PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tagfahrlicht - hat jemand eine Idee??



Zanderschnapper
18.03.2010, 08:03
Ich habe im letzten Jahr mehrfach Rennradler gesehen, die ein Tagfahrlicht am Lenker hatten.
Diese kleinen Lämpchen haben den Vorteil, das man schon sehr frühzeitig von anderen Verkehrteilnehmern wahrgenommen wird.
Mir ist speziell aufgefallen, das ich das Licht schon wesentlich früher als den Radler gesehen habe.

Von daher finde ich ein Tagfahrlicht nicht schlecht und nachahmenswert.


Was haltet Ihr davon bzw. wer hat schon ein Tagfahrlicht am Bike?


Hier habe mal ein Bildchen (http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=15729) von einem LED-Licht angehängt, weiß aber nicht ob das Teilchen von der Leuchtkraft ausreichend ist.

JoBo
18.03.2010, 08:07
Ich habe im letzten Jahr mehrfach Rennradler gesehen, die ein Tagfahrlicht am Lenker hatten.
Diese kleinen Lämpchen haben den Vorteil, das man schon sehr frühzeitig von anderen Verkehrteilnehmern wahrgenommen wird.
Mir ist speziell aufgefallen, das ich das Licht schon wesentlich früher als den Radler gesehen habe.

Von daher finde ich ein Tagfahrlicht nicht schlecht und nachahmenswert.


Was haltet Ihr davon bzw. wer hat schon ein Tagfahrlicht am Bike?


Ich habe mal ein Bildchen von einem LED-Licht angehängt, weiß aber nicht ob das Teilchen von der Leuchtkraft ausreichend ist.

Generell halte ich ein Tagfahrlicht für übertrieben, aber wenn du unbedingt meinst guck dir mal die Blackburn Flea (USB) (http://www4.hibike.de/?sessionID=Dce5f15058c45978970d4c1d0bea11e68&method=m_product&nodeID=&pageID=&productID=77ee51c7e89299daa48b14ffcb900fa9) an ...die ist sehr klein und ausreichend hell um auch mal im Herbst oder nach dem Biergarten heimzukommen...
Ein grosser Vorteil (zumindest für mich) ist das Aufladen über einen USB-Port am Computer....
JoBo

Zanderschnapper
18.03.2010, 08:13
Na ja, das Teil wäre mir am Renner viel zu groß und wuchtig.
Sollte schon eher kleiner und unauffälliger sein :rolleyes:

medias
18.03.2010, 08:24
Verwechselst du dein RR nicht mit einem PKW?

Zanderschnapper
18.03.2010, 08:25
Verwechselst du dein RR nicht mit einem PKW?

Nein, wie kommst Du darauf?

coc_crosser
18.03.2010, 08:26
ich habe auch so ein miniding im blinkmodus am rad.zumindest in der touristenzeit. da die touris hier im sommer auf alles achten ausser den verkehr, is das fast nötig geworden.

mir fällt aber auch jemand mit so nem blinklicht viel besser wahrgenommen wird als wenn es dauerleuchtet.

medias
18.03.2010, 08:28
Also wenn man am Tag übersehen wird nützt auch eine so kleine Lichtquelle nichts.

JoBo
18.03.2010, 08:35
Na ja, das Teil wäre mir am Renner viel zu groß und wuchtig.
Sollte schon eher kleiner und unauffälliger sein :rolleyes:

...ich hab sie jetzt nicht dabei zum nachmessen, die ist schon sehr klein.
Ich war überrascht beim auspacken, die Bilder auf der HP sind da nicht sehr realitätsnah...(obwohl das Verhältnis USB: Lampe) könnte schon passen.
Bei 17g kann die garnicht gross sein...:)
JoBo

coc_crosser
18.03.2010, 08:37
Also wenn man am Tag übersehen wird nützt auch eine so kleine Lichtquelle nichts.

quatsch...warum wohl haben mopeds etc. tagfahrlicht vorgeschrieben,,,...

[k:swiss]
18.03.2010, 08:38
Von Knog gibts sowas.

http://www.bike-mailorder.de/shop/images/product_images/popup_images/13333_0.jpg

Klein und günstig.Aber ob das etwas am Tag bringt,...?

