PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Powertap mit Garmin Edge 500 oder 705



m4rc0
02.06.2010, 22:53
Hallo zusammen,

für meine neuen Cosmics mit Powertap SL+ Nabe, will ich mir evtl. einen neuen Radcomputer zulegen. Bisher war ich mit meiner Polar RS800CX "relativ" zufrieden, aber für die Leistungsmessung und Training wäre "Einer für alles" wohle besser.

Im Prinzip habe ich nun 3 Möglichkeiten:

1. Garmin Edge 500
Der Edge 500 ist halt schön klein und hat alle relevanten Funktionen, inkl. GPS-Daten.

2. Garmin Edge 705
Bis auf Temperatur und ein paar Anzeigeoptionen wohl alle Funktionen des Edge 500 und eben ein Navi.

3. Original PT-Computer + evtl. Polar RS800CX für GPS-Daten
Kommt wohl nicht in Frage, da zu viele Geräte am Lenker stören und auch optisch nicht so dolle sind.

Ich kann mich nicht wirklich zwischen den beiden Edges entscheiden, da die Navi-Funktion des 705 auch schon sehr verlockend ist. Was sind eure Erfahrungen zu diesen beiden Kombinationen mit Powertap Nabe? Funktionieren beide absolut problemlos im "Watt-Training" und im vollen Umfang, oder hat der Original-Computer auch seine Vorteile?

Die Suchfunktion im Forum habe ich schon genutzt und schon viel gelesen, allerdings gibt es mittlerweile bestimmt noch viel mehr Erfahrungen, speziell im Umgang mit dem Edge 500, der ja noch "relativ" neu ist.

Schon mal Danke!

Gruß,

Marco

goflo
03.06.2010, 07:57
Ich habe den Edge705, den 500er kenne ich nicht.
Ich habe aber auch den PT Computer, denn die die Drehmomentinformation liefert der 705er nicht. Es ist aber beruhigend, diesen Wert abfragen und Veränderungen bemerken zu können.
Der PT Comp ist im Betrieb nervig, weil er zu wenig Daten auf einmal anzeigen kann - das ist die Stärke der Garmins.
Ich persönlich würde niemals auf die Navi Funktion verzichten wollen, aber das musst du selber wissen.

m4rc0
03.06.2010, 11:17
Ja, die Navifunktion kenne ich von meinem Vista HCX, ist schon sehr praktisch. Zumal der Edge 705 viel kleiner und auch optisch schöner als mein Vista ist. Dazu alles in einem Gerät und nicht noch ein weiteres Extragerät. Allerdings fahre ich auch viel bekannte Strecken und hab zur Not ja mein Vista HCX.

Die Sache mit dem Drehmoment hört sich interessant an. Ob das der 500er darstellen kann, weiß ich auch nicht.

Was mich auch interessieren würde, ob man die Trittfrequenz, die die Powertap-Nabe ja auch messen kann, am Edge 500 oder 705 angezeigt lassen kann, oder ob das ausschließlich nur mit dem GSC 10 Sensor von Garmin geht?

TKun
03.06.2010, 11:50
Hi,
Trittfrequenz der Nabe wird auch auf dem Garmin angezeigt. Brauchst also den Garmin-Trittfrequenzsensor nicht.

Uve
03.06.2010, 12:05
Hi,
Trittfrequenz der Nabe wird auch auf dem Garmin angezeigt. Brauchst also den Garmin-Trittfrequenzsensor nicht.

gleiches gilt auf für die geschwindigkeit...nach knapp 5km über gps wird durch den 705er automatisch der radumfang des hr kalibriert und du bekommst die geschwindigkeit dann aus der hr-nabe übermittelt

goflo
03.06.2010, 12:06
Und der Cycleops Brustgurt entspricht ebenfalls dem ANT+ Standard und arbeitet mit dem 705er zusammen.

Mack
03.06.2010, 13:05
Ich fahr mittlerweile beide Kombi´s:

705 + Pt und den "Gelben" + PT...

Den Garmin möchte ich im Training (sehr viele Anzeigenfelder) nicht mehr missen. Nutze hier besonders die Navifunktion, damit ich ziemlich genau planen kann wie viele km es werden, auch Intervalle (Rundenmodus) kann man sich sehr übersichtlich am Display gestalten!!! Drehmoment? wozu? seh ich in der Auswertung... finde es wichtiger Ist- und Durchschnittswatt in Kombi mit der Zeit für jedes Intervall (Runde/Lap) übersichtlich zu sehen...

Weiteres Argument für mich ist der Einsatz vom 705 bei Trainingslagern im Ausland bzw. in unbekannten Gebieten... Hat schon was!!!

