PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Basisfragen zu Schlauchreifen und Hochprofil LR



n2000
27.02.2010, 19:15
Hi,

kurz zu mir, ich fahre erst seit ca 1 Jahr - das erste Rad war ein Test obs mir spass macht und nun da ich ,wenns nicht regnet, 3-4x die Woche dabei bin was ordendliches zulegen will tauchen ein paar Fragen auf.
Beim Laufrad tendiere ich zwischen Mavic r-sys sl und LW Standards. Der Preisunterschied ist nun mal Nebensache, mir gehts um 2 Sachen:

1. Seitenwindanfälligkeit
2. Draht vs Schlauchreifen.

Ich bin ja noch ziemlicher Anfänger vom Einsatzuort zu 95% im Flachen unterwegs, Hamburg und Umgebung, kann am Deich schonmal windig werden, aber macht einen das dann so fertig was die LWs an Seitenwindanfälligkeit angeht ?
Ich habe mir schon so einiges durchgelesen und finde da nichts wirklich eindeutiges, ist wohl zu subjektiv vom eigenen Geschmack und können abhängig..frage mich nur eben ob das nicht handhabbar ist, quasi wie sehr kann sowas hier nerven.

Zum 2.:
Bis heute fahre ich auf Drahtreifen, die IIIc Lws sind ja nun bisschen sehr teuer, daher wäre es dann schon die Tubular Version. Das das ganze paar Tage dauern kann habe ich schon gesehen und schreckt mich nicht so ab.
Vordehnen könnte ich mangels 3. Laufrad nicht, dh ich könnte dann auch solange gar nicht fahren (auch blöd). Wenn mir unterwegs ein Reifen kaputt geht, reicht da oft dichtungsmilch ? Reicht es einen Reifen mit Klebeband zu Kleben und macht das ganze dann daheim nochmal richtig ? Oder Ist das Klebeband so gut, dass man auf flüssigen Kleber verzichten kann ? Zentrerständer als Zubehör gehört dann auch auf die Einkaufsliste nehme ich an.

Die Sache ist, ich hab bock auf die LWs, nur wenn es heisst die dinger schmeissen mich als unerfahrenen Fahrer hier in der Umgebung vom Sattel und ich brauch ne Woche um einen Reifen aufzuziehen....

Die LWs haben super Kritiken und sehen geil aus...fragt sich ob mich die (für Anfänger) Nachteile mich nicht totnerven würden...

Danke für eure Geduld und Anregungen :-)

MPa
27.02.2010, 19:28
Hallo,

die Windanfälligkeit bei den LW ist schon deutlich höher als bei den R-Sys. Das kann dich defintiv nerven, wenns ordentlich blässt. Schlauchreifen montieren ist Übungssache, für Profis ist es wie Drahtreifen aufziehen. Dichtmilch kannst du schon vorher in den Schlauch füllen, dann bekommst du theoretisch gar keine Platten mehr.

Ich persönlich würde die LW trotzdem den R-Sys vorziehen, nach dem was ich so gehört hab (steifer u.a.). Bei Regen hast du natürlich den Nachteil der Carbonbremsflanke (bremst nicht ganz so gut wie Alu). SR für jeden Tag find ich auch nicht optimal.

OCLV
27.02.2010, 19:33
Kauf dir was mit mittelhohem Profil für DR, was dein Gewicht aushält. Reynolds hat da z.B. schöne Carbon-DR LR.

R-Sys würde ich nicht fahren wollen. Benutz mal die Suchfunktion. ;)

medias
27.02.2010, 19:53
Hallo,

die Windanfälligkeit bei den LW ist schon deutlich höher als bei den R-Sys. Das kann dich defintiv nerven, wenns ordentlich blässt. Schlauchreifen montieren ist Übungssache, für Profis ist es wie Drahtreifen aufziehen. Dichtmilch kannst du schon vorher in den Schlauch füllen, dann bekommst du theoretisch gar keine Platten mehr.

