PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bike-discount drückt sich vor "bestprice"Garantie



cb7
25.01.2010, 13:07
Hallo so ist es mit der Werbung nur Versprechung nix dahinter.
Habe bei www.bike-discount.de eine Di2 Gruppe bestellen wollen und gebrauch von Ihrer Bestprice Garantie gemacht.
http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/7970/SubProducts/7970-0001

doch sie haben geantwortet das ihre Di2 Gruppe nicht vergleichbar währe :hmm::hmm::hmm::hmm::hmm:
Alles Lüge bestprice jetzt habe ich die GRuppe bei s-tec bestellt, das ist mein Laden!

Quarkwade
25.01.2010, 13:20
Dann freu Dich mal nicht zu früh!

H&S könnte Recht haben - wenn sich der S-tec-Preis tatsächlich nur auf die Teile beschränkt die aufgeführt sind.

misterboo
25.01.2010, 13:21
Auf den ersten Blick sehe ich keinen Grund warum die Gruppen bei den beiden Anbietern nicht vergleichbar wäre. Sind doch die gleichen Teile bei beiden.

Haben die Ihre Aussage denn etwas genauer formuliert auf Nachfrage, was denn da nicht vergleichbar sein sollte ?

el_tribun
25.01.2010, 13:22
eben, nicht jeder anbieter meint damit KOMPLETT!

hab auch schonmal nen superangbot für record gesehen, dann aber gesehen, das eben nicht alles dabei war!

allein die kassettenwahl kann großen einfluss haben!

falls nicht, wäre es aber schon ein dicker hund für so einen alteingesessenen anbieter wie h&s

Nordisch
25.01.2010, 13:29
Dann freu Dich mal nicht zu früh!

H&S könnte Recht haben - wenn sich der S-tec-Preis tatsächlich nur auf die Teile beschränkt die aufgeführt sind.

Was fehlt denn?

* FC-7900 HOLLOWTECH II-Kurbelgarnitur
* SM-BB7900 Innenlager-Schalen
* FD-7970 Umwerfer
* RD-7970 Schaltwerk
* ST-7970 Dual Control-Brems-/Schalthebel
* CS-7900 Kassettenzahnkranz
* CN-7900 Kette
* BR-7900 Dual-Pivot Seitenzugbremse
* SM-BTR1 Dura-Ace Di2 Battery Pack
* SM-BCR1 Batterie Ladegerät
* SM BCC1 Power Kabel
* SM-EW79 Stromkabel


Kassette 12-25

Miezekätzchen
25.01.2010, 13:33
Öhhh ... seh ich da was falsch?
Die eine ist mit Heldenkurbel, die bei H&S mit Kompakt?

Ritter1984
25.01.2010, 13:33
Ich habe leider mit H&S die gleiche Erfahrung gemacht. Es ging damals um die Veltec Volare Laufräder. Die Garantie wurde zwar zugesagt, dann aber nicht geliefert (obwohl bereits bezahlt). Bis ich dann mein Geld wieder auf dem Konto hatte vergingen zwei Monate.
Ähnlich ging es mir auch bei Cycles4U, die auch ein Preisgarantie drin hatten (für eine WCS Sattelstütze) und dann auch nicht liefern wollten oder konnten.

Beide haben einfach die Teile geliefert, die ich zum regulären Preis bestellt hatte und die anderen einfach nicht, wollten diese auch liefern, aber nur mit noch mal anfallenden Lieferkosten, womit sie dann wieder beim Ursprungspreis waren. Also vorsicht bei solchen Versprechen!!!

NobbyNobbs
25.01.2010, 13:35
Streng genommen hat h&s schon recht. Bei h&s ist es die Kompaktversion:
- Kurbel Dura Ace FC-7950 Compact 34-50 Zähne
Und eine andere Kassette.

Ob man damit keine 600€ Preisdifferenz rechtfertigen kann und ob das sonderlich kundenfreundlich und serviceorientiert ist steht auf einem anderen Blatt.
Aber die Aussage, dass es sich nicht um das selbe Angebot handelt stimmt eben leider sehrwohl.

Maxe_Muc3
25.01.2010, 13:59
Bike24 hat das bei mir anstandslos gemacht, schau doch mal dort

xyteris
25.01.2010, 15:07
Worin liegt für den Kunden eigentlich der Sinn einer Bestpreis-Garantie?
Wenn der gleiche Artikel in Laden A günstiger als in Laden B zu haben ist, kaufe ich ihn in Laden A. Warum sollte ich in Laden B - mit Bestpreis-Garantie - darum betteln den gleichen Preis wie in Laden A zu bekommen?

Das ganze ist doch offensichtlich reines Marketing bzw. wie im oben geschilderten Fall schlicht Kundenverarsche ...

Arm Lancestrong
25.01.2010, 15:17
Worin liegt für den Kunden eigentlich der Sinn einer Bestpreis-Garantie?
Wenn der gleiche Artikel in Laden A günstiger als in Laden B zu haben ist, kaufe ich ihn in Laden A. Warum sollte ich in Laden B - mit Bestpreis-Garantie - darum betteln den gleichen Preis wie in Laden A zu bekommen?

Das ganze ist doch offensichtlich reines Marketing bzw. wie im oben geschilderten Fall schlicht Kundenverarsche ...

Ganz so ist es nicht. Wenn du nun 5 Artikel kaufen möchtest, 3 davon sind bei h&s sowieso am günstigsten und 2 nicht, dann bestellt man die ggf. nicht woanders- (Stichwort: nochmal Versandkosten), sondern zieht die best price Garantie bei hs und bestellt sie auch dort.

OCLV
25.01.2010, 15:35
Wenn H&S den gleichen Preis bietet wie S-Tec, dann nehmen sie S-Tec automatisch Kunden (und damit die sog. "Produzentenrente") weg. Habe das gerade in BWL.

