PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tufo Klebeband mal wieder...



Radfahrender
22.03.2010, 19:32
Hi,

auch wenn die Frage sicher schon mal beantwortet wurde (die Suche nach Tufo und "Kleberreste" etc. gibt einfach zu viele Treffer zurück) ganz kurz zum Thema Reifen mit Tufo Extreme Band aufkleben:

Müssen die Reste vom alten Klebeband komplett weg, bevor man neues aufbringt?

Der 'feste' Hauptteil ist runter/ließ sich abziehen, aber eine ganz dünne, transparente Schicht klebt noch relativ Großflächig in der Felge.

Danke,
Markus



P.S.: Bin seit heute Schlauchreifen-Pannen-Entjungfert. Dieses Tufo Dichtmittel funktioniert tatsächlich. Allerdings ist der punktierte Tufo S3 Lite nach ~400km derart zerschnitten, dass ich ihm nicht mehr traue, deshalb der Reifenwechsel. Der ganze Split und ein Leichtbaureifen vertragen sich nicht wirlich; Mein Fehler... Jetzt hör ich auf die Stimme des Forums und montier einen Veloflex.

tigerchen
22.03.2010, 19:39
Hi,
P.S.: Bin seit heute Schlauchreifen-Pannen-Entjungfert. Dieses Tufo Dichtmittel funktioniert tatsächlich. Allerdings ist der punktierte Tufo S3 Lite nach ~400km derart zerschnitten, dass ich ihm nicht mehr traue, deshalb der Reifenwechsel.
:offtopic: Bist du mit dem Sitz der SR aufm Tufo-Band zufrieden? Auch bei Regen gefahren?

400 km ist wirklich nichts für den fetten Preis. :(

Mike Stryder
22.03.2010, 19:46
diese tausend-milimeter dünne kelbeschicht, die auf der felge bleibt, lasse ich immer drauf.

die bekommt man ja im leben nicht abgepuhlt.

Radfahrender
22.03.2010, 20:00
:offtopic: Bist du mit dem Sitz der SR aufm Tufo-Band zufrieden? Auch bei Regen gefahren?

400 km ist wirklich nichts für den fetten Preis. :(

Naja, der Reifen war ja wieder dicht, nachdem ich das Tufo Zeuch hab reinlaufen lassen; Man konnte ihn also theoretisch weiterfahren. Auf sauberen Straßen sähen die Dinger nach 400km auch ganz sicher nicht so zerschnitten aus. Im Regen bin ich nicht damit gefahren, ebensowenig wirklich lange Abfahrten. Somit kann ich deine Frage nicht im von dir gewünschten Sinne beantworten. Sorry...


diese tausend-milimeter dünne kelbeschicht, die auf der felge bleibt, lasse ich immer drauf.

die bekommt man ja im leben nicht abgepuhlt.

Dachte ich mir auch. Da du noch lebst, kannst du so falsch ja nicht liegen :D Thx!

tigerchen
22.03.2010, 20:08
Im Regen bin ich nicht damit gefahren, ebensowenig wirklich lange Abfahrten. Somit kann ich deine Frage nicht im von dir gewünschten Sinne beantworten. Sorry...


Die langen Abfahrten würde ich auch nicht gleich nach der Eigenmontage eines SR fahren.

Danke für die Antwort, und gut, dass das Dichtmittel tut!

Radfahrender
22.03.2010, 21:49
Die langen Abfahrten würde ich auch nicht gleich nach der Eigenmontage eines SR fahren.

Danke für die Antwort, und gut, dass das Dichtmittel tut!

So viel falsch machen kann man da eigentlich nicht. Ich hab grad zum ersten mal geklebt und der Vorgang scheint mir Foolproof zu sein. Hat auch nur ein paar Minuten gedauert, das Ganze. Mache mir jedenfalls keine Sorgen wegen der ersten Abfahrt damit.

Leider hat der Reifen einen kleinen Höhenschlag. Da war der Tufo besser; man konnte das Rad im Montageständer stark beschleunigen, ohne dass es angefangen hätte zu 'schwingen'. Wir sich zeigen, ob man davon etwas auf der Straße merkt.

tigerchen
22.03.2010, 21:56
Leider hat der Reifen einen kleinen Höhenschlag.

...