Ich habe mehrere Jahre in der Schweiz gelebt, daher kenne ich die "Problematik" Tagfahrlicht ganz gut. Dort z.b. wird das ganze geteilt bewertet, da dort Verkehrsteilnehmer ohne Licht deutlich weniger wahrgenommen werden und häufiger in Verkehrsunfälle verwickelt werden.
Dies gilt aber natürlich nur für den Fall, wenn für alle Verkehrsteilnehmer Fahrlicht vorgeschrieben ist. Gibt/Gab Diskussionen das ganze abzuschaffen.

In Deinem Fall wird es der Sicherheit eher zuträglich sein, ich wollte es trotzdem nicht am Renner.

medias
18.03.2010, 08:48
quatsch...warum wohl haben mopeds etc. tagfahrlicht vorgeschrieben,,,...

Dann zieh dir eine Warnweste an wenn du dich so unsicher fühst.
Immer diese Vollkaskomentalität.

pistolpitt
18.03.2010, 08:51
Um tagsüber besser gesehen zu werden hilft nur entsprechende Kleidung mein ich.
Mir fällt das jetzt jeden Morgen auf wenn ich mit dem Auto über die Landstrasse ins Büro fahre und Radfahrer seh.
Neongelbe oder Neongrüne aber auch "normal" gelbe Oberteile sieht man sehr gut.Grelles Orange fällt auch noch gut auf.
Man könnte das ja noch ausweiten auf Hose und Socken und Schuhe.
Leider bin ich kein Freund dieser Farben, aber eine Neongrüne Jacke/Weste hab ich für morgendliche Fahrten zur Arbeit auch mal zusätzlich gekauft da ich bei wenig Tageslicht losfahr und gerade morgens die Autofahrer es immer besonders eilig haben.

wilson
18.03.2010, 08:53
Gute Frage. Hab ich mir erlich gesagt auch schon überlegt. Ich bin auch einer, der gegen Abend die Lichter schon einschaltet, wenn andere Radler noch lange ohne rumfahren. Damit es am hellichten Tag was bringt, müsste es aber vermultich ein relativ helles Licht sein. Da wäre so ein Knogding vermutlich ungenügend und den ganzen Tag mit meiner Betty rumfahren, hielt ich dann schon für übertrieben. Velofahren ist nicht ungefährlich, das muss man irgendwie akzeptieren, oder das Hobby wechseln.

coc_crosser
18.03.2010, 08:54
Dann zieh dir eine Warnweste an wenn du dich so unsicher fühst.
Immer diese Vollkaskomentalität.

tja.wer nix zu verlieren hat...kann jeder machen wie er will.

wilson
18.03.2010, 08:59
Der Hinweis mit der Warnweste und der gut sichtbaren Kleidung ist sehr berechtigt da dies mit Sicherheit mehr bringt, als so ein kleines Licht und zwar auch nachts. Wer öfters mal im Dunkeln mit dem Auto unterwegs ist, wird dies zweifellos bezeugen können. Eins ist sicher, mit meiner Betty werde ich kaum je übersehen, zumindest von vorne.:D

TKun
18.03.2010, 09:01
quatsch...warum wohl haben mopeds etc. tagfahrlicht vorgeschrieben,,,...


...die fahren in der Regel auch mit bedeutend höherer Geschwindigkeit als unsereiner;), deshalb machts bei denen schon Sinn.

Gruß,
TKun

medias
18.03.2010, 09:04
tja.wer nix zu verlieren hat...kann jeder machen wie er will.

Das ist das billigste Argument wo es gibt. Gleich wie in einem Helmfred.

Zanderschnapper
18.03.2010, 09:09
Für meine Abend- und Nachtfahrten habe ich mir so was hier (http://www.amphipod.com/440-448/448.html)zugelegt.
Das war eine sehr gute Investition.

Aber hier geht es darum, möglichst schon von Weitem gesehen zu werden.
Wenn der Leuchtgurt nicht von einer Leuchtquelle (Autoscheinwerfer) angestrahlt wird, ist er fast unwirksam.

Zonda
18.03.2010, 09:10
Na ja, das Teil wäre mir am Renner viel zu groß und wuchtig.
Sollte schon eher kleiner und unauffälliger sein :rolleyes:

Die Blackburn ist sogar noch ein Stück kleiner als mein Cateye Strada. Weiß ja nicht, wie klein es noch sein soll :confused:

wilson
18.03.2010, 09:12
Hier http://www.veloplus.ch (unten links auf der Site) findet sich anschauliches Bildmaterial. Wenn man aber konsequent sein will, müsste man vorallem die seitliche Sichtbarkeit erhöhen. Das bedeutet Speichenreflektoren und dergleichen. Irgendwann hörts aber auf...

