PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Laufradsatz - lohnenswert?



rr-ace
19.02.2010, 14:19
Hallo zusammen,

ich möchte mir eventuell einen neuen Laufradsatz (Komplettrad oder einzeln zusammengestellt) für mein Scott AFD Expert kaufen. Meine aktuellen Räder sind noch die Orginalräder von Scott mit dem Namen Alex-Scott Comp (kann ich irgendwie nicht viel mit anfangen). Nabe, Scott gedichtet.?
Also ich möchte max. 300,-€ für die neuen ausgeben.

Meine Überlegung ist aber, wie sich neue Laufräder bemerkbar machen, zumindest für einen Hobbyfahrer wie mich. Ich fahre ca. 3000 km im Jahr.
Lenkt es sich merklich besser, ist die Kraftübertragung bei neuen Rädern besser, laufen sie leichter und/oder merklich schneller?
Vielleicht hat ja jemand ein paar Infos für mich eventuell auch was die Scott Reifen angeht. Ob sich ein Wechsel lohnt!?
Ich wiege 85kg (lese ich öfters beim Thema Räder deshalb schreib ich´s gleich mit rein).


Über Kauftipps würde ich mich freuen.

Vielen Dank im voraus

Glücki
19.02.2010, 14:30
Ob sich ein Wechsel lohnt!?

Über Kauftipps würde ich mich freuen.


Laufräder gelten neben dem Rahmen als das wichtigste Teil am Rad. Auch der Einfluss auf die "Optik" des Rades ist erheblich. Ob es sich "lohnt", bleibt immer deine persönliche Entscheidung.

Bei einem Budget von ca. EUR 300,- werden hier u.a. immer wieder die Fulcrum Racing 3 empfohlen.

tigerchen
19.02.2010, 14:36
Laufräder gelten neben dem Rahmen als das wichtigste Teil am Rad.


Ich würde mal sagen - eher alle Lager (+ eine passende Geo)

Kjeld
19.02.2010, 14:44
No jo. Du hast jetzt irgendwelche NoName - Naben mit Scott - Label, Felgen von Alexrims und Speichen aus Niro.

Für 300 € bekommst Du einen LRS, der leichter ist und ein wenig aerodynamischer. Im Fahrbetrieb merkst Du den Unterschied eher nicht, besser aussehen wird es allemal.

Willst Du eher hohe oder eher flache Felgen, und welche Farben sollen Naben, Felgen und Speichen haben? Legst Du Wert auf hohe Seitensteifigkeit? Bist Du ein Hobbyschrauber, der auch selbst mal was richten kann?

rr-ace
19.02.2010, 16:00
Willst Du eher hohe oder eher flache Felgen, und welche Farben sollen Naben, Felgen und Speichen haben? Legst Du Wert auf hohe Seitensteifigkeit? Bist Du ein Hobbyschrauber, der auch selbst mal was richten kann?

Danke für eure schnellen Antworten!

Zu Kjeld:
Ob die Felgen hoch oder flach sein sollen kann ich Dir ehrlich gesagt nicht sagen. Gut aussehen sollen sie natürlich auch, aber ich würde auch gerne in erster Linie das Maximum an Leistung für ca. 300,-€ aus den Laufrädern holen deshalb ist es erstmal nicht so wichtig für mich ob hohe oder flache Felge.
Nur noch zur Info falls das wichtig ist, ich fahre keine Berge alles Flachland. Sorry falls ich eine so doofe Frage stelle aber was besagen denn die Steifigkeitswerte. Im Grunde genommen möchte ich mich nur zu meinem bisherigen Laufradsatz verbessern auch optisch. Etwas kann ich auch selber machen.
Von der Optik her finde ich die oben genannten Falcrum Racing 3 schon nicht schlecht.

