PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Richtige Rahmenhöhe - CAAD9 vs. PRO SL 2010



mrb
11.02.2010, 22:53
Ich plane in Kürze ein Rennrad zu kaufen (davor nur MTB) und bin auf der Suche nach dem exakt passenden Rahmen.

Meine "Geometrie": 188 cm, SL 91 cm.

In der engeren Wahl stehen ein Cannondale CAAD9 Ultegra (RH 60) und ein Red Bull PRO-SL 3000 Modell 2010 (RH 61).

Hier die exakten Geometrien.

Cannondale
Sitzrohr: 580 (bis Oberkante OR)
OR: 590
SR: 190
SR-Winkel: 73.5°
Sitzrohr-Winkel: 72.5°
Radstand: 1001


PRO-SL
Sitzrohr: 610 (bis Ende Sitzrohr)
OR: 580
SR: 190
SR-Winkel: 73.5°
Sitzrohr-Winkel: 73.0°
Radstand: 1007
von Rose empfohlene SL: 91 bis 93 cm


Und nun meine Fragen:

1. Meint Ihr, dass die Geometrien generell für mich passen?

2. Seht Ihr einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden Geometrien?

3. Kann ich das um 10 mm längere OR beim CAAD9 ggf. problemlos durch den Vorbau oder eine Verschiebung des Sattels bzw. Sattelstütze ohne Versatz kompensieren (durch den flacheren Sitzwinkel scheint beim Cannondale der Sattel etwas weiter nach hinten zu "kippen" wenn man sich das Tretlager als Fixpunkt denkt (darf man das!?), dadurch wird auch das OR länger, und der Radstand ist sogar kürzer als beim PRO-SL)

4. Mit dem PRO-SL kann ich leider keine Probefahrt machen. Der CAAD9 in RH60 kam mir bei einer Probefahrt minimal zu gross vor. Was ist zu empfehlen?

Viele Fragen, ich weiss.... hoffe nun auf viele Antworten! :rolleyes:

Holsteiner
11.02.2010, 23:01
Auf deine spezifischen Fragen bezüglich der genannten RR kann ich dir leider auch nicht wirklich viel antworten.
Aber...es geht einigen MTB-Fahrern so, die auf RR wechseln. Ihnen kommt der eigentlich passende RR-Rahmen zu groß vor. Aber bei 188 cm Körperegröße sollte es schon ein 60er Rahmen sein.
Ein zu langes Oberrohr kann man durch einen etwas kürzeren Vorbau kompensieren, vielleicht auch durch einen Vorbau, der von der Gradzahl her etwas aufrechter ist. Auch ein Lenker mit etwas weniger Drop (bei Unterlenkerhaltung) wäre denkbar.
Der Sattel kann nur in einer Position richtig passen. Da sollte man vorsichtig sein mit dem "nach vorne schieben". Sonst ist das Knie nachher vor der Pedalachse, was sich negativ auf die Kniebelastung auswirkt.
Ich hoffe, dir können hier ein paar kompetente Leute mehr über deine zur Auswahl stehenden Räder sagen!

tigerchen
11.02.2010, 23:05
Ein Tipp:

Bei C'D würde ich bei der Länge des Oberohres aufpassen. Könnte u.U. lang werden.

Holsteiner
11.02.2010, 23:09
Ein Tipp:

Bei C'D würde ich bei der Länge des Oberohres aufpassen. Könnte u.U. lang werden.

Ist halt eine rennmäßig gestreckte Position!

tigerchen
11.02.2010, 23:16
Ist halt eine rennmäßig gestreckte Position!

Ja nu ...

Der Kollege weiß Bescheid.

Holsteiner
11.02.2010, 23:20
Ja nu ...

Der Kollege weiß Bescheid.

;) Ich meine ja nur! Ich weiß ja nicht, was der TE mit dem RR vor hat!
Sollte kein Angriff gegen dich werden - sorry!

docmartin
11.02.2010, 23:20
Ich bin beide Rahmen schon gefahren, jeweils eine Nr. kleiner, also C´dale in 58 und RB in 59, bin 182/88 groß, könnte die auch in 56 bzw. 57 fahren, nur wird dann das Steuerrohr zu kurz und die Überhöhung zu viel.
Die OR Länge kann man mit einem VB zwischen 105 und 120mm anpassen, sieht beides harmonisch aus und macht die Lenkung nicht zu nervös.