Ich persönlich würde die LW trotzdem den R-Sys vorziehen, nach dem was ich so gehört hab (steifer u.a.). Bei Regen hast du natürlich den Nachteil der Carbonbremsflanke (bremst nicht ganz so gut wie Alu). SR für jeden Tag find ich auch nicht optimal.

Mit Dichtmilch verliere ich den Vorteil des SR, da kann ich genauso gut DR fahren.
Im übrigen schliesse ich mich OCLV an.

OCLV
27.02.2010, 19:59
Mit Dichtmilch verliere ich den Vorteil des SR, da kann ich genauso gut DR fahren.

Vittoria Open Corsa CX mit Latexschlauch von Michelin rollt auch nicht anders ab als der Vittoria Corsa CX Schlauchreifen. Von daher ist es für einen Anfänger sicherlich nicht nötig, dass man gleich 2800 € teure CarbonLR mit SR beklebt.
Ein Fahranfänger sitzt ja auch nicht im Ferrari.

Im Training in Winter und Frühling finde ich die Pannenmilch schon ganz praktisch. Dann muss man wenigstens nicht anhalten um den Schlauch (bei DR) zu wechseln oder das PitStop Spray rein zu machen. Wenn die Straßen wieder sauber sind, muss man das nicht unbedingt haben.

MPa
27.02.2010, 20:18
Mit Dichtmilch verliere ich den Vorteil des SR, da kann ich genauso gut DR fahren.
[..]

Wie meinst du das? Wird das Rollverhalten schlechter?

medias
27.02.2010, 20:23
Wie meinst du das? Wird das Rollverhalten schlechter?

Ja.
Früher haben wir den lieben Kollegen Wasser in den SR gepumpt, die jammerten dann immer, irgend wie läuft es nicht so richtig.

OCLV
27.02.2010, 20:26
Müsste zum Training aber gar nicht mal so schlecht gewesen sein oder? :D

Ok, heute gibts Rigida DP18. Die sind auch so schwer wie ein voller Reifen...

Algera
27.02.2010, 20:28
Zur Seitenwindanfälligkeit der Lightweight Laufräder:

Ich fahre Lightweights seit Jahren und man kann nicht in Abrede stellen, daß Hochprofil-Laufräder seitenwindanfälliger sind, als "normale" Räder. Das gilt insbesondere bei böigem Wind, der schon ganz erheblich am Lenker zerren kann. Fährt man, so wie ich, ausschließlich auf der Straße (keine Radwege), kann das ggf. unangenehm bis gefährlich sein.

Die Lightweight Laufräder sind klasse und machen ungemein viel Spaß. Deshalb kann ich sie nur empfehlen. Für Ausfahrten bei sehr windigem Wetter sollte man halt noch einen niederprofiligen Laufradsatz in Reserve haben. Hierfür habe ich die Campa Hyperon.

Alle meine Laufradsätze sind für Schlauchreifen.

n2000
28.02.2010, 00:55
ok danke für eure zahlreichen Antworten, es scheint mir logisch zusätzlich zu den LW noch niedrigere LR in petto zu haben. Ich frage mich aber weiterhin, die Leute die hier LWs fahren habt ihr dann 2 Sätze oder ein LR extra nur um den Reifen vorzudehnen oder fahrt ihr dann solange andere LR ? Wenn das 1,2 oder mehr Tage dauert bis so ein SR drauf ist ?
Ich mein hier gelesen zu haben das Klebeband zwar geht aber nicht optimal ist im gegensatz zu kleber ? Das ging mit Klebeband doch dann alles vie schneller oder ?
Oder sind das nur unterschiede in der Haltbarkeit/Haftstärke die nur in extreme Bedingungen (lange bremsfahrten, hohe Hitze) auftreten ?
Und wenn ich mit einem Reifen , egal ob Schlauch oder Draht einen Platten habe hilft dann das erwähnte Panenspray in den meisten Fällen?

