PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurbel Umbau



lagan37
27.05.2010, 09:14
Hallo,
leider musste ich feststellen, dass ich dieses Jahr recht unfit bin und mit meiner 53/39 Kombi kaum noch den Berg hochkomme :( ...jetzt möchte ich gerne mal eine Kompaktkurbel ausprobieren, habe zur Zeit eine Ultegra 6600 drauf, möchte die FC_R 700 haben und montieren. Hab das noch nie gemachtm, aber im Internet ne Anleitung gefunden. Jetzt zur frage...reicht es, wenn ich die Kurbel abziehe oder muss ich auch die Lagerschalen wechseln? Nur so vorweg wegen bestellung...nur das wechseln scheint ja nicht so problematisch...
Antwort wäre super...
Gruss,
Lars

Joblaender
27.05.2010, 09:35
sind die Lagerschalen nicht bei der Kurbel dabei?

ist ja egal. du kannst auf alle fälle das alte Lager verwenden. Auch wenn die Lagerschalen bei der neuen Kubel dabei wären würde ich das alte so lange drin lassen bis es kaputt ist.

Glücki
27.05.2010, 10:44
Hallo,
leider musste ich feststellen, dass ich dieses Jahr recht unfit bin und mit meiner 53/39 Kombi kaum noch den Berg hochkomme :( ...jetzt möchte ich gerne mal eine Kompaktkurbel ausprobieren, habe zur Zeit eine Ultegra 6600 drauf, möchte die FC_R 700 haben und montieren. Hab das noch nie gemachtm, aber im Internet ne Anleitung gefunden.

Du kannst die Lagerschalen weiter verwenden.

Der Wechsel der Kurbel selbst ist leicht: Sternschraube ab (evtl. Spezialwerkzeug nötig), linker Kurbelarm lösen, rechte Kurbelhälfte rausziehen, säubern, fetten, neue rechte Kurbelhälfte rein (ggf. Kette nicht vergessen), linker Kurbelarm anziehen, Sternschraube drauf.

Etwas fummeliger ist, danach den Umwerfer richtig einzustellen.

lagan37
27.05.2010, 11:36
Ja uper...vielen Dank...mal sehen wie das mit dem Umwerfer geht...habe ich noch gar nicht bedacht...die Kette muss aber nicht gelürzt werden, hoffe ich...

Joblaender
27.05.2010, 12:28
ob man die kette kürzen muss oder nicht kann man nicht pauschal nicht sagen. da ist ausprobieren angesagt.

ich mach das immer folgendermaßen:
Kette auf kleines Kettenblatt und kleinstes Ritzel. Zwischen dem Schaltwerkskäfig und der Kette muss dann noch ca. 0,5 bis 1 cm Abstand sein.

lagan37
27.05.2010, 13:28
bestünde auch Hoffnung, dass der Umwerfer "stimmt"...?

Kameko
27.05.2010, 13:33
bestünde auch Hoffnung, dass der Umwerfer "stimmt"...?

Nö, der muß genau so weit nach unten, wie das 50er kleiner als das 53er ist.

lagan37
27.05.2010, 13:57
na gut...learning bei doing...

Roy Munson
27.05.2010, 14:05
ob man die kette kürzen muss oder nicht kann man nicht pauschal nicht sagen. da ist ausprobieren angesagt.

ich mach das immer folgendermaßen:
Kette auf kleines Kettenblatt und kleinstes Ritzel. Zwischen dem Schaltwerkskäfig und der Kette muss dann noch ca. 0,5 bis 1 cm Abstand sein.

Oder: Kette auf grosses Blatt und kleines Ritzel. Dann müssen die Schaltwerkrollen senkrecht übereinander stehen.

Glücki
27.05.2010, 14:10
Oder: Kette auf grosses Blatt und kleines Ritzel. Dann müssen die Schaltwerkrollen senkrecht übereinander stehen.

So mache ich es auch.

Es gibt aber noch einige andere Methoden zur Bestimmung der "richtigen" Kettenlänge, z. B. http://sheldonbrown.com/derailer-adjustment.html#chain.