PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattel SQ Lab 611 active - Wer kann etwas dazu sagen?



Holsteiner
31.03.2010, 03:05
Hallo!

Ich habe immer mal wieder kleinere Problemchen mit Verspannungen in den Bereichen Sitzknochen, Steißbein und Übergang von der Hüfte zur Wirbelsäule (Bereich Lendenwirbel "L5" - aber kein Verschleiß erkennbar).

Ich habe schon viele "handelsübliche" Sättel ausprobiert; so z.B. Fizik Antares, Arione / Selle Italia SLR, Flite (auch die Gel Flow Varianten), Speci Toupe...

Nun lese ich immer wieder über die "gesunden" Sättel von SQ Lab - und da insbesondere den "611 active" mit dem "beweglichen" Heck!

Wer hat hier Erfahrungen damit und kann etwas zur Wirksamkeit des beweglichen Hecks und der Sattelform an sich, bezüglich der Bekämpfung von Beschwerden, sagen??

Ich sag' schon mal "Vielen Dank"!!!

torrelavega
31.03.2010, 09:56
Ich kann Dir nur was über den SQL 611 (ohne active) in Breite 13 cm sagen. Ich finde den Sattel richtig gut! Er ist nicht zu hart gepolstert und man gewöhnt sich rel. schnell an die neue Position bzw. den veränderten Druck auf die Sitzknochen. Schöner Lederbezug, echt toppie :gut:

Bin damit schon u.a. 2 Ötzis gefahren und kann nur Gutes berichten.

Am nächsten von den bekannten Herstellern kommt noch der SKN von SSM ran.

HTH

T.

pezzey
31.03.2010, 16:31
Hab ich auch.
Siehe hier:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=191701&page=2
Posting Nr. 38

Sancho
31.03.2010, 17:27
Hallo,
hab bisher mal so sporadisch mitgelesen. Es gibt den 612 gerade günstig bei Neckerman, ist zwar nicht der 611 Active, aber vielleicht trotzdem interessant...
http://www.neckermann.de/SQlab%20Sattel%20612/137d7506fe1c3fe5c58ac02df0cc4fdade21d4ad,de_DE,pd. html?topcgid=root&start=4&q=SQlab&Submit=Los&sz=1

Grüße,
Sancho

Holsteiner
01.04.2010, 12:22
Hallo nochmal!

Erst einmal vielen Dank für eure Antworten!

Posting #3 verunsicherte mich etwas wegen der Breite (155 mm bei 140er Breite!).

Ich habe mich nun mal vermessen lassen, wobei ein Sitzknochenabstand von 13,5 cm festgetsellt wurde.

Auf der Homepage von SQ Lab ist beschrieben, dass die "effektiv nutzbare Breite" bei dem 140er Sattel auch tatsächlich 140 mm beträgt. Alles andere ist dann wohl "Rand".

Ich glaube, mit meiner Knochenbreite sollte ich doch zu dem 140er greifen!?!

Wie denkt ihr darüber - wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr euch überhaupt vorher vermessen lassen?

(Ich denke, dass es schon einen Sinn hat, dass der 155mm breite Sattel 140er heißt!??!? :confused:)

Holsteiner
01.04.2010, 17:24
@ Roxer:

Danke für die Antwort!

Gib doch bitte mal bescheid, wenn du dich vermessen lassen hast, wie breit deine Sitzhöcker auseinander stehen und welche Breite die nun letztendlich empfohlen wurde!

Wäre mal ganz interessant für mich!

Gruß, Ralf

Holsteiner
06.04.2010, 19:38
Yes!!!

Endlich ist der Sattel da!

Gut, die Form ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man vorher den Fizik Antares hatte, ziemlich groß eben...aber völlig egal!

Sattel montiert, sodass die Nase fast auf gleicher Höhe mit dem Heck ist - und los!

Drei Stunden im Sattel und absichtlich ohne jeglichen Wiegetritt.

