PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : campa-neuling braucht rat



Allez pro
01.03.2004, 20:24
also...ich, campa-neuling, bauche neue laufräder und hab mir die protons ausgesucht.....

gibts denk ich mal nix zu meckern...leicht, stabil, günstig...was will man mehr...

jetzt kommt das aber....

ich fahr ne shimano schaltung!!!

ich weiß, es gibt nen shimano freilauf..aber, der ist schwer und aus stahl...

jatzt kommt die frage...

FRAGE: kann man die campa cassette ohne vorbehalte auch mit shimano kette, schaltwerk uns sti's fahren???

ohne vorbehalte heißt für mich, ohne einbußen beim schalten und ohne kettenspringen und so...

was meint ihr, gibt's wehn mit ernsthaften erfahrungen???

danke für die hilfe...vielleicht werd ich ja auch ganz wechseln.....


thx...:p

LKG
01.03.2004, 20:35
Oh, oh, jetzt gibts wieder Mecker, denn das Thema ist echt durch...
Ja, soll funzen, aber doch mit ganz leichten Einschränkungen, benutze mal die Suchfunktion !!
Gruß LKG

floh
01.03.2004, 20:37
klappt umgekehrt besser. in deinem fall besser gleich shimano-körper (+50gr) oder dann marchisio ritzel.

messenger
01.03.2004, 20:48
Wegen 50gr.?:confused: :rolleyes:
Sei froh, daß es die Protons auch mit Shimano-Freilauf gibt; ist die einzig sinnvolle Lösung.

Damit bist Du auch Shimano10-Kompatibel, falls Du später mal aufrüsten willst...

Gruß mess.

Allez pro
01.03.2004, 21:07
@ LKG...

nich mecker...ich hab ja die suchfunktion benutzt doch kein für mich befriedigendes ergebniss erzielt....

es geht auch nicht um die 50g..

hab ein einem anderen beitrag gelesen, das die nabe aus alu und der freilaf aus stahl ist und für mich selbst dann gedacht, ob das wohl gut erscheint...

lass mich aber gern belehren.....;)

floh
01.03.2004, 21:11
es würde weniger sinn machen, wenn der shimano-freilauf auch aus alu wär. die 9fach-shimano-ritzel sind dafür nicht optimal, da die verzahnung zu wenig tief ist. müsste man fast titan nehmen und dann werden sie wieder zu teuerer.

Allez pro
01.03.2004, 21:19
alles klar....

nun, du würdest also den shimano freilauf vorziehen und nicht das risiko der fehlschaltung eigehen???

floh
01.03.2004, 23:16
ja. bin letztes jahr shamals mit dura-ace gefahren, die schaltung liess sich nicht perfekt einstellen, vom 18 auf 19 hat's immer geholpert (oder sonst woanders). nimm die 50gramm mehrgewicht in kauf, ist die bessere wahl, glaub mir.

Allez pro
02.03.2004, 10:42
@ floh.....

ja, so liebe ich es...klare worte....

meinen dank...werd dann wohl shimano-freilaf raufmachen....

400er
02.03.2004, 12:56
LASS DIE FINGER VON CAMPA-LAUFRÄDERN MIT SHIMANO-FREILAUF!

Ich bin selbst die Protons in BEIDEN Varianten gefahren (es gab einmal eine Zeit, da war ich noch von Campa überzeugt...):
Der Campa-Freilauf ist top, aber der Shimano-Freilauf ist aus einem Drecks-Stahl, so dass sich die Einzelritzel der Kassette in die Verzahnung des Rotors einarbeiten, bis du sie fast nicht mehr abziehen kannst!
Um gleich vorzubeugen:
Ja, es war eine Ultegra-Kassette mit Ritzelträger für die grossen Ritzel. Trotzdem arbeiten sich die kleinen Ritzel ein.
Ja, es ist durchaus möglich, dass diese Art von "Materialverdichtung" erwünscht ist und irgendwann einmal aufhört. Als Maschinenbauer sage ich dazu nur: Ausschuss!!
Nein, Campa leistet keinen Austausch des Rotors auf Garantie, weil sie behaupten, die Shimano-Ritzel seien nicht maßhaltig. Komisch, aber diese Ritzel machen keine Probs auf Rotoren von Shimano, DT, und...

Also: nimm lieber den Campa-Rotor mit Campa-Ritzeln. Die schalten schliesslich gut genug.

Gruß
Jürgen

floh
02.03.2004, 13:30
hm, hab ich hier auch schon gehört, dass der rotor aus butter-stahl bestehen soll. ich bin auf meinen nucleons auch den shimano-rotor gefahren, nach 10'000km hab ich die eigentlich immer noch problemlos runterbekommen...