PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knackende Cervelo Aero Stütze- Ursache?



cirujano
07.06.2010, 14:05
Habe seit dem letzten Wochenende ein Knacken in meier Cerverlo Aero Sattelstütze. Es handelt sich um dieses Model:
http://autobus.cyclingnews.com/photos/2007/tech/projectbike/cervelo-slc-sl07/Cervelo_SLC-SL_Project_Bike_seatpost.jpg

Beim Vor- oder Zurückrutschen knackt es. Sattel ist nach einem Wechel als Ursache ausgeschlossen. Die einzelnen Komponenten sind nochmals ordentlich eingefettet und die Rails des Sattel mit Dynamic Paste montiert.

Weiß jemand mit welchem Max.- Drehmoment der Sattel festgezogen werden kann? Hab bisher max 7 NM anliegen.

Beim Ruckeln hab ich bisher kein Spiel für den eingeklebten Kopf festellen können- ist jemandem dieser schon mal aus der Stütze rausgebrochen?

ktm_prestige
07.06.2010, 14:08
Bei meinem s2 war ganz das gleiche. Die Sattelstützte passt nicht zu 100% in den Rahmen, sie hat ein wenig Spiel. Am besten ist es wenn die Montagepaste abwischt - auch im Rahmen, dann festziehst und sie dann zb nachhinten einrasten lässt. Das knackt dann so schön ;)

Mr.Hyde
07.06.2010, 14:11
Bei einem Kumpel war es im Alu-Soloist auch die ungenaue Passung, er hat dann statt der Alustütze erst die Carbonstütze bekommen, war immer noch am knacken, dann gabs so eine kleine Messing-Shim für die Hinterkante, seither klappts.

Cervelo-Fan
07.06.2010, 20:11
.....
Beim Ruckeln hab ich bisher kein Spiel für den eingeklebten Kopf festellen können- ist jemandem dieser schon mal aus der Stütze rausgebrochen?


Der Alukopf ist bei mir zwar nicht an der Klebung aus dem Carbon herausgebrochen - aber er ist dort abgebrochen, wo die Klebung aufhört.
Es lohnt also, die Sattelstütze genau anzusehen und auch mal feste dran zu rütteln!

the_brain_mave
07.06.2010, 20:49
Wenn du schon ein Alushim hast, kann es auch zwischen Rahmen und Shim knacken --> Carbonpaste.

Bei meinem Alusoloisten war es übrigens der Bremszuggegenhalter, der hinten am Oberrohr den Zug hinaus führt (und ja, ich war auch fest davon überzeugt, dass es vom Sattel kommt).

Gruß.

vinzenz
07.06.2010, 22:14
Habe seit dem letzten Wochenende ein Knacken in meier Cerverlo Aero Sattelstütze. Es handelt sich um dieses Model:
http://autobus.cyclingnews.com/photos/2007/tech/projectbike/cervelo-slc-sl07/Cervelo_SLC-SL_Project_Bike_seatpost.jpg

Beim Vor- oder Zurückrutschen knackt es. Sattel ist nach einem Wechel als Ursache ausgeschlossen. Die einzelnen Komponenten sind nochmals ordentlich eingefettet und die Rails des Sattel mit Dynamic Paste montiert.

Weiß jemand mit welchem Max.- Drehmoment der Sattel festgezogen werden kann? Hab bisher max 7 NM anliegen.

Beim Ruckeln hab ich bisher kein Spiel für den eingeklebten Kopf festellen können- ist jemandem dieser schon mal aus der Stütze rausgebrochen?

kann mich den vorrednern nur anschliessen.. das messingshim scheint schon fast ein verschleissteil zu sein... bei mir hats das teil wieauchimmer ein wenig in den rahmen mit reingezogen, trotz der (jetzt nicht mehr vorhandenen) umbördelung... shim wieder rausgeholt, händisch gebogen, passt wieder..

cirujano
07.06.2010, 22:54
Habe einen SLC SL Rahmen.

