PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwalbe Ultremo R.1 in 28 mm? Oder was anderes?



pinguin
08.02.2010, 10:09
Taugt der was? Gewicht von 220 Gramm für die Breite von 28 mm erscheint mir zu wenig, um dem Ding vertrauen zu können.

Oder doch lieber den Continental Grand Prix 4-Season in 28 mm? Wiegt 260 Gramm und wird als "Winterreifen" angepriesen. Brauche ich nicht wirklich, im Winter kommt was ganz anderes zum Einsatz.

Schwalbe Durano gibt es auch in 28 mm, dann schon fast 300 Gramm, vllt. ein wenig schwer?

Suchen tue ich nen 28 mm Reifen, der glatt ist, nicht von der Felge fällt und für typischen RR-Einsatz (inkl. Gebirge und Regen usw.) gut brauchbar ist.

tevington
08.02.2010, 10:28
Deine Anforderung passt gut zum Ultremo..

Die Gewichte der Reifen fallen ja schon seit geraumer Zeit..

Bin den 28mm noch nicht gefahren...ich spekuliere mal, dass der vom komfort sehr komod laufen dürfte..

Pannenschutz ist ebenfalls sehr OK

Nasshaftung sollte auch ordentlich sein..

siuerlänner
21.04.2010, 11:17
Oder doch lieber den Continental Grand Prix 4-Season in 28 mm? Wiegt 260 Gramm und wird als "Winterreifen" angepriesen. Brauche ich nicht wirklich, im Winter kommt was ganz anderes zum Einsatz.


Den fahre ich jetzt seit Herbst 2008. Aber in ... 23 meine ich. Kann nix negatives sagen. Allerdings hat er auf Malle bei einigen In-der-Gruppe-Fahr-Bremsaktionen doch arg gelitten. Daher ...



Schwalbe Durano gibt es auch in 28 mm, dann schon fast 300 Gramm, vllt. ein wenig schwer?


... habe ich mir jetzt den 25er Durano Plus bestellt. Wurde neulich irgendwo (Tour? :krabben:) als 'Komfortreifen' empfohlen. Jemand schon Erfahrung damit?

Radlmax
21.04.2010, 15:50
Möchtest du einen 28er Reifen, um auch mal auf weniger fein asphaltierte Straßen ausweichen zu können? Zu diesem Zweck halte ich den 4Season für eine gute Wahl: Rollt geschmeidig, stabil genug für feinen Schotter - der Ultremo vielleicht eher nicht. Allerdings wohl nicht allzu leichtlaufend, und für einen dezidierten Winterreifen sammelt er zuviel Split auf nassen Straßen.

heikotheh
21.04.2010, 17:09
Ich habe mir im Frühjahr den R.1 in 25 mm gekauft. Dachte mir, dass ich nach dem Winter und den vielen kaputten Straßen etwas mehr Komfort vertragen kann. Habe die Pellen auf Vorder- und Hinterrad auf Malle gefahren und danach hier in D. Hier lag teilweise ja richtig viel kleiner, fieser Splitt am Straßenrand, aber das hat den Mänteln bisher nichts ausgemacht. Nicht mal ein Schnitt ist zu sehen und ich hatte noch nicht einen Platten mit den Mänteln.
Vorher hatte ich den alten Ultremo (nicht R) in 23 mm. Der sieht echt mitgenommen aus.
Ich würde mir den R.1 auf jeden Fall wieder holen - auch in 25 mm. Der Komfortgewinn ist spürbar.

Pedalierer
21.04.2010, 18:10
http://www.velo-motion.com/product_info.php?info=p61_Michelin-Pro2Race.html

Der Reifen hat real 27 mm und macht keinen Stress mit Beulen und hält ewig.

Das breite Reifen komfortabler sind, ist wohl kaum mehr aus den Köpfen weg zu bekommen. Bei gleichem Reifendruck sind diese erheblich härter, bei reduziertem Druck rollen sie auch nicht mehr gut wie schmalere Reifen mit typischem Druck.

