PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DA 7900 Hollowtech 2 Tretlager nachziehen?



SIMPLOS
27.05.2010, 13:34
Hallo Jungs,
habe soeben mein Hollowtech2 Tretlager DA7900 mit ca. 45 Nm festgezogen.
Nach ein paar Kilometer muss man ja die Kurbel etwas nachziehen. Die setzt sich ja.
Ist das bei den Lagerschalen auch notwendig?
Oder reicht da die Erstmontage?

Danke schonmal :)

marvin
27.05.2010, 13:48
Innenlager nachziehen hab ich noch nie machen müssen.

Und auch das angesprochene "Setzen" der H2-Verschraubung kann ich nicht bestätigen (korrektes Drehmoment vorausgesetzt).

PAYE
27.05.2010, 19:39
Innenlager nachziehen hab ich noch nie machen müssen.

Und auch das angesprochene "Setzen" der H2-Verschraubung kann ich nicht bestätigen (korrektes Drehmoment vorausgesetzt).

beides dito.

SIMPLOS
27.05.2010, 23:44
das angesprochene "Setzen" der H2-Verschraubung kann ich nicht bestätigen (korrektes Drehmoment vorausgesetzt).

Die zwei Schrauben, die mit 12-15Nm angezogen werden meinte ich auch nicht.
Sondern die Spezialschraube, die man auf der Nicht-Antriebsseite mit der Hand festzieht, damit die Kurbelarme aneinander gepresst werden.
Aber danke :)

Corynebacterium
27.05.2010, 23:52
Die zwei Schrauben, die mit 12-15Nm angezogen werden meinte ich auch nicht.
Sondern die Spezialschraube, die man auf der Nicht-Antriebsseite mit der Hand festzieht, damit die Kurbelarme aneinander gepresst werden.
Aber danke :)

Darf ich dich ab heute ARNOLD nennen?

Eine Schraube, die man von Hand anzieht, damit die Kurbelarme aneinander gepresst werden.

Alle Achtung.

Die gibt es bei mir nicht.

Muss morgen mal Paul Lange anrufen, wieder nur Ausschuss bekommen.

Coryne

P.S. Du redest NUR von einer Abdeckung; die hat keine Bewandtnis! Mit der Zunge rein in die Plaste und dann wie beim Küssen drehen so lange es geht, das reicht.

SIMPLOS
28.05.2010, 00:24
Hey Arnoldine,
wennd du die Schraube nicht hast schau dir deine Gruppe mal genauer an.
Ist wahrscheinlich nicht Shimano :rolleyes:

Corynebacterium
28.05.2010, 00:31
Hey Arnoldine,
wennd du die Schraube nicht hast schau dir deine Gruppe mal genauer an.
Ist wahrscheinlich nicht Shimano :rolleyes:

Da ich die Klapper-STI samt Gruppe nur am Winterrad fahre, musste ich jetzt wirklich nachsehen.

http://techdocs.shimano.com/media/techdocs/content/cycle/SI/Dura-Ace/SI_1KY0A_002/SI-1KY0A-002-GER_v1_m56577569830656626.pdf

Ist bei mir alles dabei, was hier im PDF aufgeführt ist. Und ich sehe nicht eine Schraube, die für deine Beschreibung in Frage käme.

Da bin ich jetzt mal gespannt. Du meinst das Ding unter "Punkt 5" - gib es zu!

Coryne

SIMPLOS
28.05.2010, 00:45
genau!!!!!!!!!!!

für die 0.7nm hab ich mir extra einen Drehmomentschlüssel gekauft. Hat knappe 200 Schlappen gekostet

Corynebacterium
28.05.2010, 00:50
genau!!!!!!!!!!!

für die 0.7nm hab ich mir extra einen Drehmomentschlüssel gekauft. Hat knappe 200 Schlappen gekostet

OK! Damit ist das Thema wohl durch und du hast dich elegant aus der Affäre gezogen.

Du meinst weder die Tretlagerschrauben, noch die zwei 12-14 N/m - Schrauben und (hoffentlich) schon gar nicht die Plastikabdeckung (obgleich ich befürchte, doch!).

...und mehr Schrauben gibt es nicht.

Coryne

tigerchen
28.05.2010, 00:58
und du hast dich elegant aus der Affäre gezogen.


:D

Ich muss "komischerweise" zugeben (und es ist mir auch sch-egal), dass ich von der Schraube auch die ganze Zeit angenommen habe, die hätte eine festziehende Funktion.

Da muss shimano was disambiguieren in der Montageanleitung. Oder ich habe womöglich was falsch darüber gelesen. Na ja... Wie auch immer.

Alpenmonster
28.05.2010, 01:02
Er meint definitv die Plastikabdeckung. Für die gibt Shimano nämlich ein entsprechendes Drehmoment an. Allerdings ist es in meinen Augen nicht nur eine Abdeckung, sondern dient dazu, vor dem eigenlichen Festziehen der Kurbel in die korrekte Position zum Lager zu bringen (ganz entfernt vielleicht mit der Einstellschraube beim Vorbau resp. Steuersatz zu vergleichen).
@Simplos: Falls Du es wirklich ernst meinst und uns nicht für dumm verkaufst: Vergiss es, da gibt es nichts nachzuziehen, die Schraube hält nichts. In Position gehalten wird die Kurbel von den beiden Inbusschrauben (Drehmoment 12-15Nm). Die könnte man eventuell nochmal auf korrektes Drehmoment überprüfen, sollte aber eigentlich nicht nötig sein. Wenn Du die Plastikschraube nachzuziehen versuchst, wirst Du sie mit Sicherheit zerstören.

Alpenmonster

Corynebacterium
28.05.2010, 01:03
:D

Ich muss "komischerweise" zugeben (und es ist mir auch sch-egal), dass ich von der Schraube auch die ganze Zeit angenommen habe, die hätte eine festziehende Funktion.

Und ich schreibe jetzt mal: Dass du das geglaubt hast und auch hier zugibst, macht dich mehr als sympathisch, weil irren einfach nur menschlich ist.

Nein, die kann keine (wesentliche) Funktion haben und hat auch keine.

Coryne

Corynebacterium
28.05.2010, 01:05
Er meint definitv die Plastikabdeckung. Für die gibt Shimano nämlich ein entsprechendes Drehmoment an. Allerdings ist es in meinen Augen nicht nur eine Abdeckung, sondern dient dazu, vor dem eigenlichen Festziehen der Kurbel in die korrekte Position zum Lager zu bringen (ganz entfernt vielleicht mit der Einstellschraube beim Vorbau resp. Steuersatz zu vergleichen).


NEIN!

Mit 1 N/m bringst du nicht mal einen Pinkelstrahl aus der Richtung; geschweige denn eine Kurbel auf eine Achse.

Coryne

tigerchen
28.05.2010, 01:06
sondern dient dazu, vor dem eigenlichen Festziehen der Kurbel in die korrekte Position zum Lager zu bringen (ganz entfernt vielleicht mit der Einstellschraube beim Vorbau resp. Steuersatz zu vergleichen).


Das wird's wohl sein. Das Ganze hätte man in Form eines einzigen Satzes in der Montageanleitung durchaus formulieren können.

tigerchen
28.05.2010, 01:10
Das wird's wohl sein. Das Ganze hätte man in Form eines einzigen Satzes in der Montageanleitung durchaus formulieren können.

Dass sie eben...

eine abdeckende Funktion hat. :D

Alpenmonster
28.05.2010, 01:38
NEIN!

Mit 1 N/m bringst du nicht mal einen Pinkelstrahl aus der Richtung; geschweige denn eine Kurbel auf eine Achse.

Coryne

Dumm nur, dass ich das seit fünf Jahren so mache - und so ist es auch gedacht:

http://www.paul-lange.de/fileadmin/paullange/downloads/MAKRO/2005/VPDFS/SI_GE/1G30B_GE.PDF

Heissen tut das Teil gemäss Explosionszeichnung übrigens Crank Arm Fixing Bolt, was auch nicht unbedingt auf eine Primärfunktion als Staubkappe hindeutet.
Meiner Meinung nach geht es darum, den linken Kurbelarm auf das richtige Mass an die Lager heranzuschieben (deshalb auch die Angabe 07-1,5 Nm). Nähme man eine Stahlschraube und drehte mit 15 Nm zu, würde die Kurbel zwar auch halten, aber den Lagern täte es wohl nicht so gut.

Alpenmonster

tigerchen
28.05.2010, 02:02
@Alpenmonster:
Ich habe mich allerdings wirklich oft gefragt, wie das Anzugsmoment von 0,7 - 1,5 N.m einzuhalten ist. Meinen die bei shimano das wirklich ernst? Wie kann man das messen? Womit?

marvin
28.05.2010, 08:04
Die strittige Plastikschraube mit dem Innenvielzahn dient in der Tat nur dazu, die beiden Kurbelarme vor der endgültigen Fixierung durche die beiden Klemmschrauben in die richtige Position zu bringen (also spielfrei an den Lagereinheiten anliegend).

Sobald die Klemmschrauben zu sind, könnte man die Plastikschraube wegschmeissen (oder eben als Staubkappe betrachten). Im Grunde hat sie also die gleiche Funktion wie die Aheadschraube (wurde ja auch schon geschrieben). Man wird sie allerdings nicht Lösen können, solange die beiden Klemmschrauben zu sind.

Aber Achtung:
Das angegebene Drehmoment sollte keinesfalls überschritten werden , sonst werden die Kurbelarme zu stark an die Lager gepresst, was die Lebensdauer der Lager deutlich herabsetzt. Einfach reindrehen bis der erste Wiederstand spürbar ist und gut ist.

SIMPLOS
28.05.2010, 10:11
Ich möchte hier niemand für dumm verkaufen, die Frage war sehr ernst gemeint.
Wenn man die Kurbel montiert, alle Drehmomente korrekt einhält, ein oder zwei Touren fährt, dann nochmal die zwei Kurbelschrauben öffnet und nochmals die Spezialschraube aus Plastik leicht anzieht, werdet ihr feststellen, dass sich die Kurbelarme etwas gesetzt haben und diese noch ein Stück zusammenrücken.
So wars bei mir. Bis jetzt schon an zwei Rädern.
Nur mal so nebenbei.

marvin
28.05.2010, 10:53
Ich möchte hier niemand für dumm verkaufen, die Frage war sehr ernst gemeint.
Wenn man die Kurbel montiert, alle Drehmomente korrekt einhält, ein oder zwei Touren fährt, dann nochmal die zwei Kurbelschrauben öffnet und nochmals die Spezialschraube aus Plastik leicht anzieht, werdet ihr feststellen, dass sich die Kurbelarme etwas gesetzt haben und diese noch ein Stück zusammenrücken.
So wars bei mir. Bis jetzt schon an zwei Rädern.
Nur mal so nebenbei.
Im Kern ist es doch völlig unerheblich, ob man irgendwelche Schrauben zu irgendeinem Zeitpunkt irgendwie nachziehen kann.

Die Frage ist nur: Kann man die Welle mit den beiden Kurbelarmen hin- und herschieben? Wenn nein, dann gibt es auch keinen Grund, irgendwas zu öffnen und nachzuziehen.

Und wie gesagt: ist die Vorspannung zu hoch, gehen die Lager kaputt.

SIMPLOS
28.05.2010, 10:54
Da hast du natürlich völlig recht. Solange es kein Spiel gibt, bräuchte man das nicht tun.

marvin
28.05.2010, 11:01
Da hast du natürlich völlig recht. Solange es kein Spiel gibt, bräuchte man das nicht tun.
Isch 'abe imma Reschddd. :D

SIMPLOS
28.05.2010, 11:02
Ich setzt dich auf meine Liste zu den Ansprechpartnern für knifflige Fragen :D

marvin
28.05.2010, 11:04
Ich setzt dich auf meine Liste zu den Ansprechpartnern für knifflige Fragen :D
Ach Du meine Güte. :eek:

Seht mich an, ein Gehirn von der Größe eines Planeten, und man verlangt von mir, euch in die Kommandozentrale zu bringen. Nennt man das vielleicht berufliche Erfüllung? Ich jedenfalls tu's nicht.

geod
28.05.2010, 21:55
Aber Achtung:
Das angegebene Drehmoment sollte keinesfalls überschritten werden , sonst werden die Kurbelarme zu stark an die Lager gepresst, was die Lebensdauer der Lager deutlich herabsetzt. Einfach reindrehen bis der erste Wiederstand spürbar ist und gut ist.

Genau richtig!
Man hört ja immer wieder von defekten Shimanolagern - angeblich schlechte Qualität.
Meine Vermutung: Dieser Plastikdeckel wurde gut Handfest angezogen, das zerstörte auf dauer die Lager. Und nicht die "mangelnde Qualität" oder nicht palngefrästes Innenlager sondern schlicht falsche Montage. 0,7-1,5 Nm ist wirklich fast nichts
geod