PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lezyne-Pumpe demontiert Ventile



serum
21.05.2010, 11:11
Meine neue Lezyne-Standpumpe bringt mich gerade zum kochen. Aufpumpen ist ja super, aber beim abschrauben des Aufsatzes löst die Pumpe auch immer das Presta-Ventil aus seiner Schrauberverbindung. Am Ende haste also dann fast keine Luft mehr drin. So einen Murks habe ich noch nicht erlebt.

Muss ich etwa das Presta-Ventil erst mit der Zange festknallen? Nutze nur Conti Race Schläuche, da wird das Presta-Ventil auf den Ventilschaft geschraubt.

The Scrub
21.05.2010, 11:13
Zieh den Einsatz doch ein klein wenig fester,mach ne Husche Fett drauf,und fettich...

serum
21.05.2010, 11:22
hier nochmal ein Foto wie es nach dem Versuch aufzupumpen aussieht

EDIT: @The Scrub: danke! - hab den Ventil-Einsatz mit ner Zange richtig fest drehen müssen, jetzt hat es funktioniert, bin mal gespannt wie lange es hält, bisschen seltsam find ich die Konstruktion des Pumpen-Aufsatzes schon

The Scrub
21.05.2010, 12:46
Kein Problem.;)

Ist gar nicht so selten,das die Einsätze sehr locker sitzen.Hatte ich erst vor ner Woche wieder.Schleichender Plattfuß.Reifen runter,alles kontrolliert,nix gefunden.War auch der Einsatz.:ü

cubaner
21.05.2010, 13:08
Hi-dieses Problem kenne ich auch mit anderen Pumpen.
Meiner Meinung nach hängt es eher mit den Schläuchen bzw. deren Ventilen zusammen. Lästig finde ich, dass es sich im in Form von lästigen Schleichern zeigt und man eher an einen Defekt denkt. Potentielle Lösung wäre ja das einkleben z.b. mit einem Tropfen Silikon etc. !?

Gruß Cubaner

DaPhreak
21.05.2010, 13:30
Dieses Lezyne Ding hab ich auch. Ziemlich bescheuerter Pumpenkopf. Wenn Druck auf der Pipeline ist, bekommt man den Kopf nicht mehr gedreht. Hauptsach, das Ding sieht schnieke aus.:rolleyes: FFFF (form follows function Fehlanzeige)

Manchmal frage ich mich, ob die Ingenieure ihr konstruiertes Zeug auch nur ein einziges Mal in der Praxis ausprobieren... In diesem Falle mal wieder offensichtlich nicht.

Maxe_Muc3
21.05.2010, 13:31
Manchmal frage ich mich, ob die Ingenieure ihr konstruiertes Zeug auch nur ein einziges Mal in der Praxis ausprobieren... In diesem Falle mal wieder offensichtlich nicht.

meinst Du, das war ein Ingenieur? ;)

altmeister
21.05.2010, 13:32
... Potentielle Lösung wäre ja das einkleben z.b. mit einem Tropfen Silikon etc. !?

Gruß Cubaner

Silikon ist nicht nötig, verklebt auch schnell den Ventilmechanismus.
Einfach fest anziehen und gut.

Gruß
Altmeister

tigerchen
21.05.2010, 13:33
Habe das Gleiche gerade auch erlebt! :eek:
Mit der hier:

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=9544;page=1;m enu=1000,5,71;mid=196;pgc=0

Ich habe etwas Kettenspray in den Kopf reingespritzt. Jetzt geht's.

serum
21.05.2010, 15:48
Dieses Lezyne Ding hab ich auch. Ziemlich bescheuerter Pumpenkopf. Wenn Druck auf der Pipeline ist, bekommt man den Kopf nicht mehr gedreht. Hauptsach, das Ding sieht schnieke aus.:rolleyes: FFFF (form follows function Fehlanzeige)

Manchmal frage ich mich, ob die Ingenieure ihr konstruiertes Zeug auch nur ein einziges Mal in der Praxis ausprobieren... In diesem Falle mal wieder offensichtlich nicht.

ja, darüber bin ich auch not amused

OCLV
21.05.2010, 16:07
Gut, dass ich diese Designer-Pumpe gar nicht erst ausprobiert habe.
Muss mich nicht mit so einem Mist rumärgern.
Werde beim ganz normalen SKS Messingkopf bleiben. Funktioniert seit 30 Jahren problemlos...