Meiner Erfahrung nach rollt ein 8 Bar 23 mm Reifen genau so gut wie ein 7 Bar 25 mm Reifen, der breitere ist aber bei dem Druck härter.

855
21.04.2010, 18:44
ich fahre am Feld-, Wald- und Wiesenrad Marathon Supreme in 32 bei 5 Bar. der Komfort- und Sicherheitsgewinn ist deutlich, Pannenschutz super. aber da das ja in der grauen physikalischen Theorie unmöglich ist, bilde ich mir das sicher nur ein ;)

pinguin
21.04.2010, 21:44
Wie fahren sich 5 bar in unserer Gewichtsklasse denn auf der Strasse?

855
21.04.2010, 23:16
wie ich finde ganz gut, ist bei der Daumenprobe nicht anders als 3 Bar am MTB oder 7,5 Bar am Renner. fährt sich dennoch angenehmer und sicherer. halt mein Rad für alles.
wenn es schmaler sein soll, hab ich bis jetzt von den 4Season in 25 oder 28 nur Gutes gehört...

frankie-w
22.04.2010, 07:20
Hi,



Ich habe mir im Frühjahr den R.1 in 25 mm gekauft. Dachte mir, dass ich nach dem Winter und den vielen kaputten Straßen etwas mehr Komfort vertragen kann. Habe die Pellen auf Vorder- und Hinterrad auf Malle gefahren und danach hier in D. Hier lag teilweise ja richtig viel kleiner, fieser Splitt am Straßenrand, aber das hat den Mänteln bisher nichts ausgemacht. Nicht mal ein Schnitt ist zu sehen und ich hatte noch nicht einen Platten mit den Mänteln.
Vorher hatte ich den alten Ultremo (nicht R) in 23 mm. Der sieht echt mitgenommen aus.
Ich würde mir den R.1 auf jeden Fall wieder holen - auch in 25 mm. Der Komfortgewinn ist spürbar.

dito, fahre auch den 25er.


http://www.velo-motion.com/product_info.php?info=p61_Michelin-Pro2Race.html

Der Reifen hat real 27 mm und macht keinen Stress mit Beulen und hält ewig.

Das breite Reifen komfortabler sind, ist wohl kaum mehr aus den Köpfen weg zu bekommen. Bei gleichem Reifendruck sind diese erheblich härter, bei reduziertem Druck rollen sie auch nicht mehr gut wie schmalere Reifen mit typischem Druck.

Meiner Erfahrung nach rollt ein 8 Bar 23 mm Reifen genau so gut wie ein 7 Bar 25 mm Reifen, der breitere ist aber bei dem Druck härter.

dito, wie gesagt, hab den 25er und der rollt prima bei 7 bar.


ich fahre am Feld-, Wald- und Wiesenrad Marathon Supreme in 32 bei 5 Bar. der Komfort- und Sicherheitsgewinn ist deutlich, Pannenschutz super. aber da das ja in der grauen physikalischen Theorie unmöglich ist, bilde ich mir das sicher nur ein ;)

da bildest du dir gar nichts ein, ist wirklich so.


wie ich finde ganz gut, ist bei der Daumenprobe nicht anders als 3 Bar am MTB oder 7,5 Bar am Renner. fährt sich dennoch angenehmer und sicherer. halt mein Rad für alles.
wenn es schmaler sein soll, hab ich bis jetzt von den 4Season in 25 oder 28 nur Gutes gehört...

am Renner 25 mit Latex Schlauch ist das nonplusultra. An anderen Rädern gern breiter (mit weniger Druck).

meint der frankie

Lemone
22.04.2010, 08:54
Hallo,
ich bin im Winter den Continental Grand Prix 4-Season in 28 mm gefahren. Der hat alles mitgemacht, von Split über Nässe bis in zu fiesen Kopfsteinen in den Weinbergen. Rollt super und hat keine Schnitte. Ich kann den Reifen in dieser Breite nur empfehlen.