Das ist ein reiner Preiskampf und hat nichts mit Kundenfreundlichkeit oder so zu tun. Die Gewinnmarge ist mittlerweile so dünn, dass auf DIESE Weise jeder örtliche Händler kaputt gemaht wird, wenn er auch nur Ansatzweise deren Preise mitgehen will. Wer an Conti Reifen für 24 € nur noch 1 € verdient, kann sowas auf Dauer nur über die Menge machen. Jeder Einzelhändler würde nur noch mit dem Kopf schütteln und abwinken.

Alpenbiker
25.01.2010, 20:05
Ich habe auch heute die Di2 bei S-Tec bestellt.
Kurbel, Ritzelpaket können frei gewählt werden.

Die H&S Bestpreisgarantie hätte also ohne wenn und aber gelten müssen!

Fazit: Bestpreisgarantie ist nur Kundenverdummung :(

cb7
25.01.2010, 20:08
Ich bin sehr enttäuscht von Bike discount sollen sie in der :flamedevi schmoren.
ich kauf jetzt bei s-tec

pdignus
25.01.2010, 20:51
Im Laden bekommt man wenn man schön höflich fragt locker die Preisgarantie, wenn nicht sogar noch weniger. Nur um die Konkurrenz zu "ärgern", ging man bei mir nochmal 10€ unter den Kampfpreis. Wie das im Netz ist, kann ich nicht sagen, scheinbar holt man da das Geld wieder rein. Aber im Großen und Ganzen habe ich da nie Probleme gehabt und die Preise auch im Laden sind oft der Wahnsinn.

Nordisch
25.01.2010, 21:05
Fazit: Bestpreisgarantie ist nur Kundenverdummung

Ja, traurige Erkenntnis.

Es gab aber auch schon Positivbeispiele, wo Anbieter dann sogar noch minimal unter den Preis des Mitbewerbers gegangen sind.

Terpentin
25.01.2010, 21:06
Im Laden bekommt man wenn man schön höflich fragt locker die Preisgarantie, wenn nicht sogar noch weniger. Nur um die Konkurrenz zu "ärgern", ging man bei mir nochmal 10€ unter den Kampfpreis. Wie das im Netz ist, kann ich nicht sagen, scheinbar holt man da das Geld wieder rein. Aber im Großen und Ganzen habe ich da nie Probleme gehabt und die Preise auch im Laden sind oft der Wahnsinn.

Kannst du mir mal den Laden nennen?!

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Händler vor Ort günstiger ist als ein Versandhandel im Internet. Natürlich zähle ich zu den "Händlern vor Ort" nicht den Laden vom H&S oder Zweirad-Stadler etc.!

Und wenn ich mal Glück hatte, war es vor Ort nicht teurer als im Netz!
Aber den "Wahnsinn" habe ich leider noch nie erlebt! :heulend:

P.S. Mit H&S und der BestPrice Garantie hatte ich bisher gute Erfahrungen! Also einmal... :D

[k:swiss]
25.01.2010, 21:14
Kannst du mir mal den Laden nennen?!

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Händler vor Ort günstiger ist als ein Versandhandel im Internet. Natürlich zähle ich zu den "Händlern vor Ort" nicht den Laden vom H&S oder Zweirad-Stadler etc.!

Und wenn ich mal Glück hatte, war es vor Ort nicht teurer als im Netz!
Aber den "Wahnsinn" habe ich leider noch nie erlebt! :heulend:

P.S. Mit H&S und der BestPrice Garantie hatte ich bisher gute Erfahrungen! Also einmal... :D

Ich denke er meint das H&S Ladenlokal in Bonn;)
Da bezahlt man nie was auf der Verpackung steht.

Immer wieder interessant wenn man an der Kasse steht und die Preise so pie mal daumen geschätzt werden. :D Günstig ists dort aber auf jeden Fall.

Habe bislang auch erst einmal via Internet von der Bestprice Garantie gebrauch gemacht, hat zwar etwas gedauert (die Antwort e-mail) wurde aber akzeptiert.

Hier im Köln Bonner Raum machts der Laden-Mix, mal hier, mal da kaufen,... da kann immer einen guten Kurs rausschlagen.

magnum
25.01.2010, 21:26
Wenn H&S den gleichen Preis bietet wie S-Tec, dann nehmen sie S-Tec automatisch Kunden (und damit die sog. "Produzentenrente") weg. Habe das gerade in BWL.

Das ist ein reiner Preiskampf und hat nichts mit Kundenfreundlichkeit oder so zu tun. Die Gewinnmarge ist mittlerweile so dünn, dass auf DIESE Weise jeder örtliche Händler kaputt gemaht wird, wenn er auch nur Ansatzweise deren Preise mitgehen will. Wer an Conti Reifen für 24 € nur noch 1 € verdient, kann sowas auf Dauer nur über die Menge machen. Jeder Einzelhändler würde nur noch mit dem Kopf schütteln und abwinken.

Erster Teil Jain, zweiter Teil ja. Wenn H&S das gleiche Konzept anbietet, ziehen sie gleich. Das müssen sie tun um an einen direkten Konkurrenten nicht evtl. Kunden zu verlieren.
Wenn sie nun auch noch unterbieten, setzen sie die Schwelle runter und positionieren sich für den Moment als Preisführer. Dann nehmen sie s-tech Kunden wech.
Wenn sie das lange und konsequent genug machen (können) trifft Teil zwei von OCLV ein.

Das sind natürlich nur beispielhaft zwei Buden...wenn man das auf weitere 3-4 richtig Große umlegt, wirds natürlich schnell richtig hart. Da kommt man dann irgendwann an den Punkt der Preisabsprache.

