PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cube agree Ultegra10 vs. Red Bull Pro SL 3000



fredw68
24.02.2010, 21:58
Hallo, fahre bis jetzt ein Focus fitnessbike und möchte auf Rennrad umsatteln.
Diese beiden Aluräder sind meine Favoriten wo ich mich nicht entscheiden kann.
Für das Red Bull (http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=1000&detail2=24828) spricht der Preis v. 1489€ und bessere Laufräder von Easten.
Für das Cube Agree sl (http://www.cube-bikes.de/xist4c/web/agree-sl_id_35869_.htm) spricht vielleicht das bessere Image?? und da ich nicht so der Schrauber bin, die Werkstatt des Händlers, wobei ich diesen auch erst in über 1 Autostunde erreiche, da es bei uns in der nähe keinen Händler gibt. Beim Cube sind die Schaltzüge auch bis zur Schaltung im Inneren verlegt.
Bin auf Meinungen gespannt.

G.Fahr
24.02.2010, 22:08
Eine schwierige Entscheidung. Das Cube habe ich mir die Tage angesehn. Ein wirklich feiner Rahmen, sehr gut verarbeitet. Die innenverlegten Züge sorgen für eine sehr aufgeräumte Optik. Ob sie klappern o.ä. und wie wartungsfreundlich das ganze ist, müssen wohl erst langfristige Erfahrungen zeigen.

Der Rahmen ist allerdings stark geslopt und hat ein vergleichsweise langes Steuerrohr; bei großen Rahmenhöhen könnte das etwas gewöhnungsbedürftig aussehen.

Das Red Bull kommt im 2010-er Design nun endlich etwas zeitloser daher. In Punkto Preis-Leistung ist es vorn. Technisch gibt es auch nichts auszusetzen. Erfahrungen und viele zufriedene Nutzer gibt es auch.


Ich hoffe, ich konnte dir nicht weiterhelfen und dich noch weiter verunsichern.

Beast
24.02.2010, 22:08
Entscheide am besten nach Bauchgefühl bzw. nach der Optik.

Beide Räder stellen unzweifelhaft die Golf-Klasse bei den Rennrädern dar. :rolleyes:

Sorry, aber ist so. Alu-Geröhr, Ultegra, sonstiges Zeug ("Easton"). Ist halt alles Massenware.

Wenn ich in der Klasse rational kaufen müsste würde ich wohl ein Bike von Tchibo kaufen, das hat nämlich die gleiche "Ausstattung".

G.Fahr
24.02.2010, 22:10
Wenn ich in der Klasse rational kaufen müsste würde ich wohl ein Bike von Tchibo kaufen, das hat nämlich die gleiche "Ausstattung".

Die Alurahmen sind in beiden Fällen sicher ganz weit vorn und keineswegs mit einem Kaffeerösterrad gleichzusetzen.

fredw68
24.02.2010, 22:25
erst mal danke für die schnellen Antworten.
Wie ich schon sagte,bin ich Anfänger und möchte nicht in der Luxus u. Highend-klasse einsteigen, aber ich habe mich jetzt schon lange zeit mit verschiedensten Herstellern beschäftigt, auch kommt für mich Carbon nicht in Frage. und diese beiden Räder haben auch nicht diese Mogelpackungen, wie mein Focus(Duraace Schaltwerk, FSA Kurbel usw. Mix)
Was ist geslopt? Ich bin 176 cm und hatte schon Bandscheiebnvorfall, will also nicht ganz mit dem Kopf auf dem Lenker fahren.
Achso machen die 600 gr weniger beim redbull in der schnelligkeit was aus?
Ich fahre nur RTF mit.

MoritzFreiburg
24.02.2010, 22:29
Beide Räder stellen unzweifelhaft die Golf-Klasse bei den Rennrädern dar.

Sorry, aber ist so. Alu-Geröhr, Ultegra, sonstiges Zeug ("Easton"). Ist halt alles Massenware.

Wenn ich in der Klasse rational kaufen müsste würde ich wohl ein Bike von Tchibo kaufen, das hat nämlich die gleiche "Ausstattung".

