PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Preisunterschied Ritzelpaket Chorus vs. Super Record 11-fach



dr_boogaloo
23.03.2010, 09:52
Hallo -

Gibt es einen Technik-/Präzisions-/Verschleissvergleich zwischen dem 11-fach Campi Super Record und Chorus Ritzelpaket? Stehe gerade vor der Wahl, die Super Record Gruppe zu "downgraden", weil ich finde, dass das Nachrüstset mit einem Preisunterschied von ca. 200 Euro doch echt happig ausfällt.

Rechtfertigen die 6 Titanritzel und das etwas leichtere Gewicht den hohen Preisunterschied zwischen dem Super Record und dem Chorus Ritzelpaket? Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, dass die Stahlritzel sogar weniger Verschleiss-anfällig sind? Oder gibt es noch weitere Unterschiede?

Grüsse und Danke

Toxxi
23.03.2010, 10:02
Gibt es einen Technik-/Präzisions-/Verschleissvergleich zwischen dem 11-fach Campi Super Record und Chorus Ritzelpaket?

Ich hatte mal in einem Test gelesen, dass die Titanritzel schneller verschleißen. Es stand aber auch drin, dass die 11fach erst so kurz auf dem Markt ist, dass es für statistisch abgesicherte Langzeitaussagen noch zu früh sei.


Rechtfertigen die 6 Titanritzel und das etwas leichtere Gewicht den hohen Preisunterschied zwischen dem Super Record und dem Chorus Ritzelpaket?

Jein. Vom Preisunterschied zwischen Titan und Stahl her ist der Preis sicherlich gerechtfertigt. Und vor allen Dingen ist die Verarbeitung von Titan sehr aufwändig und teuer (nur unter Argon-Atmosphäre schweißbar).

Ob sich aber die paar Gramm in Relation zu Deinem Geldbeutel auszahlen, wage ich zu bezweifeln.


Irgendwo glaube ich gelesen zu haben, dass die Stahlritzel sogar weniger Verschleiss-anfällig sind? Oder gibt es noch weitere Unterschiede?

Stahlritzel sind weniger verschleißanfällig, dafür aber auch schwerer. Der Kompromiss von Campagnolo ist, die sehr großen Ritzel aus Titan zu bauen. Dort hat man die größte Gewichtsersparnis und gleichzeitig den geringsten Verschleiß.

Lohnen tut sich das wahrscheinlich nur für Profis, die das Bergzeitfahren nach L'Alpe d'Huez fahren wollen. Ansonsten bringt es sicherlich mehr, ein paar Gramm abzunehmen, kein Werkzeug mitzunehmen, oder die halbvolle Trinkflasche am Fuß des Berges wegzuschmeißen.

schlauchtreifen
23.03.2010, 10:02
wegen der paar Gramm ist der Preisunterschied der beiden Gruppen insgesamt "praktisch" nicht zu rechtfertigen. Ich bin von Chorus auf SR umgestiegen, weils schöne Technik ist. Praktisch hats keinen Vorteil. Das gilt für die Kassette erst recht.

OCLV
23.03.2010, 10:03
Schaltverhalten ist identisch, da auch die Stahlritzel identisch sind. Die Titanritzel verschleißen ein wenig schneller, aber wer braucht schon die großen Ritzel... :D

Ist in erster Linie ne Spielerei als wirklich sinnvoll.

Alpenmonster
23.03.2010, 10:04
Was heisst hier schon rechtfertigen? Stahl ist sicher härter als Titan, auch wenn Du da irgendeine superduper Beschichtung draufmachst. SR ist halt absolut auf Highend getrimmt und für ein Kundensegment, dem der Preis völlig egal ist. Technisch besser im Sinne von merkbaren Unterschieden in der Funktion ist das gegenüber Record und Chorus sicher nicht. Den Preis für eine SR-Kassette würde ich sicher nicht bezahlen - obwohl ich teilweise DA-Kassetten fahre, wo es eigentlich auch 105er täten, aber DA ist für mich finanziell noch akzeptabel, im Gegensatz zu SR.

