PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB umgefallen - Carbon Lenker wechseln?



Luke
24.01.2010, 17:50
Ich habe ich doch meinem Junior den gefallen getan, sein MTB zu reinigen. Man ist ja schiesslich ein liebender Vater. Ich halte das MTB am Sattel und wasche mit dem Schwam, da entwischt mir das Ding aus der Hand, fällt um, kerzengerade auf den FSA-Carbonlenker. Er gab ein ziemlich lautes "dock" von sich.

Sehen tut man nichts, aber nun kann ich nicht mehr schlafen. In den Alpträumen sehe ich, wie meinem Sohn der Lenker abbricht....:eek:

Sollte ein Carbonlenker ein Umfaller eines MTB, direkt auf den Lenker, auf den steinharten Betonboden, aushalten oder sollte der nun gescheiter gewechselt werden? Wenn ja, besser ein guter Alulenker (Ritchey usw.)?

Schon mal Dank für Antworten.

Mike Stryder
24.01.2010, 17:54
naja,

wohl eher unwahrscheinlich, dass der vom umkippen des rades kaputt geht. da muss der schon sehr........sehr unglücklich aufkommen.

die teileindustrie würde sich freuen, wenn bei jedem "umschupsen" des rades, gleich neue teile gekauft werden.

Marco Gios
24.01.2010, 18:15
wohl eher unwahrscheinlich, dass der vom umkippen des rades kaputt geht. da muss der schon sehr........sehr unglücklich aufkommen.

die teileindustrie würde sich freuen, wenn bei jedem "umschupsen" des rades, gleich neue teile gekauft werden.

Stimmt.
Wobei es gerade beim MTB vorprogrammiert ist, dass es eher und öfter mal zu Boden geht als ein Straßenrad. (Also: Im Gelände. Das Risiko beim Putzen ist natürlich gleich groß.) Von daher liegt es nicht so ganz fern sich schon vorher zu fragen: "Ist es wirklich schlau, das Teil x oder y aus Carbon zu verbauen?"

Beast
24.01.2010, 18:16
Also wenn ein MTB das nicht mehr ab kann... :rolleyes:

Bin neulich mit dem neuen Mountie bei der dritten Ausfahrt richtig schön mit Schmackes auf vereistem Untergrund gecrasht.

Deshalb gleich den Lenker wechseln? :D

Algera
24.01.2010, 18:20
Sollte ein Carbonlenker ein Umfaller eines MTB, direkt auf den Lenker, auf den steinharten Betonboden, aushalten oder sollte der nun gescheiter gewechselt werden?

Meiner Meinung nach bedarf es keines Lenkerwechsels. Schließlich ist der Lenker auf das eine Ende gefallen und hat keine Quetsch- oder Knickkräfte erfahren.

Das wird dem Material nicht schaden.

Ich würde in solch einem Fall unbesorgt weiterfahren.

Marco Gios
24.01.2010, 18:25
... mit dem neuen Mountie ...

Ach nee, das erfahren wir hier so nebenbei - Bilder?

Beast
24.01.2010, 19:13
Ach nee, das erfahren wir hier so nebenbei - Bilder?

Hättest Du gestern bei Koech sehen können, da haben wir am Dämpfer-Setup rumdilettiert. :D

Hier das Shop-Bild:

http://www.roseversand.de/output/importbilder/artikel/1/1/4/1140059_1.jpg

Allerdings mit Magura-Gabel und anderem Lenker.

PAYE
24.01.2010, 19:29
Ich habe ich doch meinem Junior den gefallen getan, sein MTB zu reinigen. Man ist ja schiesslich ein liebender Vater. Ich halte das MTB am Sattel und wasche mit dem Schwam, da entwischt mir das Ding aus der Hand, fällt um, kerzengerade auf den FSA-Carbonlenker. Er gab ein ziemlich lautes "dock" von sich.

Sehen tut man nichts, aber nun kann ich nicht mehr schlafen. In den Alpträumen sehe ich, wie meinem Sohn der Lenker abbricht....:eek:

Sollte ein Carbonlenker ein Umfaller eines MTB, direkt auf den Lenker, auf den steinharten Betonboden, aushalten oder sollte der nun gescheiter gewechselt werden? Wenn ja, besser ein guter Alulenker (Ritchey usw.)?

Schon mal Dank für Antworten.

