PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kettenkompatibilität



PROrider
10.03.2010, 15:54
Hallo Forumer,
fahre eine Campagnolo Chorus/Record 10fach Schaltung nun steht mal wieder ein Kettenwechsel an. Nach stundenlangem suchen im Netz hab ich viele verschiedene Beiträge gelesen welche Ketten gut funktionieren und welche nicht leider hat mich dieses ziemlich verwirrt.
Bin letzte Saison immer eine KMC X-10SL gefahren und war nicht zufrieden, unrunder Lauf, Kettenschloss beim Antritt aufgegangen und beim den Schaltvorgängen lief Sie auch nicht so. Nun möcht ich mir eigentlich einen Ultra Narrow Record Kette anschaffen leider ist diese doch nur mit dem Spezialwerkzeug von Campagnolo zu öffnen oder? Daher ist es schlecht sie mal kurz zum putzen abzumontieren deshalb nun meine Frage, kann ich auch Shimanoketten fahren wenn ja wie lassen sich diese schalten und funktioniert das ohne Probleme?
Danke

fausto-coppi
10.03.2010, 16:01
Ich gebe es ungern zu, aber ich fahre seit Jahren Shimano DA 10-fach Ketten in meinem Campa 10-fach Antrieb. Funktioniert ohne Probleme. Beim Vernieten hab ich noch nie Schwierigkeiten gehabt, Laufruhe und Schaltverhalten ist IMHO absolut top.
KMC 10-fach hatte ich auch mal (welche genau, weiß ich leider nicht mehr), fand ich nicht gut, lief auch bei mir eher unrund.
Für mein Zweitrad hab ich letztes Jahr mal den Versuch mit einer Ultegra-Kette unternommen, die fand ich spürbar schlechter als die DA.
Ob es allerdings ratsam ist, eine Shimano-Kette zum putzen zu öffnen und wieder zu schließen, sei mal dahingestellt - immerhin braucht es auch für Shimano-Ketten einen speziellen Nietstift zum vernieten (bei einer Kette sind allerdings zwei solche Nietsifte dabei).

Maxe_Muc3
10.03.2010, 16:05
Ich gebe es ungern zu, aber ich fahre seit Jahren Shimano DA 10-fach Ketten in meinem Campa 10-fach Antrieb.

....

Ob es allerdings ratsam ist, eine Shimano-Kette zum putzen zu öffnen und wieder zu schließen, sei mal dahingestellt - immerhin braucht es auch für Shimano-Ketten einen speziellen Nietstift zum vernieten (bei einer Kette sind allerdings zwei solche Nietsifte dabei).

Mach ich auch- öffenen ist kein Problem, aber halt mit dem Nieter mühsam. Nur Vorsichtig sein: Nicht zufällig zweimal den gleichen Niet rausdrücken!

Kjeld
10.03.2010, 16:06
Seit ich Campa 10-fach fahre, hatte ich

- 7900er Dura Ace
- billige SRAM
- 7800er Dura Ace

Beide Dura Ace liefen / laufen sehr leise und angenehm. Kann man nix sagen. SRAM rasselte ein wenig lauter und schaltete ein wenig unwillig. War aber auch noch im grünen Bereich. Verschlossen habe ich alle mit 10-fach - KEttenschlössern von SRAM.

Frodo
10.03.2010, 17:46
ich fahr seit jahren auch schon dura ace mit campa 10fach. die kette gibts im angebot immer mal für um und bei 20 euro.

verschlossen habe ich die immer mit einem connex-schloss. bisher lief alles ohne probs. connexketten gehen aber auch gut.


f

chaval
10.03.2010, 18:33
Ich fahre seit Jahren DA 7801 (ca 20 Euros) auf Campa Gruppen, funktioniert sehr gut. Campa Ketten sind besser, kosten aber mehr. Da nehme ich lieber etwas öfter eine neue DA Kette.

Gruß
Chaval

Hansjörg
11.03.2010, 17:40
Ich finde die Connex 10S8 gut. Schaltet aus meiner Sicht genauso gut wie Campa Record Kette, ist aber ohne Werkzeug zu schliessen und zu öffnen. Das heisst, man braucht den teuren Campa Nieter nicht. Ich habe es zwar einmal geschafft, eine Campa Kette mit einem Standardnieter zu schliessen. Das war aber extrem mühsam.

Marco Gios
11.03.2010, 17:57
Entweder Connex, oder Campa-Kette mit Connex-Schloss - das ist die beste Variante.

PROrider
11.03.2010, 18:13
danke für die tips

und des geht auch mit einer campagnolo ultra narrow kette das connex kettenschloss weil bei der ultra narrow kette ja einige kettenglieder mitvorhanden sind nicht das die nachher zu kurz ist ?

