PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Garmin 705 - was genau erwartet mich?



ciclistarapido
04.02.2010, 15:49
Hallo Forum

man liest ja so viel über das Edge 705.
Dazu habe ich einige Fragen, die mir noch nicht ganz klar sind aus diversen Forenbeiträgen hier.


Routing und Tracking:
Heißt das ich kann mir den Rennradweg ohne Stock und Stein von A nach B anzeigen lassen wie im Auto?
Auch runtergeladene Strecken wie RTF, Cycling Cup Strecken etc. (gpsies.com etc)
Und wenn ich mal eine RTF oder so fahre nehme ich die Strecke 1:1 auf und kann diese Jahre später mit meinem Sohn abfahren?

Wettefest:
Kann der wirklich mal nass werden durch einen Wolkenbruch?
Kommt ja hier mal öfter vor.

Kartenmaterial:
Brauch ich noch was an Material um in DE und NL erstmal zu fahren?
Eventuell auch eine Europakarte.

Sonstige Kosten:
Muss ich noch mit irgendwelchen Kosten rechnen neben dem Gerät?
Haben mal hier gelesen das Jemand eine Endsumme von 750 Euro nannte mit allen Karten und Programmen

Betriebssystem
Geht das Ganz nur per Windows oder auch mit OS X?



Wäre schön wenn mir Jemand ein bisschen was beantworten kann.

Ich danke euch!

Biker68
04.02.2010, 17:24
Routing und Tracking: JA

Wetterfest: JA, obwohl ich noch nicht stundenlang im regen damit gefahren bin.

Kartenmaterial: Kannst erstmal so fahren, allerdings wenn sich die strasse teil weißt du nicht wohin. Erst wenn du dich für einen weg endschieden hast und du fährt und sich dann der Pfeil neben deiner route befindet weißt du das du den anderen weg hättest nehmen sollen..
Habe eine SD Deutschland .. reicht vollkommen. Es sei denn du willst stundenlang vorm PC sitzen und dir eine eigene Route basteln...
Diese habe ich und ist perfekt

http://www.navishop.de/strassenkarten/garmin-city-navigator-dach-tschechien-2010-sd-karte.html

Sonstige Kosten: Keine... Habe mir anfang der Woche den angenehmeren Texilgurt gegönnt..

Betriebssystem : Kann ich dir leider nicht sagen.

Otti
04.02.2010, 17:35
...Habe mir anfang der Woche den angenehmeren Texilgurt gegönnt..

kannst du mal was zum Textilgurt sagen. Auf der Garmin website habe ich nix gefunden...

svollmer
04.02.2010, 17:46
Hallo!

Routing und Tracking:
* Du kannst Tracks, die Du aus dem Internet heruntergeladen hast, auf das Gerät übertragen. Diese Tracks kannst Du Dir dann auf dem Display anzeigen lassen und abfahren.
* Umgekehrt kannst Du Deine gefahrenen Strecken aufzeichnen und dann auf den PC übertragen, z. B. um sie zu verwalten oder weiterzugeben.


Wetterfest:
Ja, auch stärkerer Regen ist kein Problem.


Kartenmaterial:
Standardmäßig ist nur die sogenannte Basemap dabei. Die taugt aber höchstens dafür, um zu sehen, in welchem Land Du gerade bist. :)

Um eine richtige Kartendarstellung zu haben, benötigst Du separate Karten, die von Garmin angeboten werden. Es gibt z. B. die City Navigator NT 2010, die ganz (West-)Europa umfasst und etwa 100 Euro kostet, z. B. hier: http://www.gps24.de/lshop,showdetail,26064,d,1265301228-26076,karten.mapsource,902620,,Tshowrub--karten.mapsource,.htm


Sonstige Kosten:
Wenn Du noch weitere Karten benötigst, dann kommen natürlich noch weitere Karten hinzu. Fürs RR reichen eigentlich die CityNavigator, die mit den Karten im Autonavi vergleichbar sind. Wenn Du den Garmin auch zum MTB-Fahren, Wandern etc. nehmen möchtest, dann brauchst Du eine topographische Karte, auf der dann auch Feldwege, Höhenlinien etc. vorhanden sind.

Hoffe, das hilft Dir ein wenig weiter!

Biker68
04.02.2010, 17:56
kannst du mal was zum Textilgurt sagen. Auf der Garmin website habe ich nix gefunden...

Im vergleich zum Gurt der beim Gerät dabei ist, ist der Textil um längen angenehmer zu tragen. Und auch leichter.. Einfach genial..
Auf der Garmin HP findest du ihn aber bestell um himmelswillen nicht bei denen..
Habe anfang Dezember dort bestellt mit angeblich 4 Tagen lieferzeit. Ende letzter Woche endlich das Geld wiederbekommen...
Amazon anfang der Woche bestellt und Am Mittwoch war er da..

Z.B.
http://www.pdamax.de/?art_nr=gz-360&ref=detail%A7http%3A%2F%2Fwww.google.de%2Fsearch%3 Fhl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla%253Ade%253Aofficial%26hs%3D2 rk%26q%3DTextil-Herzfrequenzsensor%2B%2B010-10997-02%26btnG%3DSuche%26meta%3D%26aq%3Df%26oq%3D%A7Art Nr%3Dgz-360&sid=

ciclistarapido
04.02.2010, 18:01
Super - Danke für eure Infos.
Das macht mich schon ein Stück weit schlauer!

Danke!

froschkoenig
04.02.2010, 18:08
vor staus warnt er nicht,

puls und geschwindigkeit misst er, höhe auch, aber gps bedingt nicht so genau wie barometrisch.


Kartenmaterial: Such mal nach Open Street Map bzw OSM hier im Forum, die kostenlosen Karten sind für die Navigation super. Die eingebaute Base-Map kannste vergessen.

krimimann
04.02.2010, 19:04
http://www.navishop.de/strassenkarten/garmin-city-navigator-dach-tschechien-2010-sd-karte.html


Ich bin erstaunt über den Preis. was ist denn bei der Karte anders als die viel teureren Topo-Karten?

marathonisti
04.02.2010, 19:22
vor staus warnt er nicht,

puls und geschwindigkeit misst er, höhe auch, aber gps bedingt nicht so genau wie barometrisch.


Kartenmaterial: Such mal nach Open Street Map bzw OSM hier im Forum, die kostenlosen Karten sind für die Navigation super. Die eingebaute Base-Map kannste vergessen.

OSM tut es für die meisten Fälle,und auch den Standarbrustgurt spürt man nicht :)

MrBurns
04.02.2010, 19:56
ist der Link hier schon genannt?