Ich würde sagen: Passende Wahl, aber eine Nr. kleiner ging bei dir auch.

Übrigens beste Wahl, was Alu angeht. Das Quantec SLR in XL wäre auch noch was für dich sowie das Canyon Alu in 60.

tigerchen
11.02.2010, 23:28
;) Ich meine ja nur! Ich weiß ja nicht, was der TE mit dem RR vor hat!
Sollte kein Angriff gegen dich werden - sorry!


Ach was. - Man braucht einige Jährchen, um zu kapieren, worum es geht. Und teuer kann (könnte) es durchaus werden.

mrb
11.02.2010, 23:53
@docmartin: Danke für die Tipps, ist natürlich ideal wenn man beides mal über einen längeren Zeitraum probieren kann. Quantec kannte ich noch nicht, danke. Bei Canyon spuckt mir deren "positioning system" einen 62er Rahmen aus. Gehe ich auf 90er Schrittlänge runter, wird es ein 60er, sowohl beim "Ultimate-AL" als auch beim "Roadlite".

Ich bin auch einen 58er CAAD9 Probe gefahren, der kam mir allerdings etwas klein vor, so dass ein (nicht vorhandener) 59er CAAD9 eigentlich perfekt wäre. Dadurch bin ich dann auch auf den PRO-SL gestossen, der ein ca. 10 mm kürzeres Oberrohr hat als der 60er CAAD9.

Von der Marke und der Optik würde mir das Cannondale besser gefallen, es soll allerdings auch perfekt passen, das ist mir am Ende wichtiger.

Weitere Anmerkunge und Ratschläge sind erwünscht!

Allgemein wollte ich noch hinzufügen, dass ich weder absoluter Hobbyfahrer bin noch Rennambitionen habe, irgendwas dazwischen. Denke, dass ich so 3000 - 4000 km im Jahr fahren werde.

Zonda
11.02.2010, 23:55
Ein 60er Cannondale ist für dich definitiv zu groß.

Fahre bei 1,89m KG und 89er SL ein 58er, und der passt perfekt:

docmartin
13.02.2010, 12:48
Canyon passt dir das 60er, die Geo der zwei Alumodele unterscheidet sich seit 2010 übrigens kaum noch.
Red bull eine Nr. Größer, also 61 und C´dale CAAD 9 als 60er und das Quantec SLR als XL passen dir ebenfalls 100%ig!

Änderungen sind immer noch später über VB Länge möglich aber an allen Rädern fährst du mit einem 110er wohl erstmal gut.

Quantec ist zum Selbstaufbau gut geeignet (gibts aber auch als fertiges Rad). Red bull hat die besten Konfigurationsmöglichkeiten, Canyon und Red bull das beste Preis/Leistungsverhältnis, C´dale den höchsten Imagewert (aber auf dem absteigenden Ast) und Quantec gilt als individuellste Lösung um mal grob die Unterschiede zu umreissen.
Technisch und qualitativ nehmen sich die alle nichts.

Ich würde das Red bull nehmen mit einigen Änderungen zum Standardmodell. Super Service und sehr gutes Rad! Bemüh mal die Suchfunktion: Das Mitglied Radfahrender hat einige Bilder eines weissen 3000sl eingestellt, sehr schön!

mrb
13.02.2010, 18:55
Ich glaube ich werde entweder einen 60er Canyon oder ggf. den 61er Red Bull nehmen.

Kann man bei Canyon auch was konfigurieren, zumindest Vorbaulänge und Lenkerbreite, ggf. andere Laufräder, oder geht das da wirklich nur 100% von der Stange?

Ich habe gesehen, dass sie auf der Website als einzige Option eine andere Kassette (11-28 statt 12-25) zur Auswahl haben, und möchte man diese Option nutzen, kostet das bereits 20 EUR Aufpreis.