Recht ansehnlich auch gerade im LEH zu beobachten. Das hat da ein bisschen was von einem schlimmen Unfall... :heulend:

OCLV
25.01.2010, 21:42
Das sind natürlich nur beispielhaft zwei Buden...wenn man das auf weitere 3-4 richtig Große umlegt, wirds natürlich schnell richtig hart. Da kommt man dann irgendwann an den Punkt der Preisabsprache.

Bike24
Bike-Components
Cycle-Basar
Velo-Motion
H&S

Da hast du die bekannten sehr preiswerten Online Anbieter. :)
Preisabsprachen gibts da wohl weniger, eher die Minimierung des Gewinns pro Stück um die geringe Nachfrageelastizität zum eigenen Vorteil zu nutzen.
Und bei einigen Sachen gibts sonst auch was vom Hersteller bzw. Distributeur auf die Finger wenn die zu günstig angeboten werden.

chill^out
25.01.2010, 21:54
Ich hab mir den Spaß mit der Bestprice Garantie mal mit einer Jacke bei H&S gegönnt, die woanders 30 € günstiger war. Hat ohne Probleme funktioniert... ist allerdings auch schon ein Weilchen her ;)

magnum
25.01.2010, 22:06
Und bei einigen Sachen gibts sonst auch was vom Hersteller bzw. Distributeur auf die Finger wenn die zu günstig angeboten werden.

Da ist die Welt noch in Ordnung. Das lob ich mir. Nicht wie bei Onkel Hans bei dir in Bonn.. :p

Cubeteam
25.01.2010, 22:07
Da ist die Welt noch in Ordnung.

Ist es nicht, da in Deutschland illegal ;)

magnum
25.01.2010, 22:10
Ist es nicht, da in Deutschland illegal ;)

Hm..erklär mal, wie du das meinst.

Cubeteam
25.01.2010, 22:21
Weder Hersteller noch sonst jemand darf in Deutschland dem Händler die Verkaufspreise vorschreiben.

OCLV
25.01.2010, 22:25
Außer bei Büchern und Zeitschriften ist keine Preisbindung zulässig.

Theoretisch darf jeder Händler seine Sachen zu dem Preis verkaufen wie er lustig ist (ausgenommen Wucher). Aber da die Importeure und Hersteller sowas nicht gerne sehen und ihre Teile zu einem gewissen Wert (also viele €€€) an den Mann gebracht haben wollen, werden entsprechende Händler einfach nicht mehr beliefert wenn sie weiter so verfahren.

Dukesim
25.01.2010, 22:40
Ist es nicht, da in Deutschland illegal ;)


Weder Hersteller noch sonst jemand darf in Deutschland dem Händler die Verkaufspreise vorschreiben.

das klingt sehr interessant. wie macht es dann oakley, dass die preise überall gleich sind?

magnum
25.01.2010, 22:42
@cube (&oclv): Dann hab ich dich richtig gehabt. Ich kenne nur beide Seiten und zuletzt die des Herstellers...deshalb muss ich sagen, ist es nicht so verkehrt wie es bei dir oclv im letzten Post anklingt, wenn der Hersteller noch ein gewisses (nicht zuviel ;)) Druckpotential besitzt.

Nordisch
25.01.2010, 22:49
Weder Hersteller noch sonst jemand darf in Deutschland dem Händler die Verkaufspreise vorschreiben.

Die haben ihre Methoden. Verkauft ein Händler viel billiger, beliefert der Hersteller ihn nicht mehr.

OT

Durch solche Methoden wurden übrigens auch die großen ostdeutschen Buchverlage vernichtet (die gerade was Fach und Schulbücher (Wiso mal ausgenommen) seeeeehr gut waren). Die westdeutschen Verlage, die nach der Wende sehr beliebt, drohten den Buchläden mit Lieferungsstop, wenn sie Bücher der ostdeutschen Verlage (weiterhin) in ihr Sortiment nehmen.

Es kam in dem Zuge zu Büchervernichtungen, wie zur NS Zeit. Es wurden so die eigentlichen Mutterverlage in den Ruin getrieben.
Solche Macht haben die Methoden der Hersteller. :ü

Cubeteam
25.01.2010, 22:57
Die haben ihre Methoden. Verkauft ein Händler viel billiger, beliefert der Hersteller ihn nicht mehr.

Musst du mir nicht erzählen, ich kenne die Praxis aus nächster Nähe.

Cubeteam
25.01.2010, 22:58
das klingt sehr interessant. wie macht es dann oakley, dass die preise überall gleich sind?

Indem Sie die EK's extrem hoch halten ;)

pdignus
26.01.2010, 09:14
Kannst du mir mal den Laden nennen?!

Ich habe noch nie erlebt, dass ein Händler vor Ort günstiger ist als ein Versandhandel im Internet. Natürlich zähle ich zu den "Händlern vor Ort" nicht den Laden vom H&S oder Zweirad-Stadler etc.!

Und wenn ich mal Glück hatte, war es vor Ort nicht teurer als im Netz!
Aber den "Wahnsinn" habe ich leider noch nie erlebt! :heulend:

P.S. Mit H&S und der BestPrice Garantie hatte ich bisher gute Erfahrungen! Also einmal... :D

Na H&S in Bonn, Siemensstrasse 1. Über die reden wir doch hier. :D

speedy gonzalez
26.01.2010, 09:46
Theoretisch darf jeder Händler seine Sachen zu dem Preis verkaufen wie er lustig ist (ausgenommen Wucher). Aber da die Importeure und Hersteller sowas nicht gerne sehen und ihre Teile zu einem gewissen Wert (also viele €€€) an den Mann gebracht haben wollen, werden entsprechende Händler einfach nicht mehr beliefert wenn sie weiter so verfahren.

nur so lange, wie sie gültige verträge haben, laufen die aus, wird halt häufig von seiten des herstellers nicht mehr verlängert, sofern der händler nicht einlenkt(kenne da selber so einen fall in sachen specialized, wo ein im forum recht bekannter händler, der hatte mir mal per entsprechender email mitgeteilt, dass er speci in zukunft einfach nicht mehr vertreiben wird).

