PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SPIEGEL Online - Navigation & Routing auf zwei Rädern



Beast
05.03.2010, 13:19
Lesenswert:

Naviki bei SPON (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,680915,00.html)

Was meint ihr dazu?

Wollen wir die (Naviki (http://www.naviki.org)) mal permanent im Forum verlinken?

PAYE
05.03.2010, 13:38
Wohin genau?

Wäre ja mal zu überlegen, ob Navigation ein eigenes Unterforum haben sollte oder ob es besser im TTT oder Reise-Unterforum anzusiedeln wäre?

Toxxi
05.03.2010, 13:41
Lesenswert:

Naviki bei SPON (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,680915,00.html)

Was meint ihr dazu?

Wollen wir die (Naviki (http://www.naviki.org)) mal permanent im Forum verlinken?

Hmm, klingt auf den ersten Blick gar nicht so übel. Gerade in einer Großstadt wie Berlin kenne ich wahrscheinlich nur einen Bruchteil aller Schleichwege. Also fürs MTB und die Stadt bestimmt eine feine Sache.

Aber mit dem Rennrad ist so eher unbrauchbar. Zumindest für mich, ich möchte da ja nicht möglichst schnell von A nach B, sondern diese und jede definierte Route fahren.

Beast
05.03.2010, 13:45
Wohin genau?

Wäre ja mal zu überlegen, ob Navigation ein eigenes Unterforum haben sollte oder ob es besser im TTT oder Reise-Unterforum anzusiedeln wäre?

Genau die Frage ist richtig.

Was meint ihr? Als neues Unterforum im Reisebereich? Den könnte man dann auch umbenennen (Reise, Treff & Navigation).

Andere Vorschläge? :D

Oder ganz lassen?

Cubeteam
05.03.2010, 13:55
Klingt interessant. Mein iPhone freut sich schon :D

Glücki
05.03.2010, 14:04
Hmm, klingt auf den ersten Blick gar nicht so übel.

Fahrrad-Routing gibts doch längst: www.openmtbmap.org

bob600
05.03.2010, 14:40
Hehe: :D

Willkommen bei Naviki

Mit so einem Ansturm haben wir nicht gerechnet und können derzeit das Rad-Routing nicht anbieten, da wir überlastet sind.

Wir arbeiten mit Hochdruck an dem Ausbau unserer Hardwareinfrastruktur. Bitte besuchen Sie uns in den nächsten Tagen erneut.

PAYE
05.03.2010, 15:10
Genau die Frage ist richtig.

Was meint ihr? Als neues Unterforum im Reisebereich? Den könnte man dann auch umbenennen (Reise, Treff & Navigation).

Andere Vorschläge? :D

Oder ganz lassen?

Ich denke, also Unterforum für Treffpunkt & Reise wäre es wohl am passendsten.
Dort finden sich Reiseziele, die man noch anstrebt, Reiseorte an denen man schon war und dann auch noch Orte, an die man -mehr oder weniger vorgesehen- durch das Navi hinkam. :rolleyes:
Würde also inhaltlich passen.

Speichenmike
05.03.2010, 22:24
Das Prinzip leuchtet mir zwar noch nicht ganz ein, aber jeder Ansatz ein Bike-Navi zu entwickeln ist zu begrüßen. Hier in Berlin gibt es übrigens schon seit Jahren www.BBBike.de, ein bike-spezifischer Routenplaner. Der lässt sich natürlich auch online per UMTS-Datenverbindung bedienen und spuckt recht brauchbare Routen aus. Allerdings ist die Anwendung alles andere als iphone-tauglich.

Ist das ein BMBF-Förderprojekt?

Rubbl
08.03.2010, 11:56
Hallo Leute,

was gibt es denn schon für´s iphone?

Minifutzi
08.03.2010, 12:10
Sind Smartphones stabil genug für eine Montage am Lenker?

Wie sieht es mit Akkulaufzeiten aus?

Tobi82
08.03.2010, 14:45
iphones etc haben aber leider keinen gps-empfänger, sondern nur a-gps. denke das ist etwas ungenau.

interessant wird es für handys mit richtigem gps-empfänger, sowas habe ich mir grad gekauft(175 euro, Handy, 2. Akku, Tasche). funktioniert echt gut. nur was ich da mit naviki machen soll, ist mir nicht ganz klar.
mit der vorhandenen software kann ich:
-routen aufzeichnen und abfahren(mit x-wegepunkten)
-routen austauschen, planen und verwalten
-poi`s sind auch alle dabei

zur strom-frage:
akku hält locker 6 std, wenn nicht länger.

weiterhin montiere ich das handy nicht am lenker, sondern habe das hinten in der trikotasche. dann per kopfhörer(kabel läuft unter dem trikot lang) und sprachausgabe navigieren.

stebbele
08.03.2010, 17:31
iphones etc haben aber leider keinen gps-empfänger, sondern nur a-gps. denke das ist etwas ungenau.