Meiner Ansicht nach ein völlig blödsinniges Statement, von dem Du Dich nicht verunsichern lassen solltest. Ich kann nur was zum Cube sagen (da ein Teamkollege das Vorjahresmodell fährt): absolut zuverlässiges, solides Rad, dabei technisch in der 2010er Version mit Sicherheit noch einmal aufgewertet. Für viele 10.000km gut, die erstmal gefahren werden wollen.

Wer sich über einen Golf aufregt, gehört wohl zu jener Autofahrerklientel, die was tiefergelegtes, auffälliges, übertrieben teures oder anderweitig protziges fahren muss (über die Motive hierzu kann sich jeder selber Gedanken machen). Viele sehen das übertragen aufs Radmaterial ähnlich. Im Zweifelsfall lächeln, sich seinen Teil denken und am Berg dann (im/ auf dem Golf) wegfahren :ä

MoritzFreiburg
24.02.2010, 22:35
erst mal danke für die schnellen Antworten.
Wie ich schon sagte,bin ich Anfänger und möchte nicht in der Luxus u. Highend-klasse einsteigen, aber ich habe mich jetzt schon lange zeit mit verschiedensten Herstellern beschäftigt, auch kommt für mich Carbon nicht in Frage. und diese beiden Räder haben auch nicht diese Mogelpackungen, wie mein Focus(Duraace Schaltwerk, FSA Kurbel usw. Mix)
Was ist geslopt? Ich bin 176 cm und hatte schon Bandscheiebnvorfall, will also nicht ganz mit dem Kopf auf dem Lenker fahren.
Achso machen die 600 gr weniger beim redbull in der schnelligkeit was aus?
Ich fahre nur RTF mit.

P.S. In erster Linie entscheidet der Radler auf dem Bock darüber, wie schnell das Ding fährt, nicht das Material/ Gewicht, d.h. die 600g können meiner Ansicht nach auch erstmal vernachlässigt werden. Nicht falsch verstehen: gutes Material ist richtig und eine feine Sache und keiner will irgendeine Möhre fahren, nur weil sie ja auch rollt. Die beiden von Dir genannten Räder sind aber auf jeden Fall deutlich im grünen Bereich! Mehr brauchst Du erstmal nicht. Wegen des erwähnten Bandscheibenvorfalls: da lohnt es sich schon wieder, auf eine entspannte Geometrie zu achten. Stevens Ghisallo könnte z.B. auch für Dich interessant sein, die werben mit einer entspannten Sitzposition durch ein längeres Steuerrohr, verkürztes Oberrohr. Gibt es aber auch noch bei mehreren Herstellern. Red Bull und Cube sind da tendenziell schon wieder ein bisschen sportlicher in der Ausrichtung/ Geometrie.

G.Fahr
24.02.2010, 22:39
Geslopt = abfallendes Oberrohr.

Abstrampler
24.02.2010, 22:40
Mal abgesehen davon, dass die Räder selbstverständlich im übertragenen Sinne Golf-Klasse sind (was ist denn daran schlimm?!?), würde ich Dir das Cube empfehlen.

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist der nächste Händler eine Stunde entfernt und Du schraubst nicht viel.
Was willst Du dann mit einem Versenderrad?
Wenn was dran ist, Du schon extra eine Stunde fährst, magst Du bestimmt nicht hören: "An Versenderräder machen wir nichts."

Anders wäre es höchstens, wenn Du in der Umgebung jemanden kennst, der auch mal einen Steuersatz einstellen kann oder neue Züger verlegt.
Oder wenn es Deinem Händler egal ist, woran er schraubt...

Edit:
Den Vorschlag mit dem Stevens halte ich übrigens (noch in Unkenntnis der genauen Details des Rades :D) für gut!

Beast
24.02.2010, 23:03
Meiner Ansicht nach ein völlig blödsinniges Statement, von dem Du Dich nicht verunsichern lassen solltest. Ich kann nur was zum Cube sagen (da ein Teamkollege das Vorjahresmodell fährt): absolut zuverlässiges, solides Rad, dabei technisch in der 2010er Version mit Sicherheit noch einmal aufgewertet. Für viele 10.000km gut, die erstmal gefahren werden wollen.

