PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterbau so breit, dass Schuhe streifen



pezzey
25.01.2010, 18:30
Kann das denn sein? Der blöde Hinterbau ist zur HR-Achse hin so ausladend, dass tatsächlich die Ferse/der Schuh beim Treten den Rahmen berührt. Kann doch nicht sein, oder? Wenn ich das Pedal genau in gerade in Fahrtrichtung stelle, ist vielleicht 2-4mm Abstand. Wenn aber beim Treten sich die Fussstellung minimal ändert (Ferse nach innen) dann streift´s. Fahre die roten Look-Pedal-Platten. Könnte also auch auf grau oder schwarz umstellen, um weniger Bewegung zuzulassen. An der Schugröße kann es doch nicht liegen. Ein 61er Rahmen wird öfter von Leuten mit 44 Schuhgröße gefahren, vermute ich mal. Und an den Schuhen liegt es auch nicht. Auch die superschlanken Sidi streifen. Was also tun?:confused:

cyclocross007
25.01.2010, 19:24
Bis jetzt haben bei allen meiner Räder die Schuhe an den Streben geschliffen, aber das kann auch an der Fußstellung liegen...

medias
25.01.2010, 19:32
Da sind im Normalfall die Platten falsch eingestellt.
Mir ist nur ein früher Scottrahmen bekannt wo es ab 44 mehr als knapp wurde.

pinguin
25.01.2010, 19:47
Fahre mit 45er Schuhen. Auch am Crosser mit 135er Hinterbau gibt es keine Kollisionen/Streifereien mit den Streben.

Tippe daher auch auf falsche Pos. der Schuhplatten.

pezzey
25.01.2010, 19:50
Da sind im Normalfall die Platten falsch eingestellt.
Mir ist nur ein früher Scottrahmen bekannt wo es ab 44 mehr als knapp wurde.

Bin mit dieser Platteneinstellung jahrelang gefahren. Denke die ist richtig. Nie Kniebeschwerden.

Die Kettenstrebenlänge ist ja immer gleich. Unabhängig vom Rest des Rahmens. Dann könnte es schon sein, dass der immergleiche Hinterbau (bei 61 genauso klein wie bei 49) bei großen Schuhen im Weg steht.

pezzey
25.01.2010, 19:57
Bis jetzt haben bei allen meiner Räder die Schuhe an den Streben geschliffen, aber das kann auch an der Fußstellung liegen...

Und was hast du gemacht? Die liebgewordene Fussstellung verändert?

PAYE
25.01.2010, 20:00
Kann das denn sein? Der blöde Hinterbau ist zur HR-Achse hin so ausladend, dass tatsächlich die Ferse/der Schuh beim Treten den Rahmen berührt. Kann doch nicht sein, oder? Wenn ich das Pedal genau in gerade in Fahrtrichtung stelle, ist vielleicht 2-4mm Abstand. Wenn aber beim Treten sich die Fussstellung minimal ändert (Ferse nach innen) dann streift´s. Fahre die roten Look-Pedal-Platten. Könnte also auch auf grau oder schwarz umstellen, um weniger Bewegung zuzulassen. An der Schugröße kann es doch nicht liegen. Ein 61er Rahmen wird öfter von Leuten mit 44 Schuhgröße gefahren, vermute ich mal. Und an den Schuhen liegt es auch nicht. Auch die superschlanken Sidi streifen. Was also tun?:confused:

Welcher Rahmen ist es denn?
Beim Scott Rahmen ist das Problem bekannt. Ist eine "suboptimale" Gestaltung der Kettenstrebe und ihres Gegenübers.

pezzey
25.01.2010, 20:08
Der hier:
http://www.poison-bikes.de/frame.php?MakeLang=deutsch&MakeLangID=1&lay1=3&lay2=1&lay3=1&lay4=0&prodid=201010461-502
Und was kann man mit so einer suboptimalen lösung noch machen?

