PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmensuche anhand von Parametern



supertester
25.03.2010, 14:07
Ich möchte den Thread noch mal hoch holen. Damals suchte ich einen Rahmen für maximal 1000 Euro.

Gesucht ist nun Karbonrahmen im Highendbereich mit knapp 55 Oberrohr (54 geht auch) sowie 18 cm Steuerrohr.
Hat jemand einen heißen Tipp für diese doch recht ungewöhnlichen Parameter?

Für Hinweise wäre ich durchaus sehr dankbar. :)





Ich bräuchte mal euren Rat: Ich will mir ein Rad selbst aufbauen bzw. ggf. zusammenbauen lassen und suche dafür erstmal nach einem passenden Rahmen.
Ich weiß, welche Maße der Rahmen haben müsste und ich weiß, was ich ausgeben möchte. Allerdings weiß ich nicht, wie ich auf einfachem Wege an ein passendes Stück komme?
Kann man da tatsächlich nur solange Kataloge und Internetseiten studieren, bis man vielleicht was findet oder gibt es da inzwischen elegantere Lösungen?

Alpenmonster
25.03.2010, 14:40
Ja, auf Mass brutzeln lassen. Sonst kommst Du um die Vergleicherei nicht herum, eine entsprechende Suchmaschine gibt es wohl kaum.

Alpenmonster

supertester
25.03.2010, 15:09
Dachte eher an einen Katalog. Es gibt doch zentimeterdicke Kataloge zu allem. Gibt es keine sortierte Aufbereitung der Rahmenfrage?

Toxxi
25.03.2010, 16:35
Stell doch Deine Maße hier rein. Es gibt bestimmt genug Freaks im Forum, die Ideen liefern können. :)

supertester
25.03.2010, 17:01
Stimmt, gute Idee. Falls jemand Idee hat, bitte melden. :)

Also:
Ich hätte prinzipiell gerne etwas Höherwertigeres als etwas Einfaches.

Maße:
Oberrohr: 55,0-55,5 cm
Steuerrohr: 18 cm

Rahmen-/Gabelmaterial: kein Vollcarbon wegen Bruchgefahr nach Sturz, sprich Alu

Preis: 1000-1500 Euro wäre die Grenze bzw. das Preisintervall, darf aber natürlich auch sehr gerne günstiger sein, wenn die Qualität und Gewicht nicht leidet.

Sollte jemand von euch einen Tipp haben, immer her damit!

Pedalierer
25.03.2010, 17:06
Tip: Tommasini Racing Alloy.

Unempfindlicher Rohrsatz und Massgeo auf Wunsch. Lackierung auch auf Kundenwunsch. Rahmen kostet nach Mass ca 900 € inkl. Gabel.

supertester
25.03.2010, 17:28
Habe mir das mal angesehen. Durchaus nicht uninteressant. Preislich attraktiv.

Über welchen Händler bekommt man denn so einen Rahmen oder sollte man den direkt über dessen Homepage ordern?
Was kann man dnen übers Finish sagen? Sprich: Wie schlagfest ist der Lack?

Hans86
25.03.2010, 17:51
ich kenne keinen hersteller, der diese geometrie von hause aus anbietet.
dein oberrohr wird schon sehr kurz...

von "poison bikes" gibt es relativ günstige rahmensets, die an deine geometrievorstellungen ranreichen. da gäbe es z.b. ein 56 cm oberrohr mit 18cm steuerrohr...

ansonnsten bliebe dir wohl nur ein maßrahmen. da fände ich z.b. riccorsa, oder pasculli ganz schön. in deinem preisbereich gibt es locker einen flotten alu maßrahmen. (liegen etwa alle so bei ~1000,- für gutes material)

daft21
25.03.2010, 17:54
http://www.specialized.com/ch/de/bc/SBCBkModel.jsp?sid=10Secteur&eid=4951&menuItemId=9396

das relativ lange oberrohr wird durch den flachen sitzwinkel kompensiert

Pedalierer
25.03.2010, 18:41
Habe mir das mal angesehen. Durchaus nicht uninteressant. Preislich attraktiv.

Über welchen Händler bekommt man denn so einen Rahmen oder sollte man den direkt über dessen Homepage ordern?
Was kann man dnen übers Finish sagen? Sprich: Wie schlagfest ist der Lack?

Ich habe meinen über http://www.detto-cycles.biz
Ich denke dort bekommst Du den besten Preis und die sind sehr freundlich und gut erreichbar.

Die Kommunikation (Farben Maße Sonderwünsche) läuft immer über den Importeur Herrn Colosimo aus Berlin (der auch für Colnago D zuständig ist).

Der Lack ist von der Strahlkraft sehr gut, von der Verarbeitung und der Schlagfestigkeit her befriedigend. Nach einem Jahr mit über 6.000 km auf diesem Rad sieht es noch fast aus wie neu. Für kleinere Steinschläge bekommt man auf Wunsch für 15 € je Farbe ein Lackfläschchen.

Ich habe den Vergleich zu meinem Alubianchi, das ist vom Lack schlagfester aber wenn man das Rad gut behandelt bleibt es über viele Jahre ohne dolle Macken. Für den Preis ist das ein super Rahmen mit vielen schönen Details (Gravuren) und zudem wirklich handmade in Italy. Die Gestaltungsmöglichkeiten beim Design sind zudem sehr vielfältig, man kann nicht nur aus verschieden Designschemen auswählen sondern auch Schriftzüge etc. weg lassen.

supertester
25.03.2010, 19:16
Die Empfehlugn mit der Maßanfertigung ist schon nicht übel. Danke in jedem Fall für den Tipp! Ich werde darüber nachdenken und mich dann entscheiden.