Wer sich über einen Golf aufregt, gehört wohl zu jener Autofahrerklientel, die was tiefergelegtes, auffälliges, übertrieben teures oder anderweitig protziges fahren muss (über die Motive hierzu kann sich jeder selber Gedanken machen). Viele sehen das übertragen aufs Radmaterial ähnlich. Im Zweifelsfall lächeln, sich seinen Teil denken und am Berg dann (im/ auf dem Golf) wegfahren :ä

Lustigerweise kommen solche Antworten immer ohne irgendwelche echten Argumente zum Wert bzw. Mehrwert.

Da wird dann auch gerne immer ein "Kollege" herbeizitiert der dieses oder jenes Modell (nach persönlicher Präferenz) fährt und SUPER zufrieden damit ist. :rolleyes:

Um es noch mal zu verdeutlichen.

Keines der beiden Räder ist schlecht. Die sind beide Top of the pops was die Kategorie Mittelklasse bzw. Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

Ungeachtet dessen erübrigt sich jede tiefer gehende Diskussion zu den beiden Modellen, da es ungefähr dreiundrölfzig andere Rennräder gibt die für den Preis das Gleiche bieten (dazu gehört auch TCM).

fredw68
24.02.2010, 23:27
ich finde auch 600 gramm machen mich nicht langsamer. ausserdem hab ich ja noch paar fettreserven die es abzubauen gilt.
ich werde mir mal das Stevens genauer ansehen,könnte eine Alternative sein. Will aber auch nicht wie ein Holländerfahrer drauf aussehen.
Ein Problem bei uns ist auch, dass kein Händler diese räder im Laden stehen hat. Die müssen mit anzahlung bestellt werden, da überlegt man schon ob man für 200 € weniger beim Versender bestellt. hab natürlich auch freunde die Schrauben können. Ich sehe halt nicht so den vorteil beim händler (in unserer gegend- randpolen) beim service.
@ stefan wie ist das nun mit dem image bei redbull, cube, stevens o. TCM?
welche marke ist cooler? red bull heimst ja auch viele testsiege ein.
also bei den rtfs bei uns fahren viele cube.

Beast
24.02.2010, 23:37
@ stefan wie ist das nun mit dem image bei redbull, cube, stevens o. TCM?
welche marke ist cooler? red bull heimst ja auch viele testsiege ein.
also bei den rtfs bei uns fahren viele cube.

Schwer zu sagen.

Früher fand ich Red Bull ziemlich Panne. Inzwischen fahre ich allerdings ein obergeniales MTB von denen und mein neues Rennrad basiert auch auf einem Pro-SL Rahmen aus Bocholt.

Den Namen finde ich trotzdem noch doof. :D

Cube hat, was die von Dir genannten angeht, wohl am meisten Image. Das divergiert aber auch regional; hier im Norden wird Stevens anders wahrgenommen als in BaWü.

Ist nicht so einfach.

Im direkten Vergleich Cube vs. Red Bull hätte ich keinen direkten Favoriten. Beides sind super Hersteller, beides sind top Räder.

Alternativ mal Canyon angeschaut?

speedy gonzalez
24.02.2010, 23:41
vielleicht mal ein giant defy anschauen...specialized roubaix gibts meine ich nur als carbonmodell, bzw. mit einer ähnlichen geo gibts die secteur reihe...bei den genannten modellen solltest du noch vergleichsweise entspannt auf dem rad sitzen

fredw68
24.02.2010, 23:48
canyon habe ich natürlich angeschaut, war jetzt auch auf lanzarote radfahren, habe auch einige leute kennengelernt die damit gefahren sind. alle waren zufrieden. canyon war ja auch bei der letzten roadbike leserwahl in einigen kategorien die besten gefolgt na von cube u. redbull. aber an denen gefallen mir wie gesagt die innverlegten schaltzüge- canyon hat das nicht. und ich fahre mit meinem focus auch jetzt im winter. und mit dem putzen hab ich es nicht so.
habe natürlich auch schon die kritischen stimmen beim klappern im rahmen gehört, aber ich denke mal die werden das schon vorher auf kopfsteinpflaster mal getestet haben.

Radfahrender
24.02.2010, 23:56
Beim RB klappert - nach eigener Erfahrung - nichts. Riesen Vorteil bei Rose ist das Baukasten-System. Allerdings ist der Pro SL wirklich kein Leichtgewicht.