pezzey
25.01.2010, 20:13
Ich bin jetzt mal positiv und habe mehr Vertrauen in den Rahmenbauer als in meine Pedalplatteneinstellung. Obwohl es mich schon stört, meine jahrelang erprobte Plattenausrichtung zu verändern. Da rebellieren ja meine Kniescheiben garantiert. Wenn ich konzentriert den Fuss gerade lasse, dann schleift auch nix. Aber vielleicht bei jedem zehnten Tritt, bleib ich an der Strebe hängen. So kann´s nicht bleiben. Frust, und das nach 50km Laufleistung

cyclocross007
25.01.2010, 20:17
Ich fahr einfach so weiter! Die Plattenstellung werde ich jedenfalls bestimmt nicht ändern. Das riskier ich nicht.

Parsec
25.01.2010, 20:18
. Was also tun?:confused:

Breiteres Innenlager.

Gruß

medias
25.01.2010, 20:25
Sieht halt doch so aus das die Plattenstellung falsch ist, liebgewonnen oder nicht.

finisher
25.01.2010, 20:26
Super Nachricht :eek:

Ich wollte mir demnächst diesen http://www.poison-bikes.de/frame.php?prodid=201011324-36 Carbonrahmen selbiger Firma holen.

Ist zufällig bekannt, ob dieser den selben Hinterbau hat ?

Göö
25.01.2010, 20:32
Also noch ein Grund das Bike vor dem Kauf erstmals Probe zu fahren :D

pezzey
25.01.2010, 20:33
Breiteres Innenlager.

Gruß

:(, gibt´s das? Gleich mal im Katalog schauen. Freu mich schon auf das Wechseln. Habe in den letzten Wochen 2 Rahmen verkauft. Wollte jeweils das Hollowtechlager vorher entfernen. Trotz passendem Schlüssel, hab ich es beide male drin gelassen. Weil es sich keinen Millimeter gerührt hat:heulend:. Das wird was. Mal sehn.

Da popelt man wochenlang an der passenden Rahmengeometrie. Steuerrohr, Oberrohr, Winkel,... und was passt nicht... der Hinterbau. Das ist nicht zu fassen.

pezzey
25.01.2010, 20:35
Also noch ein Grund das Bike vor dem Kauf erstmals Probe zu fahren :D

Ja, offensichtlich in diesem Fall schon. Obwohl ich ein Cube und ein Radon schon selbst aufgebaut habe und das hatte immer gepasst. Und als ich mein Storck beim Händler bestellt habe, hat auf den Hinterbau auch niemand geschaut. Mit dem Unterschied, dass wenn es da nicht gepasst hätte, der Händler nun am Zug wäre.

Nordisch
25.01.2010, 20:44
Und was hast du gemacht? Die liebgewordene Fussstellung verändert?


Um daran was zu ändern, hätte schon vor Jahren ein Orthopäde gegensteuern müssen.

Bei mir hat er es auch nicht gemacht, meine Füße schleifen ab und an am Hinterbau und sehr häufig die Kurbel blank.
Klingt komisch, ist aber so. :D

B-17
25.01.2010, 20:58
Ich bin jetzt mal positiv und habe mehr Vertrauen in den Rahmenbauer als in meine Pedalplatteneinstellung. Obwohl es mich schon stört, meine jahrelang erprobte Plattenausrichtung zu verändern. Da rebellieren ja meine Kniescheiben garantiert. Wenn ich konzentriert den Fuss gerade lasse, dann schleift auch nix. Aber vielleicht bei jedem zehnten Tritt, bleib ich an der Strebe hängen. So kann´s nicht bleiben. Frust, und das nach 50km Laufleistung

Kann schon sein, daß die Pedalplatten nicht richtig positioniert sind. Es ist aber ebenso gut möglich, daß du den Fuß entsprechend nach innen drehst und der Rahmen dafür nicht paßt. Falls die Fußstellung so richtig sein sollte und du änderst das jetzt nur, damit nichts mehr streift, wirst du Knieprobleme bekommen. Fahr doch mal ein Fahrrad mit "normalen" ungerasterten Pedalen oder schraube diese mal testhalber an dein Rennrad und beobachte deine Fußstellung.

