PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradbau - was ist da möglich...?



Hans86
12.03.2010, 21:26
also,

meine freundin, ca. 1,70m groß und 55kg schwer ist auf der suche nach einem laufradsatz aus alu im preisbereich von 300-400,- euro.

ihre vorgaben:

- gewicht unter 1600g
- möglichst wenig speichen
- shimano freilauf
- alles schwarz (lediglich rote naben wären cool, muss aber nicht...)
- alltagstauglich (dazu sei erwähnt, dass meine holde eine "schönwetterfahrerin" ist und kein wintertraining macht)


meine idee/frage:

- möglichst hohe und stabile felgen ~30mm so stabil und leicht wie geht
- 20/24 speichen (am liebsten messerspeichen, wahrscheinlich gibts keine alternativen zur cx-ray)
- innenliegende nippel (!?)
- naben von novatec
- vorne radial
- hinten 2x gekreuzt

was denkt ihr?

der LRS muss sich in summe der eigenschaften mit einem Mavic Ksyrium Elite messen... die latte liegt also hoch.

xrated
12.03.2010, 22:06
http://cgi.ebay.it/MOZZI-STRADA-IN-CARBONIO-24-20-F-x-CAMPAGNOLO-OFFERTA_W0QQitemZ120525402466QQcmdZViewItemQQptZRi cambi_per_biciclette?hash=item1c0fdfb162

Deda-Fan
12.03.2010, 22:14
Also bei dem geringen Körpergewicht und der Tatsache, dass es ein Schönwetter-LRS sein soll, kannst du ja fast alles nehmen.

Einziger Punkt ist wohl das Gewicht von 1600gr.

Soll es denn ein Systemlaufradsatz sein oder ein klassischer LRS?

prince67
12.03.2010, 22:15
Einziger Punkt ist wohl das Gewicht von 1600gr.
Oder der Preis!

Titan
12.03.2010, 22:16
>der LRS muss sich in summe der eigenschaften mit einem Mavic Ksyrium Elite messen... die latte liegt also hoch.
Ich bin persoehnlich nicht so begeistert von Mavic Ksyrium Elite LRS.....

Deda-Fan
12.03.2010, 22:28
Also der Preis ist nicht so problematisch glaube ich. Wenn man im Internet etwas länger sucht, dann findet man schon ganz gute LRS unter bzw. für 400€...

Hans86
12.03.2010, 22:31
Also bei dem geringen Körpergewicht und der Tatsache, dass es ein Schönwetter-LRS sein soll, kannst du ja fast alles nehmen.

Einziger Punkt ist wohl das Gewicht von 1600gr.

Soll es denn ein Systemlaufradsatz sein oder ein klassischer LRS?

also ich frage hier eigentlich direkt nach einem individuell aufgebautem laufradsatz...


>der LRS muss sich in summe der eigenschaften mit einem Mavic Ksyrium Elite messen... die latte liegt also hoch.
Ich bin persoehnlich nicht so begeistert von Mavic Ksyrium Elite LRS.....

sorry, aber das möchte ich jetzt hier wirklich nicht diskutieren...


Die Profilhöhe spielt nicht erste rolle!
30mm habe ich nur vorgegeben, weil ich dachte, es würde stabiler sein und so weniger speichen ermöglichen.

was ich gerade überlege:
- gibt es eine alternative zu den 30mm hohen kinlin felgen? (lochzahl!?!)
- welche naben? (nicht zu teuer, aber nicht schrottig)
- geht das mit innenliegenden nippeln?

Bursar
12.03.2010, 22:31
Wenn du dir den Shimano wh-r500 Laufradsatz mit den aktuellen(!) American Classic Naben neu aufbaust, kommst du auf unter 1600g und bei Verzicht auf CX-Ray auch auf unter 400€.
Vielleicht bekommst den wh-r500 Satz auch günstig bei ebay, dann reichts vielleicht auch für CX Ray.
Wh-r500 deswegen, weil mir brauchbarere und leichtere Felgen für wenig Speichen nicht einfallen.
Vielleicht noch Alexrims R475 aber die habe ich selbst noch nicht probiert.

Hifly
12.03.2010, 22:34
Mein Händler hat mir letztens eine 375g leichte Alu Drahtreifenfelge vor die Nase gehalten die einen wirklich guten Eindruck machte und z.B. deutlich dickere Bremsflanken als die AMC Felgen aufwies, damit kannst du dir mit CX Ray und Novatec Superlight einen Laufradsatz mit ca. 1350g aufbauen, in deinem Preisbereich, das würde ich mit dem Geld machen!

Die Schlauchreifenfelge hat 310g, steht aber nicht zur Wahl oder?

Deda-Fan
12.03.2010, 22:36
Sehe auch das Problem darin, dass es so wenig Felgen gibt mit wenigen Spreichen.

Deshalb fallen mir auch nur System-LRS ein, die in Frage kämen.