Wichtig wäre natürlich noch das Rahmengewicht. Mit was muss ich dort (ca.) bei einem 56er Rahmen rechnen?

Weitere Hinweise werden natürlich mit Interesse von mir zur Kenntnis genommen. :)

PS: Eine Frage zu den Farben: Ich bin mir nicht sicher, ob es da Probleme mit Wespen und Bienen gibt, aber ich wollte schon immer einen sonnenblumengelben Rahmen haben. (Alternative: Feuerrot) Weiß jemand von euch wie dieses "Pearlyellow" ind er Realität wirkt?

Hans86
25.03.2010, 21:19
Die Empfehlugn mit der Maßanfertigung ist schon nicht übel. Danke in jedem Fall für den Tipp! Ich werde darüber nachdenken und mich dann entscheiden.

Wichtig wäre natürlich noch das Rahmengewicht. Mit was muss ich dort (ca.) bei einem 56er Rahmen rechnen?

Weitere Hinweise werden natürlich mit Interesse von mir zur Kenntnis genommen. :)

PS: Eine Frage zu den Farben: Ich bin mir nicht sicher, ob es da Probleme mit Wespen und Bienen gibt, aber ich wollte schon immer einen sonnenblumengelben Rahmen haben. (Alternative: Feuerrot) Weiß jemand von euch wie dieses "Pearlyellow" ind er Realität wirkt?


die gewichte schwanken natürlich je nach verwendeten rohrsatz und art der lackierung. eine einfache pulverbeschichtung ist haltbar und relativ leicht, im vergleich zu einem lack-finish...
im mittel werden sich die rahmen zwischen 1250g und 1450g einordnen...

bedenke, dass ein leichterer rohrsatz auch geringere wandstärken mit sich bringt. die gefahr sich mal eine unschöne delle ins oberrohr zu hauen, wird größer...

auch kostet ein dadacciai EM2 rahmen einige hundert euro aufpreis im vergleich zu einem deda force oder fire rohrsatz...

die idee sonnengelb finde ich sehr gut! hier mal ein foto meines crossers (übrigens ein force rohrsatz):

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/2/5/1/1/3/_/large/guerciotti2.jpg

Alpenmonster
25.03.2010, 22:13
Da Du ja solche Angst vor einem Rahmenbruch hast, dass Du Carbon nicht fahren willst, kann ich nur bekräftigen, was hier andere schon gesagt haben: Nimm nicht den leichtesten Rahmen. Ich habe noch mein erstes Rennrad, einen Alurahmen der inkl. Gabel 2,5 kg wiegt. Das Ding ist 15 Jahre alt und hat trotz einiger Stürze nicht eine Delle. Wenn Du Dir nun eine Coladose mit 1150 g holst, dann ist die wahrscheinlich bei einem Sturz schneller hinüber als die allermeisten Carbonrahmen. Ein paar Gramm mehr wirken da Wunder, so schwer wie mein Uraltrahmen muss es ja nicht werden.

Alpenmonster

Mr.Scheibe
25.03.2010, 23:11
Gelbe Rahmen sind geil!

guckst du:

supertester
26.03.2010, 19:21
Schick, sehr schick. Gelb wird viel zu wenig gebaut, dafür zuviel matt-schwarz. Ich weiß noch, dass ich über das Gelbe Trikot von Indurain auf den Radsport aufmerksam wurde. Das Radfahren war mir eigentlich egal, meine Eltern schauten das immer. Aber dieses Trikot sah einfach klasse aus, obwohl ich nicht annährend wusste, was ein Gelbes Trikot bedeutet. Noch heute schaue ich mit Genuss zu, wenn mal wieder jemand sein Arbeitsgerät in gelb durchstylt, weil er beeindrucken will. Sieht farblich einfach stets toll aus.

Ich hatte heute nicht viel Zeit zu schauen. Habe mir aber auf Rat noch mal die Trek Homepage angesehen, zumal mir der Hersteller persönlich sehr symphatisch ist. Er hätte sogar etwas im Programm, das ich mögen würde. Die Geometrie käme relativ gut hin. In Größe S wäre der Rahmen zwar 1cm zu kurz, die dürften aber wohl verschmerzbar sein. Steuerrohr ist recht lang dort. Über den Rahmen könnte man Reden:
http://www.trekbikes.com/de/de/bikes/road/2_series/25e/

Problem für mich bei dem Rahmen: Farbe wäre OK, aber nicht meine Traumfarbe. Sieht aus wie mein jetziges Rad. Zweimal brauche ich das nicht, obwohl es mir eigentlich gut gefällt. Zudem hätte ich sehr sehr gern innen verlegte Züge. Das würde unheimlich Zeit im Laufe der Jahre an Putzarbeit sparen. Einfach schick Politur drüber, ohne die Züge im Weg zu haben. Das wäre toll! Zumal ich sowieso mit Di2 liebäugele. Dauernd neu einfädeln würde ich also wohl auch nicht müssen.