HolgiH
25.01.2010, 21:01
Die LOOK-Platten sollten sich doch eigentlich noch ein wenig nach Innen parallel verschieben lassen, ohne die Winkelstellung des Fußes zu ändern. Bei meinen LOOK-Delta geht da noch was.
Dadurch gerät der Fuß weiter nach außen und die Hacksen haben mehr Freiheit.

Gruß
Holgi

pezzey
25.01.2010, 21:11
Ich fasse mal zusammen:

1.Schritt: Pedalplatten geringfügig ändern und sehen was mit dem Knie passiert. Vielleicht verbessert sich die Situation ja noch dadurch, dass ich bei der Testfahrt Überschuhe aus Neopren an hatte. Die sollten auch nochmal 2-3mm bringen. Im Trockenversuch ohne Überschuhe, war aber je nach Schuhstellung auch schon die Strebe im Weg.

2. Schritt: Innenlager wechseln. Habe aber nur verschiedene Achslängen entdeckt. Für Hollowtech find ich nichts Breiteres.

3. Schritt: gibt´s Pedale, die von Pedalmittel bis Kurbelarm einen größeren Abstand als die Look mit 53mm haben?

4. Der Rahmen passt nicht:heulend::heulend:.

Logischerweise geht nur der rechte Fuß an die Kettenstrebe. Da ist genau der Schaltungszug und dieses angeschweißte "Widerlager" wo der freie Zug wieder in den Bowdenzug zum Schaltwerk übergeht. Diese 5mm sind zuviel an dieser Stelle.

pezzey
25.01.2010, 21:13
Die LOOK-Platten sollten sich doch eigentlich noch ein wenig nach Innen parallel verschieben lassen, ohne die Winkelstellung des Fußes zu ändern. Bei meinen LOOK-Delta geht da noch was.
Dadurch gerät der Fuß weiter nach außen und die Hacksen haben mehr Freiheit.

Gruß
Holgi

Sehr guter Tip. Wird alles probiert und berichtet.

Nordisch
25.01.2010, 21:13
Die LOOK-Platten sollten sich doch eigentlich noch ein wenig nach Innen parallel verschieben lassen, ohne die Winkelstellung des Fußes zu ändern. Bei meinen LOOK-Delta geht da noch was.
Dadurch gerät der Fuß weiter nach außen und die Hacksen haben mehr Freiheit.

Gruß
Holgi

Ähm, bringt nicht zwangsläufig was. Eher hat der Hacken dann das Bestreben sich noch weiter nach innen zu drehen. Das wird zwar dann durch die Winkelstellung der Platten verhindert, das Knie quittiert diese Begrenzung, dann leider oft mit Schmerzen.
Ich habe dieses ganze Theater selber schon X-mal durchgemacht. :ü

Kann natürlich sein, dass Pezzeys Kniee eine größere Toleranz zeigen als meine.

medias
25.01.2010, 21:15
Ueberzüge sicher mal weg.
Sattelhöhe noch kontrollieren, wenn zu hoch sizt, zieht es den Fuss auch gerne etwas einwärts.

Kjeld
25.01.2010, 21:21
3. Schritt: gibt´s Pedale, die von Pedalmittel bis Kurbelarm einen größeren Abstand als die Look mit 53mm haben?


Shimano Deore XT PD-M770 hat meiner soeben durchgeführten Messung zufolge 56 mm (Mitte Pedal / Klickmechanismus bis Außenseite Kurbel). Die dazugehörigen Cleats erlauben auch noch eine seitliche Verschiebung um etwa 3 mm nach innen.