Saubequem! Null Eingewöhnungszeit - nur Glücksgefühle!!!

Nichts kribbelt - nicht schläft ein!!!

Wer den Fizik Arione als Sofa bezeichnet, wird feststellen, dass hier in einer ganz anderen Liga gespielt wird - vorausgesetzt, man traut sich ;) !

Nie wieder gebe ich diesen Sattel her!

SQ Lab 611 active "for ever"!!! :)

Nordisch
06.04.2010, 19:44
Ich kann was dazu sagen:

Der Sattel ist teuer. :ü

Holsteiner
06.04.2010, 20:16
Der taugt aber auch wirklich was! Ich würde für den lieber 300,- € ausgeben, als für einen stylischen Sattel die Hälfte! ;)

Und...im Net bekommt man ihn schon neu ab ca. 113,- € :)!

Ariovist
06.04.2010, 21:33
Schein ein sehr guter Sattel zu sein!

Hast Du das Modell von 2009 oder 2010 (längere Sattelnase; siehe hier: http://www.bike-magazin.de/?p=2590)?

Wo hast du den bestellt? 113 EUR sind ja recht günstig für den Sattel.

Grüße!

Holsteiner
07.04.2010, 07:16
"Faguru Fahrrad Shop" im Net. Google-Suche und dann als Relevanz "niedrigster Preis zuerst" - 113,75 €! In 13 und 14 cm erhältlich.

Ich habe das 2010er Modell - ca. 30 cm lang! Sehr angenehme Sattelnase!

Ariovist
07.04.2010, 13:41
Super, danke für die Information!

Gibt es auch Gewichtsangaben für die jeweiligen Einsätze (soft, medium, hard). Was ist bei einem Körpergewicht von 88 kg sinnvoll?

Welche Sattelneigung ist empfehlenswert (da die Nase ja so stark nach unten abfällt)?

Gruß

Holsteiner
07.04.2010, 14:20
Werden alle drei mitgeliefert. Bei 88 kg kannst du gerade noch so zwischen medium und hard wählen - aber eher hard (kommt aber auf das eigene Feeling an - Versuch macht kluch! ;)).
Verboten ist übrigens keiner der Einsätze! :D

Es liegt auch eine Tabelle bei!!

Man soll erstmal so einstellen, dass die Nase horizontal steht (ist ein bischen blöd, bei einer leicht gekrümmten Nase). Wenn man dann nach vorne rutschen sollte, kann man die Nase auch anheben. Steht aber dann auch so in der Beschreibung!
Ich habe den Sattel so eingestellt, dass ich mich gemütlich darauf rumflegeln kann. Die Nase ist bei mir vielleicht nen halben cm tiefer, als das Heck. Klappt aber alles bestens!

Wie gesagt, du darfst dich nur nicht an dem Erscheinungsbild stören, weil der Sattel eben nicht nur auf Optik, sondern insbesondere nach medizinischen Gesichtspunkten gebaut wurde! (Aber ich habe mich innerhalb eines halben Tages an die Optik gewöhnt - hatte vorher auch einen weißen Sattel!)

pezzey
07.04.2010, 18:27
Yes!!!

Endlich ist der Sattel da!

Gut, die Form ist im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man vorher den Fizik Antares hatte, ziemlich groß eben...aber völlig egal!

Sattel montiert, sodass die Nase fast auf gleicher Höhe mit dem Heck ist - und los!

Drei Stunden im Sattel und absichtlich ohne jeglichen Wiegetritt.

Saubequem! Null Eingewöhnungszeit - nur Glücksgefühle!!!

Nichts kribbelt - nicht schläft ein!!!

Wer den Fizik Arione als Sofa bezeichnet, wird feststellen, dass hier in einer ganz anderen Liga gespielt wird - vorausgesetzt, man traut sich ;) !

Nie wieder gebe ich diesen Sattel her!