Wir sich zeigen, ob man davon etwas auf der Straße merkt.

Du hast dich sicherlich in die Materie eingelesen, bevor du dich für die SR entschieden hast. - Ich meine, ich habe hier schon oft über Reifenhöhenschlag bei SR gelesen, vor allem bei Conti. Und immer sagte man, das würde nix ausmachen. :kweetnie:
Ja, es gibt immer ein erstes Mal. Bald wird alles gut.

rio
23.03.2010, 07:02
Ich habe am Wochenende mal versucht diese klebrige Schicht abzulösen - Heidenarbeit. :(
Das Zeug lässt sich zwar anlösen, der Rest ist aber nur mit einem passend gefeilten Schaber abzukratzen - ist Schweinkram. Vielleicht lass´ ich die Klebereste das nächste mal auch drauf....

Trottel
23.03.2010, 07:28
Hi,

ich entferne das Klebeband immer gänzlich. Ich nehme dazu Nigrin Teerentferner oder alternativ Waschbenzin. Ist zwar eine Sisyphosarbeit (ein Rad pro Nachmittag :D) geht aber.

Ich hatte bis jetzt (klopf auf Holz) noch keinerlei Probleme mit der Haltbarkeit der Reifen. Dafür aber erhebliche mit dem Contihöhenschlag. Ich hatte da immer das Gefühl bei Geschwindigkeiten > 35km/h auf einem Rodeopferd zu sitzen :heulend:.

velocissimo
23.03.2010, 08:44
ich mach diese Schicht auch nicht ab, das geht so genau so gut.

Allerdings komm ich mit dem Dichtmittel nicht so zurecht, der Reifen war bei mir dann dicht, allerdings auch das Ventil :(
Aber ich denke das ist eher ein Anwendungsfehler meinerseits.

Thorben
23.03.2010, 11:20
Kleine Zwichenfrage: Was bedeutet TuFo?

Ich dachte immer, damit wären Schlauchreifen gemeint...oder ist es das Klebeband?

Danke!

Radfahrender
23.03.2010, 11:24
Kleine Zwichenfrage: Was bedeutet TuFo?

Ich dachte immer, damit wären Schlauchreifen gemeint...oder ist es das Klebeband?

Danke!

Die Stellen Reifen, das Klebeband und Dichtflüssigkeit für den Pannenfall her. In meinem Fall waren alle drei Produkte im Spiel.

sKaLp
23.03.2010, 20:59
So ein Pech, Markus.....tja, von den Tufos habe ich bisher aber auch nicht das Beste gelesen. Bin mal gespannt wie meine Vittoria Corsa sich so machen werden. Erste Ausfahrt soll am Weekend stattfinden.
Ist ja mal positiv, dass du mit dem Sealant gute Erfahrungen machen konntest. Ich werde mir Vittoria Pit Stop Spray besorgen...dann habe ich Dichtmittel und 6,5bar zumindest gleichzeitig drin. Hast du jetzt Veloflex Carbon geklebt?

Greez Chr.

marathonisti
23.03.2010, 21:07
Hi,

ich entferne das Klebeband immer gänzlich. Ich nehme dazu Nigrin Teerentferner oder alternativ Waschbenzin. Ist zwar eine Sisyphosarbeit (ein Rad pro Nachmittag :D) geht aber.

Ich hatte bis jetzt (klopf auf Holz) noch keinerlei Probleme mit der Haltbarkeit der Reifen. Dafür aber erhebliche mit dem Contihöhenschlag. Ich hatte da immer das Gefühl bei Geschwindigkeiten > 35km/h auf einem Rodeopferd zu sitzen :heulend:.

Seit wann fährst du so schnell :eek::ä

Radfahrender
23.03.2010, 21:07
Hallo Christian,

dann wünsch ich dir schon mal Kaiserwetter und keine Scherben auf deinen Wegen für's Wochenende.:singingsu

Und ja, hab gestern Veloflex Carbon aufgeklebt. Bin damit heut auch schon die ersten 80km gefahren. Die Dinger rollen schön leise ab (das mag ich sehr) und bislang hab ich auch keine Schnitte entdeckt. Außerdem fühlen sich 8,5bar in den Flexen komfortabler an, als die 11 in den Tufos. Nur schade, dass die Teile so schwer sind... Aber einen Tod muss man halt sterben. :Angel:

Radfahrender
23.03.2010, 21:09
Ich hatte bis jetzt (klopf auf Holz) noch keinerlei Probleme mit der Haltbarkeit der Reifen. Dafür aber erhebliche mit dem Contihöhenschlag. Ich hatte da immer das Gefühl bei Geschwindigkeiten > 35km/h auf einem Rodeopferd zu sitzen :heulend:.

