PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flaschenhalterschraube



Icey
31.03.2010, 19:10
Hallo Leute,

wollte heute meinen Flaschenhalter abschrauben und das Rad putzen, soweit ja ganz gut.
Aber dann beim lösen der Schrauben hab ich festgestellt, dass sich die Hülse für die Flaschenhalterschraube irgendwie gelöst hat und dreht jetzt mit.
Natürlich die untere Schraube am Sitzrohr, da wo man gut beikommt.
Hab erst versucht mit Sekundenkleber wieder ankleben, aber ohne Erfolg.
Durch den Flaschenhalter bin ich auch sehr schlecht beigekommen, was zur Folge hatte, dass ich in einem Anflug geistiger Unzurechnungsfähigkeit dachte "Schraubenkopf absägen müsste was bringen" hat natürlich nix gebracht, die Hülse ist ja locker, Schraube ist jedoch Bombenfest.
War natürlich schlecht um den Schraubenkopf "aufzubohren" aber auch beim Sägen da ja alles mitdreht.
Ok, den Flaschenhalter hab ich jetzt weg.
Bei der Gelegenheit hab ich mir natürlich gleich den Rahmen versaut:

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/1/5/3/4/1/_/medium/Flaschenhalterschraube.jpg (http://fotos.rennrad-news.de/photos/view/123286)

Nur die Hülse ist noch im Rahmen zusammen mit der total vermurksten Schraube.
Bevor ich jetzt noch den Rahmen aufbohre oder schlimmer dachte ich ich frage euch mal ob jemand eine Idee hat wie ich die Hülse samt Schraube rausbekomme, oder zumindest die Hülse so fest das ich den Rest der Schraube rausdrehen kann und durch eine neue ersetzen.

Gruß

EDIT Hmm... da hab ich ja ne tolle Überschrift, könnte evtl. ein Mod. "lose" oder sowas hintendransetzen damit es etwas Aussagekräftiger wird?
Da denkt man ja sonst ich will ne Schraube verkaufen.

marvin
31.03.2010, 21:48
Wenn Du die Schraube sauber abgesägt hättest und das Gewinde noch intakt wäre, könntest Du die Einnietmutter mit einer Mutter und einer U-Scheibe wieder festzuziehen versuchen. Wie das geht, steht übrigens in der aktuellen tour (April-Heft).
Oder Du bemühst hier die Suchfunktion, das Thema gabs schon öfters (suchbegriff "Nietmutter" oder "Blindnietmutter").

Aber so wie sich der Fall jetzt darstellt (klasse Foto übrigens :D), wird es wohl eher auf Ausbohren und Setzen einer neuen Nietmutter hinauslaufen.