SQ Lab 611 active "for ever"!!! :)

Meine Rede.
Die 113 sind ein ´Hammer. Ich hab noch 140 bezahlt:(

Du fährst mit dem Medium?

Ariovist
13.04.2010, 13:46
Hat sonst jemand vielleicht noch Erfahrungen mit diesem Sattel machen können?

GIANT PELETON
13.04.2010, 14:09
Hallo!

Wenn der Sattel so toll ist, wieso ist von '09 nach '10 die Nase Verlängert worden???
Die Beweglichkeit des Beckens auf'm Rad hat dann doch ganz andere Ursachen.
Das Becken ist der Knochen , von wo aus sich der Rest des Skelettes bewegt selbst steht es fest!!! Wenn der Sattel seitlich nachgibt um das Becken in dieser Richtung beweglich zu machen dient das doch nur dazu andere Probleme und Indifferenzen auszugleichen, baut aber um die eigentlichen Ursachen herum.

Sitzknochenabstände bitte sind jeden Fall zu berücksichtigen evtl. auch ein Stufensattel. Der Rest ist sinnigerweise beim Sportorthopäden erledigen zu lassen. Stichwort Fußstellung u . Beinlängenindifferenzen...
Die sinnigste Variante bei Knie/Sitzproblemen auf'm Rad.


Grüsse


Giant Peleton

Corridore
13.04.2010, 14:18
Wenn der Sattel seitlich nachgibt um das Becken in dieser Richtung beweglich zu machen dient das doch nur dazu andere Probleme und Indifferenzen auszugleichen, baut aber um die eigentlichen Ursachen herum.



Komisch, den Gedanken hatte ich auch. Gut zu wissen, dass ich nicht der Einzige bin, dem das gewollte seitliche Abkippen des Beckens als zweifelhafter Lösungsansatz für Rückenprobleme etc. erscheint.

Holsteiner
13.04.2010, 15:48
Meine Rede.
Die 113 sind ein ´Hammer. Ich hab noch 140 bezahlt:(

Du fährst mit dem Medium?

Ja, Medium! Bei derzeit 83 kg!

140,- € ist hart! Hab gerade beim großen E gesehen, dass einer versteigert wird! Da kosten die ja sonst auch noch immer 140,- €! Aber wert ist er es allemal, wie ich finde!

Ariovist
15.04.2010, 17:27
Bin den Sattel 611 Active nun auch mal Probe gefahren und kann nur Positives berichten. Der beste Sattel, den ich je hatte (nach Flite, SLR XP, Toupe, Terry RS, Turbomatic).

Hab Sattelspitze und Heck auf gleiche Höhe gebracht, so dass man aufgrund der Stufenform nicht nach vorne rutscht.

Dem Sattel kann man nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen, was die Tests in renommierten Fahrradmagazinen sicher bald zeigen werden.

Dr. Hollywood
21.04.2010, 17:00
Das Becken ist zwar der zentrale Punkt es steht aber nicht ruhig. Beim Gehen z.B. bewegt sich das Becken und insbesondere für die Bandscheiben ist eine leichte Beckenbewegung wichtig. Ich denke deswegen funktioniert der SQlab auch so gut. Bei einer Beckenfehlstellung z.B. passt sich der Sattel dem Körper an und nicht umgekehrt und das ist doch das Ziel. Ich fahre noch einen alten 611er oder 612er weiß nicht mehr ist abgewetzt aber ich werde den active auch mal testen.

Holsteiner
21.04.2010, 21:52
Es ist ja schließlich auch nicht so, dass der Sattel sich bewegt, wie auf Stahlfedern gelagert...

Wenn man den richtigen Elastomwer wählt, merkt man die Bewegung gar nicht!

Der Rücken (die unteren Lendenwirbel) fühlt sich nach einem "Ausritt" einfasch besser - irgendwie agiler - an!

Mehr nicht!