Zu Maßrahmen gibt es für mich das Problem der Unsicherheit: Ist der Rahmen steif, stabil, vermittelt er ein "gutes" Gefühl, ist der Lack haltbar?
Das schreckt mich doch etwas ab. :(

Schwierig. Ich bin unschlüssig.
Carbon wäre natürlich auch OK, wenn ich aber sehe wie schnell ich durch Umfaller beim Pinkeln durch Wind Katschen in meiner zukünftigen Regenschlampe hatte... Das würde ein Theater geben, das ich weder mir noch meiner Familie antun will. Dauernd irgendwo hinfahren und Angst haben, weil ein Kratzer im Karbonkleid ist. Sonst würde ich ganz flugs zu Carbon greifen. Preislich wäre das bei diesem Rad ja kein Problem.

G.Fahr
26.03.2010, 19:39
Wenn hinsichtlich Geometrie und Farbe eine geringfügige Flexibilität besteht, bekommst du bei Cube einen wirklich sehr guten Rahmen:

http://www2.bike-discount.de/pictures/xxl/35131.jpg

http://www2.bike-discount.de/pictures/xxl/35126.jpg

Die Innenverlegung der Züge ist hier konsequent zuende gedacht; der Schaltwerkszug verlässt erst am Ausfallende das Rahmeninnere. Ein wirklich feiner und sehr sauber verarbeiteter Rahmen. UVP für das Rahmenset (inkl. 1 1/8"-1 1/5" Easton-Gabel, Steuersatz, Syntace-Sattelstütze) liegt wohl bei 600,- €.

http://www.bikepalast.com/product_info.php/info/p16913_Ramenset-Cube-Agree-SL-2010.html

Hans86
26.03.2010, 19:50
hmm...

du könntest dir doch von einem guten rahmenbauer ein rahmenset aus einem stabielen rohrsatz extra für die shimano di2 bauen lassen... das wäre doch in alu einmalig! das von dir oben genannte budget würde auch reichen.

man könnte die zuganschlüge am unterrohr, sitzrohr und an der kettenstrebe gleich weglassen und ösen für die befestigung des akkus unterm unterrohr im tretlagerbereich befestigen.

man müsste nur noch ein bisschen über die kabelverlegung nachdenken.

man das riecht nach einem fantastischen maßrahmen-projekt.

du solltest z.b. mal mit riccorsa (http://www.riccorsa.de/) telefonieren...

supertester
26.03.2010, 20:42
Der Cube Agree in 58 würde ja ziemlich genau passen. Abweichung am Steurrohr zwar 1,5cm, Steuerrohr aber mit 54,5cm schon ziemlich ideal. In der Tour wurde der Rahmen in meiner Erinnerung auch ziemlich positiv besprochen. Den merke ich mir schonmal vor. Rot-weiß wäre OK, Design an sich auch nett. Warum bietet Cube den nicht in etwas anderem als Einheitschwarz oder Einheitsrotweiß an? Autohersteller machen das genauso. "ja, ich könne Feuerrot an meinem Toyota haben, das wäre dann aber nur als Sonderlackierung mit kräftigem Aufschlag möglich." Ich will ja nicht Eierschalenweiß-Metallic mit Rallyestreifen, sondern eine simple Grundfarbe. :(

Es gibt ja zu jedem Schräubchen Tests. Gibt es so etwas auch zu Maßrahmen? Das wäre doch mal ein Thema für die Tour!!

Wenn ich einen schönen und guten Rahmen so bekäme, würde ich den gerne nehmen. Zu Verschenken habe ich ja auch nichts. Ein Maßrahmen wäre aber schon fein. Man könnte den wie angeregt wirklich schön zuschneiden lassen.

supertester
29.03.2010, 19:03
Ich habe die letzten 3 Tage die Sache beim Training mal durchdacht.
Rahmenbauer mit annehmbaren Preis würde ich bevorzugen, wenn die Produkte aus eigener (Renn)erfahrung empfehlenswert sind. Blind kaufen möchte ich nicht. Nichtmal wegen des Preises, sondern wegen dem zugehörigen Ärger.
Von den genannten Händler bzw. allgemein: Hat jemand von euch einen Aluminummaßrahmen und kann aus eigener Erfahrung seine erfahrungen schildern? :confused:

Heute war ich bei bekanntem Radhändler und fragte den Guten mal, was er mir denn empfehlen könne. Er riet klar zu Carbon. So ängstlich müsse ich nicht sein und an sich wäre ein karbonrahmen genauso renntauglich wie ein Aluminiumrahmen, was Schadensrisiko angeht. Wenn Totalschaden, dann sind alle Rahmen Müll.
Innenverlegte Züge sah er bei Carbon sehr kritisch wegen Stabilität. Persönlich fände er Außenzüge praktischer von der Montage. Ich bin was Geräusche angeht aber ein echter Kostverächter, sprich: Je weniger, was rütteln kann, desto besser. Wnen Alu, dann Innenzüge.

Karbon wäre auch meine persönliche Wahl, wenn eben das Bruchrisiko nicht wäre. Von meiner Warte aus, der keine Karbonerfahrung hat undn seinem Rad gerne vertrauen können möchte: Ist Karbon für gelgentlichen Renneinsatz empfehlenswert? :confused:

medias
29.03.2010, 19:30
Mit den Zügen innen holst du dir eine nette Geräuschquelle an Bord.
Es fahre etwa geschätzte 300.000 mit Carbon Rennen.
Wenn Alu in D nach Mass von Agresti in Rodgau.

