PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einstellfrage Helm - UVEX Boss Race



supertester
24.02.2010, 00:08
Habe mich nach langem Überlegen für den uvex Boss Race entschieden. Catlike fand ich toll (Whisper Plus), leider absolut unpassend für mich. Ich habe eben doch einen uvex Kopf in Paradeform. Mir passt wirklich fast jeder uvex in richtiger Größe blind. Warum also nach langem unerfreutem Probieren nicht das Naheliegenste kaufen?!

Bin mit dem guten Stück nun auch sehr glücklich. Bunt hätt er ja sein dürfen, aber Carbon-Weiß ist doch auch was. Passt ohne Schnalle wie angegossen.
Leider habe ich ihn im Laden nicht geschlossen. Erst zu Hause fiel mir auf, dass egal wie ich ihn auch verstelle, das vordere Feststellband stets an der vorderen Seite der Ohren entlangläuft.
Das nervt bzw. sorgt langfristig für Hautreizungen.
Mir gehts da offenbar wie Herrn Cavendish mit dem formgleichen FP3.1, der jedoch recht vergnügt aussieht.
http://p2u.de/koppjes/Bilder/uvex_fp_3.jpg

Hat jemand schon ähnliches beobachtet und eine passende Einstellung gefunden? Ich kann kaum glauben, dass ein so variabler Helm wie dieser uvex nicht festzuzurren sein soll. Die Schale passt mir wie Kalimero. :D Ich würde den gern behalten, fürs Geld ein Topgerät.

Weitere Frage: Wie fest zieht ihr den Helm eigentlich? Alle, die ich kenne, tragen den wie Cavendish auf dem Foto oder Sinke/Contador/Ullrich rechts. Jeder Verkäufer will einem aber einbläuen, dass man den fast so festziehen muss, bis man nahezu blau wird: "Luft holen ja, essen nein." Aha. :ü Die Frage, wie ich dann den Hungerast überstehen soll, konnte man mir nicht beantworten.
Ist denn schonmal wer verunglückt, weil er den Helm "wie ein Profi" festgezurrt hatte. Bei denen werden die Helme ja wirklich teils sehr lässig getragen, Kopfverletzungen in Massensturz wären mir aber nicht bekannt.

Die beiden Punkte würden mich wirklich interessieren.