PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonlaufräder für schwere Jungs ;)



Basso_fan
25.02.2010, 19:39
Moin Moin, wollt mal fragen wie das mit Carbonlaufrädern für die schweren Jungs (100kg + :Angel: ) unter uns aussieht...


Gibts da was und wenn ja was kann man da so empfehlen ??



Mach mir doch mal einer n h in den Fredtitel ;)

coc_crosser
25.02.2010, 20:01
Moin Moin, wollt mal fragen wie das mit Carbonlaufrädern für die schweren Jungs (100kg + :Angel: ) unter uns aussieht...


Gibts da was und wenn ja was kann man da so empfehlen ??



Mach mir doch mal einer n h in den Fredtitel ;)

das macht keinen sinn finde ich,,,....da weiss ich wovon ich rede...höchstens als reiner strassenbetrieb.dann auch nur vorne.hinten hab ichs im test verbogen dass sich nicht nur die balken gebogen haben,,,

OCLV
25.02.2010, 20:21
Corima 24/28 Speichen sollte da schon halten. Mit ein paar schicken Naben bist du dann bei knappt unter 1300 Gramm (Tune).

coc_crosser
25.02.2010, 20:23
Corima 24/28 Speichen sollte da schon halten. Mit ein paar schicken Naben bist du dann bei knappt unter 1300 Gramm (Tune).

die würde ich glatt mal testen...carbon ist mir einfach zu weich....

OCLV
25.02.2010, 20:24
Tja, dann los. :D

sorcees
25.02.2010, 20:30
Bringt gar nichts, besser 2 kg abnehmen und 1000 euro sparen.

(bestimmt schon 1000x gehoert und gelesen)

OCLV
25.02.2010, 20:34
Es gibt aber auch die sog. "Checkbuch-Tuner". Denen ist das egal. Und die sollen doch auch bedient werden oder? ;) :)

Bambini
25.02.2010, 20:47
Corima 24/28 Speichen sollte da schon halten. Mit ein paar schicken Naben bist du dann bei knappt unter 1300 Gramm (Tune).
Das Problem ist einfach, mit normaler Einspeichung herkömmlicher Naben, bekommst Du selbst bei etwas höherer Speichenzahl nicht die Steifigkeit hin, wie bei einem Systemlaufrad mit spezieller Einspeichung und besonderer Nabentechnik. Alles schon ausprobiert..... Zipp, Corima, etc.
Bei Systemlaufradsätzen ist es dank spezieller Einspeichung (ungekröpfte Speichen, dickere Messerspeichen, spezielle Einhängung) einfach möglich eine höhere Speichenspannung anzulegen, so dass eine Verwindung des Laufrades minimiert ist. Außerdem kann eine Carbonfelge für Systemlaufräder besser an die Vorgaben des jeweiligen Modells angepasst werden, als es bei einem "normalen" Laufrad möglich ist.

skoon
25.02.2010, 20:48
xentis!!!

hab unlängst ein 140kg monster auf einem WAVE Carbon mit Xentis gesehen. Wenns den aushalten, halten die alles aus

MPa
25.02.2010, 20:52
Corima 24/28 Speichen sollte da schon halten. Mit ein paar schicken Naben bist du dann bei knappt unter 1300 Gramm (Tune).

Gibts die Corima Felgen noch mit mehr als 24 Löchern?

sorcees
25.02.2010, 20:53
xentis!!!

hab unlängst ein 140kg monster auf einem WAVE Carbon mit Xentis gesehen. Wenns den aushalten, halten die alles aus

Beweisfotos :eek::eek:

MPa
25.02.2010, 20:57
xentis!!!

hab unlängst ein 140kg monster auf einem WAVE Carbon mit Xentis gesehen. Wenns den aushalten, halten die alles aus

DIe Frage ist, wie lange die das aushalten. Da ich bin ich doch sehr skeptisch.

Abbath
25.02.2010, 20:59
Was ist denn mit dem Zipp Clydesdale Zeux?

coc_crosser
25.02.2010, 21:02
Was ist denn mit dem Zipp Clydesdale Zeux?

bei zipp 808 konnte ich en knoten draufmachen wenn ich gewollt hätte...der eigentümer hat mich vom rad gezogen als ich angetreten habe...er hatte wohl angst um seinen kohlenstoff.:D:D

Abbath
25.02.2010, 21:07
Ja, aber bei wievielen Speichen? Die haben doch auch diese heavy-duty Versionen mit 24/28 (?) Speichen - selbst da?

