PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Braucht man die "DI2" wirklich - und "wer" braucht sie?



Holsteiner
12.03.2010, 18:43
Ich konnte neulich mal die "DI2" fahren. Ist schon ganz geil! Hat auch wirklich so einen "will so'n"-Effekt!
Aber wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass die mechanischen Schaltungen auch super sind!
Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich das nicht wirklich brauche! Nach einer gewissen Zeit hat man sich eh daran gewöhnt - und dann ist es nichts besonderes mehr! Und dann der Preis!!!
Wie seht ihr das?
Wer von euch "braucht" das und warum? Mal abgesehen, dass sich technischer Fortschritt eh nicht aufhalten lässt...
Wer kann auf eine "E-Schaltung" verzichten - und warum?

Oliver73
12.03.2010, 18:45
Man braucht so vieles nicht und dennoch gibt es viele Leute die sich genau das was man nicht braucht trotzdem zulegen.

Warum?

Weil sie es können;)

Ich kann es nicht und will es nicht, alle anderen die wollen dürfen aber. Ich bin da neidfrei. Strampeln muss jeder noch selber:D

Scatto
12.03.2010, 18:57
Brauchen wir Carbonlaufräder?
Brauchen wir Carbonrahmen?
Brauchen tun wir garnix.

Aber es macht Spaß.

Pumare
12.03.2010, 19:04
Ich kann mich nur (geupdatet) zitieren:

Was brauchsu:

Alurahmen, Sora, WH-R 500, Alditrikot. Ist halt nicht so geil..

Oliver73
12.03.2010, 19:10
Ich kann mich nur (geupdatet) zitieren:

Was brauchsu:

Alurahmen, Sora, WH-R 500, Alditrikot. Ist halt nicht so geil..

Achwas, du brauchst vom Feeling her ein gutes Gefühl, dann passt der Rest.

Alles mental, weissu:D

Traktor
12.03.2010, 19:12
Ich kann mich nur (geupdatet) zitieren:

Was brauchsu:

Alurahmen, Sora, WH-R 500, Alditrikot. Ist halt nicht so geil..

Genauso war das bei mir auch. Billiger Alurahmen, Sora und die Kleidung von Aldi& Co bis man irgendwann ein neues Fahrrad hatte. Diesmal aber mit Ultegra und gescheiten Laufrädern und größentechnisch alles auf einen abgestimmt. Das war damals ein richtiger AHA- Effekt.

Brauchen tuts die Ultegra dich ich habe auch nicht. Aber es macht Spaß etwas hochwertiges zu haben.

Orchid
12.03.2010, 19:18
Ich nicht weil es Hersteller gibt die sowas gar nicht anbieten;)..
Spaß beiseite..super Schaltung..wers mag und das Geld hat...Kaufen

PRINCIPI-JA
12.03.2010, 19:40
moin

da kann ich mir eine e-schaltung vorstellen. vor alem die möglichkeit an mehreren positionen schalten zu können.

aber ansonsten ist es nur nice to have.

Abstrampler
12.03.2010, 19:46
Es ging hier nicht um die Di2, diese Gedanken kommen mir aber immer in den Sinn, wenn ich an die Di2 denke:


Unser Leben ist schon so von Technik durchsetzt, dass ich es vorziehe das Hobby Rennrad weitestgehend als Flucht daraus zu begreifen.

Ich sitze den ganzen Tag vorm Rechner, da will ich zwischendurch einfach auf ein gekonntes Stück Mechanik mit angenehmem surrenden Antrieb und klackenden Gangwechseln steigen und der allgegenwärtige Technikpräsenz in allen Lebenslagen entfliehen.

RR-fahren bedeutet für mich dem Stadtumfeld zu entfliehen und der Natur und den Jahreszeiten näher zu kommen.

Die zunehmende Integrationswut der Radindustrie sehe ich eher kritisch als Geldschneiderei. Wenn man beim Rahmenkauf schon den Steuersatz und die Gabel nicht mehr selber tauschen kann und die Stütze und Kurbel auch integriert sind, verkommt ein Rad zum Wegwerfprodukt mit Zwangskundenbindung mit fragwürdiger Fortschritts-Argumentation.

Mit das beste Posting zu dieser Thematik.

Ist aus diesem Thread (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=186646&highlight=welt%2Bbegreife%2Bflucht%2Bdaraus).

Hans_Beimer
12.03.2010, 19:49
Ich brauch die erst wenn sie von Campa kommt.

marathonisti
12.03.2010, 19:49
Man braucht so vieles nicht und dennoch gibt es viele Leute die sich genau das was man nicht braucht trotzdem zulegen.

Warum?