Mal noch eine andere Frage. Was ist denn von dem Simplon Pride Rahmen zu halten? Der wäre natürlich eine ganze Ecke teurer als Alu, aber bringt er außer der "geilen" Optik und etwas Gewichtsersparnis auch tatsächliche Vorteile gegenüber den hochwertigen Alurahmen von C'dale, Red Bull und Canyon?

mrb
14.02.2010, 00:38
Bei Rose sehe ich gerade auf der Website zum PRO-SL 3000 unter "Testberichte" einen Einzeltest aus der Roadbike 05/09 (hoffe, dass darf man hier auch posten ).

http://www.roseversand.de/output/dow...aspx?vid=74842

Darin wurde das Modell in RH57 getestet. Nach Durchsicht des Berichts wundert mich, dass die Geometrie im Bericht nicht mit der auf der Rose-Website übereinstimmt, alle von Roadbike gemachten Angaben sind ein paar mm größer, das Oberrohr sogar 9 mm.

Ich möchte vermeiden einen 61er Rahmen zu bestellen der nach Geometrie-Tabelle schon eher groß für mich ausfällt, und der dann "im echten Leben" nochmal ein paar mm gewachsen ist.

Was sollen eigentlich die Begriffe "Rolleur" und "Rollerqualitäten" in dem Testbericht bedeuten? Ich will auch ab und zu mal treten... Kann mich da einer aufklären?

Hans86
14.02.2010, 01:00
hi,

passt zwar nur so halb zum thema, aber hier gibts ein super angebot für einen ridley carbonrenner.

der sollte dir in Größe L perfekt passen. >>klick<< (http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/Se1/SubProducts/Se1-0002)

tigerchen
14.02.2010, 09:22
Meine "Geometrie": 188 cm, SL 91 cm.



Ich habe die gleiche SL und bin 183 cm. Fahre seit 4 Jahren einen CAAD5, bin sehr zufrieden, allerdings ist mir das Oberrohr ein kleines bisschen zu lang, sodass ich wohl einen 11er Vorbau bräuchte (bleibe aber bei einem 12er). Bei dir müsste der Rahmen meines Erachtens perfekt passen. "Zu Not" könnte man einen 13er Vorbau nehmen.

Ich würde mal zusehen, dass ich so einen schwarzen chicen 2010 CAAD für eine längere Zeit zum Probefahren bekomme.

mrb
14.02.2010, 11:23
@Tigerchen: Meinst Du in RH 60 oder RH 58?

tigerchen
14.02.2010, 11:25
Achtundfünfzig natürlich.

mrb
14.02.2010, 11:46
Welche Sattelhöhe ab Tretlagermitte fährst Du? Sind das ca. 80 cm? Wie sieht es bei Dir mit dem Sattelstützenauszug und der Überhöhung (Spacer?) aus?

Hat der CAAD5 die gleichen Geometriedaten wie der aktuelle CAAD9? Falls nein, kannst Du die für RH 58 mal posten?

Danke!

tigerchen
14.02.2010, 12:49
Ab Tretlagermitte sind's 81. 25 mm Spacer unterm Vorbau. Die Geo des CAAD9 findest du auf der aktuellen C'D-Seite, die Geo von CAAD5 bei google, indem du nach "CAAD5 Geometrie" suchst. - Ich meine, da ist fürn CAAD5 die Länge des Steuerrohrs nicht angegeben. Die ist, wie auch bei CAAD9 in 58 17,5 cm. Die Geos unterscheiden sich minimal. Der CAAD9 hat ein etwas abfallendes Oberrohr.

Was du mit dem Sattelstützenausgang meinst, darunter kann ich mir nichts vorstellen. Da du einen noch längeren Oberkörper hast, wird sich (wohl) die Spacerhöhe sogar etwas reduzieren.

Aber ... hier irgendwelche Tipps zu geben, ist ehe ziemlich utopisch. Geh zu einem Händler, fahr probe. - Ich denke jedoch, dass der 58 dir besser stehen würde, fahrtechnisch wie optisch.