Wenn Dir 350 g für ein Paar Pedale zu schwer ist, gibt's auch noch die XTR. Die sind 25 g leichter und 25 € teurer. http://s6.directupload.net/images/100122/p7o888la.gif

pezzey
25.01.2010, 21:38
Ähm, bringt nicht zwangsläufig was. Eher hat der Hacken dann das Bestreben sich noch weiter nach innen zu drehen. Das wird zwar dann durch die Winkelstellung der Platten verhindert, das Knie quittiert diese Begrenzung, dann leider oft mit Schmerzen.
Ich habe dieses ganze Theater selber schon X-mal durchgemacht. :ü

Kann natürlich sein, dass Pezzeys Kniee eine größere Toleranz zeigen als meine.

Ja, hört sich auch wieder logisch an.

pezzey
25.01.2010, 21:39
Shimano Deore XT PD-M770 hat meiner soeben durchgeführten Messung zufolge 56 mm (Mitte Pedal / Klickmechanismus bis Außenseite Kurbel). Die dazugehörigen Cleats erlauben auch noch eine seitliche Verschiebung um etwa 3 mm nach innen.

Wenn Dir 350 g für ein Paar Pedale zu schwer ist, gibt's auch noch die XTR. Die sind 25 g leichter und 25 € teurer. http://s6.directupload.net/images/100122/p7o888la.gif

Danke für den Tip.wird alles gespeichert.

pezzey
25.01.2010, 21:42
Ueberzüge sicher mal weg.
Sattelhöhe noch kontrollieren, wenn zu hoch sizt, zieht es den Fuss auch gerne etwas einwärts.

Wird auch gerne geprüft. Denke aber, dass her nicht´s drin ist, da ich eigentlich schon sehr niedrig sitze.
1. weil ich wenig Überhöhung haben möchte, wegen Rücken.
2. Um wenig Hüftbewegung, Wirbelsäulenroutation zu haben.

Kjeld
25.01.2010, 21:43
Du könntest die Pedalplatte auch weiter nach hinten stellen, so daß der Fuß hinten nicht so weit überhängt, und das Pedal näher zur Fußmitte rückt.

pezzey
25.01.2010, 22:07
Super Nachricht :eek:

Ich wollte mir demnächst diesen http://www.poison-bikes.de/frame.php?prodid=201011324-36 Carbonrahmen selbiger Firma holen.

Ist zufällig bekannt, ob dieser den selben Hinterbau hat ?

Wir hatten ähnlich Körpermaße. Du hattest das schonmal gesagt, dass du das Nitrogen möchtest, auch in 61. Ich schwankte ja auch zwischen dem 58 und 61. Komfort war bei mir angesagt. nun hab ich das 61er und einen 90mm Vorbau. Und ich wäre - bis auf das besagte Problemchen - super zufrieden. Ich sitze super drauf. Sehr komfortabel. Fühl mich wirklich wohl. Denke die Entscheidung für den 61er war schon richtig.

Kjeld
25.01.2010, 22:10
1. weil ich wenig Überhöhung haben möchte, wegen Rücken.


Lenker höher stellen.



2. Um wenig Hüftbewegung, Wirbelsäulenroutation zu haben.

Kürzere Kurbeln in Erwägung ziehen. Das würde auch zur Lösung des anderen Problems beitragen. ;)


Sattel zu tief ist sehr schlecht für die Kniegelenke und kostet außerdem noch Leistung.

medias
25.01.2010, 22:10
61 Rahmen und 90 Vorbau und passt alles?

Kjeld
25.01.2010, 22:13
61 Rahmen und 90 Vorbau und passt alles?

Hm. Jemand mit SEHR langen Beinen, eher kurzen Armen und einem kurzen Oberkörper.

Parsec
26.01.2010, 08:00
Billige Methode:
Dickere Unterlegscheiben (2-3 mm) auf die Pedalachsen.
Teure Methode:
Irgendeine Kurbel wo es breite Innenlager gibt.
Bei Vierkant ist mir bis zu 132 mm bekannt.
Octalink satt 109 für 2faxh 119 mm für 3fach.

Außerdem lassen sich die Cleats auf dem Punkt leicht verdrehen. heißt Spitzen nach innen,
Fersen nach außen. Muss nicht gleich max. verstellt werden.