Das vom Shim hab ich noch nie gehört. Die Passung im Rahmen werde ich demnächst mal mit viel neuer mal ohne Paste versuchen.

Hat jemand schon einmal eine offizielle Empfehlung zum Drehmoment für die Sattelstützklemme bekommmen, vielleicht bin ich mit 5 NM mittlerweile nach langem Gebrauch zu vorsichtig.

simplonix
08.06.2010, 11:39
Habe seit dem letzten Wochenende ein Knacken in meier Cerverlo Aero Sattelstütze. Es handelt sich um dieses Model:
http://autobus.cyclingnews.com/photos/2007/tech/projectbike/cervelo-slc-sl07/Cervelo_SLC-SL_Project_Bike_seatpost.jpg

Beim Vor- oder Zurückrutschen knackt es. Sattel ist nach einem Wechel als Ursache ausgeschlossen. Die einzelnen Komponenten sind nochmals ordentlich eingefettet und die Rails des Sattel mit Dynamic Paste montiert.

Weiß jemand mit welchem Max.- Drehmoment der Sattel festgezogen werden kann? Hab bisher max 7 NM anliegen.

Beim Ruckeln hab ich bisher kein Spiel für den eingeklebten Kopf festellen können- ist jemandem dieser schon mal aus der Stütze rausgebrochen?

Wenn du die Stütze zu weit rausziehst ist sie unten im Rahmen nicht mehr richtig geführt. Schieb sie mal 3-4 cm rein und probiers nochmal, wenns dann nicht mehr knackt ist dir dein Rahmen zu klein.:(

cirujano
08.06.2010, 11:44
Das ist definitiv ausgeschlossen.

cirujano
08.06.2010, 12:06
Gerade nochmal mit Cervelo telefoniert:

Sattelstütze soll mit 6NM angezogen werden
Sattelbefestigung 8NM.

Unter die Schelle Fett packen und reichlich Montagepaste auf die Stütze, Carbon Grease von Motorex sei auch einen Versuch wert.

simplonix
08.06.2010, 19:24
Gerade nochmal mit Cervelo telefoniert:

Sattelstütze soll mit 6NM angezogen werden
Sattelbefestigung 8NM.

Unter die Schelle Fett packen und reichlich Montagepaste auf die Stütze, Carbon Grease von Motorex sei auch einen Versuch wert.

Habe auch ein S2 und es wäre interressant ob es das ist, bitte um Rückmeldung obs funktioniert hat.

Soloist2
11.06.2010, 20:51
kann mich den vorrednern nur anschliessen.. das messingshim scheint schon fast ein verschleissteil zu sein... bei mir hats das teil wieauchimmer ein wenig in den rahmen mit reingezogen, trotz der (jetzt nicht mehr vorhandenen) umbördelung... shim wieder rausgeholt, händisch gebogen, passt wieder..

Ich kenne dieses Problem, zweimal ist mir die Sattelstütze schon an der Aluaufnahme gebrochen. Die zweite hat nur ein Jahr gehalten, der Sattel war mit den vorgeschriebenen 6 Nm montiert. Es fing auch mit Knackgeräuschen an. Die erste ist mir unterm Hintern weggebrochen, bei der zweiten habe ich die Haarrisse früh genug bemerkt. Aber ich musste schon sehr genau hinschauen. Der erste Bruch wurde auf Kulanz geregelt, der zweite - schaun wir mal.

magnum
11.06.2010, 21:05
Ich kenne dieses Problem, zweimal ist mir die Sattelstütze schon an der Aluaufnahme gebrochen. Die zweite hat nur ein Jahr gehalten, der Sattel war mit den vorgeschriebenen 6 Nm montiert. Es fing auch mit Knackgeräuschen an. Die erste ist mir unterm Hintern weggebrochen, bei der zweiten habe ich die Haarrisse früh genug bemerkt. Aber ich musste schon sehr genau hinschauen. Der erste Bruch wurde auf Kulanz geregelt, der zweite - schaun wir mal.

Die Stütze vom S2 hat keinen Alukopf.