Dr. Hollywood
28.04.2010, 08:47
Tatsächlich ein neues Level in Sachen Komfort, die Druckverteilung ist wie bei SQlab üblich weg vom Dammbereich und auf die Sitzknochen. Da man die eher mal spürt als Tauhbeitsgefühle, ist das sicher gut für die Nacht aber schlecht für einen schnellen Tag. Beim active ist der Druck auf beide Stellen kaum spürbar. Die seitliche Bewegung ist wesentlich geringer als ich gedacht habe, aber dennoch sehr wirkungsvoll und gut abstimmbar durch die Elastomere.
Wenn es nach 2h doch mal drückt, einfach Elastomer raus und ganz soft weitergefahren.
Ich werde den auf jeden Fall behalten.

Ariovist
06.05.2010, 18:43
In Bezug auf die Sattelneigung habe ich heute von SQLab folgende Nachricht erhalten:


"Waagerecht bedeutet in unserem Sinne, dass die Sattelstreben waagerecht eingestellt sind. Dadurch kommt die Sattelnase etwas nach oben, so dass man beim fahren immer hinten in den Sitzbereich "rutscht".

Durch die Stufe ist genügend Platz für den Dammbereich.

Dadurch, dass unsere Stufensättel etwas höher ausfallen als andere, sollte man den alten gegen den neuen halten und die Sattelstütze entsprechend nachstellen, meißt absenken.

Um zu gewährleisten, dass man immer hinten im Sitzbereich sitzt kann man auch den Sattel etwas weiter vor zum Lenker schieben. Das sind dann alles feinheiten.

Im Endeffekt muss man sich aber auch die Zeit nehmen und den Sattel nach justieren.

Auch Deine Sitzknochen müssen sich erstmal an die "ungewohnte" Sitzhaltung gewöhnen."

Querlenker
14.05.2010, 18:12
ich bin anfangs bei meinem Sattel immer nach vorne gerutscht und da hatte man mir diesen Link hier geschickt http://www.sq-lab.com/content/view/61/185/lang,de/
Das sind Einstelltipps sogar auf deren eigener Seite

pezzey
09.10.2010, 19:05
Da ich am neuen Crosser natürlich auch meinen Lieblingssattel, den 611 acitve fahren will, hab ich mich daran erinnert, dass Blutasphalt mal nur um die 100 € bezahlt hast.

Shop gefunden:
http://www.faguru.de/default/fahrrad-teile/sattel?manufacturer=193&p=3

Leider jetzt auch hier 145 €. :(

Hat jemand Ahnung , wo billiger?

Holsteiner
09.10.2010, 20:13
Der günstigste Anbieter scheint z.Zt. im Netz "Radsport Preuß" zu sein...dort für 124,95 €... :(

pezzey
09.10.2010, 20:30
Danke;)

pmbarney
15.02.2011, 10:50
@Blutasphalt Nach fast einem Jahr immer noch überzeugt von dem Sattel?

Gibt es von den anderen Foris Erfahrungen?

Nordisch
15.02.2011, 11:46
@Blutasphalt Nach fast einem Jahr immer noch überzeugt von dem Sattel?

Gibt es von den anderen Foris Erfahrungen?

Wenn du Ihn testen willst:

Rose verkauft nun auch die Sättel und man kann sie einige Tage (14 ?) testen.

Bei Nichtgefallen, Geld zurück.

pezzey
15.02.2011, 12:15
Fahr auf 3 von 3 Rädern den 611 active. Mir kommt nix anderes unter den Hintern

audinot
15.02.2011, 17:04
tag, die herren,

ich bin auch schon länger angefixt von dem sqlab-konzept. zumindest von der sattelform (611) - der active wird es glaub ich nicht für mich.

könntet ihr mir mit der breite weiterhelfen? welche breite habt ihr bei welchem sitzknochenabstand? (ich hab ca. 11cm.)

vielen dank!

achso: wenn ich keine rücken-/lendenprobleme hab, sondern 'nur' sitzknochen und dammprobleme, dann reicht mir doch der 611 ohne active, oder? danke!