Gibt die DTSwiss 240S mit vorne und hinten 28 Speichen und DT RR 1.1

Aber die meisten Kriterien werden dabei nicht erfüllt, aber sind gute Naben...

Deda-Fan
12.03.2010, 22:38
Reynolds Solitude

kämen noch in Frage, aber ohne Messerspeichen und ist auch ein System-LRS

Hans86
12.03.2010, 22:47
Mein Händler hat mir letztens eine 375g leichte Alu Drahtreifenfelge vor die Nase gehalten die einen wirklich guten Eindruck machte und z.B. deutlich dickere Bremsflanken als die AMC Felgen aufwies, damit kannst du dir mit CX Ray und Novatec Superlight einen Laufradsatz mit ca. 1350g aufbauen, in deinem Preisbereich, das würde ich mit dem Geld machen!

Die Schlauchreifenfelge hat 310g, steht aber nicht zur Wahl oder?


Schlauchreifen sind raus!
um was für felgen handelt es sich da? gibt es die auch zu kaufen mit solch geringen lochzahlen?


Reynolds Solitude

kämen noch in Frage, aber ohne Messerspeichen und ist auch ein System-LRS

das sind auch bloß eingespeichte kinlin felgen... finde ich irgendwie nicht besonnders preiswert...
geht aber in form und farbe schonmal in die richtige richtung!

Hans86
12.03.2010, 22:57
Vielleicht noch Alexrims R475 aber die habe ich selbst noch nicht probiert.

die finde ich im moment am interessantesten!

laut hersteller homepage gibt es die auch in 20, 24 und 28 Loch.
könnte ich mir z.b. mit roten nippeln und schwarzen cx-ray gut vorstellen.

gibt es denn erfahrungen mit diesen felgen? braucht man unterlegscheiben? wird das steif genug? wär das ne gute idee?

Bursar
12.03.2010, 22:59
Hier nur in 24 und 28 Loch erhältlich.

Hans86
12.03.2010, 23:00
Hier nur in 24 und 28 Loch erhältlich.


Titan
12.03.2010, 23:23
Na ja, es geht hierum:

die latte liegt also hoch.

So schwierig ist es nicht um mit 400 Euro einen vergleichbaren/besseren LRS zu bauen.

BrechStange
13.03.2010, 10:12
Mein Händler hat mir letztens eine 375g leichte Alu Drahtreifenfelge vor die Nase gehalten die einen wirklich guten Eindruck machte und z.B. deutlich dickere Bremsflanken als die AMC Felgen aufwies, damit kannst du dir mit CX Ray und Novatec Superlight einen Laufradsatz mit ca. 1350g aufbauen, in deinem Preisbereich, das würde ich mit dem Geld machen!

Die Schlauchreifenfelge hat 310g, steht aber nicht zur Wahl oder?

Name, Bezugsquelle Preis :fluiten:

Hochpass
13.03.2010, 10:49
http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=39_187_881&products_id=7973&osCsid=360c75e05e427af632bb7d231ecdae96

Novatec Naben und CX-Ray.
Sollte sogar noch Geld bei über sein.

OCLV
13.03.2010, 14:55
Bei den gegebenen Parametern reicht auch die flache Kin Lin / Veltec Volare Felge, 24 Loch jeweils. Für eine Schönwetterfahrerin sind 30mm vielleicht schon zu viel. Je nachdem wo du wohnst, könnte ihr das rupfen am Lenker misfallen. Mit den flachen Felgen und Novatec Naben landet man bei ca. 1340 Gramm und ca. 260 € für Material.

Ob man nun die Novatec Naben radial eingespeicht verbauen sollte ist immer noch die Frage...
Novatec Superlight gibts nicht mehr in 24 Loch.

Die von xrated gezeigten Naben hab ich auch hier liegen, aber in Alu/schwarz. Machen optisch was her. :)

victim of fate
13.03.2010, 15:28
Ich hatte erst kürzlich eine recht ähnliche Frage, vll. findest du in dem Thread ja noch Inspiration:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=191193

Ich bin jedenfalls zu dem Schluß gekommen, dass du selbst bei 30mm Felgen die 1500 Gramm Marke in Angriff nehmen kannst und dabei noch unter 400€ bleiben kannst.

Noch ein Einwurf zur Felge:
http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=39_187_886&products_id=6239&osCsid=fa3146f2706075bfb4435d48c5528004

PAYE
13.03.2010, 15:59
also,

meine freundin, ca. 1,70m groß und 55kg schwer ist auf der suche nach einem laufradsatz aus alu im preisbereich von 300-400,- euro.

ihre vorgaben:

- gewicht unter 1600g
- möglichst wenig speichen
- shimano freilauf
- alles schwarz (lediglich rote naben wären cool, muss aber nicht...)
- alltagstauglich (dazu sei erwähnt, dass meine holde eine "schönwetterfahrerin" ist und kein wintertraining macht)


...