Ich recherchier hier gerne noch weiter dazu welches Pannenspray und welche Dichtungsmilch optimal ist aber wenn ihr Markennamen habt..und welcher Kleber bzw Klebeband gut ist...danke ich für diese Infos.

Von wegen Abrollen..ob ICH das merke nun werden wir wohl sehen :)

Mit ist klar, dass ich bei meinem jetzigen Stand es vermutlich nicht tun werde aber ich habe schon vor das ganze ernsthaft (und mit Spass) zu betreiben und kein Sonntagsfahrer mit teurem Equipment zu sein...benutzen will ich das schon viel und oft, daher greiffe ich vielleicht lieber ins etwas teurere Regal um mir nicht in 1 Jahr nochmal alles neu kaufen zu müssen bzw eher zu wollen..

Danke für eure Hilfe!

Puddingbein
28.02.2010, 01:00
Du kannst SR einfach auf einer billigen Felge vordehnen, da reicht auch eine DR-Felge für, solange Du da nicht mit fährst ist das ok.

LBR
28.02.2010, 01:26
Man kann aus allem ne Wissenschaft machen....

ich fahre seit Jahren im Rennlauf und im Training Schlauchreifen ausschließlich mit Tufo Klebeband. Ich brauchte noch nie Milch in einem Reifen und auch noch nie nen Pannenspray.

Ich hab auch noch nie einen Reifen vorgedehnt, das montieren dauert auch so keine 10 Minuten pro Reifen.

Ja, Lightweights sind windanfällig. Auch oder gerade weil sie so leicht sind. Aber man kann sich sehr gut darauf einstellen und man gewöhnt sich sehr schnell daran. Ich fahre auch im Frühjahr bei uns im Voralpenland immer mit Aerowheels und da bläst der Wind echt oft ganz ordentlich.

Resümee meines Postings: man kann Schlauchreifen fahren ohne groß Aufwand zu betreiben, einfach fahren und nicht soviel nachdenken. Ich fahre halt keine Leichtbauschlauchreifen wie Tufo Jet 160 oder so.

Conti Competition oder Vredestein Fortezza Pro halten bei mir immer um die 5000km, für heuer probiere ich den neuen Schwalbe Dura, auf den anderen Laufradsätzen sind Conti Sprinter, Veloflex Carbon und Vredestein Fortezza.

Exil-Schwabe
28.02.2010, 08:02
Mein kurzes und knappes Stetement zur Eingangsfrage:

Ich habe meine LW aufgrund der windanfälligkeit gegen Campa Bora eingetauscht und habe es nie bereut! Es gibt hier verschiedene Member, die den Unterschied erklären können, frag mal medias oder Hochprofil, bestätigen kannich es aus der Praxis allemal!

fausto-coppi
28.02.2010, 09:36
Die Seitenwindanfälligkeit der LW war einer Gründe, die mich dazu veranlaßt haben, meine LW wieder zu verkaufen.

Kleben mit Tufoband kann ich nicht empfehlen - mir sind nach einer Regenfahrt meine mit Tufoband geklebten Reifen geradezu von der Felge runtergefallen. Liegt wohl daran, daß sich das Nahtschutzband mit Wasser vollsaugt und dann der Kleber nicht mehr hält. Mindestens ein Forumsmember streicht deswegen das Nahtschutzband mit Kleber ein, bevor er den Reifen mit Tufoband klebt. Ich hab dann lieber direkt mit Reifenkleber geklebt.

Bezüglich vordehnen: meine Schlauchreifen (Conti Sprinter Gatorskin) hätte ich ohne Vordehnen niemals auf die Felge gebracht. Aber wahrscheinlich bin ich eben einfach zu schwach :ä

Ansonsten, ich persönlich war nach jeder Ausfahrt heilfroh, daß ich keine Panne hatte und mit irgendeiner Dichtflüssigkeit rumexperimentieren mußte. Da sind mir hundsordinäre Drahtreifen allemal lieber. Für die alten Hasen mag das alles kein großes Ding sein, für mich als Schlaureifen-Neuling waren das alles Sachen, mit denen ich nicht dauerhaft glücklich geworden bin.
Von daher - ich habe meine LW (wie gesagt) wieder verkauft und bin froh darüber (ist bei mir aber auch eine spezielle Geschichte, da mir mit jenem Exemplar LW, das ich hatte, von Anfang an das Pech an den Fingern klebte).