Nachteil: Man muss sich schon relativ viel Zeit nehmen um das Ding sinnvoll bedienen zu können... Mal schnell ne Stunde hinsetzen und das Teil läuft - is nicht!!!:heulend:

Den PT-Computer benutzt ich eigentlich nur in Rennen, da hat man meist eh nicht die Zeit großartig rumzudrücken bzw. nachzuschauen was grad los ist... entweder mitgehen, oder aussteigen:D - Der Vorteil hier ist einfach die Größe und der Preis... den Garmin möchte ich im Rennen nicht zerschießen;)

m4rc0
03.06.2010, 14:15
Danke für die Hinweise, das hört sich ja wirklich gut an!

Also wird Geschwindigkeit & Trittfrequenz der PT-Nabe an den Garmin übermittelt und auch angezeigt. Also kein Problem im Tunnel oder dichtem Wald? Das gilt für Edge 705 als auch Edge 500?

Die Trainingsoptionen des Edge 705 hatte die ursprüngliche Version des Edge 500 ja nicht, aber ist das nicht via Firmwareupdate ergänzt worden (hab irgendwo so was mal gelesen, bin mir aber nicht mehr sicher).

Zusammenfassend ist im Prinzip der Hauptunterschied wohl die Größe und die Navifunktion, alles andere sollte im Betrieb mit einer PT-Nabe annähernd gleich sein, korrekt?

goflo
03.06.2010, 14:43
Drehmoment? wozu? seh ich in der Auswertung... finde es wichtiger Ist- und Durchschnittswatt in Kombi mit der Zeit für jedes Intervall (Runde/Lap) übersichtlich zu sehen...




In der Auswertung siehst du das Drehmoment, aber wie willst du es auf Null setzen?
Oder steht in der PT-Anleitung Blödsinn?
Ich weiß es auch nicht genau und daher richte ich mich nach der Bedienungsanleitung.
Oder ist das Garmin Autozero mit dem Drehmoment auf Null setzen identisch?

Aber für diesen 512er Test braucht man auf jeden Fall den PT Computer - und mir ist es wichtig, diesen Wert immer wieder zu überprüfen.
Der 705er ist ansonsten natürlich 1000mal schöner zu bedienen, keine Frage.

goflo
03.06.2010, 14:45
Zusammenfassend ist im Prinzip der Hauptunterschied wohl die Größe und die Navifunktion, alles andere sollte im Betrieb mit einer PT-Nabe annähernd gleich sein, korrekt?

Im Betrieb ja, und wenn es dir egal ist, ob deine Nabe beim Drehmomenttest 899 oder 512 anzeigt und wenn das Garmin Autozero dasselbe ist wie das setzen des Drehmoments auf Null, das man laut Anleitung möglichst häufig machen soll, verzichtest du einfach auf den Gelben.

Biker68
16.06.2010, 10:04
Hi,
Trittfrequenz der Nabe wird auch auf dem Garmin angezeigt. Brauchst also den Garmin-Trittfrequenzsensor nicht.

Ist dem so? Wenn ja, weichen die Daten gegenüber dem garminsensor ab ?

m4rc0
20.06.2010, 21:26
Ist dem so? Wenn ja, weichen die Daten gegenüber dem garminsensor ab ?

Ich habe den Garmin-Sensor nicht, aber die Trittfrequenz wird durchaus akkurat angezeigt. Nur bei sehr holpriger Strecke kann es hin und wieder zu einer kleinen Abweichung kommen, das ist aber zu vernachlässigen.

Ich bereue meine Entscheidung für den Edge 500 nicht. Sieht super aus (schwarz/silber) und zeigt alle relevanten Daten zuverlässig an. Die GPS-Aufzeichnung ist sogar präziser als es die meiner Polaruhr mit G3 Sensor. In Kombination mit ner Powertapnabe spart man sich zudem Geschwindigkeitssensor und Trittfrequenzsensor, da beides direkt von der Nabe mittels ANT+ übertragen wird. Bisher keinerlei Probleme damit gehabt.

Abschließend kann ich für mich sagen, dass der Edge 500 der derzeit optimale Rad-Computer für mich ist (insbesondere in Kombination mit Powertap). Einzig die Kartenfunktion des Edge 705 könnte man evtl. vermissen, aber ich persönlich brauche die sehr selten und hab dafür zur Not auch noch nen Vista HCX rumliegen. Bin zufrieden ;)

Biker68
20.06.2010, 21:30
Hört sich super an.
Ich habe ja den Edge705 und seit Freitag die neuen LR mit PT Nabe.
Werde wenn es trocken bleibt morgen Nachmittag meine erste runde fahren damit.
Bin ja echt gespannt :ü.