Wenn du ihr noch 99 E spendierst, so wäre auch das hier drin:

http://www.bike-components.de/products/info/p17626_WH-7850-C24-CL-Dura-Ace-Carbon-Alu-Laufradsatz.html

xrated
13.03.2010, 16:04
B
Die von xrated gezeigten Naben hab ich auch hier liegen, aber in Alu/schwarz. Machen optisch was her. :)

Wo haste denn die wieder her? Sind übrigens Novatec.

OCLV
13.03.2010, 16:15
Ist mir klar, dass das NT sind. Freilauf ist für Shimano und der gleiche wie der bei der Superlight (also mit Nadellager drin).
Läuft alles über Kontakte. Kenne Herrn Novatec. ;) :D

Für den "Hausgebrauch" sind die mir aber zu aufwändig, da reichen auch normale mit Flansch.
Achso: direkt noch ne Frage zu deinem Speichenlängenrechner: muss ich da noch irgendwas beachten, wenn ich die Naben da eingebe oder einfach den "Flanschdurchmesser" und die seitlichen Abstände reinhauen?
Du hast ja noch dieses Kästchen für Straighpull Naben da. Muss man das dann zwingend mit anklicken? :)

Edit: sehe gerade: meine HR Nabe ist am rechten Flansch noch schöner gemacht. Alles rund wie bei Campa Neutron. Speichen liegen dann mehr innen auf. Also keine abstehenden Flanschbrücken.

Kjeld
13.03.2010, 16:16
Noch schwärzer ginge es mit OpenPro Ceramic, schwarzen Novatecs und je 32 schwarzen Sapim Laser und schwarzen Alunippeln. Das wäre dann auch der stabilste und langlebigste aller bislang vorgeschlagenen Laufradsätze.

Preisvorgabe und Gewichtslimit würden unterboten. Es wären auch "möglichst wenig Speichen", denn mit weniger als 32 Löchern gibt's diese Felgen wohl nicht.:D

xrated
13.03.2010, 18:31
Achso: direkt noch ne Frage zu deinem Speichenlängenrechner: muss ich da noch irgendwas beachten, wenn ich die Naben da eingebe oder einfach den "Flanschdurchmesser" und die seitlichen Abstände reinhauen?
Du hast ja noch dieses Kästchen für Straighpull Naben da. Muss man das dann zwingend mit anklicken? :)


Wenn du das nicht machst, dann wird die dicke der Aufnahme nicht berücksichtigt. Bin mir nur beim Kreuzungsfaktor nicht 100% sicher aber ich meine bei 24L ist er 2,5.

Soso Herr Novatec. Auf der Eurobike wollte mir niemand solche Naben verkaufen.

Auf jeden Fall halten die auch radial.

Hans86
13.03.2010, 18:46
also,

niedrigere felge ist auch schön! am liebsten wäre es mir, wenn sie dann ruhig ein paar gramm schwerer wäre, und dafür etwas robustere bremsflanken hätte.

schade das es sowas wie die open pro, oder dtswiss 1.1 nicht auch in solchen lochzahlen gibt...

straightpull?!? hat da jemand eine verlässliche quelle für naben und speichen in anständiger qualität?
wäre ja ganz cool...

Bursar
13.03.2010, 18:56
niedrigere felge ist auch schön! am liebsten wäre es mir, wenn sie dann ruhig ein paar gramm schwerer wäre, und dafür etwas robustere bremsflanken hätte.

Die Bremsflanken der oben genannten, sehr leichten Alufelgen sind von der Dicke her ok und mit schonenden Bremsbelägen (Koolstop, Swissstop) sehr lange haltbar, nur leider sind sie öfters mal ziemlich uneben, was man vor dem Einspeichen nicht sieht.
Man merkt es erst beim Bremsen, dann vibriert's vorn.

Die Mavic Open Pro hat übrigens auch eine recht dünne Wandstärke an den Bremsflanken.

OCLV
13.03.2010, 19:07
@ xrated: Was meinst du mit Dicke der Aufnahme? Meinst du damit den Versatz der durch den Querbalken (der eigentliche Flansch) entsteht? Meine hat da keinen Versatz. Morgen stell ich mal ein paar Fotos ein von der.

@ Hans86: nimm die Velocity Aerohead & Aerohead OC. Hinten ist die dann asymmetrisch um 4mm, Speichenspannung ist dann ausgeglichener. Sind so leicht wie die Open Pro. In vielen Lochzahlen erhältlich.

Straighpull Naben von Novatec bekommt man praktisch nicht einzeln. Der dt. Importeur sieht dafür keinen Markt in D und bringt deshalb keine/sehr weniger nach D. Es gibt sonst noch welche von Tune, Extralite und Spada. Sind aber alle keine Schnäppchen (bis zu 675 € das Set. :D).

Ungekröpfte Speichen gibts von Sapim. Kosten halt nochmal ein bisschen mehr als die normale CX Ray.
In meinen Augen lohnt der Aufwand nur, wenn man die glatte Optik haben will/muss. Ansonsten sind normale Speichen und Naben genau so haltbar und stabil.