Zonda
18.03.2010, 09:12
Aber grundsätlich finde ich die Idee auch gut, und praktiziere es seit letzten Herbst auch so. Hab die Kombi von Blackburn am Rad, und die ist erstens Mini und zweitens auch richtig hell. Reicht zur Not auch mal für ne Fahrt in absoluter Dunkelheit.

Zanderschnapper
18.03.2010, 09:14
Aber grundsätlich finde ich die Idee auch gut, und praktiziere es seit letzten Herbst auch so. Hab die Kombi von Blackburn am Rad, und die ist erstens Mini und zweitens auch richtig hell. Reicht zur Not auch mal für ne Fahrt in absoluter Dunkelheit.

Hi,
kannst Du mir bitte mal ein Bild in montiertem Zustand schicken?

Zonda
18.03.2010, 09:17
Mach ich später. Mein Rad badet nämlich gerade :D

Zanderschnapper
18.03.2010, 09:18
Mach ich später. Mein Rad badet nämlich gerade :D

Dank dir schon mal!

chill33hh
18.03.2010, 09:25
Eine allgmeine Beleuchtungspflicht am Tag finde ich nicht gut. An rädern sind die Verhältnisse anders als an motorisierten Fahrzeugen, Räder sind sehr viel stärker auf Effizienz und Gewicht hin optimiert. Die Beleuchtungen die man legal ans Fahrrad schrauben darf sind ein Witz was die Leuchtstärke angeht, Funzeln zum Anstecken noch im Welten schlechter. Es besteht die Gefahr dass Fahrräder durch eine Beleuchtungspflicht noch unsichtbarer im Strassenverkehr werden als sie es bereits sind, selbst eine sehr gue Beleuchtung am Fahrrad wird von einem motorisierten Fahrzeug jederzeit ausgestochen. Es bsteht also die Gefahr dass die schwachen Beleuchtungen am Rad neben den helleren an motorisierten Fahrzeugen einfach untergehen und Räder noch mehr übersehen werden weil die anderen Teilnehmer nur noch nach Lichtquellen Ausschau halten.

Bei schlechtem Wetter/Nebel/Regen usw. sollte aber ein Fahrrad beleuchtet sein. Persönlich statte ich meine Räder mit Rücklicht und Lampe aus, meist Edelux vorne und LED hinten. Zusammen mit einem Nabendynamo kann man tatsächlich jederzeit einsetzbares Licht haben und der zusätzliche Krafteinsatz um sowas zu betreiben ist erträglich.

[k:swiss]
18.03.2010, 09:34
Eine allgmeine Beleuchtungspflicht am Tag finde ich nicht gut. An rädern sind die Verhältnisse anders als an motorisierten Fahrzeugen, Räder sind sehr viel stärker auf Effizienz und Gewicht hin optimiert. Die Beleuchtungen die man legal ans Fahrrad schrauben darf sind ein Witz was die Leuchtstärke angeht, Funzeln zum Anstecken noch im Welten schlechter. Es besteht die Gefahr dass Fahrräder durch eine Beleuchtungspflicht noch unsichtbarer im Strassenverkehr werden als sie es bereits sind, selbst eine sehr gue Beleuchtung am Fahrrad wird von einem motorisierten Fahrzeug jederzeit ausgestochen. Es bsteht also die Gefahr dass die schwachen Beleuchtungen am Rad neben den helleren an motorisierten Fahrzeugen einfach untergehen und Räder noch mehr übersehen werden weil die anderen Teilnehmer nur noch nach Lichtquellen Ausschau halten.


:goodpost:

diwa
18.03.2010, 09:35
Bei schlechtem Wetter/Nebel/Regen usw. sollte aber ein Fahrrad beleuchtet sein. Persönlich statte ich meine Räder mit Rücklicht und Lampe aus, meist Edelux vorne und LED hinten. Zusammen mit einem Nabendynamo kann man tatsächlich jederzeit einsetzbares Licht haben und der zusätzliche Krafteinsatz um sowas zu betreiben ist erträglich.

Zumindest an einem Nicht-Wettkampf-Rad spricht eigentlich nichts gegen SON, Edelux und ein Diodenrücklicht wie z.B. das 323 von B&M.
Die 500g mehr Gewicht bieten da höchstens mehr Trainingseffekt...