Weil sie es können;)

Ich kann es nicht und will es nicht, alle anderen die wollen dürfen aber. Ich bin da neidfrei. Strampeln muss jeder noch selber:D

Ich kann es ,will es aber nicht :D

klappradl
12.03.2010, 19:52
Wenn Sex nicht mehr glücklich macht, dann vielleicht eine DI2. :D

Zeitfahrer können die DI2 auch so ganz gut brauchen.

Oliver73
12.03.2010, 19:53
Ich kann es ,will es aber nicht :D

:respekt:

Für dich reicht der Akku sowieso nicht;)

FraenkTheTank
12.03.2010, 19:55
wirklich brauchen tut sie niemand.
aber was braucht man schon!? essen und trinken!!!!

der rest ist nice to have.
ich hab mir aber trotzdem eine di2 gekauft, weil ich die technik einfach geil finde. man kann den fortschritt eh nicht aufhalten ;)!!!!!

Gott sei dank

marathonisti
12.03.2010, 20:05
:respekt:

Für dich reicht der Akku sowieso nicht;)

Ich krieg nächste Woche was Rotes zum schalten habe es gerade vorhin bestellt :D

Pumare
12.03.2010, 20:06
Ich brauch die erst wenn sie von Campa kommt.

Wieso eine schleche Kopie kaufen?

Oliver73
12.03.2010, 20:08
Ich krieg nächste Woche was Rotes zum schalten habe es gerade vorhin bestellt :D

Schick, schick.

Für ein komplett neues Radel oder zum Umbau an dein schönes Signaturbike?

medias
12.03.2010, 20:09
Wieso eine schleche Kopie kaufen?
Aslo die waren vor Shimano im Peleton damit unterwegs, nur so, der Ordnung halber.

Oliver73
12.03.2010, 20:13
Aslo die waren vor Shimano im Peleton damit unterwegs, nur so, der Ordnung halber.

Was nur wieder mal eindrücklich beweißt was mediale Präsenz und Markstellung in den Köpfen der Leute anrichten kann.

Die, die nachher kamen werden als "Erfinder" des Radelns betrachtet (grob verallgemeinert):D

Göö
12.03.2010, 20:15
Ich brauch die erst wenn sie Standard ist.
Fahren alle Pros die??
Wünsche allen Besitzern viel Spass damit

marathonisti
12.03.2010, 20:16
Schick, schick.

Für ein komplett neues Radel oder zum Umbau an dein schönes Signaturbike?

Umbau ,eine Saison fahr ich den Bock noch ;)

Pumare
12.03.2010, 20:48
Wer der Erfinder ist interessiert mich nicht.
Was in Perfektion auf dem Markt ist ist Shimano.

Thunderbolt
12.03.2010, 20:59
Die DI2 finde ich sehr stark, den Akku müsste man irgendwie im Rahmen unterbringen.

Besonder für den Zeitfahrbock wäre das steil.
Aber so schnell werde ich keinen mehr aufbauen, ausser es fährt mir jemand rein.

Ganz entspannt lehne mich zurück.

Das lassen wir schön billiger und ausgereifter werden und dann kann man es mal mit in die Überlegungen mit einbeziehen.

Wie mit dem DVD-Player. Kann man 600 dafür zahlen oder 50.

CU
Thunder

Holsteiner
12.03.2010, 21:28
Einmal an alle!

Mit "brauchen" meinte ich natürlich nicht das "Brauchen" im Sinne von "Luft zum Atmen"! Ist doch wohl klar, oder?!
Ich meinte das "Brauchen" i.S.d. Radsports an sich!!!
ICH bin einfach der Meinung, dass die DI2 das Radfahren leichter und bequemer macht, was beim ersten "Hinsehen" auch wirklich "cool" ist, aber nicht mehr wirklich etwas mit der Grundidee zu tun hat!
Auch ein "E-Antrieb" würde das Radfahren "ein Stück weit" angenehmer machen.
Der Sinn des RR-Fahrens ist jedoch die "mechanische" Fortbewegung mit eigener "mechanischer" Muskelkraft...und DAS dann möglichst schnell und kraftvoll (das mechanische Schalten gehört dazu - nicht nur das "Treten")!
Jeder, der das anders sieht, darf sich auch gerne 'ne Mofa kaufen (bitte mit ein bisschen Humor sehen!) ;) !

Und übrigens...Campa 4 ever !!! :drinken2:

Holsteiner
12.03.2010, 21:36
wirklich brauchen tut sie niemand.
aber was braucht man schon!? essen und trinken!!!!

der rest ist nice to have.
ich hab mir aber trotzdem eine di2 gekauft, weil ich die technik einfach geil finde. man kann den fortschritt eh nicht aufhalten ;)!!!!!