Nordisch
13.03.2010, 19:29
Die Mavic Open Pro hat übrigens auch eine recht dünne Wandstärke an den Bremsflanken.

Quatsch, haben sogar mehr als eine DP 18
(zumindest meine)


Die CXP 33 ist mit 1,2-1,3 mm recht dünn.

Wandstärken der 30 mm Felgen bei fast gleichem Gewicht *1 (unter 500 Gramm) wie die CXP 33 würden mich BRENNEND interessieren.

*1

Gewicht der CXP 33 müsste man ohne das Hülsengewicht nehmen. Allerdings müssten ohne Hülsen auch die Felgenböden stabiler sein, sprich wieder mehr Material haben.

Kjeld
13.03.2010, 19:41
Die Dicke der Bremsflanke ist ziemlich unerheblich, wenn man meinem obigen Tip folgt und die OpenPro mit Keramikbeschichtung nimmt.

Weniger Speichen als 32 oder notfalls 28 sind bei leicht und flach gebauten Felgen wie der OpenPro ziemlich sinnfrei. Es sein denn, man fährt gerne auf einem Vieleck durch die Gegend.

Nordisch
13.03.2010, 19:42
Die Bremsflanken der oben genannten, sehr leichten Alufelgen sind von der Dicke her ok und mit schonenden Bremsbelägen (Koolstop, Swissstop) sehr lange haltbar, nur leider sind sie öfters mal ziemlich uneben, was man vor dem Einspeichen nicht sieht.
Man merkt es erst beim Bremsen, dann vibriert's vorn.


Wo ist die uneben? Zwischen 2 Speichen?

Würde mich nicht wundern, schon eine CXP 33 legt es bei höheren Speichenspannungen in Wellen.

Kjeld
13.03.2010, 19:42
Quatsch, haben sogar mehr als eine DP 18
(zumindest meine)


Die CXP 33 ist mit 1,2-1,3 mm recht dünn.

Wandstärken der 30 mm Felgen bei fast gleichem Gewicht *1 (unter 500 Gramm) wie die CXP 33 würden mich BRENNEND interessieren.

*1

Gewicht der CXP 33 müsste man ohne das Hülsengewicht nehmen. Allerdings müssten ohne Hülsen auch die Felgenböden stabiler sein, sprich wieder mehr Material haben.

Die CXP33 wiegt ohne Hülsen deutlich unter 400 g.

Die KinLin XR300 (31 mm, 455 g) hat sehr dünne Wände, auch und vor allem im Bereich des Vs und im Bereich der Nippellöcher. Die Bremsflanken haben die üblichen 1,2 - 1,3 mm.

Nordisch
13.03.2010, 19:48
1.

Die CXP33 wiegt ohne Hülsen deutlich unter 400 g.

2.

Die KinLin XR300 (31 mm, 455 g) hat sehr dünne Wände, auch und vor allem im Bereich des Vs und im Bereich der Nippellöcher. Die Bremsflanken haben die üblichen 1,2 - 1,3 mm.

1.

Ne Hülse hat 2 gramm ?!?


2.

KO Argument, wenn man mit wenigen Speichen einspeichen will.

eher 1,2 mm; vermute ich

Bursar
13.03.2010, 19:49
Quatsch, haben sogar mehr als eine DP 18
(zumindest meine)Hast du dich auch nicht vermessen? War es wirklich eine Open Pro?
:D

Die Unebenheiten kommen von Fräsfehlern, nicht vom Einspeichen.

OCLV
13.03.2010, 19:49
Ihr beiden immer mit euren Vielecken... :rolleyes:

Der Verschleiß bzw. die Lebensdauer wird nicht primär durch die Flankendicke bestimmt. Vielmehr zählt die Fahrweise, Art der Bremsbeläge, Pflege, Wetterverhältnisse und Fahrergewicht.

Habe schon durchgebremste WH-R500 LR mit nicht mal 5000 km gesehen und AC LR mit über 15.000 die noch lange halten.

Bursar
13.03.2010, 19:51
Ne Hülse hat 2 gramm ?!?
Die Hülsen von den hohen Felgen CXP30 und -14 haben 2 Gramm.

Nordisch
13.03.2010, 20:02
Hast du dich auch nicht vermessen? War es wirklich eine Open Pro?


Für dich Schatzi :rolleyes:, habe ich noch mal nachgemessen.

neue DP 18: 1,3-1,4 mm (dünnste Stelle direkt unter dem Felgenhorn)


10.000 km am Vorderrad auf Rügen *1 gelaufene Open Pro, oft bei schlechtem Wetter, teilweise beim Cross

1,4-1,5 mm


Die Absolutwerte sind weniger interessant (weiß nicht wie genau das Gerät misst), entscheidend sind die Vergleichswerte.