Das einzige Problem war mein Schutzblech am Vorderrad zu montieren, da ist wirklich wenig Platz durch den großen Querschnitt des Reifens.

Kameko
22.04.2010, 09:13
Wie fahren sich 5 bar in unserer Gewichtsklasse denn auf der Strasse?

Ich fahre den Vittoria Rubino Pro in 28. Super Reifen, ich bin begeistert.
Zum Luftdruck - ich habs mal auf die Spitze getrieben. :D
Zuerst mit 5 bar - fährt sich sehr anständig und vermittelt ein gutes Gefühl in den Kurven.
Danach mit 4,5 bar - Sehr komfortabel, eigentlich das beste was ich in dem Bezug je gefahren bin. Wirkt aber in schnellen Kurven schon leicht schwammig.
Dann noch mit 4 bar - Du schwebst über den Asphalt, kleine Steinchen und kleine Löcher werden nicht mehr wahrgenommen. Aber dann - Durchschlag. :heulend:

Mein Fazit: 5 bar bei 28er Reifen sind ein super Kompromiss in Sachen Komfort, Rollwiderstand und Pannenschutz. Ach ja, ich wiege 76-77 kg.

pinguin
22.04.2010, 09:17
Na schön, ich probier's aus mit den Ultremos und 5 bar.

855
22.04.2010, 09:22
ich denke, 28mm sollten ja auch noch gut unter einer Rennbremse durchpassen, solange Rahmen und Gabel mitspielen?

pinguin
22.04.2010, 09:36
Da habe ich keine Schmerzen, es handelt sich um den Disc-Crosser, da hat's Platz ohne Ende. Könnte vllt. sogar 32er als Straßenreifen versuchen, wenn es sowas als reinrassigen Strassenreifen überhaupt gibt.

Mit dem Ultremo bin ich eh nicht glücklich, das Ding schaut dermaßen liedschäftig aus...

frankie-w
22.04.2010, 09:42
Mit dem Ultremo bin ich eh nicht glücklich, das Ding schaut dermaßen liedschäftig aus...

Hi,

ist definitiv eine optische Täuschung. Mann, wo ich den schon überall durchgeprügelt hab, oh, oh. Aber der hält.

meint der frankie

855
22.04.2010, 09:42
hier mal 32er Marathon Supreme im Surly:

http://farm3.static.flickr.com/2471/3633109794_cb1a792357_b.jpg

die passen prima für alle Wege, im reinen Strassenbetrieb vielleicht etwas zu schwerfällig...

pinguin
22.04.2010, 10:10
Jau, sowas für Herbst/Winter, bevor es dann richtig dreckig wird. Doch, kann ich mir gut vorstellen.

Schönes Rad, übrigens. Neuaufbau?

855
22.04.2010, 10:15
nein, fährt seit letztem Sommer so rum. die meisten Touren allerdings mit schmalen Reifen, mein Renner ist schön eingestaubt seitdem. jetzt fahr ich es allerdings wieder mit den Supremes, dafür ist das Rad ja auch gedacht. wird mein Einsatzfahrzeug für Critical Dirt im Sommer.
irgendwann ersetz ich es 1:1 durch ein Stijn, aber wer weiß wann das wird...

siuerlänner
26.04.2010, 09:47
Bin jetzt am Sa die erste Tour mit den Durano Plus 25 mit 5 Bar gefahren. Nur Schweben ist schöner. ;) Schotter auf der Fahrban merkt man fast gar nicht mehr. Allerdings sind die mit 380g schon ganz schön schwer! :icon_eek:

willerw
29.04.2010, 11:55
Wie fahren sich 5 bar in unserer Gewichtsklasse denn auf der Strasse?

Ich fahre einen 26" Schwalbe Marathon XR 2.25 mit 5 bar auf der Strasse bzw. auf Geh- und Fahrwegen. Auf der asphaltierten Strasse super, aber auf Gehwegen mit all den schiefen Gehwegsteinen und Buckeln durch hochwachsende Baumwurzeln ist das besonders bei höherem Tempo grenzwertig.