Gott sei dank

:Applaus: War ja klar, dass so etwas kommt!!! ;) :D

Holsteiner
12.03.2010, 21:47
@ Abstrampler, Posting # 9:

Sehr geil! Das Argument gefällt mir und zieht auch wirklich zu diesem Thema!!! DANKE dafür!

Holsteiner
12.03.2010, 21:51
Wer der Erfinder ist interessiert mich nicht.
Was in Perfektion auf dem Markt ist ist Shimano.

Du meinst "Campa"! Ich verzeihe dir diesen "Schreibfehler" ein letztes Mal :D (womit wir wieder beim alten Thema sind - ich grüße alle RR-Fahrer aller Marken!!!)

Clouseau
12.03.2010, 21:51
Brauchen wir Carbonlaufräder?
Brauchen wir Carbonrahmen?
Brauchen tun wir garnix.

Aber es macht Spaß.

Brauchen wir Fahrräder?...







(...verschenkt euren Besitz, rennt nackig durch die Gegend und singt Harre Harre Harre).

Holsteiner
12.03.2010, 21:55
Brauchen wir Fahrräder?...







(...verschenkt euren Besitz, rennt nackig durch die Gegend und singt Harre Harre Harre).

JA!!!!!!!!!!! (bezüglich der Fahrrad-Frage!) Was für eine Frage!!!:mad: :D

Holsteiner
12.03.2010, 22:03
[QUOTE = alf_binda; 3033914] Ich kann mich nur (geupdatet) zitieren:

War brauchsu:

Alurahmen, Sora, WH-R 500, Alditrikot. Ist halt nicht so geil .. [/ QUOTE]

Antwort:

Hollandrad ohne Gangschaltung...oder besser...zwei gesunde Beine!

hansi mueller
12.03.2010, 22:54
Ich konnte neulich mal die "DI2" fahren. Ist schon ganz geil! Hat auch wirklich so einen "will so'n"-Effekt!
Aber wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass die mechanischen Schaltungen auch super sind!
Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich das nicht wirklich brauche! Nach einer gewissen Zeit hat man sich eh daran gewöhnt - und dann ist es nichts besonderes mehr! Und dann der Preis!!!
Wie seht ihr das?
Wer von euch "braucht" das und warum? Mal abgesehen, dass sich technischer Fortschritt eh nicht aufhalten lässt...
Wer kann auf eine "E-Schaltung" verzichten - und warum?

bin letzten sommer mit einem alten MTB und vergammelten XT daumenschalthebel (die ersten) von barcelona nach tirana gefahren, 2400km, mit 7fach, ging wunderbar.

das einzige was man "brauch" ist gesundheit, glueck, eine schoene familie, das kann man sich nicht kaufen.

Holsteiner
12.03.2010, 23:02
[QUOTE = Hansi Müller; 3034359] bin letzten Sommer mit einem alten MTB von barcelona nach Tirana gefahren, 2400km, mit 7fach, ging wunderbar.

das einzige was Mann "brauch" ist gesundheit, glueck, eine schoene familie, das kann man sich nicht kaufen. [/ QUOTE]

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht! Aber...was hat das jetzt mit der DI2 im RR-Sport zu tun???? (Auch ich bin ein Familienmensch, der ALLES für seine Familie aufgeben würde!).
Also, komm zurück zum Thema ;) !

Oliver73
12.03.2010, 23:02
http://de.wikipedia.org/wiki/Draisine_%28Laufmaschine%29

Alles was danach kam war doch Feintuning:)

hansi mueller
12.03.2010, 23:03
[QUOTE = Hansi Müller; 3034359] bin letzten Sommer mit einem alten MTB von barcelona nach Tirana gefahren, 2400km, mit 7fach, ging wunderbar.

das einzige was Mann "brauch" ist gesundheit, glueck, eine schoene familie, das kann man sich nicht kaufen. [/ QUOTE]

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht! Aber...was hat das jetzt mit der DI2 im RR-Sport zu tun???? (Auch ich bin ein Familienmensch, der ALLES für seine Familie aufgeben würde!).
Also, komm zurück zum Thema ;) !

muss ich das schreiben was Dir passt, oder darf ich zum thema das schreiben was ich davon halte....?

Holsteiner
12.03.2010, 23:30
muss ich das schreiben was Dir passt, oder darf ich zum thema das schreiben was ich davon halte....?

...zum Thema...genau! Du hast es doch noch erfasst! :Applaus:

hansi mueller
12.03.2010, 23:36
...zum Thema...genau! Du hast es doch noch erfasst! :Applaus:

lies einfach nochmal, reflektiere etwas, dann verstehst du vielleicht.

Holsteiner
12.03.2010, 23:38
lies einfach nochmal, reflektiere etwas, dann verstehst du vielleicht.