Alpenmonster

Le Roi
23.03.2010, 10:45
Habe beide Kassetten, SR und Chorus, im Einsatz in Kombination mit einer Super Record. Schaltverhalten ist identisch, Verschleiß bei beiden noch Null. Wenn einen das Mehrgewicht nicht stört würde ich ganz klar die Chorus nehmen. Auch die ist ja schon kein Schnäppchen.

Pedalierer
23.03.2010, 10:48
Ich bin bei 10fach Kassetten von Mirage, Veloce, Centaur bis Record alles gefahren. Ein Unterschied im Schaltverhalten besteht nicht, die Haltbarkeit ist bei allen recht gut, Du latzt einzig für die Gewichtsersparnis und den Gruppennamen.

Die Chorus ist sicher ein guter Kompromiss, da sie durch die Aluspider nicht zu schwer ist und die Stahlritzel sehr lange halten. Von Downgrade kann keine Rede sein. Wer seine Verschleissteile einzig nach Gruppenzugehörigkeit kauft, der hat das Geld entweder, oder er ist vom Marketing der Hersteller wohl geschluckt worden.

speichenquäler
23.03.2010, 11:29
Jein. Vom Preisunterschied zwischen Titan und Stahl her ist der Preis sicherlich gerechtfertigt. Und vor allen Dingen ist die Verarbeitung von Titan sehr aufwändig und teuer (nur unter Argon-Atmosphäre schweißbar).



Mal ganz kurz...wo wird dem bei einem Ritzelpaket schweißend gefügt? Klar ist Titan schwieriger zu verarbeiten als (hoch)legierte Stähle, aber ich bezweifle ausdrücklich, dass bei einem Ritzelpaket da irgendwelche unterschiedliche Fertigungsverfahren diesen Preis rechtfertigen.

Vorschlag zur Fertigung:

1. Die einzelnen Ritzel werden aus einem Blech feingeschnitten (gestanzt)

2. Die Ritzel werden evtl. spanend maßhaltig bearbeitet.

3. Die Ritzel werden thermisch randgehärtet.

4. Die Ritzel werden auf den "Ritzelträger" genietet.

Fertig ist das Ding.

Wozu dann die 200 € Preisunterschied??

gruß

Toxxi
23.03.2010, 12:34
Wozu dann die 200 € Preisunterschied??

Die Erklärung ist ganz einfach:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marktgleichgewicht

Sprich: Solange davon nicht allzuviel verkauft wird, und die Leite bereit sind, das Geld auch auszugeben, werden Titanritzel nicht billiger. Abgesehen davon war sicherlich ein gewisses Investitionsvolumen nötig, um die Produktion auf Titanritzel umzustellen. Das möchte der Hersteller natürlich wieder drin haben.

Titan spanabhebend zu bearbeiten sollte auch mit einiger Vorsicht geschehen. Das kann anfangen zu brennen. Das hat mir damals unser Feinmechaniker in der Uni erklärt, als der für mich Titanteile bearbeitet hat. (Soll laut seinen Auskünften allerdings um Längen harmloser sein als Zirconium-Metall.) Wahrscheinlich müssen die Bearbeitungsmaschinen, wenn sie nicht komplett neu entwickelt wurden, alle umgestellt werden.

Und das Nachhärten kostet auch Zeit und Geld. Gerade neue Arbeitsschritte sind eben teuer.

Ach ja, am reinen Rohstoffpreis liegt es nicht unbedingt:

1 t Stahl ca. 500 €
1 t Titan ca. 12000 €

Macht bei 100 g eine Preisrelation von 5 ct zu 1,20 €.

Soloist2008
23.03.2010, 12:42
der grundwerkstoff titan ist an sich teurer als eine hochwertige stahllegierung und die werkzeuge zur bearbeitung haben nicht die gleiche standzeit wie die von stahl. ein aufschlag von 200€ ist dennoch nicht gerechtfertigt aber wie schon mehrfach geschrieben wurde, wer das kauft hat auch das geld dafür.

speichenquäler
23.03.2010, 12:52
Titan spanabhebend zu bearbeiten sollte auch mit einiger Vorsicht geschehen.