Soloist2
12.06.2010, 11:40
Die auf dem Foto abgebildet ist schon. Ist ja auch kein S2.

magnum
12.06.2010, 12:42
Die gibts aber schon seit 2009 nicht mehr. Auch als Ersatzteil nicht mehr.

simplonix
17.06.2010, 19:47
Is jetzt das knacken schon weg ?.Würde dich dringend bitten mich an deinen Erfahrungen teilhaben zu lassen.

supertester
27.03.2012, 15:19
Frage von mir zu diesem alten thema. Mein geliebtes S3 hatte "natürlich" auch Knacken. Habe alles dran gepappt. Fette Ladung Dynamics Monatgepaste brachte Besserung.
Das Wandern war bei mir so extrem, dass es sogar auf Video fesgehalten werden konnte.

Meine Frage wäre, ob es da zum "Spachteln" noch etwas Härteres als Dynamics Paste gibt? :confused:

(Hält bei mir erstmal, befürchte aber, dass es der Nutzung nicht standhält und nach wie vor wandert. War nichtmal akustisch so schlimm, blödes Gefühl unterm Po und beim Treten. Spiel unterm Po vermutlich so 3mm.)

simplonix
27.03.2012, 19:37
Also wie schon mal gepostet ist bei mir das Problem mit einer zu kurzen Sattelstütze aufgetreten. 3mm vor und zurück wie von dir beschrieben, dann ein klein wenig reingeschoben das Sie unterhalb des Oberrohres geführt war und alles hat gepasst. Ich habe sicherlich auch keine Mörderüberhöhung gefahren, es wäre vielleicht ein ausprobieren wert ;)

Ich kann mir das ehrlich gesagt nicht anders erklären, ansonsten wären es ja Fertigungstoleranzen und dann würde ich mit dem Rahmen ganz was anderes machen :mad:

cirujano
27.03.2012, 21:15
Bei mir kommt und kam es nur zur Geräuschentwicklung, wenn ich die Sattelstütze auf einer Tour verstellt habe. Wenn ich zu Hause alles sauber mache und neu mit Grease einschmiere ist Ruhe.

Das mit dem Wandern wundert mich schon sehr, die angegebenen 6 NM sind schon recht ordentlich. Ich würde in so einem Fall einen Händler oder den Importeur kontaktieren.

supertester
27.03.2012, 22:26
Gebraucht gekauft. Cervelos derzeitige Situation ist ja bekannt. Das spare ich mir direkt.
Es hält ja so, war aber zu Demonstrationszwecken ganz ohne jedes "Grease" schon derb.

Wie gesagt störte es mich wneiger vom Geknacke, was nervtötend laut war, sondern mehr vom unsicheren Gefühl unterm Po. Aber jetzt hälts ja erstmal, eingekleistert mit Dynamics Paste.

Dem Vorbesitzer war das ganze völlig unbekannt. So unterschiedlich sind die Empfindungen.
Bei Gelegenheit lade ich das Video von gestern mal hoch und poste hier Link.

lucabrasi
27.03.2012, 22:54
ich habe meine sattelstütze in rahmenfarbe weiss lackieren lassen.
schöner nebeneffekt: das leichte untermass der sattelstütze ist ausgeglichen, passt jetzt perfekt :D

Hansi.Bierdo
27.03.2012, 22:57
Meine am Soloist knackt und bewegt sich auch. Voll nervend. Mit Dynamics rutscht sie nicht mehr nach unten, aber ich messe vorsichtshalber alle paar Tage mal nach.

Jetzt ist vor kurzem ein Knarzen der Klemmung dazugekommen.Vermute ich jedenfalls, denn das zwei Sattel knarzen kann ich mir fast nicht vorstellen. Hat dazu jemand ne Idee?