Pedalierer
29.03.2010, 19:40
Zum Tommasini Racing Alloy gibt es einen Test:
http://www.tommasini.it/magazine.html

Velomotion, August/September 2006 (siehe Seitenmitte)

Steifigkeit ist da kein Thema, der Rahmen wird so bei um 1,5 kg landen, ist dafür aber wenig anfällig für Beulen (die leichten Alurahmen sind echte Coladosen).

Mein Tip: für 80 € Aufpreis bekommst Du eine sehr leichte Mizunogabel (FKT56 wiegt 350 g). Dann ist man im Rahmenset mit Steuersatz unter 2 kg. Damit lässt sich ein leichtes aber dennoch solides Rad bauen.

In Carbon wirst Du für Deine gewünschte Geo mal locker über 2.500 € fürs Rahmenset latzen dürfen, da gibt es nicht viele Maßbauer und für den Aufpreis bekommt man mit Alu ein leichteres Rad aufgebaut.

Nordisch
29.03.2010, 19:43
Ist hier etwas für dich dabei?

http://www.droessiger.de/frames/r-lite-10-0

http://www.droessiger.de/frames/r-sl-10-0

EDIT

Oder hier?

http://www.trekbikes.com/ch/de/bikes/road/1_series/15wsd/

supertester
29.03.2010, 20:15
Mit den Zügen innen holst du dir eine nette Geräuschquelle an Bord.
Es fahre etwa geschätzte 300.000 mit Carbon Rennen.
Wenn Alu in D nach Mass von Agresti in Rodgau.

Danke für die Tipps. Werde ich mir in jedem Fall ansehen.
Darf ich in die enorme Zahl von 300.000 km hineininterpretieren, dass man sich auch mit Karbon einige Male "normal" flachlegen darf?
(Dass ein Rahmen bei Frontaufprall und 50km/h schnell Schrott ist, steht ja außer Frage.)

Bei Karbon wäre die Rahmensuche relativ einfach. Ich habe da preislich keinerlei Überblick, die Madone Serie gefällt mir aber hervorragend. In WSD Variante würde die genau so ideal passen wie alle anderen Trek-Rahmen.
54,7/55 Oberrohr - 17/18 Steuerrohr.
Was die einfachsten Madone (4er Serie) kosten, weiß ich jedoch nicht. Gibt es da eine Rahmen-Preiliste? :confused:

Zu Trek und Custom: Sehe ich richtig, dass nur Madone 5er und 6er Serie in Wunschlackierung (gegen Aufpreis) zu haben sind?

Zu Tommasini: Für die knapp 800 Euro, die damals aufgerufen wurden, preislich absolut OK. Leider steht nur beim Carbonrad ein Kommentar zum Lack. Der ist sehr schlagempfindlich laut Tour. Hier wurde der Lack bei Alu ja schon als befridigend bewertet. Gibt es weitere lackerfahrungen mit Tommasini?
Hat jemand weitere Erfahrungen mit der Steifigkeit des Rahmens?
Wenn der Rahmen von den inneren Werten Ok wäre, wäre es eine tolle Sache.

Pedalierer
29.03.2010, 21:00
Der Lack von Carbonrahmen ist tendenziell immer anfälliger als der von Metallrahmen, da man den Rahmen nicht negativ aufladen kann beim lackieren und auch den Lack auch nicht gescheit einbrennen kann (Die Matrix würde im Ofen kaputt gehen). Selbst Canyon und Co haben wenig schlagfesten Lack bei ihren Carbonmodellen.

Die Steifigkeit eines 0815-Alurahmen im mittleren Gewichtsbereich wird die Mehrzahl der leichten Carbonrahmen fast immer toppen. Die leichten Carbonrahmen bestechen eher durch ein gutes Verhältnis aus Rahmengewicht zu Steifigkeit (Stw), als durch die absoluten Steifigkeitswerte. Da das Systemgewicht aber relevant wäre für die Dimensionierung der Steifigkeit und nicht das Rahmengewicht, ist dieser Wert auch eher irreführend. Nettes Marketing halt und die Triebfeder für aufwendige Konstruktionen.

Wenn man nicht gerade > 90 wiegt und/oder ein vor Kraft strotzender Sprintertyp ist, dann spielen diese Werte aber keine Rolle. Das ist fast jeder Diamantrahmen mit 1 1/8" Gabel steif genug.

Ich habe mich damals vor meinem Kauf auch hier im Forum mit anderen Besitzern ausgetauscht. Meine heutige Wahrnehmung deckte sich damals auch mit den Äußerungen andere Tommasini-Fahrer.

Ansonsten bekommt man auch robusten Pulverlack bei Norwid oder Agresti, deutschen Rahmenbauern mit gutem Handwerk. Der ist sicher nochmal schlagfester, aber sicher nicht halb so schön wie ein Nasslack.

supertester
01.04.2010, 19:41
Zu meinem Gewicht: Ich bringe bei 183cm zwischen 70-75kg auf die Waage. mehr werden es dank Dauergewichtskontrolle nie werden. Zugeständnisse ob des Gewichts dürften also nicht sonderlich nötig sein.

Ich hatte leider die letzten Tage wenig Zeit, Neues zum Thema zu lesen, würde aber den Tommasini aktuell als das Produkt meiner Wahl sehen.
Wer zu Rahmen dieses Bauers rigendetwas beitragen kann, bitte melden. Ich lese jede Information dazu mit ehrlichem Interesse. :)

Angenommen ich schaffe mir einen Tommasini Rahmen an, würde ich direkt ein Rahmenset dort ordern: Eben inklusive Gabel.