Hier gibts Antworten auf nahezu alle Fragen. Und mit OSX gehts auch!



http://garminedge.wordpress.com/

Otti
05.02.2010, 09:00
Im vergleich zum Gurt der beim Gerät dabei ist, ist der Textil um längen angenehmer zu tragen. Und auch leichter.. Einfach genial..
Auf der Garmin HP findest du ihn aber bestell um himmelswillen nicht bei denen..
Habe anfang Dezember dort bestellt mit angeblich 4 Tagen lieferzeit. Ende letzter Woche endlich das Geld wiederbekommen...
Amazon anfang der Woche bestellt und Am Mittwoch war er da..

Z.B.
http://www.pdamax.de/?art_nr=gz-360&ref=detail%A7http%3A%2F%2Fwww.google.de%2Fsearch%3 Fhl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla%253Ade%253Aofficial%26hs%3D2 rk%26q%3DTextil-Herzfrequenzsensor%2B%2B010-10997-02%26btnG%3DSuche%26meta%3D%26aq%3Df%26oq%3D%A7Art Nr%3Dgz-360&sid=

sieht gut aus... aber nicht wirklich ein Schnäpchen!

Sabway
05.02.2010, 12:47
Ich habe den Edge 705 jetzt seit fast einem Jahr - soviel zum Erfahrungshintergrund.

Routing und Tracking:

Tracks: du fährst einer "Spur" nach, die auf dem Display eingeblendet wird. Ich nutze fast nur die Routingfunktion - wenn ich einen Track nachfahren will, erstelle ich mir mit MapSource (Tool von Garmin) eine Route (mit Abbiegehinweisen) die dem Trackverlauf entspricht.

Route: du bekommst unterwegs auch abbiegehinweise - Voraussetzung: Routingfähige Karte. (Prinzip: ich fahre in A los und will genau auf diesem Weg nach B).

Wie beim Auto ist auch die Eingabe unterwegs möglich, im Sinne: ich bin A - wie komme ich nach B.

Wettefest:
Bislang auch bei Regenfahrten keine Probleme.

Kartenmaterial:
Wenn du mit dem RR unterwegs bist empfiehlt sich die City-Navigator (oder eine Open-Source-Karte), da hast du fast ganz Europa drauf. Die CN ist Routingfähig, kann also zur Navigation mit Abbiegehinweisen genutzt werden. Die Topografischen Karten sind nicht routingfähig (vergleichbar einem Hintergrundbild).

Sonstige Kosten:

ggf. für die Karten (CN so ca. 80 - 100 €) falls du nicht auf Open-source setzt. Ggf. Trittfrequenzsenor für ein zweites Rad (es gibt Bundles wo der mit dabei ist).

Betriebssystem
Keine Ahnung


Neben dem schon genannten Garmin-Forum gibts auch hier: http://www.naviboard.de/vb/ viele Hinweise und Tipps.

Gruß

Kjuh
05.02.2010, 13:43
Ich fahr' seit Mai 2008 mit dem Edge 705.
Tolle Info für Einsteiger bietet die Streckendatenbank (http://www.rennradliste-streckendatenbank.de/content/view/52/38/).
Um Tracks nachzufahren (natürlich auch um sie aufzunehmen) brauchst Du zunächst einmal gar keine Karte. Beim Aufzeichnen kann diese sogar "stören", da bei routingfähigen Karten die Garminsoftware ausrechnet, auf welcher "Straße" das Gerät im Moment vermutlich ist. Bei schlechtem Empfang (also z.B. bei Schneetreiben in der Stadt) kann es Dir da passieren, das Dich Garmin auf einer Parallelstraße vermutet, was zu ziemlich merkwürdigen Sprüngen in Deinem Track führt. Dasselbe passiert, wenn Du auf einem Trail oder Waldweg unterwegs bist und 50 oder 60m daneben läuft eine Straße. Auf einer Rennradtour zum Bodensee ist mir das auch schon beim Routing passiert, als ich dachte, ich lasse mich in einem größeren Dorf um eine Baustelle herumleiten - da kamen ein paar hundert Meter im-Kreis-fahren hinzu :rolleyes:.
Ansonsten klappt das Navigieren - ob mit der (bei mir jetzt schon älteren) CityNavigator TN oder mit der OSM- Karte (es gibt jede Menge verschiedener OSM- Karten und Du kannst Dir auch selber welche stricken...) in der Regel problemlos solange Du auf den Straßen bleibst. Radwege mögen auch die elektronischen Karten nicht so (das können die Meisten hier ja gut verstehen).
In den verschiedenen Foren wurde schon des öfteren berichtet, dass Geräte mit altem Softwarestand ausgeliefert wurden. Derzeit ist die 2.10 aktuell, die gegenüber älteren Versionen nicht nur grässliche Bugs behoben hat, sondern auch noch microSD mit mehr als 2GB lesen können soll und solche netten Features hat, dass die Starthöhe nicht über die in der Höhe oft ungenauen GPS- Daten ermittelt wird, sondern dadurch, dass Du max. 30m von einem Punkt entfernt startest, dem Du vorher die Höhe mitgegeben hast.
Im übrigen- der Plastik- Brustgurt hat mich bisher noch nicht gestört (wenigstens nicht über 50€ stark), meistens spür' ich ihn gar nicht. Aber ich muss eingestehen, dass es sensiblere Menschen gibt wie mich :D.

ritzenflitzer
05.02.2010, 14:42
[QUOTE=Kjuh;2987520]Ich fahr' seit Mai 2008 mit dem Edge 705.
Tolle Info für Einsteiger bietet die Streckendatenbank (http://www.rennradliste-streckendatenbank.de/content/view/52/38/).
Um Tracks nachzufahren (natürlich auch um sie aufzunehmen) brauchst Du zunächst einmal gar keine Karte. Beim Aufzeichnen kann diese sogar "stören", da bei routingfähigen Karten die Garminsoftware ausrechnet, auf welcher "Straße" das Gerät im Moment vermutlich ist. Bei schlechtem Empfang (also z.B. bei Schneetreiben in der Stadt) kann es Dir da passieren, das Dich Garmin auf einer Parallelstraße vermutet, was zu ziemlich merkwürdigen Sprüngen in Deinem Track führt. Dasselbe passiert, wenn Du auf einem Trail oder Waldweg unterwegs bist und 50 oder 60m daneben läuft eine Straße. Auf einer Rennradtour zum Bodensee ist mir das auch schon beim Routing passiert, als ich dachte, ich lasse mich in einem größeren Dorf um eine Baustelle herumleiten - da kamen ein paar hundert Meter im-Kreis-fahren hinzu :rolleyes:.
Ansonsten klappt das Navigieren - ob mit der (bei mir jetzt schon älteren) CityNavigator TN oder mit der OSM- Karte (es gibt jede Menge verschiedener OSM- Karten und Du kannst Dir auch selber welche stricken...) in der Regel problemlos solange Du auf den Straßen bleibst. Radwege mögen auch die elektronischen Karten nicht so (das können die Meisten hier ja gut verstehen).

diese aussagen sind so nicht richtig.
probier mal die option "auf str zeigen" ausgeschaltet.
ob du ne karte hast oder nicht ist völlig egal bei der trackaufzeichnung.

mittlerweile sind die osm-karten von computerteddy oder vom openmtbmap org sehr gut, und bedienen auch autorouting-funktionen sehr ordentlich. also auch genügend topos mit autorouting bei openmtbmap zu finden.

wenn man will, lohnt sich die cn 2010 noch, die man für 90€ bekommt.

kleiner tip: man kann ruhig mehrere osm-Karten in den internen speicher laden: da hab ich die europa von computerteddy, die D-karte der Geofabrik und die topos von openmtbmap zusammen und kann die beliebig überlagen und abschalten.

bescheiden siehts bei den osm momentan mit topo-karten vom europ. ausland aus, die sind alle sehr unvollständig von wenigen ausnahmen abgesehen.

