PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1-2 Fragen nach Speichenbruch bei Gigantex-Felge



magnum
08.06.2010, 18:46
Hy,

nach einem kleinen Speichenbruch stellen sich mir 1-2 Fragen:

Welche Speichenspannung verwendet man/ihr üblicherweise bei den Gigantex-Felgen?
Ist eine der zahllosen 50mm-Gigantex-Felgen mit innenliegenden Nippeln die als komplett-LRS um die 400€ und oft drunter gehandelt werden.

Und welche Speichen werden da verbaut? Sind schwarze Aero-Speichen, allerdings nicht wie bei Sapim linsenförmig, sondern eckig.

Und die Preisfrage: Welche Speichenlänge? Ich hoffe OCLV schreibt hier später noch rein, um welche Naben es sich handelt. Ist eine HR-Nabe, sehr ähnlich den AC-Naben mit 2 gleich hohen Flanschen.

Danke!

Kjeld
08.06.2010, 18:51
Ist eine HR-Nabe, sehr ähnlich den AC-Naben mit 2 gleich hohen Flanschen.


Klingt nach Profiline / Eurace / Chin Haur (wobei auch American Classic von Chin Haur hergestellt werden).

Für den Fall, dass Du neu einspeichen willst: Bei bis zu 24 Speichen kann man die rechte Seite einfach kreuzen und alle Speichen nach außen legen. Das gibt dem Rad mehr Seitensteifigkeit und gleicht die Spannungsverhältnisse links / rechts sehr gut aus. Bei cxRay - Speichen liegt bei den einfach gekreuzten Speichen das Kreuz schon im flachen Bereich, so daß es auch keine Platzprobleme mit dem Schaltwerk gibt.

magnum
08.06.2010, 18:54
Ja. Chin Haur war mal sein Tip.

Kjeld
08.06.2010, 18:56
Ja. Chin Haur war mal sein Tip.

So eine?

http://shop.eurace.de/Naben/Strasse/Profiline-Hinterradnabe-schwarz::5.html

magnum
08.06.2010, 19:11
Kommt hin.

magnum
10.06.2010, 11:09
Niemand eine Idee zur Speichenspannung? Kommt schon...

Marco Gios
10.06.2010, 11:13
Nach Gefühl? Ich glaube kaum ein Speichen-Meister benutzt ein Tensiometer sondern eher die eigene Erfahrung. Auch wenn ich sowas eher selten machen: Die von mir selbst aufgebauten LR haben auch immer Spannung nach Gefühl bekommen und die leben alle noch undhaben nie Mucken gemacht. IMHO sollte man manche DInge nicht zu wissenschaftlich angehen.

magnum
10.06.2010, 11:23
Bitte keine Diskusion darüber ob man jetzt n Tensiometer nimmt oder bei Vollmond eine blonde Jungfrau die Speichen zupfen lässt... :)

Kjeld
10.06.2010, 11:29
Nach Gefühl? Ich glaube kaum ein Speichen-Meister benutzt ein Tensiometer sondern eher die eigene Erfahrung. Auch wenn ich sowas eher selten machen: Die von mir selbst aufgebauten LR haben auch immer Spannung nach Gefühl bekommen und die leben alle noch undhaben nie Mucken gemacht. IMHO sollte man manche DInge nicht zu wissenschaftlich angehen.

Genau. Hinten rechts und vorn müssen sie "pling" sagen, hinten links ist ein mittleres "plong" auch ausreichend. Bei "plung" ist die Spannung zu gering.

Wichtiger ist im übrigen, daß die Speichen alle in etwa gleich stark gespannt sind; Gleichheit ist hier wichtiger als Freiheit, oder so.

alfton
10.06.2010, 11:30
Genau. Hinten rechts und vorn müssen sie "pling" sagen, hinten links ist ein mittleres "plong" auch ausreichend. Bei "plung" ist die Spannung zu gering.