Was kann man denn über die Gabel bzw. das allgemeine Fahrverhalten der Tommasini Aluserie sagen? Kann man als 70kg Fahrer da bedenkenlos zugreifen?
(Ich habe bislang nur ein paar Rennräder wirklich unterm Hintern gehabt, bei Steifigkeit verstehe ich aber keinen Spaß. Wenn sich ein Rahmen irgendwie gefühlt verbiegen lässt, mag ich den nicht. Wird wohl jedem hier so gehen. Würdet ihr an meiner Stelle blind ein solches Rahmenset bestellen?)

Zum Schlagen der Züge: Sehr richtig wurde von medias zu Bedenken gegeben, das innen verlegte Züge auch schlagen können, sogar sehr leicht. Wie sieht das denn bei Elektronikschaltungen aus? Sorgen die kabel da auch für potentielles Rütteln? :confused:

Also wie gesagt: Ich fände den Tommasini schon sehr nett. Preislich Ok, passen würde er und schick sieht er auch noch aus. Es läuft auf einen Zweikampf zwischen Alu/Tommasini und Trek/Madone raus. Wobei ich vermutlich immer noch eher zu Alu tendiere. :/

Pedalierer
01.04.2010, 19:50
Tommasini würde ich immer über nen deutschen Händler ordern, schon wegen Garantie etc. Deshalb ruf einfach mal bei detty-cyles.biz an oder beim Importeur in Berlin > bicisport.de

Bei 75 kg wird ein Racing Alloy nur müde lächeln. Ich weige 72 kg und habe meinen Rahmen noch nie verwunden bekommen, auch bei Abfahrten steht der wie eine Eins.

supertester
01.04.2010, 19:57
Danke für die Rückmeldung. :)

Abbath
01.04.2010, 20:01
Du solltest auf jeden Fall Winkel und Kettenstrebenlänge mit in Deine Überlegungen einbeziehen. Der Sitzrohrwinkel verändert die Sitzposition erheblich, Steuerrohrwinkel und Kettenstrebenlänge wirken sich stark aufs Fahrverhalten aus.
Beim Steuerrohr solltest Du beachten, dass Rahmen mit integrierten und semiintegrierten Lagern bei gleicher Steuerrohrlänge im Endeffekt niedrigere Lenkköpfe produzieren als Rahmen mit klassischen Steuersätzen - deren Bauhöhe kommt ja noch hinzu.

schlappeseppel
01.04.2010, 20:02
Tommasini kann ich auch empfehlen, habe zwar Stahl
aber ich denke die Alus sind auch ordentlich.
Bei 75kg ist der Premier Plus sicherlich auch noch ok.
Ein weiterer der Premiumalurahmen, meist aus Dedarohrsätzen,
hier in D schweißt ist Stefano Agresti.
Auch hier habe ich gute Erfahrungen gemacht.
Bei beiden halte ich Preis/Leistung für fair.

Puddingbein
01.04.2010, 20:22
Mit den Zügen innen holst du dir eine nette Geräuschquelle an Bord.
Es fahre etwa geschätzte 300.000 mit Carbon Rennen.
Wenn Alu in D nach Mass von Agresti in Rodgau.

Agresti macht laut HP nur noch Stahl...
http://www.agresti.de/index.php?seite=138&subseite=138

schlappeseppel
01.04.2010, 20:32
Die HP ist halt auf Stahl ausgelegt.
Er bevorzugt auch Stahl, aber du bekommst
bei ihm wirklich Topalurahmen, einfach mal nachfragen.

supertester
02.04.2010, 18:51
Agresti hatte ja medias schon ins Spiel gebracht. Ich hatte den aber schnell wieder verworfen, da ich kein Stahl mag.
So ist Agresti natürlich absolut eine Alternative für mich zum Tommasini. Ich werde Agresti mal kontaktieren. Wenn das alles Made in Germany ist, erleichtert es natürlich die Abwicklung.
Danke für den Hinweis mit Alu und Agresti!!

Wie ist das denn bei Agresti: Am besten direkt bei ihm in Rodgau ordern oder doch über Zwischenhändler? (Einer in Köln wäre bei mir in der Nähe.)

medias
02.04.2010, 19:00
Rodgau, da biste näher dran was die Beratung betrifft.
Ich hatte von ihm einer in Alu, Roh 920 gr. Der Mann hat es drauf.

magnum
02.04.2010, 19:30
...und sehr netter Kontakt. Hatte mal bzgl. so eines U2 Rahmens angefragt aber macht er nicht mehr.

magnum
02.04.2010, 19:41
Gelbe Rahmen sind geil!

guckst du:http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=171907&d=1269555095

Ich frag mal dazwischen: was für ein Rahmen ist das? Diese Saison fährt man Storck, muss also von letzter Saison oder davor sein...

supertester
06.04.2010, 12:32
Bitte thomas magnums Post hierüber beachten.

Über eine Sache bin ich mir nocht nicht klar geworden: Sollte man bei der Di2 wegen Rüttelgeräuschen mit innenverlegten Kabeln vorsichtig sein, oder ist das kein Problem? (Die Kabel werdne ja sicher nciht mit Gewalt gespannt. :confused:)
Bevor ich mich entscheide, wäre das noch ein wichtiger Punkt. :)

Hans86
06.04.2010, 12:34
Ich frag mal dazwischen: was für ein Rahmen ist das? Diese Saison fährt man Storck, muss also von letzter Saison oder davor sein...

das sind ridley "compakt" rahmen... sieht doch jedes kind:)

magnum
06.04.2010, 13:15
das sind ridley "compakt" rahmen... sieht doch jedes kind:)

Stimmt - danke. Hatte diesen Rahmen - aufgrund des Gewichts - schon lange aus meiner Erinnerung gestrichen. :) Aber schön isser. Wie die meisten Ridleys.

