PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattel mit oder ohne Aussparung - worauf setzt und sitzt ihr?



Holsteiner
01.06.2010, 15:32
Es gibt immer wieder Diskussionen über Sättel mit oder ohne Aussparung.

Sogar Mediziner streiten darüber, was nun besser ist!

Nun sagen die einen, dass der Sattel zum Hintern passen muss...andere lachen über Sättel mit Aussparungen und wieder andere schwören darauf.

Ich möchte hier gar keinen Streit oder eine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen.

Mich interessiert einfach mal, welchen Sattel ihr fahrt und welche positiven oder negativen Erfahrungen ihr zuvor mit anderen Sätteln gemacht habt und warum.

Ich z.B. habe inzwischen so ziemlich alles, was bekannt ist, durchprobiert.
Obwohl ich einen Sitzhöckerabstand von 11,5 cm habe, komme ich mit den ganz schmalen Sätteln nicht klar (bis ca. 135 mm Breite) - egal, ob mit oder ohne Aussparung.

Für mich kommen folgende Sättel ohne wenn und aber in Frage:

Mit Aussparung: Specialized Romin und Selle Italia Turbomatic Gel Flow
Ohne Aussparung: Selle San Marco Regale und SQLab 612 active.

Alle genannten Sättel sind zwischen 140 und 150 mm breit.

Probleme mit harten Kanten an den Lochrändern habe ich komischerweise noch nie gehabt.

Und...an alle, die immer darauf verweisen, dass ja auch die Pros alle ohne Aussparung fahren und Sättel mit Aussparung deshalb nichts taugen können:

Ich habe mal genau darauf geachtet...es wird langsam mehr, mit den Aussparungen bei den Pros. Da sieht man u.a. den SLR Gel Flow, den Turbomatic Gel Flow oder aber auch den Aspide Arrowhead...

Kathrin
01.06.2010, 15:34
ich fahre seit 1999 immer den Fizik Vitesse. Da der passt, komme ich überhaupt nicht in Versuchung, irgendetwas anderes auszuprobieren.

Arm Lancestrong
01.06.2010, 15:40
ich bin vor Jahren eine Zeit lang auf dem SI slr xp trans am (mit Loch) unterwegs gewesen. Erst dachte ich, das wäre die Offenbarung.
Meine Langzeit-Erfahrung ist jedoch, das ohne Aussparung sich ein erträgliches Schmerzniveau einstellt, der Druck ist eben mehr oder weniger gleich verteilt. Mit Loch hat man die ersten 1-2 Stunden weniger Schmerzen, dann nehmen sie aber kontinuierlich zu, besonders wenn man den Hintern dann mal entlastet und aus dem Sattel geht, schoss immer ein stechender Schmerz in den Hintern und zwar dort wo die Entlastung stattgefunden hatte (im Lochbereich).

JoBo
01.06.2010, 15:50
Meine Wahl am Renner und am Crosser:
Selle Italia SLK GelFlow (http://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop/images/product_images/info_images/413_0.jpg)

JoBo

ciclistarapido
01.06.2010, 15:55
Ich hatte bislang 4 Sättel probiert. Darunter einen mit Aussparung. Der mit Aussparung war so mit der Schlimmste (Selle Italia Pro Link oder so).
Diese Aussparungen bringen nichts außer mehr Probleme, da die Bereiche an der Aussparung mehr Druck auf die Nerven ausüben. Die anderen Sättel waren recht schmal und geschlossen, wirklich klar kam ich nur mit einem Selle Italia Genuine, dieser war aber beinahe zu weich welches dann wieder die Einschlafgefühle weckte. Seit nun ca. 5000km fahre ich mit Fizik Arione CX und bin sehr zufrieden. Vielleicht etwas hart, so das man mal aus dem Sattel muss, aber dennoch angenehmer als alle anderen.