*1

Ja das macht was aus. Habe neulich einen Beitrag im Radio gehört, der meine Erlebnisse bestätigt. Es ging ums Schafe scheren. :eek::D Die Klingen auf dem Festland halten etwa für das Scheren von 20 Schafen. Bei Schafen, die in den Dünen Rügens teilweise sich rumtreiben, werden es nur 5 Schafe, die mit einer frisch geschärften Klinge bearbeitet werden können. :quaeldich

Bursar
13.03.2010, 20:07
neue DP 18: 1,3-1,4 mm (dünnste Stelle direkt unter dem Felgenhorn)
Oha, nur ein Zehntel dicker als bei der CXP33, das ist ja nicht viel.

Nordisch
13.03.2010, 20:10
Ihr beiden immer mit euren Vielecken... :rolleyes:

Der Verschleiß bzw. die Lebensdauer wird nicht primär durch die Flankendicke bestimmt. Vielmehr zählt die Fahrweise, Art der Bremsbeläge, Pflege, Wetterverhältnisse und Fahrergewicht.

Habe schon durchgebremste WH-R500 LR mit nicht mal 5000 km gesehen und AC LR mit über 15.000 die noch lange halten.

Die 500 hätte bei selben Bedingungen wie die AC wohl 50.000 km gehalten.

Klar muss man sich im klaren darüber sein, wofür man den LRS einsetzen möchte. Fürs alltägliche Training (ohne große Rücksicht auf das Wetter), schon gar nicht in den Bergen, möchte ich keine dünnen Bremsflanken haben.


Ich habe nicht umsonst beim Cross auf CXP 22 und Open Sport (Flanken über 1,5 mm) gesetzt und nehme die CXP 33 nur für RTFs und Rennen bei guten Bedingungen (habe auch dementsprechen dort die Michelin P2R aufgezogen, die etwas schwächer bei Nässe).

Nordisch
13.03.2010, 20:13
Oha, nur ein Zehntel dicker als bei der CXP33, das ist ja nicht viel.

Ich war auch überrascht. Vermutlich musste so viel runter weil der Felgenstoß nicht ganz so sauber war.
Schade, dass es die DP 18 nicht mehr mit unbearbeiteten Felgenflanken gibt. Eh man die durchbremst ... :opa:

Kjeld
13.03.2010, 20:20
Und wieso sind die DP18 dann trotzdem so schwer? Wo steckt denn das Material? Im V - Bereich? Das wäre ja absoluter Humbug, und beschämend für einen Hersteller wie Rigida. :rolleyes:

Bursar
13.03.2010, 20:23
Ja, absolut peinlich, wenn man dort in der Felge, wo die Steifigkeit gemacht wird und am Felgenboden, wo die Speichen dran ziehen, viel Material hinpackt.

Kjeld
13.03.2010, 20:26
Ja, absolut peinlich, wenn man dort in der Felge, wo die Steifigkeit gemacht wird und am Felgenboden, wo die Speichen dran ziehen, viel Material hinpackt.

No jo, peinlich wird es spätestens dann, wenn man den einzigen Bereich, in dem eine nennenswerte Abnutzung stattfindet, dünner auslegt als den Rest.

Die DP18 ist im übrigen so steif, daß es nicht geschadet hätte, an den Seiten ein paar Gramm Alu einzusparen, und dafür auf vielleicht 5 % der Steifigkeit zu verzichten.

OCLV
13.03.2010, 20:34
Geh hin und mach es besser.
Ich glaub das ist denen völlig egal, wo man jetzt noch 10-15 Gramm Gewicht sparen könnte.
Rigida hat sich die letzten Jahre nicht durch ausgeklügelte Felgenkonstruktionen mit Ruhm bekleckert. Also warum sollten sie es bei so einem Felgen-Panzer tun? :rolleyes:

Nordisch
13.03.2010, 20:36
Und wieso sind die DP18 dann trotzdem so schwer? Wo steckt denn das Material? Im V - Bereich? Das wäre ja absoluter Humbug, und beschämend für einen Hersteller wie Rigida. :rolleyes:

Wahrscheinlich ist meine DP 18 leichter als andere DP 18 :D
(kann ich aber nicht genau prüfen, habe nur ein ana-lo-ges Schätzeisen)

Außerdem habe ich nur 22 € für meine DP 18 beim Händler bezahlt. :Angel:

Nordisch
13.03.2010, 20:45
Geh hin und mach es besser.
Ich glaub das ist denen völlig egal, wo man jetzt noch 10-15 Gramm Gewicht sparen könnte.
Rigida hat sich die letzten Jahre nicht durch ausgeklügelte Felgenkonstruktionen mit Ruhm bekleckert. Also warum sollten sie es bei so einem Felgen-Panzer tun? :rolleyes:

Mavic baut aber auch keine Felge, die mich 100 Pro zufrieden stellt.

Die einzige wahre seitensteife Felge ist die CXP 22. Hier ist aber der Felgenstoß so unsauber, dass man den Höhenschlag nicht heraus zentriert bekommt. Das merkt man dann auch wenn man mit Rennreifen unterwegs ist.

CXP 33 und Open Pro am Hinterrad sind leider nicht sonderlich seitensteif.

CXP 30 bauen sie leider nicht mehr.

