PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano WH-R561 Lagerschaden



seat shifter
05.03.2010, 15:45
Tja, da sieht man, wie die Preise für die Shimano-Billiglaufräder möglich gemacht werden. Ich habe gerade meine WH-R561 neu zentriet und dabei bemerkt, dass das Vorderradlager nicht so läuft, wie es laufen sollte. Also Fetttöpfchen und Konusschlüssel rausgeholt und das Lager auseinandergenommen. Die Lauffläches eines der beiden Konen ist die reinste Kraterlandschaft und das nach weniger als 10000 km. Da stimmt wohl etwas mit der Härte nicht. Na ja, mal sehen, ob ich den als Ersatzteil bekomme. Sollte es doch in einem Shimano Service Center geben.
Weiß evtl. jemand, ob auch Konen höherwertiger Laufräder da reinpassen? Das Lager hat 11 Kugeln.

OCLV
05.03.2010, 15:51
Musst halt mal schauen, ob diese komische Abdeckkappe mit passt. Wenn ja, dann passt auch der Konus der Ultegra Nabe 6600.

Hinten passts auf jeden Fall, vorne weiß ich grad nicht wie die Nabe da aussieht.

seat shifter
05.03.2010, 15:59
Die Abdeckkappen sind in den Nabenkörper eingeklippt. Ich werde am Montag erst mal im SSC hier in Freibur anrufen und wenn die Konen auf Lager haben, mal mit meinem da hindackeln und vergleichen.

Nordisch
05.03.2010, 18:20
Nun ja, ob es höherwertig sein muss, waage ich zu bezweifeln.
Richtige Einstellung *1 und Fettung zum Anfang, dann halten selbst die billigen Naben lange.
In meinem Fall Deore (20.000 km) und WH-R 500 (9000 km).

Das WH-R 500 Vorderrad *2 läuft sanfter als zum Anfang. Habe das Vorderrad mal einem Ksyrium (ES ?!?, rot war jedenfalls viel vorhanden an seinem LR) Fahrer in die Hand gegeben. Er war positiv beeindruckt vom Lauf der Nabe.


*1

Bei den günstigen Naben ist zu beachten, dass man relativ viel Spiel im ausgebauten Zustand lassen muss. Die relativ starken Shimano Spanner stauchen die Geschichte nämlich ziemlich stark zusammen wenn das LR eingebaut ist.

*2

Am HR ist der Freilauf an sich so ein rauer Bruder, dass man hier die Qualität der der Lagerflächen an sich nicht gut beurteilen kann.

seat shifter
05.03.2010, 18:34
Habe das Vorderrad mal einem Ksyrium (ES ?!?, rot war jedenfalls viel vorhanden an seinem LR) Fahrer in die Hand gegeben. Er war positiv beeindruckt vom Lauf der Nabe.


Na ja, wie ( oder wie lange) ein Rad in der Hand läuft, sagt nicht viel über die Lagerqualität aus. Gute Dichtungen machen sich da nicht gut. Entscheident ist, wie die Lager unter Last laufen und wie gut sie dabei vor Umwelteinflüssen geschützt sind.
Die Lager der 561 sind da in der Qualität definitiv im unteren Bereich. Gut genug um nagelneu beim Tourtest zu glänzen, aber nichts für den harten Dauerbetrieb unter einem 90kg Mann.

magicman
05.03.2010, 18:50
konuslager sollte man im neuzustand schon mal begutachten , evtl da schon nach justieren, aber wer macht das schon.......

hatte vor kurzen ein RS 20 in der hand , auch noch neuwertig .
hier läuft das lager auch schon rauh.

Nordisch
05.03.2010, 21:40
Na ja, wie ( oder wie lange) ein Rad in der Hand läuft, sagt nicht viel über die Lagerqualität aus. Gute Dichtungen machen sich da nicht gut. Entscheident ist, wie die Lager unter Last laufen und wie gut sie dabei vor Umwelteinflüssen geschützt sind.
Die Lager der 561 sind da in der Qualität definitiv im unteren Bereich. Gut genug um nagelneu beim Tourtest zu glänzen, aber nichts für den harten Dauerbetrieb unter einem 90kg Mann.

Klar ist die Quali im unteren Bereich. Aber deswegen sind müssen die Lager nicht wenig haltbar sein.
Übrigens Ultegra 6500 VR Naben sind auch nicht besser gegen Feuchtigkeit geschützt.
Am besten sind noch MTB Naben und die alten Tiagra Naben je mit den Gummiüberzieher gegen Feuchtigkeit geschützt.

Meine WH-R 500 sind Schlechtwetterlrs (u.a. dieses Winter mit der Salzpampe) und haben zudem auch schon 2000 Crosskilometer gesehen.
Nun gut 90 kg wiege ich nicht aber 80 bis 85 kg.

In deinem Fall würde ich mir weniger um die Lager Sorgen machen, sondern darum wann die hintere Felge einreißt oder Speichen reißen. (Hauptproblem von WH-R 550 - 600 aufgrund der wenigen Speichen hinten und der Radialspeichung antriebsseitig. Kollege mit gut 90 kg hat schon die 2. eingerissenen hintere Felge mit den WH-R 600.)

Sprich:

billige Lager kaufen, DICK fetten (Castrol LMX von ATU wie OCLV es mir auch damals empfohlen hat ) und richtig einstellen

Kannst ja mal das LR in die Gabel einspannen und den Schnellspanner halb offen lassen.
Dann bringst du das Rad zum drehen und schließt den Schnellspanner langsam. Wenn das Rad dabei in seinen Umdrehungen deutlich langsamer wird, ist die Nabe noch zu stramm eingestellt.

Nordisch
05.03.2010, 21:46
hatte vor kurzen ein RS 20 in der hand , auch noch neuwertig .
hier läuft das lager auch schon rauh.

Meine WH-R 500 liefen zum Anfang auch rau.

Habe die Naben NEU dick gefettet, dann die Naben recht locker eingestellt, dass nur bei sehr stramm eingestellten Spanner das Spiel weg war.
Dann nach 1000 km und 3000 km jeweils erneute Wartungen, wo ich das alte Fett komplett entfernt und neues rein gemacht habe.
Die VR Nabe läuft nun fast so sanft wie eine Ultegra Nabe.
Bei der HR lässt sich das schwer überprüfen.

Seit 6000 km habe ich die Naben nun nicht mehr angefasst, trotz widrigster Bedingungen keine Verschlechterung in Sicht.

seat shifter
13.03.2010, 11:26
So erledigt. Das Ersatzteil heißt WH-R601-F LOCK NUT UNIT (Y4CF98020) und hat 10€ gekostet.