Blinkies dagegen halte ich für ausgemachten Schwachfug.
Damit nimmt man entgegenkommenden (oder auf einen zu fahrenden) Verkehrsteilnehmern dir Möglichkeit, die Entfernung abzuschätzen...

Allerdings halte ich Licht am Tag für einen Schritt in die falsche Richtung.

Genauso, wie z.B. Warnwesten für Schulanfänger. Irgendwann laufen dann alle damit rum - und es ist ein weiterer Schritt nötig. Z.B. sich drehende Blinklichter auf der Mütze.

Ciao

dirk

Zonda
18.03.2010, 09:42
http://www.abload.de/thumb/dsc002490pnr.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc002490pnr.jpg)

http://www.abload.de/thumb/dsc002500pw9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc002500pw9.jpg)

http://www.abload.de/thumb/dsc00251lo1b.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=dsc00251lo1b.jpg)

Sorry für die schlechte Bildqualität...ist mal eben schnell mit Handy geknipst.

wilson
18.03.2010, 10:34
selbst eine sehr gue Beleuchtung am Fahrrad wird von einem motorisierten Fahrzeug jederzeit ausgestochen.

Hast du schon mal eine Betty in Vollicht gesehen? Da meint man, ein UFO sei gelandet. Selbst abgeblendet (40% der Leistung) geben mir entgegenkommende PW regelmässig Lichtsignale, weil sie sich geblendet fühlen. Unmöglich, das Ding zu übersehen. Was das Rücklicht betrifft geb ich dir allerdings recht.

Zanderschnapper
18.03.2010, 10:47
Hab die Betty auch schon live erlebt, das ist schon eine "Mörderlampe", aber für mich als Tagfahrlicht auch schon wieder einige Nummern zu groß!

So in der Größe einer Knog-Frog oder die von mir erwähnte Rose-LED wäre schon ideal :D:D

bob600
18.03.2010, 10:56
Dann zieh dir eine Warnweste an wenn du dich so unsicher fühst.
Immer diese Vollkaskomentalität.

hehe, stimmt.


Wenn du wirklich Licht willst, Nabendynamo, vorne z.B. 2 Cree Q5 und hinten ne Seoul P4, dann wirst du garantiert nicht übersehen. Aber das wirst du ja nicht wollen. Das Kleinzeugs kanst dir am Tag genauso sparen, sieht kein Mensch, dann lieber so ne Mülltüte, äh Warnweste, überziehen.

speichenquäler
18.03.2010, 11:02
Für meine Abend- und Nachtfahrten habe ich mir so was hier (http://www.amphipod.com/440-448/448.html)zugelegt.
Das war eine sehr gute Investition.


Praktisch...denn tagsüber kann man dieses Ding als Hundegeschirr verwenden.:ä

Sowas zieh ich mir nicht an! Dann doch lieber ein Blaulicht auf den Helm!

gruß

medias
18.03.2010, 11:05
Ich würde differenzieren zwischen Stadtradler und RR.
In der Stadt kann ja solch ein Hundegeschirr nützlich sein.

Zanderschnapper
18.03.2010, 11:24
Praktisch...denn tagsüber kann man dieses Ding als Hundegeschirr verwenden.:ä
gruß




In der Stadt kann ja solch ein Hundegeschirr nützlich sein.

Ihr beiden kennt Euch wohl besonders gut mit Hundgeschirren aus ;)

medias
18.03.2010, 11:27
Ihr beiden kennt Euch wohl besonders gut mit Hundgeschirren aus ;)

Mein Jack Russel weigert sich sowas anzuziehen, aber in der Nacht montiere ich ihm ein Blinker am Halsband, da weiss ich wo er sich rumtreibt.

speichenquäler
18.03.2010, 11:33
Ihr beiden kennt Euch wohl besonders gut mit Hundgeschirren aus ;)

Und ich nehme damit meinen inneren Schweinehund an die Kandarre! Nach kurzer Eingewöhnungsphase hat er sich gefügt und wird nun Tag für Tag kleiner. Wie groß ist denn der Verstellbereich der Gurte? :ä

gruß

Zanderschnapper
18.03.2010, 12:33
Für Jack Russel Terrier wäre er zu klein :Applaus::Applaus:

zwanzich
18.03.2010, 12:53
Mein Jack Russel weigert sich sowas anzuziehen, aber in der Nacht montiere ich ihm ein Blinker am Halsband, da weiss ich wo er sich rumtreibt.

