PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Schaltzüge 7900 u. 7800



SIMPLOS
20.03.2010, 17:22
Wie das Thema schon sagt.

Gibt es einen Unterschied zwischen den neuen 7900 Schaltzügen und den alten 7800? Weiß da wer was? :Angel:

PAYE
20.03.2010, 17:28
Ich habe gelesen, dass die Schaltzüge der 7900/6700 im vorderen Teil teflonisiert seien, um bei der Verlegung am Lenker gut zu gleiten.

Allerdings ist mir beim Verbauen der 6700 mit Zügen nix bei den Schaltzügen aufgefallen, was anders wäre als bei den normalen Shimano-Schaltzügen!
Die Aussenhülle ist nach wie vor SP41. Auch die Endkappen scheinen unverändert zu sein.
Ich empfehle, anstelle der Dura Ace Schaltzüge die schwarzen, durchgängig teflonisierten XTR-Züge mit SP41 Aussenhüllen zu verwenden (es gibt die XTR-Züge bei H&S für 4,45 E das Stück).

Im Vergleich der aussen vor dem Lenker liegenden XTR-Züge mit SP41 an den STI 7800 schaltet dies Ensemble bei mir mit höchstens 50% erforderlicher Handkraft gegenüber der Kombination STI 6700 mit Ultegra-Zügen, SP41 und am Lenker verlegten SP41.

SIMPLOS
20.03.2010, 18:00
hab jetzt grade gesehen, dass die neuen Schaltzüge 7900 5€ teuer sind als die 7800.
in der Beschreibung steht allerdings folgendes

Die anthrazitfarbenen SIS-SP41 Außenhüllen sind mit einem speziellen Silikonschmiermittel ausgestattet, welches die Reibung der Innenzüge herabsetzt (10% geringer im Vergleich zum Vorgängermodell) und somit zu schnellen und präzisen Schaltvorgängen beiträgt.

Also haben sich nur die Zughüllen geändert.

PAYE
20.03.2010, 18:02
hab jetzt grade gesehen, dass die neuen Schaltzüge 7900 5€ teuer sind als die 7800.
in der Beschreibung steht allerdings folgendes

Die anthrazitfarbenen SIS-SP41 Außenhüllen sind mit einem speziellen Silikonschmiermittel ausgestattet, welches die Reibung der Innenzüge herabsetzt (10% geringer im Vergleich zum Vorgängermodell) und somit zu schnellen und präzisen Schaltvorgängen beiträgt.

Also haben sich nur die Zughüllen geändert.

SP41 war schon Standard bei Dura Ace 7800. Und jetzt eben bei der 7900.
Davor war SP40 zu Zeiten der Dura Ace 7700 Baureihe (die wohl als Vorgänger gemeint ist in obigem Zitat).

SIMPLOS
20.03.2010, 18:16
irgendwas muss sich ja geändert haben, sonst würden die neuen doch nicht 5€ mehr kosten

PAYE
20.03.2010, 18:20
irgendwas muss sich ja geändert haben, sonst würden die neuen doch nicht 5€ mehr kosten

Aktuelles Zeug kostet immer mehr als das Vorgänger-Zeug.
Völlig normal.

Dukesim
20.03.2010, 18:27
Aktuelles Zeug kostet immer mehr als das Vorgänger-Zeug.
Völlig normal.

so ist es.

die ausnahme sind aber z.b. die neuen lagerschalen. da hat es shimano wohl durch neue fertigung geschafft die uvp so weit zu drücken, dass die alten lager(7800) deutlich teurer sind, als die neuen(7900).

SIMPLOS
20.03.2010, 18:29
ok wenn du das sagst, dann lohnt es sich also nicht für mich meine 7800er Züge und Hüllen, die noch wunderbar funktionieren, gegen die neuen 7900er zu tauschen.
wieder was gelernt :)

nasenmann
20.03.2010, 20:15
ok wenn du das sagst, dann lohnt es sich also nicht für mich meine 7800er Züge und Hüllen, die noch wunderbar funktionieren, gegen die neuen 7900er zu tauschen.
wieder was gelernt :)

ja...lohnt sich nicht.

ich habs gemacht, kann keinen unterschied erkennen

Tuesday
20.03.2010, 21:52
Nach der Shimano-Beschreibung zu den Zügen sind sowohl die Schalt- als auch die Bremszüge der Serie 7900 PTFE-Coated, also teflonbeschichtet.Bei den Schaltzügen der Serie XTR ist lediglich der Hinweis "coated" angegeben - auf der Umverpackung ist als Beschichtung "Fluorine" zu lesen.
So wie ich das verstehe, ist das etwas anderes als Teflon. Das würde auch die andere Färbung (XTR: schwarz; 7900: weiß/durchsichtig) erklären. Ebenso den Umstand, daß die Beschichtung der XTR-Züge nicht sonderlich gut haftet, die der 7900 lt. Tour-Test hingegen haltbar sein soll.

Ich kann mir gut vorstellen, daß der Vorteil der 7900-Züge nur spürbar ist, wenn sie in engen Radien, wie bei der Verlegung unter dem Lenkerband, montiert werden.
Der "freie Bogen" der 7800 erzeugt wohl von Haus aus so wenig Reibung, daß hier die zusätzliche Beschichtung keinen spürbaren Vorteil mehr bietet.

