PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nochmal wegen der Chris King Nabe - Schwergängigkeit



BlackForest76
21.03.2010, 10:40
Dank der Tipps ist jetzt die Kasette perfekt drauf.:Bluesbrot
Allerdings dreht sich die Kasette im Freilauf mit und schiebt die Kette bzw. das LR dreht sich mit nach hinten, wenn man die Pedale nach hinten bewegt.
In den Foren finde ich von "einfach weiterfahren, das gibt sich" bis zu "bloß nicht fahren, Nabe geht so kaputt" diverse Einschätzungen von ähnlichen Symptomen.
Kann mir einer der LR-Spezialisten weiterhelfen? Würde ungern die CKs sofort schrotten.

OCLV
21.03.2010, 10:57
Freilauf von Hand auf Leichtgängigkeit prüfen, ggf. Lagerspiel einstellen oder Freilauf neu ölen.

BlackForest76
21.03.2010, 15:39
Danke OCLV. Freilauf ist top gefettet, hätte mich auch sehr enttäuscht, da das Ding neu ist. Jetzt habe ich den Konus nicht ganz so stark zugedreht, wie er war und alles neu zusammengesetzt, dann mit 110 inch/pound zugemacht. Macht jetzt einen besseren Eindruck. Laut Manual steht mir das die ersten Fahrten noch öfter bevor, da sich das Lagerspiel offenbar anfangs noch ein paarmal ändert.

Dann hoffe ich mal, dass sich alles einrenkt und die Nabe dann auch tadellos läuft, teuer genug war sie ja.

OCLV
21.03.2010, 15:54
an den King Freilauf gehört Öl, kein Fett.

Am Anfang gehen die Lager auch noch etwas stramm wegen der Dichtungen. So nach ca. 100 Betriebsstunden sind sie dann gut eingelaufen und alles ist seidig glatt.