DaPhreak
21.05.2010, 16:15
Gut, dass ich diese Designer-Pumpe gar nicht erst ausprobiert habe.
Muss mich nicht mit so einem Mist rumärgern.
Werde beim ganz normalen SKS Messingkopf bleiben. Funktioniert seit 30 Jahren problemlos...
Die Lezyne Pumpe ist, bis auf den Ventilkopf, richtig gut. Sehr leichtgängig, schön und hervorragend verarbeitet.

Beim Rennkompressor, den ich auch seit über 25 Jahren (mit Messingkopf) im Einsatz habe, ist ja mittlerweile leider auch ein anderer Kopf verbaut. Und AVACS war wohl auch ein Griff ins Klo...

OCLV
21.05.2010, 16:16
Avacs hatte ich auch. Der Gummi war recht schnell hinüber.
Aber dann macht man für nen 5er den Messingkopf dran und gut ist. Da muss ich keine neue Pumpe kaufen.

DaPhreak
21.05.2010, 16:20
Avacs hatte ich auch. Der Gummi war recht schnell hinüber.
Aber dann macht man für nen 5er den Messingkopf dran und gut ist. Da muss ich keine neue Pumpe kaufen.

Ich werde die Lezyne wohl auch mit dem SKS-Messingkopf bestücken. Diesen ganzen mechanischen Klemmmechanismusquatsch braucht doch wirklich kein Schwein.

[ri:n]
21.05.2010, 17:26
Habe das Gleiche gerade auch erlebt! :eek:
Mit der hier:

http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=9544;page=1;m enu=1000,5,71;mid=196;pgc=0

Ich habe etwas Kettenspray in den Kopf reingespritzt. Jetzt geht's.

Das ist die beste Handpumpe, die ich je benutzt habe. Damit bekommt man sogar einen Reifen auf das aufgepumpt, was auch vorher drin war. Da hab ich schon andere Handpumpen gehabt. Zieht einfach die Ventile vorher fest und gut.

tigerchen
21.05.2010, 17:35
;3124724']Das ist die beste Handpumpe, die ich je benutzt habe. Damit bekommt man sogar einen Reifen auf das aufgepumpt, was auch vorher drin war. Da hab ich schon andere Handpumpen gehabt. Zieht einfach die Ventile vorher fest und gut.

Das stimmt! Die beste von drei Minipumpen, die ich bis jetzt hatte / habe. Die haut aber leider die Ventile raus, d.h., beim Abdrehen des Pumpenschlauchs habe ich das Ventil des Schwalbe-Schlauchs mit rausgedreht. :D
Jetzt geht es aber, nachm Schmieren.

AndreasFahrrad
11.04.2012, 07:29
Hallo serum,


beim abschrauben des Aufsatzes löst die Pumpe auch immer das Presta-Ventil aus seiner Schrauberverbindung.

Ja, hier auch.

Bei der Erstmontage neuer Schläuche schraube ich jetzt immer erst das Ventil raus und dann mit einem Tropfen Schraubensicherung wieder rein. Das hilft auch gegen schleichenden Druckverlust durch zu locker sitzende Ventile (ist mir mehr als einmal passiert).

Grüße
Andreas

PAYE
11.04.2012, 16:54
Hallo serum,



Ja, hier auch.

Bei der Erstmontage neuer Schläuche schraube ich jetzt immer erst das Ventil raus und dann mit einem Tropfen Schraubensicherung wieder rein. Das hilft auch gegen schleichenden Druckverlust durch zu locker sitzende Ventile (ist mir mehr als einmal passiert).

Grüße
Andreas

Dies Phänomen nervte mich anfangs auch häufiger.
Seither werden alle ausschraubbaren Ventile nach dem Schlaucherwerb fest angeschraubt und seither ist Ruhe mit dem Spuk.

Orfitinho
11.04.2012, 18:48
Ich meine die neuen Pumpen (Modelljahr 2012) hätten ein "Knopf" zum Druck ablassen am Pumpenkopf nennt sich Air Bleed System (http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,5,71;produc t=26681). Dann passiert das angeblich nicht mehr.

PAYE
11.04.2012, 19:16
Ich meine die neuen Pumpen (Modelljahr 2012) hätten ein "Knopf" zum Druck ablassen am Pumpenkopf nennt sich Air Bleed System (http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,5,71;produc t=26681). Dann passiert das angeblich nicht mehr.

Das wird so sein.
Trotzdem schmeisse ich meine schöne Lezyne Standpumpe nun nicht weg, nur weil sie keinen bleed-Knopf hat. ;)

Laurant
12.04.2012, 12:03
wg. dem Problem hab ich meine Lezyne Pumpe aussortiert...