PAYE
21.03.2010, 07:57
Ich habe gelesen, dass die Schaltzüge der 7900/6700 im vorderen Teil teflonisiert seien, um bei der Verlegung am Lenker gut zu gleiten.

Allerdings ist mir beim Verbauen der 6700 mit Zügen nix bei den Schaltzügen aufgefallen, was anders wäre als bei den normalen Shimano-Schaltzügen!
...
Im Vergleich der aussen vor dem Lenker liegenden XTR-Züge mit SP41 an den STI 7800 schaltet dies Ensemble bei mir mit höchstens 50% erforderlicher Handkraft gegenüber der Kombination STI 6700 mit Ultegra-Zügen, SP41 und am Lenker verlegten SP41.



Nach der Shimano-Beschreibung zu den Zügen sind sowohl die Schalt- als auch die Bremszüge der Serie 7900 PTFE-Coated, also teflonbeschichtet.Bei den Schaltzügen der Serie XTR ist lediglich der Hinweis "coated" angegeben - auf der Umverpackung ist als Beschichtung "Fluorine" zu lesen.
So wie ich das verstehe, ist das etwas anderes als Teflon. Das würde auch die andere Färbung (XTR: schwarz; 7900: weiß/durchsichtig) erklären. Ebenso den Umstand, daß die Beschichtung der XTR-Züge nicht sonderlich gut haftet, die der 7900 lt. Tour-Test hingegen haltbar sein soll.

Ich kann mir gut vorstellen, daß der Vorteil der 7900-Züge nur spürbar ist, wenn sie in engen Radien, wie bei der Verlegung unter dem Lenkerband, montiert werden.
Der "freie Bogen" der 7800 erzeugt wohl von Haus aus so wenig Reibung, daß hier die zusätzliche Beschichtung keinen spürbaren Vorteil mehr bietet.


Nach der Lektüre deiner ausführlichen Beschreibung frage ich mich, ob die im Lieferumfang der STI 6700 enthaltenen Schaltzüge überhaupt eine Teflonisierung hatten? :confused:
Gesehen habe ich die nicht, gefühlt auch nicht. Und so richtig "flutschen" wollen diese Züge auch nicht (kein Vergleich zu Gore RideOn Zügen). Andererseits wäre es doch hirnrissig, falls Shimano bei DA teflonisierte Züge beilegen würde, bei Ultegra hingegen nicht. Die Anforderung durch die lenkernahe Verlegung ist doch die gleiche.

Cyclomaster
21.03.2010, 08:46
Nach der Lektüre deiner ausführlichen Beschreibung frage ich mich, ob die im Lieferumfang der STI 6700 enthaltenen Schaltzüge überhaupt eine Teflonisierung hatten? :confused:
Gesehen habe ich die nicht, gefühlt auch nicht. Und so richtig "flutschen" wollen diese Züge auch nicht (kein Vergleich zu Gore RideOn Zügen). Andererseits wäre es doch hirnrissig, falls Shimano bei DA teflonisierte Züge beilegen würde, bei Ultegra hingegen nicht. Die Anforderung durch die lenkernahe Verlegung ist doch die gleiche.

Der Ultegra Fahrer ist aber in der Regel mit weniger zufrieden. :Angel:

Tuesday
21.03.2010, 09:04
Auf der Seite von bike-components ist ein Bild zu dem Bremszugset der 7900 eingestellt.
Hier sieht es zumindest so aus, als wäre der Zug im Bereich zum Nippel hin anders gefärbt (hier allerdings gräulich - Bildaufnahme?), als zum Zugende hin.

Für mich deutet das darauf hin, daß eine Beschichtung, sofern sie vorhanden ist, auch deutlich sichtbar ist und daß das Ultegra-Zugset somit entgegen dem Tour-Test unbeschichtete Züge beinhaltet - vermutlich aus Kostengründen.

Tuesday
21.03.2010, 09:25
Habe gerade gelesen, daß man zum Teflon als Füllstoff Kohle/Graphit zugeben kann, um Druck- und Verschleißfestigkeit zu erhöhen.
Das deutet darauf hin, daß auch Teflonbeschichtungen, je nach Formulierung, gräulich/dunkel gefärbt sein könnten.

Reines Teflon soll von milchig weißer Farbe sein.

PAYE
21.03.2010, 09:33
Der Ultegra Fahrer ist aber in der Regel mit weniger zufrieden. :Angel:

"...soll sich offensichtlich mit weniger zufrieden geben..." meintest du wohl. :rolleyes:
Tut er aber leider nicht. :D

Gore RideOn Schaltzüge sind durchgängig ummantelt mit einer Teflonhülle.
Shimano XTR Züge sind durchgängig mit einer schwarzen Beschichtung versehen.
Bei den mitgelieferten Ultegra Zügen war weder ein Ansatz zu erkennen zwischen Teflon und Nichtteflon irgendwo am Zug (also eine Teilummantelung im vorderen Teil des Seilzugs) noch eine sichtbare durchgängige Beschichtung auf ganzer Länge.

Allerdings klappen ja auch Campa und SRAM Züge bei Lenkerverlegung ohne Teflonisierung. Insofern sollten die Ultegra 6700 Züge eigentlich auch "genügen" in technischer Hinsicht.