Nordisch
26.01.2010, 09:05
Lenker höher stellen.




Hilft je nach Rückenproblemen nicht immer. ;)

Fluxkompensator
26.01.2010, 09:35
Super Nachricht :eek:

Ich wollte mir demnächst diesen http://www.poison-bikes.de/frame.php?prodid=201011324-36 Carbonrahmen selbiger Firma holen.

Ist zufällig bekannt, ob dieser den selben Hinterbau hat ?
Bei den Alurahmen Opiat und Cyanit kann der Fuß tatsächlich am Hinterbau schleifen, die sind zu breit gebaut. Bei Oxygen und Nitrogen besteht das Problem nicht. Ich fahre als Teamrahmen beides, Alu und Plastik.

Kjeld
26.01.2010, 10:23
Octalink satt 109 für 2faxh 119 mm für 3fach.


Du meinst Octalink Version 1 (Dura Ace, Ultegra, 105SC, XTR). Da gibt es 109,5 (DA, Ultegra, 105SC), 118,5 (DA, Ultegra 3x) UND 112,5 und 116 (beide XTR, BB-M950).

Nordisch
26.01.2010, 10:45
Was auch in Zukunft helfen könnte sind Rahmen mit längeren Kettenstreben. (bei Neukauf drauf achten)

pezzey
26.01.2010, 15:00
:eek::eek::confused::heulend:


Bei den Alurahmen Opiat und Cyanit kann der Fuß tatsächlich am Hinterbau schleifen, die sind zu breit gebaut. Bei Oxygen und Nitrogen besteht das Problem nicht. Ich fahre als Teamrahmen beides, Alu und Plastik.

C40
26.01.2010, 15:21
Hm. Jemand mit SEHR langen Beinen, eher kurzen Armen und einem kurzen Oberkörper....


...ein 61er Rahmen mit 90er Vorbau ist einfach nur Blödsinn. :rolleyes:

Soll das ein Hollandrad sein?


Ansonsten wäre das TIME "RXS Carbon" Pedal eine Alternative. Da gibt es eine schmale und breite Einstellung der Pedalplatten. ;)

Holsteiner
26.01.2010, 16:30
Also, wenn ich deine Bilder so sehe, muss ich doch sagen, dass die Kettenstreben sehr besch...eiden geformt sind. Scheinen eher gerade zu verlaufen...oder sogar mit einem leichten Bogen nach außen.

Bei meinem Trek und auch bei meinem Specialized sind die Streben deutlich einwärts gebogen. Ich habe bei Sidi Schuhgröße 48 und noch NIE Probleme mit den Kettenstreben. Meine Schuhplatten sind aber quasi ganz innen (Tribut an die Schuhgröße). Aber damit komme ich sehr gut klar. Einfach parallel verschieben, ohne den Fußwinkel zu verändern..und dann halt schauen, ob's vom Knie quittiert wird. Zurückstellen kann man ja immer noch.

Du solltest die Überschuhe weglassen; das bringt schon eine Menge. Investier lieber in Winterschuhe. Die tragen nicht so auf (und sind meiner Meinung nach auch besser).

Fährst du evtl. sehr lange Kurbelarme? Dann kommt der Hacken natürlich auch weiter in Richtung Hinterradnabe (wo die Streben immer breiter werden).

Vielleicht bringen etwas kürzere Kurbelarme schon etwas! Ist auch für die Knie besser, wenn man dort Vorschäden hat

Stupidboy?
26.01.2010, 16:53
ich habe an einigen Räder schon Festgestellt das meine Hacke sehr gerne an die Streben kommt. Aber das aller höchstens 3-4 mal im Monat also relativ wenig und ich habe einen 62er Supercross mit SChuhgröße 49,5. Auf einem alten Koga von meinem Vater kann ich jedoch nicht fahren da kommte ich immer an die Streben bei einem 58er Rahmen.