...ich reflektiere! ;)

da-marsi
13.03.2010, 07:09
Ich "brauch" auch nicht unbedingt eine DI2, dennoch werde ich mir eine kaufen.

Wieso? Weil ich einfach Spaß an neuer Technik habe, das Plus an Komfort, welches die neue Schaltung bietet, genieße und die Forschung von neuer Technik unterstützen möchte.

Daher stimm ich mit meinem Geldbeutel für die DI2 ab und refinanziere auch etwas die Forschungskosten. Dadurch wird auf Dauer der Preis günstiger und auch andere können sie sich leisten. Somit haben alle was davon, Hersteller, ich und andere... also eine klare win-win-win-Situation =o)

klappradl
13.03.2010, 07:15
Wieso? Weil ich einfach Spaß an neuer Technik habe, das Plus an Komfort, welches die neue Schaltung bietet, genieße und die Forschung von neuer Technik unterstützen möchte.


Nenne es bitte Entwicklung. Der Forschungsaufwand dürfte sich auf 0 beziffern.

BMC-Fan
13.03.2010, 07:28
Ich brauche am Rennrad eine elektronische NICHT! Fahrradfahren hatt für mich, was mit Handwerk zu tun! Bin alt und altmodisch!:opa: Seit 30ig Jahren fahr ich Rennrad.:rasta:

Wen ich heute 20ig wäre, würde ich auch noch das "neuste wollen"! Die haben noch 50ig Jahre Radsport vor sich.:quaeldich

Minifutzi
13.03.2010, 08:03
Ich warte sehnsüchtig darauf, dass sie den "Ultrageile Ober-Top-Gruppe" Status welches wohl die Akzeptanz fördern soll ablegen und zum "realen Preis" angeboten werden.

Obwohl ich den Akku nervig finde verspreche ich mir mehr Wartungsfreiheit gegenüber meiner mechanischen Ultegra. Schleifende Ketten und Kettenabwurf könnten mit der elektrischen Regelung für immer Vergangenheit sein.

Wonko
13.03.2010, 10:01
bin letzten sommer mit einem alten MTB und vergammelten XT daumenschalthebel (die ersten) von barcelona nach tirana gefahren, 2400km, mit 7fach, ging wunderbar.

Es gibt vieles, was mit Technik von gestern auch "geht", aber mit modernen Mitteln halt deutlich besser geht. Ich habe eine Regen-Trainingsschlampe [1] mit 6fach-Rahmenschaltern und auch ansonsten auf dem technischen Stand aus jener Zeit. Das "geht" natürlich auch, aber trotzdem nervt es mich nach kurzer Zeit, dass die Bremsen schlecht wirken, dass ich für jeden Schaltvorgang eine Hand vom Lenker nehmen muss und bei manchen Schaltvorgängen sogar erst die eine, dann die andere. Die fehlende Übersetzungsbandbreite und die größeren Übersetzungssprünge sind auch gewiss kein Vorteil. Nein, ich falle deswegen nicht gleich tot vom Rad, aber ich würde auch nicht auf die Idee kommen, ständig so eine Möhre fahren zu wollen, nur "weil es ja auch geht".

Seit zwanzig Jahren kenne (und führe) ich Diskussionen zu dem Thema und es war schon immer so, dass für einige der zum jeweiligen Zeitpunkt gerade aktuelle Entwicklungsstand als ultimativ und daher jede weitere Entwicklung als überflüssig angesehen wurde. Bei jedem zusätzlichen Ritzel das im Lauf der Zeit hinzu kam, hieß es "wer braucht schon y Gänge, x-fach ist doch völlig ausreichend." Das wiederholt sich immer und immer wieder.

NP:
Nothing ever happens, nothing happens at all
The needle returns to the start of the song
And we all sing along like before
:piano:





[1] der Rahmen hat halt Ösen für anständige Schutzbleche

OCCP-Oliver
13.03.2010, 12:01
@ Wonko

In der aktuellen TOUR ist ein Leserbrief der genau das wiedergibt was du beschreibst:D
Ich musste echt laut lachen als ich den las:D

Bloß kein Fortschritt. Alles Teufelszeuch:Angel::D

victim of fate
13.03.2010, 12:28
Ich brauche am Rennrad eine elektronische NICHT! Fahrradfahren hatt für mich, was mit Handwerk zu tun! Bin alt und altmodisch!:opa: Seit 30ig Jahren fahr ich Rennrad.:rasta:

Wen ich heute 20ig wäre, würde ich auch noch das "neuste wollen"! Die haben noch 50ig Jahre Radsport vor sich.:quaeldich

Also ich bin in etwa so alt (nur minimal älter) aber ich will auch keine E-Schaltung.
Ich will mich aufs Rad setzten können mit vll. 2 Ersatzschaltzügen im Gepäck und mich auf eine mehrwöchige Radreise begeben können, ohne mir einen Kopf machen zu müssen, wo ich die nächste Steckdose finde.