Danke.

pirat
19.02.2010, 16:56
Also habe auch ein Scott LRS, weis jetzt nicht ob es genau die gleichen sind. Meine stammen von einem Scott AFD Comp aus 2002. Das Vorderrad läuft immer noch ganz gut, musste ich fast nie nachzentrieren. Fahre es immer im Training oft und bin zufrieden. Das Hinterrad hatte es leider nicht so lange mitgemacht. Lager waren nach einer Zeit im Ar... und Speichenbruch hatte ich auch schon ein paar. So das wars jetzt erst mal zu den Scott Laufrädern.
Ich würde schon mal behaupten, dass es sich rentiert die LR zu wechseln. Wenn du nur im Flachen fahrst bieten sich höhere Felgen definitiv an. Ausserdem sehe die optisch deutlich besser aus. :D
Kommen gebrauchte LR für dich auch in Frage? Hier im Forum gibts immer gute LR für 300,-EUR.

Kjeld
19.02.2010, 17:01
No jo, und sollen die Dinger eher schwarz sein, oder eher schön silbern glänzen?

rr-ace
19.02.2010, 17:04
Also habe auch ein Scott LRS, weis jetzt nicht ob es genau die gleichen sind. Meine stammen von einem Scott AFD Comp aus 2002. Das Vorderrad läuft immer noch ganz gut, musste ich fast nie nachzentrieren. Fahre es immer im Training oft und bin zufrieden. Das Hinterrad hatte es leider nicht so lange mitgemacht. Lager waren nach einer Zeit im Ar... und Speichenbruch hatte ich auch schon ein paar. So das wars jetzt erst mal zu den Scott Laufrädern.
Ich würde schon mal behaupten, dass es sich rentiert die LR zu wechseln. Wenn du nur im Flachen fahrst bieten sich höhere Felgen definitiv an. Ausserdem sehe die optisch deutlich besser aus. :D
Kommen gebrauchte LR für dich auch in Frage? Hier im Forum gibts immer gute LR für 300,-EUR.

Welche Modelle an höheren Felgen kannst Du denn empfehlen, die in meiner Preisklasse liegen?Normalerweise würde ich Sachen lieber neu kaufen aber vielleicht sollte ich bei solch einer Anschaffung es mir mal überlegen ob ein gebrauchter Satz nicht auch ausreicht bei meinen wenigen jährlichen km, danke erstmal für den Tip.

rr-ace
19.02.2010, 17:05
No jo, und sollen die Dinger eher schwarz sein, oder eher schön silbern glänzen?
Ich finde schwarz schöner, sind meine jetzt auch.

Kjeld
19.02.2010, 17:15
Dann laß Dir was bauen aus KinLin XR300, schwarzen Novatecnaben und schwarzen Speichen.

rr-ace
19.02.2010, 17:18
Dann laß Dir was bauen aus KinLin XR300, schwarzen Novatecnaben und schwarzen Speichen.
Werde mich mal über Deinen Vorschlag informieren, danke vorerst.

OCLV
19.02.2010, 17:23
Mit 20/24 ist das machbar, hart an der Kante zwar aber machbar.

Wiegt dann je nach VR Nabe so ca. 1470-1500 Gramm mit Sapim CX Ray. Materialkosten wären ziemlich genau 300 €. Braucht er nur noch ne Feile, Zentrierständer, Nippelspanner, Speichenhalter. :D

Kjeld
19.02.2010, 17:24
Mit 20/24 ist das machbar, hart an der Kante zwar aber machbar.

Wiegt dann je nach VR Nabe so ca. 1470-1500 Gramm mit Sapim CX Ray. Materialkosten wären ziemlich genau 300 €. Braucht er nur noch ne Feile, Zentrierständer, Nippelspanner, Speichenhalter. :D

Oder er läßt bauen und spart dafür bei den Speichen. :D

pirat
19.02.2010, 18:20
Ich finde schwarz schöner, sind meine jetzt auch.

Ja, finde schwarz auch immer schöner. Kommt natürlich auch aufs Rad an, stell mal ein Foto vom Rad ins Forum.

heat_shock
19.02.2010, 19:06
Wie wärs damit:

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/VET2010/SubProducts/VET2010-0001

liegt preislich genau in Deinem Wunschbereich und sieht gut aus, würde ich mal sagen, denke fürs Flachland geht das Gewicht auch in Ordnung.