Bis Tempo 50 (schneller war ich noch nicht) schon mal kein Rodeofeeling mit den Veloflex...

Trottel
24.03.2010, 07:00
Seit wann fährst du so schnell :eek::äbergab geht das ganz leicht :D


Bis Tempo 50 (schneller war ich noch nicht) schon mal kein Rodeofeeling mit den Veloflex...Durfte jetzt zwei Ausfahrten mit den Vittoria Corsa Evo CX machen. Perfekter Rundlauf und Abrollverhalten (zumindest im Vergleich zu den Contis). Pannensicherheit wird erst die Zeit zeigen. Heute Mittag nächste Testfahrt :D

tigerchen
24.03.2010, 08:54
Heute Mittag nächste Testfahrt :D

Bitte - bitte: mehr berichten!

Mike Stryder
24.03.2010, 09:07
...wir warten auch auf bilder mit den neuen laufrädern.

Adidasik
24.03.2010, 23:50
Hi Markus,

baue auch von Tufo S3 <215 auf VF Carbon um.
Hast du den (Conti) Kleber (Schlauchreifen-Kitt) direkt über die Tufo "Kleberreste" aufgetragen? Hält das gut? Hast du 2 Schichten SR-Kitt zeitversetzt auf die Felge aufgetragen?



Hallo Christian,

dann wünsch ich dir schon mal Kaiserwetter und keine Scherben auf deinen Wegen für's Wochenende.:singingsu

Und ja, hab gestern Veloflex Carbon aufgeklebt. Bin damit heut auch schon die ersten 80km gefahren. Die Dinger rollen schön leise ab (das mag ich sehr) und bislang hab ich auch keine Schnitte entdeckt. Außerdem fühlen sich 8,5bar in den Flexen komfortabler an, als die 11 in den Tufos. Nur schade, dass die Teile so schwer sind... Aber einen Tod muss man halt sterben. :Angel:

Radfahrender
25.03.2010, 00:21
Ne, ich hab wieder Tufo Band benutzt.

Trottel
25.03.2010, 07:04
Bitte - bitte: mehr berichten!Normal ist ja meine Devise: "no news is good news", aber was egal: Reifen sehen auch nach der dritten Ausfahrt unbenutzt aus, rollen fein und rund und haben dem Split und sonstigem Unrat auf den Straßen tapfer paroli geboten. Man muss sich eben nur an den Luftverlust bei Standzeiten gewöhnen (1-2 Bar pro Tag).

Edit sagt: Da mich der Reifen bis dato überzeugt hat, werde ich damit beginnen ein paar auf Vorrat zu legen.

tigerchen
25.03.2010, 07:22
Normal ist ja meine Devise: "no news is good news", aber was egal: Reifen sehen auch nach der dritten Ausfahrt unbenutzt aus, rollen fein und rund und haben dem Split und sonstigem Unrat auf den Straßen tapfer paroli geboten. Man muss sich eben nur an den Luftverlust bei Standzeiten gewöhnen (1-2 Bar pro Tag).

Edit sagt: Da mich der Reifen bis dato überzeugt hat, werde ich damit beginnen ein paar auf Vorrat zu legen.

Danke! Der Druckverlust ist allerdings ärgerlich.

Trottel
25.03.2010, 10:41
da kann ich eigentlich mit leben, da ich zu der Spezies zähle, die vor jeder Fahrt die Räder aufpumpt.

Hifly
25.03.2010, 10:48
Sind ja auch eigentlich für Rennen gemacht, da ist der Druckverlust über Nacht wohl ein zu vernachlässigender Faktor!

sKaLp
25.03.2010, 13:36
Danke! Der Druckverlust ist allerdings ärgerlich.

...das merke ich schon ohne ihn je gefahren zu sein. Probefahrt steht noch immer aus. Verlust von 1-2 bar/Tag kommt aber hin.