Elektronik hat für mich am Rad an einem funktionsrelevanten Teil nichts verloren.

Minifutzi
13.03.2010, 12:53
Also ich bin in etwa so alt (nur minimal älter) aber ich will auch keine E-Schaltung.
Ich will mich aufs Rad setzten können mit vll. 2 Ersatzschaltzügen im Gepäck und mich auf eine mehrwöchige Radreise begeben können, ohne mir einen Kopf machen zu müssen, wo ich die nächste Steckdose finde.

Elektronik hat für mich am Rad an einem funktionsrelevanten Teil nichts verloren.

Wobei so ein Szenario beim Renner selten sein dürfte. Wo eine geteerte Asphaltstraße ist dürfte eine Steckdose nicht allzu weit sein.

Wenn es eine Abenteuerreise durch die Pampa sein soll wählt man natürlich geeignetes Material.

victim of fate
13.03.2010, 14:01
Selbst wenn wir mal von der Ladeproblematik absehen, bei einer längeren Rundreise mit dem Rad stelle ich es mir unglich schwieriger vor eine beschädigtes Kabel zu wechseln als schnell einen neuen Schaltzug ein zu fädeln.

Mag sein, dass gerade im Crossrennen so einen E-Schaltung ne nützliche Sache ist, am Straßenrenner mag ich sie nicht haben.
Und ich möchte dabei ausdrücklich erwähnen, dass ich nix gegen Fortschritt in der Rennradtechnik habe, solange dabei beachtet bleibt, dass die Technik einfach bleibt und vorallem nicht elektronisch.

Abenteuerreisen durch die Pampa sind da nochmal was anderes, da würde ich z.B. heute noch auf 4-Kant-Kurbel setzten, allein schon, weil so ziemlich jeder Radladen auf der Welt ein 4 Kant Innenlager da haben dürfte.
Auch wären dann V-Brakes hydraulischen Scheibenbremsen vor zu ziehen usw.

CCFahrer
13.03.2010, 14:16
Um zum Thema zurückzukommen...

Ich bräuchte sie, will sie mir aber noch nicht leisten.

Noch nicht zumindest hab ja schließlich bisl geduld zu warten bis sie Preislich attraktiv wird.

Das Teil ist einfach nur gut und funktioniert und ist die zukunft der Radtechnik.

speichenquäler
13.03.2010, 16:12
Abenteuerreisen durch die Pampa sind da nochmal was anderes, da würde ich z.B. heute noch auf 4-Kant-Kurbel setzten, allein schon, weil so ziemlich jeder Radladen auf der Welt ein 4 Kant Innenlager da haben dürfte.


Wie oft bist du schon mal mit defektem Tretlager irgendwo stehen geblieben???


Ich würde unter folgenden Vorraussetzungen umstellen:

1. Der Akku MUSS kleiner leichter und integriert werden. ich fahre keinen Brotkasten mit mir rum.

2. Der Preis muss auf 110% der mechanischen sinken.

3. Shimano baut endlich mal diese Frisbeescheibenkurbel um und wird ästhetischer.

4. Das Gewicht sinkt soweit wie nur möglich in Richtung Mechanik.

Dann und nur dann, bin ich heute bereit darüber nachzudenken.

In 5 Jahren wird es eine elektronische Ultegra geben. Eine elektronische Record und alle werden es feiern und die Vergangenheit der Mechanik verfluchen.

gruß

Alpenbiker
13.03.2010, 16:22
In Teilen erinnert mich die Diskussion hier daran, wie vor ein paar Jahren im Leica-Forum darüber debattiert wurde, ob man die digitale Photografie braucht... :eek:

Ich habe meiner Frau übrigens die Di2 montiert, weil bei sehr kleinen Händen Schaltkräfte durchaus relevant sind.

dolomit
13.03.2010, 16:27
Ich konnte neulich mal die "DI2" fahren. Ist schon ganz geil! Hat auch wirklich so einen "will so'n"-Effekt!
Aber wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass die mechanischen Schaltungen auch super sind!
Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass ich das nicht wirklich brauche! Nach einer gewissen Zeit hat man sich eh daran gewöhnt - und dann ist es nichts besonderes mehr! Und dann der Preis!!!
Wie seht ihr das?
Wer von euch "braucht" das und warum? Mal abgesehen, dass sich technischer Fortschritt eh nicht aufhalten lässt...
Wer kann auf eine "E-Schaltung" verzichten - und warum?