Ich denke nicht, dass ein C-Lenker davon unbedingt beschädigt sein muss. Allerdings weiss man es nie mit 100%iger Sicherheit.
So wenig wie man weiss, ob der nicht-umgefallene-Lenker irgendeine Materialschwäche mitgebracht hat aus der Produktion.


Was lernen wir aus der Sache?
1. Es ist immer eine dumme Idee, dem Junior sein Bike zu putzen!
2. Falls man dem Junior doch einen neuen Lenker spendieren sollte, dann nur noch einen aus Alu, der hält dann auch ein Putz-Manöver aus. ;)
3. Würde der Junior anstelle des Bikes Cross-Einrad fahren hätte man sich alle Lenkerprobleme erspart. :D

kappimot
24.01.2010, 19:37
Klemm das Vorderrad mal zwischen die Beine und drück in verschiedene Richtungen und lausche dabei ob Du irgend ein knarschen hörst, wenn nicht, sollte alles noch soweit ok sein. Ich bin mit meinem bereits 3x im Gelände kräftig abgeflogen, hate bisher scheinbar weder dem Rahmen, noch dem Lenker geschadet. Jedoch waren 2x neue Carbonbremshebel fällig, die kommen mir nicht mehr aufs Mountainbike.

Luke
25.01.2010, 09:32
Hört sich alles einigermassen beruhigend an. Besten Dank!

Rex Felice
25.01.2010, 09:35
Hallo

Der Lenker ist ja in der Regel durch Barends/Lenderendstopfen/Griffe etwas geschützt. Wenn das Rad nicht zwei Meter auf das ungeschützte Carbon gefallen ist, würde ich mir keine zu grossen Sorgen machen.

Meine MTBs sind grösstenteils aus Carbon und haben schon schlimmere Stürze überlebt und sind immer noch einwandfrei. Carbon erträgt bedeutend mehr, als der gemeine Rennradler glaubt. :)

Gruss

Marco Gios
27.01.2010, 08:50
Hättest Du gestern bei Koech sehen können, da haben wir am Dämpfer-Setup rumdilettiert. :D ...

Mensch, da bist du jetzt ja voll auf den Bullen gekommen. Und: Hat es geklappt oder hoppelst/wogst du noch durch die Gegend? Ich würde Koech´s Werkstatt jetzt nicht als allererste Adresse einstufen ...

Beast
27.01.2010, 08:55
Und: Hat es geklappt oder hoppelst/wogst du noch durch die Gegend? Ich würde Koech´s Werkstatt jetzt nicht als allererste Adresse einstufen ...

Na ja...

An Leitner kommen sie nicht ran und Campa-Sachen kriegt der Laden in diesem Leben von mir auch nicht mehr zu sehen.

Bei Kleinteilen, Shimano Kram und MTB Gedöns bin ich aber nicht so, da scheinen sie ja auch fit zu sein.

Holsteiner
27.01.2010, 09:24
Ich habe ich doch meinem Junior den gefallen getan, sein MTB zu reinigen. Man ist ja schiesslich ein liebender Vater. Ich halte das MTB am Sattel und wasche mit dem Schwam, da entwischt mir das Ding aus der Hand, fällt um, kerzengerade auf den FSA-Carbonlenker. Er gab ein ziemlich lautes "dock" von sich.

Sehen tut man nichts, aber nun kann ich nicht mehr schlafen. In den Alpträumen sehe ich, wie meinem Sohn der Lenker abbricht....:eek:

Sollte ein Carbonlenker ein Umfaller eines MTB, direkt auf den Lenker, auf den steinharten Betonboden, aushalten oder sollte der nun gescheiter gewechselt werden? Wenn ja, besser ein guter Alulenker (Ritchey usw.)?

Schon mal Dank für Antworten.

Die Teile sind doch für's MTB gemacht. Bei Carbon sollte man das so sehen, wie beim Alu-Lenker. Hat's nicht geknackt und ist äußerlich auch nichts sichtbar und bei Belastung auch nicht hörbar (zur Sichtprüfung mal ausbauen und anschauen), dann kann damit auch nichts sein. Bei Schäden (auch kleinen) lieber tauschen, würde aber auch für Alu-Lenker gelten. Die Teile sind nunmal hoch belastet (sollten eh regelmäßig getauscht werden, auch wenn nichts war - Thema Materialermüdung).
Falls das aber deine "Psyche" nicht mitmacht und du weiter Albträume haben solltest, tausch den Lenker! Fehlender Schlaf ist schließlich auch gesundheitsschädigend! ;)

Wambolo
27.01.2010, 12:38
Hallo

Der Lenker ist ja in der Regel durch Barends/Lenderendstopfen/Griffe etwas geschützt. Wenn das Rad nicht zwei Meter auf das ungeschützte Carbon gefallen ist, würde ich mir keine zu grossen Sorgen machen.

