PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seit wann Carbonsohlen?



Lennsen
03.02.2010, 14:32
Hallo,

mal eine (eventuell etwas blöde) Frage von einem jüngeren Rennradfahrer wie mir, der sich für alles Mögliche interessiert!

Seit wann fährt man quasi Serienmäßig Carbonsohlen in den Schuhen? Kam dieser Trend in etwa gleichzeitig mit der Einführung der Klickpedalen?


Was fuhr man vorher?


Vielen Dank für Eure Antworten

OCCP-Oliver
03.02.2010, 14:35
Die ersten kamen 1991/92 . Shimano war mit der erste die das gemacht haben.
Vorher Kuststoffsohlen und hier und da noch Holz zu der Zeit.

Beast
03.02.2010, 14:36
Was fuhr man vorher?



Hartplastik, Nylon, auch glasfaserverstärkt.

Marco Gios
03.02.2010, 14:37
Nein, Klickpedale gibt es seit Mitte der 80er Jahre, seit Ende der 80er sind sie quasi flächendeckend an jedem neuen Rad. Sohlen waren (wie heute die preiswerteren Modelle) aus Nylon.
Carbon (entweder als Laminat oder "zugemixt" als Kurzfaser gibt es noch nicht so lang. Tja, aber seit wann eigentlich? Würde sagen so um 2000 herum ging es so richtig los.

innensechskant
03.02.2010, 14:38
Kam dieser Trend in etwa gleichzeitig mit der Einführung der Klickpedalen?
:ä Klickpedale (wie heute üblich) gibts seit Mitte der 80er Jahre, da wußte kaum jemand wie man carbon schreibt...

Carbonsohlen gibt es erst, seit die Marketingabteilungen der Meinung sind, ohne solche würde das Produkt nicht mehr verkauft werden können. :rolleyes:
Hab keine Marktanalyse, flächendeckend (auch in unteren Preisklassen) schätze ich mal so seit ca. 3Jahren.

Vorher wars: Leder, Holz, Kunststoff, Metall. Alles mögliche halt.

Edit: :( ich tipp eindeutig zu langsam

Pussy Galore
03.02.2010, 14:47
ich meine mich erinnern zu können das dem Chiappucci mal auf einer Bergetappe die Carbonsohle seines Schuhs gebrochen ist und da er 1999 zurückgetreten ist, gibt es die Sohlen dann wohl schon länger wie 10Jahre.

Hat nicht sogar Shimano die eingeführt in der Serie?

OCCP-Oliver
03.02.2010, 15:01
ich meine mich erinnern zu können das dem Chiappucci mal auf einer Bergetappe die Carbonsohle seines Schuhs gebrochen ist und da er 1999 zurückgetreten ist, gibt es die Sohlen dann wohl schon länger wie 10Jahre.

Hat nicht sogar Shimano die eingeführt in der Serie?

Schrub ich oben.
Anno 1991/92 hatte ich durch den Kontakt zu einem vom damaligen TVM Team eines der ersten Paar Schuhe von Shimano mit Carbonsohle. Kurze Zeit später kamen die Dinger erstmals in den Handel.
Die Schuhe habe ich heute noch im Keller stehen:D

Kletterkönig
03.02.2010, 15:13
aber flächendeckend seit vielleicht 5 Jahren

AOWL
03.02.2010, 15:15
Bereits 1992 hatte ADIDAS Rennschuihe mit Carbonsohlen herausgebracht, so fuhr z. B. Olaf Ludwig mit solchen Schuhen (die waren schwarz mit orangen Streifen). Die Sohle war für damalige Verhältnisse sehr dünn und bei den schwarzen Schuhen auch schon relativ steif und fest. Der Vertrieb erfolgte damals über Klaus Peter Thaler bzw. Thaler Sports.

Nordisch
03.02.2010, 15:18
Carbonsohlen gibt es erst, seit die Marketingabteilungen der Meinung sind, ohne solche würde das Produkt nicht mehr verkauft werden können.