Nordisch
15.02.2011, 17:23
tag, die herren,

ich bin auch schon länger angefixt von dem sqlab-konzept. zumindest von der sattelform (611) - der active wird es glaub ich nicht für mich.

könntet ihr mir mit der breite weiterhelfen? welche breite habt ihr bei welchem sitzknochenabstand? (ich hab ca. 11cm.)

vielen dank!

achso: wenn ich keine rücken-/lendenprobleme hab, sondern 'nur' sitzknochen und dammprobleme, dann reicht mir doch der 611 ohne active, oder? danke!

Meine es wären sowohl 130 als auch 14(5) mm möglich.

Wenn dein Innenbeinabstand, Breite Damm gering ist, wäre dann wohl der 130er besser. Grund: die Sattelnasse des 14(5)ers ist ziemlich breit. Das scheuert zumin bei mir.

Am Ende hilft nur probieren. Über Rose kann man das ja nun ziemlich risikofrei machen.

pezzey
15.02.2011, 19:02
tag, die herren,

ich bin auch schon länger angefixt von dem sqlab-konzept. zumindest von der sattelform (611) - der active wird es glaub ich nicht für mich.

könntet ihr mir mit der breite weiterhelfen? welche breite habt ihr bei welchem sitzknochenabstand? (ich hab ca. 11cm.)

vielen dank!

achso: wenn ich keine rücken-/lendenprobleme hab, sondern 'nur' sitzknochen und dammprobleme, dann reicht mir doch der 611 ohne active, oder? danke!

ich hab es messen lassen und habe nun 3x 14cm...

audinot
16.02.2011, 14:40
ja, danke, das hab ich deinen postings schon entnehmen können :D
haben sie dir damals auch deinen sitzknochenabstand mitgeteilt? dann könnt ich ja für mich schlussfolgern, welche breite für mich passen könnte. (dass die probefahrt(en) ausschlaggebend sind, versteht sich von selbst.)

Nordisch
16.02.2011, 15:05
ja, danke, das hab ich deinen postings schon entnehmen können :D
haben sie dir damals auch deinen sitzknochenabstand mitgeteilt? dann könnt ich ja für mich schlussfolgern, welche breite für mich passen könnte. (dass die probefahrt(en) ausschlaggebend sind, versteht sich von selbst.)

Ruf bei SQ-Labs an. Man gibt dort bereitwillig Auskunft. So meine Erfahrung.

pezzey
16.02.2011, 19:09
ja, danke, das hab ich deinen postings schon entnehmen können :D
haben sie dir damals auch deinen sitzknochenabstand mitgeteilt? dann könnt ich ja für mich schlussfolgern, welche breite für mich passen könnte. (dass die probefahrt(en) ausschlaggebend sind, versteht sich von selbst.)

weiss ich leider nicht mehr, ich glaube 12,5 cm:confused:

audinot
17.02.2011, 16:52
ok, danke euch!
bei sqlab hatte ich schon angerufen, die waren aber ein bisschen, sagen wir mal, undifferenziert bis mundfaul. es würde wohl ein 12 infrage kommen, der 13 würde auch passen, breiter wäre auch nicht verkehrt... :krabben:
mit sitzbreite 11cm nehm ich dann wohl den 13er.

bin gespannt!

Vollbremsung
28.02.2011, 09:37
achso: wenn ich keine rücken-/lendenprobleme hab, sondern 'nur' sitzknochen und dammprobleme, dann reicht mir doch der 611 ohne active, oder? danke!

Ich bin die letzten beiden WE das erste mal mit dem 611er active unterwegs gewesen.

Vorher hatte ich die 612 und 611.

Vom Gefühl her würde ich schon meinen, dass die Druckbelastung auf den Sitzknochen geringer ist als bei den früheren Modellen. Im Gegensatz zu den starren Modellen gibt der Sattel bei Belastung auf der jeweiligen Seite nach.