Marco Gios
11.03.2010, 19:54
und des geht auch mit einer campagnolo ultra narrow kette das connex kettenschloss weil bei der ultra narrow kette ja einige kettenglieder mitvorhanden sind nicht das die nachher zu kurz ist ?

Ja, geht wunderbar: Campa-Kette auf die passende Länge bringen, Connex-Schloß rein (auf Montagerichtung des Schlosses achten) - fertig. Bestes Laufverhalten u. lange Lebensdauer.

PROrider
11.03.2010, 20:06
Ja, geht wunderbar: Campa-Kette auf die passende Länge bringen, Connex-Schloß rein (auf Montagerichtung des Schlosses achten) - fertig. Bestes Laufverhalten u. lange Lebensdauer.

Super danke jetzt noch ne blöde Frage aber wie ist die optimale Kettenlänge und wie bringe ich ne Kette am besten auf die richtige Länge?
Kenn mich da nicht aus was man auch merkt ^^

Marco Gios
11.03.2010, 20:12
Super danke jetzt noch ne blöde Frage aber wie ist die optimale Kettenlänge und wie bringe ich ne Kette am besten auf die richtige Länge?
Kenn mich da nicht aus was man auch merkt ^^

Wenn die alte Kette die richtige Länge hatte, dann nimm die als Referenz.
Bei den Campa-Ketten ist außerdem eine Beschreibung dabei, die ich aber etwas umständlich finde - da wird die Länge auf dem kleinsten Ritzel u. dem kleinen Blatt abgenommen und der Abstand unterer Kettentrumm - Leitrolle gemessen. Ich gehe lieber nach der Regel "Kette auf großem Blatt u. kleinstem Ritzel: Hinterradachse, Leit- u. Spannrolle stehen in einer senkrechten Linie übereinander = richtige Länge."

Kürzen kannst du die Kette mit jedem x-beliebigen Kettennieter.

Marco Gios
11.03.2010, 20:13
Super danke jetzt noch ne blöde Frage aber wie ist die optimale Kettenlänge und wie bringe ich ne Kette am besten auf die richtige Länge?
Kenn mich da nicht aus was man auch merkt ^^

Wenn die alte Kette die richtige Länge hatte, dann nimm die als Referenz.
Bei den Campa-Ketten ist außerdem eine Beschreibung dabei, die ich aber etwas umständlich finde - da wird die Länge auf dem kleinsten Ritzel u. dem kleinen Blatt abgenommen und der Abstand unterer Kettentrumm - Leitrolle gemessen. Ich gehe lieber nach der Regel "Kette auf großem Blatt u. kleinstem Ritzel: Hinterradachse, Leit- u. Spannrolle stehen in einer senkrechten Linie übereinander = richtige Länge." Wobei ich zugeben muss, dass diese Faustformel für Heldenkurbeln gilt, zumindest bei Kompakt ist die Campa-Formel wahrscheinlich besser.

Kürzen kannst du die Kette mit jedem x-beliebigen Kettennieter.

PROrider
11.03.2010, 20:16
super vielen dank habt mir echt weitergeholfen!!!

Luca6.8
11.03.2010, 22:02
ich würde abzahlen wieviele Glieder die alte kette hatte!

Lone Wolf
11.03.2010, 22:52
Ich gebe es ungern zu, aber ich fahre seit Jahren Shimano DA 10-fach Ketten in meinem Campa 10-fach Antrieb. Funktioniert ohne Probleme. Beim Vernieten hab ich noch nie Schwierigkeiten gehabt, Laufruhe und Schaltverhalten ist IMHO absolut top.
KMC 10-fach hatte ich auch mal (welche genau, weiß ich leider nicht mehr), fand ich nicht gut, lief auch bei mir eher unrund.
Für mein Zweitrad hab ich letztes Jahr mal den Versuch mit einer Ultegra-Kette unternommen, die fand ich spürbar schlechter als die DA.Ob es allerdings ratsam ist, eine Shimano-Kette zum putzen zu öffnen und wieder zu schließen, sei mal dahingestellt - immerhin braucht es auch für Shimano-Ketten einen speziellen Nietstift zum vernieten (bei einer Kette sind allerdings zwei solche Nietsifte dabei).

Die Ultegra Kette bei der 6600 und die Dura Ace Kette bei der 7800 sind absolut identisch bis auf eine Winzigkeit. Bei der DA Kette sind noch zusätzlich die Innenlaschen vernickelt. Dient nur der Optik und vielleicht noch ein kleines bisschen besserer Korrosionsschutz. Da ist nix mit : Ultegra läuft schlechter oder hält nicht so lange wie die DA.
Ich weiß allerdings nicht wie es bei den neuen 7900 und 6700 Serien aussieht.