Das sag mal meinem schwarzen Hundesohn...
Im Schnee zuletzt ging's ja, aber jetzt ist wieder Raten angesagt.

pezzey
18.03.2010, 13:05
Ich habe im letzten Jahr mehrfach Rennradler gesehen, die ein Tagfahrlicht am Lenker hatten.
Diese kleinen Lämpchen haben den Vorteil, das man schon sehr frühzeitig von anderen Verkehrteilnehmern wahrgenommen wird.
Mir ist speziell aufgefallen, das ich das Licht schon wesentlich früher als den Radler gesehen habe.

Von daher finde ich ein Tagfahrlicht nicht schlecht und nachahmenswert.


Was haltet Ihr davon bzw. wer hat schon ein Tagfahrlicht am Bike?


Hier habe mal ein Bildchen (http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=15729) von einem LED-Licht angehängt, weiß aber nicht ob das Teilchen von der Leuchtkraft ausreichend ist.


Das ist für deinen Zweck jedenfalls nicht geeignet.
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=15729
Das ist zu klein. Ich hab es selbst. Ich nutze es in unbeleuchteten Tunneln in den Alpen, das es sehr klein und leicht ist und am Lenker kaum stört. Da wird man wenigstens etwas wahrgenommen.
Aber so am Tag sieht das niemand. Da kannst du auch einen weißen Punkt auf den Lenker malen.

imprincipia
18.03.2010, 13:12
Mein Jack Russel weigert sich sowas anzuziehen, aber in der Nacht montiere ich ihm ein Blinker am Halsband, da weiss ich wo er sich rumtreibt.

aha, der zieht dich doch aufm Rad, gibs zu.

coc_crosser
18.03.2010, 13:32
...die fahren in der Regel auch mit bedeutend höherer Geschwindigkeit als unsereiner;), deshalb machts bei denen schon Sinn.

Gruß,
TKun

moped 25 km/h...

also ich bin schneller...:Angel:

Alpenmonster
18.03.2010, 13:43
Das ist für deinen Zweck jedenfalls nicht geeignet.
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=15729
Das ist zu klein. Ich hab es selbst. Ich nutze es in unbeleuchteten Tunneln in den Alpen, das es sehr klein und leicht ist und am Lenker kaum stört. Da wird man wenigstens etwas wahrgenommen.
Aber so am Tag sieht das niemand. Da kannst du auch einen weißen Punkt auf den Lenker malen.

So ist es. Tagfahrlicht ist eine zweischneidige Sache. Bei Autos erhöht es die Sichtbarkeit nachweislich. Die Funzeln da haben aber auch eine etwas höhere Leistung als so eine Batterielampe. Am Rad muss man schon einen Gewaltsscheinwerfer montieren, um bei Tage gesehen zu werden - jedenfalls reicht garantiert nichts, was auch zugelassen ist. Ob man in Zukunft zu jedem 300€-Rad also eine 500€-Beleuchtung kaufen muss? Dass damit bei Tag weniger Unfälle passieren, glaube ich nicht, da der Autofahrer einfach noch weniger guckt.
Wie man allerdings auf die Idee kommen kann, ein bei Nacht nur knapp oder gar nicht genügendes Licht bringe am Tag etwas, ist mir schleierhaft. Kauft Euch einen Flugzeugscheinwerfer oder lasst es. Nebenbei bemerkt ist es ja wohl gerade das schwächere Rücklicht, welches besonders wichtig wäre. Bevor jetzt hier wieder Diskussionen aufkommen: Ich fahre nachts grundsätzlich mit Licht und habe da auch nicht die billigsten Funzeln. Im Dunkeln ohne Licht zu fahren ist ein Fall für den Darwin-Award, wie der Veloplusfilm sehr schön zeigt.

Alpenmonster

zwanzich
18.03.2010, 13:44
aha, der zieht dich doch aufm Rad, gibs zu.

Oh je, also so wie Hunde laufen, kommste damit nach überall und nirgends ...

Das Ding mit dem Tagfahrlicht ist wohl in erster Linie auch eine Frage der Energieversorging. Alles, was nicht mit konventionellen NiMH-Akkus läuft, kann man getrost in die Tonne treten. Kopfzellen sind dabei ober-bäh, also voran die frogs.

ND/LED ist sicher die zukunftsträchtigste Paarung, aber für Renner wohl dennoch zu schwer und klobig.