CXP 23 müsste ich mal versuchen.

EDIT

Demnächst baue ich eine DT 1.1 (günstig bei Rose bekommen) ans Hinterrad, mal sehen wie die sich so schlägt.

Alternativ, wäre die DT 1.2 eine Option. Die kostet aber auch fast 20 € mehr als eine Rigida und hat vermutlich auch nicht die dicksten Felgenflanken.

OCLV
13.03.2010, 20:58
Hatten wir letztens schon. Dich stellt irgendwie nichts 100ig zufrieden...

Wenn ne Open Pro mit 32 Loch nicht sonderlich seitensteif ist, würde ich entweder den Einspeicher wechseln oder mal bei WeightWatchers vorsprechen zwecks Mitgliedschaft. ;)

Nordisch
13.03.2010, 21:03
Hatten wir letztens schon. Dich stellt irgendwie nichts 100ig zufrieden...

Wenn ne Open Pro mit 32 Loch nicht sonderlich seitensteif ist, würde ich entweder den Einspeicher wechseln oder mal bei WeightWatchers vorsprechen zwecks Mitgliedschaft. ;)

Wir reden vom Hinterrad:

Dann hast du noch keine Open Pro abgedrückt und schon gar nicht mit CXP 22 und DP 18 verglichen.

Aber auch beim Cross merkt man das ganz gut, da die Beläge sehr dicht an der Felge stehen.

Ist sogar 36 Loch, ich wiege 81 kg.

LR ist hart und stabil eingespeicht.

OCLV
13.03.2010, 21:06
ist das das HR mit den Revolution hinten drin? :rolleyes:
Schau dir mal das Gesetz zum Hook'schen Federelement an, überleg was mit dem Faktor passiert, wenn du den Speichenquerschnitt reduzierst.

Bin auch am Crosser Open Pro gefahren mit MiniV. Keine Probleme mit schleifen. Gewicht wie deins im Winter.

Ich drücke keine LR mehr ab. Das hat keinen Sinn und man kann es anders besser machen.

Bursar
13.03.2010, 21:07
Wie geht es denn besser?

Nordisch
13.03.2010, 21:17
1.

ist das das HR mit den Revolution hinten drin? :rolleyes:
Schau dir mal das Gesetz zum Hook'schen Federelement an, überleg was mit dem Faktor passiert, wenn du den Speichenquerschnitt reduzierst.

2.

Bin auch am Crosser Open Pro gefahren mit MiniV. Keine Probleme mit schleifen. Gewicht wie deins im Winter.

3.

Ich drücke keine LR mehr ab. Das hat keinen Sinn und man kann es anders besser machen.

1.

Du sollest wissen, dass ich bei Cross LRS keine dünnen Speichen verwende.
Zudem habe ich selbst nie dünne Speichen am Hinterrad verbaut.

Mein erster LRS von 1999-2005 hatte komplett DT Revo. Das einzige, was ich mit dem gemacht habe, war ihn auszuspeichen.

2.

Wundert mich gehörig. Keinen ordentlichen maximalen Bumms in den Beinen? :D

3.

Jeder hat da so seine eigene Philosophie.

Orchid
13.03.2010, 21:19
schonmal hier geschaut?

http://www.wheelsmith.co.uk/

Habe mir gerade nen Satz Gigantex 19mm, mit Novatec SL und ACI Spokes bestellt..Gewicht sollte 1450 Gramm sein..bombenstabil und 492 Euro inkl Versand....
Die anderen Laufräder aus Alu machen auch nen guten Eindruck.

http://www.wheelsmith.co.uk/wheelinfo.htm



__________________________________________________ _
IRD Niobium, Cadence Road+VSR & Aero 30mm
The Niobium Cadence is 390g. Paired with a 395g Cadence VSR asymmetrical rear, you could have a 28/32h pair of clinchers under 1300g.
These rims have an enviable reputation for quality and reliability in the US and Europe and have now just landed on our shores. They can be built as ultra-lightweight wheelsets, or use the Cadence Aero for a solid criterium or special events set under 1450g.

OCLV
13.03.2010, 22:21
Wie geht es denn besser?

Entweder nach der Sheldon Brown Methode (beherzt reingreifen und recken) oder einfach ein paar Tage vorgespannt stehen lassen und dann nochmal nachziehen. Wie man das Verdrehen der Speichen beim einspeichen verhindert ist Übungssache. Geht aber ganz gut, wenn man sich das einmal angeeignet hat. Dann knackt da auch nichts beim ersten fahren.

@ Orchd: bis 85 kg sehr stabil mit den Speichen. Danach muss man mal schauen...
Die Preise sind heiß. Lohnt sich ja fast den LRS komplett zu nehmen und dann hier zu zerpflücken, wenn man andere Naben rein haben will oder nur billig an die Felgen kommen will.

