PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Freilauf defekt durch Kälte???



wemu
26.01.2010, 18:42
Hallo zusammen,

hatte heute zum zweiten mal innerhalb 2 wochen einen defekten Freilauf.
Auf der Rückfahrt von der Arbeit heute nachmittag hat sich von jetzt auf nachher der Freilauf verabschiedet. Sprich, das Ritzelpaket greift nicht mehr auf der Nabe. Nachdem das Rad dann 1 Stunde im Auto stand hat alles wieder funktioniert.
Mein Radhändler vermutet Wasser im Freilauf, und bei den momentanen Temperaturen von -5° würde dann der vorhin beschriebene Effekt auftreten.
Habe das Rad die vergangenen Tage ab und zu mit Wasser vom Salz gereinigt.
Somit wäre dies schon eine Erklärung??
Abhilfe würde nur eine ausreichende Trocknung des Freilaufs bringen???

Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Problem gemacht??

Gruss wemu

Smeik
26.01.2010, 18:52
habe das selbe problem an meinem alten altaghinterad, trocknen bring nichts, ich bin dabei das ding zu zerlegen bin aber noch nicht fertig. Mein theorie ist das sich das schmiermittel rausgewaschen hat und das eine sperrklinke klemmt.(nicht greift)

Beast
26.01.2010, 19:18
Vereister Freilauf, bekannt.

Lösung: Wasser komplett raus (!), anschliessend ordentlich fetten.

Nordisch
26.01.2010, 19:33
Vereister Freilauf, bekannt.

Lösung: Wasser komplett raus (!), anschliessend ordentlich fetten.

Wenn man denn ran kommt an die Innereien. Bei günstigen Shimanonaben und ansonsten perfektem Laufrad würde da fast ein neuer Freilauf wirtschaftlich Sinn machen (15-25 €).

EDIT

Ich würde aber erstmal abwarten, es wird ja nicht immer so kalt bleiben. Wenn der Freilauf bis kurz unter dem Gefrierpunkt vernünftig läuft, dann ist dort nichts wirklich defekt.

Bei diesen Temp. wird übrigens auch das Fett recht zäh, so dass der Freilauf versagen kann. Bei meinem Rad im Schuppen, wo nun -5 bis - 6°C, bleibt die Kette nicht mehr im Freilauf straff, weil dieser sich so zäh dreht.

Beast
26.01.2010, 20:40
Wenn man denn ran kommt an die Innereien. Bei günstigen Shimanonaben ...


Mit 20 Min. Fön und anschliessender Dusche mit Brunox oder Ballistol kommt man auch bei denen recht weit.

Das Gute ist dass der abkühlende Freilauf das Öl quasi "einzieht".

;)

wemu
26.01.2010, 20:42
Wenn man denn ran kommt an die Innereien. Bei günstigen Shimanonaben und ansonsten perfektem Laufrad würde da fast ein neuer Freilauf wirtschaftlich Sinn machen (15-25 €).

EDIT

Ich würde aber erstmal abwarten, es wird ja nicht immer so kalt bleiben. Wenn der Freilauf bis kurz unter dem Gefrierpunkt vernünftig läuft, dann ist dort nichts wirklich defekt.

Bei diesen Temp. wird übrigens auch das Fett recht zäh, so dass der Freilauf versagen kann. Bei meinem Rad im Schuppen, wo nun -5 bis - 6°C, bleibt die Kette nicht mehr im Freilauf straff, weil dieser sich so zäh dreht.

Man kommt leider nicht an die Innereien ran und somit auch keine frisches Fett rein.
Da kein passender neuer Freilauf vorrätig war habe ich ein sehr gut erhaltenes gebrauchtes LR gekauft. (30€)
Auf den Frühling kann ich leider nicht warten, muss morgen früh wieder zur Arbeit!
Auf alle Fälle werde ich das Salz nicht mehr mit dem Wasserschlauch entfernen, denke mal das dies die Hauptursache von meinem Problem war.

