PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pit stop



King of Ping
29.03.2010, 22:42
Ich fahre jetzt seit kurzem, bei schönem wetter, mit schlauchreifen auf hochprofilfelgen. Bisher ohne platten. Ich habe mir jetzt 5 patronen vittoria pit stop bestellt und wollte mal nachfragen wie die erfahrungen hier so sind mit dem mittel. Über die dichtmilch habe ich einiges gefunden, über das pitstop spray weniger...

OCLV
29.03.2010, 23:05
Erst bestellen und dann fragen wie es ist, ist etwas blöd oder? ;)

Zum Nachhausekommen reicht es, aber irgendwann kommt ein Propfen raus und dann ist der Reifen sehr schnell platt.

Besser finde ich von Notubes das Sealant. Dichtet sehr gut ab (gestern wieder getestet unterwegs).
Mein Vorderreifen sieht mittlerweile recht löchrig aus von dem Split und Glas. Aber er hält noch, auch wenn gestern stellenweise immer mal was von dem Zeug rausgespritzt ist. Ein Mal fahre ich ihn noch, dann wird er ausgemustert. :D

büttgen
29.03.2010, 23:09
Ich fahre jetzt seit kurzem, bei schönem wetter, mit schlauchreifen auf hochprofilfelgen. Bisher ohne platten. Ich habe mir jetzt 5 patronen vittoria pit stop bestellt und wollte mal nachfragen wie die erfahrungen hier so sind mit dem mittel. Über die dichtmilch habe ich einiges gefunden, über das pitstop spray weniger...

3-Versuche

2-mal ohne Erfolg
1-mal für vll. 10 km.

Klabusterbär
30.03.2010, 07:16
1 mal benutzt. Seit 200km immer noch dicht. Muß aber ein kleines Loch gewesen sein.

Haaner
30.03.2010, 09:25
bisher 1 mal benutzt. Leider ging der Schaum nicht durch's Ventil, sondern breitete sich um das Ventil herum aus. War 'ne schöne Sauerei und seit dem nehme ich lieber einen Ersatzschlauchreifen mit. Ist ja sehr schnell gewechselt und sicherer als dieses Pannenspray.

Algera
31.03.2010, 21:17
Ich habe Pit-Stop bereits mehrfach benutzt, jedoch mit gemischten Ergebnissen.

So gesehen ist der Kauf von fünf Patronen nicht verkehrt. Mit einer könnte man Glück haben. ;)

King of Ping
31.03.2010, 21:36
bisher 1 mal benutzt. Leider ging der Schaum nicht durch's Ventil, sondern breitete sich um das Ventil herum aus. War 'ne schöne Sauerei und seit dem nehme ich lieber einen Ersatzschlauchreifen mit. Ist ja sehr schnell gewechselt und sicherer als dieses Pannenspray.

Ok, wie wechselt man denn schnell einen schlauchreifen auf einer trainingsfahrt?

marathonisti
31.03.2010, 21:41
Ok, wie wechselt man denn schnell einen schlauchreifen auf einer trainingsfahrt?

Vorausgesetz du hast einen Ersatzreifen dabei ist es ganz einfach ,den alten runter und den neuen drauf zum nach Hause rollen reicht es allemal .

Algera
31.03.2010, 21:41
Ok, wie wechselt man denn schnell einen schlauchreifen auf einer trainingsfahrt?

Defekten Reifen runter, (alten) Ersatzreifen drauf. Nicht zu zügig um Kurven fahren, damit der Ersatzreifen nicht von der Felge springt.

Herr Sondermann
31.03.2010, 21:42
Ok, wie wechselt man denn schnell einen schlauchreifen auf einer trainingsfahrt?Kaputten runterreißen, Ersatzschlauchreifen (gerne ein schon mal geklebter) auf die Felge mit den Kleberesten aufziehen. Hält, um heimzukommen, das Gefühl ist aber nicht besonders... :ü (Eine Bekannte ist so in den Pyrenäen mal 2 Pässe runter gefahren. Bis "heim" halt. Was will man machen? Ich hatte dabei kein gutes Gefühl, aber es hat gehalten.

Edit:Pah. Ihr tippt alle viel schneller...:heulend::D

hage
31.03.2010, 21:46
Den defekten SR runterreißen und den Ersatzreifen (entweder einen bereits aufgezogenen mit Kleberreste oder einen neuen, schon mal auf einer Felge gelagerten und an am Nahtschutzband mit Kleber bestrichenen SR) einfach draufziehen. Alleine dauert das vielleicht 15 Minuten (manche sind da wesentlich schneller), die meiste Zeit davon brauche um den kaputten herunter zu bekommen. Letztes Jahr, unter der Assistenz von Hanka Kupfernagel, waren es nur 10 Minuten. Daheim wird der defekte SR dann unter Zuhilfenahme eines Dichtgels (Terra S z.B.) und eines Hefeweizens gemütlich und genüßlich repariert.
Edit: Pah! Mein Text war einfach länger.