Parsec
13.03.2010, 22:50
Die einzige wahre seitensteife Felge ist die CXP 22. Hier ist aber der Felgenstoß so unsauber, dass man den Höhenschlag nicht heraus zentriert bekommt. Das merkt man dann auch wenn man mit Rennreifen unterwegs ist.




Glaubst Du das selbst? :rolleyes:
1. Kriegt man die CXP 22 immer "rund".
2. Wer meint er spüre den hüstel "Höhenschlag" hört vermutlich auch das Gras
(aber nur auf Rügen - scnr) wachsen und Flöhe husten. :D

Parsec

Nordisch
13.03.2010, 22:57
Glaubst Du das selbst? :rolleyes:
1. Kriegt man die CXP 22 immer "rund".
2. Wer meint er spüre den hüstel "Höhenschlag" hört vermutlich auch das Gras
(aber nur auf Rügen - scnr) wachsen und Flöhe husten. :D

Parsec

Ja und du kannst dich gern selbst davon überzeugen, falls du auf Rügen Urlaub machst.

pinguin
14.03.2010, 08:43
Felgenfreds laufen den Kompaktkurblern eindeutig den Rang ab... :applaus:

Jungs, ihr macht mir *

1* Spaß

OCLV
14.03.2010, 08:59
Glaubst Du das selbst? :rolleyes:
1. Kriegt man die CXP 22 immer "rund".
2. Wer meint er spüre den hüstel "Höhenschlag" hört vermutlich auch das Gras
(aber nur auf Rügen - scnr) wachsen und Flöhe husten. :D

Parsec

zu *2:
naja, das kommt drauf an, was er denn unter Höhenschlag versteht. N Kumpel meinte mal ein HR selbst einspeichen zu müssen und rief mich dann an: "Ich habs soweit fertig, ist nur noch nicht ganz mittig". Was hier dann ankam war, war ein Osterei (1 cm Höhenschlag), und es war einen guten cm aus der Mitte.
Felge war übrigens DP18....

Jeder hat da so seine Vorstellungen bezüglich der Toleranzen.

PAYE
14.03.2010, 09:20
zu *2:
naja, das kommt drauf an, was er denn unter Höhenschlag versteht. ....

Jeder hat da so seine Vorstellungen bezüglich der Toleranzen.

Es trifft zwar zu, dass die Straße nicht perfekt glatt ist und auch der Mantel häufig nicht perfekt rund läuft. Trotzdem habe ich den Eindruck, dass man auf guter Straße fühlt, falls die Felge nicht anständig rund läuft ohne Höhenschlag.



...
2. Wer meint er spüre den hüstel "Höhenschlag" hört vermutlich auch das Gras
(aber nur auf Rügen - scnr) wachsen und Flöhe husten. :D

Parsec





Dass das beständige Hintergrundrauschen das Wachstum des Grases ist war mir bislang noch nicht bewusst... :D

medias
14.03.2010, 09:22
Wer das Gras sät hört die Felge holpern.:ä

victim of fate
14.03.2010, 13:10
Entweder nach der Sheldon Brown Methode (beherzt reingreifen und recken) oder einfach ein paar Tage vorgespannt stehen lassen und dann nochmal nachziehen. Wie man das Verdrehen der Speichen beim einspeichen verhindert ist Übungssache. Geht aber ganz gut, wenn man sich das einmal angeeignet hat. Dann knackt da auch nichts beim ersten fahren.

@ Orchd: bis 85 kg sehr stabil mit den Speichen. Danach muss man mal schauen...
Die Preise sind heiß. Lohnt sich ja fast den LRS komplett zu nehmen und dann hier zu zerpflücken, wenn man andere Naben rein haben will oder nur billig an die Felgen kommen will.

Ist die "Sheldon Brown Methode" nicht die mit einem Heble die Speichen gegeneinander zu verwinden?
...das hatte ich mal in betracht gezogen, getraue ich mir abe iwie nicht...

xrated
14.03.2010, 13:14
Der Verschleiß bzw. die Lebensdauer wird nicht primär durch die Flankendicke bestimmt. Vielmehr zählt die Fahrweise, Art der Bremsbeläge, Pflege, Wetterverhältnisse und Fahrergewicht.


Und natürlich Material, Alu ist nicht gleich Alu.

Titan
14.03.2010, 13:23
>..das hatte ich mal in betracht gezogen, getraue ich mir abe iwie nicht...
Ich mache das immer und ohne Probleme.

Nordisch
14.03.2010, 13:59
Nun ja meine CXP 22, die ich am HR verbaut habe, war wirklich unter aller Sau.
Spannung rund um den Felgenstoß ist schon ziemlich hoch.

Problem am HR ist ja auch, dass nur die Speichen auf der rechten Seite wesentliche Höhenzentrierwirkung haben. (also weniger Speichen die rund um den Felgenstoß arbeiten)

Zudem wenn man den Höhenschlag heraus haben will, erzeugt man in den weniger steifen Bereichen links und/oder rechts neben dem Felgenstoß eine Delle.

Höhenschlag spürt man auf frischen Asphalt mit 9 Bar auf einem Rennreifen.