Marko1103
26.01.2010, 10:32
hier wird diese "Preisbindung" schön erläutert
http://www.zeit.de/1956/11/WAS-IST-GEMEINT?page=all

Gerade hochpreisige Marken wie Assos oder Oakley verfahren nach diesem Prinzip.
Die Marken möchten als "exclusiv" gelten und gehen somit jeglichem Preiskampf aus dem Weg.
Diese Hersteller kaufen auch gern Ihre nicht verkauften Produkte von den Händlern zurück, um die Preise damit künstlich oben zu halten und damit solche Artikel eben nicht z.B. im WSV für -50% vertrieben werden. Das ist dann höchstens zum Beispiel bei Assos Artikel in Größe S der Fall, die sowieso kaum jemanden passen. Größen M oder L wird man im Ausverkauf vergeblich suchen, weil diese vom Hersteller vorher zurück gekauft wurden.

LukeNRG
26.01.2010, 11:06
Außer bei Büchern und Zeitschriften ist keine Preisbindung zulässig.

Theoretisch darf jeder Händler seine Sachen zu dem Preis verkaufen wie er lustig ist (ausgenommen Wucher). Aber da die Importeure und Hersteller sowas nicht gerne sehen und ihre Teile zu einem gewissen Wert (also viele €€€) an den Mann gebracht haben wollen, werden entsprechende Händler einfach nicht mehr beliefert wenn sie weiter so verfahren.

Ist so auch nicht ganz richtig! Man darf auch nicht unter seinem EK verkaufen, da dies wiederum gegen das Wettbewerbsrecht verstößt...

Bestes Beispiel ist hier mittlerweile ein Kasten Bier, welcher bei manch einem Discounter schon günstiger zu bekommen ist als die vergleichbare Menge Tafelwasser... Das "untersuchen" nun die Wettbewerbshüter...

Der Spiegel - Eine Kiste Bier für 2,99 Euro (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-68621912.html)

Vlg LukeNRG

Nordisch
26.01.2010, 11:28
Ist so auch nicht ganz richtig! Man darf auch nicht unter seinem EK verkaufen, da dies wiederum gegen das Wettbewerbsrecht verstößt...

Bestes Beispiel ist hier mittlerweile ein Kasten Bier, welcher bei manch einem Discounter schon günstiger zu bekommen ist als die vergleichbare Menge Tafelwasser... Das "untersuchen" nun die Wettbewerbshüter...

Der Spiegel - Eine Kiste Bier für 2,99 Euro (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-68621912.html)

Vlg LukeNRG

OT

Meinetwegen können wir beim Alkohol skandinavische Verhältnisse bekommen. ;)
Das Zeug hat schon so viele Leben in den Abgrund getrieben.

OCLV
26.01.2010, 12:50
nur so lange, wie sie gültige verträge haben, laufen die aus, wird halt häufig von seiten des herstellers nicht mehr verlängert, sofern der händler nicht einlenkt(kenne da selber so einen fall in sachen specialized, wo ein im forum recht bekannter händler, der hatte mir mal per entsprechender email mitgeteilt, dass er speci in zukunft einfach nicht mehr vertreiben wird).

Nun haben die Händler von Fahrradteilen oder ganzen Rädern aber in der Regel keine Verträge mit Herstellern, sondern Lieferabkommen/vorher festgelegte Abnahmemengen mit dem Importeuren. Ausnahmen sind da z.B. Trek und Specialized soweit ich weiß, da diese gerne die Vollsortimentstrategie vertreten. Der Händer muss dann alles aus dem Sortiment des Herstellers anbieten, nicht nur Rennräder oder Mountainbikes.

Viele Importeure (oder auch Hersteller, je nachdem) legen halt vorher einen Preis fest zudem das Produkt entweder angeboten werden soll oder einen Mindestpreis der nicht unterschritten werden darf. Viele Händler versuchen das durch den Trick "call for best price" zu umgehen. Geht aber auch nicht auf Dauer gut.

@ LukeNRG: logisch, dass ein Händler nicht unter seinem EK anbietet. ;) Also im Normalfall. Es gibt immer mal wieder Ausnahmen wie Abverkäufe alter Teile. Lieber unter EK verkaufen dann als gar nichts mehr zu bekommen und den Lagerplatz zu verschwenden.

REIZEND
26.01.2010, 12:56
Es kam in dem Zuge zu Büchervernichtungen, wie zur NS Zeit.Sorry, aber wenn Du diesen Vergleich ernst meinst, musst Du ganz schön einen an der Waffel haben.

Nordisch
26.01.2010, 13:12
Sorry, aber wenn Du diesen Vergleich ernst meinst, musst Du ganz schön einen an der Waffel haben.

Einen an der Waffel hatten die, die den ostdeutschen Buchhandel kaputt gemacht bzw. ihm erst gar nicht die Möglichkeit gegeben haben sich neue Vertriebswege zu erschließen. ;)

Und wenn ich einen an der Waffel, dann hat dies mein Prof. aus den alten Bundesländern auch.

Aber lassen wir das, das hat hier nichts weiter zu suchen.