BrechStange
31.03.2010, 22:26
Alleine dauert das vielleicht 15 Minuten (manche sind da wesentlich schneller

Aber bestimmt nicht beim Competition :heulend:

Herr Sondermann
31.03.2010, 22:44
Aber bestimmt nicht beim Competition :heulend:Jetzt sagst du uns bestimmt gleich auch, warum nicht...? :confused::confused::drinken2:

hage
31.03.2010, 22:47
Aber bestimmt nicht beim Competition :heulend:

Ich musste einmal am Albtrauf einen Competition wechseln, erinnere mich noch gut daran. Ich tue mich immer schwer bei den ersten Zentimeter, obwohl ich gegenüber dem Ventil immer ca. 10 cm ungeklebt lasse. Dazu habe ich vielleicht schon fast 10 Minuten gebraucht. Den Ersatzreifen aufzuziehen ist kein Problem, optimal ausgerichtet zu werden braucht er auch nicht, da er zuhause ja sofort wieder runter kommt. Zwischenzeitlich fahr ich ausschließlich den Conti Sprinter. Nicht wegen einer besseren Demontage, sondern weil er einfach das beste Preis-Leistungsverhältnis im Conti-Angebot bietet.

King of Ping
31.03.2010, 23:43
Ok, danke schon mal für die antworten... Klingt ja jetzt nicht besonders vielversprechend.
Um dem problem vielleicht möglichst lange aus den weg zu gehen würde ich gerne mal wissen welcher schlauchreifen der pannensicherste resp. welcher schlauchreifen wirklich sehr pannensicher ist. Habe wie gesagt quasi keibe erfahrungen mit der materie. Fahre im moment die conti competition die bei den rädern dabei waren.

Haaner
31.03.2010, 23:45
Ich klebe meine Schlauchreifen komplett durch und lasse nichts frei.

Es hilft aber, wenn man eine Rasierklinge o.ä. dabei hat. Einfach den defekten Reifen aufschneiden und runter ziehen. Das geht Ruck-Zuck.

Danach ist der Reifen natürlich hin und nicht mehr zu flicken - aber das mache ich eh nicht. Nach der Tour mit dem Platten kommt eben ein neuer Reifen drauf.

Bei mir dauert so ein Schlauchreifenwechsel nur wenige Minuten. Schneller kann ich auch keinen Drahtreifen wechseln (und den Mantel noch prüfen, ob sich Fremdkörper darin befinden, die den neuen Schlauch gleich wieder entlüften). Deshalb verzichte ich jetzt auch auf Pit Stop oder ähnliche Pannensprays.

hage
01.04.2010, 09:13
Ich hatte bisher auf ca. 22.000 km zwar nur drei Defekte bei denen der SR unterwegs runter musste (dazu nochmals 2 Schleicher). Trotzdem wäre es mir zu teuer einen defekten Reifen gleich wegwerfen zu müssen. Ein Competition z.B. ging bei mir nach 500 km Laufleistung leck. Daheim Dichtgel eingefüllt hielt er für weitere 4000 km.
Die Continental-SR Competition, GP 4000, Sprinter sind pannensichere Reifen. Der Conti Sprinter Gatorskin mit verstärkten Flanken ist noch sicherer.

LBR
01.04.2010, 09:18
Da wäre ich doch gerne mal dabei wie die Profis hier einen geklebten Conti Competition von meiner Lightweight Garnitur runter reißen während einer Trainingsausfahrt. :D

wulfhoop
08.04.2010, 16:37
.... unter der Assistenz von Hanka Kupfernagel, waren es nur 10 Minuten....

oh von Hanka würde ich mir auch gern mal helfen lassen, das wär nen kaputten SR wert!!

Aber zum Thema - habe 2 mal Pit Stop benutzt.
- 1 mal mit nem Tufo S3 Lite das ging Top, wenn auch etwas Schaum ein wenig am Ventil vorbei ging.
- 1 mal (gestern) mit nem Veloflex Servizo Corse, da ging leider nichts mehr. Loch zu groß Latexschlauch innen wohl ziemlich kaputt. Schaum zischte einfach so raus aus dem seitlichen Loch. War ein größeres, spitzes Metallteil anscheinend. Leider hatte ich keinen ErsatzSR mit, da ich nur auf einer kl Testtour war => Telefon :-(

Steff