prince67
26.01.2010, 20:48
Ist wirklich ein oft vorkommender Defekt.
Abhilfe bei Shimano-Naben:
http://www.icebike.org/Equipment/freehub.htm
bzw.
http://www.fat-tire-flyer.de/Werkstatt/nabe_zerlegen.htm

frankie-w
26.01.2010, 20:50
Hi,

haste mal die genaue Bez. der Nabe, bei manchen Freiläufen gibts Probs. , zB FH RM 30.

fragt der frankie

wemu
26.01.2010, 21:05
Hi,

haste mal die genaue Bez. der Nabe, bei manchen Freiläufen gibts Probs. , zB FH RM 30.

fragt der frankie

FH M510

frankie-w
26.01.2010, 21:16
FH M510

Hi,

die Deore ist unproblematisch, wenn die Radlager noch gut sind lohnt Freilauftausch. Ist vermtl eingefrohren, Wasser drin oder Fett zu zäh, nicht reparabel außer Tausch.

meint der frankie

prince67
26.01.2010, 21:27
nicht reparabel außer Tausch
Es geht mehr als du denkst.

Nordisch
26.01.2010, 22:24
Auf alle Fälle werde ich das Salz nicht mehr mit dem Wasserschlauch entfernen, denke mal das dies die Hauptursache von meinem Problem war.

Sehe ich auch so, ich mache beim reinigen mit nassen Lappen einen großen Bogen um den Freilauf.

Nur Brunox kommt rauf, hierbei meide ich aber die Stelle, Freilaufkörper/Nabenkörper. Oftmals scheint dort Dreck reingespült werden.
Auf jeden Fall hatte ich nach sprühen an diese Stelle, kurzzeitig einen etwas "knirschigen" Freilauf (hört man nur auf dem Montageständer, wenn man das Ohr quasi auf selber Höhe hat).

wemu
27.01.2010, 17:08
heute mit dem gebrauchten Ersatzlaufrad bei bis zu -12° unterwegs, null probleme mit dem Freilauf.
Hatte ja auch die letzten 4 Winter mit dem defekten LR keine Probleme, und da wars ja auch ab und zu saukalt. Allerdings hatte ich auch keine Reinigung mit dem Wasserschlauch durchgeführt.
Werde jetzt mal das problemLR einige wochen unter den Kachelofen legen, in der Hoffnung den Freilauf wieder 100%ig trocken zu bekommen.

Danke nochmals für eure infos

und nicht vergessen, der nächste Frühling kommt bestimmt
(nur nicht mehr in dieser woche und sicher auch nicht in der nächsten..........)

wemu

Kjeld
27.01.2010, 17:14
FH M510


Hi,

die Deore

... ist eigentlich eine Deore LX. *anmerk

Ich tippe im übrigen auf vor Kälte zähes Fett in Kombination mit einer altersschwachen Sperrklinkenfeder.

Ich würde da nicht lange rummachen, und einen neuen Freilauf auf die Nabe schrauben.

Smeik
27.01.2010, 17:54
Ist wirklich ein oft vorkommender Defekt.
Abhilfe bei Shimano-Naben:
http://www.icebike.org/Equipment/freehub.htm
bzw.
http://www.fat-tire-flyer.de/Werkstatt/nabe_zerlegen.htm

Genau mit den Anleitungen gehe ich vor, nur mein selbtfeilwerkzeug zum Freilauf-öffnen funktioniert noch nicht...

prince67
27.01.2010, 18:04
Genau mit den Anleitungen gehe ich vor, nur mein selbtfeilwerkzeug zum Freilauf-öffnen funktioniert noch nicht...

Hast du beachtet, dass der Freilauf ein Linksgewinde hat?

TonySoprano
27.01.2010, 20:29
hatte ich auch bei meinem daily LRS (Mavic Crossride), gestern Freilauf abgezogen (samt Kassette, kann man drauflassen) alles schön gefettet, Klinken mit Silikonöl gebadet, jetzt fluscht der wieder ...

Speedmanager
27.01.2010, 20:50
Ich tippe im übrigen auf vor Kälte zähes Fett in Kombination mit einer altersschwachen Sperrklinkenfeder.

Ich würde da nicht lange rummachen, und einen neuen Freilauf auf die Nabe schrauben.