Grundaussage sollte sein, das in der Wirtschaft mit ganz harten Bandagen gekämpft wird. Dort wird keine Rücksicht auf Verluste genommen.
(Und ganz vorne an der Front kämpfen noch immer Unternehmen (ob nun in der Radbranche weiß ich nicht aber in der PKW Branche und der wohl bekannteste internationale Getränkehersteller) mit einer sehr zweifelhaften Vergangenheit und/oder Gegenwart. Dort zählten und zählen Menschenleben gar nichts.)

Quarkwade
26.01.2010, 13:22
Grundaussage sollte sein, das in der Wirtschaft mit ganz harten Bandagen gekämpft wird. Dort wird keine Rücksicht auf Verluste genommen.
(Und ganz vorne an der Front kämpfen noch immer Unternehmen (ob nun in der Radbranche weiß ich nicht aber in der PKW Branche und der wohl bekannteste internationale Getränkehersteller) mit einer sehr zweifelhaften Vergangenheit und/oder Gegenwart. Dort zählten und zählen Menschenleben gar nichts.)

Ja, ja der finstere und blutige Kapitalismus ist alles Schuld.

Früher hätte man unsachlich gekontert mit: "Dann geh doch nach Drüben"

heute bleibt einem ja nur noch Nordkorea oder Kuba - da weiss ich jetzt auch nicht ob das da besser ist :D

LukeNRG
26.01.2010, 13:25
heute bleibt einem ja nur noch Nordkorea oder Kuba - da weiss ich jetzt auch nicht ob das da besser ist :D

China hast Du noch vergessen... :-D



@ LukeNRG: logisch, dass ein Händler nicht unter seinem EK anbietet. ;) Also im Normalfall. Es gibt immer mal wieder Ausnahmen wie Abverkäufe alter Teile. Lieber unter EK verkaufen dann als gar nichts mehr zu bekommen und den Lagerplatz zu verschwenden.

Tja... Hier kommt die sogenannte Mischkalkulation mit ins Spiel. Am obigen Bierbeispiel verkaufen die Discounter eventuell das Bier unterm Einstandspreis, weil Sie darauf hoffen, so mehr Kunden anzulocken, welche auch Ihre restlichen Einkäufe dort erledigen. Und wenn man dann den Warenkorb an der Kasse als ganzes betrachtet, hat der Verkäufer vielleicht dann doch, obwohl das Bier so billig ist, 10% Gewinn abgeschöpft. Der Kunde kauft ja dann Produkte, die nicht sonderlich günstig sind.

Aber diese Praxis verstößt, genau aus diesem Grund gegen das Wettbewerbsrecht. Abverkauf von Lagerware ist natürlich davon ausgeschlossen. Wer zahlt den schließlich im September noch den vollen Preis für einen Kalender des selben Jahres... :D Da läuft dem Händler ja schlichtweg die Zeit davon...

Nordisch
26.01.2010, 13:41
Ja, ja der finstere und blutige Kapitalismus ist alles Schuld.



OT

Als ob Kapitalismus = Kapitalismus ist.

Mit dieser Einstellung vernebelst du die ABARTEN des Kapitalismus.

Aber nun gut mach mich ruhig mundtot, verspote mich.
Die Auswirkungen/Kosten, der Übernahme der neuen Bundesländer trägt die gesamtdeutsche Bevölkerung.
Den Profit hat/hatte nur ein geringer Prozentsatz.

Der Osten Deutschland wird aufgrund der Zerstörung seiner Stärken (ja die gab es) anstatt Förderung noch laaaaaaange am Tropf hängen. Und diesen Tropf füttern wir alle.

magnum
26.01.2010, 14:02
OT

Meinetwegen können wir beim Alkohol skandinavische Verhältnisse bekommen. ;)
Das Zeug hat schon so viele Leben in den Abgrund getrieben.

Jetzt mal ganz langsam hier! :eek: Da tun sich ja Abgründe auf... :rolleyes:

Cyclomaster
26.01.2010, 14:11
Bike24
Bike-Components
Cycle-Basar
Velo-Motion
H&S

Da hast du die bekannten sehr preiswerten Online Anbieter. :)
Preisabsprachen gibts da wohl weniger, eher die Minimierung des Gewinns pro Stück um die geringe Nachfrageelastizität zum eigenen Vorteil zu nutzen.
Und bei einigen Sachen gibts sonst auch was vom Hersteller bzw. Distributeur auf die Finger wenn die zu günstig angeboten werden.

BWL ist nicht deine stärke!

Du meinst wohl hohe Preiselastizität

und Produzentenrente ist in diesem Fall völlig daneben.:knuf:

Du verwechselst einige Sachen wenn du BWL Prüfung schreiben mußt, dann mach noch was dafür!

Ist nicht Böse gemeint ja!

Quarkwade
26.01.2010, 14:20
Der Osten Deutschland wird aufgrund der Zerstörung seiner Stärken (ja die gab es) anstatt Förderung noch laaaaaaange am Tropf hängen.

Wenn Du mit Stärken die jahrzehntelange Pflege von unrentablen Planwirtschaftsbetrieben meinst, hast Du Recht.

An Stärken fällt mir spontan nur das Müllverwertungssystem, die Kinderhorte, die systematische Sportförderung ein sowie der besonders leistungsfähige Geheimdienst (STASI).
Wäre die DDR eine Immobilie gewesen hätte man den Wert mit Grundstückswert minus Abrißkosten definiert.

Aber jetzt haben wir finstere Kapitalisten nun mal den Laden am Bein und müssen schauen das wir die weitere Ausbeutung knapp unterhalb der Schwelle zum Volksaufstand steuern, oder wie?