Hans86
06.04.2010, 13:20
Stimmt - danke. Hatte diesen Rahmen - aufgrund des Gewichts - schon lange aus meiner Erinnerung gestrichen. :)

;);)

zu der di2 frage:

nie kabel werde natürlich nicht "vorgespannt"...
wahrscheinlich wird es darauf hinaus laufen, die kabel extern zu verlegen. die frage ist bloß wie...

versuch dir doch mal ein paar renräder mit di2 an zu schauen, und ideen für eine interne, oder semi-interne kabelverlegung zu sammeln... sowas gibt es mMn bislang noch nicht.

vielleicht hilft auch ein gepräch mit einem rahmenbauer.

**spontane idee von mir wäre eine akku-befestigung unterm oberrohr. dazu müssten dort "flaschenhalter-ösen" eingesetzt werden.

schlappeseppel
07.04.2010, 20:28
...und sehr netter Kontakt. Hatte mal bzgl. so eines U2 Rahmens angefragt aber macht er nicht mehr.

Also ich war heute bei ihm und habe einen geordert. :D
Viel hat er aber nicht mehr von dem Zeug....

supertester
18.04.2010, 23:21
Richtig entschieden habe ich mich immer noch nicht, die Sache ist aber recht eingegrenzt, es läuft doch ziemlich auf einen Trek Madone - als doch Carbon - hinaus. (Agresti werde ich aber unbedingt für später im Hinterkopf behalten.)
Mir würden allgemein die WSD-Varianten sehr gut passen. Ich bin aber nunmal keine Frau, sondern 70kg Mann von 183cm und frage mich daher, ob es da uU Einschränkungen gibt? Sind WSD Carbonrahmen nicht so stabil/steif ... wie "normale" Varianten? Existieren da grundsätzliche Unterschiede?

Clouseau
19.04.2010, 08:23
Richtig entschieden habe ich mich immer noch nicht, die Sache ist aber recht eingegrenzt, es läuft doch ziemlich auf einen Trek Madone - als doch Carbon - hinaus. (Agresti werde ich aber unbedingt für später im Hinterkopf behalten.)
Mir würden allgemein die WSD-Varianten sehr gut passen. Ich bin aber nunmal keine Frau, sondern 70kg Mann von 183cm und frage mich daher, ob es da uU Einschränkungen gibt? Sind WSD Carbonrahmen nicht so stabil/steif ... wie "normale" Varianten? Existieren da grundsätzliche Unterschiede?

Vermute zum einen ein eher feminines Design der räder und eine "entspanntere" Geometrie.

Aber ganz ehrlich, für mich (!!) hätte ein Maßrahmenaufbau einen deutlich hören Reiz...du würdest dort alles bekommen was du willst und hast anschließend noch die Möglichkeit auf deine Wunschfarbe und hast nicht nur ein Design das ganz nett ist.


Gruß

C.

supertester
19.04.2010, 19:07
Och, das Design des WSD Madone in pearl-yellow finde ich schon schön. Das wäre schon recht ideal. http://www.trekbikes.com/de/de/projectone/model/madone55wsd/
Geometrie wäre auch absolut passend. (Maßrahmen ist aber natürlich auch fein. Der gute Herr Agresti wird sicher auch noch mal von mir einen Auftrag erhalten.)
Ich rechne gerade etwas rum. Kostet ja alles Geld:

Ich will in jedem Fall einen wirklich guten, handgespeichten Laufradsatz. Bei Trek käme da der Bontrager Race lite Clincher in Betracht. Finde den leider nirgendwo.
Alternativ hätte ich ein super Angebot vom Haushändler für einen sehr schicken Satz mit Tune Naben (190 / 70) und DT Swiss Keramikfelgen (Kennziffer gerade entfallen) für gerade mal 400 Euro (!). Genau das, was ich gut finde.
Frage nur: Was kaufen? :confused: Kann mir unter dem Bontrager rein gar nichts vorstellen.

Clouseau
19.04.2010, 22:21
Frage nur: Was kaufen? :confused: Kann mir unter dem Bontrager rein gar nichts vorstellen.


Da fragst du noch wenn du ein gutes Angebot hast für etwas das du genau suchst?!

Habe ne Zeitlang Laufräder von Bontrager gefahren, die Teile sind echt gut, aber fahr jetzt wieder ein handgemachter ebenfalls mit Tune-Naben, leichten Speichen etc. Bin mittlerweile wieder der Ansicht das nichts über einen von nem Experten/Könner gemachten Laufradsatz geht.

supertester
21.04.2010, 14:39
Da hast Du recht. Habe die Sachen mal in natura begutachtet. Wenn, kämen von Bontrager die Race X light in Frage. Da bietet mein Satz aber genau so viel, ist stabiler und im Unterhalt günstiger. Beim LRS ist die Wahl also gefallen. Außerdme wurde das Ding vom Händler meines Vertrauens eingespeicht, fährt also gutes Gefühl mit.