Ja wir brauchen Sie unbedingt ……:D
Leider ist Sie Shimano…..:heulend:

speichenquäler
13.03.2010, 16:33
Leider ist Sie Shimano…..:heulend:

Jap. Das läßt mich auch traurig sein! :heulend:

gruß

settembrini
13.03.2010, 17:38
Wie oft bist du schon mal mit defektem Tretlager irgendwo stehen geblieben???


du bist offensichtlich noch nicht viele der "modernen" tretlager gefahren.

ich bin, eben, vor zwei stunden, mit einem FSA-Mega Exo-Tretlager liegengeblieben. (ja, liegengeblieben!!)

und hatte zwei jahre lang ständig das knacken, das dieser müll produziert, in den ohren.

isis ist ein noch schlimmerer schrott.

fulcrum/campa wird gerade erprobt.

oktalink war das beste mit bekannte tretlager, das jemals gebaut wurde-habe eines seit 8 jahren in gebrauch-läuft wie neu.

dolomit
13.03.2010, 17:53
du bist offensichtlich noch nicht viele der "modernen" tretlager gefahren.

ich bin, eben, vor zwei stunden, mit einem FSA-Mega Exo-Tretlager liegengeblieben. (ja, liegengeblieben!!)

und hatte zwei jahre lang ständig das knacken, das dieser müll produziert, in den ohren.

isis ist ein noch schlimmerer schrott.

fulcrum/campa wird gerade erprobt.


:respekt:

oktalink war das beste mit bekannte tretlager, das jemals gebaut wurde-habe eines seit 8 jahren in gebrauch-läuft wie neu.

Seit 2001 ist BB30 :D

Oliver73
13.03.2010, 17:57
Das beste Tretlager ist jenes welches funktioniert.:Angel:



Ich find lustig das die Art der verbauten Technik immer dann wichtig ist wenn sie kaputtgeht. Wenn alles funktioniert fragt niemand nach dem Material:D

rabofrank
13.03.2010, 18:56
Das beste Tretlager ist jenes welches funktioniert.:Angel:



Ich find lustig das die Art der verbauten Technik immer dann wichtig ist wenn sie kaputtgeht. Wenn alles funktioniert fragt niemand nach dem Material:D

So iss es.

Cyclomaster
13.03.2010, 23:03
Aslo die waren vor Shimano im Peleton damit unterwegs, nur so, der Ordnung halber.

Einigen wir uns darauf das Shimano die erste funktionsfähige ins Peleton gebracht hat :D

Kind der Sonne
13.03.2010, 23:25
Hallo

es gäbe da 2 Möglichkeiten:

1) Ohropax

2) mit einem Mechaniker kontakt aufnehmen und das Problem schildern. Meine 2 Mechaniker die können in meinen Augen zaubern. Bisher haben sie jeder Problem gelöst. Oft ganz einfach.

Das ein Mensch 2 Jahre mit einem knackenden Tretlager fährt und sich wundert, dass dieses Tretlager nach diesem, für mein Gefühl recht langen Zeitraum, kaputtgeht habe ich noch nie gehört. Die Menschen erstaunen mich immer wieder.





ich bin, eben, vor zwei stunden, mit einem FSA-Mega Exo-Tretlager liegengeblieben. (ja, liegengeblieben!!)

und hatte zwei jahre lang ständig das knacken, das dieser müll produziert, in den ohren.



Um zurück zum Thema zukommen.

Ich finde die Di2 genial. Und das als eingefleischter Campagnolo Freak! Ich habe sie am meinem Winterrad montiert und bin absolut begeistert von der Funktion und Wartungsfreundlichkeit. Ich lebe in einer sehr technisierten Welt und sehe keinen Grund dafür auf einen ultra präzisen und schneller Gangwechsel zu verzichten. Da macht das Radfahren gleich noch mehr Spass und ich kann mich leichter überwinden bei diesem kalten und verschneiten Winter fahren zu gehen. Und der Akku hält auch sehr lange. Genauso finde ich meine Garmin Edge 705 einfach genial.

Ich besitze Räder ab 1960 (Bianchi) und habe auch sehr grosse Freunde an der Mechanik und geniesse es diese Räder zu fahren und zu pflegen. Aber ein Rad von 2010 fährt definitiv am besten. Und wenn man möglichst wenig Technik sich wünscht gibt es ja auch Bahnräder!

Gute Nacht

Sigi Sommer
13.03.2010, 23:27
Wer Di2 will, der kauft sie, wer nicht ... dass sie offenbar gut funzt, aber nicht ganz günsitg ist, hat wohl jeder mitbekommen :rolleyes:

Wer braucht 11 Ritzel, Klickpedale, Carbonlenker, Canyon, mundgeblasene Stahlrahmen, orthopädische Hosenpolster oder gar diesen Bier&Chips Fred?