Hansi.Bierdo
28.03.2012, 18:23
Jetzt hab ich mal nachgeforscht, mit einem vermutlich traurigem Ergebnis, aber seht selbst:

http://www.bitpull.org/images/SDC11092.JPG
http://www.bitpull.org/images/SDC11093.JPG
http://www.bitpull.org/images/SDC11096.JPG

Hier das letzte Bild in Originalgröße (http://www.bitpull.org/images/SDC11096.JPG) (Achtung: 2,5MB).

Der Frame ist wohl tot, oder? Kann man den noch fahren und den Riß beobachten oder ist das eher gefährlich, bei einem Sattelstützenauszug von knapp 30cm?

lucabrasi
28.03.2012, 19:40
kommt drauf an wie tief die stütze im rahmen steckt, wenns nur 5 cm sind wär ich vorsichtig, bei 15 cm wüsste ich nicht was da passieren sollte.
reinrutschen kann die stütze nicht und abbrechen auch nicht..

Hansi.Bierdo
28.03.2012, 19:44
Es sind knappe 11cm. Und nu? :D

Ich mach mal ne Markierung am Ende des Risses und kucke nach jeder Fahrt.

ronny.hoe
28.03.2012, 20:28
hi hansi.b.

mit einem kleinen 1,5 mm bohrer re + li ein kleines löcherl bohren - vielleicht stoppt das den riß re + li.

m f g

ronny.hoe

principia-1
28.03.2012, 21:47
Ich würd ihn beerdigen :Angel:

lucabrasi
28.03.2012, 22:51
Es sind knappe 11cm. Und nu? :D

Ich mach mal ne Markierung am Ende des Risses und kucke nach jeder Fahrt.

bei 11 cm kann eigentlich auch nix passieren, überleg mal, auch wenn das sattelrohr ganz durchreisst kann die stütze höchstens nach oben raus. da müsste schon ne sehr große bodenwelle kommen....

Deichradler
28.03.2012, 23:18
bei 11 cm kann eigentlich auch nix passieren, überleg mal, auch wenn das sattelrohr ganz durchreisst kann die stütze höchstens nach oben raus. da müsste schon ne sehr große bodenwelle kommen....

Ist doch Mumpitz !

Wenn Dir was an dem Teil liegt, schicke die Fotos zu MI:TECH , die sagen qualifiziert obs geht !

simplonix
29.03.2012, 05:50
Jetzt hab ich mal nachgeforscht, mit einem vermutlich traurigem Ergebnis, aber seht selbst:



Hier das letzte Bild in Originalgröße (http://www.bitpull.org/images/SDC11096.JPG) (Achtung: 2,5MB).

Der Frame ist wohl tot, oder? Kann man den noch fahren und den Riß beobachten oder ist das eher gefährlich, bei einem Sattelstützenauszug von knapp 30cm?

Da hast du wohl zu fest angezogen:(, hast du meinen Tipp mal ausprobiert und die Stütze tiefer reingeschoben? Es würde mich sehr interessieren obs geholfen hätte. Auch wenns dir jetzt nat. nicht mehr hilft.

supertester
29.03.2012, 10:22
Das tiefer Reinschieben ist sicher sinnvoll, aber woher nehmen? :confused:
Dann ist die Sitzhöhe in meinem Fall ca. 5cm zu niedrig.

Problem bei diesen Integrierten ist ja, dass sie so verdammt knapp bemessen sind, wohl um noch paar Gramm rauszuholen.
Mein Madone habe ich mit ca. 3000 Euro Verlust verkaufen müssen, da es nicht mehr fahbar war. Bei jedem normalen Rahmen hätte ich mir "en passent" längere neue Stütze reingeschoben. Der Madone war unfahrbar.
Zum Vergleich: Wollte 54cm Rahmen, musste 56cm holen, damit es überhaupt fahrbar war. Nach halbem Jahr Dehnen wäre ich bei 58cm, ggf. 60cm gewesen.


Tipp noch von mir zum Geräusch: Radschrauber erklärte mir, sowas mit Cola (Red Bull) Dose zu behandeln.

