PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TOUR Juni 2010



rumplex
21.05.2010, 21:15
Das neue Heft ist da. Also. Eure Meinungen.

Radel1709
21.05.2010, 21:39
Wo ist denn der angekündigte Test mit den Discount-Rädern, das hätte mich mal interessiert, wie die im Gegensatz zu Fachhandelsmarken, oder Versendern abschneiden :rolleyes:

cdtreiber
22.05.2010, 11:56
Auf dem Klo durchgeblättert und im Müll entsorgt.
Für eine Sommerausgabe ein absolut armseeliges Niveau.
Da ist wirklich kaum etwas lesenswertes drin ... wird langsam ärgerlich :(

BlackForest76
22.05.2010, 12:21
Das Rihs-Interview ist vor dem Hintergrund von Landis neuen Aussagen besonders spannend.

Training mit Kindern: top.

Rennrad-Abstelltip Nr. 1 (S. 127 oben links): Auch wenn es klappt...das würde ich mich nicht trauen.:ü

Parsec
22.05.2010, 18:29
Hallo,

das sind die Themen:
http://tour-magazin.de/?p=8422

Ich finde jedes mal etwas Interessantes. In diesem Heft ist es die Vorstellung der neuen 105er. Das die STI Mechanik in den Griff gerutscht ist war neu für mich. Die Bremsen gefallen mir gut. Ebenfalls die Kurbel. Mir ist eingefallen das wenn die Preise sich eingependelt haben könnte ich das Teil verbauen. Erstmal würde das Lager meinen gigantischen Kräften :besserweg: standhalten, zweitens. würde ich rd. 150gr. sparen.
Das Rose Red Bull Pro-SL 2000 das eins der ersten Rennräder ist das mit dieser Gruppe ausgestattet wird beeindruckt mich. 1200€, 8,0 kg. :respekt:, eloxierter Rahmen - wenn auch hier in Schwarz . Schwarz mag ich nicht (gibt es den Rahmen evtl. Gold? eloxiert:D).

Dann sehe ich die Selle Italia Werbung auf Seite 35: Monolink. Interessante Sache das.

@Black Forest76
Sehe ich auch so - beides!

Edith meint: Du hast den superleichten Cervelo Rahmen vergessen. Unter 700gr!
Für die Leichtbauer mit den dicken Brieftaschen...Soll trotzdem sehr steif sein.
Die Gabel ist eine umgelabelte THM. Gesamtgewicht Rahmenset unter 1000 gr!

supertester
24.05.2010, 16:07
105er Vorstellung war sehr interessant. Hätte mir aber noch mehr Details gewünscht.

Allgemein hätte ich gerne wieder etwas mehr Profisport im Heft. Das Ganze mit schönen Bildern wie in der Procycling garniert. Gibts ja genug Verweigerer inzwischen, ich finde die Seifenoper Profizirkus aber extrem unterhaltsam.

Freue mich schon aufs kommende Sonderheft zur Tour.

Ach ja: Bremsbelag Test (umfangreich, für alle Felgentypen) wäre mal wieder nett. Der Schmiermitteltest letzten Herbst war der Höhepunkt 2009. Das neue Öl ist eine absolute Wohltat!

Krauser
25.05.2010, 11:08
...schießt ja wohl der Werkstatt Teil ab.

Wie stelle ich mein Rad richtig hin?
Hätte allerdings mindestens 4 Schraubenschlüssel (nur für erfahrene Schrauber) verdient.

Ansonsten, wie schon erwähnt, für eine Sommerausgabe relativ mau.

Tobi82
25.05.2010, 12:04
wie ist denn der laufradtest?

Radel1709
25.05.2010, 12:06
wie ist denn der laufradtest?

geht... keine Fulcrums dabei , und auch keine wirklichen Aero-Laufräder, die sollen nächstes mal kommen.

vinzenz
25.05.2010, 14:28
..soll ja ganz fürchterlich leistungssteigernd sein, weil: im saft ist nitrat,und nitrate sind gut für die durchblutung...

aha.. aber kaum ist nitrat im trinkwasser, drehen die trinkwasserversrger am rad, weills die trinkwasserverordnung nicht erlaubt, da (vor allem für kleinkinder) ungesund, und weiter zu nitrosaminen reagieren kann

selbst wenn es organisch gebundens nitrat sein sollte, a la isdn oder glyceroltrinitrat, wie es in der medizin verwendet wird - die halbwertszeit der verbinungen , v.a. an den koronarien, ist extrem kurz..

kommt mir ein wenig eigenartig recherchiert vor, der aufruf zum rote beete saft trinken..

j o g o
25.05.2010, 18:07
Edith meint: Du hast den superleichten Specialized Rahmen vergessen. Unter 700gr!
Für die Leichtbauer mit den dicken Brieftaschen...Soll trotzdem sehr steif sein.
Die Gabel ist eine umgelabelte THM. Gesamtgewicht Rahmenset unter 1000 gr!