Naja ganz so ist es ja nicht. Ne vernünftig dimensionierte Carbonsohle ist schon (dauer)steifer als eine Nylonsohle und zudem leichter.
Ob das immer von Vorteil ist, ist eine andere Frage.

Marco Gios
03.02.2010, 15:26
Naja ganz so ist es ja nicht. Ne vernünftig dimensionierte Carbonsohle ist schon (dauer)steifer als eine Nylonsohle und zudem leichter.
Ob das immer von Vorteil ist, ist eine andere Frage.

Naja, die meisten Schuhe mit Carbonsohlen wiegen genau so viel wie die Modelle mit Nylonsohle. Und wie du mit dem immer schon andeutest: Absolut steif muss die Sohle auch nur im Vorderfußbereich und da speziell um die Pedalplatte herum sein.
Ist aber bei Schuhen sicher nicht anders als bei anderen Teilen: Die Hersteller brauchen erstmal etliche Jahre/Jahrzehnte um herauszufinden, wie man das Material nicht nur kosmetisch sondern auch technisch sinnvoll einsetzt. (also ganz praktisch im Produkt, nicht nur im Marketinggeschwafel des Prospekts)

Nordisch
03.02.2010, 15:42
Naja, die meisten Schuhe mit Carbonsohlen wiegen genau so viel wie die Modelle mit Nylonsohle. Und wie du mit dem immer schon andeutest: Absolut steif muss die Sohle auch nur im Vorderfußbereich und da speziell um die Pedalplatte herum sein.
Ist aber bei Schuhen sicher nicht anders als bei anderen Teilen: Die Hersteller brauchen erstmal etliche Jahre/Jahrzehnte um herauszufinden, wie man das Material nicht nur kosmetisch sondern auch technisch sinnvoll einsetzt. (also ganz praktisch im Produkt, nicht nur im Marketinggeschwafel des Prospekts)

Meine Carbonschuhe von Shimano (131 oder so) sind doch recht leicht, trotz dicker Sohle.
Da können meine Schuhe von Luck nicht mithalten.

Leider ist die Sohle ungünstig gebogen, dass ich meine Speedplayplatten nicht vernünftig montiert bekomme.
Bei früheren Fahrten (mit SPD-R) fand ich die Sohle allerdings zu steif.

Dafür sind meine Nylon (glasfaserverstärkten) Lucks inzwischen so weich, dass es doch schon ein bissel drückt.

Bei den MTB Schuhen (Nylon auch glasfaserverstärkt) mit den kleinen SPD Cleats bricht mir leider die Nylonsohle nach 10.000 -20.000 km, kurz vor und hinter den Cleats. Das ist schon ärgerlich.

Wo bekommt man eigentlich noch Schuhe, kombiniert aus Nylon Carbon. Früher hatte Shimano so etwas häufig im Programm. Nun sehe ich das in den Angeboten der Versandhäuser eher selten.



Theoretisch ließe sich doch auch mit unterschiedlicher Dicke der Carbonsohle, Komfort plus Steifheit realisieren.
Oder was meint ihr? Oder wird an den komfortablen Stellen das Carbon zu dünn und bruchanfällig?

Marco Gios
03.02.2010, 15:51
Pseudo-Carbon (also mit Fasern gemixtes Nylon) gibt es ja bei Sidi. Meine Energy finde ich steif genug, früher bei den Revolution 2 (reine Nylonsohle) habe ich aber auch nix vermisst. Zwischendurch hatte ich Nike Altea 2 (von 2005) mit laminierter Carbonsohle. Abgesehen von der insgesamt nicht so optimalen Passform hatte ich bei längeren Fahrten auch oft Probleme mit schmerzenden Fußsohlen. Kann ich zwar nicht mit Sicherheit sagen, dass die Sohlen daran Mitschuld tragen, aber ich habe sie schwer in Verdacht.
Übrigens wiegen die Altea u. Energy auf´s Gramm genau gleich viel.