Cervélo
18.03.2010, 13:59
Zieht Ihr die Knie- und Ellenbogenschoner eigendlich über oder unter der Motorradkombi an?

Zanderschnapper
18.03.2010, 14:01
Das ist für deinen Zweck jedenfalls nicht geeignet.
http://www.roseversand.de/output/controller.aspx?cid=155&detail=10&detail2=15729
Das ist zu klein. Ich hab es selbst. Ich nutze es in unbeleuchteten Tunneln in den Alpen, das es sehr klein und leicht ist und am Lenker kaum stört. Da wird man wenigstens etwas wahrgenommen.
Aber so am Tag sieht das niemand. Da kannst du auch einen weißen Punkt auf den Lenker malen.

O.K. - danke für den Tipp!
Das wäre ja ggf. dann voll in die Hose gegangen :Applaus::Applaus:

Zanderschnapper
18.03.2010, 14:09
Zieht Ihr die Knie- und Ellenbogenschoner eigendlich über oder unter der Motorradkombi an?

:offtopic: dein Post hat ja nicht mal annähernd etwas mit der Fragestellung zu tun!
Wenn's dich nicht interessiert, dann lass es doch einfach sein und poste hier keinen Müll!!

SuttonHoo
18.03.2010, 14:20
Generell tagsüber mit Licht zu Fahren halte ich für Übertrieben.
Jacke/ Trikot muß auch nicht Neonfarben sein; Ich habe was in Himmberrot u. bin der Meinung das Sieht der andere Verkehrsteilnehmer.
Hier schlägt innerhalb 3-4 min. auch gern Nebel von See her ein; Daher ist hinten Permanent eine LED montiert und für Vorne führe ich auch was mit.
Bei Bedarf aktiviere ich das Geleuchte.
Wie Biene Maja Muß u. Will ich nicht durch die Gegend fahren

zwanzich
18.03.2010, 14:43
Zieht Ihr die Knie- und Ellenbogenschoner eigendlich über oder unter der Motorradkombi an?

über den cervelo-schriftzug

chill33hh
18.03.2010, 16:14
Hast du schon mal eine Betty in Vollicht gesehen? Da meint man, ein UFO sei gelandet. Selbst abgeblendet (40% der Leistung) geben mir entgegenkommende PW regelmässig Lichtsignale, weil sie sich geblendet fühlen. Unmöglich, das Ding zu übersehen. Was das Rücklicht betrifft geb ich dir allerdings recht.

Die Betty blendet sehr schnell ab aus thermischen Gründen, nicht? Ich habe sie in der Praxis noch nicht gesehen, nein, ich bin ja Bastler. Am Oldtimer hatte ich zwei Lampen, eines am Gabelausfaller, eines am Lenker, das eine eine P7 mit echten 2,8 Ampere betrieben (ohne Abblendmodus, riesiger eigens gfertigter Kühlkörper drin), das andere ne 3 Watt LED, ich weiss aber aus dem Stand nicht mehr welche. Die Leiter und der Abstand Rücklicht (ebenfalls gepimpt bzw, Eigenbau, 1 Watt) und Lampe erlaubt vielleicht die Abschätzung der Grössenverhältnisse. Das sah nächtens dann so aus:

http://www.radbasteln.de/koethke/final/lampe.jpg

Richtig eindrucksvoll ist das Bild erst, wenn man weiss, dass die angestrahlte Wand anthrazit/bräunlich ist, nicht hell. Mit der P7 kann ich das Wohnzimmer komplett so ausleuchten, das mühelos Lesen möglich ist. Vollkommen illegal im Strassenverkehr natürlich.

Am Tag siehst Du die beiden Lampen nicht wenn sie an sind. Die LED's haben ein Spektrum das bei Tageslicht einfach untergeht. Das man die normalen Fahrradbeleuchtungen tagsüber kaum sieht, ist glaub ich eh nicht in der Diskussion?

Frühaufsteher
18.03.2010, 17:58
Wer oft abends fährt - in der Dämmerung halte ich Licht v+h für außerordentlich hilfreich.

Bei den normalen Weichei-ich-fahr-nur-Sonntags-ab-zwölfe-und-nur-bei-Sonnenschein-Fahrern isses wurst. Die brauchen sicher kein Licht.

Ber wenn es abends spät wird ist hinten das Dingens (Namen grad vergessen) und vorne ND+Cyo schon sehr gut. Aber das Rad ist schon merklich schwerer.