Falsch machst du bei allen genannten Marken nichts.

speedy gonzalez
24.02.2010, 23:58
innenverlegte schaltzüge? sicherlich eine schöne sache, aber an denen wirst du auch keine grosse freude haben, wenn dir die geometrie des rahmens nicht liegt, bzw. du da vielleicht auch aufgrund deines bandscheibenvorfalls auf lange sicht eher probleme kriegen könntest.

Beast
25.02.2010, 00:06
@fredw68
Woher kommst Du denn? Evtl. hilft das weiter...

fredw68
25.02.2010, 00:12
@ speedy gonzalez - aber wie soll ich ein vernüftiges rad finden ohne probefahrt.
unsere händler hier in der gegend haben räder bis max 900 € im laden stehen.
beim zweirad stadler in berlin bin ich auch schon probe gefahren- aber der hat auch nichts gescheites rumstehen. auf lanzarote hatte ich bei lanzarotebike (http://www.lanzarotebike.es/index.php?option=com_content&view=article&id=4&Itemid=4&lang=de) ein orbea alu gemietet, das ging eigentlich,ich glaube der hatte auch den vorbau höher.
aber wie findet man die richtige geometrie- wie gesagt,beim unterlenker fahren tat schon der rücken ein bissl weh.

fredw68
25.02.2010, 00:15
bin ansässig zwischen cottbus und görlitz.

speedy gonzalez
25.02.2010, 00:15
hmm, orbea alu...die modellbezeichnung und rahmengrösse weisst du nicht zufällig?

anhand der infos könnten hier einige vielleicht eher gewisse schlussfolgerungen in sachen mögliche geometrie schliessen.

woher kommst du jetzt genau(hatte stefan auch schon gefragt) in berlin sollte es doch noch andere händler geben oder?

Hans86
25.02.2010, 00:30
du solltest vor allem mal körpergröße und schritt/innenbein-länge angeben.
bist du eher kurzbeinig, oder hast du bei knappen 1,80m eine 90er schrittlänge?!

das entscheidet über die rahmenhöhe, und ob du evtl. nach einem rahmen ausschau halten solltest mit einem langen steuerrohr.

für letzteres gibt es einige tips: stevens gishallo, trek 1.9 (heißt seit 2010 '2.3' bzw. '2.5')... letzteres wäre mein tip. super verarbeitung und entspannte geometrie von einem sehr guten hersteller...

http://www.rockmachine-germany.de/images/product_images/popup_images/7200_0.jpg

http://www.veloatelier.com/images/fahrrad_velo/2.5.jpg

aber, das redbull ist auch nicht schlecht... wenn dir der rahmen passt, dann bekommste dort super qualität. innenliegende schaltzüge sind auch ein schönes detail...

niconj
25.02.2010, 07:09
Wie schauts denn mit nem CICLIB (http://www.ciclib.de/Raeder/Rennraeder/Cicli-B-Crook-Ultegra-10.htm?shop=bornmann&SessionId=&a=article&ProdNr=A4675&t=98&c=583&p=583) aus. Für die 450,- mehr kannst du da noch einen tollen LR-Satz reinbauen und bist dann auch gut dabei.

ReneM
25.02.2010, 08:06
Hallo,

gerade bei deinen Rückenproblemen, empfiehlt es sich noch mehr, mal verschiedene Modell Probe zu fahren. Daraus kannst du ja gegebenenfalls auch Rückschlüsse auf die für dich erforderliche Geometrie ableiten.

Zwischen Görlitz und Cottbus... da tippe ich mal auf die Region Weißwasser. Wenn du es richtig machen willst, würde ich dir empfehlen mal Richtung Dresden zu fahren. Dort kannst du insgesamt 4 oder 5 Läden besuchen, die einiges an Rennrädern da haben!!! Und der Aufwand sollte sich für dich in jedem Fall lohnen. Hier mal paar Beispiele für entsprechende Läden:

Bike Point (Dresden Plauen - mein Favorit)
Bikeland (in der Neustadt)
Fahrrad XXL (Nähe Elbepark)
Antrieb (aber nur wenn du zu viel Zeit hast)
... (ich wohne nun schon seit fast einem Jahr nicht mehr in DD und werde vergesslich!)

Und wenn du schon mal in der Region bist, fahre UNBEDINGT auch in Radeberg zu "Collos". Dort wirst du dann aus dem Staunen nicht mehr raus kommen. Der hat mal wirklich schöne Räder im Laden.