Carazow
05.02.2010, 15:14
(...) Derzeit ist die 2.10 aktuell, die gegenüber älteren Versionen nicht nur grässliche Bugs behoben hat, sondern auch noch microSD mit mehr als 2GB lesen können (...)

bis auf die korrektur, dass die firmware 3.10 aktuell ist, kann ich meinem vorschreiber beipflichten...

hartmut

Kjuh
05.02.2010, 18:22
@ritzenflitzer: Danke für den Tipp, probier' ich selbstverständlich gleich aus...
Das mit der Eignung der OSM Karten habe ich genauso gemeint wie Du, die sind - je nach Kompilat und Einsatzzweck wunderbar geeignet. Ich hatte halt schon das Problem in Nordholland, als ich um Alkmaar und um Amsterdam 'rum wollte und mich dann doch nicht auf die vierspurigen Straßen traute. Und da diese Radwege halt dort nicht immer dumpf an der Schnellstraße entlang führen und auf den Karten, die ich dann dabei hatte eben nicht drauf waren (schon gar nicht auf der CN), war ich ziemlich schnell ratlos und musste eben improvisieren. Das Dumme ist halt in dem Fall, dass die Radwegebeschilderung auf die regionalen Ziele beschränkt ist und bei meinen Touren hatte ich mich immer auf größeren Ziele konzentriert...
@carazow: Hast recht, wie schnell doch die Zeit vergeht...

Robitaille20
05.02.2010, 23:38
...mein Tip...kurz und bündig..wirst viel Freude mit dem 705 er haben...einfache Bedienung. Habe von den ganzen Problemen die über das Gerät in den Foren geschrieben wurde nichts gemerkt. Hatte auch anfangs ein mulmiges Gefühl, bin aber jetzt froh dieses Topgerät zu besitzen. Meinen Polar CS400 habe ich schon zum Müll geschmissen ( die Polar Fans mögen mir verzeihen :)))..aber ist ja auch ein schwerer Vergleich von beiden Geräten, da ja der Polar kein Navi Gerät ist. Unbedingt Software von Sport Tracks am PC installieren denn die Garmin Software taugt nicht wirklich was....

Biker68
06.02.2010, 03:56
Hatte schon 2 mal ne Polar CS 600. Top gerät..
Allerdings war es irgendwann einmal am Ende immer die gleiche Strecke abzufahren... Und ich bin nicht der Typ der in die Ferne schaut und sich sagt, oky jetzt fahr ich mal da hin..Kannst bei einem Sonntagsbummel machen aber nicht zum Training. Wie dem auch sei.. ALs ich das Teil im Orginal gesehen habe was die anfängliche Skepsich was die Größe angeht verflogen und ich habe mir das Teil zugelegt...
Perfekt.. Keine Probleme... Und jetzt in mit der kleinen Erweiterung Texilgurt und Powermeter für 2010 freue ich mich auf ein neues....:rolleyes:

Wonko
06.02.2010, 09:49
puls und geschwindigkeit misst er, höhe auch, aber gps bedingt nicht so genau wie barometrisch.


Der Edge 705 hat einen barometrischen Höhenmesser und bestimmt die Höhe allein über diesen. Beim Einschalten dauert es deshalb manchmal ziemlich lange, bis er eine realistische Höhe anzeigt - hier wäre es durchaus wünschenswert, wenn das Gerät über GPS einen initialen Höhenwert bestimmen würde, aber das tut es leider nicht. Ich vermisse auch eine Funktion, um den Startwert für die Höhe vorgeben zu können, wie ich es von meinem HAC4 Pro kenne. Meist fährt man ja zu Hause (oder im Urlaub vom Hotel) immer auf der gleichen Höhe los.

(JFTR: beim Brustgurt finde ich das Plastik des mitgelieferten Standard-Brustgurts angenehmer als die Textilvariante, aber das wird, wie so vieles, wohl einfach Geschmackssache sein).

HolgiH
06.02.2010, 15:42
Der Edge 705 hat einen barometrischen Höhenmesser und bestimmt die Höhe allein über diesen. Beim Einschalten dauert es deshalb manchmal ziemlich lange, bis er eine realistische Höhe anzeigt - hier wäre es durchaus wünschenswert, wenn das Gerät über GPS einen initialen Höhenwert bestimmen würde, aber das tut es leider nicht. Ich vermisse auch eine Funktion, um den Startwert für die Höhe vorgeben zu können, wie ich es von meinem HAC4 Pro kenne. Meist fährt man ja zu Hause (oder im Urlaub vom Hotel) immer auf der gleichen Höhe los.Dann mach doch einfach mal ein Firmwareupdate.


Change History
Changes made from version 2.90 to 3.10:

* Added ability to use waypoint elevation as the starting elevation for an activity when the user starts within approximately 30m of this waypoint.
* Fixed issue where workouts using power zones based on percent of FTP or heart rate zones based on percent of maximum HR were saved incorrectly.
* Fixed issue where Garmin Training Center could give a data transfer failed error if the unit had a bike profile name longer than fifteen characters.
* Fixed issue with inaccurate display of history dates in some languages.
* Added support for updated Australia Daylight Saving Time start and end dates.
* Updated translations.

Wonko
07.02.2010, 09:48
Dann mach doch einfach mal ein Firmwareupdate.


Change History
Changes made from version 2.90 to 3.10:

* Added ability to use waypoint elevation as the starting elevation for an activity when the user starts within approximately 30m of this waypoint.



Super! :) Manchmal gehen Wünsche also doch in Erfüllung. Danke für den Hinweis.

(Wen's interessiert: das Gerät lag jetzt ca. vier Monate in der Schublade und der Akku war laut Anzeige noch fast voll.)

ciclistarapido
10.02.2010, 10:09
Wo könnte man das HR + CAD Bundle denn am günstigsten kaufen?