Muss wohl die Nase noch ein wenig höher nehmen, aber der Ersteindruck folgt dem bekannten Muster:

Sattel 149,-
Montagepaste 7,95
Gefühl beim Fahren -> unbezahlbar :D

Paul Blaes
01.03.2011, 13:27
Ich hab den Sattel schon lang im Hinterkopf gehabt, nach dem lesen hier (danke nochmal an Pezzey... den Fred hier hab ich total übersehen!) habe ich mich heute bei Pedalritter vermessen lassen (13er) und ihn bestellt. Soll in 3 Tagen da sein und ich bin gespannt auf meinen ersten Ausritt am Wochenende. Werde dann ebenfalls berichten für alle Unentschlossenen. Bin auch mal gespannt, ob sich mein Knieproblem (etwas schiefe Hüfte, daraus resultierend ab und an Knieschmerzen rechts) löst oder wenigstens bessert.

Paul Blaes
07.03.2011, 18:34
Habe heute eine erste Testrunde gedreht. Fazit:

Bin optimistisch! Hab mich von Anfang an wohlgefühlt, das ist ziemlich ungewöhnlich. Bisher musste ich mich bei einem neuen Sattel erstmal dran gewöhnen. War heute nicht der Fall. Hatte absolut keine Probleme. Sitzt sich ganz anders, ich hatte irgendwie das Gefühl, viel besser "aufzuliegen".

Breche dennoch noch nicht in Begeisterungsstürme aus, da aus Zeitgründen die Runde nur 50 km lang war, dafür aber sowohl flache Passagen, die ich richtig durchgezogen bin in allen Positionen, als auch hügelig (500 HM). Mal gucken, wie der erste Langtest ausfällt. Werde ihn aber auf jeden Fall behalten. Denke, ist ein tolles Teil.

Paul Blaes
21.03.2011, 06:50
Bin inzwischen einiges an KM und HM gefahren, Fazit: Es bleibt bei meiner Begeisterung! Keine Sitzprobleme, sofortiges Wohlfühlen auch bei Touren > 100 km.

Leider ist mein Knieproblem dadurch nicht besser, muss andere Gründe haben (SChmerzen so ab 35-40 km oberhalb des rechten Knies, also im Muskel oder Sehne). :(

Max51
10.04.2011, 16:50
Hab da mal 'ne Frage, ich fahr den Active 611 nun seit 14 Tagen. Ist es normal, daß er bei manchen Bewegungen knackt? Bergauf im sitzen z.B.
Peter

Holsteiner
10.04.2011, 16:52
Wie bei allen Sätteln kann es auch bei diesem Sattel sein, dass das Sattelgestell in der Sattelschale, dort wo es eingesteckt ist, knackt oder knarzt. Silikonspray schafft Abhilfe.

Ansonsten können die Knackgeräsuche auch von der Sattelklemmung der Stütze herrühren...usw.

Max51
10.04.2011, 17:10
@ Holsteiner
Danke für die schnelle Antwort. Ich probier dann mal das Siliconspray,
war mir nur nicht sicher, ob ich ein Montagsprodukt erwischt habe.
Peter

Ariovist
11.05.2011, 13:38
Da der SQLab ja an den Sattelstreben waagerecht ausgerichtet sein soll, damit das Stufenkonzept auch seine volle Wirkung entfalten kann, verspüre ich in letzter Zeit vermehrt Druck an den Handnerven. Dadurch schlafen einzelne Finger (meist die 2 äußeren) immer wieder ein.

Sattel hab ich schon nach vorne geschoben, um auch auf dem Sitzplateau zu sitzen. Eine Entlastung ist nur durch eine Verstellung der Neigung (Satttelspitze höher) möglich. Allerdings befürchte ich dann wieder Schmerzen im Dammbereich.

Im Ergebnis erkauft man sich also die Beschwerdefreiheit im Dammbereich mit größerem Druck auf die Hände, die dadurch "einschlafen können".