Ich habe meine Diplomarbeit bei einem führenden Hersteller für Baerbeitungszentren geschrieben. Nicht speziell über Titanzerspanung, aber ich kann dir versichern, das bei der Zerspanung von Titanlegierungen keine Feuergefahr ausgeht. Ich denke du hast das mit der Zerspanung von Magnesiumlegierungen verwechselt (Durch integrierte Feuerlöschsysteme die nur zum Einsatz kommen, wenn in äußersten Notfällen ein Brand ausgelöst wird ist das kein Problem. Da dass eigentlich nie (nicht mehr) vor kommt eher kein Kostentreiber, da die Kühlschmierung vollkommen beherrscht wird.)

Titanlegierungen sind durch ihr Sprödverhalten etwas ****rig zu zerspanen, dass allerdings auch nur bei hohen Vorschüben und Schnittgeschwindigkeiten, also hohen Spanvolumen.

Titan ist kein Hexenwerkstoff, sondern ein für verschiedene Bauteile tolles Zeug, dass etwas teuerer ist als legierte Stähle aber niemals um den Faktor 25!

gruß

Toxxi
23.03.2010, 13:01
*grummel* Dann hat unser Feinmechaniker wohl ein bisschen dick aufgetragen....

Unabhängig davon kann ich Dir versichern, dass man Titan (mit einiger Mühe) in einer Brennerflamme sehr schön zum Brennen bekommt. Habe ich selbst mehrmals versucht. Und hinter der dann entstehenden Flamme, kann sich Magnesium verstecken. Letzteres ist aber in der Tat leichter zu entzünden.

b2t

Wir sind uns einig, dass der Preis völlig überzogen ist. Und derjenige, der das kauft, ist selbst schuld. :ä

Clouseau
23.03.2010, 13:09
Unabhängig davon kann ich Dir versichern, dass man Titan (mit einiger Mühe) in einer Brennerflamme sehr schön zum Brennen bekommt. Habe ich selbst mehrmals versucht. Und hinter der dann entstehenden Flamme, kann sich Magnesium verstecken.
Wir sind uns einig, dass der Preis völlig überzogen ist. Und derjenige, der das kauft, ist selbst schuld. :ä

Äh, wenn ich im Chemieunterricht richtig aufgepasst habe kann man sogar Eisen(pulver) zum verpuffen verleiten, so ist´s ja nicht. ;)

Den Preis kann man sicherlich mit diversen esoterischen Argumenten rechtfertigen... :ü ...ist ja jetzt nicht so das der gemeine Rennradler dafür anfällig ist. ;)

Gruß

C.

speichenquäler
23.03.2010, 13:10
*grummel* Dann hat unser Feinmechaniker wohl ein bisschen dick aufgetragen....

Unabhängig davon kann ich Dir versichern, dass man Titan (mit einiger Mühe) in einer Brennerflamme sehr schön zum Brennen bekommt. Habe ich selbst mehrmals versucht. Und hinter der dann entstehenden Flamme, kann sich Magnesium verstecken. Letzteres ist aber in der Tat leichter zu entzünden.

b2t

Wir sind uns einig, dass der Preis völlig überzogen ist. Und derjenige, der das kauft, ist selbst schuld. :ä

Unabhängig wer das Ritzel fertigt, kann ich Dir versichern, dass weder Shimano, SRAM noch Campa mit dem Schneidbrenner die Ritzel aus dem Blech brennen. Beim Zerspanen werden nicht die Temperaturen wie in einem Bunsenbrenner erreicht. Max. 700°C vielleicht auch mal ein wenig mehr, je nach Schneidwerkstoff und Verfahrensparameter. Das bleibt aber deutlich unter der Zündtemperatur von Ti. Eine Legierung wie 3.7164 hat sicherlich eine Zündtemperatur weit über 1600°C.