Merci!

marathonisti
10.02.2010, 10:14
http://www.redcoon.de/index.php/cmd/shop/a/ProductDetail/pid/B148563/cid/24003/refId/idealo/

ciclistarapido
10.02.2010, 10:24
ja Mille Gracie! ;)

marathonisti
10.02.2010, 10:30
ja Mille Gracie! ;)

Amazon ist auch recht günstig aber die Preise wechseln täglich ,mal hoch mal runter

MB-Wien
10.02.2010, 10:30
viel Spass damit! hab den 705 auch jetzt ein Jahr und bin sehr zufrieden!
Einen Anchteil hat es, es misst keine Temperatur aber das ich nicht wirklich störend.

marathonisti
10.02.2010, 10:33
viel Spass damit! hab den 705 auch jetzt ein Jahr und bin sehr zufrieden!
Einen Anchteil hat es, es misst keine Temperatur aber das ich nicht wirklich störend.

Das ist das einzige was mir wirklich fehlt ansonsten ist das Teil top:ä

ciclistarapido
10.02.2010, 10:38
viel Spass damit! hab den 705 auch jetzt ein Jahr und bin sehr zufrieden!
Einen Anchteil hat es, es misst keine Temperatur aber das ich nicht wirklich störend.

Noch habe ich den nicht:)
Meine Radkollegen helfen mir in Sachen Temperatur aus denke ich.

BMI
10.02.2010, 10:47
Ich kämpe ja auch noch immer mit mir ob ich den 705er kaufen soll. Ich habe den Edge 305 und bin wirklich total zufrieden und vermisse "eigentlich" nichts (außer der Temperaturanzeige ;)). Das was sich in meinen Augen mal als Vorteil erweisen könnte, wäre die längere Akkulaufzeit, aber dafür habe ich auch noch eine externe Lösung liegen.

Diese Navifunktion wie beim Auto, nutzt ihr das eigentlich wirklich? Bei welchen Gelegenheiten? Ich fahre entweder drauf los und zeichne den Track auf, lade mir einen Track runter von den verschiedenen Portalen oder plane selber eine Route bei z.B. gpsies.com oder bikemap.

ciclistarapido
10.02.2010, 11:02
Der Unterschied zum 605 ist doch nur das der nicht barometrisch die Höhe ermittelt und keine Herzfrequenz / Trittfrequenz hat oder?
Weil ich noch meinen Ciclo mit den Funktionen habe.

Und so würde man wiederum 100 Euro günstiger sein :)
All in one wäre aber genau so toll.

Boah - nun wirds schwer!

Kjuh
10.02.2010, 12:13
Zur Temperatur: Gestern war's kalt und heute ist's auch. Aber drinnen nicht so wie draußen :D!

Zur Navigation: in mehr als 90% der Fahrten brauche ich das nicht. In 1-2% der Fahrten funktioniert es nicht so, wie ich will, aber die restlichen 8-9% machen verdammt viel Spaß, brachten mir neue Erfahrungen oder waren einfach nur nützlich.

Zur Herz- und Trittfrequenz bzw. Leistungsmessung: ich glaube, wenn Du den 605 kaufst, wirst Du Dich irgendwann ärgern.

ciclistarapido
10.02.2010, 12:20
Zur Navigation: in mehr als 90% der Fahrten brauche ich das nicht. In 1-2% der Fahrten funktioniert es nicht so, wie ich will, aber die restlichen 8-9% machen verdammt viel Spaß, brachten mir neue Erfahrungen oder waren einfach nur nützlich.

Was ist "das"?
Navigation generell?

marathonisti
10.02.2010, 14:45
Ich kämpe ja auch noch immer mit mir ob ich den 705er kaufen soll. Ich habe den Edge 305 und bin wirklich total zufrieden und vermisse "eigentlich" nichts (außer der Temperaturanzeige ;)). Das was sich in meinen Augen mal als Vorteil erweisen könnte, wäre die längere Akkulaufzeit, aber dafür habe ich auch noch eine externe Lösung liegen.

Diese Navifunktion wie beim Auto, nutzt ihr das eigentlich wirklich? Bei welchen Gelegenheiten? Ich fahre entweder drauf los und zeichne den Track auf, lade mir einen Track runter von den verschiedenen Portalen oder plane selber eine Route bei z.B. gpsies.com oder bikemap.

So mach ich es meistens auch :D

Sabway
10.02.2010, 17:20
Was ist "das"?
Navigation generell?

Ich bin häufig beruflich in Gegenden unterwegs, wo ich mich nicht wirklich auskenne. Meistens überlege ich mir vorher eine Route (also mit Abbiegehinweisen).

Es kann schon mal vorkommen, dass ich unterwegs feststelle, dass ich doch früher abbiegen will, dann gebe ich die Zieladresse ein und lasse mich lotsen.

Es ist dabei z.B. möglich, als Kriterium "Hauptstraßen vermeiden" einzustellen, dann führt er dich so weit als möglich über Nebenstraßen, teilweise auch Wege.

Wenn ich im bekannten Terrain fahre, dann zeichne ich nur auf.

Navigation:

1. Wie im Auto: Ziel eingeben (z.B. ich bin in A und will nach B) - Edge führt dich hin.

2. Route: ich bin in A und will über einen bestimmten Weg nach B - dann vorher in MapSource Route erstellen und auf den Edge übertragen. Du wirst dann mit Abbiegehinweisen über diese Route geführt.

ciclistarapido
10.02.2010, 17:25
Kann man den Abbiegehinweis gut ablesen?
Sieht der anders aus als das Navigieren lassen von A nach B wie bei Punkt 1?

Kjuh
10.02.2010, 18:52
Der Abbiegehinweis kommt (einstellbar) mit einem Pieps und ist gut ablesbar, allerdings manchmal (je nach Kartenqualität) irreführend. So habe ich in Nordholland unterm Deich auch schon mal den Hinweis erhalten "rechts bleiben an..."; an dieser Stelle ging's geradeaus weiter oder rechts den Deich hoch.
Die Routingfunktion hat mir im Übrigen auch schon in Gegenden genutzt, in denen ich meinte, dass ich mich ganz gut auskenne, indem sie mir Sträßchen zeigte, die ich so mit Karte nie gefahren wäre. Das meinte ich mit "viel Spaß gemacht"...
Aber schau Dir doch 'mal die Seiten der Streckendatenbank (http://www.rennradliste-streckendatenbank.de/content/view/52/38/) an, da sind vor allem auch ein paar hilfreiche Screenshots dabei.

chassaelle
10.02.2010, 23:54
Routing und Tracking:
Heißt das ich kann mir den Rennradweg ohne Stock und Stein von A nach B anzeigen lassen wie im Auto?
Auch runtergeladene Strecken wie RTF, Cycling Cup Strecken etc. (gpsies.com etc)
Und wenn ich mal eine RTF oder so fahre nehme ich die Strecke 1:1 auf und kann diese Jahre später mit meinem Sohn abfahren?

ja



Kartenmaterial:
Brauch ich noch was an Material um in DE und NL erstmal zu fahren?
Eventuell auch eine Europakarte.

bei uns empfiehlt sich eher eine Topo, z.bsp. Garmin V2 o. 3, als ein CityNavigator, denn Wirtschafts- und aspahltatierte Waldwege sind da schon meist nicht drin. Gut: OSM als Radkarte http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte



Sonstige Kosten:
Muss ich noch mit irgendwelchen Kosten rechnen neben dem Gerät?
Haben mal hier gelesen das Jemand eine Endsumme von 750 Euro nannte mit allen Karten und Programmen

Kosten für Gerät, Fahrradhalter, Akkus, Lader. OSM ist für lau und reicht fürs Rad. CN und Topo sind deluxe.


