PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wert eines gebrauchten Rennrads



Strucke
27.05.2010, 22:54
Hi Leute,

will mir ein gebrauchtes Rennrad zum Einstieg zulegen und bin mir beim ermitteln des fairen Wertes nicht sicher. Es handelt sich um ein Stevens Aspin mit kompletter Ultegra Ausstattung aus dem Jahre 2006 und wurde ca. 1.000km gefahren. Einmal hat sich der Fahrer aus dem Stand hingelegt - ist aber nichts als ein Kratzer bei der Wicklung. Ersetzt/erneuert wurden keine Teile.

Welchen fairen Wert oder Handelsspanne würdet ihr zugrunde legen?

Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge,
Strucke

chaval
27.05.2010, 22:58
300 bis 400 Euro, je nach dem, was es Dir wert ist.

Gruß
Chaval

froschkoenig
27.05.2010, 22:59
1000km ist wohl der standardwert für gebrauchte räder....


Kenne den Zustand nicht, auch nciht die sonstige Ausstattung.

Als Anhaltspunkt:

http://cgi.ebay.de/Stevens-Aspin-black-Top-Zustand-/150447097350?cmd=ViewItem&pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item2307588606

http://cgi.ebay.de/Rennrad-Stevens-Aspin-Ultegra-Modell-2009-/220609992152?cmd=ViewItem&pt=Sport_Radsport_Fahrr%C3%A4der&hash=item335d6155d8

chaval
27.05.2010, 23:04
Als Anhaltspunkt darf man nichr nehmen, was als Minddestgebot gefordert wird, sondern was bei einer Auktion erzielt wird!

Keines der beiden Beispiele dürfe für diesen Preis weggehen. Die Besitzer haben oft falsche Ideen über den Marktwert.

Gruß
Chaval

Thunderbolt
27.05.2010, 23:07
Nach einem Jahr 2/3, nach 2 Jahren die Hälfte vom Ladenneupreis.

Bei normaler Nutzung. Gut gepflegte oder wenig genutzte Exemplare mehr.

Zubehör hat praktisch keinen Wert.

Alte Regel.

CU
Thunder

Beast
27.05.2010, 23:09
Nach einem Jahr 2/3, nach 2 Jahren die Hälfte.

Bei normaler Nutzung.

Alte Regel.

CU
Thunder

Ich behaupte sogar nach wenigen Monaten die Hälfte.

Oliver73
27.05.2010, 23:11
Ich behaupte sogar nach wenigen Monaten die Hälfte.

Auspacken und anfassen hat schon den Effekt. Wie bei allen technischen Dingen.:ü

Den nächsten Besitzer freut das natürlich.

Corynebacterium
27.05.2010, 23:14
Ich behaupte sogar nach wenigen Monaten die Hälfte.

Exakt so ist es!

Wer heute ein Stevens für brutto 3.000 kauft und es morgen in die Bucht stellt, der kann froh sein, wenn er 1.500 bis 1.700 generiert.

...dann auch noch wohl wissend, dass ich z.B. über den Verein auf Stevens Custom Made 25% bekomme; auf das Normalprogramm immerhin 20%!

Coryne

RAL1028
27.05.2010, 23:17
Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Versicherung meines Unfallgegners, der mein altes RR in einem Alter von 3 Jahren geschrottet hat, mir 70% (!) des Kaufpreises ersetzen musste (10 Jahre Nutzungszeit, nur 3 Jahre genutzt, also 30% Abzug).:D
Ich konnte es im Urteil selbst kaum glauben.

Aber in der "realen" Welt ist der Preisverfall wie schon dargestellt wesentlich höher. Eigentlich unverständlich, da ein paar km einem RR ja nicht viel ausmachen...

Brunolp12
27.05.2010, 23:19
Es handelt sich um ein Stevens Aspin mit kompletter Ultegra Ausstattung aus dem Jahre 2006


und wurde ca. 1.000km gefahren.
das ist sau-wenig, kann man das überhaupt glauben?


Einmal hat sich der Fahrer aus dem Stand hingelegt - ist aber nichts als ein Kratzer bei der Wicklung. Ersetzt/erneuert wurden keine Teile.
hmmm, was meinst Du mit "Wicklung"? Meinst Du das Lenkerband? Wenn der auf den Lenker gefallen ist, dann wäre die Frage, wie genau das aussah:
ein Umfaller ohne Fahrergewicht drauf aus dem Stand mag mutmaßlich noch okay sein

Ansonsten könnte man doch überlegen, den Lenker zu tauschen (je nachdem wie genau und wie glaubwürdig die Sache geschildert wird)

Corynebacterium
27.05.2010, 23:21
Aber in der "realen" Welt ist der Preisverfall wie schon dargestellt wesentlich höher. Eigentlich unverständlich, da ein paar km einem RR ja nicht viel ausmachen...

Dabei solltest du aber berücksichtigen, dass oft Listenpreise angegeben werden, die nie bezahlt wurden.

Habe erst kürzlich ein TIME VXRS Rahmen kaufen wollen. Liegt Liste irgendwo bei 3.500,- Euro. Angeboten wurde er mir nach langer Suche für 1.700,- Euro. Offizieller Händler, lebenslange Garantie usw.!

Und TIME ist schon recht restriktiv mit den Preisen.

Bei den Wald und Wiesen Herstellern geht oft noch mehr.

Coryne

Das hier ist die Realität: 5.300 angeblich neu, keine 4.000 KM und in der Bucht nicht mal ein Drittel nach 2 Jahren http://cgi.ebay.at/Rennrad-TIME-VXRS-Carbon-/190386654139

The Scrub
28.05.2010, 07:48
Verschoben ins TTT

rocketracer
28.05.2010, 09:16
Der Wertverlust hängt nach meiner Beobachtung auch sehr stark von der Marke ab. Versenderräder haben oft einen rapiden Wertverlust, dagegen bin ich oft erstaunt wie gut z.B. ein Simplon Pavo Frameset in der Börse weg geht. Denke bei einem Stevens ist der Wertverlust eher hoch. Und wie @Corynebacterium schon schrieb: viele Räder werden zum Teil deutlich unter Listenpreis verkauft. Bei Vorjahresmodellen oder Auslaufmodellen sind teilweise ernorme Rabatte drin.

Toxxi
28.05.2010, 09:20
Dazu kommt noch (ein aktueller Fall aus dem Tour-Forum):

Neuware, die ein paar Jahre alt ist, bekommt man oftmals noch für unter dem halben Preis. Wenn jemand für ein Rahmenset vor ein paar Jahren vielleicht 900 € bezahlt hat und den heute für 560 € loswerden will, hat er einfach Pech, wenn es exakt das gleiche Set neu und OVP für 520 € gibt.



Ich kann mich noch gut erinnern, dass die Versicherung meines Unfallgegners, der mein altes RR in einem Alter von 3 Jahren geschrottet hat, mir 70% (!) des Kaufpreises ersetzen musste (10 Jahre Nutzungszeit, nur 3 Jahre genutzt, also 30% Abzug).:D
Ich konnte es im Urteil selbst kaum glauben.

Meine Hausratversicherung hat mir für mein bei einem Einbruch gestohlenes 4 Jahre altes RR den vollen Preis erstattet. Bei den Summen, mit denen es Versicherungen im Normalfall zu tun haben, sind das Peanuts und die feilschen gar nicht erst.

Clouseau
28.05.2010, 09:23
Welchen fairen Wert



Das hier ist die Realität: 5.300 angeblich neu, keine 4.000 KM und in der Bucht nicht mal ein Drittel nach 2 Jahren http://cgi.ebay.at/Rennrad-TIME-VXRS-Carbon-/190386654139


:hmm:

Denke das der faire Preis wenn man ein gebrauchtes Rad im "Umfeld" über Bekannte oder über Kleinanzeigen in der Zeitung ein anderer ist als wenn man emotionslos bei Ebay kauft.

Schätze über das "Umfeld" und "Face-To-Face" zahlt man eher mehr, hat allerdings auch die Möglichkeit den Artikel anzuschauen etc.

(Nichts desto trotz haben manche absolut überzogene Vorstellungen was ihr gebrauchtes Zeugs wert ist. :ü ).

Kann mich aber auch täuschen.

Larimar
28.05.2010, 09:47
Welchen fairen Wert oder Handelsspanne würdet ihr zugrunde legen?


Das Rad hat mal um 1500 Euro gekostet, falls Du das noch nicht weißt.
Ansonsten ist das genau so viel wert, wie es Dir wert ist. Halber Neupreis ist fair, so sehe ich das auch.

Du solltest erstmal entscheiden, ob Dir das Rad passt. Also primär Rahmengröße, denn ein Rad, das Dir nicht passt ist für Dich gar nichts wert!

Undercover007
28.05.2010, 10:48
Hi Leute,

will mir ein gebrauchtes Rennrad zum Einstieg zulegen und bin mir beim ermitteln des fairen Wertes nicht sicher. Es handelt sich um ein Stevens Aspin mit kompletter Ultegra Ausstattung aus dem Jahre 2006 und wurde ca. 1.000km gefahren. Einmal hat sich der Fahrer aus dem Stand hingelegt - ist aber nichts als ein Kratzer bei der Wicklung. Ersetzt/erneuert wurden keine Teile.

Welchen fairen Wert oder Handelsspanne würdet ihr zugrunde legen?

Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge,
Strucke

Bei ebay einige Wochen ähnlich Produkte beobachten und den Mittelwert bestimmen..

Cover