Rahmen ist noch vakant. Bin die WSD Variante probegefahren. Muss mal sehen, ob es WSD oder der normale Herren wird.
Schaltung ist auch zu überdenken, aber das sollte entscheidbar sein.

Etwas unsicher bin ich noch bei Lenker und Sattel. Der nette Händler will mir nur das verkaufen, was ich auch brauche. Die beim Madone 5.x verbauten Sachen sind nicht übel, nach Sitzproblemen möchte ich meinen SLK GEL Flow aber nicht mehr missen. Gleiches gilt für den FSA Wing Pro.

Verbaut beim Trek wären:
Sattel: Bontrager inForm Race Lite
Lenker: Bontrager Blade VR

Beides nicht übel, bina ber wie egsagt vorsichtig geworden. So billig sind die Sachen ja nicht. Würdet ihr da für gutes Geld aufs Neue rumprobieren oder lieber bei bewährtem Material bleiben? (So primitiv sind SLK Gel / FSA Wingpro ja nu' nicht...)

supertester
01.08.2010, 16:22
Ich möchte den Thread noch mal hoch holen. Damals suchte ich einen Rahmen für maximal 1000 Euro.

Gesucht ist nun Karbonrahmen im Highendbereich mit knapp 55 Oberrohr (54 geht auch) sowie 18 cm Steuerrohr.
Hat jemand einen heißen Tipp für diese doch recht ungewöhnlichen Parameter?

Für Hinweise wäre ich durchaus sehr dankbar. :)

Clouseau
01.08.2010, 16:23
Ich möchte den Thread noch mal hoch holen. Damals suchte ich einen Rahmen für maximal 1000 Euro.

Gesucht ist nun Karbonrahmen im Highendbereich mit knapp 55 Oberrohr (54 geht auch) sowie 18 cm Steuerrohr.
Hat jemand einen heißen Tipp für diese doch recht ungewöhnlichen Parameter?

Für Hinweise wäre ich durchaus sehr dankbar. :)

Definiere Highendbereich anhand deines Budgets. :D

supertester
01.08.2010, 16:48
Definiere Highendbereich anhand deines Budgets. :D


Highend meint das, was etwa Specialized oder Trek aufrufen. 3000 Euro.
Darf aber auch günstiger sein. So ist es ja nicht. :D

Hans86
01.08.2010, 17:03
ob high-end, oder low-budget... mir ist kein rahmenset bekannt, das die maße (Or x Sr) 55x18 cm hat.

ich meine scott hätte beim cr1 56x18 cm und poison-bikes liefern entweder 54x17 oder 56x19. das sind meines wissens die gemütlichsten geometrien am markt.

bei dem budget sind aber auch ein carbon-maßrahmen möglich. z.b. pascull oder corratec

Le Roi
01.08.2010, 17:12
Ein Look 566 könnte hinkommen. Würde ich jetzt aber nicht als highend bezeichnen.

supertester
01.08.2010, 17:32
ob high-end, oder low-budget... mir ist kein rahmenset bekannt, das die maße (Or x Sr) 55x18 cm hat.




Die Maße sind wirklich diffizil, aber m.E. nicht ungewöhnlich heutzutage. Bin bei Trek halbwegs fündig geworden. Dort gibt es den Wunschrahmen. Leider haben die "Experten" kein Sitzrohr im Programm, um dne Rahmen dann auch zu fahren. 78cm maximale Sitzhöhe sind möglich. :(


Den Look habe ich notiert.

Hans86
01.08.2010, 17:41
Die Maße sind wirklich diffizil, aber m.E. nicht ungewöhnlich heutzutage. Bin bei Trek halbwegs fündig geworden. Dort gibt es den Wunschrahmen. Leider haben die "Experten" kein Sitzrohr im Programm, um dne Rahmen dann auch zu fahren. 78cm maximale Sitzhöhe sind möglich. :(


Den Look habe ich notiert.

okay, daraus schließe ich, dass du ziehmlich lange beine hast. wahrscheinlich so zwischen 88-90 cm schrittlänge. da du einen sehr kurzen rahmen suchst bist du wahrscheinlich knapp über 1,80m groß, und möchtest dich nicht zu weit bücken, sprich keine zu große überhöhung.

trek hat beim 56er aber auch bloß ein 17cm steuerrohr... vom sattelstützenproblem mal ganz zu schweigen.

auch bin ich mir nicht sicher, wie sinnvoll die von dir gesuchte sitzposition ist.

ich empfehle nochmal einen termin beim maßrahmen bauer. auch eine titanschmiede wie rewel käme vielleicht in frage. die haben alle in der regel ein eigenes computerprogramm, bei dem sie deine körpermaße eingeben und eine ideale geometrie rausbekommen. im kundengespräch wird das dann an die bedürfnisse des fahrers angepasst (z.b. fahrbare überhöhung...). auch wenn du so einen rahmen schließlich nicht kaufen möchtest, solltest du doch ein solches gespräch mal führen, um zu wissen, wie die ideale geometrie überhaupt aussehen würde.

p.s: ich merke jetzt erst, dass ich den ganzen senf schonmal geschrieben habe. sorry für die wiederholung.

supertester
01.08.2010, 19:51
Kein Grund zur Entschuldigung. Ganz im Gegenteil. Danke!
Deine Vermutungen stimmen. Sitzhöhe 79,5 cm. 183cm Größe. Überhöhung sportlich aber vergleichsweise gemäßigt.