MPa
19.02.2010, 23:08
Wie wärs damit:

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/VET2010/SubProducts/VET2010-0001

liegt preislich genau in Deinem Wunschbereich und sieht gut aus, würde ich mal sagen, denke fürs Flachland geht das Gewicht auch in Ordnung.

Hat die denn schon einer getestet? Ich würde zu Fulcrum Racing 3 oder den Ksyrium Elite greifen, gibts in Silber für 170 € bei http://www.ciclib.de/ (07er Modell). Die Typhus wären mir zu "unerprobt" um dafür 300 € hinzublättern.

Ansonsten halt die Börse, da gibts auch immer schöne Sachen. Wie die hier: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=189787 sind auch richtig gut und wenn du eh nur flach fährst sogar optimal.

frankie-w
20.02.2010, 07:56
Hi,

Fulcrum 3 oder Mavic Ksyrium Elite. Ich tendiere immer zu den Mavics weil Rillenkugellager im Schadenfall einfacher zu wechseln sind.

meint der frankie

OCLV
20.02.2010, 08:11
Und ich würde genau deswegen eher die Racing3 nehmen. Einfach Lager an Anfang richtig schmieren und einstellen (dauert 10-15 Minuten) und dann halten die sehr lange. Neue Lager einpressen bei den Mavics macht man nicht mal eben selbst, wenn man nicht ein spezielles Einpresswerkzeug hat (oder sich eins bastelt). Bei den Konuslagern tauscht du höchstens mal Konus und Kugeln nach, was weiß ich, 70.000 km und gut ist.

rr-ace
20.02.2010, 08:22
Super so viele und schnelle Antworten. Toll.

So wie es sich anhört verdichtet es sich ja zunehmend auf:

Falcrum Racing 3
Mavic Ksyrium elite (wobei die silber sind und auch deutlich über meinem Preislimit von ca. 300,-€ liegen)
und Mavic Cosmic Elite

und bis ich 70.000km gefahren habe bin ich und mein Rad in Rente. Soviel zu den 70.000km :D

werde mich mal genauer über die von Euch empfohlenen Modelle informieren.

Danke.

OCLV
20.02.2010, 08:24
Bei Mavic sollte man regelmäßig den Kunststoffring im Freiauf ölen (nicht fetten), sonstn quietscht der Freilauf.

Bei Campa/Fulcrum musst du nichts tun. :D

rr-ace
20.02.2010, 08:32
Bei Mavic sollte man regelmäßig den Kunststoffring im Freiauf ölen (nicht fetten), sonstn quietscht der Freilauf.

Bei Campa/Fulcrum musst du nichts tun. :D

Ich fahre ja Shimano. Machen die Falcrum Racing 3 "krach" im Freilauf?
Wenn es zu laut wird mag ich das überhaupt nicht wenn ich immer ein klackern höre.

Kjeld
20.02.2010, 08:41
Es ist eher ein Ticken. Aber ein sehr, sehr lautes. Wenn es leise sein soll im Freilauf, kommen fast nur Naben von Shimano, American Classic oder Eurace / Chin Haur in Betracht. Mavic ist schon deutlich lauter, und Campa / Fulcrum, hm, na ja, MIR gefällt's. :D

Kjeld
20.02.2010, 08:49
In diesem Fall laß Dir am besten aus Shimanonaben und den KinLins etwas bauen.

Shimanonaben mit weniger als 32 Löchern sind leider selten und teuer. Außerdem ist schwarz bei Shimano die Ausnahme. Aber silberne Naben mit schwarzen Speichen und Felgen sieht auch gut aus.

Was ginge, wären diese Naben:

http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=25_105_215&products_id=7373&osCsid=d4a396587d7fa515f173a6452d1b1705

http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=25_105_214&products_id=6822&osCsid=d4a396587d7fa515f173a6452d1b1705

und dazu diese Felgen

http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=39_187_886&products_id=3641&osCsid=d4a396587d7fa515f173a6452d1b1705

Bei jeweils 28 Speichen wird es auch mit Leichtbauspeichen sehr stabil. Du kannst zumindest vorn und hinten links Sapim Laser verwenden. Das käme preislich auch noch fast hin. Wenn Du 100 € drauflegen kannst, gehen auch Messerspeichen (Sapim cxRay), das spart so bei hohen Geschwindigkeiten so ca. 0,73 % Luftwiederstand ein.

