PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufempfehlung colnago oder pasculli



Rotwildererer
11.04.2010, 18:23
Ein Hallo in die Gemeinde! Ich bin hier neu im Forum, weil ich derzeit plane mir neben meinem Mountainbike noch ein Rennrad zuzulegen. Jetzt habe ich bei meinem Händler auch schon mal ein Bianchi Via Nirone 7 zur Probe gefahren und habe Blut geleckt. (Mein letztes Rennrad habe ich vor 20 Jahren gefahren - und das war ein Kettler Alu mit geschätzen 16kg....)
Ursprünglich dachte ich mir ein billiges canyon roadlite zu besorgen, da dies meinem Anforderungsprofil an sich genügen dürfte. Mit der Testfahrt und verschiedenen Gesprächen sind meine Ansprüche (Technik und Ästhetik) immer mehr gestiegen, so dass ich mittlerweile bei zwei Marken hängen geblieben bin. Ich weiß es gibt noch unzählige andere, und die Entscheidung pro oder contra der einen oder anderen Marke eher was mit Glauben oder Aberglauben zu tun hat- aber eure Meinung würde mich auch mal interessieren.
Konkret geht es um ein colnago strada bzw. ein pasculli Pianazze Rahmen. Beide Varianten würde ich mit einer Campagnolo Chorus 10 fach ausstatten. Mit den Laufrädern bin ich mir noch nicht sicher.
Vielleicht noch als Radinformationen: mein Budget liegt bei ca. 2500 € und ich hauptsächlich für die eigene Fitness (Grundlagen) fahren und mein eigenes Gewicht reduzieren ( - sprich das Tuningpotential an meinem Körper ist definitiv größer als das am Radl). Es soll halt ein "schönes" Rad sein, mit einer guten Basis (Rahmen)- von dem ich auch lange was habe.

Ich bin gespannt auf eure Meinung.

;-)

Hans86
11.04.2010, 18:58
ich schleiche schon lange um die pascullis! tolle teile, nette firma, gute verarbeitung. mit der option auf einen maßrahmen könntest du einen alu-rahmen der spitzenklasse kaufen. mit chorus und klassischen handgebauten laufrädern und "günstigeren" alu-anbauteilen wäre es meine wahl!

Orchid
11.04.2010, 19:15
Für 2,5K bekommst du ein Scott Addict mit Chorus....

Abstrampler
11.04.2010, 19:18
(...) Es soll halt ein "schönes" Rad sein, mit einer guten Basis (Rahmen)- von dem ich auch lange was habe.
(...)


Für 2,5K bekommst du ein Scott Addict mit Chorus....


Siehst Du den Widerspruch? :D

steinstark65
11.04.2010, 19:20
Für 2,5K bekommst du ein Scott Addict mit Chorus....

wenn man fahrräder nur mit dem kopf kauft sicher die bessere wahl, wenn man fahrräder mit dem bauch kauft dann ist dieses scott sicher keine alternative - weder zu colnago noch zu pasculli...

lg
ss

Orchid
11.04.2010, 19:20
Siehst Du den Widerspruch? :D

ist aber ein gutes rad;)
du fährst so ein verbogenes pinarello schön angemalt, gell ;o)

Orchid
11.04.2010, 19:22
wenn man fahrräder nur mit dem kopf kauft sicher die bessere wahl, wenn man fahrräder mit dem bauch kauft dann ist dieses scott sicher keine alternative - weder zu colnago noch zu pasculli...

lg
ss

stimmt ein colnago strada ist ja sehr emotional....
pascullis sind schön angemaltes alu.....

Abstrampler
11.04.2010, 19:22
ist aber ein gutes rad;)
du fährst so ein verbogenes pinarello schön angemalt, gell ;o)

:Applaus:

Genau.
Ich wollte auch kein gutes Rad!

xc-mtb
11.04.2010, 19:37
Sind beides sicher gute Rahmen. Beim Colnago gefallen mir persönlich die gebogenen Sitzstreben nicht so sehr.

Beim Pasculi finde ich die Designmöglichkeiten toll. Der Aufbau mit Chorus 10fach ist sicher passend, ist ne sehr gute Gruppe. Schöne Italienische Anbauteile dazu und es ist schön. Fahren wird es sicherlich gut.

Gruß

Matze

Scatto
11.04.2010, 20:14
Pasculli hat die Preise ziemlich derbe angezogen.
Die Firmenumstellung hat wohl gekostet.
Nervt mich als möglichen Kunden sehr, denn obiges interessiert mich nicht und schon sind sie in einer Liga, in der andere Marken echte Pfunde bieten.

chaval
11.04.2010, 20:22
Halb-OT: Heute war ein netter Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (meine Lieblingszeitung) über die Pasculli-Leute. Sehr sympathisch. Die RR-Marke für das gehobene Bildungsbürgertum!

Gruß
Chaval

Scatto
11.04.2010, 20:24
Wasn quatsch.

tigerchen
11.04.2010, 20:28
über die Pasculli-Leute. Sehr sympathisch. Die RR-Marke für das gehobene Bildungsbürgertum!

Gruß
Chaval

Wo kann man's rauskriegen, ob man zu gehobenem Bildungsbürgertum zählt? - Ich will auch so ein Pasculli, weiß aber nicht, ob ich zu diesem ***tum gehöre.

Oleg
11.04.2010, 21:05
Ich hab 's schon immer gewusst in der FAZ steht nur nur Sch...

Oleg

speedy gonzalez
11.04.2010, 21:36
pasculli

Hans86
12.04.2010, 00:49
Wo kann man's rauskriegen, ob man zu gehobenem Bildungsbürgertum zählt?

hmm... das fühlt man von innen... das war bei mir ab einem gewissen alter so klar, wie die tatsache, dass ich frauen interessant finde.

wenn du das noch nicht fühlst, dann ist es wohl bei dir noch nicht so weit...

lass dir einfach noch ein wenig zeit. in der zwischenzeit kannste dich ja z.b. nochmal bei conway umschaun...

tigerchen
12.04.2010, 09:25
Ich hab 's schon immer gewusst in der FAZ steht nur nur Sch...

Oleg

Ja, in der Süddeutschen würden sie so einen Sch*** nicht bringen.

tigerchen
12.04.2010, 09:27
hmm... das fühlt man von innen... das war bei mir ab einem gewissen alter so klar, wie die tatsache, dass ich frauen interessant finde.


Fühlst du es? Von innen? Kann man eigentlich von außen fühlen? Womit fühlt man, wenn von außen?

marathonisti
12.04.2010, 09:33
Halb-OT: Heute war ein netter Artikel in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (meine Lieblingszeitung) über die Pasculli-Leute. Sehr sympathisch. Die RR-Marke für das gehobene Bildungsbürgertum!

Gruß
Chaval

Habe ich gestern auch gelesen :D

Pasculli für den Bildungsbürger :respekt:

Der Autor des Artikels schreibt auch in der Süddeutschen :ä

speedy gonzalez
12.04.2010, 09:36
riccorsa (http://riccorsa.blogspot.com/search/label/Angebote) wäre vielleicht auch was.

jambo
12.04.2010, 09:39
Pasculli geht marketingmäßig ja inzwischen einen ähnlichen Weg wie z.B. Rapha, Verkauf nicht (ausschliesslich) über Leistung (techn. Daten und Fakts) oder übern Preis (wie z.B. Canyon) sondern über eine gefühlsaufgeladene Produktwelt mit dem Versprechen des Erwerbs von Einzigartigkeit. Dazu packt man dann noch ein leicht elitären Beigeschmack und garniere das Menue mit reichlich Italianata, kalt gepresstem Kettenöl und klassischer Musik. Nicht, dass ich das unsympathisch finde, im Gegenteil, aber es ist schön zu sehen wie sich die einzelnen Marken ihre ganz speziellen Marketingnischen suchen und ausbauen. Entweder selektiert sich der Markt über

Preis (Radon und Co)
techn. Werte (Canyon, Storck, etc.)
Tradition (Colnago und Co)
Pro-Tour Teams (Cervelo etc.)
Design und Lifestyle und "Besonderheit" (Pasculli und z.B. Rapha)

oder über alles gleichzeitig :D (Look, Time ....)

jb

Toxxi
12.04.2010, 09:46
Mir persönlich gefällt das Colnago besser.

Mal 'ne ganz andere Frage: Woher willst Du denn eine 10fach Chorus bekommen? Die Gruppe wird seit 2009 nur noch 11fach hergestellt.

Wenn Du eh selbst zusammenbauen möchtest, dann ein Tipp von mir: Nimm eine Kompaktkurbel mit 110 mm Lochkreis, aber ohne Kettenblätter. Die Kettenblätter beziehst Du über einen Drittanbieter und bist damit völlig flexibel in der Wahl der Übersetzung. Kannst auch an kompakt 39/53 anbauen, und bei eventuell anstehenden Bergfahrten die Kettenbläter einfach tauschen.

tigerchen
12.04.2010, 09:47
Pasculli für den Bildungsbürger :respekt:

Der Autor des Artikels schreibt auch in der Süddeutschen :ä
Oh mein Gott! Die einzige Zeitung, die ich wirklich mag.

Ich würde den Pasculli nehmen, um beim Thema zu bleiben.

Rotwildererer
12.04.2010, 10:03
aber hallo!
mit soviel Reaktionen hätte ich ja nicht gerechnet - und vor allem nicht das das Ganze in eine Diskussion übers Bildungsbürgertum müdet. Da muss ich meinen eigene Standpunkt als SZ Leser und Simsons Fan ja nochmals überprüfen ;-)
@ Toxxi Uhpps! Das war mir ehrlich nicht ganz bewußt das es die 10-fach nicht mehr gibt. Danke für den Hinweis und den Tipp.
@ Jambo sehr gute Zusammenfassung meiner inneren Zerrissenheit - über was soll ich mich zuküftig definieren - Tradition oder Design? Spaß bei Seite - ganz so unselbstständig bin ich hoffentlich nicht und mir ist auch klar, das man bei Passculli einer "gefühlsbeladenen Produktwelt" erliegt. Aber tut man das nicht bei fast allen "Spielzeugen". Die Frage ist vielleicht mehr, ob pasculli nur Image bietet oder auch tatsächlich angemessenen "Technik".

Marco Gios
12.04.2010, 10:13
@ Toxxi Uhpps! Das war mir ehrlich nicht ganz bewußt das es die 10-fach nicht mehr gibt. Danke für den Hinweis und den Tipp.

Gibt es aber noch in einigen (Internet-)Shops zu recht attraktiven Preisen.

ColnagoTreter
12.04.2010, 10:28
Im Ausgangspost habe ich was von Colnago Strada gelesen, da ich den Rahmen seit Feb. 2006 ausgiebig teste, hier ein kleines Fazit von mir:

Also der Strada ist auf jeden Fall kein schlechter Rahmen. Meiner hatte damals so 1400 Euro gekostet und natürlich ging ein Teil des Preises für die - ich glaube - 13 Colnago-Schriftzüge drauf.


- Fährt sich auch im fünften Jahr noch prima
- das stabilste Rad, welches ich hatte (wiege so 67-70 Kg)
(vorher zweimal Stahl: Vetta und Gios Lite)
- Bin damit schon viele Radmarathons und einmal JTT gefahren, keine Sitzprobleme
- Super Geradeauslauf
- Hat schon einen leichten Sturz überlebt
- Hat schon hunderte Transporte im Auto und zwei Flüge hinter sich
- Hab's sogar schon im TV gesehen bei der Frauen-WM (ich glaube Stuttgart)
und bei Rund um Köln (ich meine Team ISD)
- Fährt sich auf schlechtem Belag besser, als meine anderen Räder

- Colnago-Steuersätze sind sehr kurzlebig
- Kettenstrebe braucht unbedingt einen Schutz, sonst Massaker
- Lack an den Zügen am Steuerrohr ist auch schon ab
- Vor allem zu Beginn einer Ausfahrt könnte man meinen, der Hinterbau wäre was wabbelig, ist vielleicht aber auch Einbildung

Scatto
12.04.2010, 10:39
Ich frage mich halt einfach, warum ein "Hersteller" oder "Labeler" nicht einfach ehrlich sein kann. Warum wird nicht einfach gesagt, "Jep, okay, wir sind ein bisschen teurer, mit den Günstigsten können wir nicht mithalten, dafür werden unsere Rahmen noch von Hand lackiert und unser Service ist Spitze".

Nein, es wird ein Image aufgesetzt. "Gehobene Klasse". Muss man sich jetzt erst in ihrer Manufaktur (wieder so ne Sache, heute haben alle Manufakturen) Bilder anschauen, während klassische Musik aus den Lautsprechern trällert?
Denn, wenn man Pasculli einfach auf das beschränkt, was sie letztenendes sind und nicht auf das, was sie sei wollen, was bleibt denn dann?

Mir gefallen ihre Räder außerordentlich gut. Schön lackierte Räder, eine Genugtuung in der schwarz weißen und seit zwei Jahren nur noch weißen Räderwelt. Aber warum immer so ein Gemache...

marathonisti
12.04.2010, 10:42
Ich frage mich halt einfach, warum ein "Hersteller" oder "Labeler" nicht einfach ehrlich sein kann. Warum wird nicht einfach gesagt, "Jep, okay, wir sind ein bisschen teurer, mit den Günstigsten können wir nicht mithalten, dafür werden unsere Rahmen noch von Hand lackiert und unser Service ist Spitze".

Nein, es wird ein Image aufgesetzt. "Gehobene Klasse". Muss man sich jetzt erst in ihrer Manufaktur (wieder so ne Sache, heute haben alle Manufakturen) Bilder anschauen, während klassische Musik aus den Lautsprechern trällert?
Denn, wenn man Pasculli einfach auf das beschränkt, was sie letztenendes sind und nicht auf das, was sie sei wollen, was bleibt denn dann?

Mir gefallen ihre Räder außerordentlich gut. Schön lackierte Räder, eine Genugtuung in der schwarz weißen und seit zwei Jahren nur noch weißen Räderwelt. Aber warum immer so ein Gemache...


Weil sie sonst genauso wären wie alle anderen die ihre Rahmen aus Taiwan beziehen .

rollör
12.04.2010, 10:44
Pasculli geht marketingmäßig ja inzwischen einen ähnlichen Weg wie z.B. Rapha, Verkauf nicht (ausschliesslich) über Leistung (techn. Daten und Fakts) oder übern Preis (wie z.B. Canyon) sondern über eine gefühlsaufgeladene Produktwelt mit dem Versprechen des Erwerbs von Einzigartigkeit. Dazu packt man dann noch ein leicht elitären Beigeschmack und garniere das Menue mit reichlich Italianata, kalt gepresstem Kettenöl und klassischer Musik. Nicht, dass ich das unsympathisch finde, im Gegenteil, aber es ist schön zu sehen wie sich die einzelnen Marken ihre ganz speziellen Marketingnischen suchen und ausbauen. Entweder selektiert sich der Markt über

Preis (Radon und Co)
techn. Werte (Canyon, Storck, etc.)
Tradition (Colnago und Co)
Pro-Tour Teams (Cervelo etc.)
Design und Lifestyle und "Besonderheit" (Pasculli und z.B. Rapha)

oder über alles gleichzeitig :D (Look, Time ....)

jb


:Applaus: sehr gute Analyse, kann ich nur unterschreiben

docmartin
12.04.2010, 10:52
Eingedenk der richtigen aber natürlich auch unvollständigen Analyse von jambo kommen für mich derzeit nur zwei Räder/Marken in Frage:

Canyon und Red Bull (die hat er vergessen, die überholen Canyon gerade links und rechts, trotz dem von vielen verachteten Namen):

Vielfach getestete exzellente Qualitätund äusserst günstig! Ehrlich weil anders als pasculli einem nichts vorgegaukelt wird vonwegen "Bildungsbürgertum" (das ist ja jetzt der größte Schwachsinn), ausserdem sind die Pasculli völlig überteuert und Pinarello ist hässlich UND zu teuer.

Ich werde mein Canyon CF nach drei Jahren neu lackieren lassen (150€) im Stil von pasculli, das machen die nämlich wirklich schön.:D

Corynebacterium
12.04.2010, 10:57
Ich frage mich halt einfach, warum ein "Hersteller" oder "Labeler" nicht einfach ehrlich sein kann. Warum wird nicht einfach gesagt, "Jep, okay, wir sind ein bisschen teurer, mit den Günstigsten können wir nicht mithalten, dafür werden unsere Rahmen noch von Hand lackiert und unser Service ist Spitze".

Nein, es wird ein Image aufgesetzt. "Gehobene Klasse". Muss man sich jetzt erst in ihrer Manufaktur (wieder so ne Sache, heute haben alle Manufakturen) Bilder anschauen, während klassische Musik aus den Lautsprechern trällert?
Denn, wenn man Pasculli einfach auf das beschränkt, was sie letztenendes sind und nicht auf das, was sie sei wollen, was bleibt denn dann?


Exakt so sehe ich das auch!

Heißt es schon im Intro:

Treffen Sie uns in der Villa Pasculli.

Um Sie persönlich kennenzulernen, laden wir Sie in die Villa Pasculli ein, gerne auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Lassen Sie sich von unserem Spezialisten- Team ausführlich beraten.

Auf Wunsch holen wir Sie auch vom Flughafen ab und helfen Ihnen bei der Organisation Ihres Besuchs in Berlin.

Ich brauche weder Beratung noch Vermessung noch einen Chauffeur (unglaublich!)...ich kenne mich und meine Maße und weiß i.d.R., was ich will.

Klingt mir alles zu aufgesetzt und riecht nach Espresso aus der Jura und feinsten Häppchen noch während der Beratung.

Und nach Unterzeichnung des Vertrages gibt's noch ein Schlückchen Barolo!

Ne, da fahre ich als Arbeiterkind doch lieber einen Colnago!

Coryne

steinstark65
12.04.2010, 11:01
bleibt ausser pegoretti für feinspitze nix mehr über, wenn ich mir die preisliste für den marcello mit ca. 2t anschaue dann find ich das auch nicht mal überteuert...

lg
ss

medias
12.04.2010, 11:21
bleibt ausser pegoretti für feinspitze nix mehr über, wenn ich mir die preisliste für den marcello mit ca. 2t anschaue dann find ich das auch nicht mal überteuert...

lg
ss

Also Pasculli und Pegoretti ist doch wie ne Wurstbude und Feinkost Käfer.

settembrini
12.04.2010, 11:21
... ich weiß nicht...macht ihr da nicht zu viel gedöhns um so ein simples produkt wie einen fahrradrahmen. einen angemalten rorhrverbund?

eigentlich ist das doch ganz einfach: wenn ein rahmen gefällt und die geo noch passt kauft man diesen. fertig.

ob diese pseudo-soziologischen abhandlungen, die zwar so "wissend" tun, aber letztlich auch nur produkt und teil des marketings der firmen sind, dem te weiterhelfen, wage ich zu bezweifeln.;)

Corynebacterium
12.04.2010, 11:27
Also Pasculli und Pegoretti ist doch wie ne Wurstbude und Feinkost Käfer.

Aber Wurstbude in Villa mit schwarzem Vito vor der Tür - für den Transfer :D

Coryne

speedy gonzalez
12.04.2010, 12:18
Also Pasculli und Pegoretti ist doch wie ne Wurstbude und Feinkost Käfer.

was hälst du denn von riccorsa!?

pegoretti hat aber nicht noch nebenbei eine disco am start?

medias
12.04.2010, 12:24
Ricorsa finde ich OK. Kenne das Produkt zwar nur Optisch, Preise sind vernüftig wie ich meine.
Jedenfalls keine Lautsprecher Marke wie Pasculli. Die kommen mir vor wie ein Opel Manta Fahrer in einem Ferrari Korso.

Abstrampler
12.04.2010, 12:50
@ Jambo sehr gute Zusammenfassung meiner inneren Zerrissenheit - über was soll ich mich zuküftig definieren - Tradition oder Design? Spaß bei Seite - ganz so unselbstständig bin ich hoffentlich nicht und mir ist auch klar, das man bei Passculli einer "gefühlsbeladenen Produktwelt" erliegt. Aber tut man das nicht bei fast allen "Spielzeugen". Die Frage ist vielleicht mehr, ob pasculli nur Image bietet oder auch tatsächlich angemessenen "Technik".

Angemessene Technik sicherlich, die Rahmen sind ja nicht schlecht, die Verarbeitung ist es auch nicht, die Lackierung selbstverständlich ebenso wenig.

Eigentlich ist es ganz einfach.

Nimm den Rahmen, der eher etwas für Deinen Bauch ist. Den, bei dem es kribbelt, den Du am liebsten im Wohnzimmer stehen haben möchtest.
Ich freue mich auch den halben Winter alleine über den Anblick meines "hässlichen" und "teuren" Pinarello.
Wenn Du ein Rad für den Kopf möchtest, eines, was einen Vergleichstest gewinnt, musst Du Canyon oder Red Bull kaufen. Die kannst Du dann lackieren wie Du willst, die Farbe ändert nichts daran, dass es Räder für Kopfmenschen sind.

Ich würde mich übrigens für das Pasculli entscheiden. Wenn schon etwas Besonderes, dann richtig. ;)

docmartin
12.04.2010, 13:00
[QUOTE=Abstrampler;3073051
Ich würde mich übrigens für das Pasculli entscheiden. Wenn schon etwas Besonderes, dann richtig. ;)[/QUOTE]

Pasculli ist nichts besonderes, was rennradspezifische Merkmale angeht, (ausser besonders teuer und besonders anders angemalt) die tun nur so und hoffen, das ihr drauf reinfallt.

Rose z.B. tut so als verkauften sie gute Räder, lassen sie testen, wo es geht und es stellt sich raus: Es sind gute Räder!

Und jetzt erzähl mir bitte keiner, er brauche einen Maßrahmen...

Aber wenn jemand ohne Grund viel Geld ausgeben will, werde ich ihm das nicht ausreden wollen.

Mein Tip: Canyon Rad oder Rahmen kaufen, umlackieren lassen, 1000€ gespart, besseres Rad/Rahmen als z.B. Pasculli, fertig!

Clouseau
12.04.2010, 13:02
Ich würde mich übrigens für das Pasculli entscheiden. Wenn schon etwas Besonderes, dann richtig. ;)

Weder noch, bei dem Budget sollte sich doch auch was "handgemachteres" ausgehen, oder nicht?

(Okay Colnago ist Colnago, da kauft man einfach den "Mythos" und die Kirchemalerei mit. Das Aussehen
von Pasculli finde ich "nett", aber jetzt nichts was extrem typisch ist).

medias
12.04.2010, 13:03
Massrahmen nehme ich, weil ich jedes Detail bestimmen kann, mir ist es das Wert. Dir nicht, deshalb sind wir beide keine schlechten Menschen.

Abstrampler
12.04.2010, 13:04
(...)
Aber wenn jemand ohne Grund viel Geld ausgeben will, werde ich ihm das nicht ausreden wollen.


Warum versuchst Du es dann?
Denkst Du denn wirklich, wir wüssten das alles nicht? In Deinem missionarischen Eifer wirst Du eine Entscheidung für ein solches Rad vermutlich nie verstehen.

Weißt Du, wir kaufen diese Räder nämlich absichtlich! :D

Abstrampler
12.04.2010, 13:07
Weder noch, bei dem Budget sollte sich doch auch was "handgemachteres" ausgehen, oder nicht?

Jo, aber wenn doch (nach offensichtlicher Recherche) diese beiden Alternativen im Kopf herumspuken, dann nähme ich halt das ausgefallenere der beiden.

Clouseau
12.04.2010, 13:12
Jo, aber wenn doch (nach offensichtlicher Recherche) diese beiden Alternativen im Kopf herumspuken, dann nähme ich halt das ausgefallenere der beiden.

Da hast auch wieder recht. :ü

rumplex
12.04.2010, 13:20
Wenn ich mir den Pascullitempel in Berlin anschaue, dann frage ich mich schon, wieviel Geld in die Rahmen geht und wie viel in die Präsentation/Vermarktung.

Service und Darbietung: Absolut dafür. Aber die gehen m.E. doch ein wenig weit, das finde ich schon ein wenig abstoßend.

Die Rahmen werden ok sein, aber mehr wohl auch nicht.

Wenns nach meinem Bauch ginge, würde ich mir eher so was wie Scapin (auch wenn die nicht mehr Scapin sind), Tommasini, Riccorsa, Casati anschauen.
Oder den neuen OCCP-Straßenrahmen...

OCLV
12.04.2010, 13:25
Die Riccorsas sind auch nicht anders als die Pascullis.
Die lassen beide in Italien nach Auftrag fertigen (gibt dort ein paar Rahmenbauer die für andere Firmen die Rahmen bauen und ggf. gleich lackieren).
Pacullis ist etwas stylischer lackiert.

Mein Rat wäre: zum Agresti fahren, sich bezüglich des Rohrsatzes beraten lassen, alle Details mit ihm durchsprechen (Geo, Zuganschläge, etc) und dann entweder zu einem guten Lackierer gehen der den Rahmen nach Wunschvorlage airbrusht oder in etwas einfacherer Ausführung gleich vom Stefano Agresti machen lassen.

Pegoretti ist preislich völlig far out im gesteckten finanziellen Rahmen.

rumplex
12.04.2010, 13:35
Die Riccorsas sind auch nicht anders als die Pascullis.
Die lassen beide in Italien nach Auftrag fertigen (gibt dort ein paar Rahmenbauer die für andere Firmen die Rahmen bauen und ggf. gleich lackieren).
Pacullis ist etwas stylischer lackiert.



Mir gings ja um den Bauch..:)

So ein Pasculli könnte einem nach gewisser Zeit auch in den Augen brennen. Mir gefällt dieses poppige Design in Verbindung mit dem m.E. etwas zu fetten und etwas kindlichen Schriftzug nicht.

jambo
12.04.2010, 13:49
Wenn ich mir den Pascullitempel in Berlin anschaue, dann frage ich mich schon, wieviel Geld in die Rahmen geht und wie viel in die Präsentation/Vermarktung. [...]Aber die gehen m.E. doch ein wenig weit, das finde ich schon ein wenig abstoßend

yepp, wenn ein Rennradrahmen in einem künstl. arrangierten Tempel zw. Latte, Rosso und Ossobuco zum "kostbaren" Lifestyleprodukt für die wohlhabende Alt-Sozen-Toskana-Fraktion "verkommt" ist für mich auch Ende im Gelände, ein RR hat primär was mit Blood, Sweat & Tears zu tun (das macht Rapha m.E. z.B. besser) und nicht mit rundbäuchig gesättigter Italoromantik. Wenn man halt keine emotionsgesättigte Geschichte und keine History hat, dann häkelt man sich eben eine... siehe nur die letzte Printwerbung von Canyon mit Sportsfreund Arnold vor 30 Jahren aufm RR... so basteln wir uns unsere Legenden halt selbst, es dauert sicherlich nicht mehr lange, bis die bei Paculli irgendeinen Ururgroßvater des Lackierres mütterlicherseits auftreiben, der schon 1899 als Helfer einer Landmaschinenschlosserei das erste Rennrad in Nordwestsizilien zusammenbrutzelte, dazu einige Photos mit Gelbstich etc... kennt man ja wie das geht.

Nichts für ungut, ich finde die Pascullis sehr hübsch lackiert und den Stahlrahmen für 1000,- Öcken hatte ich sogar schon mal in der engsten Auswahl.

jb

docmartin
12.04.2010, 13:50
Warum versuchst Du es dann?
Denkst Du denn wirklich, wir wüssten das alles nicht? In Deinem missionarischen Eifer wirst Du eine Entscheidung für ein solches Rad vermutlich nie verstehen.

Weißt Du, wir kaufen diese Räder nämlich absichtlich! :D

Doch verstehe ich! Wir alle sind doch irgendwo und irgenwie anfällig fürs Irrationale und Imaginäre!
Und ich wollte eher aufklären als missionieren, ich finde, die "Gegenseite" (Nutzer vs. Anbieter) versucht zu missionieren:
ICH BIETE DIR DAS SCHÖNSTE FAHRRAD MIT DER MEISTEN SEELE etc.pp!

In Fall von Rädern, Autos und anderen Statussymbolen gefällt sich das Leben wohl in seiner Vielfalt UND seiner Einfalt!

Aber wie medias schreibt: weder das eine (Rationaler Käufer) noch das andere (Käufer mit etwas anderen Prioritäten) macht uns zu schlechteren Menschen.


....nur zu etwas anderen.:)

Abstrampler
12.04.2010, 13:52
:drinken2:

Clouseau
12.04.2010, 14:21
Mein Rat wäre: zum Agresti fahren, sich bezüglich des Rohrsatzes beraten lassen, alle Details mit ihm durchsprechen (Geo, Zuganschläge, etc) und dann entweder zu einem guten Lackierer gehen der den Rahmen nach Wunschvorlage airbrusht oder in etwas einfacherer Ausführung gleich vom Stefano Agresti machen lassen.


Das habe ich mich nicht getraut zu schreiben. Wäre auch mein erster Gedanke gewesen bei der Aufgabenstellung.

:drinken2:

tabasco
12.04.2010, 14:32
Mein Rat wäre: zum Agresti fahren, sich bezüglich des Rohrsatzes beraten lassen, alle Details mit ihm durchsprechen (Geo, Zuganschläge, etc) und dann entweder zu einem guten Lackierer gehen der den Rahmen nach Wunschvorlage airbrusht oder in etwas einfacherer Ausführung gleich vom Stefano Agresti machen lassen.


..wie soll denn ein Rennrad-ANFÄNGER auch nur im Geringsten seine Vorlieben bzw. Anforderungen kennen ? mMn bedarf es schon einiger tausend Kilometer - im besten Fall auf unterschiedlichen Bikes - um eigene Vorlieben zu entdecken. Bin ich ein Sprintertyp ? Ein Marathon- oder gar Audax-Talent ? Bin ich beweglich und vertrage viel Überhöhung ? Bin ich ein Grobmotoriker am Lenker und benötige eine extra-ruhige Lenkung und viel Geradeauslauf ? Bin ich ein Kurvenkünstler der mit einer "nervösen" Geo erst richtig Spaß hat ? ... Fragen über Fragen ... deren Antworten letzlich die Eckpunkte für einen Maßrahmen ergeben.

ach so: die pasculli-webseite ist eine zumutung !

Scatto
12.04.2010, 14:35
Er fährt Mountain Bike. Das heißt, er wird wohl fahren können. Und wenn nicht, was soll er dann mit einem Colnago oder Pasculli?
Wenns darum geht, soll er sich erst mal was günstiges holen. Wer weiß, ob es denn überhaupt sein Ding ist, das Rennradlfahren.

HolgiH
12.04.2010, 14:49
..wie soll denn ein Rennrad-ANFÄNGER auch nur im Geringsten seine Vorlieben bzw. Anforderungen kennen ? mMn bedarf es schon einiger tausend Kilometer - im besten Fall auf unterschiedlichen Bikes - um eigene Vorlieben zu entdecken. Bin ich ein Sprintertyp ? Ein Marathon- oder gar Audax-Talent ? Bin ich beweglich und vertrage viel Überhöhung ? Bin ich ein Grobmotoriker am Lenker und benötige eine extra-ruhige Lenkung und viel Geradeauslauf ? Bin ich ein Kurvenkünstler der mit einer "nervösen" Geo erst richtig Spaß hat ? ... Fragen über Fragen ... deren Antworten letzlich die Eckpunkte für einen Maßrahmen ergeben.Es gibt ja doch noch Leute mit Realitätssinn. :respekt:
Genauso ist es. Als Anfänger ist man überhaupt noch nicht in der Lage zu beurteilen, welche Geometrie besser zu einem paßt, Das muß man sich im wahrsten Sinne des Wortes erst erfahren. Es ist daher nicht wirklich klug, viel Geld in einen teuren Rahmen zu versenken, der sich dann als nicht wirklich optimal herausstellt.
Lieber einen günstigen Rahmen mit ausgewogener Geometrie wählen. Nach einigen tausend Kilometern ist man dann ist man dann viel besser in der Lage zu beurteilen, ob ein kürzeres Oberrohr und längerer Vorbau besser für einen ist als umgekehrt. Ob ein steileres oder flacheres Sitzrohr einem besser liegt u.s.w.
Dann ist immer noch Zeit, in einen teurerenRahmen zu investieren.

Gruß
Holgi

Rotwildererer
12.04.2010, 15:47
@HolhiH dein Einwand ist natürlich auch nicht ganz falsch. Aber jeder mit dem ich gesprochen habe, meinte dass ich mit 1.500 € für ein Komplettrad einsteigen sollt. Da bekäme ich einen soliden Einsteigerrahmen mit günstigen Anbauteilen, die ich bei Gefallen am Sport nach und nach austauschen, und optimieren könnte. Aber wenn ich das mache, und sehe das der Rahmen nicht optimal zu mir passt, dann kann ich mir ein weiteres, auf mich angepassten Rahmen oer komplettes Rad eigentlich nicht mehr leisten. Bei mir wächst das Geld leider noch nicht auf dem Balkon.

Abstrampler
12.04.2010, 15:51
(...)

Machst das schon richtig.
Einen Vorbau oder eine Sattelstütze hat man immer schnell getauscht. Lass halt anfänglich Spiel beim Schaft, dann passt das schon.
Wenn der Rahmen nicht gerade erheblich zu groß oder zu klein ist, bekommst Du auch später Anpassungen problemlos hin.

Herr Sondermann
12.04.2010, 15:55
Machst das schon richtig.
Einen Vorbau oder eine Sattelstütze hat man immer schnell getauscht. Lass halt anfänglich Spiel beim Schaft, dann passt das schon.
Wenn der Rahmen nicht gerade erheblich zu groß oder zu klein ist, bekommst Du auch später Anpassungen problemlos hin.Ich hab mir zum Wiedereinstieg vor nun 7 Jahren auch ein Rennrad in der 1000 Euro Klasse geholt, weil ich das schon irrwitzig viel für ein Rad fand.:rolleyes:

Nur 4 Monate später hab ich mir dann einen De Rosa Team gekauft, das Rahmenset zu 1000 Euro... :D
Da war ich nämlich schon mehr als angefixt.
Der Rest ist Geschichte. :Angel:


Was ich damit sagen will: Es kann auch sinnvoll sein, direkt etwas mehr zu investieren. Wenn man sich mal in einen Rahmen verguckt hat, dann sowieso.

Abstrampler
12.04.2010, 16:05
Ich hatte auch für einige Monate ein Centurion... :D

Herr Sondermann
12.04.2010, 16:08
Ich hatte auch für einige Monate ein Centurion... :DJo, bestimmt auch kein "schlechtes Rad", im Gegenteil. Auch mit meinem 1000Euro Hobel wäre ich bestimmt noch heute glücklich, was die Fahreigenschaften angeht.
Aber manchmal muss es eben etwas "mehr"* sein. Ich brauch das. :D

*auch wenn das "mehr" nicht so leicht zu definieren ist.

Larimar
12.04.2010, 16:22
Aber wenn ich das mache, und sehe das der Rahmen nicht optimal zu mir passt, dann kann ich mir ein weiteres, auf mich angepassten Rahmen oer komplettes Rad eigentlich nicht mehr leisten.

Ein Pasculli oder Colnago passt Dir auch nicht "einfach so" optimal.

Ich denke, es ist bei Deinen Anforderungen völlig egal, was da auf den Rahmen gepinselt ist. Du brauchst einen Händler oder Freund, der Dir behilflich ist die richtige Rahmenhöhe und Geometrie der Anbauteile zu finden, damit die Sitzpostion stimmt. Dann musst Du auch nicht 1000 Euro mehr für schöne Lackierungen oder klangvolle Namen ausgeben.

Rotwildererer
12.04.2010, 16:47
deswegen will ich ja im Fachhandel kaufen. Und du kannst mir glauben, das ich sehr kritisch bin was Händler angeht. Ich habe sehr lange gesucht, bis ich den,für mich perfekten Händler für mein MTB gefunden habe.

Larimar
12.04.2010, 16:51
Das klingt doch ganz gut!

Kann man Pasculli über Fachhändler bestellen oder bist Du in Berlin vor Ort?

Rotwildererer
12.04.2010, 17:13
leider gibt´s hier im Süden für pasculli "noch" keinen Händler. Aber ich wollte eh schon lange mal wieder nach Berlin fahren und da werde ich mir bei dieser Gelegenheit den Laden (sorry - die Villa) und die Leute mal näher anschauen. Ich denke da wird man relativ schnell sehen ob das vielleicht doch gute Leute, mit guter Beratung und Service sind, oder doch nur ein schicki micki Laden.
Danke nochmal für eure Meinungen.

HolgiH
12.04.2010, 17:39
@Rotwildererer

Kein Händler kann Deine bevorzugte Sitzposition kennen. Ohne Erfahrung kennst Du sie ja noch nicht einmal selber. Wenn es ein guter Händler ist, bekommst Du ein Rad, was von der Geometrie her nicht völlig daneben ist und mit dem man auch relativ gut fahren kann. Ich nenne sowas immer ausgewogene Geometrie - passt ganz ist, ist aber nicht 100% optimal.
Ist es ein schlechter Händler, versucht er Dir das Rad anzudrehen, was er gerne los werden will. Ist es zu groß kommt einfach ein Stummelvorbau dran.

Rahmen im Einsteigerbereich haben in der Regel einen Wert von ca. 150€. Der Verlußt wäre nicht wirklich groß. Wenn Du erstmal genügend Erfahrung gesammelt hast, kaufst Du Dir einen passenden hochwertigen Rahmen, baust Die Komponenten um und verkaufst den alten Rahmen für ca. 80€.

Kaufst Du Dir jetzt einen teuren Rahmen und es stellt sich später heraus, daß er doch nicht so richtig paßt, ist der Verlußt weitaus größer.

Gruß
Holgi

Clouseau
12.04.2010, 17:45
deswegen will ich ja im Fachhandel kaufen. Und du kannst mir glauben, das ich sehr kritisch bin was Händler angeht. Ich habe sehr lange gesucht, bis ich den,für mich perfekten Händler für mein MTB gefunden habe.

Beides gute Einstellungen.

Deine Ausführungen weiter oben bezüglich günstiges "Einsteigerrad" stimm ich auch zu.

Was ich vielleicht noch in Betracht ziehen würde, weil du ja auch recht stark aufs Budget schaust, wäre folgendes:

Nimm den Rahmen und die Gruppe die dir behaben und "steck" lieber bei den Anbauteilen (und Laufrädern) etwas zurück. Hier ist ein Austausch gegen was höherwertiges (wenn mal Geld/Lust vorhanden sind) schneller erledigt als beim Rahmen oder auch bei der Gruppe.

Edit: Denke das Thema "Einsteiger(rad)" dürfte für den TE erledigt sein wenn ich seine Ausführungen richtig deute. Und als Mountainbiker ist er ja nicht völlig weg vom Thema... ;)

Gruß

C.

speichenquäler
12.04.2010, 17:46
Fühlst du es? Von innen? Kann man eigentlich von außen fühlen? Womit fühlt man, wenn von außen?

Von außen fühlst du, wenn man dir wegen dummen Fragen eine aufgerollte FAS auf die Rübe haut. :D

Ich fühle für Pasculli....schöne Dingerchen...!

gruß

speichenquäler
12.04.2010, 17:52
Ich werde mein Canyon CF nach drei Jahren neu lackieren lassen (150€) im Stil von pasculli, das machen die nämlich wirklich schön.:D

Wenn Du das machst, finde ich Dich und dein Rad und übersprühe jede nacht deinen Alfa mit Dacia Labels!! :D:D:D

Untersteh dich!!:D

gruß

[ri:n]
12.04.2010, 18:17
leider gibt´s hier im Süden für pasculli "noch" keinen Händler. Aber ich wollte eh schon lange mal wieder nach Berlin fahren und da werde ich mir bei dieser Gelegenheit den Laden (sorry - die Villa) und die Leute mal näher anschauen. Ich denke da wird man relativ schnell sehen ob das vielleicht doch gute Leute, mit guter Beratung und Service sind, oder doch nur ein schicki micki Laden.
Danke nochmal für eure Meinungen.

Wenn ihr hier von dem Ladengeschäft in Berlin Friedenau sprecht, dann hab ich da keine Villa gesehen. Ist ein normales Geschäft in nicht unbedingt schöner Lage. Alter Fabrikstil im Hinterhof. War mit meiner Freundin im Laden, haben einige Runden gedreht und uns die Räder angesehen. Einige fand ich nicht schlecht, andere ziemlich daneben (Schlauchreifenfixie z.B.). Manchmal musste man 3x hingucken, um zu erkennen, ob das jetzt Stahl, Alu oder Carbon ist. Beraten oder angesprochen worden sind wir nicht. Nachher ist mir dann wegen des o.a. Textes klar geworden warum; ich hatte keinen Termin ausgemacht. Jedenfalls saßen da zwei Typen rum, jeder vor nem Notebook (wahrscheinlich ein iBook oder sowas), und machten auf busy. Fand ich etwas schade und war auch enttäuscht, als ich raus bin. Hatte mir die italienische Handarbeit mit deutschem Vertrieb irgendwie anders vorgestellt. Um ehrlich zu sein, genau andersrum. So war es dann italienischer Vertrieb mit eher deutschen, dick lackierten Produkten.

TiEZ
12.04.2010, 18:56
;3073584']Wenn ihr hier von dem Ladengeschäft in Berlin Friedenau sprecht, dann hab ich da keine Villa gesehen. Ist ein normales Geschäft in nicht unbedingt schöner Lage.

denen ist wohl nix besseres eingefallen.

http://www.pasculli.de/vernissage-in-der-villa/

docmartin
12.04.2010, 19:13
Wenn Du das machst, finde ich Dich und dein Rad und übersprühe jede nacht deinen Alfa mit Dacia Labels!! :D:D:D

Untersteh dich!!:D

gruß

...ähh meinen 16 Jahre alten Opel Omega Kombi! :D

rumplex
12.04.2010, 19:30
Jo, bestimmt auch kein "schlechtes Rad", im Gegenteil. Auch mit meinem 1000Euro Hobel wäre ich bestimmt noch heute glücklich, was die Fahreigenschaften angeht.
Aber manchmal muss es eben etwas "mehr"* sein. Ich brauch das. :D

*auch wenn das "mehr" nicht so leicht zu definieren ist.

Ich bin ca. 20 Jahre nur so ne Hausrahmen vom Händler gefahren, mit 105er, egal, lief, war gut. Aber irgendwann dann...:D

Die schönsten Räder kann man sich normalerweise erst dann leisten, wenn man eh zu alt ist dafür:ü:ä

Herr Sondermann
12.04.2010, 21:40
Die schönsten Räder kann man sich normalerweise erst dann leisten, wenn man eh zu alt ist dafür:ü:ä

Da is (leider) was dran. :heulend::D
Früher, mit dem beschissensten Material der Welt, da ging richtig was vorwärts. *Seufz* Heute hingegen... Naja, besonders dick bin ich zum Glück nicht und so richtig Shice fährt man ja auch nicht. Aber trotzdem. da könnte mehr gehen.

Deshalb freu ich mich schon auch immer, wenn ein junger Fahrer, wie letztens der U19 Fahrer, sein R3 oder so in der Galerie vorstellt. Ich hoffe dann immer, der weiß es zu schätzen und hat es nicht so, neben Auto und I-Phone von Omma gekriegt.
Damals war mir Material zwar irgendwie nicht so wichtig wie heute. Vor Stolz geplatzt wär ich natürlich trotzdem, wenn ich damals ein Colnago, Pinarello oder sonstwas an den Start hätte bringen können. :)

steinstark65
13.04.2010, 08:53
Pegoretti ist preislich völlig far out im gesteckten finanziellen Rahmen.

Find ich nicht, der Marcello (für mich sowieso der schönste von ihm) kommt auf 2t teuros...
bei den laufrädern und der gruppe aus der forumsbörse kommt er sicher hin, die immerdasneuestehabenmuss verschleudern eh gerade ihre 10er campas...

lg
ss

Red Mosquito
13.04.2010, 15:54
Mal was zum Thema Abgehobenheit der Pasculli-Leute. Habe mir für diese Saison auch nen neuen Renner zugelegt und habe mich deshalb auch bei einem in Berlin recht bekannten Fahrradladen in Friedenau beraten lassen. Zu dieser Zeit wurde Pasculli noch von denen vertrieben. Erst zu Beginn des neuen Jahres hat Pasculli nen eigen Laden aufgemacht. Nach intensiver Beratung teilte mir der freundliche Angestellte als Fazit mit, dass ich natürlich für das gleiche Geld "mehr" Fahrrad bekomme, wenn ich eins "von der Stange" nehme. Pasculli sei eher was für Individualisten, werde individuell für den Kunden erst zusammengebaut und daher auch teurer. Ich denke, diese Aussage ist ehrlich und keineswegs "abgehoben". Ein Eigentümer von Pasculli stand im übrigen zumindest bis Ende letzten Jahres noch im eigenen Laden und hat verkauft.

schaule
14.04.2010, 07:51
was hälst du denn von riccorsa!?

pegoretti hat aber nicht noch nebenbei eine disco am start?

Die Räder von Riccorsa werden meines Erachtens viel zu wenig gewürdigt. Die können genau wie Agresti sehr individuell fertigen. Tolles Finish! Allein der Schriftzug ist nicht so mein Ding...

Bei der Wahl Colnago oder Pasculli: Von Colnago käme da nur ein altes C40 evtl. ein C50 in Frage...

Ansonsten ist ein Pasculli sicher schick gemacht. Interessante Farbzusammenstellungen und Styling. Aber im Kern doch nur ein x-beliebiges Rad wie viele andere auch. Die müssen halt ihre Marke positionieren und haben dafür ihren Weg gesucht. Nicht mehr, nicht weniger.

[ri:n]
14.04.2010, 10:28
So x-beliebig aber auch wieder nicht, wird immerhin individuell in der EU gefertigt.

Wenn man die neusten Infos von Colnago zugrunde legt, muss man dort dann auch auf Maß bestellen, um EU-Ware zu bekommen. Wenn, dann wirklich lieber ein C40 o.ä.

Sollte man im Hinterkopf haben, wenn man italienisch fahren möchte. Qualität ist da jetzt mal außen vor. Kopfsache halt ;)

Riccorsa finde ich ganz gut. Agresti ebenfalls. Denke, dass man bei der Gestaltung bestimmend mitsprechen kann. Sollte man auch in Betracht ziehen. Macht doch auch Spaß, an der Individualität nicht nur mit den Geometriedaten mitzuarbeiten.

Ansonsten gab es hier mal eine Auflistung von weiteren Italienern, die aus der Heimat kommen. Da findet sich vll auch noch ein Tipp.

settembrini
14.04.2010, 10:51
denen ist wohl nix besseres eingefallen.

http://www.pasculli.de/vernissage-in-der-villa/

was gibt es dagegen einzuwenden? :confused:

habe schon wesentlich blödere vermarktungsstrategien gesehen, an denen sich kein mensch stört.

Rotwildererer
14.04.2010, 11:06
Ansonsten ist ein Pasculli sicher schick gemacht. Interessante Farbzusammenstellungen und Styling. Aber im Kern doch nur ein x-beliebiges Rad wie viele andere auch.

Das ist ja eigentlich der Kern der Frage. Wäre nach der Einstellung ein colnago Alurahmen nicht auch ein x-beliebiges Rad? ;-) und duck

OCLV
18.05.2010, 17:41
Mal ein kleiner Tipp:

Eigenwerbung ist hier nicht so gerne gesehen. ;)

Heretic Space A
18.05.2010, 17:48
Hallo Rotwilderer, Wenn Du aus dem Süden bist und etwas ausgefallenes suchst, kannst auch mal in Nürnberg bei uns vorbeischauen, wir bieten Individual Lackierungen, Carbonmonocoquerahmen und auch Maßrahmen.
[url ....[/url]
Schöne Grüße
Rene...

Wie geil ist das denn?

hansi mueller
18.05.2010, 17:51
Hallo Rotwilderer, Wenn Du aus dem Süden bist und etwas ausgefallenes suchst, kannst auch mal in Nürnberg bei uns vorbeischauen, wir bieten Individual Lackierungen, Carbonmonocoquerahmen und auch Maßrahmen.
...
Schöne Grüße
....

""Cycling und Style ergibt Cyclestyle!""

coole sache!

Colnagolover
18.05.2010, 17:56
""Cycling und Style ergibt Cyclestyle!""

coole sache!


und habe ich das richtig gelesen...600.- euro für die extra lackierung.......:eek::eek:

HP: Komplette Individuallackierungen am Rad kosten 600,- Aufpreis.

speedy gonzalez
18.05.2010, 18:02
unter frames und auf der preisliste sehe ich irgendwie so gewisse preisunterschiede von ca. 100 euro oder deute ich das jetzt alles irgendwie ein wenig falsch. :hmm:

Heretic Space A
18.05.2010, 18:02
Also ich finde es geil!Das meiste geht doch an die Tiere!!:D


"Der Clou an diesem Laufradsatz ist: Es wird mit Drahtreifen gefahren, somit ist der lästigen Kleberei bei HighEnd Laufrädern ein Ende gesetzt."

"Durch das Carbonmonosteg-Gestänge wippt der Sattel und gibt nach, das heißt der Sattel gibt auf der Seite mit dem höheren Druck etwas nach und sorgt so für mehr Komfort. Damit am Dammbereich nicht zuviel Druck entsteht ist dort ein anatomischer Schlitz eingebracht."

"....."

Colnagolover
18.05.2010, 18:04
Also ich finde es geil!Das meiste geht doch an die Tiere!!:D


"Der Clou an diesem Laufradsatz ist: Es wird mit Drahtreifen gefahren, somit ist der lästigen Kleberei bei HighEnd Laufrädern ein Ende gesetzt."

"Durch das Carbonmonosteg-Gestänge wippt der Sattel und gibt nach, das heißt der Sattel gibt auf der Seite mit dem höheren Druck etwas nach und sorgt so für mehr Komfort. Damit am Dammbereich nicht zuviel Druck entsteht ist dort ein anatomischer Schlitz eingebracht."

"......"


naja und das beste......

"Beim Kauf eines Rades gibt es eine Stunde Training mit René ....."

na das ist doch mal nen angebot.....:D:D:D

Marco Gios
18.05.2010, 18:17
Hübsch bunte Seite, aber man stirbt beim Seitenaufbau fast drüber weg ...

Ohne die Produkte jetzt genau angesehen zu haben (dafür braucht es wohl mehrere Std. Zeit, s.o.): Ich könnte nie ein Rad fahren, auf dem "René" steht - warum? Zu einem bestimmten Vornamen kennt man so 2-5 Leute, die alle irgendwie auf die gleiche Art und Weise voll übel sind - und sobald man einen anderen Menschen dieses Namens kennenlernt, ist der arme Kerl schon mal sofort negativ vorbelastet ... geht euch das auch so?

Heretic Space A
18.05.2010, 18:19
Hübsch bunte Seite, aber man stirbt beim Seitenaufbau fast drüber weg ...

Ohne die Produkte jetzt genau angesehen zu haben (dafür braucht es wohl mehrere Std. Zeit, s.o.): Ich könnte nie ein Rad fahren, auf dem "René" steht - warum? Zu einem bestimmten Vornamen kennt man so 2-5 Leute, die alle irgendwie auf die gleiche Art und Weise voll übel sind - und sobald man einen anderen Menschen dieses Namens kennenlernt, ist der arme Kerl schon mal sofort negativ vorbelastet ... geht euch das auch so?

Ne gar nicht, Marvins, Kevins und Chantals sind meine Welt. Und im Rosa Kettenclub feiern wir.:D

[ri:n]
18.05.2010, 18:51
Hübsch bunte Seite, aber man stirbt beim Seitenaufbau fast drüber weg ...

Ohne die Produkte jetzt genau angesehen zu haben (dafür braucht es wohl mehrere Std. Zeit, s.o.): Ich könnte nie ein Rad fahren, auf dem "René" steht - warum? Zu einem bestimmten Vornamen kennt man so 2-5 Leute, die alle irgendwie auf die gleiche Art und Weise voll übel sind - und sobald man einen anderen Menschen dieses Namens kennenlernt, ist der arme Kerl schon mal sofort negativ vorbelastet ... geht euch das auch so?

Marcos mag ich gar nicht. Gruß, René ;)

rumplex
18.05.2010, 19:08
Ne gar nicht, Marvins, Kevins und Chantals sind meine Welt. Und im Rosa Kettenclub feiern wir.:D

Ich hab sogar ein rosafarbenes Rad:D.

Marco Gios
18.05.2010, 19:09
;3120754']Marcos mag ich gar nicht. Gruß, René ;)

Ich auch nicht ... :heulend:

speedy gonzalez
18.05.2010, 19:12
Ich hab sogar ein rosafarbenes Rad:D. ..

naja, einen experten des roadbike-magazins hätte ich da mehr zugetraut, gerade als aktiver radprofi kommt man doch ein wenig rum...:heulend:

Hans86
18.05.2010, 19:35
die passenden trikots von rene rosa sind top!

Algera
18.05.2010, 19:41
Hübsch bunte Seite, aber man stirbt beim Seitenaufbau fast drüber weg ...



Und ich dachte schon, es gäbe nur die schwarze Titelseite! :D

Ich bin halt ein ungeduldiger Mensch... Bis zu den Folgeseiten bin ich gar nicht erst durchgedrungen.

bebop
18.05.2010, 21:47
Zu Pasculli: Hatte gar nicht mitbekommen, daß die sich so intensiv um eine Positionierung in einem Marktsegment bemühen. Die Art, die Website und das Segment "bildungsbürgerliche Genußmenschen" geht für mich gar nicht, und zwar absolut nicht.
Das schreckt mich absolut ab, das weckt wie oben beschrieben Assoziationen an den langen Lauf des Herrn Fischer inklusive JoJo und die Toskana Fraktion.
Furchtbar!
Wenn mir ein Produkt auf diese Manufaktum-Katalog-Art als individuell verkauft wird, werd ich extrem mißtrauisch, für was ich da eigentlich zahlen soll.
Kann mir gut vorstellen, wie sich einige Kunden dieser Dinger fühlen, wenn sie merken, daß Radfahren mehr mit Treten als mit Denken zu tun hat ;).

Marco Gios
19.05.2010, 10:42
...!!!!
Neu angemeldet und gleich solche Lobgesänge ... ganz schön aktiv. :D

Colnagolover
19.05.2010, 10:45
....

du wirst hier auch nicht lange angemeldet bleiben.... :D:D

und die lackierungen sind soas von "geht garnicht":eek:

speedy gonzalez
19.05.2010, 10:53
.....

für die paar decals 600 euro un dann der vergleich mit einer projekt one lackierung? sehr sehr grenzwertig, guck dir mal die po-lackierungen an, da zahlt vermutlich jeder lieber 1500 euro aufpreis, als 600 bei solchen rahmen.:rolleyes:

SpacemanSpiff
19.05.2010, 10:55
Sorry, aber der Name "Rene Rosa" weckt bei mir unweigerlich so ein Assoziation:
http://www.eigensinnig.org/wp-content/uploads/2009/12/Man-in-pink-tutu.jpg
Muss ich mir jetzt Gedanken machen...:eek:

Und das mit dem viralen Marketing, das üben wir nochmal. Das muss deutlich unauffälliger laufen;)

Abstrampler
19.05.2010, 11:12
(...)


:icon_eek:


Ich bin erschüttert. Was ist das denn?

Macht der jetzt schon Räder?



http://i49.tinypic.com/s665hi.jpg

















Aber die Satteltäschchen sind süß. :cancan:

Colnagolover
19.05.2010, 12:44
[QUOTE=TinaRosa;3121594]och ihr schnallt aber auch nichts oder..?? mit euren bunten "Papageienfarbenden rädern....will hier keiner sehen...und werbung ist wie gesagt untersagt......;)