Marco Gios
28.02.2010, 14:54
Die LWs haben super Kritiken und sehen geil aus...fragt sich ob mich die (für Anfänger) Nachteile mich nicht totnerven würden...

Hast du schon mal über die Kombi "vorn LW Ventoux, hinten LW Standard" nachgedacht? Wäre eine denkbare Alternative für die Fahrt zum Zollenspieker.

Hans86
28.02.2010, 15:10
ich würde es lassen...

lieber eine niedrgere drahtreifenfelge... die kann ja wiederum auch aus carbon sein... dazu gäbe es z.B. reynolds attack oder mv 32 ul c

http://www.superlight-bikeparts.de/images/big/mvul32t_lrg.jpg

-flache felge
-sehr leicht
-drahtreifen
-geil!


von der r-sys laufrädern würde ich aus verschiedenen gründen abstand nehmen:
-teuer
-schlechte aerodynamik
-speichen empfindlich z.B. bei transport o.ä.
-die dinger sind wären der fahrt ein paarmal zu oft havariert... darauf möchte ich verzichten

was schönes teures mit guter aerodynamik, optik: mavic K10 (http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/MK10/SubProducts/MK10-0001)

http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/WebRoot/Store4/Shops/Shop38023/4B7F/B81D/0943/3AC1/48FF/AC14/504B/90A7/K10.jpg

n2000
28.02.2010, 15:27
Hast du schon mal über die Kombi "vorn LW Ventoux, hinten LW Standard" nachgedacht? Wäre eine denkbare Alternative für die Fahrt zum Zollenspieker.

ja habe ich, interessante alternative...

n2000
28.02.2010, 15:35
Hast du schon mal über die Kombi "vorn LW Ventoux, hinten LW Standard" nachgedacht? Wäre eine denkbare Alternative für die Fahrt zum Zollenspieker.

Seitenwinde machen also hauptsächlich am Vorderrad Probleme ?

n2000
28.02.2010, 15:38
Die Seitenwindanfälligkeit der LW war einer Gründe, die mich dazu veranlaßt haben, meine LW wieder zu verkaufen.

Kleben mit Tufoband kann ich nicht empfehlen - mir sind nach einer Regenfahrt meine mit Tufoband geklebten Reifen geradezu von der Felge runtergefallen. Liegt wohl daran, daß sich das Nahtschutzband mit Wasser vollsaugt und dann der Kleber nicht mehr hält. Mindestens ein Forumsmember streicht deswegen das Nahtschutzband mit Kleber ein, bevor er den Reifen mit Tufoband klebt. Ich hab dann lieber direkt mit Reifenkleber geklebt.
.

tja, jetzt bin ich so schlau wie vorher :-) , ich fahre normalerweise nicht los wenn es regnet aber es regnet schonmal wenn ich unterwegs bin,aber abfallen sollte der Reifen auch nicht...*grummel*

Hans86
28.02.2010, 15:43
Seitenwinde machen also hauptsächlich am Vorderrad Probleme ?

naja, auf deinem hinterrad lastet halt der sehr viel größere teil deines körpergewichts. vorne ist es auf jeden fall problematischer.


tja, jetzt bin ich so schlau wie vorher :-) , ich fahre normalerweise nicht los wenn es regnet aber es regnet schonmal wenn ich unterwegs bin,aber abfallen sollte der Reifen auch nicht...*grummel*

wenn kleben nicht dein ding ist, dann lass die finger ganz von schlauchreifen.