Bursar
20.02.2010, 08:56
Falcrum Racing 3
Mavic Ksyrium elite (wobei die silber sind und auch deutlich über meinem Preislimit von ca. 300,-€ liegen)
und Mavic Cosmic Elite
Wenn diese Laufräder in Betracht kommen, kann man von der Stabilität her auch die Shimano WH-RS20 empfehlen. Ein guter, fester Laufradsatz zum kleinen Preis, wenn auch etwas schwer (aber einen Tick leichter als die Cosmic Elite).

Kjeld
20.02.2010, 09:00
Wenn diese Laufräder in Betracht kommen, kann man von der Stabilität her auch die Shimano WH-RS20 empfehlen. Ein guter, fester Laufradsatz zum kleinen Preis, wenn auch etwas schwer (aber einen Tick leichter als die Cosmic Elite).

Ja. Sind halt 200 g schwerer als die von mir vorgeschlagene Kombi und die Felgen sind nur 25 mm hoch, statt 30. Und weniger stabil und nix besonderes.

Kjeld
20.02.2010, 09:03
@rr-ace

Lies mal Deine persönlichen Nachrichten, und laß Dir was bauen. Da hast du mehr von, als von so einem vorgefertigten Fertigsatz mit wenigen Speichen. Ist stabiler und langlebiger.

Bursar
20.02.2010, 09:04
Die sind sehr stabil, weit stabiler als KinLin und Co. Letzere kann man nicht mit 16/20 Speichen fahren
Hattest du schon mal Kinlin Felgen, FRM Bor usw.?

rr-ace
20.02.2010, 09:06
@rr-ace

Lies mal Deine persönlichen Nachrichten, und laß Dir was bauen. Da hast du mehr von, als von so einem vorgefertigten Fertigsatz mit wenigen Speichen. Ist stabiler und langlebiger.

Ok. Danke Kjeld für die Zusammenstellung. Ich schau mal in mein Postfach.

Kjeld
20.02.2010, 09:08
Die sind sehr stabil, weit stabiler als KinLin und Co. Letzere kann man nicht mit 16/20 Speichen fahren
Hattest du schon mal Kinlin Felgen, FRM Bor usw.?

Die KinLin habe ich schon mal für einen Bekannten eingespeicht. Sind recht dünnwandig, aber dafür leicht. Und durchaus stabil, kein Wunder bei 30 mm Höhe. Mit 28 Speichen vorn und hinten stünde die Stabilität jedenfalls außer Frage.

Die Felgen im WH-RS20 sind viel flacher und gewinnen ihre Stabilität durch Massivbauweise. Unschön, wie ich finde. Stabil sind die Dinger sicher, keine Frage.

Bursar
20.02.2010, 09:11
Also wenn eins unschön ist, dann eine hohe Felge mit vielen Speichen.

Kjeld
20.02.2010, 09:14
28 sind noch nicht wirklich viel.

Ich bin gerade dabei, DP18 mit 36 Speichen hinten und 32 vorn zu verbauen. Mit innenliegenden Nippeln und Messerspeichen.

Das wird dann der bombenfeste Aero - LRS für den propperen Herrn. :D

Profiamateur
20.02.2010, 09:16
Also wenn eins unschön ist, dann eine hohe Felge mit vielen Speichen.

Da widerspreche ich.

Kjeld
20.02.2010, 09:22
Hochpass hat sich was sehr schönes mit KinLins und 28 Speichen gebaut. In silber zwar, aber schwarze Felgen und Speichen ginge natürlich genauso.

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=179195&highlight=silber&page=14

OCLV
20.02.2010, 09:57
Also wenn eins unschön ist, dann eine hohe Felge mit vielen Speichen.

Da haste Recht.