Edit: gibt scheinbar nur noch 24/24...

Bingarnichthier
25.02.2010, 21:20
LW Standard mit 20er VR zugelassen bis 110 kg.

OCLV
25.02.2010, 21:23
@MPa: Corima Aero in 12,16,18,20,22,24,28,32 Loch

@ Bambini: habe Straight-Pull Naben hier liegen. Soviel zum Thema "spezielle Einhängung" und "ungekröpfte Speichen". Dickere Speichen werden fast nur noch bei Mavic und ansonsten nur noch bei Aluspeichen eingesetzt. Und wenn du dann die Zugfestigkeit von Aluminiumlegierungen mit denen von Edelstählen vergleichst und das mit dem Querschnitt der Speiche multipliziertst, wirst du feststellen, dass da gar kein Unterschied da ist. Zumal die Speichen wie ein Hook'sches Federelement funktionieren (Stahl ist dabei haltbarer als Alu), sobald die Speichen auch nur ein bisschen vorgespannt sind. Die höhere Speichenspannung bring in dieser Hinsicht GAR NICHTS. Hat mit anderen Sachen zu tun.
Zum Thema Carbonfelge wird an SystemLRS-Vorgaben angepasst: nenn mir bitte außer LEW Pro VT-1, Reynolds RAZR, Mavic CC Ultimate, LW und Corima MCC eine Felge wo dies der Fall wäre. Bei den zuvor genannten wird dir als erfahrener Experte auf dem Gebiet LR-Bau sicher auffallen, dass das alles Felgen sind bei denen die Speichen fest mit dem Felgen laminiert wurden. Bei Carbonfelgen, bei denen Metallspeichen eingesetzt werden, ist mir KEINE, aber auch wirklich KEINE Felge bekannt, wo diese extra auf die vom Hersteller vorgegebene Vorgabe geändert wurde. Bei Campa G3 wurde lediglich die Bohrung verändert, die Felge ansich ist nichts anderes als was Corima früher auch schon gebaut hat (Campa hatte zwischenzeitlich den Hersteller gewechselt, deshalb andere Form, vorher 1:1 Felge wie Corima Aero).

Bitte bringe sachliche Argumente an, was ein SystemLRS besser können soll als ein Handgespeichter LRS. Was in den Katalogen der Hersteller für Wunder versprochen werden kann ich auch selbst nachlesen...

Clouseau
25.02.2010, 21:55
Es gibt aber auch die sog. "Checkbuch-Tuner". Denen ist das egal. Und die sollen doch auch bedient werden oder? ;) :)

Nur von den Fitf u c k er (Ausdruck passt nicht nur bei den SSPler) kann keine Leichtbauschmiede überleben.

Mal so zur Diskussion in den Raum geworfen. ;)

Bambini
25.02.2010, 22:21
Bitte bringe sachliche Argumente an, was ein SystemLRS besser können soll als ein Handgespeichter LRS. Was in den Katalogen der Hersteller für Wunder versprochen werden kann ich auch selbst nachlesen...

Sorry, muss da erst mal was klar stellen: Ich bin auch kein Freund von Systemlaufräder und der Produktbindungspolitik mancher Hersteller.
Aber leider musste ich persönlich schon einige Erfahrung in Sachen unterschiedlicher Stabilität von Custommade Laufräder im Vergleich zu Systemlaufräder machen.
Ich bin selbst schon Zipp Olympic Gold deep section (mit 24/28 Tune Naben), Corima Aero mit ebenfalls 24/28 Loch DT 240s Naben und Easton EC90 mit DT Swiss Naben (18/24 Loch) gefahren und alle samt waren definitif als weicher einzustufen als die Systemlaufradsätze die ich schon gefahren bin (EC90 Aero, Zipp 404, Corima Aero, Spinergy Steath PBO)
Worauf kann das wohl zurückzuführen sein, wenn nicht das bessere Zusammenspiel von Felge,Speiche und Nabe? Diese Elemente sind nun mal Hauptbestandteile eines Laufrades.....
Die Speichenspannung im gesamten Laufrad kann bei Systemlaufräder außerdem ausgewogener gestaltet werden....
Ich hatte mich auch lange geweigert auf Systemlaufräder zu fahren, aber meine Erfahrungen haben mich leider immer mehr dazu veranlasst.
Im Übrigen, bei den meisten Laufradtests schneiden die "normalen" LRS meist schlechter ab als die Systemlaufradsätze..... nur ein Marketing Gag?
Ich lass mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen!