Marco Gios
28.02.2010, 15:47
Seitenwinde machen also hauptsächlich am Vorderrad Probleme ?
Ja, das ist auch der Grund warum Scheibenräder abseits von Radbahnen allenfalls hinten gefahren werden und es eben solche Kombinationen wie bei LW oder Zipp (vorn 404, hinten 808) gibt.

Sagen wir mal: Das trifft auf die normalen Seitenwinde zu, wenn es so richtig heftig pustet ist es natürlich auch hinten zu spüren, aber bei solchen Windgeschwindigkeiten wird es generell ungemütlich.

Du hast ja ca. 2/3 des Gewichts auf dem Hinterrad und es ist nicht gelenkt - der dort angreifende Seitenwind macht sich daher nicht anders bemerkbar als der Wind, der auf Rahmen und Körper trifft. Vorn ist die Fuhre leichter und das Vorderrad ist nun mal samt Gabel drehbar gelagert - speziell bei böigem Wind (bei konstant pustendem Wind kann man sich noch eher drauf einstellen) hast du dann leicht den Effekt des Lenkerzuckens und du fährst zickzack oder Schlangenlinien.

ColnagoTreter
28.02.2010, 16:08
Hi,

nach nur einem einzigen Jahr auf dem Rennrad würde ich mir noch nicht direkt die aller-aller-aller oberste Preisklasse an Material zulegen. Nicht weil's ich Dir nicht gönne. Aber Du könntest damit schon den einen- oder anderen Kommentar auf der Straße bekommen. Wichtiger als LWs sind ja andere Dinge am Rad: Sattel, Sitzposition, usw...

Zur Windfrage: An der Küste könnte es schon nervig bis gefährlich werden, wenn das Vorderrad stänig verblasen wird.

Die Elite beim Triathlon Hawaii fährt auch nicht selten Felgen mit niedrigem Profil.

n2000
28.02.2010, 16:16
Hi,

gönne. Aber Du könntest damit schon den einen- oder anderen Kommentar auf der Straße bekommen. W

ja das kann ziemlich peinlich aussehen - durchaus

ColnagoTreter
28.02.2010, 20:05
ja das kann ziemlich peinlich aussehen - durchaus

Eigentlich soll ja jeder das fahren, was Spaß macht, aber die Menschen sind ja schon mal was eigen.

Wenn jemand einen Mercedes fährt, stellt sich ja auch nicht die Frage, ob derjenige Formel Eins taugliche Fahrkünste vorweisen kann.

Sigi Sommer
28.02.2010, 22:19
nach nur einem einzigen Jahr auf dem Rennrad würde ich mir noch nicht direkt die aller-aller-aller oberste Preisklasse an Material zulegen.

Warum nicht :confused: er rollt auf die Straße und hat sofort Stress, weil auch der spochtliche Vaddi mit Tennistretern aufm Hercules das Brötchenholen kurz unterbricht, ob er nicht einen auf LWs vorm Frühstück rollen kann :D:D:D

Je nachdem, wie die Attacken auf Dauer ausgehen, wird entweder das Selbstbewußtsein des TE gestärkt oder es gibt zu Saisonende günstig LWs in der Börse :ä;)

Sigi

Marco Gios
01.03.2010, 11:50
... oder es gibt zu Saisonende günstig LWs in der Börse :ä;)
Wäre ja auch nicht schlecht ... :ä

dr.eiweiß
01.03.2010, 11:58
:D

Colnagix
01.03.2010, 15:00
so, da ja spätestens nach dem kauf der LWs auch dann die frage der beläge wieder kommt (orginal LW, swissstop gelb, corima etc.), hänge ich auch hier nochmal meine frage dran, die vielleicht auch für andere von interesse sein könnt:

hat schonmal jemand diese beläge, die ax vertreibt, mit dem gummi-kork-gemisch ausprobiert?

http://www.ax-lightness.de/xist4c/we..._dId_3540_.htm

wäre vielleicht eine ideale kombi, oder? ein kompromiss zwischen corima und swissstop?

gruß, colnagix

OCLV
01.03.2010, 15:21
Das sind ganz normale BBB Bremsbeläge für Carbon wie es sie schon seit Jahren gibt. Fand die recht hart und auf einigen Felgen haben die auch schlecht gebremst. Eingebremste Gigantex gehören dazu.