Das war so meine Erfahrung mit Sätteln.

downunder
01.06.2010, 16:01
... bei mir hat sich im Laufe der Jahre herausgestellt, dass ich mit zwei verschiedenen Sätteln für unterschiedliche Anforderungen am Besten zurecht komme. In "jungen Jahren" hatte ich mit Sättel wie dem Ur-Flite und dem SLR nie Probleme. Irgendwann ging es aber in Bezug auf Taubheitsgefühle nichts mehr. Inzwischen fahre ich, wenn es ein eher bergiges Profil ist und ich die Sitzposition aufgrund der unterschiedlichen Belastung ab und an ändere, den Zoncolan. Ist das Profil eher flach und behalte ich über lange Zeit mehr oder weniger dieselbe Sitzposition bei, ist der SLK Gel Flow besser. Es mag sein, dass es einen Sattel gibt, der für beide Anforderungen passen würde. Da ich aber froh bin, diese Lösung für mich gefunden zu haben und ich mehrere Räder besitze und so den Sattel nicht tauschen muss, bleibt es zunächst dabei.

Dramato
01.06.2010, 16:02
Entweder Flite Titanium, oder halt Brooks Team Pro Titanium
Beide sind natürlich ohne Aussparung.

Die alten Flites passen mir halt, und die Dinger von Brooks muß man halt ein paar tausend Kilometer einreiten :Bluesbrot

DerPiet
01.06.2010, 16:05
Ich hab immer Flite's,
angefangen hab ich mit GelFlows (mit Aussparung), die waren am Anfang auch äusserst angenehm, aber so nach 2- 2 1/2 Jahren wurden die ab einer Fahrtdauer von 3h recht unbequem. Es hat den Anschein als ob die sich im Laufe der Zeit halt ganz ordentlich durchsitzen.

Ich bin jetzt umgestiegen, auf dem Strassenrad den Flite Team-Edition und auf dem Crosser den Flite XC, beide ohne besagte Aussparung. Die waren anfangs etwas ungewohnt, zudem ist die Bauform auch ansonsten etwas anders als beim GelFlow, daher bin ich mal wieder in der Findungsphase für die optimale Position. Die Problematik bei längeren Touren unbequem zu sein, ist aber erstmal verschwunden.

speichenquäler
01.06.2010, 16:16
Ohne Aussparung: SI SLR XP

gruß

tigerchen
01.06.2010, 16:35
Mit (Romin SL) und ohne (SSM Regal)

Pedalierer
01.06.2010, 16:45
Wer keine Probleme mit den Weichteilen hat sollte wohl besser auf Aussparungen verzichten, da damit der Druck auf ein kleinere Fläche verteilt werden müsste.

Ich fahre Loch- und Problemfrei SLR XP und Fizik Antares.

855
01.06.2010, 16:54
früher nur klassischen Flite, jetzt Toupé in 143 und zufrieden
viell. teste ich den Romin mal, der hat nicht diese hässlichen Plasteecken...

Algera
01.06.2010, 16:55
Ich habe folgende Sättel an meinen Rädern montiert:


LOOK 585: AX Lightness Phoenix

ALAN Cross: Selle Italia SLR

il Diavolo Cross: Tune Speedneedle

MTB Rocky Mountain: Selle Italia SLR

MTB NN: Flite


Allerdings muß ich sagen, daß ich bezüglich der Sättel relativ unempfindlich bin. Auch der San Marco Aspide fx paßt mir. Ihn hatte ich zeitweise auf dem ALAN montiert.

ak13
01.06.2010, 17:42
auf RR und MTB den guten alten Flite

Carbon rulez
01.06.2010, 17:45
Also ich fahre mit JEDEM Sattel gut. Liegt vermutlich daran, dass ich immer viel Druck auf die Pedale bringe und damit meinen sexy a.. entlaste. :D

G.T.K.
01.06.2010, 17:46
Habe am MTB irgendwann den SLK Gel Flow montiert und bin sehr zufrieden.

Als vor 2 Jahren der Renner dazukam habe ich dort auch einen SLK Gel Flow montiert. Nach ein paar Fahrten mußte ich schmerzlich feststellen, daß ich auf dem Renner damit nicht klar komme, da der Sitzwinkel anders ist (MTB - 7cm Überhöhung gegenüber Renner - 11,5cm).

Andererseits bevorzuge ich mit dem MTB (HT) einen zügigen und "fahraktiven" Fahrstil, so daß ich oft genug aus dem Sattel gehen kann/muß.

Zur Zeit fahre ich mit dem SAN MARCO SKN, der geht gut bis ca. 2h "Kurzstrecke".
Ich denke ich brauche einen etwas strafferen Sattel.