Mit etwas Glück haben diese Läden ja auch ein gutes Angebot dastehen (Vorjahresmodell, ein Top-Gebrauchtrad). Wenn nicht bist du nachher auf jeden Fall schlauer und kannst mit mehr Wissen dein Rad bei Rose bestellen. Den Service den die bieten, bekommst du nicht bei vielen Händlern.

Viel Spaß beim Suchen!

Gruß

René

Red Bull Racer
25.02.2010, 09:37
Ich als Red Bull Racer:D,empfele dir Red Bull,da hast du ungelogen 100% service,hatte nach 1000km probleme an den Schalthebeln,ein Anruf und 2 Tage später hatte ich die Ersatzteile mit der Post da.Habe einen steifen Rahmen und der Service ist immer noch 100%.Kann ich nur empfelen.
Lg Red Bull Racer

Glücki
25.02.2010, 11:42
Früher fand ich Red Bull ziemlich Panne. Inzwischen fahre ich allerdings ein obergeniales MTB von denen

OT: um welches MTB genau handelt es sich - und was findest du daran obergenial?

Danke!

Beast
25.02.2010, 12:22
OT: um welches MTB genau handelt es sich - und was findest du daran obergenial?

Danke!

Siehe Anhang. Ist das NPL-500 mit XT, Magura Gabel und DT Swiss Laufrädern.

Ich habe die letzten Jahre eigentlich nur Hardtails und Crosser für den Dreck gehabt.

Das Red Bull ist mein bis dato hochwertigstes Fully. Im Gegensatz zu früheren Fullies bin ich vom Dämpfersystem schwer begeistert. Sowohl vorne als auch hinten lässt sich schnell und effektiv auf das jeweilige Gelände oder die jeweilige Art zu fahren abstimmen.

Wenn ich gewusst hätte dass die Fullies inzwischen so ausgereift sind wäre ich schon früher wieder umgestiegen.

Red Bull Racer
25.02.2010, 12:25
schickes MTB:)

Beast
25.02.2010, 12:27
schickes MTB:)

Schick ist für mich beim MTB sekundär. :D

Stimmt aber schon... ;)

MoritzFreiburg
25.02.2010, 19:03
Lustigerweise kommen solche Antworten immer ohne irgendwelche echten Argumente zum Wert bzw. Mehrwert.

Da wird dann auch gerne immer ein "Kollege" herbeizitiert der dieses oder jenes Modell (nach persönlicher Präferenz) fährt und SUPER zufrieden damit ist. :rolleyes:

Was sind denn "echte Argumente"? Die Testergebnisse der TOUR (o.ä.)? Ist es nicht immer so, dass man sich auf subjektive Berichte und Wahrnehmung und den eigenen Geschmack + Geldbeutel stützt/ stützen muss?


Um es noch mal zu verdeutlichen.

Keines der beiden Räder ist schlecht. Die sind beide Top of the pops was die Kategorie Mittelklasse bzw. Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

Ungeachtet dessen erübrigt sich jede tiefer gehende Diskussion zu den beiden Modellen, da es ungefähr dreiundrölfzig andere Rennräder gibt die für den Preis das Gleiche bieten (dazu gehört auch TCM).

Das klingt deutlich weniger negativ als Deine früheren Postings. Da hatte ich den Eindruck, die Nachfrage eines relativen Neulings/ selbstbezeichneten Anfängers, der ein grundsolides Mittelklasserad sucht, wurde gar nicht berücksichtigt, sondern einfach offtopic pauschal gegen die Golfklasse als langweilig und unspektakulär gewettert. Dass fand ich irgendwie nicht sehr sachlich bzw. hilfreich für den Fragesteller. Dass es in der Golfklasse nicht gerade Individualität schlechthin gibt, hatte - glaube ich - doch auch gar keiner behauptet, oder?

Sorry, bin irgendwie überempfindlich, wenn es um Material- und Testhörigkeit geht.

robby_wood
25.02.2010, 19:29
Rational kann man m.E. wenig echte Argumente liefern, da beide Räder qualitatitiv auf einem ziemlich identischen Stand sind.

Ich habe in einer ähnlichen Siuation das Cube gekauft (auch anstatt Red Bull).