OCLV
25.02.2010, 22:35
Ich bin selbst schon Zipp Olympic Gold deep section (mit 24/28 Tune Naben), Corima Aero mit ebenfalls 24/28 Loch DT 240s Naben und Easton EC90 mit DT Swiss Naben (18/24 Loch)

Zipp Felgen sind nicht unbedingt ein Steifigkeitswunder, auch in Tests nie positiv dadurch aufgefallen
Corima Aero sind steif, habe selbst welche mit 18/24. Aber mit Tune Naben. Die habe eine bessere Geometrie als die DT Naben. Bei denen ist das Problem, dass der rechte Flansch ziemlich weit nach links gerückt ist. Da machen wenige mm schon viel aus. Und wenn man dann noch den rechts Flansch größer macht (Tune oder auch Campa System LRS wie Bora ;) ) dann stehen die Speichen automatisch besser.
Wie sich Easton Felgen einspeichen lassen kann ich nicht beurteilen. Aber da sind auch wieder die DT Naben drin.


Die Speichenspannung im gesamten Laufrad kann bei Systemlaufräder außerdem ausgewogener gestaltet werden....

Wie soll das gehen? Wenn du hinten 2:1 einspeichst (G3), okay. aber das kann ich mit anderen Felgen auch machen. Ansonsten sehe ich keinen Grund, warum das bei einem in einer Fabrik in Massen hergestellten Produkt besser machbar sein sollte als bei einem Laufrad welches in Einzelarbeit aufgebaut wird.

Es kommt dabei wirklich auf die Erfahrung an, was gut zusammen passt. Gerade wenn man "saftige Hüften" hat, bringt das viel, wenn man da noch die letzten Prozente rausholen kann.


Gegenbeispiele: 4ZA bietet einem System-LRS an. 50 mm Carbonfelge und PMP Naben, dazu Messerspeichen. Was soll daran besser sein als wenn ich mir jetzt beim Niemann die Felgen einzeln kaufe (so sie denn mal kommen... :rolleyes:) und die PMP Naben auch und das dann einspeiche? Unter Crossern ist der Fabrik-Satz nicht sooo beliebt, soll zu weich sein und relativ oft Schläge bekommen. Die vom Team-Mechaniker eingespeichten Sätze (meist mit DA Naben dann) halten wesentlich besser.

2. Beispiel: ich nehme einen fabrikneuen Asia-CarbonLRS auseinander, weil die Felgen zwar gut, aber die Naben nix sind. Was sehe ich: es sind nicht unter allen Nippeln Unterlegscheiben verbaut. Rundlauf war auch nicht gut. Was soll daran denn bitte besser sein, als wenn ich selbst weiß, dass ich da eine Unterlegscheibe drunter gepackt habe und den Rundlauf besser hinbekomme?

Göö
25.02.2010, 22:45
Moin Moin, wollt mal fragen wie das mit Carbonlaufrädern für die schweren Jungs (100kg + :Angel: ) unter uns aussieht...


Gibts da was und wenn ja was kann man da so empfehlen ??



Mach mir doch mal einer n h in den Fredtitel ;)

Wenn du 30kg runter bist, willst du wieder andere haben wollen.

Kjeld
25.02.2010, 22:52
Ich werfe mal Zipp 404 in den Ring. Hinten 28 Loch, vorn 24 Loch. Dazu Hochflanschnaben oder jedenfalls eine HR - Nabe mit hohem Flansch rechts. Möglichst eine stabile Ausführung mit reichlich dimensionierten Lagern. Also z. B. eine White Industries H3. Und breite Messerspeichen - Sapim CX - zumindest hinten.