Ich würde einfach mal noch ein paar KM fahren du wirst dich dran gewöhnen

pezzey
26.01.2010, 18:51
Bei den Alurahmen Opiat und Cyanit kann der Fuß tatsächlich am Hinterbau schleifen, die sind zu breit gebaut. Bei Oxygen und Nitrogen besteht das Problem nicht. Ich fahre als Teamrahmen beides, Alu und Plastik.

Scheint wirklich so zu sein. Meine Pedalplattenstellung hab ich jedenfalls überprüft und ist normal korrekt. Es sind ja einige Lösungsvorschläge dabei. Ohen Überschuhe, evtl. mit schwarzen Pedalplatten und evtl. mit Distanzscheiben am Pedalgewinde sollte es vielleicht doch zu lösen sein. Wenn die Knie nicht rebellieren. Das der Hinterbau sehr ausladend ist sieht man an diesem Bild ganz gut. Nur rechts ist noch der Zug und Zuganschlag der noch dazukommt.

Fluxkompensator
26.01.2010, 19:20
Ich merke es (sehr selten) rechts am Zuganschlag. Allerdings fahre ich an dem Rad die alten SRM-Kurbeln, die extrem schmal bauen; mit Shimano sollte es nur bei ungewöhnlicher Fußstellung und Riesenfüßen in Kombi mit Winterausstattung ab und zu schleifen.

finisher
26.01.2010, 19:44
Dann frag doch mal höflich bei Poison an, ob sie dir das Rad gegen ein Carbonrad umtauschen. Eventuell kannst du sogar noch das 14-tägige Umtauschrecht in Anspruch nehmen.

Nordisch
26.01.2010, 19:57
Scheint wirklich so zu sein. Meine Pedalplattenstellung hab ich jedenfalls überprüft und ist normal korrekt. Es sind ja einige Lösungsvorschläge dabei. Ohen Überschuhe, evtl. mit schwarzen Pedalplatten und evtl. mit Distanzscheiben am Pedalgewinde sollte es vielleicht doch zu lösen sein. Wenn die Knie nicht rebellieren. Das der Hinterbau sehr ausladend ist sieht man an diesem Bild ganz gut. Nur rechts ist noch der Zug und Zuganschlag der noch dazukommt.


Ein S-Bend Hinterbau.

pezzey
26.01.2010, 20:12
Ich bab das Problem mal an Poison gemailt. Mal sehn ob Antwort kommt.

pezzey
04.02.2010, 12:22
Muss noch ergänzen, wie das alles weitergegangen ist. Poison hat mich kontaktiert und hatte gleich Interesse. Der Rahmen wurde kostenlos abgeholt und dort geprüft und vermessen. Mir wurde ein gleichwertiger Alurahmen einer früheren Baureihe angboten, der im Hinterbau 1cm schmaler ist. Alternativ dazu hat man mir den Oxygen gegen Aufpreis angeboten, der auch schmäler ist. Super schnelle Bearbeitung, freundlich und sehr kulant...:Applaus::respekt:

Da mir der Alu farblich nicht gefallen hat und die Verlockung zu einem Carbon mit 1050g groß war, bekomm ich nun in 3-4 wochen einen Oxygen:D

Nordisch
04.02.2010, 12:32
Muss noch ergänzen, wie das alles weitergegangen ist. Poison hat mich kontaktiert und hatte gleich Interesse. Der Rahmen wurde kostenlos abgeholt und dort geprüft und vermessen. Mir wurde ein gleichwertiger Alurahmen einer früheren Baureihe angboten, der im Hinterbau 1cm schmaler ist. Alternativ dazu hat man mir den Oxygen gegen Aufpreis angeboten, der auch schmäler ist. Super schnelle Bearbeitung, freundlich und sehr kulant...:Applaus::respekt:

Da mir der Alu farblich nicht gefallen hat und die Verlockung zu einem Carbon mit 1050g groß war, bekomm ich nun in 3-4 wochen einen Oxygen:D

So sollten Kunden überall behandelt werden!
Finde, das ist eine nette Geste. :)