PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stark erhöhter Abrieb der Rolle



Jubihabi
31.01.2010, 13:36
Hallo,

mein erster Beitrag hier...

ich habe mir anfang des Winters eine Rolle (Tacx Flow) gekauft. Benutze sie seitdem mit dem Continental-Hometrainer-Reifen. Bisher auch alles ohne Probleme. Doch letztes Mal fing es aufeinmal an: Ich habe während des Fahrens nicht nach unten geguckt und als ich abstieg, bemerkte ich, dass der komplette Boden voll mit orangenem Gummiabrieb war. Vorher war das nie so, da waren da höchstens 2-3 solche "Fussel", jetzt waren es tausende.
Mit dem Anpressdruck habe ich schon ein wenig rumgespielt, daran sollte es nicht liegen. Das HR, wo der Reifen drauf ist hat einen ganz leichten Seitenschlag, aber das auch schon seit Anfang an, daran sollte es also auch nicht liegen.
Als ich mich heute wieder auf die Rolle setzt ging es wieder los und nach 10 Minuten, als ich auf einen hohen Widerstand schaltete (wollte Krafttraining machen) meine ich sogar, dass es ziemlich verbrannt roch. Bin dann lieber gleich abgestiegen.

Hat jemand ne Ahnung, was man da machen kann?

Kevin
31.01.2010, 13:41
Bilder?

finisher
31.01.2010, 13:46
Ich hatte mal sehr kurzzeitig den blauen Tacx Rollenreifen drauf.
Habe eigentlich gehofft, daß dieser leiser ist, als ein Straßenreifen - komplette Fehlanzeige.
Jedenfalls hatte ich bereits nach wenigen Umdrehungen reichlich blauen Abrieb auf der Rolle.
Den Reifen habe ich sauber wieder verpackt und meinem Händler zurückgebracht. Ich fahre wie schon früher die alten Straßenreifen auf der Rolle tot.

Kevin
31.01.2010, 13:50
Wahrscheinlich hat der Rollentrainerreifen mehr Grip allerdings auch mehr Abrieb.
Mit einem Straßenreifen könnte bei Krafttraining der Reifen rutschen. Denke ich mal.

Woko
31.01.2010, 13:53
Also ich hab seit ein paar Tagen auch den blauen Tacx drauf, die erste Runde mit etwas Abrieb und dadurch lautes Surren, danach war gut. Einmal die Rolle sauber gemacht, jetzt ist das ganze deutlich leiser als mit Strassenreifen

MicMonte
31.01.2010, 14:44
Wahrscheinlich hat der Rollentrainerreifen mehr Grip allerdings auch mehr Abrieb.
Mit einem Straßenreifen könnte bei Krafttraining der Reifen rutschen. Denke ich mal.

Hab auch einen Tacx Flow und fahre einen ganz normalen Conti GP 4000.
Mit ca. 8 bar, Laufleistung bisher 6 Tkm.
Bei Kraftintervallen gibts kein durchrutschen, fahre dann auf Widerstandsstufe 9 bis 53-12 u.a. auch Wiegetrit, problemlos.

Gruß,
MM

SIMPLOS
31.01.2010, 15:12
Ich kann die Erfahrungen von MicMonte bestätigen.
Fahre den Tacx Satori mit nem Conti GP 4000.
Keine Probleme. Wenig Abnutzung (ich sehe eigentlich gar keine), kein Geruch, kein Wegrutschen auch mit schwerem Gang und Wiegetritt.

Sich extra einen Rollenreifen kaufen ist Geldverschwendung.
Absolut unnötig

Pedalierer
31.01.2010, 16:06
Bei Verwendung von Straßenreifen würde auch immer eher alte Reifen nehmen weil die weniger Weichmacher haben. Die rollen dann erheblich verschleissärmer und Probleme mit Durchrutschen hatte ich da auch nie.

Woko
31.01.2010, 17:55
I

Sich extra einen Rollenreifen kaufen ist Geldverschwendung.
Absolut unnötig

Es wir für so vieles Geld verschwendet bei diesem Hobby :rolleyes:, der blaue Rollenreifen ist deutlich leiser als der Conti 4000, hätt ich das früher gewusst hätt ich den längst gewechselt, das ist es mir Wert. Und z.B einen Michelin Krylion Carbon zerbröselt es regelrecht auf der Rolle.

Beast
31.01.2010, 18:17
Sich extra einen Rollenreifen kaufen ist Geldverschwendung.
Absolut unnötig

:rolleyes:

stebbele
31.01.2010, 19:24
Du hast ja beim Flow meines Wissens die Möglichkeit, den Abstand zwischen Rolle und Reifen mittels der Rändelschraube einzustellen (Unterseite). Die Anleitung sagt dazu: "drehen Sie die Schraube J so fest, dass sich die Bremse noch bewegen lässt" - aus HIER (http://www.bike24.net/data/124.pdf).

Vielleicht liegt da der Hund begraben?