OCLV
26.01.2010, 14:24
Preiselastizität der Nachfrage um genau zu sein.
Die sog. "Rente" des Verkäufers (verallgemeinert gesagt der Produzent) ist sehr wohl sein Gewinn.
Bin aber auch kein BWLer (zum Glück! :ä ), Prüfung ist noch ne gute Woche hin. Lernkurve geht immer asymptotisch zum Prüfungstermin hoch. :D

@ LukeNRG: bei vielen Sachen ist der Gewinn mittlerweile lange nicht mehr bei 10%. Der Preiskampf ist mittlerweile sehr hart geworden.

Cyclomaster
26.01.2010, 14:41
Preiselastizität der Nachfrage um genau zu sein.
Die sog. "Rente" des Verkäufers (verallgemeinert gesagt der Produzent) ist sehr wohl sein Gewinn.
Bin aber auch kein BWLer (zum Glück! :ä ), Prüfung ist noch ne gute Woche hin. Lernkurve geht immer asymptotisch zum Prüfungstermin hoch. :D

@ LukeNRG: bei vielen Sachen ist der Gewinn mittlerweile lange nicht mehr bei 10%. Der Preiskampf ist mittlerweile sehr hart geworden.

Die Produzentenrente ist der unterschied zwischen erzielten oder erzielbaren Preis und dem Preis bei dem der Hersteller gerade noch bereit ist seine Ware herzustellen oder anzubieten.

Hat also erstmal nix mit Gewinn zu tun.
;)

Wenn ein Händler seinen Preis senkt und sich daurch mehr Kunden erhofft dann geht er von einer hohen Preiselastizität der Nachfrager aus.
Bei einer niedrigen kann er sich die Preissenkung sparen.
Nr mal so grob

Schlaffe Wade
26.01.2010, 14:49
@oclv & lukenrg: euer wissen in ehren, aber betet dafür, daß ihr in nächster zukunft nicht mit eurem eigenkapital für ein einzelhandeslgeschäft verantwortlich seid..... nicht bös gemeint. :)

Cyclomaster
26.01.2010, 14:53
@oclv & lukenrg: euer wissen in ehren, aber betet dafür, daß ihr in nächster zukunft nicht mit eurem eigenkapital für ein einzelhandeslgeschäft verantwortlich seid..... nicht bös gemeint. :)

Auf dem Papier ist immer alles easy.

REIZEND
26.01.2010, 15:11
Einen an der Waffel hatten die, die den ostdeutschen Buchhandel kaputt gemacht bzw. ihm erst gar nicht die Möglichkeit gegeben haben sich neue Vertriebswege zu erschließen.

Da das entsprechende Kapitel in Deinen Schulbüchern offenbar gefehlt hat, hier ein Link zu Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCcherverbrennung_1933_in_Deutschland).


Viele Schriftsteller, aber auch andere Künstler und auch Wissenschaftler erhielten in der Folge Arbeits- und Publikationsverbot, verschwanden aus den Bibliotheken und aus dem Schulunterricht und wurden auch physisch vernichtet. Sie starben im KZ, an den Folgen der Haftbedingungen oder wurden hingerichtet (wie Carl von Ossietzky und Erich Mühsam, Gertrud Kolmar und Jakob van Hoddis, Paul Kornfeld, Arno Nadel und Georg Hermann, Theodor Wolff, Adam Kuckhoff, Rudolf Hilferding), wurden ausgebürgert (wie Ernst Toller und Kurt Tucholsky), zur Flucht ins Exil gezwungen (wie Walter Mehring und Arnold Zweig) oder in die innere Emigration gedrängt, von der Erich Kästner schrieb: „Man ist ein lebender Leichnam.“ Viele verzweifelten und nahmen sich in der Emigration das Leben, so Walter Hasenclever, Ernst Weiss, Carl Einstein, Walter Benjamin, Ernst Toller, Stefan Zweig.

Nordisch
26.01.2010, 15:43
Wenn Du mit Stärken die jahrzehntelange Pflege von unrentablen Planwirtschaftsbetrieben meinst, hast Du Recht.




Wenn du von den Anlagen redest, dann stimme ich dir voll zu.

Das allein macht aber keinen Betrieb aus. ;)

Nordisch
26.01.2010, 15:47
Da das entsprechende Kapitel in Deinen Schulbüchern offenbar gefehlt hat, hier ein Link zu

OT

Ein direkter Vergleich, sollte es auch nicht sein, nur eine Erinnerung wann so etwas das letzte mal vorgekommen ist.
Wehret den Anfängen, mehr sage ich nicht dazu ...

Nordisch
26.01.2010, 16:02
Aber jetzt haben wir finstere Kapitalisten nun mal den Laden am Bein und müssen schauen das wir die weitere Ausbeutung knapp unterhalb der Schwelle zum Volksaufstand steuern, oder wie?

Ne dafür wurden die gut ausgebildeten Arbeitskräfte und Ingenieure mit Kußhand genommen. Man hat vor der Akademie der Wissenschaften angestanden wie die Ossis um Bananen. :D

Um wieder auf so einen Bildungsstand in Deutschland zu kommen und Bildungsgerechtigkeit herzustellen, müssen aktuell wieder Unsummen fließen, weil man es lange vernachlässigt und keine Vereinigung der Schulssyteme vorgenommen hat, sondern den neuen Bundesländern das altbundesdeutsche Schulsystem über gestülpt hat.

Typischer Fehler einiger Kapitalisten sie verkennen ihr wichtigstes Kapital den Menschen!


Nun das Endergebnis ist folgendes, Filialisierung und Braindrain in Ostdeutschland.
Die Kosten für diese bewusste Fehlplanung tragen wir alle.
Nutznieser sind nur wenige.

robelz
26.01.2010, 16:10
Öhhh ... seh ich da was falsch?
Die eine ist mit Heldenkurbel, die bei H&S mit Kompakt?