Auch keine ganz abwegige Idee wäre Verzicht - Verzicht auf ein bis zwei Ritzel hinten und die Verwendung einer 7-fach Nabe mit 8 von 9 oder 9 von 10 Ritzeln. Das würde ein etwas weniger asymmetrisches und damit steiferes Hinterrad ergeben. Den gleichen Effekt würde man erzielen, wenn man den Rahmen auf 135 Einbaumaß biegen ließe (jedenfalls bei Stahl unproblematisch) und dann eine MTB - Nabe nähme.

tigerchen
25.02.2010, 22:55
Ich werfe mal Zipp 404 in den Ring. Hinten 28 Loch, vorn 24 Loch.

Auch keine ganz abwegige Idee wäre Verzicht - Verzicht auf ein bis zwei Ritzel hinten und die Verwendung einer 7-fach Nabe mit 8 von 9 oder 9 von 10 Ritzeln.
:smileknik

medias
25.02.2010, 22:55
Ich werfe mal Zipp 404 in den Ring. Hinten 28 Loch, vorn 24 Loch. Dazu Hochflanschnaben oder jedenfalls eine HR - Nabe mit hohem Flansch rechts. Möglichst eine stabile Ausführung mit reichlich dimensionierten Lagern. Also z. B. eine White Industries H3. Und breite Messerspeichen - Sapim CX - zumindest hinten.

Auch keine ganz abwegige Idee wäre Verzicht - Verzicht auf ein bis zwei Ritzel hinten und die Verwendung einer 7-fach Nabe mit 8 von 9 oder 9 von 10 Ritzeln. Das würde ein etwas weniger asymmetrisches und damit steiferes Hinterrad ergeben. Den gleichen Effekt würde man erzielen, wenn man den Rahmen auf 135 Einbaumaß biegen ließe (jedenfalls bei Stahl unproblematisch) und dann eine MTB - Nabe nähme.

Da geht es dann aber nur noch um Optik.:ä

OCLV
25.02.2010, 22:56
Auch keine ganz abwegige Idee wäre Verzicht

Wir leben in einer Konsumgesellschaft. Da wird nicht verzichtet. ;)

Bei schweren Jungs kann man auch sehr gut folgendes hinten machen, wenn es unbedingt weniger Speichen sein sollen und man nicht an die Sapim CX ran kommt (ist auch nicht so ganz einfach): links die CX Ray und rechts die Race oder DT Competition. Das macht das auch nochmal etwas stabiler.

Kjeld
25.02.2010, 22:59
Da geht es dann aber nur noch um Optik.:ä

No jo. Immerhin sind die Dinger 53 mm hoch. Und wenn man mit Messerspeichen und innenliegenden Nippeln baut, wird das durchaus nicht völlig unaerodynamisch, oder so. :Angel:

Hicks
26.02.2010, 09:27
Habe für einen meiner guten Kunden letztens die Corima Aero (nicht Aero+) beschafft. Sein Systemgewicht liegt bei 110 kg.

Kann mich nicht erinnern, jemals ein steiferes Ding in den Händen gehalten zu haben - zumindest vom optischen und gefühlten Eindruck her. Die Felge sieht unkaputtbar aus. Seine bisherigen Erfahrungen lt. eigener Aussage: bombig!

schlauchtreifen
26.02.2010, 09:28
ich kenne schwerwiegende Fälle +100kg mit
- Cosmic Carbone SLR
- Campa Bora
- Xentis TT


Die Xentis sind gebrochen (erst hinten, dann vorne), die anderen beiden sind problemlos.

Scatto
26.02.2010, 09:50
Mavic CCU.
Würde mich wundern, wenn die jemand auseinander bringt. Ein Hammer hats nicht geschafft :D
Zählen, mit den Lightweight und den Shimanos, ja zum steifsten, was man kaufen kann.

Beast
26.02.2010, 09:55
und den Shimanos,

Welche? :confused:

Orchid
26.02.2010, 09:58
Xentis Squad bzw Schwarzbrenner sollen ja sehr stabil sein...

Aber mit Lightweights in der 20/24 er Spezifikation solltest du den perfekten LRS finden...
http://www.carbonsports.de/fileadmin/dokumente/Technische_Daten_de.pdf

Basso_fan
26.02.2010, 10:12
Bringt gar nichts, besser 2 kg abnehmen und 1000 euro sparen.

