PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : V-Brakes an 'Cantilever-Rahmen'?



black
02.02.2010, 18:46
Kann man an jeden Rahmen, an dem ursprünglich Cantilever- Bremsen verbaut waren, auch V-Brakes anbauen. Oder gibt's da Einschränkungen?

Kjeld
02.02.2010, 18:52
Es gibt ein paar ältere Rahmen, bei denen die Cantisockel am Hinterbau nach vorn zeigend angebracht sind, die Bremsen also VOR den Hinterbaustreben sitzen, und nicht dahinter. (Reiseräder der Marke Guylaine z. B.). Bei denen könnte es Platzprobleme geben.

black
02.02.2010, 18:55
Sonst kein Problem (Sockelform oder -position)?

SpacemanSpiff
02.02.2010, 18:59
Sonst kein Problem (Sockelform oder -position)?

Wenn der Sockelabstand zu schmal ist (unter 70mm Sockelmitte zu Sockelmitte) bekommt man eine V-Brake nicht vernünftig montiert. Kommt natürlich auch etwas auf Bremse/Beläge an, da kann man evtl. noch ein paar mm herausholen.

Kjeld
02.02.2010, 19:01
Bei sehr großem Sockelabstand und sehr schmaler Felge (Trekkinggabel plus Rennradfelge) gibt's auch Probleme, man muß dann manchmal den Gummibalg kürzen oder weglassen und sich damit abfinden, daß die Arme nicht parallel stehen.

brockenhammer
02.02.2010, 19:37
Moin,
die Cantisockel sind heute normalerweise 80-85mm auseinander (mitte-mitte)
Wenn der Abstand da nicht soooo sehr von abweicht, bekommst Du eigentlich keine Probleme.
Beachte aber, dass du V-brake geeigente Bremshebel verwendest.
Grüße

Kjeld
02.02.2010, 19:43
Beachte aber, dass du V-brake geeigente Bremshebel verwendest.


Oder solche Adapter mit Exzenter oder mit Doppelrolle: http://www.phred.org/~alex/bikes/brakes.html

black
02.02.2010, 19:48
Beachte aber, dass du V-brake geeigente Bremshebel verwendest.
Grüße
Ist klar. :Angel:
Ich such nur grad in der Bucht nach geeigneten Rahmen. Werd mal lieber vorher fragen, welche Bremsen verbaut waren.

i-flow
02.02.2010, 20:35
Es gibt Rahmen (Jahrgang 1996 +/- 1 Jahr), bei denen das Bremsseil an der Sattelstuetze durch ein paar angeloetete Oesen mit Liner, aber ohne Huelle, vorbeigefuehrt wird, und kein Anschlag fuer die Seilhuelle vorhanden ist.
Da kriegst Du dann bei V-Brake ein Problem mit der Seilverlegung, musst also den vorderen Anschlag ignorieren und eine durchgaengige Seilhuelle verwenden. Oder hinten eine Schelle fuer den Anschlag montieren, falls es da eine passende gibt.

LG ... Wolfi :D

jokiha
02.02.2010, 21:04
Moin,
Beachte aber, dass du V-brake geeigente Bremshebel verwendest.
Grüße

Hallo,

häng mich hier mal rein. An meinem ca 15 Jahre alten Stadtrad (ungefedertes Longus-Mounty) hab ich auch Cantileverbremsen, die ich gerne gegen V-Brakes tauschen würde. Und es sind kombinierte Brems-Schaltgriffe (Deore LX) verbaut. Kann ich die mit V-Brakes tatsächlich nicht weiter nutzen, bzw. was passiert, wenn ich's doch tu? :confused:

Kjeld
02.02.2010, 21:23
Hallo,

häng mich hier mal rein. An meinem ca 15 Jahre alten Stadtrad (ungefedertes Longus-Mounty) hab ich auch Cantileverbremsen, die ich gerne gegen V-Brakes tauschen würde. Und es sind kombinierte Brems-Schaltgriffe (Deore LX) verbaut. Kann ich die mit V-Brakes tatsächlich nicht weiter nutzen, bzw. was passiert, wenn ich's doch tu? :confused:

Deine Bremshebel haben das falsche Übersetzungsverhältnis; mit einem Hebelzug ziehst Du zuwenig Kabel und übst zuviel Kraft aus. Ergebnis: Die Bremsbeläge erreichen die Felge nicht oder Du mußt die Bremse so eng einstellen, daß sie immer ein wenig schleift, außerdem blockierst Du ganz schnell das Rad, wenn Du doch weit genug kommst mit Deinem Bremshebel.

Abhilfe schaffen Adapter, siehe der oben von mir angegebene Link. Gibt's bei Rose für 13,50 pro Stück.

HolgiH
02.02.2010, 21:29
Kann ich die mit V-Brakes tatsächlich nicht weiter nutzen, bzw. was passiert, wenn ich's doch tu? :confused:Dann kannst Du den Bremshebel bis an den Lenker ziehen und es bremst trotzdem noch nicht richtig.