Na schau an, dann krisse ja bei H&S sogar einige Zähne weniger für mehr Geld ;)

robelz
26.01.2010, 16:11
Worin liegt für den Kunden eigentlich der Sinn einer Bestpreis-Garantie?
Wenn der gleiche Artikel in Laden A günstiger als in Laden B zu haben ist, kaufe ich ihn in Laden A. Warum sollte ich in Laden B - mit Bestpreis-Garantie - darum betteln den gleichen Preis wie in Laden A zu bekommen?

Das ganze ist doch offensichtlich reines Marketing bzw. wie im oben geschilderten Fall schlicht Kundenverarsche ...

2 Gründe, die mich bisher geleitet haben:

1. Ich muss nicht 10 Teile bei 10 Shops bestellen.
2. Ich kann bei einem Shop bestellen, den ich für seriöser halte.

LukeNRG
26.01.2010, 16:14
Ach kommt Leute! Bitte führt Eure sinnlose Kapitalismus <--> Sozialismus Diskussion unter "Dies&Alles" weiter... Ebenso irgendwelche BWLer Weisheiten...


@oclv & lukenrg: euer wissen in ehren, aber betet dafür, daß ihr in nächster zukunft nicht mit eurem eigenkapital für ein einzelhandeslgeschäft verantwortlich seid..... nicht bös gemeint. :)

Da gebe ich Dir vollkommen Recht! Aber warum sollte ich auch mit Eigenkapital haften? Mal abgesehen von der Einlage für ne GmbH bzw. welche man mit einer britischen Ltd. auch noch erheblich reduzieren kann...

o oder so will ich gar nicht in den Handel einsteigen. B2B ist da schon etwas angenehmer, weil man sich nicht mit matten Endverbrauchern, wie es scheinbar einfach zu viele gibt, rumschlagen muss. Und da die "Geiz ist geil" Mentalität der Leute nicht mehr umzudrehen ist wird auch dem Fachhandel langfristig das Genick gebrochen. Mal abgesehen von einer handvoll Premiumhändler, bei welchen sich aber die meisten nicht leisten können/wollen einzukaufen...

Na schau an, dann krisse ja bei H&S sogar einige Zähne weniger für mehr Geld ;)
Grenzt ja an Betrug!!! ;)

Vlg LukeNRG

robelz
26.01.2010, 16:17
Ist so auch nicht ganz richtig! Man darf auch nicht unter seinem EK verkaufen, da dies wiederum gegen das Wettbewerbsrecht verstößt...

Bestes Beispiel ist hier mittlerweile ein Kasten Bier, welcher bei manch einem Discounter schon günstiger zu bekommen ist als die vergleichbare Menge Tafelwasser... Das "untersuchen" nun die Wettbewerbshüter...

Der Spiegel - Eine Kiste Bier für 2,99 Euro (http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-68621912.html)

Vlg LukeNRG

Das hat zuletzt auch Spiegel oder SternTV behauptet. Ist eigentlich keinem aufgefallen, dass die gleichen Läden 1,5l Wasser für 19Ct verkaufen? Ich vergleiche doch nicht Perrier mit Aldibier...

Cervélo
26.01.2010, 16:18
@ LukeNRG: logisch, dass ein Händler nicht unter seinem EK anbietet. ;) Also im Normalfall. Es gibt immer mal wieder Ausnahmen wie Abverkäufe alter Teile. Lieber unter EK verkaufen dann als gar nichts mehr zu bekommen und den Lagerplatz zu verschwenden.

Wenn es Händler dürften, würden sie es tun! Der mit den großten Eigen- oder Fremdkapitalreserven bleibt, wenn die Konkurenten erst mal ausgeblutet sind als Monopolist über. Aldi, Lidl & Co. würden dafür ALLES tun!

LukeNRG
26.01.2010, 16:19
Das hat zuletzt auch Spiegel oder SternTV behauptet. Ist eigentlich keinem aufgefallen, dass die gleichen Läden 1,5l Wasser für 19Ct verkaufen? Ich vergleiche doch nicht Perrier mit Aldibier...

Ich glaube die haben für Ihre Vergleiche die 0,5l Wasserflaschen herangezogen... Die sind deutlich teurer...

robelz
26.01.2010, 16:20
Ich glaube die haben für Ihre Vergleiche die 0,5l Wasserflaschen herangezogen... Die sind deutlich teurer...

Aber doch nicht teurer als das Bier. 15 Ct. kostet der halbe Liter Wasser da auch nicht...

LukeNRG
26.01.2010, 16:26
Aber doch nicht teurer als das Bier. 15 Ct. kostet der halbe Liter Wasser da auch nicht...
Bei 24 0,5 Literflaschen für 2,99€ kommt man auf 12,5 Cent die Flasche. Ob jetzt Wasser billiger oder teurer ist, ist ja eigentlich egal! Denke aber die 0,5l Wasserflaschen beim Discounter kosten mehr als 12 Cent das Stück. So oder so ist es pervers! Da trinke ich lieber hier und da mein leckeres Tannenzäpf'le... ;-)

Letztlich kommt es doch auf den Geschmack und nicht auf die Quantität an...

Lg LukeNRG

BMI
26.01.2010, 16:32
...
Wehret den Anfängen, mehr sage ich nicht dazu ...
Deshalb mußt du eigentlich jedesmal verspottet werden...wehret den Anfängen, sonst haben wir bald wieder die Verstaatlichung, Planwirtschaft und Diktatur. In letzter Zeit haust du ja schon ganz schön wieder rein...



Typischer Fehler einiger Kapitalisten sie verkennen ihr wichtigstes Kapital den Menschen!

Zum Glück war das im real existierenden Sozialismus ja total anders, da stand der Mensch im Mittelpunkt, jedenfalls wenn er selbsständig denken und handeln wollte... :rolleyes:

Nordisch
26.01.2010, 16:40
Ach kommt Leute! Bitte führt Eure sinnlose Kapitalismus <--> Sozialismus Diskussion unter "Dies&Alles" weiter... Ebenso irgendwelche BWLer Weisheiten...



