PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trainingsrolle und Carbonrahmen?



Regengott
01.02.2010, 21:34
Moin,

ich will mir eine Trainingsrolle zulegen, habe aber Bedenken wegen meines Carbonrahmens. Ich kann mich erinnern, dass mal von dieser Kombi abgeraten wurde. In den letzten Tests habe ich aber keine Warnungen mehr gelesen. Im Gegenteil: Es werden sogar Carbonräder abgebildet. Hat jemand Erfahrungen oder die neuesten Erkentnisse?

Hifly
01.02.2010, 21:51
Hol dir ne Freie Rolle, da haste keine andere Belastung als auf der Straße!

Tulo
01.02.2010, 22:43
das thema wurde doch jetzt schon oft genug durchgekaut...
wenn ein carbon-rahmen das nicht aushältm würde ich mich damit erst recht nicht auf die straße oder in eine abfahrt mit 70 km/h stürzen....

diese ganze panik entsteht einfach nur daraus, dass der rahmen in der rolle nuneinmal fest eingespannt ist und man dadurch die verwindung (die in der form auf der straße ganz genauso stattfindet) sehen kann (tretlager scheint hin- und her zu wandern).

The Scrub
02.02.2010, 07:13
War es nicht sogar so,das die Belastung auf der Rolle geringer ist,als auf der Straße?!
Auf jeden Fall schadet es dem Rahmen nicht,wenn er in der Rolle hängt.

Pedalierer
02.02.2010, 09:33
Kommt der Unsinn jetzt alle 10 tage neu? Oben rechts gibt es eine funktionierenden Suchfunktion.

Beast
02.02.2010, 10:05
Kommt der Unsinn jetzt alle 10 tage neu? Oben rechts gibt es eine funktionierenden Suchfunktion.

:stop:

Foren in denen dauernd auf die SuFu verwiesen wird sind nicht mehr als interaktive FAQs.

Wen solche Fragen nicht interessieren, der soll sie halt nicht lesen.

Wer nett ist sucht evtl. sogar den einen oder anderen Thread raus und postet ihn.

schlauchtreifen
02.02.2010, 10:17
Wir haben seit zwei Jahren ein Giant TCR 2 auf der Rolle. Kein Verschleiß oder Ermüdung am Rahmen feststellbar.
Wenn überhaupt, ist nach meiner Ansicht das Lager des Laufrades stärker belastet, da, in meinem Fall der Antriebsmotor vom Tacx 1930, im Vergleich zur Straße stärkere Vibrationen auftreten. Zudem ist der erforderliche Anpressdruck höher.

Die sichtbare Verwindung des Tretlagers, auf das viele immer wieder abstellen, ist nur zum Teil dem Rahmen anzulasten. Es kommt hauptsächlich aus der Verwindung der Rolle an sich. Und hier ist dann auch die entsprechende Entlastung für den Rahmen eingebaut, denn die Flexibilität des Rollengestells schützt damit den Rahmen. Ich kann hier aber nur für Tacx sprechen, andere Hersteller habe ich noch nicht getestet.

Du solltest halt ein Handtuch über Lenker und Oberrohr legen, damit der Schweiß nicht evtl. Ösen usw angreift und damit Rost bildet.

Also: Wenn Du einen hochwertigen Laufradsatz hast, kauf Dir am besten in der Bucht ein einfaches Hinterrad für die Rolle. Hier kannst Du dann auch einen passenden Slick aufziehen um die Reibung / Haftung zu verbessern. Laufradwechsel für Rollentraining ist ja in einer Minute erledigt.
Der Carbonrahmen sollte das problemlos mitmachen (wenns nicht das letzte Gelumpe ist :))

Maxe_Muc3
02.02.2010, 10:29
:stop:

Foren in denen dauernd auf die SuFu verwiesen wird sind nicht mehr als interaktive FAQs.

Wen solche Fragen nicht interessieren, der soll sie halt nicht lesen.

Wer nett ist sucht evtl. sogar den einen oder anderen Thread raus und postet ihn.

Bei mir ergibt die Suche nach "Rolle" und "Belastung" auf der ersten Seite der Suchergebnisse drei Treffer zu diesem Thema, ich verstehe schon, wenn man etwas genervt ist, wenn immer wieder die gleichen Fragen kommen. Ein bißchen Eigenarbeit kann man schon erwarten finde ich.

An den Thread Ersteller: Gib Rolle und Belastung als Suchbegriffe ein und Du wirst genug Lesestoff erhalten.....