Meine MTBs sind grösstenteils aus Carbon und haben schon schlimmere Stürze überlebt und sind immer noch einwandfrei. Carbon erträgt bedeutend mehr, als der gemeine Rennradler glaubt. :)

Gruss

So schauts aus und man kann gar nicht pauschalisieren, dass Alu immer Haltbarer ist als Carbon. Und Alu kann auch plötzlich und ohne Vorwarnung brechen.

Also lass den Junior weiterfahren und mach Dir keine Sorgen. Es kann immer was passieren, ist aber eher unwahrscheinlich. Und auch ein neuer Lenker könnte brechen.

Beast
27.01.2010, 13:08
So schauts aus und man kann gar nicht pauschalisieren, dass Alu immer Haltbarer ist als Carbon. Und Alu kann auch plötzlich und ohne Vorwarnung brechen.



Genau so ist das! :)

Erinnert mich immer wieder an den 3T Vorbau (Alu) bei dem mir mal, während der Ausfahrt, völlig unmotiviert die vordere Halteplatte gebrochen ist.

Boah, hat das weh getan... :heulend:

Marco Gios
27.01.2010, 13:41
... völlig unmotiviert ...
Na: Wer weiß, was Muddi mit dem Rad beim Putzen angestellt hat ... :D

Beast
27.01.2010, 14:25
Na: Wer weiß, was Muddi mit dem Rad beim Putzen angestellt hat ... :D

Sag' doch nicht so was! :eek:

Meine Holde klagt mir ja schon immer ihr Leid weil ich "ja schnell bin ohne zu trainieren". :D

BTW, nettes Aufbauprojekt in deiner Sig!

Marco Gios
27.01.2010, 14:29
Meine Holde klagt mir ja schon immer ihr Leid weil ich "ja schnell bin ohne zu trainieren". :D

Fertig - bin Erster! :ü



BTW, nettes Aufbauprojekt in deiner Sig!
Gestern ist das letzte fehlende Teil geliefert worden - jetzt geht´s loooooos! :)

Minifutzi
27.01.2010, 15:16
IMHO kann ein Teil welches durch bloßes Umfallen kaputt geht niemals die Belastungen aushalten die beim Fahren entstehen.

Es gibt sicherlich Sonderfälle wie Scharfe Kanten mit Kerbenbildung die sich dann ausbreiten können aber das wäre ein große Zufall. Wenn ich allein daran denke was so ein Lenker bei einer rasanten Schotterabfahrt aushalten muss würde ich dazu neigen zu sagen wenn etwas bricht, dann liegt es nicht am Umfaller im Stehen.

Andererseits, wenn man für etwas Geld ruhige Nächte kaufen kann ist es wohl nicht so schlecht angelegt.

328
27.01.2010, 16:31
Ich weiß nicht wie viele Abflüge mit und ohne Bike
ich in den letzten 2 Jahren gemacht habe, es waren
aber garantiert mehr als ~30. Wie oft das Teil
umgefallen ist weiß ich nicht mehr :D. Der Ritchey WCS
Carbonlenker ist dann beim letzten Chrash schön
sauber bei der Klemmstelle des Barends abgebrochen.
Die Dinger halten mehr aus als man glaubt !:)

Beast
27.01.2010, 16:34
bei der Klemmstelle des Barends

Wie geil ist das denn? :D

328
27.01.2010, 16:38
Wie geil ist das denn? :D

Naja, wenn das Barend am Boden kläscht wirkts wie ein
Hebel, und an der Innenkannte des Barends bricht dann
der Lenker schön geradlinig ab :ä

Sergi
27.01.2010, 17:12
Ich würde zusätzlich an deiner Stelle mal eine Runde selber drehen und auf Herz und Nieren prüfen!