Holsteiner
01.06.2010, 18:05
Also ich fahre mit JEDEM Sattel gut. Liegt vermutlich daran, dass ich immer viel Druck auf die Pedale bringe und damit meinen sexy a.. entlaste. :D

Ich dachte, in Texas gibt es nur Western-Sättel, weil die Kuhjungs dort alle so einen breit...äh...sexy A...h haben! :rolleyes: :D

diddlmaedchen
01.06.2010, 18:09
Mein Hintern scheint für Speci-Sättel gemacht :Angel:

Am alten Rad der S-Works Sattel von früher, am neuen Rad der hier

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/1/8/9/8/_/medium/P1000344.jpg?0

Paßt beides perfekt. :)

Ianus
01.06.2010, 18:10
Flite, Flite und nochmal Flite :D

Cyclomaster
01.06.2010, 18:32
AX Sprint AX Endurance





Speedneedle
:D

tigerchen
01.06.2010, 18:32
viell. teste ich den Romin mal, der hat nicht diese hässlichen Plasteecken...

Ja, die finde ich auch unschön.

bob600
01.06.2010, 18:43
SLR TT, einmal mit Polster einmal direkt auf der Kunststoffschale. Beides bequem.
Hab aber auch mit Flite und co. kein Problem...

Maxe_Muc3
01.06.2010, 18:46
Hab auch viel rumprobiert, angefangen beim Terry Männersattel (mit Aussparung und viel Polster), war mir auf Dauer zu weich, die Ränder der Aussparung drückten. Dann den SLK, besser, aber nicht gut, jetzt den SLR, da sitz ich ganz bequem, nach einigen Stunden schläft mir aber ab und an was ein....

Imm gut war der (alte) Rolls, aber der sieht doch etwas altmodisch aus auf nem neuen Rad.

christianm
01.06.2010, 19:21
andere lachen über Sättel mit Aussparungen und wieder andere schwören darauf.


Das ist so ziemlich das einzige Teil am Rad, bei dem ich keine Kompromisse machen kann. Im Grunde ermöglichen mir Sättel mit Aussparung erst das Radfahren.
Ich sitze auf S. Italia SLK Flow ("Schlitz") und SLR Flow ("Loch") gleich gut.

emka
01.06.2010, 19:41
ich bin vor Jahren eine Zeit lang auf dem SI slr xp trans am (mit Loch) unterwegs gewesen. Erst dachte ich, das wäre die Offenbarung.
Meine Langzeit-Erfahrung ist jedoch, das ohne Aussparung sich ein erträgliches Schmerzniveau einstellt, der Druck ist eben mehr oder weniger gleich verteilt. Mit Loch hat man die ersten 1-2 Stunden weniger Schmerzen, dann nehmen sie aber kontinuierlich zu, besonders wenn man den Hintern dann mal entlastet und aus dem Sattel geht, schoss immer ein stechender Schmerz in den Hintern und zwar dort wo die Entlastung stattgefunden hatte (im Lochbereich).

Und ich halte besagten Sattel noch immer für eine Offenbarung. Hab ihn seit gefühlten 10 Jahren an allen meinen Rädern. Gibts trotzdem leider nicht mehr zu kaufen. Wer also noch so ein Teil (neuwertig) rumfliegen hat, darf mir gerne ne PN schicken...
:Bluesbrot

i-flow
01.06.2010, 19:50
Flite ist schon richtig gut, aber mir taugen Saettel mit Loch oder Rinne am meisten.
Am Langstrecken-RR habe ich einen Flite Gel Flow mit Loch, am Reiserad einen guenstigen vom Erwin, Hausmarke glaub ich, der hat eine Rinne.

Die beiden machen sich auf Dauer am besten, wobei ich am vergangenen WE den 600er auch mit Flite ohne Loch problemlos (was den Hintern anbetrifft, andere Dinge ... naja ... :rolleyes: ) ueberstanden habe ;)

LG ... Wolfi :D

Holsteiner
01.06.2010, 20:32
Ich höre z.B. immer wieder, dass der Prologo Scratch so ziemlich jedem Hintern passt. DEN werde ich auch mal probieren, wenn sich die Gelegenheit bietet.

Ich habe eigentlich meinen passenden Sattel (San Marco Regale Carbon FX) gefunden, bin aber nach wie vor neugierig und gespannt, ob es nicht NOCH besser geht! ;)

Ach ja...vielen Dank an alle Beteiligten! Ich bin erstaunt, wie sachlich der Thread bisher abgegangen ist!!! :respekt:

josij
01.06.2010, 20:45
An einigen Rädern hab ich Sättel ohne Aussparung und an anderen mit. Ich denke, dass man das so pauschal nicht sagen kann. Es ist halt wichtig, wie der Druck verteilt wird.

Holsteiner
01.06.2010, 20:48
Naja, dann mal raus mit den Details der einzelnen Sättel an den einzelnen Rädern.

Das ist ja gerade das Interessante! Keine Pauschalitäten, sondern detaillierte Erfahrungen jedes Einzelnen.

josij
01.06.2010, 20:54
Naja, dann mal raus mit den Details der einzelnen Sättel an den einzelnen Rädern.

Das ist ja gerade das Interessante! Keine Pauschalitäten, sondern detaillierte Erfahrungen jedes Einzelnen.

OKay, also dann hier meine Sättel
In aufsteigender Reihenfolge der Benutzungsdauer:
Selle Italia TT, San Marco Skn, Selle Italia Slr, Specialized Alias und den Speci Toupe.

Sash2203
01.06.2010, 20:55
Also ich fahr an allen 3 Rädern(Speci,Schlechtwetterrad und MTB) den normalen SLR TT und komme super damit zurecht.

vielleicht probiere ich am Speci mal den SLR Team Edition,der weiße TT nützt sich doch ziemlich schnell ab

medias
01.06.2010, 20:58
Naja, dann mal raus mit den Details der einzelnen Sättel an den einzelnen Rädern.

Das ist ja gerade das Interessante! Keine Pauschalitäten, sondern detaillierte Erfahrungen jedes Einzelnen.

Und die detaillierte Erfahrungen des Einzelnen nützen nichts, weil jeder Hintern anders ist.

Holsteiner
01.06.2010, 21:08
Und die detaillierte Erfahrungen des Einzelnen nützen nichts, weil jeder Hintern anders ist.

Trotzdem ist es mal interessant zu sehen, ob irgend ein Trend in irgendeine Richtung zu erkennen ist und ob irgendwelche Sättel grundsätzlich fürs RR "abstinken".

Gerade WEIL unser Är...e alle anders sind, wäre es interessant zu sehen, ob irgendein Sattel einem hohen Prozentsatz der hier Beteiligten liegt...je höher die Beteiligung, umso mehr lässt sich vielleicht "erahnen"!

Über Sinn und Unsinn kann man natülich IMMER streiten! ;)

medias
01.06.2010, 21:10
SLR ist der meistverkaufte.

Holsteiner
01.06.2010, 21:13
SLR ist der meistverkaufte.

Ich weiß... aber auch nur, weil kräftig die Werbetrommel gerührt wird und einige noch immer denken, dass Schmerz und eingeschlafene "Körpermitten" zum RR-Sport gehören...

Mir persönlich gibt der SLR nichts...weder toll, noch besonders schlecht!

Abstrampler
01.06.2010, 21:17
SLR XP und SLR Team Edition. Kein Schmerz, kein Einschlafen. Werbung is mir wurscht. Sonst hätt ich ja auch ´n Canyon. ;) :D

Loch is nix für mich.

cyclics
01.06.2010, 21:24
die Frage kann letztlich nur dein eigener Hintern beantworten.
leider braucht es dazu ein dutzend Vergleichsfahrehrten mit all den 'Kandidaten' die hier genannt wurden.
Mein Allerwertester mag den ur-flite (>20'000 km in den 90's) und in diesem Jahrhundert auch den slr xp trans-am (>15'000km)

tigerchen
01.06.2010, 21:29
S
Loch is nix für mich.

Ja, wie das??? :D

plus
01.06.2010, 21:30
Ich komme am besten mit der Form des SLR zurecht, ob der nun einen Schlitz oder keinen hat, ist meinem Hinter ziehmlich egal.

Abstrampler
01.06.2010, 21:32
Ja, wie das??? :D

Du machst mir Angst. :D

tigerchen
01.06.2010, 21:33
Du machst mir Angst. :D
:D

Clouseau
01.06.2010, 22:03
Renner: AX Sprint

Mounti: Bisher Speedneedle, demnächst Test Toupe


Bisher: SLR XP ohne Loch, SLP XP mit Loch, Flite, Flite TT, Body-geometry von Speci, Turbomatic.

serum
01.06.2010, 22:14
bin eigentlich kein Problemsitzer, konne mit den meisten Sätteln klar, meine Nummer eins ist aber ganz klar: AX Endurance - ist breit und hart, das passt wunderbar

habe noch einen SLR mit Aussparung, bilde mir ein die Kanten an den Aussparungen bisschen zu spüren, Sattel ist okay aber ohne Aussparung wäre mir lieber

der einzige Sattel der bei mir jemals von Renner runtergeflogen ist: Arione, fühlte sich auf ganz kurzen Strecken sehr bequem an, auf üblichen RR-Strecken wars mir zu weich, man sinkt einfach zu tief ein

gooldi
01.06.2010, 22:23
Rose Comfort!
http://www.roseversand.de/technik/saettel-und-zubehoer/saettel/herren-unisex/rose-comfort.html?cid=155&detail=10&detail2=19148
30 euro, ein traum von bequem!:Applaus:

Dazu Sugoi Polsterhose, kann ich gut 100 km am Stück schnell fahren und danach ganz normal absteigen, und ganz normal gehen, stehen, sitzen!

Ich bin dem reiseradforum seeehr dankbar für den Tip!:applaus::applaus::applaus::applaus::applaus:: applaus:

[k:swiss]
01.06.2010, 22:50
SLR TT und XP, beide ohne Loch.
Der XP ist perfekt, beim TT habe ich manchmal Beschwerden an der Seite.

powergel
01.06.2010, 23:02
Prologo Nago (alte Form und ohne Loch) reicht bei mir für 10 h am Stück im Sattel ohne Probleme. SLR XP am Winterrad passt nicht so gut.

4711
02.06.2010, 06:40
Nach vielen Versuchen, SLR, Toupe und andere ist mein Favorit der Fizik Arione. Für meinen Hintern der beste.:D

marvin
02.06.2010, 08:02
Bei Sätteln hab ich nie gross experimentiert.
Ich war seinerzeit wahrscheinlich einer der ersten Käufer des Ur-Flite und bin die Dinger jahrelang gefahren (davor Rolls & Concor San Marco, was man damals halt so fuhr...)

Dann kam der SLR als "Quasi-Nachfolger" auf den Markt und dann bin ich halt den gefahren (er gefällt mir auch besser als der Flite)

Wobei meine Meinung zum Thema Sattel eigentlich völlig nutzlos ist. Ich setz mich drauf und fahr - egal, auf welchen Sattel, egal mit welcher Hose.
Ich bin da keine Erbsenprinzessin.

Peter Z.
02.06.2010, 08:19
Hallo,

Seit 3 Jahren SLR Gel Flow (rot, mit Aussparung), vorher Ur-Flite. Habe damals gewechselt, weil der Flite nicht mehr erhältlich war. Bin mit dem SLR Gel Flow sehr zufrieden.

Gruss, Peter Z.

Mike Stryder
02.06.2010, 08:50
regal rr bzw. regal fx.

mit dem concor komme ich auch klar.

den scratch bin ich auch schon gefahren. war auch o.k.

früher war ich den slr carbonio flow gefahren. der ist auch super.

das problem bei den loch-sätteln ist glaube ich: solange sie neu sind, sind sie klasse. haben sie dann aber nach einer gewissen zeit eine "sitzkuhle" (drücken sich halt schneller durch als normale sättel), neigen sie zum unbequem werden.

wichtig ist auch eine gute hose / polster.

und wenn man eh so und so viele tausend km fährt, ist der arsch einfach abgehärtet. da ist man dann nicht mehr so empfindlich (bezüglich der sattelwahl), wie am anfang der "rennrad-karriere".

meine erfahrung ist auf jeden fall:

den sattel wählt man nach der bequemlichkeit und nicht nach dem gewicht / aussehen !!!

Tobi82
02.06.2010, 15:23
Selle Italia Flite 1990

Für urze Strecken/Rennen geht auch SLR oder San Marco Aspide.
Langstreckentauglichkeit finde ich aber bisher nur auf dem Flite.

serum
02.06.2010, 18:26
das problem bei den loch-sätteln ist glaube ich: solange sie neu sind, sind sie klasse. haben sie dann aber nach einer gewissen zeit eine "sitzkuhle" (drücken sich halt schneller durch als normale sättel)

mein SLR sieht schon nach etwas mehr als 4.000km durchgesessen aus, spüren tue ich aber noch nicht wirklich was

Al_Borland
02.06.2010, 21:04
Und ich halte besagten Sattel noch immer für eine Offenbarung. Hab ihn seit gefühlten 10 Jahren an allen meinen Rädern. Gibts trotzdem leider nicht mehr zu kaufen. Wer also noch so ein Teil (neuwertig) rumfliegen hat, darf mir gerne ne PN schicken...
:Bluesbrot

Du sprichst vom SLR XP Trans Am? Den hab ich letzte Woche erst gekauft, und zwar bei bike24 für 73,40 EUR inkl. Versand.

google-shopping (http://www.google.de/products?q=selle+italia+slr+xp+trans+am&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&ei=nqgGTM6dPISOOP3F5f8K&sa=X&oi=product_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CCsQrQQwAA)

krabbenmäx
02.06.2010, 22:26
Am Anfang bin ich einen günstigen Selle Italia X2 gefahren den ich nach kurzer Zeit gegen einen SLR Gel Flow getauscht habe.
Damit bekam ich nach 2 Jahren auch Probleme und fahre ihn nur noch auf kürzeren Strecken mit dem Schlechtwetterrad.

Dann habe ich den Specialized Toupe Gel 143 probiert.
Passt zu meinem Sitzknochenabstand, kam aber damit nicht zurecht obwohl er so hoch gelobt wird.

Auf meinem neuen Rad war ein Most Leopard (SLR Nachbau) montiert der mir zu weich war, auf längeren Strecken unfahrbar.

Jetzt habe ich einen Flite Kit Carbonio montiert und bin damit auch schon 5000Km gefahren, passt mir optimal!

daft21
03.06.2010, 00:41
Eind Drucktest, hat bei mir ergeben, dass ich den Dammbereich zwar stark belaste, aber nur an den Aussenrändern und nicht in der Mitte.
Deshabl sind Sättel mit Schlitz das schlimmste für mich.

Fahren(länger als 3h) kann ich nur mit dem Fizik Aliante, dem Raceliner von Veloplus und evtl noch mit dem Flite 1990

SpacemanSpiff
03.06.2010, 09:32
Wobei meine Meinung zum Thema Sattel eigentlich völlig nutzlos ist. Ich setz mich drauf und fahr - egal, auf welchen Sattel, egal mit welcher Hose.
Ich bin da keine Erbsenprinzessin.

Ist bei mir das Gleiche... Fahre derzeit am guten Renner einen SLR TT, am Reiserad Brooks Team Pro, am Winterrenner einen uralten Fizik Tempo und komme mit alles bestens klar (Mit dem Winterrenner schon 330km an einem Tag gefahren ohne irgendwelche Probleme). Auch sonst hat mir (seit ich viel fahre) bislang noch kein Sattel wirklich Schmerzen bereitet. Hauptsache rel. schmal und hart, dann passt das.

Mike Stryder
03.06.2010, 09:44
mein SLR sieht schon nach etwas mehr als 4.000km durchgesessen aus, spüren tue ich aber noch nicht wirklich was


die "negative" erfahrung mit sitzkuhlen bezieht sich auf sätteln mit aussparung ;)

lipple
04.06.2010, 00:15
mein SLR sieht schon nach etwas mehr als 4.000km durchgesessen aus, spüren tue ich aber noch nicht wirklich was

Auch mein SLR TT hing nach ein paar tkm etwas durch. Er wurde dadurch erst richtig bequem - für mich also erst eingesessen und nicht durchgesessen. Fahre auch nen SLR XP: der hängt nicht so durch und ist auch nicht so bequem.

Mit einem Lochsattel kam ich bislang noch nicht klar, hole mir aber etwas "Locheffekt" mit Sitzpolstern mit einer betonten Aussparung in der Mitte.

Kevin
04.06.2010, 00:46
Rose Comfort!
http://www.roseversand.de/technik/saettel-und-zubehoer/saettel/herren-unisex/rose-comfort.html?cid=155&detail=10&detail2=19148
30 euro, ein traum von bequem!:Applaus:

Dazu Sugoi Polsterhose, kann ich gut 100 km am Stück schnell fahren und danach ganz normal absteigen, und ganz normal gehen, stehen, sitzen!

Ich bin dem reiseradforum seeehr dankbar für den Tip!:applaus::applaus::applaus::applaus::applaus:: applaus:

Regale Kopie. Halt billiger.

Holsteiner
04.06.2010, 10:28
@ Kevin Alonso:

Regale-Kopie? Wie kommst du denn darauf? :confused:

Kann man gar nicht vergleichen! Ganz andere Formgebung und mit Sicherheit hat der Rose-Sattel mehr Polster, außerdem ist der über einen cm breiter, als der Regale, der ein reiner Rennradsattel ist.

Das Heck des Rose-Sattels erinnert mich eher an eine überbreite Kopie des Ur-Flite - aber die zu vergleichen...oder das als Kopie zu bezeichnen, wäre wohl mehr, als weit hergeholt!

Holsteiner
04.06.2010, 19:54
Bei all den unterschiedlichen Antworten denke ich, dass viele auch eine nicht zum Sattelpassende Hose tragen.

Wenn man mal darüber nachdenkt, wird bei Sätteln mit Aussparung ein Sitzpolster angesagt sein, das im Dammbereich - von Seite zu Seite gesehen - durchgehend ist, um eventuellen Kanten die Härte zu nehmen.

Bei Sätteln ohne Aussparung macht ein Polster Sinn, das die Mitte des Damms ausspart, um diesen auf dem Sattel nicht zu komprimieren; also ein Polster, das lediglich links und rechts der Damm-Mitte, dämpft.

Oliver73
04.06.2010, 20:02
Meinem Sattel ist die Hose egal, dem Hintern auch:D

Wenigstens eine Baustelle die bei mir nicht vorhanden ist:ü

Zuviel Polster:D

storckvonorg
04.06.2010, 20:34
Ich hatte den Speedneedle und war über überrascht wie bequem der war, allerdings nur bis zu 2h, danach war er nix mehr.

Mit dem SLR kam ich persönlich nicht gut zurecht, der Toupe143 war dagegen ein Geschenk des Himmels, seit dem halte ich sogar bis zu 8h auf dem Rad aus und kann mich um andere Baustellen kümmern.

GIANT PELETON
04.06.2010, 22:51
Hallo!

Selle San Marco Carbon FX Arrowhead mit Aussparung ist für meinen A.... "FICHKONA" tauglich, also richtig lange auf'm Bock.:D:D:D

Aber wie schon gepostet ist die Kombi aus Hinterteil, Hose u. Sattel der Weg zum angenehmen sitzen.

Grüße


Giant Peleton

tigerchen
05.06.2010, 00:23
Meinem Sattel ist die Hose egal, dem Hintern auch:D

Wenigstens eine Baustelle die bei mir nicht vorhanden ist:ü

Zuviel Polster:D

Das verstehe einer!

(Nix geblickt!)

brulp
05.06.2010, 07:28
slr xp
slr tt

allerdings beide abgezogen - sitze auf dem blanken material. was für eine wohltat, mit bezug hatte ich nur probleme.

klappradl
05.06.2010, 08:22
Flite Gel Flow mit Loch

Damit komme ich problemlos klar. Allerdings mit der Vorgängerversion des jetzigen Modells. Beim aktuellen Modell wurde die Form etwas geändert und der behagt mir weniger. Das wird wohl ein Problem beim nächsten Sattelkauf.

Dr. Hollywood
05.06.2010, 10:12
Hat hier schon mal jemand drüber nachgedacht:

1.
Die Sattelbreite sollte zum Abstand der Sitzknochen passen - bereits bekannt.
2.
Die Entlastung also der Höhenunterschied zwischen Sitzknochenauflagepunkten und Auflagefläche des Dammbereichs muss sich dementsprechend an der Größe des Dammbereichs/Genitals bemessen. Dieses befindet sich ja bekanntlich als Peniswurzel zu weiten Teilen im Dammbereich.