Meine CXP 22 am Vorderrad war einfacher zu handhaben.

Die beiden Aksium Laufradsätze (die ja CXP 22 Felgen haben), die ich zentriert habe, waren etwas sauberer am Felgenstoß verarbeitet.

Wer es nicht glaub, darf sich gern selber überzeugen. :ä

pinguin
14.03.2010, 14:46
Ist die "Sheldon Brown Methode" nicht die mit einem Heble die Speichen gegeneinander zu verwinden?
...das hatte ich mal in betracht gezogen, getraue ich mir abe iwie nicht...

Ich habe das mal gemacht - funktioniert zwar, aber die Speichen sind definitiv nicht mehr für irgendwas anderes zu verwenden. Schade drum - bin Speichenmehrfachverwender ***

*** Find ich subba.

Titan
14.03.2010, 15:10
>die Speichen sind definitiv nicht mehr für irgendwas anderes zu verwenden.
Fuer was denn z.B. ?

> Schade drum - bin Speichenmehrfachverwender
Ich auch. Geht problemlos, aber wenn ich Speichen mehrfach verwende, bleiben die in der Nabe und speiche ich eine andere Felge ein, durch die neue Felge mit Klebeband gegen die andere zu befestigen und dann braucht man die nicht aus der Nabe zu nehmen.

OCLV
14.03.2010, 15:14
Toll... Stichprobenumfang n=1 bzw. n=2. :rolleyes:

@ pinguin: mache ich aus Prinzip nicht. Die kosten nicht die Welt und den Ärger, wenn dann doch irgendwann mal eine bricht weil ich die 40 Ct. sparen und nun der Reifen den Rahmen durchscheuert möchte ich nicht haben.

Titan
14.03.2010, 15:51
>wenn dann doch irgendwann mal eine bricht
Ist mir noch NIE passiert.

Nordisch
14.03.2010, 15:53
Toll... Stichprobenumfang n=1 bzw. n=2. :rolleyes:




Meinst du mich damit?


Nun ja hatte ingesamt 8 CXP 22/Derivate.
Waren alle enttäuschend am Felgenstoß.

Nordisch
14.03.2010, 16:04
@ pinguin: mache ich aus Prinzip nicht. Die kosten nicht die Welt und den Ärger, wenn dann doch irgendwann mal eine bricht weil ich die 40 Ct. sparen und nun der Reifen den Rahmen durchscheuert möchte ich nicht haben.

Trifft aber eher auf Wenigspeichenlaufräder zu.

Ansonsten muss dir schon einer ins Laufrad rein kommen, damit sich z.B. 3 Speichen auf einmal verabschieden.
(so wie es mir auf einer RTF geschehen ist)

Und einen Kopf braucht man sich nur bei teurem Carbonmaterial zu machen.

Orchid
14.03.2010, 17:20
@ Orchd: bis 85 kg sehr stabil mit den Speichen. Danach muss man mal schauen...
Die Preise sind heiß. Lohnt sich ja fast den LRS komplett zu nehmen und dann hier zu zerpflücken, wenn man andere Naben rein haben will oder nur billig an die Felgen kommen will.[/QUOTE]


Ja das ist genau meine Gewichtsklasse..eher 83 zur Zeit, Tendenz stark fallend...
Ich bin sehr gespannt auf den Laufradsatz....
Hatte einen ähnlichen in meinem SLC SL..das sah mal richtig geil aus...hätte ich nicht gedacht...
Reifen mach ich wohl die VELOFLEX CARBON drauf....

victim of fate
14.03.2010, 17:32
Ich habe das mal gemacht - funktioniert zwar, aber die Speichen sind definitiv nicht mehr für irgendwas anderes zu verwenden. Schade drum - bin Speichenmehrfachverwender ***

*** Find ich subba.

ich auch xD (was für lange Zeit fürs gute Rad gut war tuts auch noch ne Weile am Stadtrad oder Winterrad ;-) )

An sich ist diese Methode doch eh nur bei 3fach Kreuzung sinnvoll, oder?
Bei 2fach lässt es sich ja so schön einrichten, dass die Speichen eben gerade verlaufen und sich nirgends großartig biegen, das würde man dann ja mit der Methode quasi zu nichte machen.

xrated
15.03.2010, 15:00
Ich habe das mal gemacht - funktioniert zwar, aber die Speichen sind definitiv nicht mehr für irgendwas anderes zu verwenden. Schade drum - bin Speichenmehrfachverwender ***

*** Find ich subba.

Würde das lieber mit Handschuhen machen. Soll sogar die Lebensdauer der Speichen erhöhen.

pinguin
16.03.2010, 21:35
Wieso soll man Speichen nicht mehrfach verwenden? Habe mit 30 Jahre alten Speichen schon LR aufgebaut, das Zeug hält...

Wie gesagt, einmal die harte Version, ansonsten verwende ich die Hände zum Recken, das reicht völlig aus.

Titan
16.03.2010, 22:25
Genau...