Problem ist ja, dass der Klemmmechanismus eigentlich Fehlkonstruktion ist. Vorne und hinten leigt Kraft an, seitlich gar keine. Hat das Rohr dann Spiel, wie bei jedem hier, passiert ggf. das, was Hansi.Bierdo errlebte.

sinixx
29.03.2012, 10:28
das mit dem kleinen Bohrer sollte helfen.

Wenn Du es so lässt hast Du an der Kerbe (Rissspitze) erhebliche Kerbwirkung, so dass der Riss mit sicherheit sich weiter ausdehnt. Eine Bohrung reduziert die Kerbwirkung (größerer Radius als jetzt) erheblich. Den Spezialisten Faragen schadet aber auch nie.

Bergvermeider
29.03.2012, 12:04
Hallo. Nichts für ungut, aber das sieht nach zu kleinem Rahmen aus, durch die zu lange Sattelstütze fährt man dann schnell den Rahmen auseinander.
Die Hebelkräfte waren einfach zu groß.
eventuell bekommt das einer, der mit WIG auf Aluninium erfahrung hat, wieder geschweißt.
Wäre aber auch nur Flickwerk.

supertester
29.03.2012, 14:09
Hallo. Nichts für ungut, aber das sieht nach zu kleinem Rahmen aus, durch die zu lange Sattelstütze fährt man dann schnell den Rahmen auseinander.
Die Hebelkräfte waren einfach zu groß.
eventuell bekommt das einer, der mit WIG auf Aluninium erfahrung hat, wieder geschweißt.
Wäre aber auch nur Flickwerk.

Wobei ich mich frage, ob der Rahmen nicht einfach mies konstruiert ist. :confused:

Ich habe gleichen Rahmen als S3. Um die Stütze wirklich drin zu haben, müsste ich mit 185cm anstatt 54cm Rahmengröße wohl einen 60er fahren. Ich hoffe nur, dass bei mir dank massig Paste und Carbon Stützte erst die Stützte bricht, dann der Rahmen.

medias
29.03.2012, 14:14
185 und 54 passt das ?
Abgesehen davon war eine ovale Stütze noch nie eine gute Wahl.

Il alce di Cechia
29.03.2012, 14:55
185 und 54 passt das ?
Abgesehen davon war eine ovale Stütze noch nie eine gute Wahl.

das passt, ist halt äußerst sportlich

supertester
29.03.2012, 17:31
185 und 54 passt das ?
Abgesehen davon war eine ovale Stütze noch nie eine gute Wahl.


Ich wollte sie auch sicher nicht haben, aber sie war nunmal dran, als ich diesen Traum von Rahmen erhielt.
Das S3 ist für mich in der Ebene absolutes Nonplusultra. Aber die Stütze hätte es für mich nciht gebraucht.
54 passt super für mich (!). Spacerfrei montiert. Viel idealer kann es nicht passen. :)

Der Rahmen ist super, super verarbeitet, aber integrierte Systeme werde ich nie mögen.
Im Vergleich zu Treks Seatpost aber alles toll.

medias
29.03.2012, 17:51
Du denkst dieser Rahmen macht dich scneller in der Ebene?

cavale alezane
29.03.2012, 18:44
Jetzt hab ich mal nachgeforscht, mit einem vermutlich traurigem Ergebnis, aber seht selbst:[IMG] Hier das letzte Bild in [IMG] Der Frame ist wohl tot, oder? Kann man den noch fahren und den Riß beobachten oder ist das eher gefährlich, bei einem Sattelstützenauszug von knapp 30cm? Och Hansi, das ist ja gemein.

Würd ich, wie vorgeschlagen, erstmal beim Hersteller reklamieren.

Zweite Option: Ein guter Freund von mir (bei Karlsruhe) kann Alu Schweissen und kennt einen Lackierer bei einem grossen deutschen Automobilhersteller. Vielleicht ist das auch eine Option. Er hatte nämlich vor 3 Jahren an seinem wunderschönen De Rosa einen Abbruch des Oberrohres vom Sattelrohr, der bis dato einwandfrei hält.