Und in der Stadt hilft das Licht bei schlechten Witterungs- und Sichtverhältnissen auch. Aber nur wenn es leuchtet. Die Knogs halte ich für weitgehend sinnbefreit.

Cervélo
18.03.2010, 19:21
:offtopic: dein Post hat ja nicht mal annähernd etwas mit der Fragestellung zu tun!
Wenn's dich nicht interessiert, dann lass es doch einfach sein und poste hier keinen Müll!!

Ja tut mir leid. Ging auch eigendlich an die Adresse von Mister: "Wenn man nichts zu verlieren hat..."

Polarrider
18.03.2010, 21:17
Tagfahrlicht ist eine zweischneidige Sache. Bei Autos erhöht es die Sichtbarkeit nachweislich.
Insbesondere in Skandinavien.

Zanderschnapper
19.03.2010, 06:59
Ja tut mir leid. Ging auch eigendlich an die Adresse von Mister: "Wenn man nichts zu verlieren hat..."

Entschuldigung angenommen :drinken2:

wilson
19.03.2010, 08:00
Die Betty blendet sehr schnell ab aus thermischen Gründen, nicht?

Merkt man in der Praxis nicht. V.a. wenn man schnell und in kühler Witterung (was frühmorgens order abends i.R. der Fall ist) unterwegs ist.

Luke
19.03.2010, 09:16
Wenn es um die Sicherheit geht, wäre für die von Kopf bis Fuss schwarz gekleideten Radfahrer schon viel gemacht, wenn sie am Körper, mit Vorteil am Rücken, etwas Farbe hätten. Aber nein, sie tarnen sich ja lieber auf der schwarz/grauen Strasse mit schwarz/grauen Kleider. Habe ich ja hier schon oft gesagt. Für die wäre eine Betty bei Tag vielleicht tatsächlich sinnvoll. Dazu sowas:

juergen0708
19.03.2010, 09:19
Tagfahrlicht? So ein Schwachsinn für Radfahrer !!!!!!!!!!!!!!
Das Problem sind doch nicht die Autofahrer, welche auf Dich zukommen, sondern die Autofahrer, die von hinten kommen und Dich nicht sehen oder übersehenl.

Zanderschnapper
19.03.2010, 10:23
Tagfahrlicht? So ein Schwachsinn für Radfahrer !!!!!!!!!!!!!!
Das Problem sind doch nicht die Autofahrer, welche auf Dich zukommen, sondern die Autofahrer, die von hinten kommen und Dich nicht sehen oder übersehenl.

Es soll aber auch schon vorgekommen sein, das ein Radfahrer beim Überholvorgang der entgegenkommenden Fahrzeuge übersehen worden ist :eek:

Von daher halte ich ein Tagfahrlicht für keine so schlechte Idee.

Wie schon Eingangs geschrieben, mir ist mal einer mit so einem Licht bei strahlendem Sonnenschein entgegen gekommen, bevor ich den Radler richtig wahrgenommen habe, ist mir die Beleuchtung aufgefallen ;)

frankie-w
19.03.2010, 10:26
Tagfahrlicht? So ein Schwachsinn für Radfahrer !!!!!!!!!!!!!!
Das Problem sind doch nicht die Autofahrer, welche auf Dich zukommen, sondern die Autofahrer, die von hinten kommen und Dich nicht sehen oder übersehenl.

Hi,

Schwachsinn ist dein Post und das Problem sind gewiss nicht die Autofahrer die von hinten kommen. Die sehen einen und schneiden trotzdem.

Ich fahre jeden Tag über viel befahrene Straßen durch die Stadt und ich fahre am Trekki mit Tagfahrlicht. Allerdings mit Nabendynamo und ner Blendgranate vorn (Nova E3 Triple). Ich bin nachweislich sicherer unterwegs, keine sich plötzlich öffnende Autotüren, keiner zieht plötzlich vom Parkplatz oder aus ner Einfahrt, etc.

Große Einschränkung: Das funktioniert nur mit ner Blendgranate. Eingangs erwähnte Akkulösungen o.ä. sind Quark. Einzig das Flea geht, ist viel heller als man denkt, aber halt Akku.

Am Renner oder MTB fahre ich nur bei Dunkelheit/ Dämmerung mit Licht.

meint der frankie

Zanderschnapper
19.03.2010, 10:32
Hi,

Schwachsinn ist dein Post und das Problem sind gewiss nicht die Autofahrer die von hinten kommen. Die sehen einen und schneiden trotzdem.