Die Daten klingen etwas komisch, stimmen aber 100%. Würde da inzwischen meine linke Hand drauf verwetten. Steuerrohr wäre nun nicht lebensnotwendig in 18, aus kosmetischen Gründen aber sehr schön. 6cm Spacer, was man da teilweise überbrücken muss, käme nicht in Frage.

Ist das ein Dilemma... :(

schlappeseppel
01.08.2010, 19:55
Nimm einen Maßrahmen.
Dann brauchst du auch keine Spacer.
Tommasini wäre auch noch eine Überlegung
wenns Carbon auf Maß sein soll.

supertester
01.08.2010, 20:24
Maßrahmen ist ja schön und gut, aber Karbon ist nicht Karbon. Stimmen denn da auch die inneren Werte?


Bei der Tour fuhren doch Evans und noch wer Karbonmaßrahmen von Canyon Probe. Heißt dann vermutlich Custom Fitting oder so. Was ist denn davon zu halten?

Cubeteam
02.08.2010, 05:33
Hmmm Erläutere erstmal, warum du ein 18er Steuerrohr benötigst?

Bist du dermaßen verbaut oder einfach nur "untrainiert"?

Sind die Daten vom Olli?

Und bei dem Oberrohr möchtest du dann einen 90er bis 100er Vorbau fahren?

Irgendwie passt das alles nicht ganz zu deiner Körpergröße...

145mm Steuerrohr, durch ne 25 mm Aheadkappe auf 170mm verlängert, sieht optisch dann noch gut aus.

Oberrohr ist gewünschte 545mm lang, die Farbe sollte auch passen ;)

http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/fra0-1.jpg (http://www.bilder-hochladen.net/files/fra0-1-jpg-rc.html)

supertester
02.08.2010, 08:03
Hmmm Erläutere erstmal, warum du ein 18er Steuerrohr benötigst?

Bist du dermaßen verbaut oder einfach nur "untrainiert"?

Sind die Daten vom Olli?

Und bei dem Oberrohr möchtest du dann einen 90er bis 100er Vorbau fahren?

Irgendwie passt das alles nicht ganz zu deiner Körpergröße...


Das ist korrekt. Daten von Olli, abgeleitet vom aktuellen Rad. Steuerrohr habe ich jetzt praktisch auch, nur eben mit Spacerturm.

Stimmt alles bis auf den Vorbau. Den gerne so lang wie möglich. Da würde ich gern was Größeres fahren. Wobei ich da nach meiner Rechnung selbst mit 54er Oberrohr nur auf ca. 12 käme. (Aktuell bei 57 cm Oberrohr horizontal 10 cm Vorbau und könnte fast Tacken kürzer sein.)
Du kennst ja das Problem. Ich messe natürlich erstmal nach, was mein Rahmen realiter hat. Alternativen wären für etwaige Entscheidung aber natürlich wichtig.

Das vorgeschlagene Ridley macht in der Tat symphatischen Eindruck. Farbe auch nicht übel.

PS: Du bist ja wirklich schon früh/noch spät auf. Ich schlief wie ein Stein.

Patrice Clerc
02.08.2010, 09:16
Cubeteams Fragen sind aber schon nahe liegend. Wenn dir nicht mal die IMO zu hohen resp. zu kurzen aktuellen Serienrahmen passen sollen, dann würde ich erstmal an ein Problem bei der Sitzpostion, bei der Fahrerbeweglichkeit oder auch schlicht bei der Messung denken.

Das kann IMO nicht wirklich sein.

Hans86
02.08.2010, 09:40
hey leute! tretet alle einen schritt zurück! ich habe das absolute optimum gefunden! :)

ein look 585 optimum in rahmengröße 55.
>hier gehts zur geometrie< (http://www.competitivecyclist.com/road-bikes/frame/2010-look-585-optimum-6649.html)

Cubeteam
02.08.2010, 11:46
Das ist korrekt. Daten von Olli, abgeleitet vom aktuellen Rad. Steuerrohr habe ich jetzt praktisch auch, nur eben mit Spacerturm.

Stimmt alles bis auf den Vorbau. Den gerne so lang wie möglich. Da würde ich gern was Größeres fahren. Wobei ich da nach meiner Rechnung selbst mit 54er Oberrohr nur auf ca. 12 käme. (Aktuell bei 57 cm Oberrohr horizontal 10 cm Vorbau und könnte fast Tacken kürzer sein.)
Du kennst ja das Problem. Ich messe natürlich erstmal nach, was mein Rahmen realiter hat. Alternativen wären für etwaige Entscheidung aber natürlich wichtig.

Das vorgeschlagene Ridley macht in der Tat symphatischen Eindruck. Farbe auch nicht übel.

PS: Du bist ja wirklich schon früh/noch spät auf. Ich schlief wie ein Stein.

Ich war zu dem Zeitpunkt wieder auf, nach 4 Stunden schlaf. :D

12 cm Vorabu wäre schon gut, aber frag den Olli mal, ob du mit Rückentraining nicht etwas tiefer könntest...

supertester
02.08.2010, 11:56
Ich war zu dem Zeitpunkt wieder auf, nach 4 Stunden schlaf. :D

12 cm Vorabu wäre schon gut, aber frag den Olli mal, ob du mit Rückentraining nicht etwas tiefer könntest...

Beneidenswert. :)

Ich werde den Gutsten mal anschreiben.

Der Look 585 wäre wirklich fein. Vielen Dank für den Tipp.