Sigi

victim of fate
13.03.2010, 23:34
Nicht so oft, aber sowas kommt vor und da ich hier ja noch den Sonderfall einer Reise durch die Pampa erwähnt habe würde 4-Kant aufgrund der Ersatzteilversorgung durchaus seine Berechtigung finden.

Aber das ist OT, also diskutiert mal weiter...


Wie oft bist du schon mal mit defektem Tretlager irgendwo stehen geblieben???


Ich würde unter folgenden Vorraussetzungen umstellen:

1. Der Akku MUSS kleiner leichter und integriert werden. ich fahre keinen Brotkasten mit mir rum.

2. Der Preis muss auf 110% der mechanischen sinken.

3. Shimano baut endlich mal diese Frisbeescheibenkurbel um und wird ästhetischer.

4. Das Gewicht sinkt soweit wie nur möglich in Richtung Mechanik.

Dann und nur dann, bin ich heute bereit darüber nachzudenken.

In 5 Jahren wird es eine elektronische Ultegra geben. Eine elektronische Record und alle werden es feiern und die Vergangenheit der Mechanik verfluchen.

gruß

phoo0Ogo
14.03.2010, 00:40
Eigentlich bracuht man garnichts. Nicht mal ein Fahrrad. Es ist die Frage wieviel geboten wird zu welchen Preis.

UWEZ
14.03.2010, 01:26
Diese Art Freds werden doch immer von leicht deprimierten Campa-Anhängern gestartet, die diese neue Technologie direkt oder indirekt schlechtreden, weil sie nicht von Campa ist. Gleichzeitig hoffen dieselben Leute, daß schnellstmöglich Campa etwas ebenbürtiges herausbringt und dann wäre die Welt wieder in Ordnung. Niedlich mitanzusehen jedenfalls. :)

dolomit
14.03.2010, 10:39
deprimierten Campa-Anhängern gestartet

Vergiß Sram Anhänger nicht!!!

Kevin
14.03.2010, 12:01
Wer Di2 will, der kauft sie, wer nicht ... dass sie offenbar gut funzt, aber nicht ganz günsitg ist, hat wohl jeder mitbekommen :rolleyes:

Wer braucht 11 Ritzel, Klickpedale, Carbonlenker, Canyon, mundgeblasene Stahlrahmen, orthopädische Hosenpolster oder gar diesen Bier&Chips Fred?

Sigi

Na komm schon. Klickies sind ja wohl der Hamma.

Kind der Sonne
14.03.2010, 12:23
Hallo

bei den Klickpedalen zeigt sich dann wer wirklich Minimalist ist und wer nicht. Ich möchte gerne wissen was für Diskussionen geführt wurden als die Kettenschaltung eingeführt wurde. Da gab es sicher auch die Fraktion " Ein Mann und ein Gang". Und die ganz taffen Jungs sind in New York und Zürich unterwegs. Radkurriere auf ihren Bahnrädern.

Und noch ein Bild von meinem, für mich, sehr gelungenen Winterrad. Die Verlegung der Kabel ist wirklich sehr gut gemacht worden.

Also ich habe es gerne bequem und werde jetzt mit meiner Di2 um den Zuger See fahren und mich an der frischen, eiskalten Luft erfreuen.

Schönen Sonntag noch!

Na komm schon. Klickies sind ja wohl der Hamma.

robby_wood
14.03.2010, 12:35
Gut die Frage sollte ja zum diskutieren anregen, dass ist gelungen ...

Trotzdem ist die Frage scheinheilig, da fast alles hier diskutierte unter diese Kategorie fällt.

Kann mir vorstellen, dass das schon ein super Gefühl ist, mit so einer Schaltung durch die Gegend zu radeln. Und wer immer nach dem "Besten" strrebt, muß akzeptieren, dass das momentan die DI2 ist.

Zudem gibt es sicher ein Haufen sinnloserer Sachen ohne Funktion ...

Wambolo
14.03.2010, 12:47
Ich finde die Di2 ziemlich geil. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie einem im Rennen zum Sieg verhilft geht natürlich gegeb 0.

Wenn ich aber ein unbegrenztes Budget hätte, dann wäre die Schaltung meine - und nicht nur an einem Rad.

Vorher gibts aber viele andere schöne Parts, die sich der geneigte Käufer anschauen könnte.

SRM, Laufräder usw.

Unser Hobby läd ja gerne zur Unvernunft ein. Insofern würde ich die Frage ob man die Di2 braucht ganz klar mit nein beantworten. Aber haben wollen? - ja klar.

de_muur
14.03.2010, 14:05
Und der Akku hält auch sehr lange. Genauso finde ich meine Garmin Edge 705 einfach genial.