Aber 20/24 reicht noch aus bei seinem Gewicht. Gibt "Hersteller" und Einspeicher die diese Felge mit 20/24 CX Ray für 90 bzw. 100 kg freigeben.
Bis 85 würde ich die empfehlen, danach wäre es MIR schon zu weich. Aber ich mag auch keine weichen VR wie ich schon schrob.

MPa
20.02.2010, 10:36
[...]
Mavic Ksyrium elite (wobei die silber sind und auch deutlich über meinem Preislimit von ca. 300,-€ liegen)
[...]


Schade, gestern waren sie noch bei 170 €, jetzt sind sie weg.

Kjeld
20.02.2010, 10:59
Bis 85 würde ich die empfehlen, danach wäre es MIR schon zu weich.

:krabben:

Woher weißt Du das? Testest Du Deine Räder mit unterschiedlichen Bleigewichten am Popöchen, oder was? :D

Heidelfix
20.02.2010, 12:38
KinLin und Co. (...) kann man nicht mit 16/20 Speichen fahren
Hattest du schon mal Kinlin Felgen, FRM Bor usw.?

Hoffentlich sieht das nicht so aus, als ob ich aus Prinzip widerspreche - ich tu´s aus Erfahrung... :)

Die 30mm hohe KinLin läßt sich sehr gut, gerade und haltbar mit 16/20 aufbauen und hält ein Systemgewicht von normalerweise 70, für eine zweiwöchige Randonneur-Unternehmung (mit leichtem Gepäck, dafür ist der LRS zugegebenermaßen eigentlich nicht gemacht) auch mal 80kg, klaglos aus.

Bursar
20.02.2010, 12:43
Die 30mm hohe KinLin läßt sich sehr gut, gerade und haltbar mit 16/20 aufbauen und hält ein Systemgewicht von normalerweise 70, für eine zweiwöchige Randonneur-Unternehmung (mit leichtem Gepäck, dafür ist der LRS zugegebenermaßen eigentlich nicht gemacht) auch mal 80kg, klaglos aus.
Eben.
Also eher nicht.

Heidelfix
20.02.2010, 13:11
Eben.
Also eher nicht.

Wenn Du damit meinst, daß der TE mit 85kg, also einem Systemgewicht von 95kg, damit auf Dauer nicht gut bedient wäre, dann stimmt das. Trotzdem wäre der nicht nur steifer als die oben von Dir empfohlenen Sh RS-20, sondern würde die auch in jeder anderen Hinsicht schlagen - leider auch beim Preis. Sei´s drum, ich wollte nur klarstellen, daß Deine ursprüngliche Behauptung
KinLin und Co. kann man nicht mit 16/20 Speichen fahrenunzutreffend ist.

Schönes Wochenende!

cooper99
20.02.2010, 13:19
Also die KinLins bin ich (85KG) in der Kombi mit Tune-Naben schon gefahren - kein Vergleich mit meinen Fulcrum 3. Die KinLins gaben deutlich nach, knackten, weiches Fahrgefühl. Die Fulcrums halten schon seit vielen TKM und die Record-Naben sind einfach ein Traum...:rolleyes:

Bursar
20.02.2010, 14:44
Sei´s drum, ich wollte nur klarstellen, daß Deine ursprüngliche Behauptungunzutreffend ist.
Ich würde mir auch bei 70kg keinen Laufradsatz holen, der bis 70 kg taugt.

Bursar
20.02.2010, 14:46
Trotzdem wäre der nicht nur steifer als die oben von Dir empfohlenen Sh RS-20,
Kinlin mit 16/20 Speichen steifer als WH-RS20? Niemals!

OCLV
20.02.2010, 17:07
Also die KinLins bin ich (85KG) in der Kombi mit Tune-Naben schon gefahren - kein Vergleich mit meinen Fulcrum 3. Die KinLins gaben deutlich nach, knackten, weiches Fahrgefühl. Die Fulcrums halten schon seit vielen TKM und die Record-Naben sind einfach ein Traum...:rolleyes:

Ich würde dann mal sagen, dass die schlecht eingespeicht waren oder die Naben geknackt haben. Das hat aber mit der Felge ansich nichts zu tun. ;)

@ Kjeld: nix da Bleigewicht. Alles angefuttert. :D Von daher weiß ich wovon ich rede und habe auch genug Vergleichsmöglichkeiten. Bis auf Ghibli, Racing Light und Racing Speed bin ich auch jedes Laufrad von Campa aus den letzten 2 Jahren gefahren. Shimano auch, aber nicht alle LR der Palette. Easton wird boykottiert.