Betriebssystem
Geht das Ganz nur per Windows oder auch mit OS X?

Roadtrip und Basecamp für OSX von Garmin kostenlos, Mapsource für Windows auch. Planen und editieren ist aber leider nur mit Mapsource wirklich gut :heulend::heulend::heulend:

http://www8.garmin.com/macosx/index.jsp
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Gmhofmann


edit: NL geht natürlich nicht mit der OSM Radkarte, sorry. OSM_EU wäre das dann, aber ohne den speziellen Radsupport - oder haben unsere Nachbarn vielleicht eine ähnlich aktive GPS Szene?

Sabway
11.02.2010, 00:11
Kann man den Abbiegehinweis gut ablesen?
Sieht der anders aus als das Navigieren lassen von A nach B wie bei Punkt 1?

Nein, die Art der Abbiegehinweise ist in beiden Fällen gleich und wird dann vorher rechtzeitig eingeblendet. Ich habe meistens die Datenfelder eingeblendet (also Geschw., Puls, etc = konfigurierbar) - bei Annäherung an eine Abzweigung schaltet dann der Edge um in den Anzeigenmodus für den Abbiegevorgang.

Wenn man will kann man auch eine Liste mit den nächsten Abbiegehinweisen als Ansicht auswählen, die dauernd angezeigt wird.

ciclistarapido
11.02.2010, 09:39
Das klingt ja alles wunderbar.
Passend zu meiner Bestellung gestern Abend um kurz vor 24 Uhr :)

Dann würde ich erstmal mein Glück mit OSM probieren.
Sind die OSM Karten denn nur auf Deutschland basierend?
Ich frage gerade wegen dem Beitrag da drüber.

Danke

Kjuh
11.02.2010, 20:35
Ich hatte mir letztes Jahr eine OSM- Karte für Europa heruntergeladen, die ich dann in Holland nutzte (Gegend um Hoorn). Nordwestlich von Alkmaar hatte diese Karte dann ein riesiges Loch, wobei ich nicht weiß, ob das ein Fehler beim Herunterladen war oder ob die Karte hier tatsächlich ein Loch hatte. Ich vermute jedoch, dass ich in meiner Dusseligkeit vergessen hatte, eine Kachel zu laden (ich hatte meinen Rechner nicht dabei...). Ansonsten hat die Karte ganz gut gepasst - bis auf das Problem mit den Radwegen, das ich oben bereits beschrieben habe.

ciclistarapido
11.02.2010, 22:27
Mh das Garmin sollte morgen da sein. Bin mal gespannt :)

ciclistarapido
11.02.2010, 22:46
Ich habe noch eine Frage.

Wenn ich den Garmin habe, wollte ich erstmal OSM nutzen.
Würde ich dann am besten eine 2gb SD Karten reinpacken, dann dort OSM per Roadtrip drauf laden und ggfs. Routen von gpsies.com etc. auf die SD Laden.

Tracking geht ja über die Karte vom Gerät oder?

muellmat
12.02.2010, 09:11
nimm 4gb. kostet kaum mehr.
getrackt wird im internen speicher.
tracks, routen und strecken speichere ich auch intern, weil es zu beginn der edge ära hässliche geräteaussetzer gab, wenn diese auf der sd karte waren.
auf dem internen speicher ist dafür genügend platz.

ciclistarapido
12.02.2010, 09:35
Ok - also Karten und Routen kann ich bei einem Gerät mit neuster Version auf der SD lassen ja?
Tracks kommen dann auf den internen Speicher.

Richtig? :)

muellmat
12.02.2010, 09:37
Ok - also Karten und Routen kann ich bei einem Gerät mit neuster Version auf der SD lassen ja?
Tracks kommen dann auf den internen Speicher.

Richtig? :)

karten auf die sd.
alles andere auf den internen.

Sabway
12.02.2010, 15:39
karten auf die sd.
alles andere auf den internen.

So handhabe ich das auch.

krimimann
12.02.2010, 16:22
Seit 2 Tagen Besitzer eines 705. War ganz erstaunt, dass er die OSM-Karte tatsächlich auf Anhieb und ohne Probleme verdaut hat. Bei der mitgelieferten Karte wohne ich neben der A3 im Wald, die ganze Stadt existiert nicht. Das ist Navigation für Panzer-Divisionen, aber nicht fürs Fahrrad.

Ich habe nur 2 kleine Problemchen. Bei jedem Einschalten darf ich aufs neue die Leuchtstärke des Displays hochfahren, obwohl ich das eigentlich fest eingestellt wähnte. Und ich habe noch nicht gefunden, ob und wo das Ding die Jahres-Gesamtkilometer speichert.

Ansonsten ist das Ding ziemlich umständlich durch die zahllosen Features, aber für einen Linux-Bastler eine angemessene Herausforderung. Dabei wollte ich mich eigentlich auf Fahren konzentrieren. Nun habe ich 2 Hobbys, die ich zeitgleich betreiben kann. Hightec-radeln eben.

feiner_Kerl
12.02.2010, 16:48
Die Displaybeleuchtung wird erst eingeschaltet, wenn der Edge die betriebsnotwendigen GPS-Signale empfängt, d. h. Kontakt zu ausreichend vielen Satelliten hergestellt werden konnte, oder eine beliebige Taste gedrückt wird.

Quelle garminedge weitere-Einstellungen (http://garminedge.wordpress.com/einstellungen/menu-einstellungen/weitere-einstellungen/)

ciclistarapido
13.02.2010, 00:07
Was genau muss ich einstellen, wenn ich eine Fahrt aufzeichnen will. Wenn ich zb. eine RTF abfahre und diese abspeichern will.

Danke für die Hilfe :)

Speichenmike
14.02.2010, 00:26
Auf Hawaii habe ich die Erfahrung gemacht, das die OSM Karten anscheinend sehr schlecht kalibriert waren. Die angezeigte Route lag immer ca. 200 Meter neben der tatsächlichen Route. Statt auf der Küstenstrasse bin ich dann durch das Wasser gefahren, wobei die Strecke aber schön parallel lief. Dieser Fehler trat überall auf der Insel auf.

ciclistarapido
15.02.2010, 16:51
Hat Jemand per Roadtrip die OSM Karte installiert?
Die Wird in Roadtrip wohl angezeigt, aber auf dem Edge sehe ich eine zu 5% detailierte orangene Map. Denke mal das ist die Basemap.