Ich würde da nicht lange rummachen, sondern das Fett von den Klinken entfernen und die Feder etwas aufziehen (um den Besenstiel wickeln).:D

frankie-w
28.01.2010, 10:05
... ist eigentlich eine Deore LX. *anmerk

Ich tippe im übrigen auf vor Kälte zähes Fett in Kombination mit einer altersschwachen Sperrklinkenfeder.

Ich würde da nicht lange rummachen, und einen neuen Freilauf auf die Nabe schrauben.

Hi,

nö, ist Deore ohne LX, ansonsten : zustimm :jaaaaaa:

meint der frankie

Kjeld
28.01.2010, 12:16
Hi,

nö, ist Deore ohne LX,

Hast Recht. Ich dachte doch, 5XX LX heißt, und hatte die schwarze Parallax - LX von Ende der 90er Jahre im Hinterkopf. Aber mit Wiedereinführung der Deore haben sie damals ihr System wohl über den Haufen geworfen.

Andi Arbeit
28.01.2010, 13:32
...anschliessend ordentlich fetten.


...Bei diesen Temp. wird übrigens auch das Fett recht zäh, ...


... und somit auch keine frisches Fett rein....


... Wasser drin oder Fett zu zäh, nicht reparabel außer Tausch...


... vor Kälte zähes Fett ...


... alles schön gefettet, Klinken mit Silikonöl gebadet, jetzt fluscht der wieder ...

Fett sollte überhaupt nicht auf die Klinken, bestenfalls auf die Lager, sofern offen, für die Klinken hilft Öl.

Hatte auch schon im Winter einen Freilauf am MTB, der bei Frost in beide Richtungen freilief...

Nordisch
28.01.2010, 14:00
Fett sollte überhaupt nicht auf die Klinken, bestenfalls auf die Lager, sofern offen, für die Klinken hilft Öl.

Hatte auch schon im Winter einen Freilauf am MTB, der bei Frost in beide Richtungen freilief...

Fett ist nicht gleich Fett.

Öl ist nicht gleich Öl.

Und er Übergang vom Fett zum Öl ist im wahrsten Sinne des Wortes fließend. (Das Öl im Schafft eines Bootsmotors würden viele z.B. noch für Fett halten. Kein Wunder es wird ja in einer Tube verkauft.)

Man kann dementsprechend ein dünnes Fett oder ein dickeres Öl für den Freilauf nehmen.

Meine Vermutung, Angelrollenfett ist geeignet. Diese wird in viel feinerer (Freilauf)mechanik der Angelrolle angewandt.
Theoretisch und praktisch geht es auch, zäheres Fett durch Beimischung von Öl ein bissel geschmeidiger zu bekommen.

Ein feines (dünnflüssiges) Öl dagegen sollte eher schädlich sein für den Freilauf.


Im Fachjargon würde man von Viskosität der Schmiermittel reden und wie stabil die Viskosität unter bestimmtem Bedingungen (z.B. Temperatur) bleibt.
Mehr Ahnung habe ich aber nicht davon.

Andi Arbeit
28.01.2010, 14:22
...

Ein feines (dünnflüssiges) Öl dagegen sollte eher schädlich sein für den Freilauf.

...

Aha?!? Und weshalb? Ein wenig viel "kann" & "vermute" in deinem Text...

Die Idee mit dem Silikonöl war schon richtig gut, ich nehme aber das ganz normale harz-&säurefreie Fahrradöl.

Nordisch
28.01.2010, 14:54
Aha?!? Und weshalb? Ein wenig viel "kann" & "vermute" in deinem Text...

Die Idee mit dem Silikonöl war schon richtig gut, ich nehme aber das ganz normale harz-&säurefreie Fahrradöl.

schnellerer Verschleiß der Klinken (falls das relevant)

auf jeden Fall schlechteres Dichtungsverhalten (gegenüber Feuchtigkeit)

Habe bisher noch keinen Freilauf vom Rad auseinander gehabt (musste ich auch nicht, der älteste hält 40.000 km mit der Originalfettschmierung),
sondern nur von Angelrollen die ein bissel Wasser geschluckt hatten. Nach dem Zerlegen und Fetten laufen diese wieder top. Aber vielleicht, ist das ja beim Rad eine gaaanz andere Geschichte.