Dritte Option: besprich doch mal das Ausfräsen mit dem Hersteller-Technikern. Die wissen ja, welche Rückläufe es bei den Rahmen gibt.

Meld Dich also, wenn Du nicht weiter kommst. Soweit wohnen wir ja nicht weg voneinander.

cavale alezane
29.03.2012, 19:51
Hatte den Faden noch offen und auf das Foto nochmal geschaut:

Der Vorwurf, Du hättest die Sattelstütze zu weit draussen ist völliger Unsinn. 11 cm reichen bis weit über die Löcher für die hinteren Streben. Aber Du hast die Sattelstütze wegen dem "Knarzen" aber zu straff angezogen.

Somit sollte nach meinem Ermessen dadurch, daß Du den Riss von oben rein abfräst das Problem durchaus behebbar sein. Das Rohr da oben ist dann eben funktionell ein bisschen kürzer. Wenn Du dann ganz auf Nummer sicher gehen willst, kannst Du ja bei Cervelo nach einer etwas längeren Sattelstütze anfragen. Definitiv kannste damit weiterfahren.

supertester
29.03.2012, 20:40
Du denkst dieser Rahmen macht dich scneller in der Ebene?

Nicht im Schnitt, insbesondere nicht, wenn ich meine Grundlagenrunden fahre. Aber bei Antritten habe ich wie bei keinem anderen Rahmen das Gefühl von Vortrieb. Die Aeordynamik spielt da sicherlich völlig untergeordenete Rolle, daher auch meine Ablehnung zur Stütze. Wäre sicherlich mit rundem Rohr nicht nennenswert langsamer.
Ob man den Listenpreis dafür zahlen muss, soll jeder selbst entscheiden, aber das Ding geht gut ab.

Mag aber auch einfach dran liegen, dass mir die Geo taugt.

Hansi.Bierdo
29.03.2012, 22:27
Och Hansi, das ist ja gemein.

Würd ich, wie vorgeschlagen, erstmal beim Hersteller reklamieren.

Zweite Option: Ein guter Freund von mir (bei Karlsruhe) kann Alu Schweissen und kennt einen Lackierer bei einem grossen deutschen Automobilhersteller. Vielleicht ist das auch eine Option. Er hatte nämlich vor 3 Jahren an seinem wunderschönen De Rosa einen Abbruch des Oberrohres vom Sattelrohr, der bis dato einwandfrei hält.

Dritte Option: besprich doch mal das Ausfräsen mit dem Hersteller-Technikern. Die wissen ja, welche Rückläufe es bei den Rahmen gibt.

Meld Dich also, wenn Du nicht weiter kommst. Soweit wohnen wir ja nicht weg voneinander.

Ferdchen, bist du das? ;)

Der Rahmen wurde gebraucht gekauft. Ich hab heute auch die Risse aufgefeilt. Sieht und fühlt sich eigentlich ganz gut an. Morgen Probefahrt. :)

cavale alezane
29.03.2012, 22:32
Jepp. Ich bin das. Schau: klick (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?218027-R%E4tsel-des-Alltags&p=3897986#post3897986)

Hab ich eben schon gelesen im Parallelfaden, daß Dein Mut mit gutem Erfolg gekrönt war. Ich denke, wenn Du die Sattelstütze nun großzügig lang im Rahmen hast, sollte da nix mehr passieren. Benutzt Du Carbonmontagepaste? Gfs. kannst Du auch ein bisschen Klarlack auftragen, damit sie dicker wird...z.B. Nagel-überlack der Freundin verwenden und flächig draufpinseln. Ich hätte da keine Sorgen mehr. Nur aufs Klemmen musste noch aufpassen, daß es schön gleichmässig den Druck auf die Stütze verteilt und nicht zu straff ist.

Hier (http://www.light-bikes.de/forum/archive/index.php/t-1563.html) findest Du noch ein paar Infos, wie tief eine Sattelstütze im Rahmen sein sollte.

Bin gespannt auf die Fotos morgen. Vielleicht gibts ja doch noch Kritik am Handwerker. 286651