Wie bekomme ich nun die OSM Karte ins Gerät? :heulend:

ciclistarapido
16.02.2010, 12:07
Also Mapsource auf Windows hat die OSM Karte erkannt.
Hochladen dauerte auch 20 Minuten, scheint geklappt zu haben.

Aber ich sehe noch immer diese Basemap.

Hat Jemand eine Idee?

Time Bandit
16.02.2010, 13:09
Ich habe nur 2 kleine Problemchen. Bei jedem Einschalten darf ich aufs neue die Leuchtstärke des Displays hochfahren, obwohl ich das eigentlich fest eingestellt wähnte. Und ich habe noch nicht gefunden, ob und wo das Ding die Jahres-Gesamtkilometer speichert.


Wenn Du dann nochmal den Lichtschalter drückst, kommt Deine Voreinstellung. Beim nächsten Druck kommt 100% und dann AUS.

chassaelle
16.02.2010, 14:14
Also Mapsource auf Windows hat die OSM Karte erkannt.
Hochladen dauerte auch 20 Minuten, scheint geklappt zu haben.

Aber ich sehe noch immer diese Basemap.

Hat Jemand eine Idee?

Hast Du die richtigen Formate hin- und hergeschoben?

Für Roadtrip schiebst Du die "OSM Radkarte.gmap" direkt in ~/Library/Application Support/Garmin/Maps/, dort suchen Roadtrip und BaseCamp nach Karten.

Auf das Garmin kopierst Du die "gmapsupp.img", und zwar in den Ordner "Garmin" auf dem internen Speicher oder der SD. Jetzt sollte die OSM-Karte in den Einstellungen des Garmin anwählbar sein (wo weiss ich nicht, da ich ein Oregon benutze)

ciclistarapido
16.02.2010, 14:23
Ich habe mal eine .img Datei oder mal eine .gmap - nie beide Dateien in dem Dateien die ich runterlade.

Hast du eine Idee wo ich beide Dateien für die OSM Karte "Europa" bekomme?

Danke dir!

muellmat
16.02.2010, 14:39
du weißt, dass du die zu kopierenden/installierenden karten GEMEINSAM!!! auf den edge übertragen musst? heisst: kartenkacheln von zb openmtb auswählen, karte in mapsource wechseln, kartenkacheln von zb citynav auswählen, karte in mapsource wechseln, kartenkacheln von zb topo d v3 auswählen usw. erst dann erzeugt ms einen satz mit allen kacheln die dann auf den edge übertragen werden. wenn du es nacheinander machst, wird immer die vorherige version überschrieben.

chassaelle
16.02.2010, 15:00
Ich habe mal eine .img Datei oder mal eine .gmap - nie beide Dateien in dem Dateien die ich runterlade.

Hast du eine Idee wo ich beide Dateien für die OSM Karte "Europa" bekomme?

Danke dir!


Für die OSM Radkarte sind Sinn und Verwendung der 2 Dateitypen schön erklärt: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Radfahrer/Radkarte

Beim Computerteddy gibts die OSM, nicht als Radkarte getypt, aber für Europa: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Computerteddy

Ich hoffe, das hast Du auch gelesen: http://wiki.openstreetmap.org/wiki/User:Gmhofmann


du weißt, dass du die zu kopierenden/installierenden karten GEMEINSAM!!! auf den edge übertragen musst? heisst: kartenkacheln von zb openmtb auswählen, karte in mapsource wechseln, kartenkacheln von zb citynav auswählen, karte in mapsource wechseln, kartenkacheln von zb topo d v3 auswählen usw. erst dann erzeugt ms einen satz mit allen kacheln die dann auf den edge übertragen werden. wenn du es nacheinander machst, wird immer die vorherige version überschrieben.

muellmat, er will doch erstmal EINE Karte auf sein Garmin bringen und sehen können. Daß die Garmins nur je eine gmapsupp pro Volume verdauen und die folgenden workarounds zur Kombination von Karten sind noch advanced ...

ciclistarapido
16.02.2010, 16:48
Hast Du die richtigen Formate hin- und hergeschoben?

Für Roadtrip schiebst Du die "OSM Radkarte.gmap" direkt in ~/Library/Application Support/Garmin/Maps/, dort suchen Roadtrip und BaseCamp nach Karten.

Auf das Garmin kopierst Du die "gmapsupp.img", und zwar in den Ordner "Garmin" auf dem internen Speicher oder der SD. Jetzt sollte die OSM-Karte in den Einstellungen des Garmin anwählbar sein (wo weiss ich nicht, da ich ein Oregon benutze)

Danke es geht nun! :)
Vielen Dank!

Vlabein
17.02.2010, 20:14
Hallo,

bei mir sind Oregon 550 und der 705er in der engeren Wahl.

Der Oregon beherscht auch automatische Routenführung und ist daher recht interessant auch für die verwendung als Navi.

Zudem kann der Oregon die Topo Deutschland V3 verwenden mit der laut Garmin zusätzlich zu detaillierten Straßen- und Wegedaten mehr als 8.000 km überregionale Wanderrouten und über 60.000 km Radrouten zur Verfügung stehen (scheint neu zu sein).

Kann der Edge 705 mit dieser Karte auch automatische Routenführung unterstützen?

Leider gibt die Garminwebseite keinerlei Auskunft über die Funktionen die man mit dem optionalen Herz-/Trittfrequenzkit auf dem Oregon 550 nutzen kann.

Sind die Auswertungsfunktionen mit denen des Edge identisch?

Wer weiß mehr darüber?

Gruß

Vlabein

muellmat
17.02.2010, 20:17
zur topo v3 und den großkotzigen versprechungen von garmin: die karte ist nicht routingfähig. auf keinem gerät. lies die beschreibung GANZ genau und du weißt was sache ist :heulend:

Vlabein
17.02.2010, 21:13
zur topo v3 und den großkotzigen versprechungen von garmin: die karte ist nicht routingfähig. auf keinem gerät. lies die beschreibung GANZ genau und du weißt was sache ist :heulend:

Hi,

wie ich das lese hast Du dich schon recht detailliert mit dem Kartenkram beschäftigt - ist das noch immer so zeitraubend wie vor 4-5 Jahren?

Damals hatte ich ein Geko für den ich stundenlang am Rechner Routen präparierte - später habe ich diese Zeit lieber auf dem Radl verbracht ;)

Es gibt also noch immer keine routingfähige Radnavigation out of the box mit Zieleingabe via Strasse/Hausnummer?

Würdest Du den 705 trotzdem wieder kaufen?

Gruß

Vlabein

ciclistarapido
17.02.2010, 21:25
Hallo

ich hätte da noch einmal eine Frage.
Das mit der OSM Karte geht nun. Aber ich versuche nun Routen (richtig?) von gpsies.com oder ähnlich runterzuladen und in das Gerät zu packen.

