PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bremsenqietschen durch Kettenoelabspritzer



PAYE
29.05.2010, 19:05
Kleiner Erfahrungsbericht:

nach der (relativ reichlichen) Kettenoelung quietschte die Hinterradbremse urploetzlich bei langen Abfahrten, was sie vorher ueberhaupt nicht getan hatte. :mad:

Ursachenforschung ergab:
kleinste Kettenoelabspritzer, die sich waehrend der ersten langen Ausfahrt nach der Kettenoelung auf der Felge abgelagert hatten, fuehrten offensichtlich zu veraenderten Reibverhaeltnissen zwischen Bremskloetzen und Felge, so dass es nun zu Bremsquietschen kam.

Abhilfe:
das saubere Abwischen von Bremsklotz und Felge (eigentlich nur auf der Kettenseite am Hinterrad erforlderlich) brachte sofortige Abhilfe.


=>
Evt. sollte bei Bremsquietschen grundsaetzlich mal die Felge entfettet und die Bremskloetze gereinigt werden. Wenn das Problem so offensichtlich wie bei mir nach der Kettenschmierung auftritt, sollte man diesen Zusammenhang im Hinterkopf behalten.

Die Quietschpaarung bei mir:
Bremsen Dura Ace BR-7900 mit originalen Bremskloetzen auf Mavic Ceramic Felgen (open pro)


Noch eine Anmerkung:
bevor jetzt wieder Schlauberger auf das Thema Kettenschmierung (nicht abgewischt? Zu viel? Falsches Mittel? ...) einsteigen wollen: darum geht es NICHT!!

RAL1028
30.05.2010, 00:49
Kenne ich.:ü
Hatte ich extrem beim letztjährigen Ötztaler auf der Abfahrt vom Kühtai. Anschließend hatten sich die Ölspritzer wohl ausreichend abgerieben.
Vorteil von dem Gequietsche war aber auf jeden Fall, dass alle gehört haben, dass hintern ihnen was Schnelles kommt.:D