In meinem Heft ist der Rahmen von Cervelo.
Wusste nicht, dass Specialized auch so einen hat. :D

Toxxi
26.05.2010, 09:49
wie ist denn der laufradtest?

Ich finde ihn aus folgendem Grund recht gelungen: Die Räder liegen alle relativ dicht beisammen. Egal ob sie 185 € kosten oder 850 €. Das bestätigt das, was ich schon immer gelaubt habe: Der ganze Leichtbauwahn lohnt sich für mich als ambitionierten Hobbyfahrer ohne Wettkampfabsichten nicht wirklich.

Ich werde also weiter meiner Aksiums fahren, hatte damit noch nie Probleme.

Sehr interessant für mich war der zusätzliche Test und Vergleich der verschiedenen Zipp Laufräder (303, 404, 808, 1080).

Parsec
26.05.2010, 10:06
In meinem Heft ist der Rahmen von Cervelo.
Wusste nicht, dass Specialized auch so einen hat. :D

Musst Du zitieren? :D
Nach der Summe, irgendwas bei 7500, schwanden mir die Sinne. :besserweg:

Der Beitrag "wie stelle ich das Rennrad ab" ist nötig. So oft wie man typisch zerkratzten Sw. sieht. :ü

Valentino C.
26.05.2010, 11:05
Für ein Radsportmagazin ein absolut armseeliges Niveau.
Da ist wirklich kaum etwas lesenswertes drin, und diese Tests (wo komischerweise immer die mit den größten Anzeigen gewinnen) sind doch eher was für debile Konsumenten.

Parsec
26.05.2010, 12:02
Für ein Radsportmagazin ein absolut armseeliges Niveau.
Da ist wirklich kaum etwas lesenswertes drin, und diese Tests (wo komischerweise immer die mit den größten Anzeigen gewinnen) sind doch eher was für debile Konsumenten.

Âls armselig empfinde ich eher deinen Beitrag.
Außer Pauschalkritik und und einer haltlosen Behauptung hast Du nichts zu bieten.
Oder kannst Du Deine Behauptung (größte Anzeige=Testsieger) mit einer ausreichend statistischen Grundlage untermauern?

Angenommen ich suche einen Laufradsatz, dann weiß ich jetzt welcher am besten zu
meinem Einsatzzweck passt.
Grundsätzliches zum "Niveau" einer Zeitschrift bzw. von Tests. Man kann sie so gestalten
das man einen Dr. Ing haben muss um sie zu verstehen, oder so auch Anfänger begreifen
und nachvollziehen können worum es geht. Man wird nie mit einem Artikel alle Leute
glücklich machen. Dazu sind sie zu verschieden. GsD! :D


Parsec

medias
26.05.2010, 12:08
Für ein Radsportmagazin ein absolut armseeliges Niveau.
Da ist wirklich kaum etwas lesenswertes drin, und diese Tests (wo komischerweise immer die mit den größten Anzeigen gewinnen) sind doch eher was für debile Konsumenten.

Ist doch eine ganz normale Nummer.
Test lesen, seine eigene Meinung einbringen, kaufen wenn man Bedarf hat.
Ist doch ganz einfach, wieso erwartet man von so einem Simplen Test die absolute Wahrheit?

marathonisti
26.05.2010, 12:14
Er hat es ja als normaler User gemacht oder ?
Sonst wäre es ja grün gewesen .

Efix
26.05.2010, 12:25
Für ein Radsportmagazin ein absolut armseeliges Niveau.
Da ist wirklich kaum etwas lesenswertes drin, und diese Tests (wo komischerweise immer die mit den größten Anzeigen gewinnen) sind doch eher was für debile Konsumenten.

Au prima! Dann bin ich gerne der Quoten-Debil-Konsument des Monats Juni. Ich hab diese Ausgabe nämlich ganz gern durchgestöbert. Vielleicht lag es aber auch nur daran, dass mich die meisten Themen dieser Ausgabe angesprochen und interessiert haben.

