PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rätsel der Technik! Heute: Time Equipe Pedale



Parsec
18.03.2010, 21:10
Hallo,

ich habe hier im Forum Time Equipe Pedale gekauft die angeblich Titan Achsen und
Magnesium Pedalkörper haben. Es steht auch drauf. Gut erhalten sind sie ebenfalls.
Nur kommt es Gewichtsmässig überhaupt nicht hin!
Diese Pedale (eins) wiegt ca. 239 gr.
Meine Time Equipe wiegen (gleiche Form) ca. 203 gr.
Die "Titan - Magnesium Pedale" sollten leichter sein, oder?
Dazu sollten die Achsen auch nicht genauso magnetisch sein wie von den normalen Pedalen,
oder? Fehlproduktion, (chinesiche) Fälschung, Aufkleber verwochselt?:confused:
Wer löst das Rätsel auf? :D

Danke :) & Gruß

Parsec

innensechskant
18.03.2010, 21:48
Wer löst das Rätsel auf? :D
Ich hatte mal welche aus alten Profibeständen.

Hab die dann auch hier in der Börse vertickt und der Käufer schrieb mir dann, wg. magnetisch und Gewicht wären ja wohl Stahlachsen drin. Bin nie auf die Idee gekommen das selbst zu testen (wär mir auch egal gewesen).
Da er sie für kleines Geld bekommen hat, hat der Käufer sie trotz angebotenen Umtauschs behalten.

Kanns mir eigentlich nur so erklären, dass da mal speziell was für das Team gebastelt wurde, ob von Time oder vom Mechaniker.

Wenns welche in spezieller grauer Lackierung sind, sind es vielleicht sogar meine Alten ;)

speichenquäler
18.03.2010, 21:57
Man könnte evtl. Spurenelemente von Mg + Ti nachweißen, wenn man sie unter den Massenspektrometer legt.

Titan + Magnesium + Carbon usw. als Leichtbauwerkstoffe sind vor allem dadurch charakterisiert, dass sie im RR-bereich den Geldbeutel erleichtern, aber bei vielen Anwendungen gleich schwer oder sogar schwerer als ein profanes Alu-Legierungsbauteil sind...siehe Vorbauten...

Bei komplexen Geometrien wie Rahmen und Gabeln macht das Sinn...auch für den Hobbyfahrer...bei Fertigungsverfahren für "alte" und damit beherrschte Geometrien frag ich mich manchmal wirklich warum keine sachliche Argumente zählen...

gruß

bob600
18.03.2010, 21:58
Magnesium ist Wald und Wiesenmaterial, Bleistiftspitzer, Käfergetriebegehäuse....

speichenquäler
18.03.2010, 22:17
Magnesium ist Wald und Wiesenmaterial, Bleistiftspitzer, Käfergetriebegehäuse....

Sorry, aber das ist Gewäsch....der kommt sogar in meinem O-Saft vor.

Magnesium ist nach wie vor in Legierungen ein Werkstoff der vielleicht in Getriebegehäusen seit Jahrzenten vorkommt, aber nur wenn er konsequent konstruktiv zu Ende etwas bringt.

Die reine Existenz von Magnesium in Spitzergehäusen sagt noch rein gar nichts über deren konstruktiven Nutzen aus.

Magnesium ist ein hochanspruchsvoller Werkstoff. Schwer zu spanen (Oxidationsneigung), schwer zu fügen...und nur wenn er wirklich vom Komnstrukteur verstanden wird nützlich. Da hilfts wenig, wenn man den einfach mal in die Schmelzbirne mit reinwirft.

gruß

bob600
18.03.2010, 22:25
So n Magnesium Druckguss Pedalkörper ist konstruktiv wohl nicht viel problematischer als n Spitzer oder das Pendant aus Alu oder kurzfaserverstärktem Kunststoff. :D

Wenn Pinarello Magnesium Rohre zu einem Rahmen fügt, sieht das natürlich nochmal anders aus, da hast du Recht.

Parsec
19.03.2010, 06:51
So siehst aus:

diddlmaedchen
19.03.2010, 20:43
Habe gerade ein paar Equipe Pro Mag (ohne Ti) gewogen: 422 g.

diddlmaedchen
21.03.2010, 09:40
...und meine Equipe Mag Ti wiegen 368 g.