Für Boras würde ich die eher nicht nehmen wollen. Danach hast du ne schöne Spur auf der Felge.

n2000
03.03.2010, 17:12
moin!

habe mich jetzt für LW Standards entschieden und ein Ventoux für Vorne extra, mal sehen wies läuft - und das Tufo extreme Klebeband geordert...
Ich probiers jetzt einfach mal aus..was soll schon schiefgehen hehe,,,finger ab und auf die schn... :)

dank nochmal an eure vielen Meldungen!

n2000

Marco Gios
04.03.2010, 13:08
... habe mich jetzt für LW Standards entschieden und ein Ventoux für Vorne extra, ...

Huuui, ganz große Lösung - viel Spaß!

schlauchtreifen
04.03.2010, 14:21
moin!

habe mich jetzt für LW Standards entschieden und ein Ventoux für Vorne extra, mal sehen wies läuft - und das Tufo extreme Klebeband geordert...
Ich probiers jetzt einfach mal aus..was soll schon schiefgehen hehe,,,finger ab und auf die schn... :)

dank nochmal an eure vielen Meldungen!

n2000

sehr schön, sehr schön.
Das mit dem Klebeband würde ich defintiv lassen. Hat bei mir auch nicht gehalten. Das schlimme ist ja, das technisch nicht optimale Lösungen immer in dem Moment versagen, wenns für den Nutzer am unangenehmsten ist! Sprich, beim Schieben wird der SR kaum runterspringen.
Lass den SR besser vom Fachmann kleben und schau dabei zu. Nach zweimal sollten die wichtigsten Handgriffe sitzen.


Und bei der Frage der Schlauchreifen würde ich auf Conti GP4000SR gehen. Zeitweise liest man hier Kritik, dass der Rundlauf nicht so toll wäre. Bei mir läufts rund, habe vom Händler kleben lassen :D, und der Pannenschutz ist superb.

n2000
04.03.2010, 14:25
sehr schön, sehr schön.
Das mit dem Klebeband würde ich defintiv lassen. Hat bei mir auch nicht gehalten. Das schlimme ist ja, das technisch nicht optimale Lösungen immer in dem Moment versagen, wenns für den Nutzer am unangenehmsten ist! Sprich, beim Schieben wird der SR kaum runterspringen.
Lass den SR besser vom Fachmann kleben und schau dabei zu. Nach zweimal sollten die wichtigsten Handgriffe sitzen.


Und bei der Frage der Schlauchreifen würde ich auf Conti GP4000SR gehen. Zeitweise liest man hier Kritik, dass der Rundlauf nicht so toll wäre. Bei mir läufts rund, habe vom Händler kleben lassen :D, und der Pannenschutz ist superb.

ja genau die sind schon drauf, ja ich probiers mal mitm kleben, hab ja LR extra, welchen Kleber sollte ich am besten nehmen, und womit klebereste entfernen, aceton ?

auf wieviel bar gehen die, 12 ?

danke schonmal

danke schonmal

fausto-coppi
04.03.2010, 14:38
ja genau die sind schon drauf, ja ich probiers mal mitm kleben, hab ja LR extra, welchen Kleber sollte ich am besten nehmen, und womit klebereste entfernen, aceton ?

auf wieviel bar gehen die, 12 ?

danke schonmal

danke schonmal

Auf meinen LWs hat der normale Conti-Kitt (der in der orangenen Dose) gut gehalten - laut Infos von Carbonsports kleben auch die Mechaniker von Team Milram mit diesem Kleber die LWs.
Zum Kleberreste entfernen hat mir Waschbenzin deutlich besser funktioniert als Aceton.
Die Reifen werden wohl 12 bar aushalten, allerdings sollten 10 bar im Normalfall reichen - alles andere geht in die Richtung "totgepumpt".