Nordisch
03.02.2010, 16:07
Pseudo-Carbon (also mit Fasern gemixtes Nylon) gibt es ja bei Sidi. Meine Energy finde ich steif genug, früher bei den Revolution 2 (reine Nylonsohle) habe ich aber auch nix vermisst. Zwischendurch hatte ich Nike Altea 2 (von 2005) mit laminierter Carbonsohle. Abgesehen von der insgesamt nicht so optimalen Passform hatte ich bei längeren Fahrten auch oft Probleme mit schmerzenden Fußsohlen. Kann ich zwar nicht mit Sicherheit sagen, dass die Sohlen daran Mitschuld tragen, aber ich habe sie schwer in Verdacht.
Übrigens wiegen die Altea u. Energy auf´s Gramm genau gleich viel.

Ich glaube um hier nicht Äpfeln mit Birnen zu vergleichen, muss man die Sohle allein wiegen. Hierbei am besten die eines Herstellers.

Den Nachteil "brennender" Fußsohlen hatte ich auch mit den Shimanos mit reiner Carbonsohle.

Marco Gios
03.02.2010, 16:16
Ich glaube um hier nicht Äpfeln mit Birnen zu vergleichen, muss man die Sohle allein wiegen. Hierbei am besten die eines Herstellers. Nützt ja aber auch nix, da man ja Sohlen und Oberteile so schlecht einzeln gekauft bekommt, um dann den optimalen Schuh zu bastelt.
Aber meine beiden Schuhe haben obenrum etwa gleiche Anteile an Mesh u. Kunstleder/Lorica (die Nikes eher noch mehr luftiges Mesh), größter Unterschied sind 3 Klett- vs. 3 Dreh-Verschlüssen. Insofern denke ich schon dass man -zumindest auf diese Sohlengeneration von Nike bezogen- sagen kann: Gewichtsvorteile bringt die nicht.

luftschwimmer
03.02.2010, 16:19
Schrub ich oben.
Anno 1991/92 hatte ich durch den Kontakt zu einem vom damaligen TVM Team eines der ersten Paar Schuhe von Shimano mit Carbonsohle. Kurze Zeit später kamen die Dinger erstmals in den Handel.
Die Schuhe habe ich heute noch im Keller stehen:D

Hallo,
ich meine aber ende der 80er jahre schon mal Carbon-Einlegesohlen gesehen zu haben um einen "normalen" schuh zu versteifen.

Nordisch
03.02.2010, 16:41
Nützt ja aber auch nix, da man ja Sohlen und Oberteile so schlecht einzeln gekauft bekommt, um dann den optimalen Schuh zu bastelt.
Aber meine beiden Schuhe haben obenrum etwa gleiche Anteile an Mesh u. Kunstleder/Lorica (die Nikes eher noch mehr luftiges Mesh), größter Unterschied sind 3 Klett- vs. 3 Dreh-Verschlüssen. Insofern denke ich schon dass man -zumindest auf diese Sohlengeneration von Nike bezogen- sagen kann: Gewichtsvorteile bringt die nicht.

Die Nike sind aber auch vieeeel billiger oder. Die Sohle vermutlich alles andere als technisch ausgereizt.

Wie gesagt, wenn dann, die Schuhe eines Herstellers mit selben Oberaufbau und Verschlusssystem betrachten.

Alles andere führt denke ich zu keiner zuverlässigen Aussage.

HolgiH
03.02.2010, 19:38
Absolut steif muss die Sohle auch nur im Vorderfußbereich und da speziell um die Pedalplatte herum sein. Dann bist Du wohl noch nie Schuhe mit absolut starren Sohlen gefahren. Der Unterschied ist frappant.

Ich hab mir 1992 Carnac Carbon-Triathlonschuhe gekauft, mit extrem angehobene Fersen (- quasi ein Stöckelschuh ohne Sröckel -) und einem verstärkt unterstützen Mittelfußbereich. Da verbiegt sich absolut nichts.
Dadurch verteilt sich der Pedaldruck spürbar über die gesamte Fußsohle bis hin zur Ferse. Bei modernen Schuhen hab ich das bisher noch nie so vorgefunden, Die sind im Mittelfußbereich immer mehr oder weniger flexibel, so daß sich der Pedaldruck nur auuf den Vorderfuß verteilen kann. Brennende Fußsohlen gibt es bei den Carnacs nicht.