@ bursar: 16/20 ist in der Tat zu weich für 85 kg Fahrergewicht. Bei einem Triathleten oder Radonneur der gleichmäßig fährt und nicht so hektisch wie ein Renn(rad)fahrer, mag das ja noch irgendwie gehen, aber wenn man da mal ordentlich reinlatscht, ist das nix. Auf die 4 Speichen mehr pro LR setze ich aber auch gerne mein Häufchen. Den Unterschied merkt eh keiner beim fahren.

Dazu eine kleine Episode von heute: Kumpel und ich fahren so nebeneinander mehrere Hügel herunter. Ziemlich gleiche Statur, Größe und Gewicht variieren nicht wirklich (< 2 kg/cm Unterschied). Er mit Campa Zonda (16/21 Speichen), Michelin PR2 ich mit Campa Omega SR Felge mit 32 DT Competition, Vittoria Corsa CR Trainingsschlauchreifen (also kein Topmodell). Ich bin ihm stets ein wenig davon gerollt. Nicht 20 km/h mehr oder so, aber doch schon sichtbar. An der Aerodynamik des Rahmens kann es auch nicht gelegen haben. Mein Schrankwand TCR Adv. SL ISP ist sicher unaerodynamischer als sein CAAD3.

Von daher werden die 4 Speichen mehr pro LR GANZ SICHER keinen Unterschied machen, den man auch nur irgendwie merken wird. ;)

Gruß Thomas

P.S.: Das Notubes Dichtmittel musste heute arbeiten und tat es zuverlässig. :)

Heidelfix
20.02.2010, 17:08
Also die KinLins bin ich (85KG) in der Kombi mit Tune-Naben schon gefahren - (...) Die KinLins gaben deutlich nach, knackten, weiches Fahrgefühl.

Was da knackt, dürften eher nicht allein die Felgen sein; das Knacken liegt vermutlich an anderen Aspekten Deiner Laufräder, die auch für Deinen Eindruck eines weichen Fahrgefühls verantwortlich sind. Selbst wenn Du noch mitteilst, wie viele Speichen welcher Sorte wie und wie hart eingespeicht sind, wird eine online-Diagnose aber schwierig...


Kinlin mit 16/20 Speichen steifer als WH-RS20? Niemals!

Der RS20 hat auch 16/20 Speichen. Die Speichen sind merwürdige, eher rautenförmige "Aero"speichen, 1,8mm im Mittelteil, wenn ich recht informiert bin; am Hinterrad recht und links gleiche Speichenzahl bei gleichem Speichentyp... :rolleyes: Die Felge ist nur mittelhoch, dafür aber ganz schön schwer. Da kann dann leider auch straight-pull nix mehr retten. Das ist schon von der konstruktiven Auslegung her nicht vielversprechend, und der LRS löst dann auch nicht mehr ein. Im Freundeskreis existiert er, ich bin ihn gefahren, naja...

KinLin mit 16/20 Speichen kann man auf verschiedene Arten einspeichen, sinnvoll und weniger sinnvoll. Wenn man das sinnvoll macht, gibt es einen LRS, der nicht nur dem RS20 in jeder Beziehung überlegen ist. Ursprünglich ging es mir nur darum: Du hattest behauptet, KinLin 16/20 geht nicht - und ich habe berichtet, daß KinLin 16/20 geht und sogar sehr gut geht. Daß auch dieser LRS nicht alles kann, ist klar, und wenn Du größere Festigkeitsreserven oder andere Eigenschaften willst, wirst Du sie finden - wenn auch sicher nicht beim RS20 - sofern Du nicht nach Schwungmasse suchst. ;)

Jetzt aber wirklich: Schönes WE rundum!