Da bist Du Dir ganz sicher? :rolleyes:
IMHO nutzt das iPhone a-gps, um schneller die aktuelle Position zu finden, einen Empfänger hat es aber allemal:
LINK (http://forums.appleinsider.com/showthread.php?s=&threadid=88864)

Tobi82
08.03.2010, 17:47
apple.de sagt:

* UMTS/HSDPA (850, 1900, 2100 MHz)
* GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz)
* Wi-Fi (802.11b/g)
* Bluetooth 2.1 + EDR

* Assisted GPS
* Digitaler Kompass
* Wi-Fi
* Funknetz

ich sehe da kein integriertes gps.

wie gesagt, a-gps geht, solange man nicht im ballungszentrum unterwegs ist. weiterer nachteil: datenverkehr. allerdings kann ich schlecht beurteilen, wie viel da durch geht

phoo0Ogo
08.03.2010, 18:03
http://www.naviki.org/de/serviceseiten/footer/ueber-naviki/

So wie es aussieht nehmen die auch Daten von Openstreetmap, wenn man als user aber Dateien hochläd werden die nicht an Openstreetmap weitergereicht. Das finde ich etwas schade.

Speichenmike
08.03.2010, 22:33
Hallo Leute,

was gibt es denn schon für´s iphone?

Ein recht brauchbares App ist Trails. Das Programm gibt es für kleines Geld im Apfelladen und ist m.E. das zur Zeit einzige brauchbare Navigationsprogramm. Pfade/Routen können am PC geplant und importiert werden. Vor dem Hintergrund von Open Street Map Karten kann man sie dann abradeln, das eingebaute GPS zeigt sehr genau den Standort an. Ein externer GPS-Empfänger, wie ers sich über Bluetooth an andere geeignete Handys anschließen lässt ist allerdings empfindlicher, diese Lösung wird vom Iphone aber nicht unterstützt. Weiter können mit dem App Routen mit Wegpunkten etc. komfortabel aufgezeichnet und in Programme wie Google Earth exportiert werden. Mit den programmeigenen Stromsparfunktionen lassen sich bei eingeschalteter Live-Karte vielleicht 4 Stunden aufzeichnen. Das ist nicht viel, jedes Handy mit externem GPS schafft ein vielfaches.

Kjuh
08.03.2010, 22:48
http://www.naviki.org/de/serviceseiten/footer/ueber-naviki/

So wie es aussieht nehmen die auch Daten von Openstreetmap, wenn man als user aber Dateien hochläd werden die nicht an Openstreetmap weitergereicht. Das finde ich etwas schade.

Für mich ist das nicht nur schade, sondern ein Grund, meine Routen eben weiterhin in OpenStreetmap einzustellen. So haben dann alle 'was davon.

zwanzich
09.03.2010, 07:20
Hmm, ich bin da eher skeptisch und zwar aus ganz praktischen Gründen.

- das iPhone allein ist ein Exot
- kaum wetterfest
- Akkulaufzeit zu gering; in 6 Stunden Umkreis brauch ich ein Navi auf dem Rad eher selten
- eine weitere Lösung _neben_ OSM halte ich für nicht zukunftsicher; _auf_ OSM kann das anders ausseehen
- die Anforderungen an Navigation per Rad sind nicht vergleichbar mit denen der Kfz (MTB. Rennrad, Alltagsradler, Langstrecke, Kurzstrecke, Radwege, Schotterwege, etc. etc.) Die Steuerung über Tags ist schon auf OSM nicht trivial.

Grundsätzlich ist eine Navi-Sparte im Forum vielleicht ganz ok - aber eher allgemein und nicht so sehr auf Naviki gemünzt.

Beast
09.03.2010, 07:48
Grundsätzlich ist eine Navi-Sparte im Forum vielleicht ganz ok - aber eher allgemein und nicht so sehr auf Naviki gemünzt.

Ja, so dachte ich das auch.

stebbele
09.03.2010, 08:31
apple.de sagt:

* UMTS/HSDPA (850, 1900, 2100 MHz)
* GSM/EDGE (850, 900, 1800, 1900 MHz)
* Wi-Fi (802.11b/g)
* Bluetooth 2.1 + EDR

* Assisted GPS
* Digitaler Kompass
* Wi-Fi
* Funknetz

ich sehe da kein integriertes gps.

wie gesagt, a-gps geht, solange man nicht im ballungszentrum unterwegs ist. weiterer nachteil: datenverkehr. allerdings kann ich schlecht beurteilen, wie viel da durch geht

Ich wundere mich, daß meine Navigon-Navilösung trotzdem *straßengenau* auf meinem iPhone funktioniert, egal ob in oder außerhalb der Stadt. Dazu brauche ich auch keinen Netzempfang, sondern nur freie Sicht auf dem Himmel, also ......