Gruß
Holgi

medias
03.02.2010, 19:43
Carnac hatte seinerzeit für mich die besten Carbonschuhe, auch der Winterschuh was sehr gut, leider gibt es die nicht mehr.
Rivolta I hat die Marke übernommen, müder Abklatsch.

HolgiH
03.02.2010, 20:30
Es gehört aber auch etwas Mut dazu, damit herum zu fahren. :Angel:

http://www.veloplus.ch/images/veloclick/ArtCarnacTria2008820154527.jpg

http://nyx.at/bikeboard/_uploads//_boerse/41850_picture1.jpg

Es gab auch noch eine Version in Pink, Silber und Mint.:eek:

medias
03.02.2010, 20:32
NE, war eine Generation später wohl.:D

drummermatthias
03.02.2010, 21:37
Hallo,
ich meine aber ende der 80er jahre schon mal Carbon-Einlegesohlen gesehen zu haben um einen "normalen" schuh zu versteifen.

Ist bei der Tour Down Under, dem Greipel nicht so ein Ding gebrochen und er musste mit Bob Stapeltons Turnschuheinlegesohlen weiter fahren. Hat glaub ich die Etappe auch noch gewonnen.
Wozu sollen denn Einlegesohlen aus Kohle gut sein?:hmm:

Marco Gios
04.02.2010, 07:49
Dann bist Du wohl noch nie Schuhe mit absolut starren Sohlen gefahren. Der Unterschied ist frappant.
Kannst ja mal versuchen die Sohlen der Nikes zu verbiegen, viel Erfolg ...
Der von dir beschriebene Effekt kommt wohl eher von der Formgebung, weil der Fuß dann quasi "vorgespannt" ist.

Nordisch
04.02.2010, 11:57
Kannst ja mal versuchen die Sohlen der Nikes zu verbiegen, viel Erfolg ...
Der von dir beschriebene Effekt kommt wohl eher von der Formgebung, weil der Fuß dann quasi "vorgespannt" ist.

Ja das ist echt problematisch.

Hat eigentlich Shimanos Konzept, bei dem man die Schuhe erwärmt und dann die Schuh anzieht um ihn an seine Füße anzupassen, funktioniert?

Marco Gios
04.02.2010, 13:01
Stimmt, sowas gab es ja auch mal - keine Ahnung, ob es das noch gibt, davon habe ich aber nie wieder was gehört, nachdem das mal vorgestellt wurde.
Soweit ich mich erinnere war das aber auch tierisch teuer und angepasst hat sich nur die innere Sohle, nicht die Außenschale. Ist wegen der Preisgestaltung vllt. etwas zu speziell, so wie die maßgeschneiderten Carnac-Schuhe.

Nordisch
04.02.2010, 14:09
Stimmt, sowas gab es ja auch mal - keine Ahnung, ob es das noch gibt, davon habe ich aber nie wieder was gehört, nachdem das mal vorgestellt wurde.
Soweit ich mich erinnere war das aber auch tierisch teuer und angepasst hat sich nur die innere Sohle, nicht die Außenschale. Ist wegen der Preisgestaltung vllt. etwas zu speziell, so wie die maßgeschneiderten Carnac-Schuhe.


http://www.meine-radschuhe.de/#/custom-fit-technologie



http://www.futurumshop.de/product/6105-0348-N0911/shimano-sh-r240c-wettkampfschuh-raceschuh-shimano-rennrad.phtml

Marco Gios
04.02.2010, 14:41
http://www.meine-radschuhe.de/#/custom-fit-technologie
http://www.futurumshop.de/product/6105-0348-N0911/shimano-sh-r240c-wettkampfschuh-raceschuh-shimano-rennrad.phtml

Ah, jibbet also noch u. ist ja gar nicht mal teuer und wenn die Angaben stimmen sogar "normalgewichtig" - hört man trotzdem irgendwie kaum etwas davon.