Ich fahre jeden Tag über viel befahrene Straßen durch die Stadt und ich fahre am Trekki mit Tagfahrlicht. Allerdings mit Nabendynamo und ner Blendgranate vorn (Nova E3 Triple). Ich bin nachweislich sicherer unterwegs, keine sich plötzlich öffnende Autotüren, keiner zieht plötzlich vom Parkplatz oder aus ner Einfahrt, etc.

Große Einschränkung: Das funktioniert nur mit ner Blendgranate. Eingangs erwähnte Akkulösungen o.ä. sind Quark. Einzig das Flea geht, ist viel heller als man denkt, aber halt Akku.

Am Renner oder MTB fahre ich nur bei Dunkelheit/ Dämmerung mit Licht.

meint der frankie


:goodpost:

Hast Du vielleicht mal ein Bildchen von deiner "Blendgranate"??
Würde mich mal interessieren wie das Teil ausschaut.
Gerne auch per PN

bob600
19.03.2010, 10:35
http://www.supernova-lights.com/de/e3_triple.html

Wobei die Bilder auf der Homepage stark überzeichnet sind, so hell sind die nun auch wieder nicht....

Somal als Vergleichsmöglichkeit von Dynamolämpchen:

http://fotos.rennrad-news.de/photosets/view/5151 Heller sind Edelux, Cyo und die Supernovas auch nicht. Die Fotos sind alle nach der Norm des MTB-Forums. Das Reflexteil in 20m Entfernung. Das zweite von links dürfte etwa dem Edelux entsprechen, zumindest von der Leuchtstärke (Gleiche LED), die Ausleuchtung mag beim Edelux/Cyo besser sein.

frankie-w
19.03.2010, 11:03
:goodpost:

Hast Du vielleicht mal ein Bildchen von deiner "Blendgranate"??
Würde mich mal interessieren wie das Teil ausschaut.
Gerne auch per PN

Hi,

mein Setup vorn.

meint der frankie

Zanderschnapper
19.03.2010, 11:06
Hi,

mein Setup vorn.

meint der frankie


Danke für's Foto!
Die Lampe schaut ja fast aus wie die "Big Bang" von Busch & Müller :D:D

greyscale
19.03.2010, 11:08
TFL ist derzeit am Fahrrad technisch nicht vernünftig realisierbar.

g.

Zanderschnapper
19.03.2010, 11:12
TFL ist derzeit am Fahrrad technisch nicht vernünftig realisierbar.

g.

Mit welcher Begründung?

greyscale
19.03.2010, 11:30
Weil:

- ein Tagfahrlicht braucht Leistung - also Hochleistungsfunzelchen + fetter Akku und/oder Dynamo

-ein Tagfahrlicht braucht relativ diffuse Abstrahlung - hat keins der aktuell verfügbaren Hochleistungsfunzelchen

g.

frankie-w
19.03.2010, 11:32
Danke für's Foto!
Die Lampe schaut ja fast aus wie die "Big Bang" von Busch & Müller :D:D

Hi,

die Lampe am Lenker ist der Big Bang :eek: .

Die Blendgranate ist die kleine überm Schutzblech :D .

meint der frankie

frankie-w
19.03.2010, 11:33
Weil:

- ein Tagfahrlicht braucht Leistung - also Hochleistungsfunzelchen + fetter Akku und/oder Dynamo

-ein Tagfahrlicht braucht relativ diffuse Abstrahlung - hat keins der aktuell verfügbaren Hochleistungsfunzelchen

g.

Hi,

doch, meins (auch aus Erfahrung) ;) . Ansonsten: korrekt.

meint der frankie

Maxe_Muc3
19.03.2010, 11:49
Tagfahrlicht? So ein Schwachsinn für Radfahrer !!!!!!!!!!!!!!
Das Problem sind doch nicht die Autofahrer, welche auf Dich zukommen, sondern die Autofahrer, die von hinten kommen und Dich nicht sehen oder übersehenl.

Das kann ich so nicht unterschreiben: Die beiden Vorfälle, bei denen ich fast zusammengefahren wurde, waren übereifrige Fahrer verspoilerter Seltsamkeiten die unbedingt überholen mussten.

Zanderschnapper
19.03.2010, 11:59
Die Blendgranate ist die kleine überm Schutzblech :D .


Oh Menno,
die kleine hab ich gar nicht gesehen!!
Hab mich voll auf die "Große" konzentriert :D:D