Dann kannst du schlafen:Angel:

Stauber
27.01.2010, 18:26
Als jemand, dem mal ein Lenker während der Fahrt (besser: bei der Landung nach einem Sprung) gebrochen ist, kann ich Dir sagen: so schlimm ist das gar nicht :ä

Luke
27.01.2010, 19:52
@Sergi, @Stauber, ihr seit die Vertreter für den Ausdruck:

Mann, oh Mann:quaeldich


Mit vierzig wird abgerechnet:ä. Bin leider schon fast 10 Jahre darüber:heulend:

Befehl vom Onkel Doktor: Werde endlich vernünftig. Typisch Rennpferd, dass ganze Leben lang die Grenzen verschoben, das geht nicht gut:D

Also, ich muss den Lenker anderst testen, aber bis jetzt sieht er gut aus und nach den Postings hier, kann ich nach einem tüchtigen Schnaps wieder schlafen.

Sergi
27.01.2010, 20:06
Das war mein ernst. Du weiß ja auf was du aufpassen muss! Hören und spüren und fühlen. Das hätte ich auf jedenfall selber getestet bevor mein Sohnemann auf die Piste geht.:D

Abbath
27.01.2010, 20:07
Der Lenker muss unbedingt getauscht werden. Zwecks fachgerechter Sondermüllentsorgung bei Carbon den alten Lenker bitte an mich schicken.

Beast
27.01.2010, 20:25
Der Lenker muss unbedingt getauscht werden. Zwecks fachgerechter Sondermüllentsorgung bei Carbon den alten Lenker bitte an mich schicken.

Altruistisch bis in's Mark! So lieben wir das. :D

dave_f
27.01.2010, 21:35
Hm, habe selber Kinder. Während du dir über einen Umfaller ins Grübeln kommst hat der Bub bestimmt 10x beim Wheelie-üben oder vom Garagendach springen das Teil mit Karacho ins Boden gerammt und nichts davon berichtet.

wbxler
27.01.2010, 22:25
ich habe geplant, mir den Syntace Vector Carbon zuzulegen. Da mir dieser allerdings mit 680mm zu breit ist und nicht kürzbar sein sollte, habe ich mich an Syntace gewendet und dem genauen Grund erfragt. Hier die Antwort:

vielen Dank für Deine Anfrage. Zu aller erst, muss ein Lenker auch nahe liegendem Fehlgebrauch standhalten, zweitens, soll er aber dennoch so leicht wie möglich sein. Dazu ist der Bereich des Bremsgriffes bestens geeignet um Gewicht zu sparen. Folge: Wandstärke in diesem Bereich ist sehr dünn. Um die Klemmkräfte von Schraubgriffen zu wieder stehen ist am Ende der Lenker wieder verstärkt. Diese Verstärkung ist ca 32mm lang und dient wie schon gesagt zum absorbieren der Klemmkräfte, und aber auch zum einleiten von Kräften die auftreten wenn das Fahrrad mal umfällt, oder im Falle eines Sturzes. Wenn der Lenker nun gekürzt wird, wird diese Verstärkung entfernt. Daher von uns die Empfehlung diesen Lenker nicht zu kürzen. 1cm auf jeder Seite kann man notfalls noch kürzen, wenn’s mehr sein soll, ist ein Alu-Lenker der beliebig kürzbar ist vielleicht die bessere Wahl.

xrated
27.01.2010, 22:31
Barends würde ich bei Carbonlenker sowieso nicht montieren. Syntace hat da nicht umsonst Plugs und deren Enden sind schon verstärkt.

Davon ab sind Barends eh out.

Interessant übrigens das noch keiner dazu geraten hat, sich das Teil mal näher auf Kerbspuren anzusehen.

Abbath
27.01.2010, 23:05
Wahrscheinlich weil der TE geschrieben hat, dass nix zu sehen ist.

Beast
27.01.2010, 23:15
ich habe geplant, mir den Syntace Vector Carbon zuzulegen. Da mir dieser allerdings mit 680mm zu breit ist und nicht kürzbar sein sollte, habe ich mich an Syntace gewendet und dem genauen Grund erfragt. Hier die Antwort:

....



Schöner Hinweis, danke. :)

Beast
27.01.2010, 23:16
Davon ab sind Barends eh out.



Mein Reden seit Jahr und Tag. Bin die Dinger noch nie gefahren. :D

Sergi
28.01.2010, 17:58
Wenn es soviel Stress um den Lenker gemacht wird, was ist dann mit der Gabel? Zum Beispiel Steinschlag! Da würde jede zweite Carbon wehrend der fahrt explodieren:eek: