PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lackschaden an Carbongabel



Exil-Schwabe
09.02.2010, 21:41
Guten Abend,

seit einer geschlagenen Stunde versuche ich über die SuFu meine Frage zu klären:

an einer gebrauchten Carbongabel ist recht großflächig der Klarlack abgeblättert. Die Carbonmatrix ist nicht angegriffen. Muss ich dies ausbessern, abgesehen von der Optik? Kann Wasser und Schmutz ins "ungeschützte" Carbon eindringen? Können Carbonwürmer bevorzugt dort nisten?

Der Hintergrund der Frage ist die Tatsache, dass solch selbst ausgebesserten Stelllen meist hinterher schlimmer aussehen als vorher.

Danke!

Parsec
09.02.2010, 21:49
Ich als Lackspezialist :fluiten: würde die Stellen mit 280er Wsp. anschleifen , mit Acryllack (mehrere Male) übersprühen, dann mit 400, 600 u. 1000er finishen, anschließend noch mit Politur Hartwachs rüber.

Gruß

Parsec

marvin
09.02.2010, 21:53
Eine Gabel ist doch fix lackiert und die mechanischen Anforderungen sind auch nicht so extrem.
Da würde ich tatsächlich ins Auge fassen, das ganze Ding mit 400er Nassschleifpapier anzurauhen und mit Klarlack aus der Dose neu zu lackieren.

Haltbarer wirds natürlich mit 2K-Lack, aber da musst Du schon wieder eine Spritzpistole für bemühen.

marvin
09.02.2010, 21:54
Ich als Lackspezialist :fluiten:...
Erzähl maaaaa. :D

Abstrampler
09.02.2010, 22:09
Erzähl maaaaa. :D

Jahaaa, was ist denn eigentlich mit den Revell-Döschen? :D

marvin
09.02.2010, 22:12
Jahaaa, was ist denn eigentlich mit den Revell-Döschen? :D
Pssssst!
Parsec tupft noch an den Glitzer-Flakes. 0,8cm² hat er schon geschafft.

Abstrampler
09.02.2010, 22:15
:D

Exil-Schwabe
10.02.2010, 05:58
am frühen Morgen schon wieder herzhaft gelacht.....ich wusste es :D:D

Die Gabel ist nicht lackiert. Es sind lediglich Decals und Klarlack auf dem Carbon. Wenn ich anfange zu schleifen, muss ich die ganze Gabel samt der Decals abschleifen und anschließend komplett lackieren. Es sei denn es hilft mir jemand mit nem Rewell-Döschen:fluiten::fluiten::fluiten:
Es handelt sich um ne Crossgabel. Ist denn der Bastellack genauso beständig wie professionell aufgetragener?

Parsec
10.02.2010, 06:39
Immer auf die kleinen Lackexperten! :heulend:

Doch ist sie lackiert - mit Klarlack.
Das Schleifen dient der der besseren Haftung.
Deswg. schrieb ich anschleifen.

Dann mit (Acryl)Klarlack in mehreren Durchgängen erstmal an den abgeblätterten Stellen sprühen.
Das soll dem "auffüllen" dienen. Nochmals anschleifen (400), dann 1 x die ganze Gabel.
Nach dem trocknen (leicht) mit 600, dann mit 1000er schleifen dann Politur.

Nö, der "Bastel"lack erreicht nicht die Härte der 2K Lacke.
Ist eh alles ein wenig geraten, da wir nicht wissen wie groß der Schaden ist und wie viel Aufwand
Du treiben möchtest. Eine andere Möglichkeit wäre die Gabel in professionelle Hände zu geben.
Es wird besser, haltbarer, Du brauchst nicht mit Lack rumsauen und Deine Zeit verschwenden.
Wild geraten schätze ich den Aufwand wenn Du es selbst machst auf 3 Std.

An meinem Rahmen habe ich im Bereich des Tretlagers eine 1,34 cm² Stelle :D. Dort fehlt nur
der Klarlack. Die habe ich 1 x ausgetupft, dann leicht mit 600er überschliffen, gemerkt das immer
noch was fehlt, den Vorgang wiederholt. Die nächsten Tage werde ich mit 1000 glattschleifen und
anschließend polieren. Dann sollte es gut sein.


Gruß

Parsec

ps. Übrigens können Anleitungen zu Lackarbeiten auch außerhalb des Forums gefunden werden.

Nordisch
10.02.2010, 09:51
am frühen Morgen schon wieder herzhaft gelacht.....ich wusste es :D:D

Die Gabel ist nicht lackiert. Es sind lediglich Decals und Klarlack auf dem Carbon. Wenn ich anfange zu schleifen, muss ich die ganze Gabel samt der Decals abschleifen und anschließend komplett lackieren. Es sei denn es hilft mir jemand mit nem Rewell-Döschen:fluiten::fluiten::fluiten:
Es handelt sich um ne Crossgabel. Ist denn der Bastellack genauso beständig wie professionell aufgetragener?

Vielleicht probierst du es mit Angelrutenlack. Sieht zwar nicht so schön aus, aber ist auf jeden Fall ziemlich haltbar.

Mr.Hyde
10.02.2010, 10:22
@Parsec, 400 halt eich für viel zu grob für den schon aufgetragenen Lack. Da holt man ja mit zwei zügen alles wieder runter. Und 1000 halte ich auch noch zu grob für eine ordentliche Politur. Ich würde mit 1000 anfangen, und noch mal mit 1500 oder 2000 drüber gehen. Damit habe ich ganz passable Erfahrungen gemacht.

marvin
10.02.2010, 10:24
...Die Gabel ist nicht lackiert. Es sind lediglich Decals und Klarlack auf dem Carbon...
Ja, das war mir schon klar.
Wie Parsec schon schrob, geht es nur darum, den Lack zur besseren Haftung anzuschleifen. Wenn die Decals unter Lack sind, werden die davon nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der Klarlack hat ja ein paar hundertstel mm, die nimmst Du mit 400er Papier so schnell nicht komplett weg.

marvin
10.02.2010, 10:26
EDIT: Widersprich mir nicht Mr.Hyde! :D

O.K. einigen wir uns in Gottes Namen auf 800er Papier. Eine gewisse Rauhheit muss aber gegeben sein, sonst findet der neue Lack keinen Griff.

Mr.Hyde
10.02.2010, 10:32
EDIT: Widersprich mir nicht Mr.Hyde! :D

O.K. einigen wir uns in Gottes Namen auf 800er Papier. Eine gewisse Rauhheit muss aber gegeben sein, sonst findet der neue Lack keinen Griff.

Nene, ich meinte ja auch nicht vor dem Lackieren, sondern nach dem Lackieren und vor dem Polieren. Vor dem Lackieren würde ich auch mit 400er oder ähnlichem rangehen.

Exil-Schwabe
10.02.2010, 21:42
versteh ich Euch richtig?
Die betroffenen Stellen und Umgebung mit 800 Nassschleifpapier anschleifen, in mehrerern Schichten die Stellen auffüllen, die komplette Gabel mit 800 anschleifen, komplett mit Klarlack überziehen und anschließend mit 1000 und 1500 glätten und anschließend polieren??
Richtig?
Welchen Lack würdet Ihr nehmen?

Danke!

Beast
10.02.2010, 23:31
Welchen Lack würdet Ihr nehmen?

Danke!

Jedenfalls keinen aus der Sprühdose.

Mr.Hyde
10.02.2010, 23:52
Jedenfalls keinen aus der Sprühdose.

Warum? Bei Mattlack zumindest funktioniert das ganz hervorragend an einer Gabel.

Beast
11.02.2010, 00:05
Warum? Bei Mattlack zumindest funktioniert das ganz hervorragend an einer Gabel.

Matt habe ich noch nie mit Sprühdose probiert.

Meine Ergebnisse im glänzenden Bereich waren mit SD immer sehr bescheiden, da nehme ich lieber die Wagner.

Exil-Schwabe
11.02.2010, 00:10
Wagner???:eek::eek::eek:
Was passiert denn, wenn ich das ganze unbehandelt lasse?

Mr.Hyde
11.02.2010, 07:28
Was passiert denn, wenn ich das ganze unbehandelt lasse?

Sieht sch**** aus :D

Beast
11.02.2010, 08:55
Wagner???:eek::eek::eek:


http://www.wagner-group.de/portal/color_w_550_de_wag,,360.html ;)

Die Anschaffung hat sich jetzt schon mehrfach bezahlt gemacht.