
22.01.2010, 13:46
Und dann guck dir die Oberflächen der damaligen und heutigen Rennradgruppen an. Heute ist es doch ein einziges Gruselkabinett.

Funktional sind die Gruppen oft besser geworden, ohne Frage.

Da ich ja ein Fan von Alu Teilen bin kann ich dir da zustimmen. Wobei:
zB die Shimano Alu Teile noch immer, auch bei näherer Betrachtung
in ordnung sind. Als ich mir das letzte Chorus SW genauer angeshen
habe....wie so schön von dir gesagt"ein einziges Gruselkabinett"



Funktional sind die Gruppen oft besser geworden, ohne Frage.
Ich konnte bis jetzt keinen Unterschied (funktion) zwischen Rival und Red festellen.
Und grad da gabs früher schon spürbare Unterschiede. Die "billigen" Gruppen
sind viel viel besser geworden und sind trotzdem preislich noch im Rahmen.

jkd
22.01.2010, 13:55
Inzwischen gibt es daher wieder Gaststätten die deftiges Essen für 5-8 € anbieten ....


Woooooooooooooooooooooo ? :krabben:

Her mit den Tipps. ;)

:smullen:

Nordisch
22.01.2010, 14:09
Woooooooooooooooooooooo ? :krabben:

Her mit den Tipps. ;)

:smullen:

OT

Samtens an der großen Kreuzung

Gingst, die Gaststätte neben dem Edeka

EDIT

Aber ihr reichen Touris versaut ja in der Saison wieder den Schnitt... :ä:D:Angel:

Da gibt es dann in Prora eine Bratwurst für 3,50 €. :eek:

Nordisch
22.01.2010, 14:12
1.

Da ich ja ein Fan von Alu Teilen bin kann ich dir da zustimmen. Wobei:
zB die Shimano Alu Teile noch immer, auch bei näherer Betrachtung
in ordnung sind. Als ich mir das letzte Chorus SW genauer angeshen
habe....wie so schön von dir gesagt"ein einziges Gruselkabinett"

2.

Ich konnte bis jetzt keinen Unterschied (funktion) zwischen Rival und Red festellen.
Und grad da gabs früher schon spürbare Unterschiede. Die "billigen" Gruppen
sind viel viel besser geworden und sind trotzdem preislich noch im Rahmen.

1.

das aktuelle Ultegra SW :ü


2.

Hatte ich nicht gesagt, dass die Funktion heutiger Gruppen besser geworden ist. :krabben:

geod
24.06.2010, 14:50
Fotos schon bekannt?
Ich habe es eben gefunden. Einige Fotos sind MIR neu:
http://www.212cafe.com/freewebboard/view.php?user=koratbike1&id=2400

geod

Hans_Beimer
24.06.2010, 15:12
Die Kurbel hat aber eine Hakenkreuzform. Die wird schon ihre Liebhaber finden.:D

MB-Wien
25.06.2010, 09:38
zu Preisthema,

vor einigen Jahren waren die TOP Räder um 8.000 Mark oder 50.000-70.000 öS zu haben heute sind die absoluten Top Räder (abgesehen davon ob man das braucht) 7.000-10.000€. Heute bekommt man gerade einmal einen Toprahmen dafür.
Der Hobbyradler finanziert halt das Sponsoring für die Pro Teams mit.
Eine Ultegra Gruppe fahrt im Pro Zirkus keiner, daher ist der Preis auch OK.

oder;
wer hätte für einen Radschuh 250€ ausgegeben........500Mark/3.500 öS.....max eine Frau für irgendwelche Luxushighheels.

Aber solange es Kunden gibt (gehör halt auch dazu) wirds solche Preise auch geben.