(bestimmt schon 1000x gehoert und gelesen)


joa aber abnehmen und neue schöne Laufräder schließen sich ja nicht aus....


schließlich kann man die LR auch noch fahren wenn man leichter geworden ist.


obwohl wahrscheinlich ist man dann weider zu leicht dafür ^^

Scatto
26.02.2010, 10:16
Welche? :confused:

Na die hohen Carbon, aber ich glaube die Tubular Version.
Tour oder Roadbike, aber ich glaube die erstere, hat ihnen sogar Werte attestiert, die die Lightweights übertreffen.

Nomade
26.02.2010, 11:44
Fahre eine Saison die Mavic Cosmic Carbone SL. Bei knapp unter hundert Kilo gehts noch. Wiegetritt würde ich aber lassen. Allerdings kann man sich auch darüber streiten ob das Carbon-Laufräder sind.

Bursar
26.02.2010, 11:53
Wiegetritt würde ich aber lassen.
Also geht's nicht bei dir.

Pedalierer
26.02.2010, 12:39
Wiegetritt würde ich aber lassen.

Ich schmeiss mich weg. Wozu fährt man Laufräder wenn man sie doch nicht fahren kann? Bergauf ist dann schieben angesagt? :respekt:

Joey
26.02.2010, 12:49
Xentis Squad bzw Schwarzbrenner sollen ja sehr stabil sein...Ich dachte, die sollten butterweich sein? Hat die jemand?

Hifly
26.02.2010, 12:55
Immer wieder Lustig hier!

Ist Wiegetritt nicht sowieso total unaerodynamisch?

Sergi
26.02.2010, 12:58
Tach,

Wo bekomme ich die Corima´s zum guten Preis?

Gruß

Sergi

MPa
26.02.2010, 13:28
Immer wieder Lustig hier!

Ist Wiegetritt nicht sowieso total unaerodynamisch?

ja vor allem bergauf spielt der luftwiderstand ne große rolle :rolleyes:

MPa
26.02.2010, 13:32
Tach,

Wo bekomme ich die Corima´s zum guten Preis?

Gruß

Sergi

Bei Corima selber würde ich sagen. Anderswo sind die meines Wissens nach nicht günstiger.

Pedalierer
26.02.2010, 14:01
ja vor allem bergauf spielt der luftwiderstand ne große rolle :rolleyes:

Ja bei Fön-Wetterlage fährt man besser im Unterlenker mit ZIPP 808 + Scheibe bergauf:D

OCLV
26.02.2010, 14:08
Tach,

Wo bekomme ich die Corima´s zum guten Preis?

Gruß

Sergi

Tomsbikecorner.de
oder
Superlight-bikeparts.de

Sogar zu den einzeln kaufbaren Felgen gehören Laufradtasche und Bremsbelag mit dazu. :)

Orchid
26.02.2010, 14:35
Ich dachte, die sollten butterweich sein? Hat die jemand?

Bei den WW´s fährts einer die Squad mit DT Swiss von dem Pancho eingespeicht...sehr zufrieden damit

Exekuhtot
26.02.2010, 15:08
@Threadersteller: Wie hoch ist dein Budget? Meine Empfehlung wenn Geld keine Rolle spielt: Lightweight Gen III in deinem Fall 20/24 (Bei meinen 95kg reichten 16/20)

coc_crosser
26.02.2010, 17:11
Habe für einen meiner guten Kunden letztens die Corima Aero (nicht Aero+) beschafft. Sein Systemgewicht liegt bei 110 kg.

Kann mich nicht erinnern, jemals ein steiferes Ding in den Händen gehalten zu haben - zumindest vom optischen und gefühlten Eindruck her. Die Felge sieht unkaputtbar aus. Seine bisherigen Erfahrungen lt. eigener Aussage: bombig!

lrs gesamtgewicht und preis? interesse vorhanden....:Angel:

coc_crosser
26.02.2010, 17:13
ja vor allem bergauf spielt der luftwiderstand ne große rolle :rolleyes:

und ob, bei 6 kmh verlierst du ca 0,2235655889855 watt...:ä:ä