Umgehen kann man das Problem, indem man eine Übersetzungsrolle einbaut, die den Seilweg verlängert. Die Dinger sehen so aus:

http://www.roseversand.de/output/importbilder/artikel/5/5/2/552144_1.jpg

Geben tut's sie z.B. hier:
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=1646

Solche Umlenkrollen findet man auch unter dem Begriff "Travel Agent".

Gruß
Holgi

philischen
02.02.2010, 21:33
Abhilfe schaffen Adapter, siehe der oben von mir angegebene Link. Gibt's bei Rose für 13,50 pro Stück.

Wobei bei dem Preis schon zu überlegen wäre ob man nicht gleich n paar neue Alivio Bremshebel nimmt... :rolleyes:

Kjeld
02.02.2010, 21:38
Wobei bei dem Preis schon zu überlegen wäre ob man nicht gleich n paar neue Alivio Bremshebel nimmt... :rolleyes:

Na ja, und woher bekommt der Kollege dann neue 7-fach Shifter in ordentlicher Qualität!? Er hat doch kombinierte Bremsschalthebel. ;)

jokiha
02.02.2010, 21:47
Da mit der Umlnkrolle überleg ich mir mal. Danke für den Tipp!

philischen
02.02.2010, 21:52
Na ja, und woher bekommt der Kollege dann neue 7-fach Shifter in ordentlicher Qualität!? Er hat doch kombinierte Bremsschalthebel. ;)

Okay okay... Aber für 19€ gibts komplette STI Hebel.

http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=4401

Kjeld
02.02.2010, 21:57
Okay okay... Aber für 19€ gibts komplette STI Hebel.

http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=4401

Sorry, Rose funzt bei mir gerade nicht; aber das sind wohl kaum 7-fache STIs, oder? Egal, ob es 8-fache oder 9-fach sind, der Kollege müßte sich noch eine 9-fach Kassette dazukaufen und um ein Ritzel kürzen, um die Dinger mit seinem 7-fach - Hinterrad nutzen zu können (8-fach dann mit Hubbub - Klemmung). Dann wäre noch eine neue Kette fällig.

philischen
02.02.2010, 22:11
Ne, sind 3-/7-fach. Von demher sicherlich auch ne Alternative. Find ich persölich besser, als so "Problemlöser".

Kjeld
02.02.2010, 22:17
Ne, sind 3-/7-fach. Von demher sicherlich auch ne Alternative. Find ich persölich besser, als so "Problemlöser".

Jo, dann hast Du wohl Recht. Ich frage mich auch, ob diese Rollendinger noch funktionieren, wenn ordentlich Dreck dranhängt.

Tristero
11.05.2011, 12:45
Hallo,

hab da auch noch mal ne Frage: Bauen eigentlich alle V-Brakes gleich hoch? Oder gibt es welche, die höher bauen als etwa eine Deore, um Schutzblech und Leuchtenhalter zu überragen? Gibt's dazu irgendwo Listen zu finden?

thx

PAYE
11.05.2011, 17:24
Hallo,

hab da auch noch mal ne Frage: Bauen eigentlich alle V-Brakes gleich hoch? Oder gibt es welche, die höher bauen als etwa eine Deore, um Schutzblech und Leuchtenhalter zu überragen? Gibt's dazu irgendwo Listen zu finden?

thx

Wenn du mal z.B. bei Rose schaust, so siehst du die Länge der Bremsschenkel angegeben.
SHIMANO Deore V-Bremse BR-M590 hat z.B. 107mm lange Bremsschenkel.
http://www.roseversand.de/artikel/shimano-deore-v-bremse-br-m590/aid:368064


...· 107 mm Bremsarme für besseren Abstand zu Schutzblech und Scheinwerfer...

SHIMANO Deore XT V-Bremse BR-M770 und SHIMANO Deore LX V-Bremse BR-T660 ist meines Wissens auch 107mm lang. Es gibt nach meiner Kenntnis keine längeren V-Brakes, jedoch kürzere. Mini-V Brakes sind um 85mm lang.



Kann man an jeden Rahmen, an dem ursprünglich Cantilever- Bremsen verbaut waren, auch V-Brakes anbauen. Oder gibt's da Einschränkungen?

Zur Ausgangsfrage noch eine Anmerkung:
ich habe zuerst ein MTB von 1993 umgerüstet von Canti auf V-Brake, was problemlos ging.
Dann versuchte ich ein Guylaine Reiserad (Bj. 1992) mit Campagnolo Cantis auf V-Brake umzurüsten und scheiterte, da die Gabel zu schmal dafür war, die langen Bremsklötze der V-Brake (XT) zwischen Gabelholm und Felge zu bekommen. Wäre die Gabel breit gewesen (für Reifen >32mm), so wäre es wohl auch gegangen.