War es nach deinem Geschmack an etwas zu wenig hochseriösem Radspocht?! Oder lags am Bericht über eine gott- und seelenlose Shimano-Schaltung? :D

Beast
26.05.2010, 12:33
War es nach deinem Geschmack an etwas zu wenig hochseriösem Radspocht?! Oder lags am Bericht über eine gott- und seelenlose Shimano-Schaltung? :D

MOMENT!

Die Fahne "Campa only" halte ich hier seit Jahren dezent hoch. Da dulde ich keine Stilverfälschung! :D

Im übrigen:

medias
26.05.2010, 15:35
MOMENT!

Die Fahne "Campa only" halte ich hier seit Jahren dezent hoch. Da dulde ich keine Stilverfälschung! :D

Im übrigen:

JAJA unser Robert Blanco.:Bluesbrot

Tobi82
27.05.2010, 14:44
so mal gegengelesen die neue tour.
licht und schatten.

werkstattbericht: keine ahnung was die leute von der tour geritten hat. da müssen einige den leser ja schon für sehr dämlich halten.

laufradtest: der ist imho ganz in ordnung. im bericht sagt der autor ja selbst, dass der test nicht der weissheit letzter schluss ist. aber durchaus interessante zahlen und fakten, die dort angführt werden udn vielleicht die kaufentscheidung erleichern.

105er: guter artikel zum einstieg. mehr konnte man auch nciht erwarten. warten wir mal den ersten langezeittest ab. aber ich denke wir sind uns alle einig, dass wer eine tadellose gruppe für seinen renner sucht, im verhältnis zum geld keine bessere gruppe findet. schade das campa/sram nix entsprechendes auf lager hat. aber allein deren preise für verschleissteile sind imho überzogen.
aber das ist eigentlich schon ein anderes thema...


alles in allem eine gute ausgabe, der aber das ein oder andere thema bzw intensivere testbericht(zb langzeittest) gut getan hätte.

Beast
27.05.2010, 14:51
schade das campa/sram nix entsprechendes auf lager hat.

Einspruch.

Auch wenn die von Campa es nicht marketing-mässig nicht gebacken kriegen das darzustellen, aber die Veloce ist IMO die bessere 105er.

Tobi82
27.05.2010, 15:46
Einspruch.

Auch wenn die von Campa es nicht marketing-mässig nicht gebacken kriegen das darzustellen, aber die Veloce ist IMO die bessere 105er.


wie ich schon schrieb: das ist hier nicht thema

ich hab mich wieder mal hinreissen lassen.
zur beruhigung: campa ist super

Toxxi
27.05.2010, 15:47
Einspruch.

Auch wenn die von Campa es nicht marketing-mässig nicht gebacken kriegen das darzustellen, aber die Veloce ist IMO die bessere 105er.

Technisch möglicherweise. Bin ja selbst überzeugter Campa-Fahrer.

Aber das sinnlose Schwärzen von Aluteilen als Innovation zu verkaufen, stinkt mir. Ein ganz klarer Grund für mich gegen die aktuelle Veloce. Übrigens auch gegen die Record (schwarze Bremskörper ..... schwarze Naben .... schwarze Schaltung, auch dort, wo kein Carbon ist).

Die neuer 105er scheint mir nicht mehr ganz so schwarz zu sein wie die alte. Es gibt "sterling silver" neben "lodestar black". Da hat Shimano die Zeichen der Zeit offenbar eher erkannt. Für mich ein klares Plus für Shimano. Das Auge fährt immerhin mit.

Tante Edith sagt: Ein kleiner Vorteil von Shimano ist mir beim Crosser aufgefallen (obwohl ich da auch Campa fahre): Der Bremshebel bricht bei einem seitlichen Sturz nicht gleich weg, sondern knickt definiert um.

Beast
27.05.2010, 15:52
Das Auge fährt immerhin mit.

D'Accord

Ich würde es sogar begrüssen wenn es die Gruppen in einer Auswahl bestimmter Primärfarben gäbe.

So 'ne weisse Chorus hätte schon was. :applaus:

speedy gonzalez
27.05.2010, 17:31
ah, wenn man einen gewissen anspruch hat, dann geht eh kein weg an sram vorbei!:Angel:

Abstrampler
27.05.2010, 20:17
Muss zugeben, dass ich mich erheblich länger mit der aktuellen Ausgabe eines Mitbewerbers beschäftigt habe... :ü

BrechStange
27.05.2010, 22:57
Die "Off Topic"-Löschung sagt ja natürlich wieder alles aus :rolleyes:

rumplex
28.05.2010, 00:10
Die "Off Topic"-Löschung sagt ja natürlich wieder alles aus :rolleyes:

Ja? Wenn Du selber schreibst, dass Du die TOUR gar nicht liest, ist das wohl ot;)

Wenn Du aber was zum Thema beisteuern willst, immer gerne.

BMI
28.05.2010, 00:23
Muss zugeben, dass ich mich erheblich länger mit der aktuellen Ausgabe eines Mitbewerbers beschäftigt habe... :ü

Bei mir das Gegenteil, ich habe noch die RennRad und Roadbike abonniert (Procycling hatte ich 2,3-mal, gefiel mir nicht), lese die aber so gut wie gar nicht mehr und werde die Abonnements kündigen. Die Tour hat zwar auch schwache Ausgaben aber generell sehe ich keine Konkurrenz.

jambo
28.05.2010, 00:28
Wenn Du aber was zum Thema beisteuern willst, immer gerne.

ich bin zwar nicht der du, aber ich fand das A. Rihs Interview ganz aufschlussreich und zwar bzgl. seiner professionellen / unternehmerischen Sichtweise der Dinge. Ziemlich straighter Hardliner der Bursche, aber schön klar und geradeaus in der Birne. Auch die Analyse der Funktion von Radsport als Netzwerkmotor in der Managementelite, v.a. in den USA, aber zunehmend auch hier im alten Europa ist gut beobachtet, wiewohl sich der Grundansatz auf den Kontinenten dahingehend unterscheidet, dass Radsport in den USA wohl primär ein Elitephänomen ist, in Kontinentaleuropa aber wohl eher proletarische Wurzeln hat.

Löhle hingegen sehr schwach. Der LR Test geht in Ordnung, so als Orientierung und das neue eher grobmotorische Deda-Frameset finde ich zunächts einmal gewöhnungsbedürftig, grundsätzlich aber sehr gut und interessant.

jb

[k:swiss]
28.05.2010, 14:41
Insgesamt ein Gutes Heft mit interessanten Themen.
Hat Spass gemacht es komplett durchzulesen.

supertester
30.05.2010, 21:43
Ich hätte eine Idee für einen sicher lesenwerten Artikel:

Wie mein Händler bin ich Fan manuell aufgebauter Laufradsätze. Wir haben schon öfters über optimale Zusammenstellungen geschwatzt. Es wäre durchaus interessant einmal zu lesen, was nach wissenschaftlichen Testmethoden das "beste" Rohmaterial zum Laufradsatzbau ist.

Sprich: Felgen, Speichen und Naben.

Könnte mir denken, dass der klassisch seriöse Radfahrer als Stammleser so etwas gern lesen würde.

Scatto
04.06.2010, 13:31
Was mir auffällt:
In der letzten (?) Ausgabe fing es schon damit an, mit den Lückenfüllern.
Wahrscheinlich spreche ich nur für mich, aber was interessiert es mich denn, warum irgendwelche Leute Radfahren, dazu mit unrasierten Beinen usw.?
Was soll denn das? Interessiert doch kein Stück.

Dann das letzte Heft. Es wird gezeigt, wie man sein Rennrad an eine Wand stellt. Jetzt lasst mal Revue passieren, ja, es wird wirklich gezeigt.
Das kann doch nicht deren Ernst sein, sowas.

Efix
04.06.2010, 13:33
Dann das letzte Heft. Es wird gezeigt, wie man sein Rennrad an eine Wand stellt. Jetzt lasst mal Revue passieren, ja, es wird wirklich gezeigt.
Das kann doch nicht deren Ernst sein, sowas.Es gibt genug Leute, die hinterher im Forum schreiben, dass sie angeschrabbelte Oberrohre haben und was man dagegen tun kann...

The Scrub
04.06.2010, 13:36
Es gibt genug Leute, die hinterher im Forum schreiben, dass sie angeschrabbelte Oberrohre haben und was man dagegen tun kann...

Denen ist dann aber auch nicht mehr zu helfen.;)
Also den Teil "Wie stelle ich mein Rad ab" hätte man sich -meiner Meinung nach- sparen können.

K,-
04.06.2010, 15:06
Es wird gezeigt, wie man sein Rennrad an eine Wand stellt. Jetzt lasst mal Revue passieren, ja, es wird wirklich gezeigt.
Das kann doch nicht deren Ernst sein, sowas.
Heißt jetzt was? Darf ich mein Rad nicht an die Wand stellen? Oder gehört das unfallfreie an die Wand stellen eines hypermodernen Klassikrenners zur Algemeinbildung und darf deswegen in einem Hi-Tech-Racebike-Magazin nicht vorkommen.
Ich verstehe den Aufreger grad nicht...

Scatto
04.06.2010, 21:55
Oder gehört das unfallfreie an die Wand stellen eines hypermodernen Klassikrenners zur Algemeinbildung und darf deswegen in einem Hi-Tech-Racebike-Magazin nicht vorkommen.
Ich verstehe den Aufreger grad nicht...

Wenn Du so willst, dann ja.
Für einen solch hohen Heftpreis darf ich schon erwarten, dass die Herausgeber sich bemühen, immer das beste aus dem Heft zu machen.
Wenn ich dann sehen muss, dass gezeigt wird, wie man ein Rad richtig hinstellt, dann werde ich stutzig. Denn diese Seiten hätte man sicher mit sinnvollerem ausfüllen können.
Ich hoffe, Du verstehst, was ich meine und hoffe weiterhin, dass Dein "offen-für-alles-ich-kritisier-jeden-normalo"-Gewissen befriedigt ist.

medias
04.06.2010, 21:58
Aufregen muss man sich nicht, man kann sich natürlich fragen ob man gewillt ist für sowas Geld auszugeben.
Was ähnliches haben sie diesen Frühling im Bereich neue Produkte vollbracht.
Ein Gummi um den Bremshebel, damit das Rad nicht davonrollt.:rolleyes:
Das sind natürlich schon Interessante Produkte wo man gerne eine viertel Seite opfert.

magicman
05.06.2010, 08:51
habe die TOUR seit ca. 12 jahren im ABO

muß sagen es schwächelt immer mehr , man muß aber auch zugeben das dies bei ALLEN zeitschriften so ist.
was will man auch immer neues testen oder schreiben.

als es noch kein internet gab war die zeitungsquelle das a und o um neues zu erfahren,,,,,,aber das war ein mal
news sind nur einen klick entfernt.

noch ist die TOUR aber immer noch die bessere aller radzeitungen
die Roadxxxx ist nur ein kopie der tour .

zum schluß
die TOUR gehört nun mal zu einen radler leben:D
(mit ihren stärken und schwächen)

cdtreiber
05.06.2010, 09:26
Ich hätte eine Idee für einen sicher lesenwerten Artikel:

Wie mein Händler bin ich Fan manuell aufgebauter Laufradsätze. Wir haben schon öfters über optimale Zusammenstellungen geschwatzt. Es wäre durchaus interessant einmal zu lesen, was nach wissenschaftlichen Testmethoden das "beste" Rohmaterial zum Laufradsatzbau ist.

Sprich: Felgen, Speichen und Naben.

Könnte mir denken, dass der klassisch seriöse Radfahrer als Stammleser so etwas gern lesen würde.

Ich finde den Ansatz, daß die Leser Themen vorschlagen, sehr gut!
Zumindest erscheint mir das sinnvoller, als "Wie stelle ich mein Rad ab" oder "Wie bastel ich mir einen Kinderanhänger ans Rad", "Ich bin auf Malle weil ich Radfahren möchte", oder, oder ...

Einen Langzeittest für Komponenten (Laufräder, Gruppen, usw) wäre auch mal wünschenswert. Genauso wie kritisches Nachfragen bei spezifischen Herstellerproblemen. Wo kann ich in D mal auf einer Radrennbahn fahren. Trainingsmethodik. Bei Tests sollte man auch mal die subjektive Meinung der Radfahrnormals berücksichtigen. Sprich, drückt doch mal bei einem Schuhtest, einem Leser ein paar in die Hand und laßt ihn Testen. Mir würden tausend Sachen einfallen, die sicher interessanter wären, als "Wie transportiere ich mein Rad im Auto".

Im Moment ist das Niveau ganz schön unten. Und das nicht erst seit der letzten Ausgabe.

ultraPina
30.07.2010, 11:53
hi,
Seite 39 verbung vür FSA Produkte, grosse Überschrift:

RENNRADLENKER und FORBAU

peinlich, peinlich...