Das geht auch - im Gerät sind "gespeicherte Strecken" angezeigt, aber wenn ich auf diese drauf klicke und sage "Navi Start", dann kommt immer der Fehler "(...) darf höchstens 50 Punkte haben.".

Ich lade die Karten als .gpx runter und importiere diese in Roadtrip. Danach lade ich diese in meinen Edge.

Kann mir das Jemand eventuell genau erklären wie ich das mache?

Danke sehr!

Sabway
17.02.2010, 21:46
Hi,

wie ich das lese hast Du dich schon recht detailliert mit dem Kartenkram beschäftigt - ist das noch immer so zeitraubend wie vor 4-5 Jahren?

Damals hatte ich ein Geko für den ich stundenlang am Rechner Routen präparierte - später habe ich diese Zeit lieber auf dem Radl verbracht ;)

Es gibt also noch immer keine routingfähige Radnavigation out of the box mit Zieleingabe via Strasse/Hausnummer?

Würdest Du den 705 trotzdem wieder kaufen?

Gruß

Vlabein


Hallo,

Navigation ist mit dem Edge möglich - es kommt auf die Kartengrundlage an. Du brauchst dafür eine routingfähige Karte, das ist entweder die Garmin CN oder eine vergleichbare OSM-Karte. Die Topografischen Karten sind nicht routingfähig.

Die Karten sind hier eher mit Hintergrundbildern vergleichbar.

Wie schon weiter oben geschrieben habe gibt es zwei grundsätzliche Möglichkeiten zur Navigation. Ohne große Vorbereitung direkt am Gerät - vom Standort aus den Zielort eingeben und sich hinführen lassen oder mit Vorbereitung am PC, indem ich die Route vorher am PC plane.

Das geht mit MapSource und einer routingfähigen Kartengrundlage (die gleiche, die du auf dem Garmin verwendest) ruckzug (Stichwort: "Gummibandfunktion") ist vergleichbar mit der Routingfunktion von Google-Maps, wenn du per rechter Maustaste weitere Ziele hinzufügst und die Routenberechnung daraufhin angepasst wird.

Die so zusammengestellte Route lädst du dann auf den Garmin und lässt dich entlang deiner Route navigieren.

muellmat
18.02.2010, 07:46
Hallo

ich hätte da noch einmal eine Frage.
Das mit der OSM Karte geht nun. Aber ich versuche nun Routen (richtig?) von gpsies.com oder ähnlich runterzuladen und in das Gerät zu packen.

Das geht auch - im Gerät sind "gespeicherte Strecken" angezeigt, aber wenn ich auf diese drauf klicke und sage "Navi Start", dann kommt immer der Fehler "(...) darf höchstens 50 Punkte haben.".

Ich lade die Karten als .gpx runter und importiere diese in Roadtrip. Danach lade ich diese in meinen Edge.

Kann mir das Jemand eventuell genau erklären wie ich das mache?

Danke sehr!

dateien mit der endung .gpx können
routen
tracks
wegpunkte sein.

routen dürfen nicht mehr als 50 wegpunkte beinhalten.
tracks können über 10000 trackpunkte sein.
wenn dur dir gpx tracks lädst, siehst du eine linie auf dem edge, der du nachfahren kannst. ohne abbiegehinweise und anderem geplänkel.
wenn du dir eine route auf den edge schiebst, wirst du, eine routingfähige karte vorausgesetzt, entsprechend der linie geroutet.
was ich meistens mache, ist die routenneuberechnung im edge AUSschalten. dann bleiben dir neubrechnungen beim abweichen von der route im edge unterwegs erspart und du fährst (meistens) die route wie geplant.

@Vlabein:
mit ein bisschen zeitaufwand musst du schon rechnen.
den oregon kenne ich nicht.
routingfähige karten gibts fürs rr die city nav von garmin und die kostenlosen osm für rr und mtb. die osm sind je nachdem wo du sie nutz mehr oder weniger detailliert.
den edge mit all seinen macken würde ich mir wohl wieder kaufen.
macht an der optik des rr am wenigsten kaputt :Applaus:

ciclistarapido
18.02.2010, 08:34
Hallo muellmat

danke für deine Antworten.
Ist es schlimm für die Navigation eine Route mit 50 Punkten zu generieren (auf gpsies.com)?

Ich will halt möglichst gut Routen von dort runterladen und abfahren.

Danke :)

muellmat
18.02.2010, 08:46
ne, schlimm ist das nicht. aber unnötig :D
mit einer route die 50 wegpunkte (also zwischenziele) hat kommst du von berlin nach rom. teste erstmal mit tracks in deiner umgebung. folge der linie und schau wie das system "tickt".

ciclistarapido
18.02.2010, 08:49
Ah - ok.
Gerade ist mein Edge so lahm weil ich da Routen drauf habe mit gut und gerne 600 Punkten.

Ich danke dir erst einmal :)

muellmat
18.02.2010, 09:20
hier (http://www.naviboard.de/vb/forumdisplay.php?f=77) gibts ne menge viedoanleitungen sowie infos.

ciclistarapido
18.02.2010, 09:28
Cool - schau ich mal rein!

Kann ich Tracks und Routen (.gpx) einfach per USB Leser auf die SD ziehen ohne Roadtrip dafür zu nutzen?

Wenn ja, in welchen Ordner?

muellmat
18.02.2010, 09:31
per usb leser oder mit dem mitgelieferten garmin kabel, ja. brauchst nicht den umweg über mapsource zu gehen. die dateien, egal ob route oder track, kommen in den ordner gpx im internen speicher.

ciclistarapido
18.02.2010, 09:32
merci bien für deine Hilfe!

Vlabein
18.02.2010, 15:21
dateien mit der endung .gpx können
routen
tracks
wegpunkte sein.

routen dürfen nicht mehr als 50 wegpunkte beinhalten.
tracks können über 10000 trackpunkte sein.
wenn dur dir gpx tracks lädst, siehst du eine linie auf dem edge, der du nachfahren kannst. ohne abbiegehinweise und anderem geplänkel.
wenn du dir eine route auf den edge schiebst, wirst du, eine routingfähige karte vorausgesetzt, entsprechend der linie geroutet.
was ich meistens mache, ist die routenneuberechnung im edge AUSschalten. dann bleiben dir neubrechnungen beim abweichen von der route im edge unterwegs erspart und du fährst (meistens) die route wie geplant.

@Vlabein:
mit ein bisschen zeitaufwand musst du schon rechnen.
den oregon kenne ich nicht.
routingfähige karten gibts fürs rr die city nav von garmin und die kostenlosen osm für rr und mtb. die osm sind je nachdem wo du sie nutz mehr oder weniger detailliert.
den edge mit all seinen macken würde ich mir wohl wieder kaufen.
macht an der optik des rr am wenigsten kaputt :Applaus:

Hi & vielen Dank für die Infos,

50 Wegpunkte erscheinen mir für eine Strecke von sagen wir mal 80-90km
recht dürftig. Wenn ich also die gut befahrbaren Strassen nicht eh schon kenne dürfte das wohl nicht ausreichen um eine Strecke genau vorab zu definieren - oder?

