PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Schlauch?



jolaos
06.04.2010, 15:33
Hallo allerseits,

die Frage dürfte vielleicht etwas merkwürdig wirken, aber ich mache mein Rennrad gerade fahrtüchtig und habe gesehen, dass es durchaus verschiedene Schläuche gibt, die "Standards" mit 100g, aber auch einige mit 50g (Continental Supersonic, Schwalbe Ultremo).
Welchen Schlauch fahrt ihr? Da ja viel für Gewicht investiert wird, kommt hier zur Einsparung von insg. 100g (geg. "Standards") evtl. noch ein geringerer Rollwiderstand (Walkwiderstand) hinzu (hört sich zwar merkwürdig an, wird aber hin und wieder behauptet)?

Vielen Dank im Voraus!

spartacus
06.04.2010, 15:43
Wichtig ist vor allem, dass du das Gewicht bei der rotierenden Masse, sprich den Reifen am Fahrrad, sparst. Die Gewichts- geht mit einer Kraftersparnis einher. Deshalb ist es viel wichtiger anständige Laufräder zu fahren als alles andere...

Ich hatte Schläuche von Conti und von Schwalbe. Derzeit fahre ich Schwalbe (65g, "extra light").
Mit beiden Herstellern hatte ich bislang keine Probleme. Ist wahrscheinlich eher Geschmackssache... Vielleicht bilde ich mir auch ein, dass die Schläuche von Schwalbe besser die Luft halten - keine Ahnung.

_simon

ciclistarapido
06.04.2010, 16:03
Ich habe normale Michelin und Michelin Latex. ich nutze eigentlich immer Michelin wegen dem soliden und einteiligen Ventil. Die Latexschläuche fahren sich auch sehr schön, starke Löcher werde etwas "sanfter" überfahren als normale Schläuche. In den Bereichen spricht man aber noch nicht von Wundern :)

Latex: http://www.cycle-basar.de/Reifen-Schlaeuche/Schlaeuche/Michelin-Schlaeuche/Michelin-Aircomp-A1-Latex-Race-Schlauch::998.html
Butyl: http://www.cycle-basar.de/Reifen-Schlaeuche/Schlaeuche/Michelin-Schlaeuche/Michelin-Aircomp-Rennrad-Schlauch-LV-60::1370.html

Kjeld
06.04.2010, 16:20
Nimm bloß keine Supersonic. Die sind sehr fummelig zu montieren. Ohne Talkum geht es gar nicht, und selbst mit ist es Glückssache, ob man den Schlauch zwischen Reifen und Felge quetscht und er ein paar Minuten später explodiert, oder ob man es mal hinbekommt.

Die Leichtschwalben sind o. k.

OrtsSchildSprin
06.04.2010, 16:31
Die Latexschläuche fahren sich auch sehr schön, starke Löcher werde etwas "sanfter" überfahren[/url]

Kann ich bestätigen! Man muss halt häufiger vor Abfahrt pumpen, jedoch finde ich dies vor jeder Fahrt obligatorisch. Pannen sind bei mir mit Latex sehr selten!!!

spartacus
06.04.2010, 16:35
Wichtiger Unterschied von Conti zu Schwalbe wäre noch, dass du das Ventil bei Schwalbe wechseln kannst, fall es abbricht. Bei Conti kannst du gleich 'n neuen Schlauch kaufen und montieren.

_simon

josij
06.04.2010, 16:35
Nimm bloß keine Supersonic. Die sind sehr fummelig zu montieren. Ohne Talkum geht es gar nicht, und selbst mit ist es Glückssache, ob man den Schlauch zwischen Reifen und Felge quetscht und er ein paar Minuten später explodiert, oder ob man es mal hinbekommt.

Die Leichtschwalben sind o. k.

Von den supersonic würde ich dir auch abraten. Da hat man schon Glück,wenn man sie "lochlos" in die felge reinbekommt und wenn se dann mal drin sind kann es immernoch passieren,dass se eine minute später wieder neben dir zischen.

Ich nehm die Leichtbauschlüchte wie zum Beispiel die von Schwalbe eig nur für Wettkämpfe .Fürs Training nehm ich lieber die robusteren schläuche. gewicht spielt ja da sowieso keine rolle!
Bei den Latexschlüchen musste darauf achten, dass sie schnell wieder luft verlieren.Also vor jeder Ausfahrt man nochmal die pumpe einsetzen sollte

ciclistarapido
06.04.2010, 16:49
Wichtiger Unterschied von Conti zu Schwalbe wäre noch, dass du das Ventil bei Schwalbe wechseln kannst, fall es abbricht. Bei Conti kannst du gleich 'n neuen Schlauch kaufen und montieren.

_simon

Das Ventil kann man dann auch genau so gut leicht abdrehen und einen schleichenden Platten bekommen, deswegen lieber die durchgängigen von Michelin.

spartacus
06.04.2010, 17:23
Dann kommt demnächst mal Michelin auf die Einkaufsliste ;)

Aber die Erfahrung muss man einfach machen: Die Holde bricht das Ventil beim Aufpumpen ab, kein Schlauch mehr im Haus und die Ausfahrt kannst du dann mit 3 bar vergessen... :eek:

_simon

Bütikoffer
06.04.2010, 17:30
Wichtiger Unterschied von Conti zu Schwalbe wäre noch, dass du das Ventil bei Schwalbe wechseln kannst, fall es abbricht. Bei Conti kannst du gleich 'n neuen Schlauch kaufen und montieren.

_simon

Bei welchen Schwalbe Schläuchen?

spartacus
06.04.2010, 18:42
Mir wurde beim Händler gesagt, dass du den Ventileinsatz wechseln kannst. Betrifft angeblich den Schlauch. (http://www.deltabikeshop.de/sites/shop_details.php?id=3509)

Damit keine Missverständnisse auftreten: Mir wurde das nicht bei Delta-Bike gesagt, sondern bei einem anderen Händler.

_simon

Corynebacterium
06.04.2010, 18:53
Mir wurde beim Händler gesagt, dass du den Ventileinsatz wechseln kannst. Betrifft angeblich den Schlauch. (http://www.deltabikeshop.de/sites/shop_details.php?id=3509)

Damit keine Missverständnisse auftreten: Mir wurde das nicht bei Delta-Bike gesagt, sondern bei einem anderen Händler.

_simon

Ich fahre die SV15 (Schwalbe) - da ist es demontierbar

und

die normalen Conti Race - da ist es nicht demontierbar.

Mit beiden Schläuchen - ich schrieb es schon an anderer Stelle - in Verbindung mit dem 4000s seit 6.000 KM keinen Platten. Nun habe ich auf das Schlechtwetter-Rad heute mal die Krylion Carbon aufgezogen, da die doch etwas länger halten. Bin gespannt.

Coryne

froschkoenig
06.04.2010, 18:58
vittoria ultralite 80g

5er Pack für 10 Euro...

[k:swiss]
06.04.2010, 19:05
Schwalbe Ultremo und auch Conti Supersonic hatte ich beide mal.
Wenn du die in einem LRS mit Felgenband fährst und bei der Montage aufpasst, kann man die schon fahren, meiner Meinung nach taugen die Dinger aber mehr für die Galerie, den für die Strasse.
Ich habe mit beiden Leichtschläuchen keine besonders guten Erfahrungen gemacht: Den Conti habe ich beim Aufpumpen zerstört (Ventil ausgerissen), der Ultremo ist mir (zum glück!)nacheiner Abfahrt in den Ksyrium SL explodiert, da sich die Felge durchs Bremsen aufgeheitzt hatte und ich feststellen musste das sich der Schlauch nicht sonderlich gut mit heissem Alu ohne Felgenband verträgt.:D Mittlerweile wird der Ultremo m.W.n. gar nicht mehr hergestellt, da es unheimlich große Fertigungstoleranzen gab. Der erste den ich hatte war direkt am Ventil kaputt. Bin manchmal aber auch ein Hau Ruck Mechaniker und erkläre meine Erfahrungen zu 75 % auch damit :D

Ich fahre eigentlich nur noch die 75 gramm Klassen Schläuche von Schwalbe, oder das sehr günstige 5er Pack Vittorias (80gramm)von Cycle basar.
Von Panaracer habe ich noch die R-Air mit 65 gramm im Einsatz. Ist so ein Latex-Gummi Mix; die sind auch empfehlenswert, aber nicht überall zu bekommen. Da muss man allerdings auch wieder bei der Montage aufpassen.:rolleyes:

!00 gramm Schläuche brauchst nicht unbedingt, die goldene 70-80 gramm Mitte ist eigentlich ideal.

spartacus
06.04.2010, 19:09
Gut, dann haben die mir in Bad Homburg doch keinen Quatsch erzählt.
Mal bei Gelegenheit Experimente am Schlauch vornehmen ;)

Pedalierer
06.04.2010, 19:12
70-80 g Klasse, am besten Michelin und gut ist. Leichter ist zu empfindlich, schwerer rollt schlechter.

Conti geht auch aber das Ventil mit dem Gewinde nervt beim Abziehen des Pumpenkopfes. Bei Michelin fahre ich Butyl und auch Latex. Pannen alle 6.000 km oder seltener.