Minifutzi
09.03.2010, 08:42
Ich wundere mich, daß meine Navigon-Navilösung trotzdem *straßengenau* auf meinem iPhone funktioniert, egal ob in oder außerhalb der Stadt. Dazu brauche ich auch keinen Netzempfang, sondern nur freie Sicht auf dem Himmel, also ......

Bei A-GPS ist immer ein GPS Empfänger beteiligt. Zusätzlich werden Funkzellen benutzt um die erste Standortbestimmung zu beschleunigen wenn das GPS länger aus war oder im ausgeschalteten Zustand sich weit bewegt hat.

stebbele
09.03.2010, 09:48
Bei A-GPS ist immer ein GPS Empfänger beteiligt. Zusätzlich werden Funkzellen benutzt um die erste Standortbestimmung zu beschleunigen wenn das GPS länger aus war oder im ausgeschalteten Zustand sich weit bewegt hat.

Das habe ich ja nicht bezweifelt - siehe früherer Post - Tobi82 ist jedoch offensichtlich der Ansicht, daß das iPhone überhaupt keinen GPS-Chip verbaut hat, deshalb meine Zweifel :)

Tobi82
09.03.2010, 10:24
wkipedia sagt zu a-gps:
-dienst, der für positionsermittlung/zusatzinfos zur umgebung entwickelt wurde
-funktioniert zum navigieren, nur nicht so genau wie gps
-funktioniert über die mobilfunknetzte
-nachteil: benötigt datentransfer, was im ausland(da gilt ja keine datenflatrate wie beim iphone zb) zu recht hohen kosten führt.

ich sehe da beim iphone KEINEN gps-chip.
ich zitiere hier nochmal:
Ist gerade kein Kontakt zu GPS-Satelliten möglich oder gar kein GPS-Empfänger eingebaut, so können auch allein die Signallaufzeiten der Mobilfunktürme zur Positionsberechnung verwendet werden.

wenn das so nicht richtig ist, gerne korrigieren.

Beast
09.03.2010, 10:34
wkipedia sagt zu a-gps:
-dienst, der für positionsermittlung/zusatzinfos zur umgebung entwickelt wurde
-funktioniert zum navigieren, nur nicht so genau wie gps
-funktioniert über die mobilfunknetzte
-nachteil: benötigt datentransfer, was im ausland(da gilt ja keine datenflatrate wie beim iphone zb) zu recht hohen kosten führt.

ich sehe da beim iphone KEINEN gps-chip.
ich zitiere hier nochmal:
Ist gerade kein Kontakt zu GPS-Satelliten möglich oder gar kein GPS-Empfänger eingebaut, so können auch allein die Signallaufzeiten der Mobilfunktürme zur Positionsberechnung verwendet werden.

wenn das so nicht richtig ist, gerne korrigieren.

http://iphone3gps.blogspot.com/2008/06/iphone-3g-features-broadcom-gps-chipset.html

So wie ich das sehe hat das iPhone einen GPS Chip an Bord der von Techniken auf Triangulationsbasis unterstützt wird.

Wäre damit eine deutliche Verbesserung des normalen GPS, welches ja in Gebäuden oder im Wald gerne mal rumzickt. Selbst mein Edge mit SiRF III macht positionsmässig im Wald wilde Sprünge.

A-GPS wäre damit funktional eine Obermenge, keine Behelfslösung. ;)

Ungeachtet dessen bin ich mit der Ortungsfähigkeit meines iPhones (3GS) auch sehr zufrieden.

Tobi82
09.03.2010, 10:38
aha, wieder etwas schlauer

Minifutzi
09.03.2010, 11:19
Das habe ich ja nicht bezweifelt - siehe früherer Post - Tobi82 ist jedoch offensichtlich der Ansicht, daß das iPhone überhaupt keinen GPS-Chip verbaut hat, deshalb meine Zweifel :)

Nein, nein, ich hatte Dich schon richtig verstanden. :)

Ich wollte Dir nicht widersprechen sondern nur die Gelegenheit nutzen um meiner Aussage mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen. :)

Beast
09.03.2010, 11:22
Wg. iPhone Halterung:

http://en.pedalbrain.com/images/blog/PedalBrain1_V2_LR_sm.jpg

Dazu hatte LukeNRG einen Thread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=185459) eröffnet.

:)