Also dass einem der 705er Nutzer die Akkuladezyklen sehr lang vorkommen, ueberzeugt mich nun nicht gerade.

Wer es gewoehnt ist, sein Fahrrad nach jeder Ausfahrt erstmal irgendwo anzustoepseln, der mag sich natuerlich auch fuer die DI2 begeistern.

Mir allein fehlt z.Z. noch der Mehrwert gegenueber einer mechanischen Schaltung. Die funktionieren so gut, dass ich keinen Bedarf sehe fuer ein noch besseres Schalten. (Ausserdem wird doch sowieso kaum geschalltet, die Kette liegt natuerlich immer ganz rechts :-)
Dagegen ist die DI2 teurer, schwerer und wird einem sicherlich von Zeit zu Zeit mit Probelemn konfrontieren, die man bisher so nicht kannte.

Was bin ich froh, dass Campa (bislang) nicht mit einer elektronischen Schaltung auf den Markt gekommen ist.

Die eigentliche Frage fuer mich ist nicht, ob man die DI2 braucht, sondern ob sich davon ausgehend jetzt die elektronischen Schaltungen beim Rennrad durchsetzen werden. Denn wenn wir uns recht entsinnen, war weder Campa noch Schimano damit als erster auf dem Markt oder im Peloton. Und gelobt wurden die bisherigen elektronischen Schaltungen auch immer, sie sind trotzdem recht bald wieder vom Markt verschwunden.

Gruss
Torsten

Wambolo
14.03.2010, 15:15
Was bin ich froh, dass Campa (bislang) nicht mit einer elektronischen Schaltung auf den Markt gekommen ist.


Warum?

de_muur
14.03.2010, 15:25
Warum?

Solange es nur von Shimano eine elektrische Schaltung gibt, bin ich erstens weniger in Versuchung, sie unbedingt haben zu muessen. (Der Will-Haben-Reiz ist bei mir bzgl Campa deutlich staerker ausgepraegt.) Und zweitens ist so meine Hoffnung groesser, dass das nur eine kurzzeitige Mode ist, die man am Besten einfach aussitzt.

Gruss
Torsten

victim of fate
14.03.2010, 18:08
Diese Art Freds werden doch immer von leicht deprimierten Campa-Anhängern gestartet, die diese neue Technologie direkt oder indirekt schlechtreden, weil sie nicht von Campa ist. Gleichzeitig hoffen dieselben Leute, daß schnellstmöglich Campa etwas ebenbürtiges herausbringt und dann wäre die Welt wieder in Ordnung. Niedlich mitanzusehen jedenfalls. :)

Ich hoffe auch, dass es nie eine von Campa geben wird!
Befürchte aber fast, dass sie, statt einen Gegenpol zu den technikvernarrten Japanern zu bilden spätestens 2012 auch mit so einem Firrlefanz ankommen.

Chev Chelios
14.03.2010, 18:13
Ich hoffe auch, dass es nie eine von Campa geben wird!
Befürchte aber fast, dass sie, statt einen Gegenpol zu den technikvernarrten Japanern zu bilden spätestens 2012 auch mit so einem Firrlefanz ankommen.

Genau. Fortschritt durch Stillstand :D.


:hidesbehi

victim of fate
14.03.2010, 18:29
Eine gewisse paralelle Entwicklung könnte ich mir noch vorstellen, da wie schon erwähnt im Crossbereich die E-Schaltung schon sinnvoll ist (und auch im MTB-Bereich). Aber grundsätzlich habe ich was gegen Elektronik am Fahrrad. Begründung: siehe oben.

Chev Chelios
14.03.2010, 18:33
Eine gewisse paralelle Entwicklung könnte ich mir noch vorstellen, da wie schon erwähnt im Crossbereich die E-Schaltung schon sinnvoll ist (und auch im MTB-Bereich). Aber grundsätzlich habe ich was gegen Elektronik am Fahrrad. Begründung: siehe oben.

Ich weiß schon wie du das meinst ;).

Le Roi
14.03.2010, 19:13
Das beste Tretlager ist jenes welches funktioniert.:Angel:



Ich find lustig das die Art der verbauten Technik immer dann wichtig ist wenn sie kaputtgeht. Wenn alles funktioniert fragt niemand nach dem Material:D

Ist ja jetzt auch nicht ganz unlogisch.... :rolleyes:

Oliver73
14.03.2010, 19:15
Ist ja jetzt auch nicht ganz unlogisch.... :rolleyes:

Na klar, über funktionierendes Material jammern, wer macht das schon:rolleyes::D

Ok, selbst wenns funktioniert könnte man ja noch über Verarbeitung, Gewicht und Preis sowie natürlich die Marke selbst diskutieren.:Angel: