PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte um Einschätzung zum Zustand einer Carbonbremsflanke



Radfahrender
01.06.2010, 20:59
Hallo miteinander,

ich habe festgestellt, dass an meinem Reynold LRS eine der vier Bremsflanken rauh und stumpf geworden ist. Der entsprechende Bremsklotz ist dann auch viel weiter runter gewesen als die anderen drei. Ist mir leider unterwegs nicht aufgefallen. Vielleicht hat sich die Bremse beim Transport im Auto verstellt. (Kurzurlaub in den Vogesen mit einigen längeren Abfahrten und einer ganz üblen mit miesem Asphalt und sehr viel Bremserei) Ansonsten hab ich keine Erklärung für das Phänomen.

Jedenfalls würd ich gern von den Carbon-Kennern wissen, ob ich mir kurzum die Felge Schrotte, wenn ich damit weiter fahr und ob man die Felge wieder glätten/versiegeln kann. Hab irgendwie ein schlechtes Gefühl bei der Sache.


Das erste Bild zeigt die betroffene Flanke, das andere eine der drei, die gleich ausschauen und _nicht_ rauh/gräulich wurden.

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/8/8/9/_/large/Flanke_rauh.jpg

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/8/8/9/_/large/flanke_gut.jpg

P.S.: Ich hab vorn die original Reynolds Klötze verwendet, da mir Swiss-Stop zu brutal verzögert hat.

P.P.S.: Bin kein Dauerbremser und fahre - meine ich - ganz passabel ab.

Robitaille20
02.06.2010, 10:25
...Rein interessenshalber...wie viel Kilometer hat denn der LRS am Buckel ?

Quarkwade
02.06.2010, 10:43
Wärs ein Lightweight könnte es vom Hersteller neu versiegelt werden.

Frag doch mal den Velopopen wie er sein Laufrad eignhändig lackiert hat

Mike Stryder
02.06.2010, 11:10
coole fotos ;)

ich würde die bremse neu justieren und weiterfahren !

(bzw. mal schauen, ob sich dreck etc. im belag befindet / den dann einfach neu anpfeilen).

Radfahrender
02.06.2010, 11:34
...Rein interessenshalber...wie viel Kilometer hat denn der LRS am Buckel ?

1500KM vielleicht...


Wärs ein Lightweight könnte es vom Hersteller neu versiegelt werden.

Frag doch mal den Velopopen wie er sein Laufrad eignhändig lackiert hat



Das werde ich, vielen Dank für den Tipp.

coole fotos ;)

ich würde die bremse neu justieren und weiterfahren !

(bzw. mal schauen, ob sich dreck etc. im belag befindet / den dann einfach neu anpfeilen).

Ist halt nur eine Flanke die so aussieht und der Lack ist da wortwörtlich ab... Den Belag hab ich schon getauscht aber ich fürchte, das Kind ist schon in den Brunnen gefallen.


Hat noch jemand eine Meinung zu dem Thema?

Mike Stryder
02.06.2010, 11:47
bremst sich der klarlack nicht eh irgendwann runter ?

Il alce di Cechia
02.06.2010, 11:56
echt komisch wie das passiert ist
aber so weiterfahren wird dir nicht wirklich was bringen, habe sowas mal bei einem cosmic carbone PRO hinterrad gehabt
der bremsgummi war nach kürzester zeit runter und hat sich durch diese rauhe oberfläche förmlich runtergeschmirgelt
macht auf dauer nich wirklich sinn

Ackebua
02.06.2010, 11:59
Ich würde ebenalls damit weiterfahren, die Carbonschichten können einiges ab. Meine Boras sehen jetzt nach 1 1/2 Jahren ähnlich aus.

Radfahrender
02.06.2010, 12:53
echt komisch wie das passiert ist
aber so weiterfahren wird dir nicht wirklich was bringen, habe sowas mal bei einem cosmic carbone PRO hinterrad gehabt
der bremsgummi war nach kürzester zeit runter und hat sich durch diese rauhe oberfläche förmlich runtergeschmirgelt
macht auf dauer nich wirklich sinn

Ja, mein Bremsklotz war an dieser Flanke ebenfalls viel weiter runter. Frage ist nur... Ursache oder Auswirkung?

Il alce di Cechia
02.06.2010, 13:36
wie gesagt, fahren kann man das locker
das ist sehr zäh das zeug
aber der verschleiß ist immer höher durch das rauhe
möglichst harte belege nehmen

evtl irgendwie was schleifen an der flanke damit es glatter wird

würde es an deiner stelle diese saison noch weiterfahren, im winter mich dann um das problem kümmern bzw beseitigen
wenns allerdings zu kritisch ist vom verschleiß, gleich was machen