PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Quantec SLR - Umbau Zeitfahr-/Triarad??



koto
20.06.2010, 11:38
HAllo Gemeinde!

Ich hab ein Quantec SLR in RH 54 - ist mein Trainingsrad!

Da ich künftig auch einige Trias und Zeitfahren bestreiten möchte, aber erst mal kein reines Zeitfahrrad anschaffen will, nun die Frage:

Ist ein kostengünstiger Umbau (vorhandene Teile sollen so weit wie mgl. dran bleiben - soll ja auch weiterhin als TR Rad benutzt werden!) möglich bzw. sinnvoll?

Was ist unbedingt notwendig - Lenkbereich, Sattel, Stütze?

Schon mal besten DAnk für eure Tipps!

Pizzaboy501
20.06.2010, 12:15
Also Tria Räder werden ja in der Regel mit etwas kürzeren Oberrohren gefahren und haben einen steileren Sitzwinkel (um die Oberschenkel für das Laufen zu schonen. ALso brauchst du eine Sattelstütze mit Versatz nach vorne (siehe http://www.triathlon.de/geknickte-sattelstutzen-mehr-nach-vorn-fur-die-aeroposition-1405.html) und evtl. einen kürzeren Vorbau.

Dann brauchst du noch einen Lenkeraufsatz (je nach Gusto, da musst du probieren. Syntace baut sehr hoch, Oval Aufsätze sind ziemlich flach und daher besser geiegnet an einem RR, das ja ein längeres Steuerrohr als ein TT Rad hat)

Anfangs würde ich nicht komplett auf Aerolenker mit Endschalthebeln umbauen, da mit normalen Rennbügel + Aufsatz dein RR erstmal vielseitiger ist.

Zusammengefasst brauchst du:
- eine nach vorne gekröpfte Sattelstütze
- evtl. einen kürzeren Vorbau
- einen Lenkeraufsatz


Ach ja sinnvoll ist der Umbau zum Probieren am Anfang alle mal, wenn dich das Triafieber packt kannst du immer noch aufrüsten. Ich habe es auch so gemacht, erstmal auf dem RR gefahren, anfangs sogar ohne Aufsatz und mir dann habe ich Anfang letzten Jahres mein RR verkauft und mir eine Zeitfahrmaschine geholt, die ich das ganze Jahr fahre. Allerdings schraube ich mir über Herbst und Winter einen normalen Rennbügel mit STIs drauf und wechsel im Frühling wieder auf Aerolenker.

koto
20.06.2010, 13:06
Anfangs würde ich nicht komplett auf Aerolenker mit Endschalthebeln umbauen, da mit normalen Rennbügel + Aufsatz dein RR erstmal vielseitiger ist.

Zusammengefasst brauchst du:
- eine nach vorne gekröpfte Sattelstütze
- evtl. einen kürzeren Vorbau
- einen Lenkeraufsatz



Vielen Dank für die Tipps!

So in etwa hab ich mir das schon gedacht!

Sattelstütze sollte kein Problem sein - Vorbauten hab ich ja auch noch zur Genüge!

Aber welche Lenkeraufsätze (für 31,8er Lenker) sind in Kombi mit normalem Rennbügel (3T Rotundo Pro) neben dem Oval noch zu empfehlen?

Pizzaboy501
20.06.2010, 13:13
es gibt auch von 3T einen (http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=15969;page=1; menu=1000,4,133,134;mid=9;pgc=0;ID=aebd928127d3a9f 9ced8cf5b83cf4aea)
Der sieht auch flach aus, aber ist teuer da du noch Extensions kaufen musst.

Flach sind auch die Teile von Vision (z.b. http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=15969;page=1; menu=1000,4,133,134;mid=9;pgc=0;ID=aebd928127d3a9f 9ced8cf5b83cf4aea)
Die gibt es auch mit verschiedenen Extensionformen

und ein Klassiker schlechthin ist der Profile Design T2 (http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=15969;page=1; menu=1000,4,133,134;mid=9;pgc=0;ID=aebd928127d3a9f 9ced8cf5b83cf4aea)

Da kannst du mit etwas Bastelei die Extensions auch unter dem Lenker montieren.

Wie beim Sattel gilt bei der Extensionform probieren, nicht jeder kommt mit den flachen S-Bends zurecht.

koto
20.06.2010, 13:24
Super!

Schon mal besten DAnk!

Da wird ja dann wohl was passendes bei sein!!!!!