Wichtiger ist im übrigen, daß die Speichen alle in etwa gleich stark gespannt sind; Gleichheit ist hier wichtiger als Freiheit, oder so.

Genau und wenn es "knarz" gemacht hat, ist die Spannung doch zu hoch gewesen ...

Marco Gios
10.06.2010, 12:31
Das schwächste Glied der Kette sind die Speichennippel. Wenn man aber kein absoluter Grobmotoriker ist (als solcher sollte man ohnehin kein Laufrad bauen und zentrieren) bekommt man über den Nippelspanner genügend Feedback und kann aufhören, lange bevor der Speichennippel rund gedreht ist.

Kjeld
10.06.2010, 12:36
Das schwächste Glied der Kette sind die Speichennippel. Wenn man aber kein absoluter Grobmotoriker ist (als solcher sollte man ohnehin kein Laufrad bauen und zentrieren) bekommt man über den Nippelspanner genügend Feedback und kann aufhören, lange bevor der Speichennippel rund gedreht ist.

Das kommt sehr auf den Nippel und auf den Speichenschlüssel an. Bei der Kombi Sapimnippel und schwarzer Parktoolschlüssel dreht sich nichts rund, da reißt der Nippel eher auf und durch.

OCLV
10.06.2010, 13:15
Ja sind die Chin Haur Naben, in Verbindung mit den 50mm Giganex Felgen für innenliegende Nippel, dazu PRYM Speichen (eher rechteckig als linsenförmig).

Das Problem bei den Dingern (die es so für 400 € gibt) ist, dass die nicht gut aufgebaut sind. Durch eine ungünstige Wahl des Nippels wird das abknicken der Speichen am Ausgang des Felgenlochs noch begübnstigt. Das mögen die Speichen gar nicht...

Gerade bei LR mir so wenig Speichen (im Prinzip alles mit weniger als 28), würde ich zumindest die komplette Seite auf der die Speiche gebrochen ist, austauschen, da du sonst in 1000 km wieder einen Speichenbruch hast.

Speichenspannung ist Erfahrungssache. Ist mit Drehmomenten auch so: ein guter Mechaniker kommt ohne Drehmomentschlüssel aus.

Marco Gios
10.06.2010, 13:34
... da reißt der Nippel eher auf und durch.

Sag ich ja: Nix für Grobmotoriker. :D Ich habe auch einen PT-Schlüssel und irgendwann sagt normalerweise der gesunde Menschenverstand: "Nu is stramm genug!"

MegaPlus
10.06.2010, 20:11
Genau. Hinten rechts und vorn müssen sie "pling" sagen, hinten links ist ein mittleres "plong" auch ausreichend. Bei "plung" ist die Spannung zu gering.

Die Frage mit dem Ton beim Anzupfen hab ich mir auch schon oft gestellt.
Kann man das mit einem Gitarenton vergleichen?
Welchen Ton kann man in etwa als Richtwert nehmen, um in etwa richtig zu liegen? Jetzt mal unabhängig von genauer Felgenhöhe/ Speichenlänge und Speichenart.

Ich sehs schon kommen und lass meine Holde die Gitarre zupfen, wenn ich nen LRS nachzentrier :D

stebbele
10.06.2010, 22:09
Die Frage mit dem Ton beim Anzupfen hab ich mir auch schon oft gestellt.
Kann man das mit einem Gitarenton vergleichen?
Welchen Ton kann man in etwa als Richtwert nehmen, um in etwa richtig zu liegen? Jetzt mal unabhängig von genauer Felgenhöhe/ Speichenlänge und Speichenart.

Ich sehs schon kommen und lass meine Holde die Gitarre zupfen, wenn ich nen LRS nachzentrier :D

Wenns wie das hohe E klingt, hast Du weniger als 1000km, bis die erste Saite, ääääh Speiche reißt - bin ich froh, daß ich Bass spiele, da reißt nix :D