Für das Cube spricht der anodisierte Rahmen (unbedint also in schwarz nehmen), dass ist m.E. ein dickes Plus, das sich Rose früher auch mit 100 Euro Aufpreis bezahlen ließ. Sieht super aus und ist extrem haltbar. Also insgesamt würde ich den Rahmen des Cube auf jeden Fall als "mehr fürs Geld" bewerten, auch wg. der Easton Markengabel.

Die Anbauteile, alle von Syntace, find ich auch stimmiger.

Dazu kommt bei Cube die Liebe zum Detail, alles Markenware bis hin zur Sattelklemme und farblich schön gemacht (find ich).

Also Cube, zumal du dann auch noch einen Händler vor Ort hast. Obwohl der Rose Service super ist, keine Frage, ist es mit dem Hin- und Her-Schicken per Post mindestens dann blöd, wenn man nur ein Rad hat und in der Hochsaison was ist. Eeben zum Händler fahren, geht da schon eher ...

BMC-Fan
25.02.2010, 19:46
Mein Bruder fährt das Agree Modell 2009.....Er hatt es auch mit dem Rücken :-(......ist ein Klasse Rad mit allem was man "braucht"! Er hatte letztes Jahr einen schweren Unfall damit...Er 3 Wochen Krankenhaus und dem Agree passierte nichts. Nicht mal Lackschaden. Also robust gefertigt. Wen das Agree dann wirklich in Schwarz.


Mein Bruder mit seinem Cube Agree nicht geslopt.

G.Fahr
25.02.2010, 21:02
Gerade im Netz einen Video-Testbericht des Red Bull Pro-SL 3000 entdeckt:

http://www.bike-tv.cc/2009/10/21/bike-tv-episode-103/

Bei ca. 2:20 gehts los.

G.Fahr
25.02.2010, 22:31
Das beim Stadler mal probegefahren?

Bulls Night Hawk³ (http://www.zweirad-stadler.de/Fahrrad_Motorrad_Zubehoer/information.php?de9d05a001fc38557aa9af248720884e&VID=1265556249KnfUO6OwEBAtvEgP&Rub=&lss=fahrrad&lss2=fahrrad&start=1&limit=20&naviid=130&RubID=&aktion=&suchOption=&suchWert=&vonSuche=&detailArtikel=1&ArtikelID=15910&wahlbild=1&sortby=)

Wenn es passt (vglw. langes SR, aber auch etwas langes OR), ein wirklich sehr gutes Angebot.

Beast
26.02.2010, 09:29
Gerade im Netz einen Video-Testbericht des Red Bull Pro-SL 3000 entdeckt:

http://www.bike-tv.cc/2009/10/21/bike-tv-episode-103/

Bei ca. 2:20 gehts los.

BOAH! Shice! :eek:

Ich habe mir das eben mal angetan. Zuerst war ich ja begeistert einen "Test" mal als Video mit netter Mukke zu sehen, aber das geht ja mal gar nicht!


"Die Easton Laufräder sehen gut aus und sind steif"
"Der Tretlagerbereich und der Lenkkopf sind steif"
"Das Pro SL setzt die eingesetzte Energie sofort in Vortrieb um"

Geht nicht noch mehr an plattem Marketingblah? :rolleyes:

Und dann noch diese blonde Tussi der man nun gar nicht abnehmen kann dass sie von Technik Ahnung hat...

Definitiv kein Portal auf das man wieder gehen muss.

docmartin
26.02.2010, 12:02
BOAH! Shice! :eek:

Ich habe mir das eben mal angetan. Zuerst war ich ja begeistert einen "Test" mal als Video mit netter Mukke zu sehen, aber das geht ja mal gar nicht!


"Die Easton Laufräder sehen gut aus und sind steif"
"Der Tretlagerbereich und der Lenkkopf sind steif"
"Das Pro SL setzt die eingesetzte Energie sofort in Vortrieb um"

Geht nicht noch mehr an plattem Marketingblah? :rolleyes:

Und dann noch diese blonde Tussi der man nun gar nicht abnehmen kann dass sie von Technik Ahnung hat...

Definitiv kein Portal auf das man wieder gehen muss.

:Applaus:
Aber bei dem Fahrer hat man das Gefühl, dass er Druck machen kann.:respekt: