PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu Speedplay-Pedalen



nordlicht
19.04.2010, 12:06
Hallo zusammen,

habe am WE versucht neue Pedale an meinen Renner zu schrauben. Die Montage an die neuen Radschuhe erwies sich als Denksportaufgabe, da die Anleitung auf Englisch (logischerweise) gespickt mit Technikvokabeln war und ich irgendwie nur die Hälfte verstanden habe - sei's drum: in der Anleitung steht, die Cleats würden mit geringem Druck auf die Pedale einrasten, ich aber muss da schon ordentlich draufpressen, damit sich da was tut. Mit dem Ausrasten funktionierts aber ganz gut.
Könnte das evtl. an zu fest geschraubten Cleats liegen? Oder lockert sich das noch mit der Zeit? Meine alten spd-Pedale haben nicht so rumgebockt.

PS: Wäre übrigens über eine dt. Version der Montageanleitung der Speedplay Zero Pedale dankbar, nur für den Fall das die jmd. als pdf hat:ü

Mike Stryder
19.04.2010, 12:09
lockert sich mit der zeit !

Otti
19.04.2010, 12:11
ist aber auch übungssache!

bzgl einer Deutschen Bedienungs-/Montageanleitung wende dich doch an den Importeuer (ACS-Vetriebs GmbH), die sollten dir weiterhelfen können.

Roy Munson
19.04.2010, 12:19
Da hab ich direkt auch noch ne Frage. Wie pfelgt ihr die Platten? Da steht irgendwas mit Teflonspray. Ist das nötig? Was könnte man noch benutzen?

Cyclomaster
19.04.2010, 12:36
Da hab ich direkt auch noch ne Frage. Wie pfelgt ihr die Platten? Da steht irgendwas mit Teflonspray. Ist das nötig? Was könnte man noch benutzen?

Nein ich habe 20000km nie was gemacht.

Einfach nur gefahren.

Lager fetten und gut ists.

Letztes Jahr habe ich mir neue Platten und neue Körper gegönnt.

Titan
19.04.2010, 12:47
Ich habe auch eine Frage: gibt's irgendwo diese kleinen Schrauben als Ersatzteil?

Thorsten
19.04.2010, 13:00
@Titan

ich habe mir aus dem Baumarkt Ersatzschrauben bestellt, aus Edelstahl. Funktioniert 1A. Einzeln habe ich die in Radläden noch nicht gesehen, immer nur in Verbindung mit den Schuhplatten.

@nordlicht
die Schrauben nicht zu fest anziehen, dann verzieht sich die Schuhplatte, und die rasten dann sehr schwer ein. Etwas Wachsschmiermittel (FinishLine Krytech z.B.) an der "Metallfeder" an den Schuplatten hilft auch was.

Undercover007
19.04.2010, 13:20
Beide Schrauben für den Ausklick Mechanismus (Anschlagschrauben) etwas weiter raus drehen, dann kommt man auch leichter rein..

Cover

Pedalierer
19.04.2010, 13:33
Die Feder zu ölen macht das ganze schon deutlich leichtgängiger und sorgt auch für weniger Verschleiss.

Ich nehm da irgend ein Öl was ich gerade in die Hand kriege. Muss ja nur ein Tropfen auf die Feder und nicht das ganze System mit Öl geflutet werden.

nordlicht
19.04.2010, 13:54
ein paar (blöde) Verständnisfragen:


Die Feder zu ölen macht das ganze schon deutlich leichtgängiger und sorgt auch für weniger Verschleiss.


an der Schuhplatte außen ja ?:confused:


Beide Schrauben für den Ausklick Mechanismus (Anschlagschrauben) etwas weiter raus drehen, dann kommt man auch leichter rein..


meinst du an den Pedalen?




@nordlicht
die Schrauben nicht zu fest anziehen, dann verzieht sich die Schuhplatte, und die rasten dann sehr schwer ein. Etwas Wachsschmiermittel (FinishLine Krytech z.B.) an der "Metallfeder" an den Schuplatten hilft auch was.

Ich habe alle Schrauben so gedreht, bis sie halt "fest" waren, also subjektiv nur sehr schwer/nicht weitergedreht werden können. Ich habe dann in der Anleitung gelesen, das man sie nicht zu fest schrauben soll, da habe ich eine bis zwei Umdrehung weggenommen - bei mehr hat sich die gelbe Platte seitlich bewegt, das soll wohl nicht sein?

ralfkern
19.04.2010, 14:25
Die gelbe Platte soll sich nicht bewegen. Mit ihr gibst du ja den Abstand zwischen Schuh und Kurbelarm vor.

In der Anleitung sind doch Bilder. Das einzig fummelige sind die "Unterlegkeile". Wenn mans aber einmal gemacht hat ists eigentlich klar.

Roy Munson
19.04.2010, 14:30
Ich habe auch eine Frage: gibt's irgendwo diese kleinen Schrauben als Ersatzteil?

Du meinst diese 4 schwarzen kleinen die ganz aussen sind? Da hab ich auch eine verloren. Den deutschen Importeue angeschrieben und der hat mir kostenlos 4 neue geschickt.
Mittlerweile hab ich aber alles mit Schraubensicherungskleber befestigt da sich einfach alle Schrauben gelöst haben.

Wie fette ich denn die Lager ohne Fettpresse und welches Fett nimmt man da?

Pedalierer
19.04.2010, 14:37
ein paar (blöde) Verständnisfragen:



an der Schuhplatte außen ja ?:confused:



meinst du an den Pedalen?



Ich öle die Feder innen wo sie die ins Pedal greifen zwischen Feder und der Abschlussmetallplatte vom Cleat. Halt so das die Feder sich leicht bewegen lässt.

Von da an verteilt es sich ganz gut von selbst.

Titan
19.04.2010, 15:31
>Ich habe mir aus dem Baumarkt Ersatzschrauben bestellt, aus Edelstahl.
Weisst du zufaelligerweise noch was fuer Schrauben es genau sind?

Captain S
20.04.2010, 21:56
Fetten ohne Fettpresse geht schlecht. Ich habe im Hornbach eine einfache Fettpresse (weniger als 10 EUR) inkl. Fett gekauft. Reicht völlig zum jährlichen abschmieren der Lager.


Du meinst diese 4 schwarzen kleinen die ganz aussen sind? Da hab ich auch eine verloren. Den deutschen Importeue angeschrieben und der hat mir kostenlos 4 neue geschickt.
Mittlerweile hab ich aber alles mit Schraubensicherungskleber befestigt da sich einfach alle Schrauben gelöst haben.

Wie fette ich denn die Lager ohne Fettpresse und welches Fett nimmt man da?