PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CXP33 Felge nach einigen Jahren ersetzt



Titan
23.01.2010, 09:48
Hallo,

HIer koennt ihr sehen wie eine Felge aussieht wenn noch etwa 0.95mm Material
uebrig ist. Ich habe die Felge ersetzt bevor es Probleme gab. Ob die noch lage gehalten haette, frage ich mich... :


Titan

Profiamateur
23.01.2010, 09:50
Och, die wäre bei mir noch für 2 Jahre gut gewesen :D.

Wenn sie so oder so aussieht, dann ist sie hin:


http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=164084&d=1263404805


http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=164014&d=1263387322

Titan
23.01.2010, 10:08
Genau das hatte ich mal als ich mit dem Rennrad im Wald war. Das wollte ich nicht noch einmal erleben ;-)

Titan

hate_your_enemy
23.01.2010, 10:15
bei der CXP Felge ist ja wohl voll neben der Bremsflanke gebremst worden, oder seh ich das falsch ?

bei mir wäre die auch noch lange haltbar.

Flankenbrüche kündigen sich doch eigentlich immer lange an. Erst drückts die Felge weiter nach außen, dann sieht man Risse etc. irgendwann ruckelt die Bremse and so on

Nordisch
23.01.2010, 10:28
Flankenbrüche kündigen sich doch eigentlich immer lange an. Erst drückts die Felge weiter nach außen, dann sieht man Risse etc. irgendwann ruckelt die Bremse and so on


Die Felgentypen verhalten sich diesbezüglich teils unterschiedlich, je nach verwendeten Alu aber auch inneren Aufbau.

Bei der CXP 33 kommt es häufiger zu plötzlichem Versagen (plötzlicher Flankenabriss über einen großen Teil des Umfanges der Felge) ohne große vorherige Ankündigung.

Dagegen hatte ich schon eine billige MTB Felge, die sich ewig weit auseinander bog (unter Reifendruck), ohne dass
irgendetwas riss. Das nenne ich eine gutmütige Felge. :Applaus:

Titan
23.01.2010, 10:38
>bei der CXP Felge ist ja wohl voll neben der Bremsflanke gebremst worden, oder seh ich das falsch ?
Da ist nicht daneben gebremst worden.

Titan

Marco Gios
23.01.2010, 12:46
... noch etwa 0.95mm Material
uebrig ist. ...
Hast du doch gut hinbekommen: Die Faustformel sagt "Wechsel bei 1 mm Rest".

zwanzich
25.01.2010, 07:36
Die Felgentypen verhalten sich diesbezüglich teils unterschiedlich, je nach verwendeten Alu aber auch inneren Aufbau.

Bei der CXP 33 kommt es häufiger zu plötzlichem Versagen (plötzlicher Flankenabriss über einen großen Teil des Umfanges der Felge) ohne große vorherige Ankündigung.

Dagegen hatte ich schon eine billige MTB Felge, die sich ewig weit auseinander bog (unter Reifendruck), ohne dass
irgendetwas riss. Das nenne ich eine gutmütige Felge. :Applaus:

Könnte natürlich auch auf die unterschiedlichen Reifendrücke zurückzuführen sein ;)

Nordisch
25.01.2010, 09:24
Könnte natürlich auch auf die unterschiedlichen Reifendrücke zurückzuführen sein ;)

Denke ich nicht, so weit wie sich die MTB Felge auseinanderbog und das schon bei 1 Bar - 2Bar :Applaus:

Zudem konnte ich schon am bei meinen Crosslaufräder (Open Pro Felge) beobachten, dass ein 37 mm Crossreifen mit 5 Bar die Felge weiter auseinander bog als ein 23 mm Reifen mit 8 Bar.

hate_your_enemy
25.01.2010, 10:15
>bei der CXP Felge ist ja wohl voll neben der Bremsflanke gebremst worden, oder seh ich das falsch ?
Da ist nicht daneben gebremst worden.

Titan

sorry, hab mich in der Höhe Felge verschätzt.



>Könnte natürlich auch auf die unterschiedlichen Reifendrücke zurückzuführen sein:

Denke ich nicht, so weit wie sich die MTB Felge auseinanderbog und das schon bei 1 Bar - 2Bar

Zudem konnte ich schon am bei meinen Crosslaufräder (Open Pro Felge) beobachten, dass ein 37 mm Crossreifen mit 5 Bar die Felge weiter auseinander bog als ein 23 mm Reifen mit 8 Bar.

Da hat doch jemand vor kurzem hier ne Formel reingestellt — ein MTB-Reifen mit 4 Bar belastet die Felgenflanke stärker als ein Rennreifen mit 8 Bar. Das hing irgendwie mit dem Reifendurchmesse zusammen.
Fragt mich aber nichts näheres dazu.

zwanzich
25.01.2010, 11:02
Zudem konnte ich schon am bei meinen Crosslaufräder (Open Pro Felge) beobachten, dass ein 37 mm Crossreifen mit 5 Bar die Felge weiter auseinander bog als ein 23 mm Reifen mit 8 Bar.
5 bar sind für 37mm auch ne ziemliche Menge Holz.