Da hast Du mit Sicherheit was anderes angezündet, als Titan...steht das Haus noch?? :D

gruß

medias
23.03.2010, 16:43
Ob zu teuer oder nicht kann ja Jeder selbst entscheiden.
Seit wann werden Teile nach den Materialkosten kalkuliert? Sowas ist doch nur ein Bestandteil der Kostenrechnung.

Bergbieber
23.03.2010, 17:02
Also wenn ich mir Gedanken um eine Super Record oder Dura Ace mache aber bitte komplett.
Ob man das brauch ist ein anderer Punkt.
Von der Funktion reicht den meisten auch eine Chorus oder Ultegra.
Wegen Ulterga hat noch keiner ein Rennen oder Marathon verloren.

Super Record oder Dura Ace fährt man weil es einfach geil ist. :Bluesbrot

Luke
23.03.2010, 19:13
Nachdem ich zwei Record 10-fach Kassetten verschlissen habe, habe ich auf Chorus gewechselt. Die hat dann länger gehalten.

Seit ein paar Wochen fahre ich 11-fach mit Marchisio. Alles Stahlritzel!

Rex Felice
23.03.2010, 19:51
Ob zu teuer oder nicht kann ja Jeder selbst entscheiden.
Seit wann werden Teile nach den Materialkosten kalkuliert? Sowas ist doch nur ein Bestandteil der Kostenrechnung.

Genau. Es geht längst nich mehr darum, was es kostet, sondern was am Markt dafür verlangt werden kann. Marktorientierte Preispolitik vs. kostenorientierte Preispolitik. BWL, erstes Semester.

Meist versteift man sich bei solchen Diskussionen zu sehr auf Kosten und Technik. Entscheidend sind aber meist andere Faktoren wie Nachfrage, Prestige, Image etc.

Alpenmonster
23.03.2010, 19:59
Also wenn ich mir Gedanken um eine Super Record oder Dura Ace mache aber bitte komplett.
Ob man das brauch ist ein anderer Punkt.
Von der Funktion reicht den meisten auch eine Chorus oder Ultegra.
Wegen Ulterga hat noch keiner ein Rennen oder Marathon verloren.

Super Record oder Dura Ace fährt man weil es einfach geil ist. :Bluesbrot

Brav, Kunden wie Dich lieben die Hersteller! Die kaufen nämlich gehorsamst jeden überteuerten Mist - ist nicht persönlich gemeint. Persönlich gehe ich heute sogar über die Markengrenzen hinaus, wenn es meinen Zwecken besser dient (Funktion und Optik). Warum soll ich z.B. eine Red-Kurbel fahren, wenn Fulcrum das technisch bessere und m.E. auch das schönere Produkt anbietet? Warum soll ich den Preis einer Red-Kassette und -Kette bezahlen, wenn Shimano technisch besser und günstiger ist? Nun ja, jeder wie er mag, aber ich lasse mich von den Marketingabteilungen der Hersteller nicht mehr an einer eigenen Meinung oder gar eigenständigem Denken hindern.

Alpenmonster

juergen0708
24.03.2010, 09:15
Wollte aufgrund des enormen Preisunterschieds am Zweit-LR-Satz auch auf Chorus gehen, anstelle der extrem teuren Super-Record.

Hab dann aber ne SR-Kassette für EUR 150,-- von einem "Vorführrad" bekommen. Die nächste Kassette wird dann aber wohl die Chorus sein. Von Marchioso hab ich noch nix gutes gehört.

Pedalierer
24.03.2010, 09:31
Nun ja, jeder wie er mag, aber ich lasse mich von den Marketingabteilungen der Hersteller nicht mehr an einer eigenen Meinung oder gar eigenständigem Denken hindern.

Alpenmonster

Da ist Du in der Minderheit. Den Tourlesern wurde ja lange genug das Dogma der Gruppenreinheit eingetrichtert, da braucht man nicht mehr nachdenken – einfach latzen und verarschen lassen.