Wer hat davon geredet, ich nicht, nicht mal impliziert. ;)

Mir ging es darum, dass gewisse Unternehmen(sverbände) ihre Interessen und ihren Willen
knallhart durchsetzen und das mit teilweise recht kurzfristigem Denken und zweifelhaften Methoden, die uns allen schaden.


Die wirtschaftliche Abwicklung der DDR *1 und die aktuelle Wirtschaftskrise sind denke ich gute Beispiele dafür.

*1

die vielen unbekannt, weil vieles verschwiegen wurde

und die ich daher auch immer wieder einstreuen werde

robelz
26.01.2010, 17:01
Bei 24 0,5 Literflaschen für 2,99€ kommt man auf 12,5 Cent die Flasche. Ob jetzt Wasser billiger oder teurer ist, ist ja eigentlich egal! Denke aber die 0,5l Wasserflaschen beim Discounter kosten mehr als 12 Cent das Stück. So oder so ist es pervers! Da trinke ich lieber hier und da mein leckeres Tannenzäpf'le... ;-)

Letztlich kommt es doch auf den Geschmack und nicht auf die Quantität an...

Lg LukeNRG

24 Flaschen gibts nur bei 0,33l, bei 0,5 sind immer 20 drin. Weiss der Tannenzäpfletrinker natürlich nicht ;)

xrated
26.01.2010, 17:08
Wie kommen eigentlich die horrenden Preise beim Fahrrad zusammen. Wenn der Händler nichts verdient, kann es ja nur am Großhandel oder Hersteller liegen.

LukeNRG
26.01.2010, 17:09
24 Flaschen gibts nur bei 0,33l, bei 0,5 sind immer 20 drin. Weiss der Tannenzäpfletrinker natürlich nicht ;)

Sorry! Hab ich mich jetzt hier etwa als Sportler geoutet? Und Bier holt immer meine Freundin... :D Dann steigt der Preis pro Flasche auf fast 15 Cent. Sorry...


Wie kommen eigentlich die horrenden Preise beim Fahrrad zusammen. Wenn der Händler nichts verdient, kann es ja nur am Großhandel oder Hersteller liegen.

Momentan verdient der Staat ganz gut dran... 19% Märchensteuer ist klar! Aber beim Import kommt Zoll und vorallem die Antidumping Abgabe auf chinesische Waren noch drauf. Und die liegt bei 40-50% glaube ich...

Vlg

Nordisch
26.01.2010, 17:14
Deshalb mußt du eigentlich jedesmal verspottet werden...wehret den Anfängen, sonst haben wir bald wieder die Verstaatlichung, Planwirtschaft und Diktatur. In letzter Zeit haust du ja schon ganz schön wieder rein...


Zum Glück war das im real existierenden Sozialismus ja total anders, da stand der Mensch im Mittelpunkt, jedenfalls wenn er selbsständig denken und handeln wollte... :rolleyes:

Als ob es darum geht ... :rolleyes:

Es geht darum Verschwiegenes aufzudecken, die Maschen zu verstehen und dem vorzubeugen. Das sollte in einer demokratischen Gesellschaft möglich sein.

robelz
26.01.2010, 17:15
Sorry! Hab ich mich jetzt hier etwa als Sportler geoutet? Und Bier holt immer meine Freundin... :D Dann steigt der Preis pro Flasche auf fast 15 Cent. Sorry...

Dafür haste ja Leute wie mich :D

wosawa
04.08.2010, 16:41
Was haben die letzten Beiträge mit dem eigentlichen Thema zu tun?

Ich sach nur, 2 mal Preisgarantie angefordert und auch bekommen.

Hifly
04.08.2010, 17:11
Indem Sie die EK's extrem hoch halten ;)

Haha,

die Eks bei Oakley sind doch nicht hoch, haste schonmal in ne Liste geschaut?



Oakley ist eine dieser Firmen die sehr krass Preise vorgeben, ob sie es dürfen oder nicht. Kann mich an den Fall erinnern das Rose eine Brille sehr billig hatte (ehr ne Ausnahme bei Rose) ich das nem örtlichen großen Oakley Händler erzählt habe und der sofort stinkig wurde weil Oakley da so großen Wert drauf legt und auch kleine Händler gerne mal aus den Verträgen schmeisst. Der hat Rose dann sofort beim Vertrieb angeschwärzt, obwohl so große wie Rose meiner Meinung nach richtig ******** bauen müssen bis man denen keinen Vertrag mehr anbietet.

Patrice Clerc
04.08.2010, 17:14
Was haben die letzten Beiträge mit dem eigentlichen Thema zu tun?

Ich sach nur, 2 mal Preisgarantie angefordert und auch bekommen.

1 mal angefordert und auch bekommen.

Holsteiner
04.08.2010, 18:05
Hatte bei Radsport-Zentrale einen Sattel für 124,90 € zzgl. Versand (3,90,- €) gesehen, den es bei Bike24 für 119,90 € mit kostenlosem Versand gab.

Diesen Umstand teilte ich Radsport-Zentrale mit.

Als Antwort kam ein Angebot über 117,90 inkl. Versand!

Ich kann nur sagen: "TOP"!!

Ich weiß, der Thread ist schon älter...aber sollte trotzdem mal kurz angemerkt sein! ;)

Gruetti
04.08.2010, 18:20
Ich kann auch nur sagen, dass es bei mir bisher immer funktioniert hat. Allerdings arbeite ich in Bonn und kenn daher nur den Laden vom H&S, im Versand hab ich noch nichts bestellt.