Außerdem gibt es keine Felge, die für 23 und 37 mm gleichermaßen geeignet ist.

trecka.de
25.01.2010, 12:55
Da hat doch jemand vor kurzem hier ne Formel reingestellt — ein MTB-Reifen mit 4 Bar belastet die Felgenflanke stärker als ein Rennreifen mit 8 Bar. Das hing irgendwie mit dem Reifendurchmesse zusammen.
Fragt mich aber nichts näheres dazu.


http://de.wikipedia.org/wiki/Kesselformel

Nordisch
25.01.2010, 13:12
5 bar sind für 37mm auch ne ziemliche Menge Holz.

Außerdem gibt es keine Felge, die für 23 und 37 mm gleichermaßen geeignet ist.

Worum geht es dir eigentlich?

zwanzich
25.01.2010, 14:52
Worum geht es dir eigentlich?

Steht doch da.

Nordisch
25.01.2010, 20:15
Steht doch da.

Nein es ist unklar, weil es IMHO keinen Bezug mehr zu deinem Einwand hat.

zwanzich
26.01.2010, 07:07
Nein es ist unklar, weil es IMHO keinen Bezug mehr zu deinem Einwand hat.

Sicher hat es das. Du hast zwei verschiedene Reifen in einer Felge gefahren, die _beide_ für die diese Felge aber gar nicht spezifiziert ist und wunderst dich dann über abnormes Verhalten. Ob letztlich der Reifendruck - der eben über Oberkante lag - oder dann doch mehr der Reifendurchmesser die entscheidende Rolle spielte, ist für mich nur noch untergeordeneter Natur. ;)

Aber auf Rügen ist die Natuir ja eh noch intakt.

Titans Felge jedenfalls fand ich persönlich noch vertretbar.
Ich persönlich hab jedenfalls meine Gründe, meine CXP33er nur mit 28er Reifen zu fahren.

Nordisch
26.01.2010, 08:52
Sicher hat es das. Du hast zwei verschiedene Reifen in einer Felge gefahren, die _beide_ für die diese Felge aber gar nicht spezifiziert ist und wunderst dich dann über abnormes Verhalten. Ob letztlich der Reifendruck - der eben über Oberkante lag - oder dann doch mehr der Reifendurchmesser die entscheidende Rolle spielte, ist für mich nur noch untergeordeneter Natur. ;)

Aber auf Rügen ist die Natuir ja eh noch intakt.

Titans Felge jedenfalls fand ich persönlich noch vertretbar.
Ich persönlich hab jedenfalls meine Gründe, meine CXP33er nur mit 28er Reifen zu fahren.


Ich bin ganz bei dir, dass auf Felgen wie CXP 33 und Open Pro, Crossreifen nicht förderlich sind. Bzw. dass es Verschwendung ist mit ihnen zu crossen.
A ist ihre Verschleißflanke schon recht dünn und B bei der Fahrt mit Crossreifen müssen hier auch andere Austauschkriterien herrschen, nämlich nach meinem Gefühl mindestens 0,1 mm früher.
Aber das habe ich hier im Forum schon mehrmals angedeutet, auch wenn Protest kam. *1

Aber das hat IMHO nichts/kaum mit der Art und Weise des Versagens der Felge zu tun.

Open Pro CXP 33 und Co (zum Glück keine eigenen) habe ich fast immer gleich mit einem über einen weiten Umfang gehenden Flankenabriss gesehen.
Dagegen habe ich halt schon einige billige Felgen erlebt, wo die User sich kein bissel um Felgenverschleiß gekümmert haben, und die Felgenflanke weit unter dem Verschleißmaß lagen und die Felgenflanken sich dementsprechend sehr weit auseinander (und mit sehr weit meine ich viel weiter als meine Open Pro unter dem Druck eines Smart Sam 37 mm) gebogen haben.

Ich kann mir halt nur vorstellen, dass dass am verwendetet Alu liegt (z.B. spröderes Maxtal) und an dem Aufbau der Felge (die billigen haben ja meist ein zusätzliche Kammer im inneren).



*1

Ich fahre nun CXP 22, Open Sport und billige Systemlaufräder. Die stehe insgesamt breiter, haben fast doppelt so viel Alu zum verschleißen, einen Verschleißindikator und sind günstig.

hate_your_enemy
26.01.2010, 11:42
meine Open Pro ist gaaaaanz langsam gerissen/gebrochen — da konnte ich über ein halbes Jahr zusehen und selbst noch mit gebrochener Flanke 2 km fahren. Ich hab allerdings, als sich der Bruck angekündigt hat (Bremsbelagkontakt) — den Druck deutlich verringert und die Bremse geöffnet

Nordisch
26.01.2010, 11:58
meine Open Pro ist gaaaaanz langsam gerissen/gebrochen — da konnte ich über ein halbes Jahr zusehen und selbst noch mit gebrochener Flanke 2 km fahren. Ich hab allerdings, als sich der Bruck angekündigt hat (Bremsbelagkontakt) — den Druck deutlich verringert und die Bremse geöffnet

Vielleicht gab es hier Schwankungen im Material. Und gerade die schlechteren bekommt man dann zu sehen, normales Versagen eher nicht.
Mavic hatte das ja nicht immer in Griff. Bei MTB/Trekking Felgen sind sie ja damit "berühmt" geworden.