Sehe ich bei einem Track die im Hintergrund liegende Karte denn noch?
Wird der Track als Overlay dargestellt?
Wie detailliert sind denn die OSM-Karten im Raum NRW? Darauf kann ich ja mit Brille zumindest auch die Strassennamen lesen (sofern die Ecken gut gepflegt sind).

Eine Navigation zu Strasse Hausnummer ist also mit dem Edge auch möglich - right?

Ich sehe, die Sache ist noch immer nicht viel benutzerfreundlicher als noch vor 4-5 Jahren :heulend:

Gruß

Vlabein

Sabway
18.02.2010, 16:11
Hi & vielen Dank für die Infos,

50 Wegpunkte erscheinen mir für eine Strecke von sagen wir mal 80-90km
recht dürftig. Wenn ich also die gut befahrbaren Strassen nicht eh schon kenne dürfte das wohl nicht ausreichen um eine Strecke genau vorab zu definieren - oder?

Das reicht lässig - ich habe ohne Probleme Routen von 200 km Länge damit erstellt, ohne erkennbar an Grenzen zu stoßen.



Sehe ich bei einem Track die im Hintergrund liegende Karte denn noch?
Wird der Track als Overlay dargestellt?

Ja, den Track oder die Route (mit Abbiegehinweisen) siehst du auf der Karte. Ich habe meistens die Datenfelder als Ansicht ausgewählt (Also Geschw., Strecke, Puls, ....). Der Edge schaltet dann automatisch auf Abbiegehinweise um, wenn es soweit ist.


Wie detailliert sind denn die OSM-Karten im Raum NRW? Darauf kann ich ja mit Brille zumindest auch die Strassennamen lesen (sofern die Ecken gut gepflegt sind).

Keine Ahnung, ich nutze die CN von Garmin. Die ist so genau, dass teilweise kleinste Wege drin sind (habs mal beim Geocaching so erlebt).


Eine Navigation zu Strasse Hausnummer ist also mit dem Edge auch möglich - right?

Ja.


Ich sehe, die Sache ist noch immer nicht viel benutzerfreundlicher als noch vor 4-5 Jahren :heulend:

Kann ich nicht beurteilen. Ich finde das System insgesamt relativ einfach zu bedienen. Klar gibt es auch hier und da ein paar Tricks, die man mit der Zeit rausfindet. Insgesamt habe ich den Kauf bisher nicht bereut.

Gruß

ciclistarapido
18.02.2010, 16:17
Das Wetter wird besser und morgen gehe ich testen, super! ;)

muellmat
18.02.2010, 18:41
Das Wetter wird besser und morgen gehe ich testen, super! ;)

na dann viel spaß :D
vergiss aber nicht auf start zu drücken wenn du losfährst. der edge startet nämlich nicht automatisch mit der aufzeichnung. :drinken2:

ritzenflitzer
18.02.2010, 23:07
mit Routen würde ich an eurer Stelle grundsätzlich nicht arbeiten! Das beste sind immer noch die Strecken (tcx Endung). Außerdem hat man nur in diesem Format ein Höhenprofil in der Vorschau.

Autorouting würde ich nur flexibel unterwegs nutzen, wenn ich von einer vorgeplanten STrecke abweichen wollte und irgendwo noch zu einem anderen Ort fahren wollte.

Es gibt übrigens genügend autorouting fähige Topo-Karten auf mtb map org.

ciclistarapido
19.02.2010, 09:51
mit Routen würde ich an eurer Stelle grundsätzlich nicht arbeiten! Das beste sind immer noch die Strecken (tcx Endung). Außerdem hat man nur in diesem Format ein Höhenprofil in der Vorschau.


Wird man dort auch per Hinweis auf das Abbiegen informiert?
Dann wäre das sicherlich das interessanteste wenn man weiß wann wo die Steigung hoch geht.

ritzenflitzer
20.02.2010, 17:10
Wird man dort auch per Hinweis auf das Abbiegen informiert?
Dann wäre das sicherlich das interessanteste wenn man weiß wann wo die Steigung hoch geht.

nein. die abbieger gibts nur bei gpx-routen dateien. beim steigungsprofil der course-dateien siehst du halt, in welcher entfernung die steigung beginnt. das siehst du übrigens bei ner gpx datei überhaupt nicht.

was ich mal ab und zu gemacht habe: ich habe eine strecke parallel als course und als gpx gestartet. ist aller dings ein ziemliches "mäusekino". probier das einfach mal aus, ob dir das was taugt.

ritzelman
21.02.2010, 21:25
Ich häng mich hier mal kurz dran. Habe heute eine kleine Tour durch's Elsaa gemacht. der 705 hat die aktuelle Firmware. Habe heute wärend der Fahrt auf dem Gerät kompletten BS auf der Anzeige des Geräts bezüglich "Höhenmeter gesamt" und Steigung gehabt (Höhenmeter insges. 3 m nach 70 km, Steigung teilweise -4% auf Anstiegen mit 8%). Das Höhenprofil war die ganze Zeit o.K. und TC hat mir dann auch zu hause > 800 Höhenmeter angegeben. Kennt jemand das Problem. Ich hatte das bisher noch nie:confused:

ritzenflitzer
23.02.2010, 08:49
Ich häng mich hier mal kurz dran. Habe heute eine kleine Tour durch's Elsaa gemacht. der 705 hat die aktuelle Firmware. Habe heute wärend der Fahrt auf dem Gerät kompletten BS auf der Anzeige des Geräts bezüglich "Höhenmeter gesamt" und Steigung gehabt (Höhenmeter insges. 3 m nach 70 km, Steigung teilweise -4% auf Anstiegen mit 8%). Das Höhenprofil war die ganze Zeit o.K. und TC hat mir dann auch zu hause > 800 Höhenmeter angegeben. Kennt jemand das Problem. Ich hatte das bisher noch nie:confused:


schau mal hier: http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=435247&page=8

das ist ein problem der 3.1 und wahrscheinlich im Zusammenhang mit fehlerhafter Kalibrierung der Ausgangshöhe. Ansonsten versuch es mit der 2.9. Genauere Infos im 705-Hauptfred dort

ciclistarapido
24.02.2010, 15:45
Hallo

kann man eventuell beim Erstellen von Routen auf einer Webseite einem Punkt einen Hinweis / Notiz mitgeben, die dann als eine Art Alarm Funktion aufleuchtet?

"1km bis Anstieg"
"Espresso-Stop"

oder was weiß ich?

Die Seite www.ridewithgps.com scheint ganz cool zu sein. Habe mich dort angemeldet und die tun echt viel im Zusammenhang mit dem Garmin.